Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
simara
Offline
Beigetreten: 28.10.2009 - 20:25
Beiträge: 263
Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
15.08.2019

Hallo liebe Foris, nach Jahren der Womo-Abstinenz starten wir kurzentschlossen im August/September für drei Wochen nach LA.

Die Eckdaten: sehr günstige Flüge Frankfurt-LA, sehr teures Wohnmobil Roadbear 28-30 ft, Eltern mit drei großen Kindern: 20,18,16.

Erste Übernachtung LA ist gebucht.Reise- Wunschliste der Familie: für die Kinder, die noch nicht die Highlights kennen ,die großen Attraktionen, also GC, Bryce Canyon, Lake Powell/Page, evtl Canyon X, Zion,Sequoia,, evtl Vegas, aber nicht unbedingt....

Unser Problem: unsere jüngste Tochter ist krank, hat CFS/ME, eine seltene chronische neuroimmunologische Krankheit, die ihr alle Energiereserven klaut. Deshalb auch unsere kurzfristrige Buchung und noch magere Planung. Es gibt Tage, an denen sie kleine Touren von 1 Std laufen kann, an anderen Tagen liegt sie komplett flach. Sie kann aber z.B. abends einen Rangervortrag hören. Insgesamt denken wir, dass Wohnmobilurlaub eigentlich ziemlich gut klappen könnte, weil das Bett ständig dabei ist.

Wir müssen also so planen, dass wir den Spagat zwischen unternehmungslustigen Studenten und  kranker Vroni hinbekommen, schöne Ziele anfahren, wo eine kleine Runde Wandern von 1-2 Meilen schon interessant ist, ansonsten ein Teil der Familie wandern geht und Vroni an einem schattigen Plätzchen  auf einer Liege bleibt..,, Je nach Tagesform ist wenig bis mäßig viel Programm für sie möglich. Deshalb soll die Route auch relativ entspannt bleiben, lieber weniger Highlights und mehr Ruhe. Zeit ist leider auch begrenzt. Generell lieben wir Ruhe und Natur.

Ich bin fleißig am Stöbern in euren Reiseberichten, das macht wahnsinnig viel Spaß. Insgesamt plane ich Dinge, die für unsere kranke Tochter gut zu schaffen sind: z.B. kann eine Kanutour am Lake Powell klappen, wo sie nur drinsitzt und der Rest paddelt.

Ich hänge aber noch am Start: Abholung Womo bei Roadbear in Thousand Oaks am 16.8., wahrscheinlich klappt in der Hochsaison kein early pickup, danach Großeinkauf, und dann brauchen wir einen netten Campground ohne Gewaltanfahrt. Joshua Tree kommt mir viel zu weit vor und wahrscheinlich zu heiß um die Jahreszeit? Ich habe auch schon überlegt, ob wir als erste Übernachtung nach Westen zum Mojave River Forks CG gehen sollen, damit es nicht so weit wird. 

Falls ihr gute Ideen habt, würde ich mich freuen!

Viele Grüße, Simara

 

 

 

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 466
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Simara!

Nach dem, was du schilderst, stimme ich dir voll und ganz zu, dass wohnmobilurlaub gut mit eurer Tochter klappen sollte. Ich weiß zwar nicht, wie wichtig die Ernährung bei ihrer Krankheit ist, aber im Wohnmobil hat man halt Küche und Kühlschrank immer direkt „greifbar“ und auch der Gang zur Toilette und Dusche ist kurz. Tendenziell vermeiden würde ich sehr heiße Campingplätze ohne Szromanschluss, wie Joshua Tree. Das ist ja für gesunde Menschen im Hochsommer schon  anstrengend...

Gut fände ich Bryce Canyon, durch die Höhenlage wird es nicht zu heiß und mit dem Shuttlebus kommt man gut an die Viewpoints und während der Rest der Familie in den canyon wandert, kann sie mit einem von euch am rim entlang spazieren und die tollen Ausblicke genießen. Die beiden Campingplätze sind in diesem jahr wegen Renovierungsarbeiten first come, first Serbe, was euch als Spätbucher ja entgegen kommt. Also früh anreisen!

Falls ihr noch durch Stornierungen Glück habt und auf dem Watchman im zion etwas ergattern könnt, wäre das auch eine gute Option, da man Stromanschluss an der Site hat und ihr ebenfalls auf ein Shuttlebus System zurückgreifen könnt.

Valley of Fire wäre auch ein toller Platz mit Stromanschluss.

Das sind meine ganz spontanen Überlegungen. Stell doch mal eine taggenaue Tabelle auf mit einem Vorschlag, die die Tour aussehen könnte.

LG, Jani

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Simara,

schön, dass du wieder mal reinschaust als Pionier der ersten Stunde.

Ich denke, dass ein Teil der Strategie ein verträglicher Rhythmus von Fahretappen und Stehzeiten sein sollte, also der typische Fahrtag, dem eine Doppelübernachtung folgt. Dem heißen Wetter sollte natürlich auch Rechnung getragen werden, entweder mit der Wahl von Stellplätzen in größerer Höhe oder solchen, die Stromanschluss besitzen, damit man auch im WoMo verträgliche Temperaturen bekommt.

Unterschätzen darf man auf keinen Fall die enorme Motivation die bei deiner Jüngsten entstehen könnte, wenn alle richtig gut drauf sind und man permanent viele neue Eindrücke bekommt die ungemein ablenken. 

Zur Übernahme in Agoura Hills würde ich euch einen Mietwagen empfehlen, damnit ihr schon Vortmittags die Einkäufe erledigen könnt.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

simara
Offline
Beigetreten: 28.10.2009 - 20:25
Beiträge: 263
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Lieber Richard,

ich hoffe auch drauf, dass dieser Urlaub uns alle glücklich macht!

Wenn wir einen Mietwagen in LA nehmen würden, um am Anreisetag vormittags einzukaufen, kann man den dann in der Nähe von Roadbear abgeben? Gibt es da eine Rückgabemöglichkeit? Oder muss man dann wieder zurück Richtung Airport?

Was würdet Ihr als ersten Campground nach der Übernahme empfehlen?

Vielen Dank,

Simara

Senf
Bild von Senf
Offline
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 3157
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Simara,

Wenn wir einen Mietwagen in LA nehmen würden, um am Anreisetag vormittags einzukaufen, kann man den dann in der Nähe von Roadbear abgeben? Gibt es da eine Rückgabemöglichkeit? Oder muss man dann wieder zurück Richtung Airport?

Du musst nicht wieder zum Airport, in Thousand Oaks sind einige Standorte von Vermietern zu finden.

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1246
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Simara,

ich drücke die Daumen, dass ihr den Spagat hinbekommt, für alle Familienmitglieder eine tolle Reise zu gestalten und bin davon überzeugt, dass das Wohnmobil für euch dabei tatsächlich die denkbar beste Variante ist.

Am eh schon immer stressigen Übernahmetag wären mir ehrlich gesagt sogar die 105 Meilen bis zum Mojave River Forks CG zu viel. Auch wenn ihr durch den eventuell vorgezogenen Ersteinkauf mit Mietwagen etwas Zeit spart, aber um und in LA ist eigentlich immer!!! mit Stau zu rechnen.

Ich würde am Übernahmetag zum Beispiel den 62 Meilen von Road Bear entfernten East Shore RV Park wählen oder aber maximal den  87 Meilen entfernten Rancho Jurupa Park CG.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Simara,

der mit am nächsten (<20Mls) und auch gute CG ist imho der Malibu Beach RV Park mit schönem Blick aufs Meer, allerdings auch nicht ganz billig.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

simara
Offline
Beigetreten: 28.10.2009 - 20:25
Beiträge: 263
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Vielen Dank Euch allen für die guten Ideen!

Das war für mich sehr hilfreich, ich war mir einfach nicht sicher, wie ich die Entfernungen und die Staus um Los Angeles so einschätzen sollte. Ich schau mir die Plätze gerade alle an!

Viele Grüße, Simara

 

simara
Offline
Beigetreten: 28.10.2009 - 20:25
Beiträge: 263
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Liebe Foris,

die Ferien kommen, ich bin viel am Stöbern und sehr glücklich über all die vielen guten Beiträge im Forum. Das ist einfach nur genial, was man hier alles findet.

Zum Abreisetag eine Frage: Wir geben das Womo morgens  in Los Angeles bei Roadbear ab. Unser Flug geht abends um 7.05 p.m.

Ich überlege, ob wir uns am Vorabend einen Mietwagen holen, um am Abreisetag noch ein bisschen durch Beverly Hills zu fahren etc. Habe das noch nicht so richtig recherchiert. Alternativ hätten wir halt den shuttle service von Roadbear zum Flughafen und würden dementsprechend lange am Airport herumsitzen.

Findet ihr die Idee vom Mietwagen sinnvoll, oder hängen wir da sowieso nur im Stau herum?

Danke für Ideen!

Simara

 

 

kelo70
Bild von kelo70
Offline
Beigetreten: 26.09.2016 - 23:31
Beiträge: 159
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Simara,

ich würde einen Mietwagen nehmen, das ist entspannter, so könnt ihr an dem Tag entweder noch etwas anschauen oder einfach nur noch am Santa Monica Pier oder am Dockweiler Beach ( ist beim Flughafen in direkter nähe ) am Strand relaxen, je nachdem wie es euch gerade passt. 

Viele Grüße

Kerstin

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4784
LAX Airport

Hallo Simara,

da ihr mit LUFTHANSA fliegt, könnt ihr das Gepäck schon morgens abgeben.

Am Flughafen braucht es keinen Mietwagen.

Es geht kostenlos zum Transferterminal, und von dort überall hin.

Big Blue Bus

Kostet für 5 Personen Hin- und Rückfahret USD 12.50

Liebe Grüße Gerd

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

da ihr mit LUFTHANSA fliegt, könnt ihr das Gepäck schon morgens abgeben.

 

Bist Du da sicher? Wir fliegen ja meistens mit LH und haben es immer wieder erlebt, dass die Schalter nicht besetzt waren bis ca. 2 Stunden vor Abflug. Also keine Chance das Gepäck abzugeben.

 

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14025
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Simara,

jetzt habe ich es doch komplett verpasst, dass du dich als ganz "altes" Mitglied unseres Forums wieder zu einer Planung gemeldet hast. Ich bn auch noch da und grüße dich ,wohl verspätet, sehr herzlich.

Kleiner Tip, der oben noch offen war:

wir haben 2017  einen Mietwagen bei Hertz am Flughafen übernommen und dann nach 3 Tagen  in  Thousand Oaks   --  2720 Thousand Oaks Blvd, Thousand Oaks, CA 91362

Wir wurden vom Hertz-Mitarbeiter mit „unserem“ Auto zu Roadbear gebracht -- Distanz 6,4 Meilen -- unentgeltlich außer Tip. Prüf doch mal, ob es diese Station noch gibt.

Was den letzten Tag angeht: deine Idee für einen Mietwagen finde ich gut. Wenn ihr früh abgebt , habt ihr doch einige Stunden Zeit -- trotz oder wegen wink  allfälliger Staus könnt ihr euch durch Beverly Hills und dann an der Küste (Santa Monica) entlang bis zum Flughafen doch noch Zeit lassen

Wir wurden vom Hertz-Mitarbeiter mit „unserem“ Auto zu Roadbear gebracht -- Distanz 6,4 Meilen -- unentgeltlich außer Tip. Prüf doch mal, ob es diese Station noch gibt. Diese "Gabelmiete "  (Airport - Thousand Oaks) war aber nach meiner Erinnerung nicht über Billiger-Mietwagen möglich (vielleicht habe ich auch nicht recht gesucht) , wir hatten über den ADAC gebucht

Ich verlinke dir mal unseren Reisebericht von 2017 mit Start/Ziel Los Angeles, wobei  der große Unterschied in der Reisezeit besteht und ihr ja andere Ziele habt. Kannst ja doch mal drüber schauen für die ersten und letzten Tage um LA.  Die Vorschläge für rel. kurze Fahrstrecken mit jeweils 2 Übernachtungen im Zielort hast du schon erhalten.

Weiter gutes Planen !

Herzliche Grüße auch an deine Schwester

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4784
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo Beate, hallo Simara.

Wir fliegen ja meistens mit LH und haben es immer wieder erlebt, dass die Schalter nicht besetzt waren bis ca. 2 Stunden vor Abflug.

In Los Angeles machen die LUFTHANSA Schalter um 11AM auf. Dort kann man dann das Gepäckle für alle Flüge des Tages aufgeben.

Auch für den 7:05PM Flug nach Frankfurt.

Liebe Grüße Gerd

Matze
Bild von Matze
Online
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3845
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Moin Simara

ich finde die Idee von Gerd interessant, gerade weil man das Gepäck früh los wird und sich auch keine Gedanken zum Mietwagen ( inkl. Abholen, tanken, Parkplatzsuche, Abgabe etc. ) machen braucht.

Interessante Aspekte im Reisebericht von Gerd.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4784
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Wenn es auf der Rückfahrt eng wird, kann man auch ein Taxi nehmen!

Ihr solltet um 17:30h wieder am Flughafen sein. Wenn es Probleme gibt,

wird das Flugzeug wird ca. 15 Minuten auf euch warten, weil die Koffer schon in den Containern verladen sind.

Liebe Grüße Gerd

Ihr habt dann ca. 5 Stunden:

Santa Monika, Venice Beach und dann von Marina del Rey mit dem Taxi zurück.

simara
Offline
Beigetreten: 28.10.2009 - 20:25
Beiträge: 263
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Vielen Dank für all Eure guten Ideen! Lieber Bernhard, herzliche Grüße zurück, auch von meiner Schwester. Es ist schon so ein heimatliches Gefühl, wenn ich beim Stöbern im Forum auf bekannte Namen stoße!

Am letzten Tag gibt es jetzt doch einen Mietwagen- Stichwort  Stress vermeiden für unsere Jüngste....in 12 Tagen geht es los! Wir freuen uns riesig!

 

 

 

 

Dolie
Bild von Dolie
Offline
Beigetreten: 07.08.2018 - 22:06
Beiträge: 78
RE: Wohnmobiltour mit eingeschränkter Energiereserve

Hallo simara,

wir sind am letzen Montag von LA nach Hause geflogen. Abgabe WoMo bei Apollo gegen 10.30 (ging ruckzuck), dann mit Lyft (vergleichbar Uber) zum Flughafen LAX. Unser Flug ging um 5.05PM, also etwas früher als eurer. Tatsächlich haben wir natürlich lange am Flughafen herumgelungert und viele Duty Free- Geschäfte gesehen...

Die Koffer konnten wir unmittelbar nach Ankunft am Flughafen abgeben. Die Anfahrt zum Flughafen war allerdings eine Geduldsprobe, da unheimlich dichter Verkehr herrschte und es direkt am Flughafen vor den Terminals total verstopft war. Das solltet ihr berücksichtigen, auch wenn ihr mit Mietwagen und Rückgabe natürlich anderswo ankommt. Aber der Autovermietungs-Shuttle muss sich auch zurückkämpfen... 

Aber wenn ihr das WoMo schon sehr früh zurückgeben könnt, ist die Mietwagen-Idee sicher nicht schlecht!

Ich wünsche euch eine tolle Reise!

Viele Grüße, Dorith