Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Klassische Canada-West Route

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Miriam
Offline
Beigetreten: 28.01.2019 - 16:08
Beiträge: 5
Klassische Canada-West Route
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
22.07.2019 bis 06.08.2019

Hallo, wir planen gerade unseren ersten Camperurlaub und sind daher absolute Neulinge und haben wenig Ahnung. Wir reisen mit unserem 18-jährigen Sohn und wahrscheinlich wird dieses unser letzter gemeinsamer Familienurlaub sein. Deshalb soll er besonders toll werden. Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Verbesserungsvorschäge für uns. Das Wohnmobil und die Flüge nach Vancouver und die CG in Banff und Jasper sind schon reserviert. Einiges wollen wir spontan machen, nur unser letztes Wochenende geht in einen Feiertag über, daher wollen wir dann auf jeden Fall auch buchen, sobald die reservierbar sind. Wir wollen ein bisschen wandern gehen. Die schönen Sachen sieht man bestimmt nur, wenn man ein bisschen geht. Dann wollen wir auch etwas erleben, wegen dem Sohn. Z.B.: Kanu fahren, Raften, Schwimmen, Hot Springs, Wasserfälle, Lachs angeln u.s.w..

Gerade beim Ende der Tour sind wir uns unsicher, ob wir nicht noch irgenswo einen "Stehtag" einplanen sollten. Von Hells Gate haben wir einiges gelesen, Rafting usw.. Keine Ahnung, ob das Sinn macht. Was meint ihr?

Gruss Miriam

Mo.22.07.19 Abbotforth       Camper abholen Four Seasons
Mo. 22.07.19 Abbotforth Chilliwack 34km 26.Min Einkaufen und soweit fahren, wie wir können
Di.23.07.19 - Kelowna ca. 350 km ca.04:30   CG ???
Mi. 24.07.19 Kelowna Naskup 243 km 3:45 Std.   Cg???
Do. 25.07.19 Naskup Banff 387 km 05:00 Std.   CG Village 2 -gebucht
Fr. 26.07.19 Banff         "       "         "        "
Sa. 27.07.19 Banff Yoho 82,5 km 01:Std.   CG Kicking Horse - gebucht-
So.28.07.19 Yoho         "      "        "         "
Mo. 29.07.19 Yoho Icefield Parkway       CG Columbia icefield RV ???
Di. 30.07.19 Icefield Parkway Jasper       CG Wabasso -gebucht-
Mi. 31.07.19 Jasper Clearwater 318 km 03:30 Std.   CG Dutch Lake resort - gebucht-
Do. 01.08.19 Clearwater Clinton 191 km 02:10 Std.   CG Willow Springs ???
Fr. 02.08.19 Clinton Lilleoot 106 km 01:30 Std.   CG Seton Dam???
Sa.03.08.19 Lilleoot Hells Gate 117 km 01:40 Std.   CG Canyon Alpine Park ???
So. 04.08.19 Hells Gate Pemberton 216 km 03:10 Std.  

CG Nairn Falls ???

Mo. 05.08.19 Pemberton Squamish 91 km 01:20 Std. Feiertag CG Alice LakePark oder Porteau Cove oder
Di. 06.08.19 Squamish Abbotforth 131 km 01:46 Std. Fahrzeugabgabe Paradise Valley CG???

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: Klassische Canada-West Route

Hallo Miriam und willkommen

Kurz meine Einschätzungen:

Nach der Uebernahme solltest ihr nicht "so weit fahren wie ihr kommt", sondern höchstens bis zum Manning Park.

Tage 23 und 24. sind beide über 200km, diese klappen noch; aber Nakusp-Banff funzt nicht in einem Rutsch mit RV, d.h. gehen schon, aber du brauchst sicher ca. 7 Std.. Etwas nesser wäre es am Vortag bis Revelstoke zu fahren.

Tag 3.8. da passt etwas nicht; Hells Gate ist auf der 1, Pemperton/Lilloeet auf der 99; da gilt entweder/oder. Hells Gate ist m.M. nicht so der Hit; zu teuer was es bietet.

Der Abgabetag durch VC ab Squamish wird happig, 130km; du musst das WoMo sicher zwischen 10-und 11.00Uhr abgeben, getankt/gedumpt und geputzt.

Du hast Google KM als Refernz genommen, das klappt natürlich nie mit einem WOMO!!

 

Gruss

Shelby

Miriam
Offline
Beigetreten: 28.01.2019 - 16:08
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Shelby,

danke für Deine Einschätzungen. Wir wollen von Kelowna über Naskup nach Revelstoke fahren, weil die Fahrt und die Gegend so toll sein sein. Ausserdem wollten wir auch die Fähre bei Faulquier mitnehmen. Ist es also sinniger von Kelowna über Naskup nach Revelstoke in einem Rutsch zu fahren?

Also lohnt sich Hells Gate gar nicht? Dann streichen wir das.

Wieviele km sind denn vor der Abgabe in Abbotforth machbar?

ansonsten ist die Route ok. Oder haben wir noch etwas spektakuläres vergessen?

Gruss

Miriam

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: Klassische Canada-West Route

Hallo Miriam

Ja, ich meinte Kelowna-Revelstoke in einem Rutsch, dann wird die Etappe am folgenden Tag bis Banff etwas entschärft.

Da hast du noch den Skunk Cabbage Trail und Giant Cedar Tral zum bewandern im Revelstoke NP.. Eigentlich gefallen mir beide Tagesetappen nicht wirklich; eigentlich müsste eine zusäzliche Uebernachtung her.

Abgabetag: In deinem Fall z.B. in Langley auf diesem CG zu bleiben; dann gibt es keinen Stresse am morgen durch VC.

https://www.fortcamping.com

Grundsatz: Eigentlich sind deine 14 Tage für die 2000km zu wenig Zeit; mach das Beste draus.

Gruss

Sheby

CanDu
Bild von CanDu
Offline
Beigetreten: 28.08.2013 - 17:04
Beiträge: 612
RE: Klassische Canada-West Route

Hallo

Mir gefällt Hells Gate . War 2mal dort. Man muss die teure Seilbahn nicht nutzen, sondern kann auch den 25 minütigen Fußweg nehmen.

Fürs Lachsangeln seit ihr 5 Wochen zu früh dort., ausser der Sohnemann macht ne Bootstour auf dem Meer. Forellen Tuns auch.

Sqamish war bei mir auch die letzte Station vor Rückgabe. Mann muss jedoch früh aufstehen um die Rush hour in V  zu minimieren. 

Liebe Grüße

Olaf

Miriam
Offline
Beigetreten: 28.01.2019 - 16:08
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke Shelby, das werden wir machen. Wir sind so gespannt. Leider haben wir keine zusätzliche Nacht, da Banff usw. ja schon gebucht sind. Da müssen wir jetzt wohl durch. Wahrscheinlich haben wir die Entfernungen und die damit verbundenen Fahrzeiten unterschätzt.

 

Miriam
Offline
Beigetreten: 28.01.2019 - 16:08
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Olaf, danke für Deine Meinung! Wir werden uns das nochmal in Ruhe überlegen. Stimmt, Forellen gehen auch wink

Stromi
Offline
Beigetreten: 05.08.2017 - 11:34
Beiträge: 38
RE: Klassische Canada-West Route

Hallo Miriam,

wir sind vor einem Wintereinbruch von Banff in einer Tour über Revelstoke bis Nakusp "geflohen". Machbar aber bei uns auch durch Wetter und Straßenverhältnisse Stress pur, war so auch nicht geplant.

In Nakusp kann ich als CG die Hot Springs empfehlen, dort gibt es direkt an den Hot Springs 4 Stellplätze mit Hook-up preislich günstiger wie Banff ohne alles. Falls belegt ca 200 m weg ein CG mit weiteren Plätzen. Die Hot Springs liegen ca. 12 km abseits, auf der Straße nicht den Mut verlieren die Quellen kommen noch. Das Wasser ist echt toll und die Springs waren bei uns auch nicht überlaufen. Nakusp ist eine nette Kleinstadt mit allen Möglichkeiten Tanken, Einkaufen und an der "Promenade" sich die Beine vertreten.

Direkt an der Fähre hatten wir eine Schwarzbärenmutter mit 3 Jungen beobachten können, echt toll mit alle auf die Bäume, selbst die Kleinen können sehr gut klettern. Die Strecke ist auch landschaftlich schön und lohnt sich. Wundere Dich nicht, auf der Fähre muss das Gas abgedreht sein, ein Mitarbeiter läuft die Warteschlange entlang und erinnert daran.

Nairn Falls haben wir auch auf der Tour als CG genommen, können wir empfehlen.

Freut Euch auf die Tour, es war auch bei uns die erste Neulingstour, nur toll und eignet sich zum Süchtigmachen.

Grüßle

Stromi

Miriam
Offline
Beigetreten: 28.01.2019 - 16:08
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke Stromi für die Tipps!