Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

104 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
30.07.2015 bis 23.08.2015

Hier geht´s ohne Umwege zur aktuellen Planungsmiley.


Hallo liebe Foris,

ein kleiner Rückblick auf unser Schwabenforumtreffen vor ein paar Wochen: Auf die Frage: "Was macht ihr denn im nächsten Sommer?", antwortete Jeremie wie aus der Pistole geschossen: "Wir gehen zu den Bären zelten!"

Nun ja, tatsächlich stand bei uns Kanada ganz hoch im Kurs. Bis sich herausskristallisierte, dass wir im kommenden Sommer zu Beginn der baden-württembergischen Sommerferien unseren Urlaub nehmen müssen. Ein Blick auf die Wohnmobilpreise zu dieser Zeit machte sehr schnell klar, dass wir soviel nicht bezahlen wollen für eine dreiwöchige Wohnmobilmiete. So entstand die Idee, das Ganze mit SUV und Zelt zu machen.
Nun sollten wir aber vielleicht nicht unbedingt gleich zwei Variablen ändern, Übernachten im Zelt statt im Wohnmobil und dann auch noch im Bärengebiet. Für mich zuviel des Guten, wollte ich mich doch nicht darauf verlassen, dass ein selbst gebasteltes Schild mit der Aufschrift *** NO BEARS IN MY TENT. IT´S THE LAW!!*** eventuell vorhandene Bären davon abhalten würde, dasselbe zu inspizieren.

Also, neue Ideen müssen her und die sind schnell gefunden: Eine Runde ab Las Vegas mit diversen Zielen, die ein Wohnmobil nicht (immer) erreichen kann, wäre doch toll!

Wir haben vor einigen Jahren mit Kind schon einmal eine SUV-Zelt-Tour durch Südafrika gemacht und es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Nicht zu vernachlässigen ist allerdings der Zeitaufwand für den Zeltauf- und -abbau, sowie für alle täglichen Dinge wie Essen vorbereiten und abspülen, duschen bzw. Körperpflege, sofern der CG keine Dusche hat, was vermutlich häufiger der Fall sein wird. Das ist mit Zelt und SUV alles etwas zeitaufwändiger als im Wohnmobil.
Nicht unerheblich wichtig beim SUV ist die Größe des Kofferraums, denn ein Zelt nur "reinzuschmeißen". ohne es nach jedem Abbau sorgfältig zusammenzurollen und in den Packsack zu stecken, ist eine unglaubliche Erleichterung. Dasselbe gilt für die Isomatten/Luftmatratzen, von denen wir zwischenzeitlich die Luxusvariante gekauft haben. Mal schauen, wie sie sich im Zelt bewähren.

Ich habe verschiedene SUVs bei billiger-mietwagen.de angeschaut, und bin in der Klasse "Standard SUV" mit dem Modell Jeep Grand Cherokee o. vergleichbar, bzw. in der Klasse "Fullsize SUV" mit dem Modell Chevrolet Tahoe o. vergleichbar fündig geworden.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Fahrzeugklasse oder den Modellen? Den Jeep Grand Cherokee hatten wir letzten Sommer von ccadventures gemietet, wobei der natürlich etwas robustere Reifen hatte. Den Kofferraum fand ich jetzt aber nicht sooo übermäßig groß.
Vielleicht hat auch noch jemand einen anderen Vorschlag für ein brauchbares Modell mit größerem Kofferraum.

Wichtig wäre, dass wir bei entsprechender Witterung und entsprechend gutem Straßenzustand einige gravel roads damit fahren können (z.B. Cathedral Valley oder Burr Trail, Zufahrten zum Coalmine Canyon und Blue Canyon, sowie einige Strecken um Page herum und div. Strecken im Death Valley).
Welche Fahrzeugmodelle könnten dafür gut geeignet sein? Ich wäre dankbar für eine Empfehlung, falls da jemand helfen kann.

Die Strecke ist noch nicht geplant, d.h. bisjetzt sind noch zu viele Sachen im Kopf, die nicht alle berücksichtigt werden können. Da müssen wir noch etwas tüfteln.

Die Eckdaten:

Wir sind zu dritt, unser Großer kommt nicht mehr mit, aber der Kleine (dann 9 Jahre) natürlich schon!

Unsere Reisezeit: 30.07.2015 - 22. oder 23.08.2015, wahrscheinlich ab/bis LAS, evtl. auch als One-way mit Start in LAS und Ende in LAX.

Los Angeles als Endpunkt entstand als Idee deshalb, weil ich überlegt hatte, nach dem Besuch des Death Valley Richtung Alabama Hills zu fahren. Da wäre dann eine Weiterfahrt bis Los Angeles günstiger, als zurück nach Las Vegas zu fahren. Vielleicht bleiben aber die Alabama Hills auch ganz draußen und wir beschränken uns auf einen kleineren Radius.

Zunächst würde ich mich über eine Empfehlung des passenden Fahrzeugs freuen, da ja doch schon einige eine Womo-SUV-Tour und eventuell für mich wichtige Erfahrungen gemacht haben! 

Vielen Dank schon mal!!

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 53 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5604
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

das ist ja cool - eine Zelttour, und das durch den warmen Südwesten. smiley

Zum Auto kann ich dir leider keine Tipps geben, aber auf eure Detailplanung bin ich schon sehr gespannt!

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2183
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli!

Zum SUV kann ich auch nichts beisteuern, da werden sich die Freaks bestimmt noch melden.

Aber zu der Bemerkung "die Kofferraumgröße und das Packen". Das Zelt nur leicht zusammen zu legen, und vieles dann auch noch, (das entwickelt sich mit der Dauer der Reisewink), das würde ich Dir, als wirklich  erfahrene Person in Sachen "Zelten", nicht wirklich empfehlen. Da kommt nach ganz kurzer Zeit ein riesiges Chaos, und man findet schließlich nichts mehr.

Wir sind sehr oft nur eine Nacht geblieben, aber es wurde in den ganzen 6 Wochen, welche wir alljährlich unterwegs waren, immer alles sehr korrekt gepackt. Es war auch mit 2 Kindern wirklich notwendig.

Ansonsten kann ich eueren Mut, in der glühenden Hitze mit einem Zelt zu reisen, nur bewundern. Man kann natürlich auch zwischen durch die Cabins mieten, wie das schon Fredy praktiziert hat, diese sind aber auch nicht gerade billig. Ihr werdet schon die richtige Lösung und Mischung findensmiley!

Dass das Reisen mit Zelt einen ganz eigenen Rhytmus hat, das hast Du schon richtig erkannt, vieles braucht wirklich längerblush.

Nicht desto trotz, es wird bestimmt die nächste unvergeßliche Reise und Abenteuer. Im Hinterkopf verspüre ich auch gleich die Lust auf so ein Abenteuer.!!!! Aber bei uns geht es in etwa 2 Monaten zwar auch nach Amerika, aber in den Süden. 3 Monate mit Rucksack. Ich denke, in unserem Alter ist es auch ziemlich starke Herausforderung, die gemeistert werden muss, und ein Abenteur oben drauf. Erst geht es aber zum Skilanglaufen, Schnee ist gerade "am Kommen".

Jetzt bin ich neugierig auf eure Planung.

Liebe Grüße,

Jindra.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2197
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

ha, in München wusstet ihr noch nicht wohin nächstes Jahr, aber ich denke, da habt ihr eine gute Entscheidung getroffensmiley

Und wie wärs mit diesem Spielzeug: Chevy Suburban cool  Aber leider kein 4x4


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4925
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Guten Abend Elli,

also doch wieder in die Wärme des Südwestens, das freut mich für Euch! smiley

Mit SUV und Zelt, oder auch vielleicht mal eine Cabin ? 

Zum SUV kann ich Dir keine Auskunft geben, ich würde das größere Modell wählen.

Du musst sowieso nehmen was dort steht. Wir starten ja ab LAS mit dem SUV. Wir erhoffen uns natürlich einen Jeep.

Wenn es nicht klappt, versuchen wir in LAS zu tauschen. Aber auch das wird ein Würfelspiel!

Ich werde mir vorher mal alle möglichen PKW' s die einigermaßen geländetauglich sind raussuchen. Aber eigentlich werden wir dann vor Ort entscheiden müssen.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Planung.

By the way, das Death Valley wäre mir im August zu heiß. Was haltet Ihr vom nordwestlichen Zion, the Subway?

Vielleicht (hoffentlich) klappt ja unsere Tour zu den White Domes, dann kann ich berichten!

O ja, ich hätte viele Ideen für Eure Tour. wink

 

 

 

Herzliche Grüsse Gisela

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hi Elli,

zum Thema 4wd kann ich leider gar nichts sagen, aber Zelten hat als Student auch im Sommer im Südwesten Spaß gemacht! Mit Zelt würde ich noch mehr als mit dem WoMo Doppelübernachtungen planen, denn das ganze "Gelersch" immer wieder ein- und auspacken bzw. bauen dauert echt lang. Dafür kann man aber schneller fahren....

Zur Not kann man ja auch mal in ne cabin gehen oder im Death Valley ins Hotel. Dort abends baden ist ja auch nett....

Bin schon auf Eure Planung gespannt.

LG Mike

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Tipps und Meinungen zu unserer Zelttour!

@Jindra: Vielleicht hab ich zu lapidar formuliert mit "reinschmeißen"... In Südafrika haben wir unser Zelt immer in eine größere robuste Stofftasche gestopft. Es geht mir hauptsächlich darum, dass ich nicht immer alles in die exakten Minimaße der Packsäcke bekommen muss und nicht jedes letzte Bisschen Luft aus den Isomatten/Luftmatratzen rauspressen muss, sondern dass ich alles locker in den Kofferraum packen kann. Aber klar, das Chaos wird irgendwann unausweichlich sein. Wir suchen uns schon im RV manchmal dumm und dusselig nach Kleinigkeiten... Zwischendurch ist dann immer mal ein Großreinemachen und Sortieren angesagt. Und am besten nehmen wir nicht soviel mit, dann müssen wir nicht soviel suchenWink.

Übrigens, vor eurer Art zu reisen hab ich den allergrößten Respekt! Das machen in eurem Alter vermutlich nicht sehr viele. Ich find's klasse und wünsche euch heute schon ganz viel Spaß, unvergessliche Erlebnisse und eine gesunde Rückkehr!

@Christian: Ja, die Größe schaut doch gut aus, aber das ist doch sogar der Chevy Tahoe, oder? Zumindest sieht der für mich als Nichtkenner so aus. Wie kann ich denn gezielt nach 4x4 suchen? Ich finde bei billiger-mietwagen nur die Möglichkeit, einen SUV zu suchen. Allrad ist da nicht vorgesehen... Sie werden wissen, warumWink.

@Gisela: Das Death Valley reizt uns deshalb, weil wir mit dem RV in den Sommerferien keine Möglichkeit haben, dort hin zu fahren. Eine Zeltübernachtung ist dort aber nicht vorgesehen, wir würden in einer Cabin der Furnace Creek Ranch übernachten. Oder es wird nur ein Tagesbesuch, mal sehen. Der Nordwesten des Zion schwebt mir auch vor, ebenso die Wanderung zu den White Domes. Wir müssen nur versuchen, eine gute Mischung zu finden, denn wir können unseren Neunjährigen nicht jeden Tag mit einer fünf- achtstündigen Wanderung durch die Hitze plagen. Zwischendurch muss was weniger Anstrengendes oder ein fauler "Bade"tag sein.

Was hast du denn noch für Ideen? Gerne her damit, ich nehme jeden Input und versuche mit meinen Ideen das Beste draus zu machen! Schließlich brauche ich auch einige Alternativen, denn der Straßenzustand oder die Wetterverhältnisse sind ja manchmal - so haben wir dieses Jahr selbst erfahren - ein Lotteriespiel.

@Mike: Genau, mal Cabin oder Hotel ist ja nicht ausgeschlossen, kommt halt immer drauf an, wo. Ebenso, wie ich auch eine Zeltübernachtung bei der White Pocket nicht ausschließen möchte Laughing. Wobei ich dort mit einem weichgespülten SUV sowieso nicht hinkomme, da brauchen wir schon ne Menge Glück bei der Fahrzeugübernahme... Und mit den Doppel- oder Mehrfachübernachtungen müssen wir uns tatsächlich etwas disziplinieren, sonst geht uns viel Zeit für den Auf- und Abbau flöten. Und es nervt auch irgendwann...

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli

Wenn für Euch die Geländegängigkeit eine Rolle spielt, dann geht nichts über einen Jeep Wrangler. Für 3 Personen mit Gepäck ist das gut möglich. Es muss allerdings der "Unlimited", also der 4-türige sein. Hier siehst Du mich am Stateline-CG. White Pocket, CBS, Alstrompoint etc. etc. ist damit kein Problem.

 

 

Aber auch einige extreme Stellen lassen sich gut meistern

Das Problem ist, dass es Dir mit Ausnahme von Hertz überhaupt nicht möglich ist ausdrücklich einen 4-WD zu mieten. Ganz abgesehen von einem bestimmten Modell. Nur bei Hertz (z.B.in Las Vegas aber soweit ich weiss nicht in Los Angeles) ist es möglich einen Wrangler zu erhalten. MichaH und Karin machen das im 2015 nach meinen Anweisungen auch. Ideal wäre natürlich auch ein Pick-up, wobei der eine extended cabin" haben müsste. Wo man so etwas allerdings bekommt, weiss ich nicht. (Ich habe gehört, dass einige Reiseveranstalter FTI? so etwas in den Katalogen haben.) Wenn Du das nicht willst so ist es ein Glücksspiel was Du bekommst. Das kann ein Jeep Cherokee sein aber auch ein Equinox. Je länger (grösser) das Auto ist, umso weniger geländegängig. Selbst ein 4-WD, meist ist das ein permanent angetriebener 4-WD, ist nicht ideal und vielfach bekommt man keinen 4-WD mehr. Allerdings ist auch die HC manchmal fast noch wichtiger. So richtig in die Wildniss geht Ihr ja nicht, ansonsten wäre Notfall-Equipment wichtig, damit man 2-3 Tage durchhalten kann.

Wir waren ja nach meinem Herzproblem mit dem Jeep in Cabins und mit dem Zelt unterwegs. Nach meinen Erfahrungen ist es ganz wichtig, dass man sich von Anfang an gut organisiert. Wir haben beim Ersteinkauf gleicht 2 grosse Plastickisten und eine Kühlbox im Walmart gekauft. In eine Plastickiste kam das Geschirr, Besteck, Kochuntensilien, Taschenlampe, Stirnlampen, Leatherman etc. In die 2. Kiste die nicht verderblichen Lebensmittel und in die Kühlbox alles was gekühlt werden muss. Beide Kisten auf den Rücksitz hinter dem Beifahrer, die Kühlbox hinter den Rücksitz auf den Boden, der Junge hinter dem Fahrer, die Reisetaschen (nicht Koffer), Feuerholz, Wasser in Gallonenflaschen, Grill und das Camping-Equipment im Kofferraum. Wir hatten ja noch zusätzlich unsere Golfbags dabei aber dafür kein Kind.So ca. jeden 2. Tag haben wir im Supermarkt Eis gekauft.(Wenn es geht im Plastic-Sack lassen, damit nicht alles im Wasser liegt.)

Beim Camping aus dem PW fanden wir es wichtig, dass jeder seine Utensilien peinlich genau an den vorgesehenen Ort verstaut. "Wo sind die Autoschlüssel" war unser Albtraum!

Es gibt sehr schöne Cabins (eher teuer, aber tolle Athmosphäre) z.B. in den State Parks (Kodachrome oder Gobelin Valley sind gute Beispiele) aber auch praktisch in jedem KOA hat es einfachere und günstigere Cabins.

"Nirschi" aus unserem Forum ist ein "hardcore"-Zeltler. Falls Fragen auftauchen gibt Heidi (so heisst sie) sicher gerne Auskunft.

NB. Im Death Valley kann man auch im Hochsommer auf dem "Wildrose-CG" (liegt umwerfend schön in der Höhe) gut zelten.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Schnathi
Bild von Schnathi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 31.03.2014 - 14:07
Beiträge: 683
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Huhu Elli,

das was Fredy geschrieben hat, wollte ich auch sagen, ohne jedoch dier Besonderheit bei Hertz zu kennen. Wir hatten 2011 eine Kalifornientour gemacht und uns bei Budget für die größere der beiden SUV Kategorien entschieden, da stand dann eben auch als Beispiel ein größerer Jeep. Tatsächlich standen in der Kategorie im Hof 2 Autos, ein Ford Explorer und ein GMC Acadia. Den haben wir dann genommen, für unsere Zwecke war der super (unter anderem passten die geliehenen Surfbretter total easy rein), aber Gelände möchte man damit nicht fahren.

So oder so aber eine tolle Idee.

 

LG

Kathi

LG
Kathi

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2836
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

ich habe auch irgendwann eine SUV Tour vor und habe schon einige Infos gesammet:

Fredys SUV - Information

SUV mit 4WD mieten? Wenn ja, wer garantiert 4WD Fahrzeug?

Welches Auto gemietet / Welches Auto bekommen

Bei Testbuchungen war z.B. der Jeep von Hertz immer ausgebucht und das Thema "welchen SUV bekomme ich" ist sicher eher ein Glücksspiel wink

 

 

edit: einen Link habe ich noch zur der Liste der SUV-Buchungsklassen mit Modellbeispielen

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 17 Stunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7327
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hi  liebe Elli,

ich kann dir leider weder zum Zelten, noch zum SUV etwas sagen, doch eins weiß ich, das wird eine hammer spannende Tour. Da ihr nur zu dritt seid wird euch das ganze auch entspannt vorkommen, so erprobt wie ihr mit vielen Personen seid.

Ich bin sehr gespannt was du alles planen wirst und bleibe hier dranlaugh

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4810
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

mir geht es wie Sonja, viel beitragen kann ich zu eurer Tour nicht. Hört sich aber interessant und spannend an, ich werde die weitere Planung und auch den Bericht hinerher mit großem Interesse verfolgen. smiley

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Fredy,

vielen Dank für deinen Hinweis mit dem Jeep. Ich hatte das schon mal gelesen, aber nicht mehr in Erinnerung, dass das der viertürige Wrangler war und doch ziemlich groß ist. Leider ist der bei Hertz zu unserem Reisetermin ausgebuchtfrown. Macht es Sinn, immer wieder mal bei Hertz reinzuschauen, was meinst du?

Den genialen Tipp mit den Plastikboxen werde ich auf jeden Fall übernehmen, um das Chaos einzudämmen und alles Nötige schnell zur Hand zu haben. Vielen Dank auch dafür!

Im Death Valley dachte ich vor allem wegen unserem Jeremie an die Furnace Creek Ranch und den Pool. Wir Großen würden viel lieber im Zelt auf einem schönen CG übernachten. Und da der Wildrose auf der Höhe liegt, ist es dort wohl auch nicht zu heiß sein. Mal überlegen...smiley. Ich glaube einfach, wir werden nicht so viel vorbuchen, da wir vermutlich eher wenige der typischen Touristen Hotspots anfahren werden. Dann können wir vor Ort nach Lust und Stimmung entscheiden.

@Senf: Auch dir vielen Dank für deine Hilfe und Tipps.

@Sonja und Susanne: Freut mich, dass ihr euch auch für meine Planung interessiert. Ich bin selbst gespannt, was am Ende dabei heraus kommt. Und vor allem, wie wir das mit dem Zelt erleben. Zelten an sich ist für uns etwas Gewohntes, aber eben auf europäischen Campingplätzen, die in einer gewissen Größenordnung uns beiden jedoch mittlerweile ein Gräuel sind.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli

Vielleicht wäre das für Euch etwas :

http://www.drivefti.de/Dispatcher;jsessionid=A0DE5E6D73D83D4FCA421DAB7EF...

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 59 Minuten
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1516
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hi Elli,

wir sind ja letztes Jahr mit einem Mini Van gefahren, 7 Sitzer, Chrysler Town and Country. War vom Platz her echt super. Wir haben uns auch im Walmart zwei große Plastikboxen mit Deckel gekauft, und einige kleine zum aufbewahren von Wurst etc. Mitgenommen von zuhause hatten wir diesen Kocher

http://www.bergfreunde.de/primus-etapower-ef-kochsystem-bf/?pid=10004&_$ja=tsid:53923&_$ja=cgid:12667837239|tsid:51666|cid:168802719|lid:32451280593|nw:g|crid:39356215359|rnd:7868214789126573457|dvc:c|adp:1o5|bku:1&gclid=COimvLyiucICFVDKtAodyEkAlA

Gaskartuschen gibt es im Walmart. Wir haben auch eine faltbare Kühltasche mitgenommen und von Coghlans diese wasserdichten Beutel für die Eiswürfel ,

http://www.amazon.de/Coghlans-wasserdichte-Beutel-Gr-18/dp/B000E24HKI/ref=sr_1_cc_2?s=aps&ie=UTF8&qid=1418140251&sr=1-2-catcorr&keywords=coghlans+wasserdichte+beutel

 damit die Kühltasche nicht voller Wasser ist. Im RB vom letzten Jahr sind einige Bilder drin.

Ich bin auch gespannt wie deine Planung verläuftsmiley

liebe Grüße, Angelika

 

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Liebe Elli

Ich melde mich nur um meine Freude über Eure nächste Reispläne auszudrückenyes

Dann werden wir also in einem Jahr wieder Elli Fotos und Berichte geniessen können - klasse..

 

Liebe Grüsse

Esther

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Fredy, 

bei deinem Link ist die Sitzung abgelaufen, da kann ich leider nicht mehr nachvollziehen, was du mir zeigen wolltest.

Hallo Angelika,

einen Primus-Kocher haben wir schon, sehr klein, sehr leicht und mit Benzin oder Gas zu betreiben. Kühlbox werden wir uns dort eine kaufen, und die wasserdichten Beutel sind ja auch ne gute Idee. Ich hatte schon an normale Plastikbeutel gedacht, aber die gehen leider schnell kaputt. Haben wir glaub auch irgendwo, diese stabilen wasserdichten Beutel, irgendwann mal fürs Kajak fahren gekauft.

Ein Mini Van ist nichts für uns, denn wir haben ja vor, ein paar Strecken zu fahren, für die ein Mini Van leider das falsche Fahrzeug wäre. Das Platzangebot wäre sicher primasmiley.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Liebe Esther,

ja, wenn es gut läuft wird das wohl so sein smiley. Schön, dass du dich drauf freust!

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

uli m.
Bild von uli m.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Tage
Beigetreten: 29.08.2011 - 10:10
Beiträge: 1487
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

da Ihr nur zu dritt seid, habt Ihr auf der Rückbank noch Platz für Gepäck, da könnte sogar der eine oder andere Midsize SUV passen.

Der beste Glücksgriff wäre m.E. ein Jeep Wrangler Unlimited. Es muss ein "Unlimited" sein, denn der normale Jeep Wrangler hat nur 2 Türen und einen winzigen Kofferraum, das wäre bei 3 Personen viel zu beengt.
Wir hatten einen GMC Acadia. Der ist riesig, aber schwer, niedrige Clearance, nur AWD (All Wheel drive = Permanentallrad). Entsprechend war ich zuerst sehr unglücklich darüber. Sehr schnell haben wir das Auto aber zu schätzen gelernt, denn auf dem Asphalt war er super komfortabel, und Little Finland und Cathedral Valley ging damit auch (allerdings hat oft der Frontspoiler aufgesetzt - verformbares Plastik, also kein Problem).

Falls Ihr nicht bei Hertz einen Jeep Wrangler Unlimited mieten werdet, sondern nur die Katgeorie (z.B. über billiger-mietwagen), so habt Ihr doch in Las Vegas eine ganz gute Auswahl in der Choice Line.

Das läuft dann z.B. so ab: Midsize SUV buchen. Vor Ort Choice Line prüfen: Ford Escape vermeiden (hat sehr niedrige Clearance wegen der doofen Querstreben an der Hinterachse), auf einen echten 4WD hoffen (mit manueller Zuschaltung und "Low"-Funktion), sonst halt einen AWD. Kofferraumgröße checken. Ersatzrad prüfen, fehlt oft.

Wenn es in der Midsize-Line nichts ordentliches gibt, dann lieber vor Ort upgraden auf Fullsize.
Wenn es überhaupt nichts ordentliches gibt, die Mitarbeiter fragen: oft wissen die, dass noch am selben Tag ein XY zurückkommt (vielleicht ein Jeep?smiley), oder am nächsten Tag.
Daher wäre es gut so zu planen, dass Ihr ggf. am nächsten Tag noch das Fahrzeug wechseln könnt und nicht schon 200mls weiter seid.

Und als letztes: ein Jeep Wrangler hat echte Offroad-Bereifung (Truck tires), die Weichspüler-SUV haben meist normale Strassenbereifung drauf. Aber: die truck tires kosten richtig viel Benzin, ausserdem ist das Fahren auf Asphalt weniger komfortabel.
Wie gesagt, GMC Acadia mit 2 Tonnen und Strassenreifen reicht dennoch für die meisten Dirt roads aus (gleiches gilt für Chevy Tahoe).
Dies schließt ein: Cottonwood Canyon Road (CCR), Hole in the rock Road (HITRR), Houserock Valley Road (HRVR), Cathedral Valley, Little Finland, Racetrack (Death Valley), White Rim Trail (siehe Didi´s RB).. Nur CBS/ White Pocket würde ich mich nicht trauen, bzw. das ist wetterabhängig.

Liebe Grüße

Uli
Scout Womo-Abenteuer.de

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2836
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

Fredy hatte einen Premium Pick Up vorgeschlagen, findest du in der Wagengruppe Special

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Senf

Genau, Der Premium Pick up hat eine Doppelcabine was für den Sitzkomfort unbedingt erforderlich ist. Und den bekommt man auf Anfrage noch im Juli/August. Kostet allerdings für 23 Tage gut 1500 Euro mit den nötigen Versicgerungen. Die Clearance ist unschlagbar und 4x4 hat der auch. Das ist ein Arbeitstier.

Wegen des vor Ort upgradens. Das geht meist gut - aber nicht immer. Weil es einmal nichts vernünftiges in der Choice Line der Mid-Size-SUV gab hat man mir 100$ pro Tag für einen Stanard verlangen wollen. Darum würde ich die Grösse buchen, die Ihr unbedingt braucht. Aber Uli hat recht. Bei unsere Cabin-Tour haben wir mit unserem Riesegepäck einen Mid-Size-SUV gehabt.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo zusammen,

Fredy, den Pick-up von FTI hab ich mir schon im Reisebüro im Katalog angesehen. Den hab ich zunächst ausgeschlossen, da er (auf dem Beispielfoto) kein Hardtop hatte. Den Preis hab ich mir daher gar nicht geben lassen. Das werde ich aber noch nachholen. Vielen Dank nochmal für den Hinweis!

Was den Standard oder Fullsize SUV anbelangt, da ist es so, dass ich bei Buchung über ADAC bei Alamo bei beiden knapp unter 1500,- EUR für 23 Tage liege (inkl. Zusatzfahrer, 1,7 Mio. Haftpflicht, ohne Selbstbeteiligung, erste Tankfüllung dabei, sogar mit Kindersitz, wenn ich den brauche). Die Differenz beträgt schlappe 34,- EUR. Da würde ich den Fullsize buchen und falls ich keinen bekomme, der mir taugt, dann kann ich doch auch aus der Standard Reihe einen nehmen, quasi ein Downgradewink. Midsize würde ich auf keinen Fall buchen, das wäre mir zu heikel.

Eine grundsätzliche Frage zur viel erwähnten Choice Line. Bisher sind wir mit unseren Vouchers immer nur an den Schalter, haben ein Auto zugeteilt bekommen und das haben wir genommen. Da es in den letzten Jahren nur für ein bis drei Tage war, haben wir uns über eine evtl. vorhandene choice line keine Gedanken gemacht. Muss man die Mitarbeiter darauf ansprechen oder wie läuft das? Sonst hatten wir, bis wir in die Tiefgarage gegangen sind, immer schon die Unterlagen für ein bestimmtes Fahrzeug in den HändenUndecided.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

tanni
Bild von tanni
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 59 Minuten
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1077
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

ich kann dir nur sagen, wie es bei uns in Las Vegas dieses Jahr war.

Wir hatten auch den Standard SUV gebucht, haben am Schalter unsere Papiere gemacht, und sind dann einen Stock höher zum Parkdeck, wo uns die Standard-Reihe gezeigt wurde, aus der wir dann wählen konnten. (Oder aus der Midsize-Reihe, aber da war nichts Vernünftiges).

Bei uns waren ca 12-15 Fahrzeuge zur Auswahl, wobei Gabi und Werner ja 2 Tage zuvor so gut wie gar nicht wählen konnten, weil fast nichts da stand.Während sie sich auf den nächsten Tag zur Übernahme geeinigt hatten (da war die Auswahl größer),

fiel unsere Wahl dank der besten Reifen gleich auf den Nissan Xrail. (Den hatten Gabi und Werner übrigens auch).

 

Bei vorherigen Übernahmen in St. George und Flagstaff ging es uns wie euch und uns wurde ein Wagen zugeteilt.

 

Liebe Grüße, Tanni

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli

Nicht alle Stationen haben Choice Line (wie Tanni geschrieben hat z.B. St. George nicht) In Las Vegas und Los Angeles haben aber z.B. Alamo, Dollar, National immer eine Choice Line. (Hertz z.B. eigentlich nie) Nur hat man eben manchmal keine Choicewink und dann nützt die Auswahl nichts. Bei Standard-SUV oder Full Size SUV ist die Chance auf einen 4WD deutlich höher. Leider gibt es eben nicht mehr viele SUV mit zuschaltbarem 4x4 und ein Untersetzungsgetriebe "low" haben die wenigsten. Der elektronisch geregelte 4 Rad Antrieb ist für off-road Fahrten nicht ideal.

Ich weiss nicht was Du mit Hardtop meinst. Die Kabine hat immer ein Hardtop. Die Ladefläche hingegen nie eine Abdeckung - auf jeden Fall nicht bei den Miet-Pick-ups.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

maggus
Bild von maggus
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 23.10.2011 - 13:11
Beiträge: 409
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

ich weiss nicht ob´s wirklich hilfreich ist, da meine "Erfahrungen " im Bereich SUV aus 2006/2007 sind aber ich geb´s trotzdem mal zum besten.

Wir hatten über Alamo in Reno nen Suburban, das ist die längere Version vom Tahoe, mit 3 Sitzreihen. Für 5 Skifahrer mit Gepäck und Skier echt o.k. und hatte 4wd / untersetzung und den ganzen Schnicki. Hat sich wunderbar bergauf durch 30cm Neuschnee gewühlt.

Im Jahr davor hatten wir nen Chevy Astrovan mit 4wd (ist so ungefähr wie ein VW- Bus), auch von Alamo in Denver. Der hat allerdings keine grossartige Bodenfreiheit.

Allerdings war Alamo sowohl bei Abholung als auch Rückgabe des Fahrzeugs recht...ich sag mal Chaotisch. Auf die Rückzahlung der trotz "Return empty" abgebuchten Tankpauschale hab ich fast 6 Monate gewartet...

Gruss  "n´guude" Markus

 

Wollte ich mich für andere verbiegen, wäre ich Büroklammer geworden!

http://www.inci-auth.de/ ;

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo zusammen und vielen Dank für eure Hinweise und Erfahrungen!

@tanni: da wir in Las Vegas anmieten, ist ja die choice line eigentlich vorhandenwink. Also, Mund aufmachen, nachfragen, wenn wir am Schalter stehen. Und überraschen lassen, was uns erwartet...

@Fredy: Mit Hardtop meine ich das hier (aus einer wahllosen Website). Im FTI Katalog sah das aus, als sei die Ladefläche hinten nur mit einer Plane abgedeckt. Ganz ohne alles wäre ja richtig blöd... Das kommt dann nicht für uns in Frage. Da müsste ich dann ja mit extra Plane und Spanngurten alles verzurren.

@Markus: 4WD und Untersetzung wäre ja ein Traum... Der Suburban ist für Offroad leider ungeeignet, da der Radstand recht lang ist. Der Tahoe wäre aber noch in Ordnung. Wie schon erwähnt, wir hoffen auf etwas Auswahl und werden was finden, mit dem wir klar kommen. Falls es ganz dumm läuft, können wir halt nur "weichgespülte" Touren fahrenwink. Aber auch das wird uns Spaß machen!

Übrigens, der Leatherman ist natürlich wie immer dabei (ich sage nur Frontschürze...smiley).

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4925
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

hier habe ich etwas tolles gefunden, wäre doch auch etwas für Euch?

Herzliche Grüsse Gisela

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Liebe Gisela,

vielen Dank für den Link, die Seite sieht richtig interessant aus. Da muss ich mich heute Abend mal vertiefen. Danke erst mal!

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Sommer 2015: Ab LAS mit (welchem??) SUV und Zelt durch den S

Hallo Elli,

lieber spät als gar nicht, aber da ich im Dez. vor Weihnachten beruflich sehr eingespannt war, waren meine Besuche im Forum selten so dass ich Deine Planung erst jetzt gelesen habe.

Wir haben das mit Jeep Mieten jeweils zusätzlich zum WoMo ja schonh ein paar mal praktiziert zuletzt dieses Jahr ab Las Vegas. Früher schonmal in St.George und in Page sowie Tageweise in Moab und Colorado.

Leider gibt es bei den üblichen Vermieter inzwischen fast nur noch die weichgespülten Lifestile SUV's mit wenig Wodenfreiheit, elektronischem 4 WD und unpassenden Reifen. Das war vor ein paar Jahren noch ganz anders. Leider war bei uns der Wrangler von Fredy bei Hertz schon im Nov. 2013 für Mai 2014 nicht mehr verfügbar und trotzt häufiger Abfragen bei Hertz kam auch nichts mehr rein. Da gibt es wohl nur ein sehr begrenztes Angebot und auch nur in Las Vegas.

So dass wir dann bei Alamo einen Standard SUV gebucht haben und auf Glück bei der Choiseline gesetzt haben, aber wie Tanni schon schrieb war bei uns am Tag der Abholung die Choiseline fast leer gefegt d.h. 3-4 Fahrzeuge die wirklich nicht brauchbar waren um auf Gravel zu fahren. Wir haben dann dort im Office nachgefragt konnten dann auch bei Avis wie den Rückläufern schauen. Hatten dann einen ganz großen SUV mit gutem 4 WD im Auge der dann aber wegen total abgefahrenen Reifen nicht in Frage kam. Aber da auch nach 2 Std. warten nichts passendes rein kam fragten wir bis wann wir das Fahrzeug abgeholt haben müssen und bekamen zu Antwort 24 Std. da wir Übernahme ab 10 Uhr gebucht hatten konnten wir also am nächsten Tag Morgens auch noch schauen und da uns gesagt wurde dass in der Früh vor Ankunft der ersten Flugzeuge meist eine bessere Auswahl ist entschieden wir uns am folgenden Tag Morgens um 8 Uhr nochmal hinzufahren. Ja und da waren am nächsten Tag dann doch deutlich mehr Fahrzeuge vorhanden, allerdings nur bedingt brauchbares. Wir d.h. Werner (kennt sich als echter Autofan und SUV Fahrer viel besser als ich aus) entschied sich dann für den Nissan X Trail dieser hatte wenigsten eine gute Bodenfreiheit und ein grobes Reifenprofil bei dem nicht gleich jeder spitze Steinchen einen Platten verursacht.

Mit dem Fahrzeug waren wir dann größtenteils auch sehr zufrieden konnten aber auch einige Ziele mangels zuschaltbarem/fehlendem manuellem 4WD nicht fahren alles wo es viel losen Sand hat wurde von meinem Mann gecancelt weil zu riskant. Auch hatten wir zweimal einen schleichenden Platten. Einmal konnte kostengünstig für 20$ geflickt werden und beim zweiten der Reservereifen aufgezogen werden. Den kaputen flickte er dann als Reserve bis Las Vegas. Dort haben wir dass dann bei der Abgabe gemeldet und bezahlt. Dabei meinte der Tireservice in Torrey das die Reifen einfach nichts taugen weil die Vermieter nur günstige kaufen, gutes Profil aber vom Material einfach zu dünn müßten doppelt so dick sein. Die meisten seiner Kunden wechseln die Standardreifen nach dem Kauf auf richtig geländegängige Reifen.

Also alles nicht so einfach, wenn Du was buchen kannst wo 4wd garantiert ist würde ich wohl dies machen, aber auch da wirst Du erst Vorort sehen wie brauchbar das Fahrzeug tatsächlich ist und mußt ggf. umplanen.

Ich drück Euch die Daumen dass ich eine für Euch gute Lösung findet.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Liebe Gabi,

Asche auf mein Haupt...!!!

Du schreibst einen unglaublich langen und informativen Beitrag zu meiner Anfrage und ich bedanke mich nicht mal. Wahrscheinlich hab ich es an Silvester gelesen, und vor lauter guten Vorsätzen für das Neue Jahr das alte zu schnell abgehaktwink. Nein, dafür gibt´s keine Entschuldigung, das tut mir wirklich sehr leid. Vielen, vielen Dank, Gabi!

Ich habe vor ein paar Wochen einen Fullsize SUV gebucht und wir hoffen einfach mal, dass in der Choiceline was Vernünftiges steht, evtl. auch bei den Standard SUVs. Dann würden wir uns praktisch selbst ein Downgrade verpassen, hab ich auch noch nicht gemachtwink.

Ich habe mir auch die Argumente von Uli zu Herzen genommen, der richtig meinte, dass wir doch die meisten Meilen auf Asphalt fahren und ein Jeep Wrangler (der sowieso schon nicht mehr verfügbar war) eher lauter ist und mit höherem Spritverbrauch zu Buche schlägt.

Wie auch immer, wenn wir ein ganz unbrauchbares Auto haben, dann mieten wir evtl. vor Ort noch einen Jeep extra für zwei Tage, das macht dann den Kohl auch nicht mehr fett.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo in die Runde,

Nun habe ich mir eine ganze Weile überlegt, ob ich meine Routenplanung für den Sommer 2015 einstelle oder nicht.
Da wir in diesem Jahr ohne Wohnmobil unterwegs sein werden, wollte ich eigentlich davon absehen.

Aber: Wir reisen mit Zelt, werden also einige CGs besuchen, und der größte Teil unserer Tour kann auch mit einem Wohnmobil gefahren werden. Einzelne Offroad-Trails, die uns vorschweben, haben einige von euch Foris schon gemacht, in Kombination mit RV und SUV.

Die Tagesetappen, die wir fahren, werden ebenfalls nicht an die Grenze dessen gehen, was mit einem Wohnmobil möglich ist und noch Spaß macht. Zwar sind wir mit einem SUV schneller unterwegs, wir brauchen aber für vieles andere (z.B. Zelt auf- und abbauen etc...) deutlich länger. Damit das abendliche Grillen, Feuern, Genießen nicht zu kurz kommt, haben wir - nicht immer, aber meist - auf kürzere Etappen geachtet.

Sollten wir doch ein paar grobe Schnitzer drin haben, wäre ich froh, von euch darauf hingewiesen zu werden.

In Berlin hat mir der ein oder andere noch ein paar Tipps für lohnenswerte Strecken, die eben mit dem RV nicht machbar sind, aber auf unserer Strecke liegen, gegeben. Nun konnte ich mir das alles natürlich nicht merken oder zuordnen, da meine eigene Planung leider wieder hinter vielem anderen zurückstecken muss und mir für manche Teilbereiche ehrlich gesagt noch die Orientierung fehlt...

Daher bitte ich euch, doch einmal unsere Ideen anzuschauen und evtl. zu kommentieren. Konstruktive Kritik willkommen!

Weil wir mit unserem Neunjährigen unterwegs sind, möchten wir versuchen, eine Mischung aus Wanderungen und Offroadtouren zu finden. Wir haben auch keinen Schmerz, wenn das ein oder andere nicht geht, weil es ihm zuviel wird.
Plan B oder C wäre vielleicht noch angebracht, falls unsere ausgewählten Strecken wegen schlechten Zustands nicht befahren werden können, oder wir z.B. den gewünschten White Crack CG nicht reservieren können.
Da muss ich aber noch ein wenig recherchieren.





Tag Datum   Campground mls
1 Do 30.Jul 15 Flug FRA – LAS, Hotel    
2 Fr 31.Jul 15 Las Vegas – Leeds, Yant Flat(?) Quail Creek SP 132
3 Sa 01.Aug 15 Trail White Domes Quail Creek SP CG  
4 So 02.Aug 15 Quail Creek SP – Zion NP - Observation Point Trail Watchman CG 33
5 Mo 03.Aug 15 Zion NP – Baden im River – Kodachrome SP CG Kodachrome SP CG 102
6 Di 04.Aug 15 Kodachrome SP, Trail noch unklar Kodachrome SP CG  
7 Mi 05.Aug 15 Kodachrome SP – Escalante Petrified Forest SP Escalante PF CG 41
8 Do 06.Aug 15 Escalante Petrified Forest SP – Lower Calf Creek Falls - Capitol Reef NP Fruita CG 77
9 Fr 07.Aug 15 Capitol Reef NP, Trail, oder Fahrt durchs Cathedral Valley Fruita CG  
10 Sa 08.Aug 15 Capitol Reef NP – Goblin Valley SP – Moab evtl. CG in Moab 170
11 So 09.Aug 15 Moab – Canyonlands Island in the Sky – evtl. White Rim Trail White Crack CG 33
12 Mo 10.Aug 15 White Rim Trail – Canyonlands NP CG Willow Flat CG 33
13 Di 11.Aug 15 Nochmal Mesa Arch Sunrise – Needles District Squaw Flat CG 74
14 Mi 12.Aug 15 Needles District Squaw Flat CG  
15 Do 13.Aug 15 Needles District – Natural Bridges NM Natural B. NM CG 114
16 Fr 14.Aug 15 Natural Bridges NM – (Muley Point) – Page Lone Rock 210
17 Sa 15.Aug 15 Page, evtl. White Pocket Übernachtung    
18 So 16.Aug 15 Page, Waterholes Canyon, Great Wall     
19 Mo 17.Aug 15 Page – Tusayan Ten-X CG (site 2,3,4 mit tent pads) 136
20 Di 18.Aug 15 Tusayan – Hualapai Hilltop - Abstieg Havasu Canyon Havasupai Camping 60
21 Mi 19.Aug 15 Havasu Canyon, die Schönheit der Natur genießen, baden... Havasupai Camping  
22 Do 20.Aug 15 Havasu Canyon Aufstieg – Hilltop – KOA Kingman oder Big Bend of the Colorado RA KOA Kingman o. Big Bend o.t.Col. 118 o. 158
23 Fr 21.Aug 15 Kingman oder Big Bend - Las Vegas – Hotel   139 o. 99
24 Sa 22.Aug 15 Abreise    
25 So 23.Aug 15 Ankunft Frankfurt    

Größere Kartenansicht

Vielen Dank schon mal für euer Feedbacksmiley.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

ist schon ok.wink Ich drück Euch die Daumen dass Ihr Glück habt und was einigermaßen passendes dabei ist. Wir haben bei unserer Warterei auch nach allem umgesehen Upgrade/Downgrade, Rückläufer, Fahrzeuge anderer Vermieter die mit Alamo kooperieren.

Unser Nissan X Trail hatte dann zwar kein 4WD aber immerhin eine gute Bodenfreiheit und recht ordentliche Reifenprofile,  wenn auch wie wir erst später feststellen mußten lt.Werkstatt die Billigausgabe von guten Offroadreifen.

Wir für uns wollen bei der nächsten Tour in der Region sollten wir keinen ordentlichen 4WD (z.B.Wrangler) sicher reservieren können lieber darauf verzichten um dann jeweils Vorort Tageweise ein passendes Fahrzeug zu mieten auch wenn dass nicht gerade preiswert ist, aber dann haben die Fahrzeuge auch die nötigen Reifen, Bodenfreiheit und Allrad um auch die sandigen Pisten fahren zu können. Diese mußten wir diesmal leider ausfallen lassen.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4810
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

ich finde es gut, dass du deine Planung hier einstellst! Denn vieles kann man sicherlich bei einem Wohnmobilurlaub übernehmen. Wir sind ja eher nicht für einen Urlaub mit dem Zelt zu haben, aber wer weiß, vielleicht ändert sich das nach deinem Bericht auchwink

Die Campgrounds (die ich kenne)  habt ihr gut gewählt, auch im Hinblick auf Jeremie. So kann er im Petrified Forest SP und auch auf dem Fruita CG wunderbar baden gehen! Hoffentlich kommt ihr nicht zu spät auf dem Fruita CG an und bekommt noch einen Platz. Bei uns war er am Nachmittag voll.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4925
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

vor den Yant Flats könntet ihr noch nach Little Finland?

Ich drücke mal die Daumen, dass Ihr ein passendes Fahrzeug bekommt.

Im Juni kann ich Dir dann von unserer Tour berichten, einige Highlights wollen wir ja auch erwandern.

Herzliche Grüsse Gisela

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hi Susanne,

Wir sind ja eher nicht für einen Urlaub mit dem Zelt zu haben, aber wer weiß, vielleicht ändert sich das nach deinem Bericht auchwink

Wer weiß, ob sich das bei uns dann auch wieder ändert...blush?

Ich stelle fest, dass wir ziemlich viele Bademöglichkeiten diesmal haben. Das wird den jungen Herrn sehr freuen! 

Hallo Gisela,

Im Juni kann ich Dir dann von unserer Tour berichten, einige Highlights wollen wir ja auch erwandern.

Oh ja, ich hab eure Tour auf dem Schirm (also nicht so richtig, aber ich weiß, dass wir einige Überschneidungen haben) und das wäre ganz fantastisch!
Little Finland speichere ich mal ab. Und danke fürs Daumen drücken.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo zusammen,

ich hab´s versemmelt...sad

Ganz ehrlich, ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Bekloppte (wie wir) gibt, die im Hochsommer zum Havasu Canyon laufen und dort zelten wollen. Ok, vielleicht kommen die auch alle mit dem Heli. Da es sowieso einige Dinge gibt, die ich lieber mache, als in den USA auf Campgrounds anzurufen, hab ich das so vor mir hergeschoben, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass eine gewisse Dringlichkeit vonnöten sein könnte. Jetzt steh ich da und der Campground ist "fully booked".

Naja, es ist, wie es ist, wir brauchen Plan B. Und dazu würde ich mich über euren Input freuen.

Ich habe überlegt, ob wir den Grand Canyon North Rim besuchen und/oder das Death Valley, eine durchaus reizvolle Alternative, weil das ja mit dem Wohnmobil im Sommer sonst nicht drin ist. Da käme uns unser SUV gerade recht. Aber eigentlich wollen wir nicht so weit fahren, obwohl das Death Valley uns schon reizt. Vorstellbar wäre daher auch, darauf zu verzichten und einen Tag mehr in Page einzuplanen und einen mehr im Snow Canyon.

Ich habe ab Tag 19 trotzdem mal die Variante mit Death Valley eingetragen und würde mich über eure Meinungen oder auch weitere Anregungen freuen.

Hier noch einmal die Tagesplanung:

Tag Datum   Campground mls
1 Do 30.Jul 15 Flug FRA – LAS, Hotel    
2 Fr 31.Jul 15 Las Vegas – Leeds, Yant Flat(?) Quail Creek SP 132
3 Sa 01.Aug 15 Trail White Domes Quail Creek SP CG  
4 So 02.Aug 15 Quail Creek SP – Zion NP - Observation Point Trail Watchman CG 33
5 Mo 03.Aug 15 Zion NP – Baden im River – Kodachrome SP CG Kodachrome SP CG 102
6 Di 04.Aug 15 Kodachrome SP, Trail noch unklar Kodachrome SP CG  
7 Mi 05.Aug 15 Kodachrome SP – Escalante Petrified Forest SP Escalante PF CG 41
8 Do 06.Aug 15 Escalante Petrified Forest SP – Lower Calf Creek Falls - Capitol Reef NP Fruita CG 77
9 Fr 07.Aug 15 Capitol Reef NP, Trail, oder Fahrt durchs Cathedral Valley Fruita CG  
10 Sa 08.Aug 15 Capitol Reef NP – Goblin Valley SP – Moab evtl. CG in Moab 170
11 So 09.Aug 15 Moab – Canyonlands Island in the Sky – evtl. White Rim Trail White Crack CG 33
12 Mo 10.Aug 15 White Rim Trail – Canyonlands NP CG Willow Flat CG 33
13 Di 11.Aug 15 Nochmal Mesa Arch Sunrise – Needles District Squaw Flat CG 74
14 Mi 12.Aug 15 Needles District Squaw Flat CG  
15 Do 13.Aug 15 Needles District – Natural Bridges NM Natural B. NM CG 114
16 Fr 14.Aug 15 Natural Bridges NM – (Muley Point) – Page Lone Rock 210
17 Sa 15.Aug 15 Page, evtl. White Pocket Übernachtung    
18 So 16.Aug 15 Page, Waterholes Canyon, Great Wall     
19 Mo 17.Aug 15 Page – Grand Canyon North Rim North Rim CG 123
20 Di 18.Aug 15 Grand Canyon North Rim North Rim CG  
21 Mi 19.Aug 15 Grand Canyon North Rim - Snow Canyon SP SCSP Campground 155
22 Do 20.Aug 15 Snow Canyon SP - Death Valley Wildrose CG 299
23 Fr 21.Aug 15 Death Valley - Las Vegas   182
24 Sa 22.Aug 15 Abreise    
25 So 23.Aug 15 Ankunft Frankfurt    

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

ja das Death Valley ist wirklich klasse und Ihr seit ja Hitze erprobt aber dort ist es mir bislang schon im Mai bei 35 bis zu 40 Grad zu heiß geweisen. Ehrlich gesagt im möchte mir das im Hochsommer bei Temperaturen über 40 Grade nicht vorstellen da beschränken sich die Aktivitäten auf die frühen Morgen und Abendstunden.

Wie wärs den mit der Escalante Ecke. Schau mal bei Fritz Zehrer entlang der Hole in the rock Road (HITRR) da gibt es unheimlich vieles zu sehen von kurzen bis langen Trails.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hi Gabi, dankesmiley,

Escalante haben wir schon zuvor im Plan. Nur kurz, aber verlängern und alles andere nach hinten schieben geht nicht, weil der White Crack schon gebucht ist. Danach habe ich keine fixen Buchungen mehr. Lediglich den North Rim CG würde ich noch reservieren, falls wir uns entscheiden, dort hin zu fahren.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

ja dann hätte ich folgenden Vorschlag für Euch. Ja zum Norht Rim aber zum Toroweap Point und dort campen. Ein einmaliges Erlebnis. Wir waren zwar bislang nur als Tagesausflug dort, wollen aber dort auch gerne mal campen. Hier eine gute Seite mit Beschreibung der Zufahrt. Das wär meine ultimative Empfehlung für Euch auch zum photographieren.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Liebe Gabi,

heart, du bist ein Schatz, dafür kann ich mich spontan begeistern! Danke für den Hinweis auf dieses Juwel!

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 17 Stunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7327
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Och mensch Elli,

das ist aber schade, genau darauf hattest du dich so gefreut. Aber Schwamm drüber, gneau, richte deinen Blick auf andere schöne Dinge.

Das Death Valley wäre mir im Sommer einfach viel zu heiß. Ich habe immer geglaubt ich sei Hitze erprobt und es würde mir nichts ausmachen, doch im Mai bin ich dort an meine Grenzen gestoßen. Im Zelt - never ever!

Dafür stelle ich es mir auf dem Fruita z.B. paradiesisch voryes

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Liebe Sonja,

das ist aber schade, genau darauf hattest du dich so gefreut. Aber Schwamm drüber, gneau, richte deinen Blick auf andere schöne Dinge.

Ich bin ja selbst Schuld... aber es gibt so vieles, das ebenfalls schön ist, dass es zu verschmerzen ist. Außerdem ist aufgeschoben nicht aufgehoben. Wir suchen uns deshalb ein paar Alternativen, werden aber trotzdem immer wieder im Havasu Canyon anrufen, vielleicht storniert jemand seinen Platz. Gerade eine Zwei- oder Mehrtageswanderung mit Rucksack und Zelt hätte schon einen sehr großen Reiz für uns gehabt. Noch dazu mit diesem grandios schönen Ziel, wo unser Jeremie beim Baden voll auf seine Kosten gekommen wäre...

Das Death Valley wäre mir im Sommer einfach viel zu heiß. Ich habe immer geglaubt ich sei Hitze erprobt und es würde mir nichts ausmachen, doch im Mai bin ich dort an meine Grenzen gestoßen. Im Zelt - never ever!

Daher der Wildrose Campground, den uns Fredy empfohlen hatte, er liegt in den Panamint Mountains, auf, ich meine etwa 1400m, und das sollte gut machbar sein. Aber angesichts einer Übernachtung am Toroweap Point ist das Death Valley schon wieder in die Ferne gerückt. So weit wollten wir ohnehin nicht unbedingt fahren.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

schade, dass es mit der Reservierung nicht geklappt hat. Mit dem Toroweap scheit Ihr ja eine tolle Alternative gefunden zu haben.

Ich denke, das Death Valley ist auch im Sommer eine besondere Erfahrung. Immerhin könntet Ihr euch Spiegeleier auf der Motorhaube bratensmiley Ihr würde ja gegen Nachmitag dort ankommen, und hättet dann bis Sonnenuntergang und dann am Morgen noch Zeit, den NP zumindest oberflächlich kennen zu lernen. Viel wandern wird aber aufgrund der Temperaturen nicht gehen.

Ich hätte aber mehr Probleme mit der Distanz. Ihr habt eine eine recht entspannte Runde geplant. Wenn am Ende des Urlaubs nochmal so viele Meilen gefahren weden müssen geht vielleicht der Erholungseffekt etwas verloren, auch wenn dort ja kein Verkehr ist und mab zügig voran kommt. 

Nach Deiner aktuellen Planung sind wir übrigens genau zum selben Zeitpunkt am North Rim, allerdings auf dem regulären CG, wenn Ihr also keine Site mehr bekommen solltet und das mit dem Toroweap nicht klappt könntet Ihr Euch auch bei uns auf die Site stellen (kenne aber jetzt keine Zahlen zur max. Personenzahl pro Site).

LG Mike

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Mike,

Nach Deiner aktuellen Planung sind wir übrigens genau zum selben Zeitpunkt am North Rim, allerdings auf dem regulären CG, wenn Ihr also keine Site mehr bekommen solltet und das mit dem Toroweap nicht klappt könntet Ihr Euch auch bei uns auf die Site stellen (kenne aber jetzt keine Zahlen zur max. Personenzahl pro Site).

dieser Einladung würde ich ja sehr gerne folgen! Bis jetzt gibt es noch einige freie sites auf dem CG, sodass wir bei Bedarf noch eine buchen können. Wir hätten nichts dagegen einzuwenden, einen schönen Abend am Feuer mit euch zu verbringen oder auch tags gemeinsam zu wandern. Für die Kinder wärs auch toll.

Wir haben ja nicht nur einen Tag über, so könnten wir sowohl North Rim, als auch Toroweap Point wahr nehmen. Die Fahrt zum Death Valley machen wir nicht. Es wäre ein erzwungen unentspannter Abschluss einer (hoffentlich) entspannten Reise. Das will ich nicht.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4925
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

zu Squaw Flat hätte ich eine Mitteilung. Der Host sagte mir, man muss zwischen7:30 Uhr und 9:30 Uhr auf der Matte stehen, danach gibt es nichts mehr. Wir waren ca. 8:30 Uhr dort, es war nichts mehr zu machen.dort ist es traumhaft!!!

 

Herzliche Grüsse Gisela

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2087
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo liebe Elli,

Mit dem Needles Outpost CG habt ihr meiner Meinung nach eine herrliche Alternative zum Squaw Flat, zumal diese reservierbar sind. Zum Beispiel liegt die Site Nr. 19 herrlich in den roten Steinen gelegen. Auch die Sites daneben liegen wunderschön, diese wurden hautsächlich von Zeltlern belegt. Vergleichbar mit den Sites im Joshua Tree NP. Wir hatten dort 2 Nächte toll gestanden und wirklich nichts vermißt.

Ihr seid ja mit dem PKW mobil, sodass ihr getrost die paar Meilen zu den Trailheads fahren könnt. 

Habt schhöne Pfingsten und liebe Grüße an die family.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6706
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Liebe Gisela,

vielen Dank für deine Info. Da hab ich mir nicht wirklich Gedanken drüber gemacht und gedacht, ach, irgendwie wird das mit Zelt schon klappen. Ich würde natürlich schon gerne spontan für zwei Nächte im Squaw Flat unterkommen, mit Zelt nach einer Nacht auf einen anderen CG umziehen möchten wir nicht unbedingt. Ich bin mal optimistisch, wir kommen vom Island in the Sky District mit einer verhältnismäßig kurzen Anfahrt und es ist kein Wochenende. Lassen wir uns überraschen.
Schade, dass ihr dort nicht unterkamt.

Liebe Beate,

vielen Dank für deinen Vorschlag zur Alternative, den Needles Outpost CG hab ich auf dem Schirm. Ähnlich dem Joshua Tree ist ja nicht die schlechteste Voraussetzung! Vorbuchen werden wir vermutlich aus o.g. Gründen auch dort nicht. Im dümmsten Fall haben wir mit beiden CGs Pech (wovon ich jetzt nicht ausgehen magcrying).

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 59 Minuten
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1516
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

wir fanden den Needles Outpost auch sehr gut, wir hatten ja auch keine Site im Squaw Flat ergattert sad,

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/angelika/denver-yellowstone-ein-paar-rote-steine-denver?page=11#comment-74298 kannst du ja noch mal nachlesen.....

ich denke, man sollte sich mit den ganzen Reservierungen auf bestimmten CG`s nicht so einen Stress machen, es gibt so viele tolle Plätze, und es muss nicht immer "Site.....im....." sein.

 

liebe Grüße, Angelika

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4925
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli und @,

wir standen auch 2 Nächte auf Outpoost, keine Frage, es ist wunderschön dort. Und doch fanden wir den Squaw Flat viel schöner.

Bei Regen und kaltem Wind ist die Outpost dann doch nicht so schön. Aber wichtig ist, Ihr kommt dort auf jeden Fall unter, falls es mit dem anderen nicht klappen sollte.

Ach ja, die Duschen bei der Outpost kosten 7,-$

Herzliche Grüsse Gisela

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2087
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hi Gisela,

...bei Regen und Wind ist so gut wie kein CG so richtig schön.wink

Wir haben den Needles Outpost CG halt so ganz anders erlebt, deshalb auch die positive Bewertung. Externe Duschen benötigen wir nicht, haben ja alles dabei.smiley

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Sommer 2015: Rundtour LAS - LAS mit SUV und Zelt

Hallo Elli,

sollte es tatsächlich so blöd laufen dass Ihr weder in der Outpost noch auf dem Squawflat eine Site bekommt, dann könnt Ihr ein Stück zurückfahren um bei der Lockhart Rd. links abzubiegen um nach einem kurzen Stück wunderbar an den Felsen auf BLM Land widl zu campen. Wir standen da auch schon mal und fanden es einfach nur klasse. Also keine Sorge. 

Hier ein Map dazu:

 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein