Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kathano1
Offline
Beigetreten: 01.02.2024 - 19:09
Beiträge: 8
17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
24.06.2024 bis 11.07.2024

Hallo zusammen,

wir planen eine - leider - relativ kurze WoMo-Tour durch Yukon und Alaska. Wir haben einen TC von Fraserway gemietet. Wir waren noch nie in diesem Gebiet und freuen uns auf Natur, Tiere und Wandern. Nach Durchsicht verschiedener Reiseführer und Reiseberichte steht für uns fest, dass wir auf jeden Fall von Whitehorse bis Anchorage (und zurück) fahren wollen. Damit es nicht nur Fahrerei nach dem Motto "möglichst viel mitnehmen" wird, werden wir auf die "große 8" verzichten. Städte und Orte (wie z.B. Dawson) sind uns nicht so wichtig, Berge und Tiere hingegen schon, weshalb wir ein Bear-Viewing-Tour im Lake Clark National Parkt gebucht haben (03.07.24). Bevor es an die Detailplanung geht, muss ich erstmal entscheiden, ob wir die Runde Whithorse-Skagway-Haines (mit Fähre) machen wollen. Meine Idee war, sie an den Anfang zu legen, weil sie - glaube ich - im Vergleich zur restlichen Route nicht sooo spektakulär ist, wenn auch sicherlich trotzdem schön. 

Was meint ihr:

- Lohnt sich diese Runde? (Bären am Chilkoot Lake gibt es zu dieser Zeit ja wahrscheinlich leider nicht?!).

- Liege ich richtig damit, sie an den Anfang zu setzen?

- Wir übernehmen den TC am 25.06. Ist es realistisch, an diesem Tag bis zum Conrad CG zu fahren und am nächsten Tag bis Skagway, um die Fähre um 2:45 pm nach Haines zu nehmen?

- Als Check-In-Zeit wir 12:45 pm angegeben. Muss man um diese Uhrzeit schon da sein (wenn man reserviert hat)?

- Da man ja keine frischen Lebensmittel mit über die Grenze nehmen darf, würde somit der Großeinkauf in Whitehorse entfallen. Wo gibt es nach der Fährüberfahrt und erneutem Grenzübertritt die nächste Gelegenheit für einen Großeinkauf/Einkauf?

- Wir würden über Skagway - Haines - Tok - Glenallen - Anchorage fahren und die gleiche Strecke (bis auf Haines) wieder zurück. Das finde ich überhaupt nicht schlimm, weil die Landschaft bestimmt je nach Wetter, Tageszeit und Richtung immer wieder anders aussieht. Oder ist das doch zu wenig für 17 Tage und wir sollten vielleicht doch die linke Schleife der 8 über Denali fahren?

 

Sorry für die ganzen Fragen. Ich kann einfach überhaupt noch nicht die Strecken und Fahrzeiten abschätzen. Wie lange halten einen die Grenzübertritte auf? Ab wann sollte an sich einen Campground suchen? Es soll entspannt bleiben, auf jeden Fall. Aber natürlich möchten wir auch schon was sehen, wenn man schonmal den weiten Flug auf sich nimmt. 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 7140
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Hallo,

willkommen bei uns im Forum 😊.

sehr schönes Reiseziel, leider mit 17 Tagen nicht so viel Zeit. 
Wahrscheinlich macht es Sinn, dass ganze mal taggenau runterzuplanen. Wenn ihr schon nach Anchorage rüber fahrt, würde ich den Denali NP nicht auslassen. Weil Anchorage selbst bietet ja jetzt nicht so viel. Oder ihr baut nur Valdez ein und lasst dafür  Glenallen/Anchroage weg. Kluane NP fanden wir auch toll. Ne (fast) reine Yukontour wäre auch noch eine Option, da gibt’s hier im Forum auch gerade eine recht aktuelle Routenplanung.

https://www.womo-abenteuer.de/routenplanung/limeshainer/routenplanung-yu...

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

kathano1
Offline
Beigetreten: 01.02.2024 - 19:09
Beiträge: 8
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Hallo Ulli,

nur Yukon kommt leider nicht in Frage, weil ja die Bärentour ab Anchorage schon gebucht ist. Ich finde aber auch den Glenn Hwy so reizvvoll, dass ich ihn unbedingt fahren möchte. Ich werde auf jeden Fall etwas detaillierter planen (zumindest als Plan A, anders kommen kann es natürlich immer...). Aber es hängt eben davon ab, ob wir runter nach Skagway und dann über Haines wieder hoch fahren. Denn die Fähre sollte, so wie ich gelesen habe, auf jeden Fall vorgebucht werden. 

Baui
Bild von Baui
Offline
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 932
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Hallo Kathano1

Bei dieser knappen Zeit und der schon gebuchten Bärentour würde ich eine Rundreise mit Start und Ziel Anchorage überlegen. So bleibt genügend Zeit umd die Natur zu geniessen und die Fahrstrecken werden nicht zu lang.

Die Route könnte dann folgendermassen aussehen: Anchorage - Denali - Fairbanks - Tok - Valdez - Seward - Anchorage. Das sind rund 1200 Meilen, also gut machbar in den zweieinhalb Wochen.

Gruss Baui

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 7140
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Hi Baui,

würde ich eine Rundreise mit Start und Ziel Anchorage überlegen. 

Flug und Camper ab Whitehorse sind sicher schon gebucht, sonst wäre das mit der Bärentour und den wenigen Tage sicher die bessere Variante gewesen…

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Michaelaexplores
Bild von Michaelaexplores
Offline
Beigetreten: 03.04.2021 - 03:42
Beiträge: 293
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Hallo, abgesehen von der Route versuche ich mal deine sonstigen Fragen zu beantworten, soweit ich das kann. 

Als Check-In-Zeit wir 12:45 pm angegeben. Muss man um diese Uhrzeit schon da sein (wenn man reserviert hat)?

Das ist die früheste Zeit an dem du lt. Statuten auf den CG einchecken kannst. Du kannst also auch erst abends dort aufschlagen. 

Da man ja keine frischen Lebensmittel mit über die Grenze nehmen darf, würde somit der Großeinkauf in Whitehorse entfallen. Wo gibt es nach der Fährüberfahrt und erneutem Grenzübertritt die nächste Gelegenheit für einen Großeinkauf/Einkauf

Es gibt in Haines einen kleinen, aber dafür unverschämt teuren Laden. Der eignet sich wirklich nur für Kleinigkeiten. Einen Großeinkauf kannst du in dieser Gegend nur in Whitehorse machen. 

Lohnt sich diese Runde?

Die Fahrt runter nach Skagway gehört für mich zu einer der schönsten Strecken dort oben. Auch Skagway selbst und die Fährfahrt (wir haben dort schon Wale gesehen) sind erlebenswert. Die Grenzübertritte sind sehr professionell und halten euch nicht lange auf. 

Die Campingsituation empfanden wir 2022 sehr entspannt, es war immer ausreichend sich nachmittags einen Platz zu suchen. 

Ich kann dir nur auch empfehlen eine taggenaue Tabelle mit Meilen etc. zu machen, das öffnet einem selbst die Augen und die Helfer hier im Forum haben es leichter dir Tipps zu geben.

Viel Spaß noch bei der Planung, viele Grüße aus New Mexico von Michaela 

kathano1
Offline
Beigetreten: 01.02.2024 - 19:09
Beiträge: 8
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

@Baui und @Ulli Ja, Flug bis/von Whitehorse plus Camper sind schon fix. Der Reiseberater hat uns Yukon empfohlen, weil es dort etwas weniger überlaufen sein soll, seiner Aussage nach. Aber die Bilder von Alaska waren einfach zu schön... 

kathano1
Offline
Beigetreten: 01.02.2024 - 19:09
Beiträge: 8
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

@Michaela Danke, das hilft schonmal.

Die Check-In-Zeit (12:45) bezog sich auf die Fähre. Sorry, da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Muss man schon um diese Zeit an der Fähre sein?

 

Michaelaexplores
Bild von Michaelaexplores
Offline
Beigetreten: 03.04.2021 - 03:42
Beiträge: 293
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Ok, jetzt ist es klar und die Antwort eine andere: ja, du solltest etwa zur Check-in Zeit dort sein. Das Verladen ist ein bisschen wie Tetris und dauert seine Zeit. 

Canadier
Bild von Canadier
Offline
Beigetreten: 14.11.2022 - 10:34
Beiträge: 340
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Wegen der Check-In Zeit.

Ja , sollte man da, jedes Fahrzeug genau vermessen wird. Beim Verladen wird erst nach den Zielhäfen verladen, und dann, wie oben schon beschrieben, wird jeder Zentimeter genutzt. Es sei denn die Fähre ist nicht voll. Was aber selbst bei uns im Mai nicht der Fall war.

Viele Grüße aus dem Münsterland

kathano1
Offline
Beigetreten: 01.02.2024 - 19:09
Beiträge: 8
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Heute habe ich mich mal mit der Fähre beschäftigt - zum Glück, denn bis auf einen waren alle für uns in Frage kommenden Tage nicht (mehr) buchbar 😳. 

Den einen Tag wollte ich jetzt natürlich fest buchen. Allerdings musste ich genau angeben, welches Fahrzeug wir haben: Hersteller, Modell, Baujahr.... Als ob ich das wüsste. War das bei euch auch so?

Habe jetzt irgendein Truck Camper-Modell von Ford mit der tatsächlichen Länge angegeben. Ob das so durchgeht? 

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 916
RE: 17 Tage Yukon/Alaska im Juni/Juli 2024

Hallo Katha,

Hersteller, Modell, Baujahr.... Als ob ich das wüsste.

Du kannst das in deinen Buchungsbedingungen zum Camper finden, jedenfalls war das bei uns so (GoNorth). Wir hatten die Empfehlung von GoNorth, bei Fährenbuchungen immer als Länge 25 ft (TC Adventurer) anzugeben, und damit lagen wir richtig. Die Fahrzeuge werden vor dem Einschiffen nochmals genau vermessen (daher die frühe Check-In-Zeit), evtl. wird vor Ort etwas nachberechnet. Also keine Aufregung! Wichtiger ist es für euch, den Fährtag fest zu buchen.

Weiter viel Spass beim Planen und viele Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte