Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wahweap Hoodoos (White Ghosts), Big Water, Utah

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Sonora
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 10:53
Beiträge: 190
Wahweap Hoodoos (White Ghosts), Big Water, Utah
Details
Highlights: 
geprüft: 
Juni 2018

Schöne Felstüme mit Kappe. Besonders fotogen bei Sonnenaufgang.

Trailhead-Parking für 2-WD nach Durchquerung einer Wash  hier:  GPS 37.112054, -111.688744  ---  für ein Womo ist nicht immer Platz vor der Wash (GPS:  37.106146, -111.687155

Situation 2018 (Bernhard) :  Die Strecke dorthin bs vor die Wash, an der Fish Hatchery vorbei war im Frühjahr 2018 ohne Problem machbar, obwohl vom Ranger im BLM Visitor Center in Big Water (wegen der Parkplatzsituation ?) dringend davon abgeraten wurde.

 

Karsten Rau nannte sie "Valley of the White Ghosts": http://womo-abenteuer.de/node/136
Wegbeschreibung: http://womo-abenteuer.de/node/153

Links:
http://www.zehrer-online.de
http://www.zionnational-park.com/wahweap-hoodoos.htm
http://www.lalasreisen.de/amerika/html/vowg.html
http://www.synnatschke.de/wh/wh.html
http://www.arizonas-world.de/html/wahweap_hoodoos.html
http://www.biesels.de/wahweap_hoodoos.htm
http://images.google.lu/images?q=Wahweap+Hoodoos&oe=utf-8&rls=org.mozill...
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/16247149


03/2016 OK-ri


 

Ort

Wahweap Hoodoos (White Ghosts)
Hwy-89
Big Water , UT
Vereinigte Staaten
37° 9' 43.542" N, 111° 42' 41.7672" W
Utah US

Herzliche Grüsse, Sonora
"on the road again, just can't wait to get on the road again..."

Canyonlover
Offline
Beigetreten: 19.09.2009 - 08:51
Beiträge: 39
Video: Wahweap Hoodoos

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7511
Sandsturm

Wir waren im Mai 2011 bei den Hoodoos.

Es gibt für RVs einen Parkplatz vor dem Wash. Dort haben wir uns über die vielen Patronenhülsen gewundert. Als wir nach der Wanderung zum Parkplatz kamen, wir hörten schon von weitem lautes Geknalle,  gab ein Vater dort seinen halbwüchsigen Töchtern Schießunterricht mit einem großkalibrigen Gewehr - nicht wundern, ist hier wohl üblich Surprised.

Die Wanderung verläuft in einem Flußbett. Es war recht windig. Doch auf unserem Heimweg hatten wir einen ausgewachsenen Sandsturm. Zum Glück hatten wir Hüte auf und Halstücher für Nase und Mund dabei, unverzichtbar auch eine Sonnenbrille. Man hat zeitweilig nichts gesehen und es war wirklich nicht einfach den, nicht gerade kurzen Weg, zurück zu kommen. (Also bitte entsprechend ausrüsten)

Es war bei unserer Wanderung sehr einsam. Wir haben nur vereinzelt jemanden getroffen.

Das Video ist fein, doch es zeigt die Hoodoos nicht so in ihrer ganzen Pracht. Man muss noch ein Stück weiter laufen. Dann kommen die aus dem Reiseführer Wink.

(Bilder folgen...)

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7511
Bilder

Dieses schöne Exemplar findet man meist auch in den Reiseführern

Die nächsten Bilder habe ich nicht mit meiner Nikon gemacht, sondern mit der Exilim (die nimmt uns das bis heute übel Frown)

Das sieht so harmlos aus, doch der Sandsturm war wirklich heftig.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
Weg

Hallo Sonja,

Ist es ein befestigter Weg oder Gravel bis zum Parkplatz?

Wie lange sei Ihr denn zu Fuß durch die Wash zu den Hoodoos unterwegs gewesen?

Ich habe etwas von 7 km gelesen, kann das sein?

Herzliche Grüsse Gisela

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7952
Weg durch den Wash

Hallo Gisela

Eigentlich gibt es 2 Wege zu den White Ghosts. Einer von Süden bei Big Water den Sonja gelaufen ist. Nachdem man Big Water auf der # 327 (Nipple Creek Road) durchquert hat, kommt man bald zum Trailhead für 2-WD-Fahrzeuge. Da kann man auch mit dem WoMo hinfahren. Dort beginnt der Hike, Es ist ein 8 Km-Hike one way. Mit dem 4-WD kann man noch 1 Meile weiter fahren wo der 4-WD-Trailhead ist. Dadurch verkürzt sich der Hike auf 6,4Km one way.

Diese Zufahrt von Süden wird vom BLM angegeben und ist so auch auf der Broschüre des BLM vermerkt. Es ist ein ziemlich anstrengender Hike da man immer im sandigen Wash laufen muss. Hin und zurück sind es doch 16 Km.

Mit einem Jeep gibt es aber auch die Möglichkeit die White Ghosts von Norden her zu erreichen. Die Beschreibung findest Du bei Fritz Zehrer.

http://www.zehrer-online.de/htm_hikes_whiteghosts.htm

Da dieser Weg über privates Farmland führt, kann es sein, dass das nicht so gern gesehen wird. Ich bin diesen Weg gefahren und man erreicht den Wash 1 Meile nördlich der bekanntesten Gruppe von "weissen Gespenstern". Damit ist natürlich der Hike viel einfacher. Hier ist aber ein HC/4-WD erforderlich.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7511
Visitor Center in Big Water

Hallo Fredy,

danke, deine Auskunft ist viel genauer als ich sie hätte geben können.

@ Gisela: Der Weg zum Parkplatz war ein Stück Gravel Road (wie viel kann ich leider nicht mehr sagen), doch gut zu fahren. Auf dem Parkplatz selbst muss man aufpassen,  man kann sich sonst leicht festfahren. Wir hatten dort viel Sand. Kann sich aber auch ändern

Gut, der Weg ist 8 km lang, one way, doch alles eben, hier natürlich keine Steigungen. Klar, Sand und grobe Steine sind auch anstrengend, doch wir fanden den Hinweg nicht schlimm. Doch 8 km im Sandsturm, das war nicht lustig. Und das soll es da öfters geben. Also entsprechenden Schutz sicherheitshalber mitnehmen.

In Big Water ist an der Hauptstraße auf der linken Seite ein Visitorcenter. Dort kann man eine genaue Beschreibung bekommen.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

zehrer
Bild von zehrer
Offline
Beigetreten: 30.09.2009 - 05:20
Beiträge: 464
RE: Wahweap Hoodoos (White Ghosts), Big Water, Utah

Ich habe inzwischen von einem Paar gehört, dass sie auf der nördlichen Route (Hike ist dann ca. 1 Meile einfach) angesprochen wurden, dass der Weg verboten sei. Verbotsschilder sind aber nicht aufgestellt. Wenn man privates Land respektiert, was ich tue, muss man halt die zwei Gatter wieder ordnungsgemäß schließen, so meine Meinung. Ausser es werden Verbotsschilder aufgestellt, was ich bis jetzt - wie gesagt - nicht erfahren habe. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Im übrigen und nur der guten Ordnung halber: Der Weg über die Cottonwood Canyon Road ist auch die Zufahrt zu zwei weiteren wunderbaren Canyons:

Sidestep Canyon und Rainbow Valley

Viele Grüße
Fritz

USA Base Camp
USA Hiking Database

tanni
Bild von tanni
Offline
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1098
Nördliche Zufahrt Wahweap Hoodoos

Hallo Fritz,

kann die Info dieses Paares bestätigen.

Mein Mann und ich haben am 26. April 2013 die White Pocket Tour mit der Paria Outpost gemacht.

So kam das Gespräch auch auf unsere weiteren Pläne.

Diese beinhalteten eine Jeep-Miete für das folgende Wochenende bei ccAdventures in Page.Fest geplant war für sonntags die Fahrt über die Cottonwood Canyon Road und BLM 431 zu den Hodoos und dem rainbow valley.

Susan erklärte uns dann, daß dies seit einigen Tagen nicht mehr möglich sei und auch unser Guide Michael hat dies später bestätigt.

Sie hat sich fürchterlich aufgeregt über das BLM, da diese Strecke jetzt, so haben wir es verstanden, als Versorgungsstrecke deklariert wurde.Wobei sie keine Ahnung hatte, was es da zu versorgen geben soll.

Jedenfalls sagte sie uns, die Zufahrt ist für alle Nichtbefugten untersagt und wird mit Strafe belegt, wir sollten es nicht machen.Auch sie dürften die Strecke momentan nicht nutzen.

Da wir den Jeep ja fest gebucht hatten, sind wir dann aber doch, nur zum gucken, wie sich die Sperrung auswirkt, am Sonntag bis zum Ende der 431/Kreuzungsbereich 430 gefahren.Und siehe da, sowohl an der Kreuzung als auch an dem Gatter, das kurz darauf kommt hingen am 29.04. nagelneue, rote schmale Schilder mit der Aufschrift "Administrative Road".

So haben wir halt doch gedreht. Unterwegs sahen wir links oben auf einer Erhöhung einen Ranger parken, der uns jedoch nicht aufgehalten hat.

Ob der uns jetzt beobachtet hat, und sehen wollte, ob wir das Gatter passieren, kann ich nicht sagen.

Montags haben wir wieder Susan getroffen, und sie hat uns bestätigt, daß dies die Sperrung bedeutet!!!

 

Also, wer keine Strafe kassieren will, Finger weg!

 

Grüße Tanni

Liebe Grüße, Tanni

Petzoldt
Bild von Petzoldt
Offline
Beigetreten: 17.01.2013 - 12:28
Beiträge: 449
Zugang zu den Wahweap Hoodoos

Hallo,

welche Möglichkeit gibt es denn dann noch die Wahweap Hoodoos zu besuchen. Ich habe da so in Erinnerung, dass man die auch von süden erreichen kann. z.B. von einem der beiden folgenden Punkten:
 

Kennt jemand diesen Zugang?

Weis jemand (Tanni?) wo die Straße genau gesperrt ist, kann man ab dort evtl. laufen?

Gruß Rainer

Petzoldt
Bild von Petzoldt
Offline
Beigetreten: 17.01.2013 - 12:28
Beiträge: 449
Route von Süden

Hallo,

habe nun etwas recherchiert. Im oben angegebenen Link http://www.lalasreisen.de/amerika/html/vowg.html ist der Punkt B als Trailhead angegeben, allerdings sind es von dort 7km einfache Strecke zu laufen.

Dies ist wohl auch der einzige vom BLM empfohlene/erlaubte Weg.

Gruß Rainer