Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Apache Trail, Apache Junction, Arizona

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 579
Apache Trail, Apache Junction, Arizona
Details

Der Apache Trail ist ein ehemaliger Indianerpfad und spätere Stagecoach Route durch die Superstition Mountains -- nach Tortilla Flat unpaved !

Auf dem Weg lassen sich mit dem Tonto National Monument zwei gut erhaltene cliff dwellings der Salado-Indianer aus dem 13. bis zum frühen 15. Jahrhundert besichtigen.

Den Apache Trail (AZ-SR-88) bis zum Theodore Rosevelt Dam, dann vier Meilen nach rechts auf den Hwy-188 zum Tonto Monument. Beides ist sehr empfehlenswert. Auf dem Apache Trail sind uns Class C Womos jeder Größe begegnet.

Wikipedia

Westernlady´s World

http://www.nps.gov/tont

Aktuell 05/2022:   Derzeit bleibt (seit 2019 !) ein 7 Meilen langer Teil der nicht-asphaltierten Strecke des Apache Trail  zwischen Milepost 222 bis 229 (Fish Creek Hill Overlook  bis Apache Lake Marina) für längere Zeit wegen Straßenschäden und Felsabgängen gesperrt.. Link zu AZdot.gov

Ersatzzufahrt: ADOT crews have worked to restore access to key destinations along the trail, including Tortilla Flat and Canyon Lake. Motorists can also reach Apache Lake by taking SR 188 either from US 60 or SR 87 and taking SR 88 west from Roosevelt.


 

Koordinaten: 
33° 28' 10.789" N, 111° 28' 41.756" W

Ort

AZ-SR-88 Hwy-188
Apache Junction , AZ
Vereinigte Staaten
33° 27' 43.4664" N, 111° 29' 1.2228" W
Arizona US

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 579
Bilder

 

 

 

 

 

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

KlausB
Bild von KlausB
Offline
Beigetreten: 12.11.2013 - 22:20
Beiträge: 341
RE: Apache Trail und Tonto National Monument, Apache Junction, A

Hallo Rita und Werner,

als wir im April hier waren, wollte ich eigentlich auch den Apache Trail bis zum Ende fahren.
Im Lost Dutchman Campground haben die Leute uns aber heftigst abgeraten, da die Strecke
sehr schlecht wäre, und eigentlich nur vernünftig mit Jeep oder SUV befahrbar.

Wie seid ihr denn hier zurechtgekommen?

Klaus

Route 66 März/April 2014
Denver-Yellowstone-Seattle-SFO Sept/Okt 2015

https://www.freizeit2012undmehr.com/

Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 579
Apache Trail und Tonto National Monument, Apache Junction

Hallo Klaus,

die ersten Meilen sind Asphaltiert, dann kommt sehr feiner Gravel der aber gut zu fahren ist. Wir sind die Strecke mit unserem Pick Up gefahren der ohne Last fast keine Federung hat und sind bei den Waschbrett Abschnitten ganz schön durchgeschüttelt worden, ganz im Gegensatz zu den Womo's die das locker weggesteckt haben. Es gibt nur einen etwas schwierigen, weil sehr Kurvenreichen Abschnitt am Fish Creek Hill wo es an einer Steilwand etwa 1500 Fuß hinunter geht.

Liebe Grüße Werner

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 8011
RE: Apache Trail und Tonto National Monument, Apache Junction, A

Hallo Klaus

Genau an dieser Stelle hatte ein Freund eine Streifkollision mit einem Schaden von nahezu 20'000$ und musste den selbst bezahlen (ElMonte). Ist allerdings schon Jahre her.

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

KlausB
Bild von KlausB
Offline
Beigetreten: 12.11.2013 - 22:20
Beiträge: 341
RE: Apache Trail und Tonto National Monument, Apache Junction, A

Hallo Fredy und Werner,

dann war es vielleicht doch gut, hier nicht gefahren zu sein.

Ich habe mich eigentlich im Nachhinein geärgert, dass wir hier nicht gefahren
sind, oft sind die Ratschläge die man vor Ort erhält doch von viel Sicherheitsdenken
geprägt, aber die Leute im CG haben uns auch gesagt, dass sie hier auf keinen
Fall mit einem gemieteten Fahrzeug fahren würden, das wäre einfach zu riskant
und letztendlich sehr teuer wenn etwas passiert. Naja, man kann nicht alles haben,
und so war es dann auch ok.
 

Danke für Eure Info

Klaus

Route 66 März/April 2014
Denver-Yellowstone-Seattle-SFO Sept/Okt 2015

https://www.freizeit2012undmehr.com/

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15837
RE: Highlight: Apache Trail , AZ-SR-88, Apache Junction, Arizona

Hi ,

hier in Video der "unpaved section" des Apache Trails  -- dort sind auch die oben von Fredy beschriebenen Engstellen gut zu sehen.

 

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 3049
RE: Apache Trail, Apache Junction, Arizona

Gefahren am 1.Mai 2017

Wir folgten dem einstigen Apache Indianer Pfad durch die herrlichen Superstition Mountains und dem Tonto NF. Vor uns liegen 25 unpaved Meilen bis zum Roosevelt Dam. Ca. 4 Meilen nach Tortilla Flat beginnt die unasphaltierte Strecke.

Besonders die 2 Meilen Engstelle, gleich am Anfang, hinunter vom Fish Creek Hill führten kurzfristig zu einem erhöhten Adrenalinspiegel.Um möglichen Gegenverkehr zuvor zukommen, sind wir bereits um 7 Uhr morgens auf der Dirt Road unterwegs. 

Auf sandigem, teils steinigem, vor allem sehr steilen Untergrund fahren wir äußerst konzentriert hinab bis zur Brücke über den Fish Creek.Ab jetzt wird die Piste breiter und das Schwierigste ist geschafft.

Immer wieder weicht man teils unangenehmen Waschbrett aus. Da sich entlang des Lake Apache Marina's und sogar ein CG befinden, gibt es nun häufiger Gegenverkehr.

Die letzten Meilen führen noch einmal über die Berge, bevor wir, zuletzt fast auf Augenhöhe entlang des Salt River fahren. Für uns ein einzigartiges Erlebnis und landschaftlich kaum zu toppen. Mit unserem 22 feet WoMo fühlten wir uns jederzeit wohl auf der Strecke, im letzten Teilstück durften wir sogar dem Grader folgen. Mit vielen Fotostops und Frühstückspause benötigten wir 3 Stunden ab dem Lost Dutchman CG. Eine gewisse Fahrpraxis hilft, die nicht ganz einfachen ersten Meilen zu bewältigen.

Gutes Wetter sollte Vorraussetzung zum Befahren des Apache Trails sein.

 

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15837
RE: Apache Trail, Apache Junction, Arizona

Hi zusammen

in einer Routenplanuung in 2022  hat Fredy folgende Empfehlung gegeben, die nicht verloren gehen sollte:

Da Du den Lost Dutchman GC besuchen willst hätte ich Dir in der Gegend eine Idee. Da Du ja ein RV mietest bei dem Gravel ausdrücklich erlaubt ist würde ich mir einen Besuch in Tortilla Flat überlegen. Da ist wirklich ein Besuch wert. Tortilla Flat hat nur 6 Einwohner aber eine umwerfende Athmosphäre.

https://www.tortillaflataz.com/

Bis Tortilla Flat ist die Strasse übrigens geteert.

Kurz vor Tortilla Flat kann man zur Canyon Lake Marina abzweigen. Dort werden Cruises mit dem Steamboat Dolly angeboten. (GPS: 33.53591722580602, -111.42271305214524 ---  Wir haben damals nur die kleine Tour gemacht, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten.

https://dollysteamboat.com/

Bei uns wurden dort auch Boote vermietet ( Motor und Kanu) Da musst Du Dich erkundigen.

Dann Weiterfahrt auf dem Apache Trail der teilweise Gravel ist und einige Kurven aufweist. Ist ein wenig abenteuerlich. Da im Frühjahr meist gegradet wird, dürfte es kein Problem sein. Auf der andern Seite am Apache Lake gibt es umwerfende Campingmöglichkeiten. Empfehlen kann ich die 3 CG's am Burnt Corral. Wir waren im Lower aber auch der Upper und der in der Mitte sind sehr schön. Alle direkt am See.

https://www.campendium.com/lower-burnt-corral

Am nächsten Tag könnte man noch das Tonto Natl. Monument besuchen.

https://www.nps.gov/tont/index.htm

Das sind so Highlights die nicht jeder kennt und besucht - nichtsdestotrotz wunderbar!

Herzliche Grüsse,

Fredy

Aktuell 05/2022:   Drzeit bleibt ein 7 Meilen langer Teil der nicht-asphaltierten Strecke des Apache Trail  zwischen Milepost 222 bis 229 (Fish Creek Hill Overlook  bis Apache Lake Marina) für längere Zeit wegen Straßenschäden und Felsabgängen gesperrt.. Link zu AZdot.gov

Wenn es Neuigkeiten durch eigene Erfahrung gibt, bitte hier posten -- danke.

 

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3944
RE: Apache Trail, Apache Junction, Arizona

Die Strecke Roosevelt Dam - Burnt Corral war im April gut befahrbar. Manchmal etwas steil. Die Amis fahren dort auch mit Trailer und Boot.

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15837
RE: Apache Trail, Apache Junction, Arizona

Hallo MIcha,

vielen Dank für deinen Bericht von unterwegs.  Die eigene Erfahrung ist immer richtiger als sich widersprechende Äußerung auf  Websites wie  AZdot.gov (2019)  und AZdot.gov (03/2020), sowie az511.com

Kampf um die Wiedereröffnung --  und das hier von Februar 2022

Aber dass Amerikaner schnell sind beim Wiederaufbau der Straßen, haben wir ja auch schon am California-Hwy-1 erlebt.

Weiter gute Fahrt !

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)