Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Cumbres & Toltec Scenic Railroad, Antonito/Colorado, Chama/New Mexico

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 49 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 5996
Cumbres & Toltec Scenic Railroad, Antonito/Colorado, Chama/New Mexico
Details

Neben der Durango&Silverton Railroad eines der Eisenbahn-Highlights in Colorado und New Mexico, manche sagen, die schönste Museumsbahn der USA.

http://www.cumbrestoltec.com/

Einmal pro Tag geht zwischen Ende Mai und Mitte Oktober jeweils in Chama und in Antonito ein Zug ab, und erreicht die andere Station (meist wink gegen 16:30. Auf halber Strecke kann man in Osier in den Gegenzug umsteigen, wenn man ganz durchfährt, geht's mit dem Bus zurück.

Höhepunkt ist der Cumbres-Pass auf 3.053m bzw. 10.015ft.
Der Bahnhof und die Betriebsstätten in Chama sollen die vollständigsten historischen Überreste aus der Eisenbahnzeit des 19. Jahrhunderts sein.

Siehe auch bei Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Cumbres_and_Toltec_Scenic_Railroad 


03/2016 OK-ri


Ort

Cumbres&Toltec Scenic Railroad NM
Vereinigte Staaten
36° 54' 14.796" N, 106° 34' 43.4424" W
New Mexico US

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Juergen
Bild von Juergen
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 07.12.2009 - 10:46
Beiträge: 235
Gefahren im September 2008

Hallo zusammen,

zu diesem tollen Highlight möchte ich auch ein paar Bilder zusteuern.

Gebucht hatten wir die Zugfahrt einen Tag vorher am Bahnhofgebäude.

Ausgewählt hatten wir die komplette Strecke, die wie von Michael beschrieben sich ca. in der Mitte teilt.

Die erste Teilstrecke von Chama aus, wird der Zug von zwei Loks bis auf 3000m gezogen,
absolut SPEKTAKULÄR.

Im zweiten Teil geht es ruhiger zu, hier ist die Lanschaft gerade im September, TRAUMHAFT.

Abfahrt 10 Uhr nach Antonito, 64 Meilen und ca. 6 1/2 Stunden Zugfahrt durch das farbenfrohe Colorado und New Mexico liegen vor uns.


Eine Lok wird kurzzeitig abgekoppelt, die Tragkraft der Brücke ist zu gering.

Mit viel Getöse geht es dem Berg hinauf.

Am Cumbres Pass angekommen, wird Wasser geholt und die zweite Lok abgehängt.

Ein tolle Streckenführung,

Mittagessen in Osier, dem Zwischenstopp. Nach Art der Oma hausgemacht, sehr lecker und im Fahrpreis 

enthalten.

Blickrichtung zum Zug der zurück nach Chama fährt.

Vom Conductor gabs während der Fahrt immer Infos zu dieser Gegend oder zur Bahnstrecke.

Weiter nach Antonito, immerhin überquert der Zug insgesamt 11 mal die Grenzen von Colorado und New Mexico.

Nach knapp 7 Stunden kamen wir in Antonito an. Zurück fuhren wir mit dem Bus ca. 1,5 Stunden.

Zurück in Chama noch etwas Smaltalk auf dem Betriebsgelände.

Für uns war dies ein traumhafter Tag.

Die Cumbres & Toltec Scenic Railroad ist für mich als Eisenbahn und Dampflokfan die schönste Bahn.

Sie ist Original, nicht so touristisch aufgebaut wie die Durango & Silverton NG. Hier kann man sich frei bewegen und sie alles ansehen.

Zum Schluß noch ein kleiner Film.

Grüße Jürgen

PS: Michael, ich freue mit euch, es wird toll.

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7874
Ich stimme zu

Hallo Michael

Das ist die absolut beste historische Bahn in den USA. Richtig klasse!

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8321
Absolut klasse

Hallo,

ich schließ mich hier voll an, absolut der Hammer. Sehr schön ist auch im Chama auf dem Campground zu stehen und dort die Stimmung vor und nach  der Fahrt zu geniesen und sich mit den vielen Freiwilligen Helfern zu unterhalten. Ein echt tolles Erlebnis diese Zugfahrt und viel ursprünglicher als in Durango. Wir hatten dort zwei wirklich klasse Tage.

Liebe Grüße Gabi

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 3 Tage
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Unter Dampf auf den Spuren der Vergangenheit.

Hallo Freunde der "Dampfmaschinen".

Wir hatten dieses Hightlight in unsere 1.te Routenplanung eingebunden. Leider startet der Fahrbetrieb erst am 26. Mai. Dann sind wir aber schon wieder 1 Woche zu Hause. Meine Altvorderen waren eng mit der Eisenbahn verbunden. Echte Lokomotivführer. Ich hatte selbst einige Male das Glück (heimlich) in den Schulferien auf dem Dampfroß mitzufahren. Heute undenkbar, weil es gefährlich sein könnte und alles verboten wird. Wie haben wir nur heil die Kindheit überstanden? Aber man kann nicht alles auf einmal haben. Umso mehr wünsche ich den Forimitgliedern die das Vergnügen haben mit der http://www.cumbrestoltec.com/ eine Runde zu fahren, immer einen Kessel voller Dampf und viel, viel Spaß.

Mit freundlichem Gruß

Josef

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 49 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 5996
Besuch am 24.7.2010

Hi.

Wir haben keine Fahrt mit der Eisenbahn gemacht, sondern wollten nur schöne Fotopausen unterwegs machen und uns den Bahnhof in Chama anschauen. Übernachtet haben wir auf dem Rio Chama RV Resort, leider ohne vorbeifahrende Züge.

Damals war gerade eine der Holzbrücken zwischen Chama und dem Cumbres Pass abgebrannt, so dass die Züge nur zwischen Antonito und dem Cumbres Pass verkehrten. Mittlerweile ist alles wieder repariert und in Betrieb.

Siehe unseren Bericht. Hier ein paar schöne Fotos.


Diesellok in Antonito


Ankunft auf dem Cumbres Pass


Schneepflug von 1889 im Chama Depot. Der hintere ist heute noch im Einsatz.


Details wink


Nicht mehr in Betrieb wink

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 3971
Am Cumbres-Pass

Am Cumbres-Pass ....           

.... kann man gut übernachten.

Der Mann mit dem Hund auf dem Quard (auf dem Bild von Jürgen vor dem Bahnhof)

freut sich über jede Abwechselung.

Gruß Gerd

Bejay
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 04.03.2010 - 17:57
Beiträge: 333
RE: Cumbres & Toltec Scenic Railroad, Antonito/Colorado, Chama/N

Hallo,

auch die Fahrt auf der Hwy-17 von Antonito nach Chama ist besonders im Herbst schön. Gegen Mittag trafen wir am Cumbres Pass auf die Eisenbahn. Die Campgrounds unterwegs sind um diese Zeit schon geschlossen, wir fanden aber eine gute Möglichkeit zum Boondocken am La Manga Pass.

 

Gruß

Bejay

 

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 881
RE: Cumbres & Toltec Scenic Railroad, Antonito/Colorado, Chama/N

Am Samstag, 06.10.2018 haben wir die Fahrt mit der Bahn unternommen. Unsere Tour ist um 8.30 ab Antonito gestartet: Zuerst mit dem Bus nach Chama, von dort um 10.00 mit dem Zug zurück nach Antonito. Planmässige Ankunft wäre um 16.40 gewesen, wir sind aber erst um 17.10 eingetroffen.

Im offenen Wagen hat ein Guide sehr informativ und abwechslungsreich über die Geschichte der Bahn informiert. Im ersten Teil der Tour hatten wir tolle Laubfärbungen und bis zum Mittagsstopp in Osier war die Tour auch sehr interessant. Danach wurde die Fahrt doch sehr lange - nicht nur für Kinder, auch viele Erwachsene sind eingenickt... Alles in Allem war die Fahrt ein tolles Erlebnis, doch ein anderes Mal würden wir wohl nur eine Tour von Chama bis Osier wählen.

 

Gruss Yvonne

unsere Reisen im Südwesten 2014 und 2016

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 3971
RE: Cumbres & Toltec Scenic Railroad, Antonito/Colorado, Chama/N

Hallo Yvonne,

habt ihr in  Osier an Buffet teigenommen?

Wie war dieses?

Liebe Grüße Gerd

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 881
RE: Cumbres & Toltec Scenic Railroad, Antonito/Colorado, Chama/N

Hi Gerd 

Ja, der Lunch ist inbegriffen und war soweit ok. Ich habe aber auch kein Highlight erwartet! Es war ziemlich Massenabfertigung dort mit langer Kolonne. Das Essen nur mässig warm aber geschmacklich okay. Wir hatten Truthahn mit Kartoffelstock und irgendeinem typischen,  traditionellen Gemüsemus, feine Sauce und gutes (!) Brötchen. Zum Dessert gabs diverse Kuchen zur Auswahl. Wegen dem Essen muss man nicht fahren, aber satt sind wir geworden! 

Gruss Yvonne

unsere Reisen im Südwesten 2014 und 2016