Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

21 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Pedro
Bild von Pedro
Offline
Beigetreten: 04.02.2016 - 13:44
Beiträge: 105
Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
10.09.2016 bis 07.10.2016

Hallo Gemeinde

Zuerst gilt mein Dank den Verfassern zahlreicher Einträg im hs. Forum, welche meine Recherche erleichtert haben.

Dies ist unser erster mit RV in Amerika. In USA waren wir mit Mietwagen schon 8 mal.

Weiters 7 Womorundreisen in Irland und Schottland. Ja, diese Art Urlaub gefällt uns.

 

Ich habe im Abschnitt REISEN/TERMINE unsere bevorstehende Reise in die maritimen Atlantikprovinzen kurz

angerissen. Hier nun die voraussichtliche Runde, abhängig vom Wetter und Reisegeschwindigkeit.

Wir fliegen am Sa. 10.09. 2016 für 28 Tage Wien-London-Halifax Nova Scotia.

Rückflug wird Fr. 07.10.2016 Halifax-Toronto-Wien sein.

Gebucht haben wir via Canusa bei Fraserway einen TCS Truck Camper.

Uns stehen 25 reine Fahrtage zur Verfügung. In erster Linie wollen wir, Gattin und meine Person, die zahlreichen

landschaftlichen Highlights ansteuern und die eine oder andere gastronomische Köstlichkeit geniessen.

Als einzige Großstadt steht Quebec City auf dem Programm. Wanderungen eher im moderaten Stil.

Da wir uns in erster Linie vom Wetter und zweitens von den anzutreffenden Gegebenheiten leiten lassen, gibt es

Plan A und B. Nachstehnde Etappenziele sind keine Fixpunkte sondern nur der Versuch eine vernünftigge Route

zusammen zu stellen. Gegebenenfalls gibt es die Möglichkeit die Runde einige male vernünftig abzukürzen.

Campground ist keiner reserviert. Die Campgrounddatenbank wird von mir im nachhinein gefüttert werden.

Google map sagt eine Distanz von ca. 4.500 Km voraus. Die Route in Google map werde ich in den nächsten Tagen

 zum leichteren Verständins hier ebenfalls einstellen.

Vielleicht kann ein Admin dies hier mit meinem Post in REISEN/TERMINE verknüpfen.

Erledigt
Richard

So und nun zur Routenplanung:

 

Sa: 10.09.16  Ankunft, Übernahme Mietwagen und Überanchtung im Atlantic Hotel Halifax, Besichtigung Hali.

So: Besichtigung Halifax und nähere Umgebung mit Mietwagen. Abgabe am Abend in Stadtbüro.

Tag 01: Übernahme RV Fraserway, Ersteinkauf, Fahrt CP Murphys Cove bei the Ocean, Richtung Breton,ca.100Km.

02: via Sherbrooke nach CP Boylston Provincial park bei Guysborough, ca.190 Km.

03: via Cheticamp nach CP Hide Away u. Oyster Market in Dingwall, Cap Breton, ca. 260 Km.

04: Smokey Prov. Park und Fähre nach CP Mira River Provincial Park Louisburg, ca. 200 Km.

05: Besichtigung Fortress of Louisburg und via Irish Cove nach CP Battery Provincial Park, ca. 120 Km.

06: via Arisaig nach Caribou, Beginn Lighthous Tour, ca. 210 Km.

07: via Tatamagouche, Moncton New Brunswick, ca. 210 Km.

08: Hopewell Rocks, Alma, Fundy NP, St. Martins, ca. 190 Km.

09: Fredericton, ca. 170 Km.                            Plan B: Entlang Atlantikküste von Moncton nach Bathurst, ca. 220 Km.

10: Entlang Saint John River nach Edmundston, ca. 300 Km.    B: Bathurst nach Trois-Pistoles in Quebec, ca. 370 Km.

11: Trois-Pistoles, Tadoussac via Fähre über St. Lorenz Strom, ca. 200 Km ohne Fähre.

12: Quebec City, entweder CP oder Parking Levis Ferry, ca. 220 Km.

13: Quebec City

14: Richtung Maine Moosehead Lake, ca. 320 Km.

15: Portland Main Umgebung und Shopping in dortigen Malls, ca. 300 Km.

16: Bath Umgebung und Shopping in dortigen Malls, ca. 180 Km.

17: Acadia NP Maine, Southwest Harbor, ca. 100 Km.

28: Lubec Maine, ca. 200 Km.

19: St. Stepans, St. Johns New Brunswick, ca. 180 Km.

20: Fähre St. Johns über Bay of Fundy nach CP Whale Cove-Digby Neck,Nova Scotia, ca. 150 Km.

21: Kajimkujik NP, ca. 150 Km.

22: Kejimkujik NP Seaside, ca. 110 Km.

23: Lunenburg, Chester, ca. 140 Km.

24: Blandfort, Peggys Cove, CP Shubie Park Halifax, ca. 150 Km.

25: Reserve

Fr. 07.10.2016, Abgabe Womo, Rückflug Vienna

 

Stehe für Fragen und kritische Anmerkungen sehr gerne zur Verfügung.

Google maps wird ehebaldig eingefügt.

 

Ich wünsche allen einen schönen Urlaub und gesunde Rückkehr

Peter

 

 

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7471
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Peter,

deine interessante Route werde ich sicher verfolgen. So etwas schwebt mir auch noch vor. Leider kann ich nichts weiter beisteuern, da ich außer Quebec City und Tadoussac noch nichts davon besucht habe. Aber voll der Indian Summer yes.

Bei der Strecke von Google Maps solltet ihr noch 15-20% dazu rechnen. Das ist ein Erfahrungswert und kommt meist ganz gut hin. Man fährt zum Teil unbeabsichtigt Umwegewink, steuert Geschäfte und Tanksrellen an und oft sind Einfahrten zu Highlights ohne way. Ihr solltet es aber in eurer Zeit dennoch gut schaffen. Sonst, wie du schon schreibst, gibt es Abkürzungen.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1441
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Peter,

auf die Schnelle ein Hinweis.

Fraserway und auch andere Anbieter haben folgende Routenbeschränkung:
Fahrzeuge dürfen nicht im Stadtgebiet von Québec City abgestellt werden, auch nicht auf bewachten Parkplätzen.

Was auch immer das genau heißt und welche Schlussfolgerung Ihr daraus ziehen möchtet.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2497
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Pedro,

da wir derzeit gerade in Nova Scotia unterwegs sind, kann ich die Fahrzeiten etwas einschätzten 

Ich muss dir dringend zum Kürzen deiner Ziele raten. Meist fahren wir nicht über 120 km am Tag, mit Besichtigungen und der ein oder anderen Wanderung sind wir meist bis zum späten Nachmittag unterwegs. Etappen von bis zu 370 km möchte ich mir lieber nicht vorstellen. Sicherlich kannst du auch mal einen Freeway nutzen, was wir nicht tun, da wir ein anderes Zeitpolster haben. Ich würde dir raten Montreal und den Schwenk nach Main  wegzulassen. Du planst z.B. Den Kejimkuijk NP, hast aber keine doppelübernachtung, z.B. für Wanderungen drin? Lass die Seaside weg, da muss man nicht zwingend hin, dann hättest du eine zweite Nacht im NP dazugekommen.

Nach einer Woche haben wir NS umrundet und sind von Halifax kommend nun in Digby. Die Gegend bis Lunenburg ist traumhaft schön und erinnert an die südnorwegische Schärenlandschaft. Nur kommt man hier mäßig schnell voran und die Entfernungen sind typisch kanadisch, sehr weit!!!

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2497
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Sorry für die Grammatik, schreibe mit dem iPhone, ist nicht lustig...

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8556
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Servus Beate,

ich sollte Toni den Rat geben noch mehr Aktivitäten einzuplanen, du bist anscheinend nicht ausgelastet...

In der Sache hast du natürlich Recht, es sind schon lange Etappen dabei.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2497
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Richard,

da hast du schon recht! Guck auch nur hier vorbei, wenn Toni an unserem Reiseblog arbeitet und wir WiFi vom CG nutzen.;)

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Pedro
Bild von Pedro
Offline
Beigetreten: 04.02.2016 - 13:44
Beiträge: 105
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Gemeinde

Genau so Kommentare wollte ich hören.

Sonja: Bezüglich der Mehrkilomter gebe ich dir vollkommen recht. Gleich Erfahrung habe ich bei unseren vorherigen Touren ( Mietwagen bzw. Womo Irland und Schottland ) auch gemacht.

Chris: Danke für den Hinweis. Aber als aufmerksamer Leser im Forum bin ich auf diese Einschränkugn auch schon gestossen. Darum haben wir den Stellplatz an der Levis Ferry gegenüber von Quebec Ville vorgesehen.

Beate: Ich gebe dir recht, dies ist eine ambitionierte Strecke. Ich beschäftige mich desshalb eh schon mit einer kleinen Planänderung. Entweder wir lassen die Ostküste von new Brunswick weg und fahren über Moncton, Fredericton, direkt nach Quebec oder wir lassen Maine weg. An Montreal habe ich eh nie gedacht. Ansonsten bin ich dir sehr dankbar für die konstruktive Kritik. Einen schönen Urlaub noch. Ich nehme an, das ihr nun nach Saint John übersetzen werden.

Nochmals Danke für eure Kommentare und noch einen schönen Sonntag

Peter

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2497
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Pedro,

geniessen gerade den Kejimkuijk NP, mit seinen schönen Wanderungen. 

Für uns geht's ab Dienstag Richtung Fähre nach Newfoundland, hoffentlich bei ruhiger See. ;

Freu dich schon mal auf schöne Küsten, bunte Holzhäuser und freundliche Menschen.

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Pedro
Bild von Pedro
Offline
Beigetreten: 04.02.2016 - 13:44
Beiträge: 105
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Beate

Ich bin soeben beim Stöbern auf euren Reiseblog 5 Jahreszeiten gestossen und bin begeistert.

Schon die Fotos erzeugen bei mir einfach nur Vorfreunde auf unsere kommende Reise dorthin.

Bis Digby bin ich auf euren Fersen. Ihr werdet zwischenzeitlich schon auf Neufundland angekommen sein.

Hoffentlich bei ruhiger See.

Ich werde auch weiterhin eure Reise verfolgen, leider werde ich sowas vermutlich nicht realisieren können.

Liebe Grüße

Peter

 

 

 

Markmoda
Bild von Markmoda
Offline
Beigetreten: 24.07.2016 - 14:10
Beiträge: 55
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Peter,

Wir haben Anfang September 2010 eine ähnliche Tour mit einem 25ft. Motorhome von Fraserway gemacht. Start und Ziel war ebenfalls Halifax.

Aus Erfahrung kann ich auch nur raten die Tagestouren nicht zu lang zu machen. Gerade in Nova Scotia sind die Strassen entlang der Küste teilweise sehr kurvig und man kommt nur langsam voran.

Bei schönem Wetter würde ich mir für den Cabot Trail 2 Tage Zeit nehmen. Es lohnt sich immer mal wieder stehen zu bleiben.

Einen Besuch ist auch das Alexander Graham Bell National Historic Site in Baddeck wert.

Von Pictou aus sind wir dann mit der Fähre auf Prince Edward Island übergesetzt. Eine liebenswerte und grüne Insel mit viel Landwirtschaft und wunderschönen Stränden. Zum Ausspannen haben wir 2 Nächte im Cavendish National Park verbracht.
Über die Confederation Bridge ging rüber nach New Brunswick. Nächstes Ziel war der Kouchibouguac National Park. Ein 238 qm großer Park mit einigen CGs. Der Park lädt ein zum Wandern entlang der Küste und Wälder.

Über Miramichi und Campbellton ging es nach 3 Tagen weiter Richtung St. Lawrence River bis nach Quebec City. Wir haben uns 1 ½ Tage Zeit genommen. Man kann es über streckenweise den Trans Canada Hwy. aber auch an einem Tag schaffen.

Wir haben 2 Nächte im KOA Quebec City verbracht. Ich habe ihn als sehr sauberen CG in Erinnerung. Sehr bequem und durchaus zu empfehlen war der Shuttle Service direkt in die City mit Stadtrundfahrt und -führung. Nach der Stadtführung hat man dann einige Stunden zur eigenen Verfügung bevor es am Nachmittag wieder zurück zum CG geht.

Quebec ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Da wir unser WoMo nur 16 Tage gebucht hatten, ging es über den Trans Canada Hwy. an einem Tag wieder zurück nach New Brunswick wo wir am St. John River in der Nähe von Fredericton unser Quartier aufschlugen. Die 600 km sind zu zweit gut machbar. Der Highway ist gut ausgebaut und teilweise wenig Verkehr.

Über den Bay of Fundy ging es wieder zurück nach Nova Scotia wo wir u.a. noch Lunenburg und Peggys Cove besuchten. Vom CG in Lunenburg kann man bequem zu Fuß in die schöne Stadt laufen wo wir sehr gut Fisch gegessen haben. Leider fällt mir der Name des Restaurants nicht mehr ein. Steht aber in jedem Reiseführer.

Vielleicht konnte ich noch ein paar Anregungen geben.

Für den Indian Summer waren wir leider etwas zu früh dran. Da passt Euer Zeitplan schon besser.

Viele Grüße 

Markus

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7423
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Moin Markus,

willkommen hier bei uns im Forum.

Und dann gleich zum Einstand eine Routenberatung, vielen Dank.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Pedro
Bild von Pedro
Offline
Beigetreten: 04.02.2016 - 13:44
Beiträge: 105
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Markus

Auch von mir ein herzliches willkommen und vielen Dank das dein erster Eintrag meiner Routenplanung galt.

Zu deiner Runde kann ich nur sagen das ihr euch da eine schöne Ecke ausgesucht habt. Vorfreunde steigt gerade.

Zu meiner Routenvorstellung möchte ich Dank eurer Einwände noch anmerken: Wir werden von Halifax jene Variante

wählen, welcher für den weiteren Routenverlauf das stabilere Wetter der nächsten Tage verspricht.

Also A: Halifax gleich Richtung Breton Peninsula, PEI, NB und Quebec und retour nach Halifax.

Oder B: Halifax glockwise nach Digby, St. John, Maine, Quebec, NB und zurück Halifax.

Oder C: Immer der Nase nach für 25 Tage.

Ich weiß eure Einwände bez. " weniger ist mehr " zu schätzen und hoffe nun eine akzeptable Runde vorstellen zu

können.

Liebe Grüße und gutes planen

Peter

 

 

 

 

 

Markmoda
Bild von Markmoda
Offline
Beigetreten: 24.07.2016 - 14:10
Beiträge: 55
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Volker,

lese seit über 2 Wochen intensiv auf Eurer Webseite, da wir im März 2017 eine Wohnmobilüberführung  für Road Bear von Middlebury nach San Francisco gebucht haben. Start ist der 28.03., Abgabe am 25.04. Für uns ist es der erste USA Urlaub, bisher war ich nur geschäftlich dort.

Ich werde sicher noch einige Infos und Erfahrungen aus den vielen Reiseberichten aufsaugen bevor ich meine Routenplanung im Forum einstelle und dann auf interessante Rückmeldungen gespannt bin.

Somit ist mein erster Kommentar zur Routenplanung in Ostkanada eine Art vorweggenommenes Danke für die vielen Anregungen die ich für unsere Route vom mittleren Westen in den Süden und weiter in den Südwesten der USA bereits gelesen habe und noch lesen werde.

Viele Grüße 

Markus

gafa
Bild von gafa
Offline
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8415
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Peter,

falls Ihr tatsächlich bis zum Acadia NP runter fahren solltet empfehle ich Euch dort mind. 2 ganze Tage sprich drei Nächte einzuplanen da der Park wirklich sehr viel bietet. Sofern Interesse besteht kannst Du dazu auch was in unserem letztjährigen Indiansummer-Reisebericht finden.

Ansonsten waren wir bei unserer aller ersten WoMo-Tour vor über 20 Jahren in Nova Scotia, New Brunswick und Quebec unterwegs und können auch nur dazu raten die Etappen entlang der Küste nicht zu lange zu planen. Lieber dann eine Ecke weg lassen bei uns war es damals der Süden von Nova Scotia der leider der Kürzung zum Opfer gefallen ist und irgendwann nochmal nachgeholt wird. D.h. wir sind Euren Plan A gefahren und fanden es im Indiansummer klasse. Was die Laubfärbung betrifft setzte diese letztes Jahr wegen der warmen Temperaturen im September erst sehr spät d.h. im Oktober ein. Aber das kann jedes Jahr anders ausfallen.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

 

 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Pedro
Bild von Pedro
Offline
Beigetreten: 04.02.2016 - 13:44
Beiträge: 105
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Gabi

 

Danke für deine Zeilen. Den erwähnten Reisebericht kenne ich natürlich. Spitze.

Wie von mir schon angeführt lassen wir das Wetter entscheiden in welche Richtung es gehen wird.

Gekürzt habe ich die Route auf alle Fälle. Entweder wir verzichten auf Breton und Küste New Brunswick und Quebec

oder wir lassen Maine weg. Das Wetter wird bringen.

Müssen wir halt wieder rüber.

 

Liebe Grüße

Peter

gafa
Bild von gafa
Offline
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8415
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Peter,

es gibt schlechter Gründe um nochmal dorthin zu fahren. Wir haben bei unserer letztjährigen Tour auch aufgrund des Wetters den Streckenverlauf unterwegs angepasst und falls Ihr auch die Laubfärbung sehen wollt ist dies ja auch vom Wetter und insbesondere Nachttemperaturen abhängig.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Josef
Bild von Josef
Offline
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 1039
Glückliche Reise.

Glückauf Peter,

Ich wünsche euch eine glückliche und unfallfreie Reise. Gutes Wetter und eine tolle Laubfärbung setze ich voraus. Für 2017 steht bei uns u.a. Quebec City auf dem Plan. Wir wollen dort ab Mitte September sein. Deshalb interessiert mich Deine Erfahrung mit dem "RV Parking Levis Ferry". Die letzten Meldungen stehen ja auf Rot (Chrissy78 im Aug.-Sep. 2016). Es wäre schön, wenn das Park- Übernachtungsverbot nur in der Hauptsaison gilt.

Nachfrage: Welchen Reisefüher, wenn überhaupt, benutzt Du?

 

Mit freundlichem Gruß

Josef

Pedro
Bild von Pedro
Offline
Beigetreten: 04.02.2016 - 13:44
Beiträge: 105
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo in die Runde

Wir sind erst wenige Tage von unserer Reise zurück und zusammengefasst muß ich sagen: Traumhaft.

Ich bin wieder voll eingesetzt, beabsichtige aber in den nächsten Tagen/Wochen ein ausführliches Fazit zu schreiben.

GABI: wir waren im Acadia NP, konnten aufgrund unserers Truck Campers mit 3,9 Meter Höhe die Parkstraße nicht

fahren. Nähers im Fazit.

JOSEF: Das Parking an der Levix Ferry war für uns kein Problem. Wir standen dort von Fr. 23.09 zum Sa. 24.09.

Der Parkplatz hat die Göße eines Fußballfeldes und ja, es stehen Tafeln dort welche das Campieren in der Nacht

untersagen. Beim Ankommen haben wir an der Autokassa gefragt ob wir hier in der Nacht mit dem TCS stehen können.

Es wurde uns freundlich mitgeteilt das dies viele RV machen und es für 12 Stunden 8 CA Dollar kostet. Das Ticket ist

an Automaten gegen Coins zu beziehen. Wir haben also für die nächsten 24 Stunden érstmals 12 Stunden bezahlt und

am nächsten Tage um 07:00 Uhr wiederholt. War kein Problem und wir hatten bis auf den gelegentlichen Lärm der

Ferry bzw. zufahrender Kfz eine ruhige Nacht. Gemeinsam mit uns noch drei weitere Womos.

Am Wochenende ist jedoch bis 02:00 Uhr Fährbetrieb und dann wieder ab 06:00.

Ich hatte die PDF Version des Reiseführers Canada/Osten und USA NO von Reise Know How aus 2013 in

Verwendung. Bezogen über den Verlag gegen glaublich 15€. Alles easy aufs Tablet gespielt.

Bei unserer Abreise war die Auflage 2016 noch nicht ausgeliefert.

Für weitere Fragen zu unserer Reise stehe ich gerne zur Verfügung, bzw. verweise ich auf ein nachfolgendes Fazit.

 

Mit Gruß

Peter

Josef
Bild von Josef
Offline
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 1039
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Hallo Peter,

ein freundliches Glückauf zu eurer Ankunft. Danke das Du so schnell auf meine Fragen geantwortet hast. Insgeheim hatte ich ja gehofft, dass das "Übernachtungverbot" nur in der Hauptsaison Anwendung findet. Gut zu wissen, dass der Parkscheinautomat  nur mit Münzen (1 bzw. 2$ - ?) funktioniert.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß

Josef

Pedro
Bild von Pedro
Offline
Beigetreten: 04.02.2016 - 13:44
Beiträge: 105
RE: Routenplanung für Sept. 2016 in Ostkanada

Josef, mit 1 und 2 Dollar Münzen bist du auf der sicheren Seite.

Wir mußten aber auch erst beim Cashier der Autokasse wechseln.

Schneller und näher als hier kannst du meines Wissens nicht mit einem RV in Quebec City stehen.

10 Minuten Fährfahrt alle halbe Stunde je nach Tageszeit.

Toilette, Free Wifi in der Anlegestation gratis.

Mit freundlichen Grüßen

Peter