Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Helden
Offline
Beigetreten: 09.02.2020 - 13:49
Beiträge: 68
Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
10.09.2022
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 

Der letzte Tag bricht an, heute schlafen wir aus, kein Wecker, der uns aus den Betten holt. Für heute war eigentlich nichts mehr geplant, da unser ursprünglicher Flug recht früh gegangen wäre. Nun haben wir aber den ganzen Tag bis 18 Uhr Zeit und entscheiden diesen mit offenen Wünschen zu füllen (Bummel- und Spielplatztag). Alle gehen nochmal duschen, bevor wir um kurz vor 10 das Hotel verlassen. Erster Halt ist in der Post. Jemand aus der Verwandtschaft hat sich eine traditionelle Postkarte gewünscht, wir brauchen noch eine Briefmarke. Die 1,40$ können ebenfalls mit der Kreditkarte bezahlt werden. Danach geht es ein letztes Mal zum Frühstück in Andrews NYC Diner. Wir müssen ein paar Minuten auf einen freien Tisch warten, der Laden ist gerammelt voll. Lag es am Wochentag, Samstag, oder an der späten Uhrzeit? Wir wissen es nicht. Wir lassen es uns nochmal schmecken und gehen dann zurück zum Hotel um auszuchecken und die Koffer abzugeben. Um 12 Uhr stehen wir bereits beim Rockefeller Center, mein Mann wollte in der fünften Straße nochmal ordentlich shoppen, zuerst geht es aber in den Nintendo Shop.

In der 5th Avenue herrscht reges Treiben, heute ist Labour Day Parade, alles ist abgesperrt, wir bestaunen das Spektakel für eine Weile.

In den restlichen Shops wie Abercrombie & Fitch und Hollister werden wir nicht fündig. Wir sind nun sowieso beim Central Park, also geht es für die Kinder nochmal zu ihrem Lieblingsspielplatz. Unser spätes Frühstück hatte auch zur Folge, dass wir recht spät Hunger bekamen. Wir nahmen den weiten Weg nach Dumbo nochmal auf uns, um ein weiteres Mal im Time Out Food Market zu essen.

Diesmal entschied sich jeder für eine Pizza, die waren einfach köstlich. Dann sind wir noch die Brooklyn Heights etwas entlangspaziert, ein wunderschönes Viertel, bis zur nächsten Subway.

Der Knirps wollte ein letztes tolles Eis vom Eataly in Downtown. Um 18 Uhr haben wir, wie geplant, im Hotel die Koffer und Rucksäcke abgeholt und machten uns mit der Subway auf zum JFK. Nach etwa einer Stunde standen wir am Check-in. Dort fand man meinen bezahlten Koffer nicht, hat ihn aber dann trotzdem angenommen. Unser Handgepäckkoffer durfte auch gratis eingecheckt werden, der Flug war ausgebucht, somit hatten wir nur unsere 4 Rucksäcke zum Tragen, perfekt. Bei der Sicherheitskontrolle erlebten wir dann einen kleinen Schrecken, die Schlange war unglaublich lang, bis zu den Schaltern. Wir hatten aber genug Zeit mit eingeplant, Leute die es eilig hatten wurden zur Kasse gebeten, um abkürzen zu können.

Im Bild sieht man die Schlange nach der Hälfte der Wartezeit. Insgesamt standen wir etwa eine Stunde an, es blieb uns sogar noch genug Zeit vor dem Boarding, der Flieger hatte dann aber sowieso noch ein klein wenig Verspätung. Im Flugzeug hatten wir wieder eine 4er Reihe in der Mitte für uns. Maskenpflicht war bis zum Essen wieder sehr strikt, diesmal gab es Penne mit Tomatensoße und Käse überbacken, das Essen beim Hinflug war deutlich besser. Geschlafen haben wir alle nur sehr wenig, wenn es hochkommt 3 bis maximal 4 Stunden. Ankunft in Frankfurt war dann recht pünktlich, es lagen 4 Stunden Wartezeit vor uns, bevor wir mit dem nächsten Flug nach Hamburg durften. Nachdem wir unser Gate gefunden haben, sind der Große und ich auf den Bänken eingeschlafen, der Knirps hat sich mit dem Papa was Leckeres zu Essen gegönnt und den Rest der Zeit Nintendo gespielt. Kurz vorm Boarding änderte sich unser Gate nochmal, also wieder durch den ganzen Flughafen marschieren, wenigstens kamen wir rechtzeitig an. Der Flug war ebenso unspektakulär. Wieder pünktlich angekommen, nun stand nur noch die letzte Etappe an, erneut 4 Stunden Wartezeit, bevor es nach Salzburg ging. Wir machten uns auf die Suche nach etwas Essbarem, entschieden uns alle für Sushi und fanden ein ruhiges Plätzchen mit Blick auf unser Gate und Lademöglichkeiten für unseren elektrischen Kram, um die letzten 4 Stunden entspannt zu verbringen. 30 Minuten vor Abflug kam unsere Maschine endlich an, da dies nun ein von Eurowings durchgeführter Flug war, verlangte man von allen Anwesenden 50€ für die Handgepäckkoffer. Waren wir froh, dass unserer bis Salzburg durchgecheckt wurde, sonst hätte ich da noch diskutieren anfangen müssen. Wir saßen als Entschädigung in der Premium Economy, einen wirklich großen Unterschied konnte ich auf dem 1 stündigen Flug nicht ausmachen, ich bin nach 10 Minuten sowieso wieder eingeschlafen. Diesmal konnte man die Verspätung nicht rausholen, um 22:30 landeten wir in Salzburg. Wir mussten nur noch auf unsere Koffer warten, die zwei der Ersten waren, haben wir ein Glück. Der Zoll fragte noch nach unserer Reiseroute, es war ersichtlich, dass der Koffer eine kleine Weltreise gemacht hatte. Als wir mit New York, Frankfurt, Hamburg, Salzburg antworteten schmunzelte er nur, wünschte uns ein herzliches Beileid, fragte ob wir Alkohol oder Zigaretten eingekauft hätten, was wir natürlich verneinten und entließ uns ohne eine Kontrolle nach Hause. Den ersten Schultag haben wir dann übrigens doch sehr schön hinter uns gebracht, was will man mehr?

Danke, dass ihr mitgekommen seid,

Nina

robinhood
Offline
Beigetreten: 09.06.2019 - 06:15
Beiträge: 58
RE: Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG

Wow, ein aufregender und langer letzter Tag. Danke für den schönen Reisebericht, der viele Anregungen für künftige New York Besucher beinhaltet. Macht Lust auf eine Reise dorthin.

Viele Grüße

Petra

Pauline
Bild von Pauline
Offline
Beigetreten: 01.04.2013 - 15:20
Beiträge: 137
RE: Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG

Vielen Dank für deinen tollen Bericht! Ihr habt sehr viel schönes erlebt und ich werde die eine oder andere Anregung mitnehmen für unsere 2 Tage in NYC nächsten April bevor es mit dem Womo losgeht. 

Grüße von Pauline

Helden
Offline
Beigetreten: 09.02.2020 - 13:49
Beiträge: 68
RE: Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG

Liebe Petra, liebe Pauline,

es freut mich sehr, dass ihr mitgereist seid.

Klasse, dass schon jemand ein paar Anregungen für sich mitnehmen kann.

Als ich meinem Mann unser Programm für die Woche unter die Nase gehalten habe, war dieser zu Beginn recht schockiert. In New York hat er dann aber festgestellt, dass es niemals stressig war und wir meistens schon gegen 17 Uhr mit den "To Dos" fertig waren und Zeit für Wünsche offen war.

Ich persönlich war trotz des schlechten Wetters von der Freiheitsstatue total begeistert. In 2008, als ich das letzte Mal in New York war, habe ich mir nicht die Zeit dafür genommen und dies sehr bereut.

Dank der vielen Spielplatzaufenthalte waren wir auch oft Teil des wahren Lebens von New York. Das hat mir diesmal auch sehr gut Gefallen.

Dumbo war für uns der Erholungsort gegen Ende der Reise, ich bin sehr froh, dass wir so viele Tage Zeit hatten und dies auch genießen durften.

Alles Gute für eure Planung und den nächsten WoMo Urlaub.

Liebe Grüße,

Nina

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1512
RE: Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG

Hallo Nina,

schade, dass eure Reise und damit dein Bericht zu Ende sind. Gerne hätte ich euch noch weitere Tage durch NYC begleitet und in Erinnerungen geschwelgt. Vielen Dank, dass Du uns an euren Erlebnissen hast teilhaben lassen.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 488
RE: Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG

Hallo Nina,

wow. Was für ein itinerary, ich bin sehr beeindruckt von eurem Pensum!
Und sehr anschaulich erzählt, vielen Dank! 

 

Liebe Grüße, Janina*.

Helden
Offline
Beigetreten: 09.02.2020 - 13:49
Beiträge: 68
RE: Bummel- und Spielplatztag, JFK - SZG

Hallo Stephie,

die eine Reise geht zu Ende, die nächste steht schon in den Startlöchern. wink

Ich hab mittlerweile ein bisschen geschaut, wir werden uns vermutlich in Amsterdam zum 3D Schwarzlicht Minigolf schmeißen. Mit meinem Großen hab ich das schon in Hamburg und in Dortmund gemacht, der Knirps wollte das auch schon lange, jetzt bekommt er die Gelegenheit.

Lieb Grüße,

Nina