Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Blues-Cajun-Country-Trip

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Christian Sommer
Offline
Beigetreten: 29.05.2022 - 08:18
Beiträge: 4
Blues-Cajun-Country-Trip
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
06.06.2022 bis 15.06.2022

Hey zusammen,

ich plane mit meinem Sohn einen RV-Trip ins Kernland des Blues und der Cajun Music. Am 5.6. landen wir in Atlanta. Am 6.6. holen wir unser C19 von Cruise America in Duluth und fahren dann in den Süden. Wir beginnen am 6.6. mit dem Besuch des Grabes von Hank Williams in Montgomery und fahren dann durch nach New Orleans, wo wir mindesten 2 Nächte bleiben. In beiden Städten haben wir KOA-Plätze gebucht. Ab dann sind wir offen, möchten aber auf jeden Fall noch einmal in die Swamps fahren und - bevor es zurück geht - wollten wir bis Clarksdale kommen (Crossroads). Am 14. abends müssen wir dann wieder in Atlanta sein, weil wir am 15.6. nachmittags wieder zurück fliegen.

Wir wollen die Landschaft und die kleinen Städte entlang der Route geniessen. Außer New Orleans müssen es keine großen Städte sein.

Wir sind RV-Anfänger, insbesondere in US. Habe mich schon intensiv mit dem Thema befasst, es wird aber trotzdem eine Herausforderung.

Über schöne Ideen oder Empfehlungen (Campgrounds!) entlang dieser Route(n) würde ich mich freuen. Leider haben wir ja nicht viel Zeit.

Der Plan sieht wie folgt aus:

5.5. - Ankunft in Atlanta

6.5. - 13.00 Uhr Pickup des Wohnmobils / Einkauf / Fahrt nach Montgomery -> KOA CG11091 Atlanta Hwy

7.5. - Hank Williams Grab & Museum. ca. 12.00 Uhr Fahrt nach New Orleans - > Abends Ankunft KOA New Orleans

9.5. - Fahrt nach Cocodrie (oder ähnliches Ziel in den Swamps

10.-13.5. - Fahrt nach Norden bis Clarksdale.

14.5. - Fahrt nach Atlanta

15.5. - Morgens Rückgabe des Camping-Mobils - Transfer zu Flughafen - Rückflug

Grüße

Christian

https://goo.gl/maps/yGDB1u3uCAHPahoc7

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2515
RE: Blues-Cajun-Country-Trip

Hallo Christian!

Ich habe mir eure Route am Google Map angeschaut.

Es ist schon viel Fahrerei.

Ich versuche dir einige Gedanken auß meinem Blickwinkel weiter zu geben.

Bedenke, als Anfänger, vielleicht gleichzeitig auch Anfänger in USA, das Womo, wenn auch klein, ist kein Rennauto.

Um die vielen Meilen werdet ihr wohl oder überl die Interstates fahren müssen, dort kann man auch etwas schneller vorwärts kommen.

Ich habe die Ziele in Google eingegeben und volgendes kam raus.

1. Tag - Übernahme -> KOA  ==> ca. 150 Meilen

Ihr kommt meistens erst am Nachmittag vom Hof runter, danach noch der Einkauf, der als Anfänger doch meistens länger dauert als man plante. Danach noch ca. 150 Meilen, das ist relativ viel, da ihr auch in die Rushhoure reingeraten werdet. Das Glück für euch speilt aber doch etwas mit, im Mai, bzw. jetzt, sind die Tage, auch da unten, etwas länger. Man soll mit einem Womo möglichst nicht in der Nacht fahren.

2. Tag - Ihr wollt von dem Memorial bis New Orleans. Das sind ca. 310 Meilen. Da müsst ihr wieder die Interstate nehmen, und von dem Memorial besser früher weg kommen. Ihr werdet unterwegs noch tanken müssen, auch Pausen sind notwendig, das braucht alles Zeit.

3. Tag - New Orleans, hier kann man Womo stehen lassen.

4. Tag - New Orleans - Swamps. Cocodrie habe ich nicht gefunden, da ihr aber dann nördlich wollt, würde sich der "Honey Island Swamp" anbieten. Das leigt nicht weit von N.O. Von dort wären es noch ca. 145 Meilen bis nach Clarksdale. (Wenn es das ist, wo ihr hin wollt). Das wäre möglich.

5. Tag und die weitere Tage solltest du verteilen, und euch eventuell noch etwas anschauen. Und zwar so, dass ihr am Abend vor der Womo Rückgabe in der Nähe vom Vermieter übernachtet. Ihr müsst dann packen, das Womo besenrein machen, Tank voll machen, Gasflaschen nachfüllen lassen. Einfach, es bleibt einiges zu tun.

Was auch zu den Südstaaten gehört, ist der Besuch von einem alten Plantagenhouse.

Lese dir einige Reiseberichte durch, dort sind Schätzchen zu finden.

Wir sind in 2015 von New York nach Orlando gefahren, auch durch den Süden, wir hatten aber 6 Wochen Zeit dafür, und die haben beinah nicht gereicht. Halt, wie immer, die Zeit ist einfach immer zu Kurz.

Vielleicht konnte ich dir etwas helfen.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14425
RE: Blues-Cajun-Country-Trip

Hallo Christian,

interessante Thematik eurer Route, die gibt es nicht "von der Stange".

Ich nehme an, dass du bereits unsere Womo-Abenteuer-Map in der oberen Steuerungsleiste entdeckt hast. Lege mal eure Planung dort drüber und du siehst dabei Campgrounds, die für eure Strecke infrage kommen.Dort kannst du auch nach verschiedenen Stichworte filtern, z.B. " *plantation" (ausnahmsweise mit Stern !)

Wenn noch keine Campground an für euch interessanten Orten eingetragen sind, lassen sich diese  bei Google Maps über "in der Nähe" mit "Camping" oder "Campground auflisten.

Wenn weitere Fragen sind, bitte melden.

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Christian Sommer
Offline
Beigetreten: 29.05.2022 - 08:18
Beiträge: 4
RE: Blues-Cajun-Country-Trip

Hallo Bernhard,

Danke für die Hinweise! Schaue ich mir an…

Grüße 

Christian