Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Sonntag, 25.04.2015 / Joshua Tree

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
goudfisch_90
Offline
Beigetreten: 20.02.2014 - 15:36
Beiträge: 13
Sonntag, 25.04.2015 / Joshua Tree
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
121 Meilen
Fazit: 
Steine und Joshua Trees, WOW!

Die erste Nacht im Camper haben wir ohne Probleme gemeistert. Andrea und ich waren wieder mal um 05.00 Uhr und Janine hat seelenruhig geschlafen. smiley Um 07.00 Uhr wird sie dank des Weckers dann doch aus ihrem Schlaf gerissen und wir gönnen uns eine Dusche. Danach wird gemütlich gefrühstückt und um ca. 08.30 Uhr machen wir uns auf den Weg Richtung Joshua Tree.

Unterwegs noch kurz einkaufen, was wir beim ersten Mal vergessen hatten und nochmals einen Kaffee bei Starbucks. Kurz gratis W-Lan geniessem, um 1. Eindrücke an die Daheimgebliebenen zu senden. Danach verlassen wir die Zivilisation und fahren in den Joshua Tree National Park ein. Bereits beim Verlassen der Hauptstrasse und somit dem Abbiegen in Richtung des Parks der 1. Schock: all campgrounds full, um 11.00 Uhr morgens... Echt jetzt? Wir überlegen uns bereits fieberhaft einen Plan B - wollen den Park aber auf keinen Fall missen und zumindest die Durchfahrt erleben. Beim offiziellen Eingang steht erneut, dass alle Campgrounds besetzt sind - doch der nette Ranger lächelt bei unser Nachfrage und meint nur ganz trocken: "Nein nein, wir sind nicht ausgebucht. Die Leute kommen und gehen".  Phuu.... die Hoffnung bleibt also bestehen.

Im Park drinnen beginnt für uns drei Landeier das grosse Staunen: unendliche Weiten, Bäume und riesen grosse Felsen überall. Dazu stahlblauer Himmel und eine Menschenleere. Fazinierend, beeindruckend. Einfach wow!

Wir steuern unseren Favoriten, den Jumbo Rocks Campground an und wir haben tatsächlich mehr Glück, also Verstand. Der Ranger hatte Recht und der Campground ist zwar mittags bereits gut besucht, aber noch nicht voll. Wir richten unser Gefährt auf Campsite 40 ein, ich meistere mein erstes Rückwärts-Einparkmanöver mit Bravur und wir sind einfach nur froh, hier zu sein. Auf die ganze Aufregung gönnen wir uns ein kühles Bier, platzieren unsere Campingstühle und geniessen einfach nur.

Nach dieser ersten Verschnaufspause machen wir uns auf den Weg und erkunden den Joshua Tree. Wir sind ca. 1 1/2 Stunden unterwegs, klettern auf die Felsen und geniessen einfach nur die Natur. Als wir zurück sind, hat sich der Campingplatz fast gefüllt und wir sind froh übere unsere schöne Site. Wir setzten uns in den Schatten und schreiben unsere Reisetagebücher. Wahnsinn welche Erlebnisse wir nach 2 Tagen schon hatten. 

Da es doch rest stark windet, wird das heute nichts mit grillen. Wir kochen uns im Camper ein leckeres Nachtessen, machen noch ein Spiel und sinken um 21.00 Uhr bereits todmüde in unsere Betten.

 

Grüsse

Goudfisch_90

gafa
Bild von gafa
Offline
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8424
RE: Reisebericht: Sonntag, 25.04.2015 / Joshua Tree

Hallo Mädl's,

das läuft bei Euch ja wie am Schnürchen und dann das Glück  im tollen Joshua Tree NP eine Site zu erwischen, da bin ich gleich ein bischen neidisch.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein