Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
FamFalkenberg
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 05.01.2018 - 21:51
Beiträge: 6
4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
01.07.2018 bis 02.08.2018

Hallo,
vielen Dank für die Aufnahme im Forum. Wir sind eine Familie mit 2 kleinen Räubern, knapp 4 und 6 Jahre alt und planen vom 1.7. bis 2.8. eine Reise durch Südkalifornien. Start- und Endpunkt soll LA sein (Flug ist schon so gut wie gebucht). Nach langem hin und her und abwägen der für und wider von Wohnmobil und Mietauto/Hotel haben wir uns für eine Kombination entschieden und wollen von LA durch die NPs/Las Vegas bis nach San Francisco ein Wohnmobil nehmen und dann von SF bis LA/San Diego ein Mietauto und Hotel.
Beim Wohnmobil sind wir noch unentschlossen bezüglich der Grösse. Wir haben ein gutes Angebot für einen Roadbear 22-24 ft oder sollten wir besser einen 25-27ft zu viert nehmen?

 

Und nun zum eigentlichen Problem der Reiseplanung. Wir haben von Trans Amerika Reisen eine klassische Route wie folgt vorgeschlagen bekommen:
1.7. Ankunft LA
2.7. Übernahme Wohnmobil
2.7. San Diego
3.7. San Diego
4.7. Joshua Tree National Park
5.7. Kingman
6.7 GC NP
7.7. GC NP
8.7. Bryce Canyon NP
9.7 Zion National Park
10.7. Zion National Park
11.7. Las Vegas
12.7. Las Vegas
13.7. Death Valley NP
14.7. Bishop
15.7.15.7. Yosemite NP
16.7. Yosemite NP
17.7. Napa Valley
18.7. SF
19.7. SF - Rückgabe Wohnmobil, Übernahme Mietauto
20.7. SF
21.7. Monterey
22.7. Monterey
23.7. Pismo Beach
24.7. Santa Barbara
25.7. Santa Barbara
26.7. San Diego
27.7. San Diego
28.7. Palm Springs
29.7. Palm Springs
30.7. LA
31.7. LA
1.8. LA
2.8. Rückflug ab LA

Irgendwie ist mir die Strecke noch nicht ganz rund. Wir werden das erste Mal eine Rundreise in der Region machen und uns ist wichtig einfach die schönsten Highlights zu sehen ohne Anspruch auf Vollständigkeit, dafür lieber etwas entspannter. Die Route sollte inbesondere auch auf die Bedürfnisse unserer lebhaften Zwerge angepasst sein mit kleinen statt grossen Wanderungen, Highlights für kids wie wild west feeling und eher kürzeren Fahrstrecken.
An der obigen Route gefallen mir die folgenden Punkte nicht:
Wieso führt sie uns nach San Diego bevor es zum Joshua NP geht? Könnte man nicht direkt Palm Springs und dann Joshua NP? San Diego haben wir ja noch am Ende. Sie führt über das Death Valley, aber ich denke im Hochsommer können wir da gar nicht fahren mit eine Womo, oder? Andererseits würden wir dieses gerne sehen. Sollte man dann eine Tagestour mit einem Mietwagen ab Las Vegas einplanen? Der Sequoia NP fehlt in der Route. Am Ende würden wir gerne ein paar entspannte Badetage einplanen, ist dies in San Diego am besten?
Wie ihr seht, sind wir noch so ziemlich am Anfang unserer Planung, ich möchte jedoch alsbald das Womo buchen und brauche daher zumindest für die Womo Route eine recht konkrete Vorstellung. Welche Vorschläge, Tipps habt ihr zur Route (Strecke, Campgrounds, Hotels) oder auch für Dinge die wir unbedingt sehen, machen sollten an den verschiedenen Stationen, insbesondere mit kids?

Vielen lieben Dank im Voraus.
Liebe Grüsse
Familie Falke

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 20 Minuten 28 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6856
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Hallo Familie Falke,

herzlich willkommen hier bei uns im Womo-Abenteuer-Forum!

Vielleicht habt ihr euch hier schon ein wenig umgesehen und ein paar der vielen tollen Möglichkeiten entdeckt, die unser Forum bietet. Zum Beispiel könnt ihr euch Reiseberichte unserer Foris ansehen, die ihr nach Region und Reisen mit Kindern filtern könnt. So seht ihr, wie andere Familien ihre Routen gestaltet haben, was sie gut oder weniger gut fanden, was den Kids Spaß machte, etc. ...

Beim Lesen der Berichte und Ansehen der Bilder werden sich dann schon die ein oder anderen Lieblingsspots herauskristallisieren, auf die ihr dann eure persönliche Tour zuschneiden könnt. Als zusätzliche Information lege ich euch unbedingt unsere FAQs ans Herz, da hier schon sehr viele für ein gutes Gelingen der Tour wichtige Hinweise gegeben werden.

Selbstverständlich gestaltet ihr eure Tour so, wie sie euch gefällt. Den Vorschlag von Trans-Amerika-Reisen müsst ihr ja nicht 1:1 übernehmen.

Am besten erstellt ihr eine taggenaue Tabelle, so lässt sich die Machbarkeit am besten einschätzen. In Kombination mit einer Google Map bekommen wir dann ein Bild, mit dem wir arbeiten und Optimierungen für eure Route vorschlagen können.

Nun wünsche ich euch erst mal viel Spaß beim Lesen der vielen tollen Berichte und bei den ersten konkreten Plänen, die ihr nach euren Wünschen zusammenstellt.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 20 Minuten 28 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6856
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Hab was vergessen...

ich würde zu viert das größere RV nehmen. Für amerikanische Verhältnisse ist das immer noch klein und gut zu händeln. Ich würde nicht nach zweieinhalb Wochen das Fahrzeug wechseln. Ihr werdet euer Wohnmobil sehr vermissen, wenn ihr dann mit Mietwagen ständig ein- und auspacken müsst und abends im Hotelzimmer statt direkt in der Natur unter dem Sternenhimmel sitzt.

Das Death Valley würde ich im Hochsommer nicht unbedingt empfehlen, außer ihr könnt problemlos um die 50°C ab. Nachdem ihr sagt, dass ihr keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Highlights habt, könnt ihr das sicher verschmerzen. Es gibt genug andere Spots, die euch begeistern werden.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 41 Minuten 59 Sekunden
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6445
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Hi und herzlich willkommen bei uns.

Beim Wohnmobil auf jeden Fall das größere ... fahrtechnisch kein Unterschied, aber gerade mit kleineren Kindern kommt man viel besser aneinander vorbei.

Eure Wohnmobilstrecke ist tatsächlich noch etwas "unrund":

- Zu lange Fahrstrecken -> schaut einmal in die FAQ, insbesondere was die Durchschnittsgeschwindkeit betrifft.
- San Diego: mit dem Wohnmobil weglassen.
- Auf die Google-mls müsst ihr 15-20% drauf tun und auf die Fahrzeit mindestens 50%
- Die Strecken GC-Bryce geht nicht, und Bishop-Yosemite sowie Yosemite-Napa ist sehr (zu) lang.
- Death Valley ist im Hochsommer von den Wohnmobilvermietern untersagt. Und gerade für kleinere Kinder auch zu heiß.

Ihr werdet auf der Autofahrt das Wohnmobil vermissen: Jeden 2. Tag alles aus- und wieder einpacken ☺️.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Mia72
Bild von Mia72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 14.08.2015 - 20:45
Beiträge: 181
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Hallo Falke,

herzlich Willkommen hier im Forum. Wir haben 2016 eine Tour über das Colorado Plateau gemacht und planen auch für 2018 eine Kalifornientour, heißt wir haben aus euren Zielen zwei Touren gemacht, hatten aber auch jeweils nur 3 Wochen Zeit. Wir haben drei Kinder, damals 9, 12, 15 Jahre alt und sind mit einem Womo 25-27ft  gefahren. Viele hier im Forum empfinden das als zu klein, wir fanden es absolut ausreichend und unsere Jungs sind recht groß. Mir würde daher das kleinere Womo mit jüngeren Kinder reichen.

Deine Route wirft auf den ersten Blick einige Ecken und Kanten auf. Soweit ich weiß, darfst du m it einem Road Bear  Womo gar nicht durch das Death Valley im Sommer fahren, das geht nur mit einem Womo von Graner und die wiederum vermieten ausschließlich in San Francisco. Ich verstehe auch nicht, warum ihr zweimal nach San Diego fahrt. Baden kann man dort schön. Das haben wir auch vor, aber einmal reicht doch wink

Zwei Nächtein Las Vegas wären mir auf eurer Tour zu viel. Mir würde ein Abend Strip ansehen reichen. Ist sehr trubelig und heiß. Ich finde das für kleine Kinder anstrengend. Wir hatten damals im Juli 44 Grad.

 Der Zion ist für Kinder total schön, vor allem der Watchman Campground direkt am Fluss. Dafür musst du aber etwas bei der Routenplanung Gas geben, weil du auf diesem CG nur mit tagegenauer bzw. Minutengenauer Reservierung 6 Monate eine Chance hast unter zu kommen. Aber, das kann ich dir sagen, es lohnt sich.

Liebe Grüße,

Steffi

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 50 Minuten 27 Sekunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2332
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Hallo Falke,

Grand Canyon - Bryce ist zu lang, was ja schon oben gesagt wurde. Eine ideale Zwischenübernachtung für Euch ist Page. Hier habt ihr mit einem der Antelope Slot Canyons ein absolutes Südwest-Highlights, es gibt den Horseshoe Bend und gerade auch mit Kids den Lake Powell zum Baden zb rechts von der Marina. Es gibt mit dem Glen Canyon Damm, den Toadstool Hoodoos und dem Waterholes Canyon noch mehr in der Gegend, so dass man da auch sicherlich 2 Nächte bleiben könnte.

Auf dem Weg nach Vegas bietet sich eine Zwischenübernachtung im Valley of Fire an. Der CG dort mit seinen Felsen ist gerade für Kids der Hammer. Dafür mit den jungen KIds nur eine Nacht Vegas.

Ihr braucht nicht unbedingt die eine Nacht das WoMo in SFO, diesen Tag würde ich auf der WoMo Tour einbauen. Was wollt ihr im Napa Valley?

Beachtet, dass der Highway 1 bis Sommer teilweise gesperrt bleibt. Es gibt mittlerweile eine Umfahrung, aber die braucht auch mehr Zeit.

LG Mike

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5727
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

warum ihr zweimal nach San Diego fahrt. Baden kann man dort schön.

 

Schön baden kann man dort schon. Aber mir persönlich wäre das Wasser zu kalt:

https://www.nodc.noaa.gov/dsdt/cwtg/spac.html

 

Beate

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 20 Minuten 28 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6856
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Hi Beate,

Schön baden kann man dort schon. Aber mir persönlich wäre das Wasser zu kalt:

glücklicherweise fährt die Familie ja noch nicht im Januar und im Juli/August sind doch 21°C voll ok, oderwink?

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5727
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Naja, für mich wäre das zu kalt. Bei mir "beginnt" die Badetemperatur bei ca. 23 Grad. laugh

 

Beate

 

FamFalkenberg
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 05.01.2018 - 21:51
Beiträge: 6
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Vielen Dank für all eure Tipps!!! Werde sobald ich ein paar Minuten habe ( hoffentlich heute Abend) mal genauer über die Planung dass ich zumindest mal das Womo buchen kann und weiss wann wir in SF sein werden und wie lange wir wirklich das Womo brauchen. Aber von euren Tipps entnehme ich dass 2.7.-19.7. grundsätzlich ausreichen sollte für ein paar Highlights.

Viele Grüsse

Anne

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 20 Minuten 28 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6856
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Hi Anne,

Aber von euren Tipps entnehme ich dass 2.7.-19.7. grundsätzlich ausreichen sollte für ein paar Highlights.

momentan liegst du mit deiner geplanten Route mit Zuschlägen bei etwa 2000 Meilen, das wäre mir für die Reisezeit von effektiv 15 Womo-Tagen zu fahrlastig. Ist aber in der Tat nicht ganz leicht, von eurer Runde etwas abzuknapsen, sodass ihr auf deutlich weniger Meilen kommt. Ganz sicher würde ich das Napa Valley auslassen, denn das ist ein Ausreißer, der knapp 100 Meilen und eine Übernachtung kostet. Als letzten CG vor der Abgabe empfehle ich euch den im Anthony Chabot Regional Park.

Ich möchte euch nochmal ans Herz legen, das RV für die komplette Zeit zu mieten. Die Tour würde etwas entzerrt werden und im Ganzen viel entspannter, weil das Ein- und Auspacken in den letzten Tagen an der Küste entfällt und ihr bis zum Schluss das sommerliche Campingfeeling genießen dürft. Was ich mir gut vorstellen könnte, wäre eine Abgabe des RVs in Los Angeles, San Diego zum Schluss zu besuchen und hierfür dann einen Mietwagen zu nehmen. Das macht sicher Sinn.

Zeit habt ihr genug, es geht nur darum, sie so sinnvoll wie möglich für die Tour zu nutzen.

In San Francisco, wofür zugegeben ein RV nicht das beste Fortbewegungsmittel ist, könnt ihr beispielsweise auf dem San Francsico RV Resort in Pacifica übernachten. Um nach Downtown zu kommen, könnt ihr die Öffis nutzen. Kostet aber Zeit.

Wofür auch immer ihr euch entscheidet, packt doch eure Route taggenau in eine Tabelle, dann können wir gezielt Tipps zu Optimierungen geben. Ihr habt bisher keinen Stopp in Page eingeplant, aber gerade dort hätten eure Kinder beim Lake Powell sicher Spaß. Außerdem würde ich mir zumindest einen der Antelope Canyons (ich empfehle den Lower) nicht entgehen lassen!

Death Valley fällt raus, da dürft ihr Sommer nicht durch mit dem RV. So werdet ihr von Las Vegas aus östlich des Death Valley nach Norden fahren und dann evtl. in Big Pine eine Zwischenübernachtung machen.
Ob man im Hochsommer in Palm Springs gewesen sein muss, weiß ich nicht. Wäre für mich jetzt nicht so zwingend, weiß aber auch nicht, was mir entgehen würdewink.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

FamFalkenberg
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 05.01.2018 - 21:51
Beiträge: 6
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern
Abreise/Ankunft Datum Von Nach Meilen
Ankunft 01.07.2018 Zurich LA  
Abreise 02.07.2018 LA Joshua Tree NP 150
stay 03.07.2018 Joshua Tree NP Joshua Tree NP  
Abreise 04.07.2018 Joshua Tree NP Lake Havasu 163
Abreise 05.07.2018 Lake Havasu Grand Canyon NP 227
Stay 06.07.2018 Grand Canyon NP Grand Canyon NP  
Abreise 07.07.2018 Grand Canyon NP Page, Lake Powell 109
Stay 08.07.2018 Page, Lake Powell Page, Lake Powell  
Abreise 09.07.2018 Page, Lake Powell Bryce canyon NP 151
Abreise 10.07.2018 Bryce Canyon NP Zion NO

73

Stay 11.07.2018 Zion NP Zion NP  
Abreise 12.07.2018 Zion NP Valley of Fire/Las Vegas 166
stay 13.07.2018 LV LV  
Abreise 14.07.2018 LV Bishop/Ancient Bristle COne Forest 250
Abreise 15.07.2018 Bishop Yosemite NP 405
stay 16.07.2018 Yosemite NP Yosemite NP  
stay 17.07.2018 Yosemite NP Yosemite NP  
Abreise 18.07.2018 Yosemite NP San Francisco 167
stay 19.07.-21.7.2018 SF SF  
Abreise 22.07.2018 SF Monterey  
stay 23.07.2018 Monterey Monterey  
Abreise 24.07.2018 Monterey Santa Barbara  
Abreise 25.07.2018 Santa Barbara  LA  
Stay 26.-27.7. LA LA  
Abreise 28.7. LA San Diego  
Stay 29.7.-31.7. san Diego  San Diego  
Abreise 1.8.2018 San Diego LA  
Abreise 2.8.2018 LA Zurich  

So, das ist nochmal eine taggenaue Planung. Eventuell noch einen oder zwei Tage mehr bei den NP und einen Tag weniger bei den Städten könnte ich mir noch vorstellen. Wobei wir da überall extra Tage brauchen für Freunde in SF, Disneyland in LA und den Zoo in San Diego. Möchte aber auch nicht noch mehr Fahrkilometer dazu, sondern eher irgendwo länger bleiben oder ein Zwischenstopp. Was meint ihr?

 

Bezüglich Nacht vorher Womo Rückgabe in SF. Ist es nicht so, dass man das Womo am Morgen früh abgeben muss und zwar gereinigt etc.?

Den Split zwischen Womo und Mietauto haben wir als Kompromis um auf der Reise für alle was dabei zu haben und da dies auch unser erster Versuch mit enem Womo ist. Mama hat in den Ferien schon gern den Service eines Hotels:) Wir bleiben in den Städten ja dann meist ein paar Tage und somit ist das aus- und einpacken ja nicht so schlimm. 

Vielen Dank nochmal. 

Viele Grüsse

Anne

 

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5727
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

Bezüglich Nacht vorher Womo Rückgabe in SF. Ist es nicht so, dass man das Womo am Morgen früh abgeben muss und zwar gereinigt etc.?

 

Ja, genau so ist es. Wann und wo gebt Ihr denn Euer Womo zurück?

 

Beate

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3794
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

@ Beate: Abgabe Womo in San Francisco und dann mit Mietwagen weiter nach San Diego.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5727
RE: 4,5 Wochen LA-LA mit 2 Kindern

@ Beate: Abgabe Womo in San Francisco und dann mit Mietwagen weiter nach San Diego.

 

Danke, das ging für mich aus der obigen Tabelle nicht hervor. 

 

Beate