Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

01. Tag: Bern - Montreal

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
bluetwang
Bild von bluetwang
Offline
Beigetreten: 09.02.2012 - 20:20
Beiträge: 642
01. Tag: Bern - Montreal
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Unsere Reise beginnt mit einem langen Tag.

1.Tag: Samstag 21.09.2013

Bern – Montreal

Endlich ist es so weit und wir fliegen nach Canada. Unsere Kinder haben seit Freitagmittag für drei Wochen Herbstferien. Die Koffer sind gepackt und wir freuen uns sehr auf unsere Ferien im Indian-Summer. Der Tag beginnt früh, denn wir stehen um 6.00 Uhr auf und duschen noch ausgiebig. Man weiss ja nie wie die Duschen in den Ferien und speziell auf den Campgrounds so sind. Nach einem reichhaltigen Frühstück werden wir vom Grossvater zum Bahnhof gebracht wo uns Sonja erwartet. Sie begleitet uns im Zug bis nach Biel. Unsere Tochter (10 jährig) hat sich dies so gewünscht, denn sie hat panische Angst den Koffer beim Umsteigen nicht in den wartenden Zug heben zu können. Unsere vier Koffer sind gut gefüllt. Da wir nicht so recht wissen, wie die Temperaturen im Herbst an unserem Reiseziel sein werden, haben wir vorsorglich auch wärmere Kleidung eingepackt und unsere Koffer fast bis zum Gewichtslimit von 23 kg gefüllt. Um 7:45 Uhr fährt unser Zug pünktlich los. Das Umsteigen in Biel in den Zug nach Genf klappt mit Hilfe von Sonja reibungslos. Wir hätten es sicher auch ohne Hilfe geschafft…. Aber was macht man nicht alles für die lieben Kleinen.

Nach zwei Stunden ereignisloser Zugfahrt treffen wir in Genf ein. Nach unserer Ankunft checken wir bei der Air Canada ein. Die Kinder wollen vor dem Flug noch unbedingt etwas essen. Sie befürchten, dass das Menu im Flugzeug nicht ihren Vorlieben entspricht. Wir essen also bei Burger King den obligaten Hamburger und gehen danach um 10.45 Uhr zur Sicherheitskontrolle. Die Warteschlange ist lang aber es geht trotzdem zügig vorwärts. Nach der Passkontrolle gehen wir zum Gate B44 wo wir auch schon direkt unsere Bordkarten vorweisen können. Wir dürfen fast als erste an Bord gehen und haben so viel Zeit um unser Handgepäck etc. unterzubringen. Pünktlich um 12:10 Uhr hebt unser Vogel in die Luft ab und fliegt eine Schlaufe über den Genfersee.Wir sehen den Jet d‘ eau (Wasserfontäne 140 Meter hoch) das Wahrzeichen von Genf von oben und haben einen wunderbaren Blick auf die Alpen.

Und kurz darauf fliegen wir schon über Frankreich unserem Ziel Canada entgegen. Schon bald wird im Flugzeug das Menu serviert. Unsere Tochter, meine nette Sitznachbarin, ist vom Menu-Angebot (Lachs oder Pasta) nicht überzeugt. Lachs ist sad und auf der Pasta könnte ev. Käse sein und der ist auch sad. Wir bestellen nun je ein Menu und Mama isst am Schluss die Pasta, weil der Lachs doch noch recht gut schmeckt. Hat man‘s gut als Mama! Der Flug verläuft ansonsten ereignislos und wir vergnügen uns mit dem Bord-Kino. Nach gut 8 Stunden Flug landen wir um 14:20 Uhr am Trudeau Intl. Airport in Montreal. Der Himmel ist bedeckt und es ist schwül-warm bei 20 Grad.

Die Einreise verläuft ohne langen Wartezeiten und nach dem üblichen : „wohin, und warum gehen die Kinder nicht zur Schule?“ stehen wir schon nach 20 Minuten am Gepäckband. Unser Gepäck ist bei den ersten Gepäckstücken auf dem Band und wir müssen nur noch durch den Zoll. Hier werden wir durchgewunken und jetzt kann der Urlaub so richtig beginnen. Da es nun schon fast 15:00 Uhr ist ruft Stefan noch vom Flughafen aus bei unserem RV-Vermieter CanaDream an, um einen möglichst frühen Übergabetermin am Montag zu vereinbaren. Die Mitarbeiterin von CanaDream will oder kann sich noch nicht festlegen und verspricht uns, sich am Montag zwischen 8:00 und 9:00 Uhr bei uns zu melden. Wir hoffen, dass wir unser RV schon vor dem Mittag übernehmen können, denn wir möchten am Montag noch möglichst viele Kilometer in Richtung Ottawa fahren. Wir nehmen uns ein Taxi, das uns und unser Gepäck für 50 $ zu unserem Hotel in die City fährt. Unser Hotel das Holiday Inn Select befindet sich in der Nähe von Chinatown und ist etwas fernöstlich angehaucht. Wir können gleich auf unser Zimmer, das grosszügig geschnitten ist und mit zwei Kingsize-Betten ausgestattet ist. Die Betten werden noch rasch verteilt (es gibt ein Männer- und ein Frauenbett) und dann machen wir uns auf nach Vieux Montreal das zu Fuss von unserem Hotel aus in wenigen Minuten zu erreichen ist.

Bei einem Glace und Cupcake Geschäft erstehen unsere Kinder je ein wunderschönes aber extrem süsses Cupcake und verschlingen es direkt vor dem Laden.

Die Altstadt mit der schön hergerichteten Fussgängerzone und dem üppigen Blumenschmuck gefällt uns sehr gut. Dieser Stadtteil scheint auch bei Brautpaaren sehr beliebt zu sein. Auf unserem Rundgang treffen wir immer wieder auf Brautpaare, die sich von einem Fotografen ablichten lassen. Leider sind alle schon etwas müde, denn bei uns zu Hause wäre ja schon tiefe Nacht.

Um 17:00 Uhr stillen wir unseren Hunger im „Les trois brasseurs“ einem Brauerei-Restaurant. Elena isst Fish & Chips, Mattia und Stefan den obligaten Burger und ich begnüge mich mit einem Salat.

Nach dem Essen streiken unsere Kinder und wollen unbedingt ins Hotel und ins Bett. Wir geben nach, denn auch wir sind langsam müde. Im Hotel beschliesst unsere Wasserratte Elena vor dem Schlafengehen noch eine Runde im Hotelpool zu drehen. Also gehen die Frauen noch ins Schwimmbad und Elena schwimmt und taucht fleissig. Ich kann darauf gut verzichten und widme mich meinem Kindle und schaue zudem, dass Elena nicht absäuft. Die Männer hängen unterdessen im Zimmer ab. Nach dem Schwimmen ist dann relativ schnell Lichterlöschen und wir verbringen unsere erste Nacht in Canada.

Liebe Grüsse Ursula

bluetwang
Bild von bluetwang
Offline
Beigetreten: 09.02.2012 - 20:20
Beiträge: 642
RE: Die Reise beginnt!

Hilfe liebe Technik!

Ich schaffe es nicht Bilder einzufügen. Das war bei unserem letzten Reisebericht so einfach und nun das. Ich bleibe beim Einfügen des Bildes immer an der selben Stelle hängen und dann muss ich wieder ganz von vorne beginnen. Am Bild kann es nicht liegen denn ich kann auch die Bilder vom alten Reisebericht auch nicht einfügen. crying angry

Hatt jemand eine Idee was ich falsch mache??? Reisebericht ohne Bilder ist doch langweilig

Liebe Grüsse

Ursula

Liebe Grüsse Ursula

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14029
RE: 01. Tag: Bern - Montreal

Hi Ursula,

An welcher Stelle des Upload-Prozesses bleibst du hängen ?

 Hast du schon mal nach der Größe der Bilder geschaut ?  Es sollten nicht mehr als 160 kB sein, größere werden von der Software abgelehnt

Schau mal in die FAQ "wie lade ich Bilder hoch ? "

Grüße

Berngard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1823
RE: 01. Tag: Bern - Montreal

Hallo Ursula,

willkommen in Canada und schön das es los geht.

Und das mit den Bildern und den google-Tagesstrecken ging mir bei jedem neuen RB auch immer wie Dir. Aber das wird schon!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE GEBINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

bluetwang
Bild von bluetwang
Offline
Beigetreten: 09.02.2012 - 20:20
Beiträge: 642
RE: 01. Tag: Bern - Montreal

smileySo, jetzt auch noch die Bilder. Der Techniker (meine bessere Hälfte) musst den Internet-Explorer neu installieren, weil Frau mit dem alten Explorer die Bestätigungsknöpfe beim Bildeinfügen nicht drücken konnte.... 

Grüsse

Ursula

Liebe Grüsse Ursula