Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

06-07/2013 Elternzeit im Südwesten: San Francisco - Highway One - Nationalparks - Sierra Nevada

1 Beitrag / 0 neu
Joana
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 08.04.2013 - 14:12
Beiträge: 34
06-07/2013 Elternzeit im Südwesten: San Francisco - Highway One - Nationalparks - Sierra Nevada
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Hello again! Endlich setze ich mich auch mal hin und tippe unseren Bericht ein: Wahrscheinlich mussten es erst in Hamburg über 30°C werden, damit ich mich unserer Reise besinne.

Aufgrund der Hitzewelle im Sommer 2013 im Südwesten der USA sind wir etwas von unserer Planung abgewichen. Dass es warm werden würde, haben wir ja erwartet, aber so warm... war doch etwas viel des Guten.

Die Strecke? War lang, aber machbar. Wir wussten ja, dass es viele geplante Meilen waren und einige hatten ja eher davon abgeraten. Gerne hätten wir natürlich mehr Zeit gehabt und hätten auch locker an jeder Station doppelt so lange bleiben können. Unser 9 Monate alter Sohn erwies sich glücklicherweise als ein sehr genügsamer Autofahrer.

Die Campgrounds? Überwiegend positiv und auch an den Tagen ohne Reservierung haben wir immer ein nettes Plätzchen abbekommen. Irgendwie lebt so eine Reise ja auch davon, dass man sich treiben lassen kann und nicht alles im voraus plant (war bei uns aufgrund der kurzen Zeit ja leider eher nicht so). Gerade die einfachen Campgrounds in der Natur haben uns sehr gut gefallen.

Womo und Baby/Kleinkind? Sehr empfehlenswert. Insgesamt hatten wir eine tollle Reise und es war bestimmt nicht unsere letzte dieser Art. Und als etwas WoMo-Erfahrene waren wir schnell ein eingespieltes Team. Haben wir aber auch nicht anders erwartet, da ich ja quasi meine Kindheit im Womo verbracht habe. Wir können dies an dieser Stelle auch nur weiterempfehlen.

Auch möchten wir uns nochmal für die vielen Tipps und Anregungen und das Feedback hier aus dem Forum bedanken! Das war super hilf- und lehrreich. Und eine echte Unterstützung bei der Planung. Und es macht Reisefieber die Berichte zu lesen! Vielleicht trägt ja unsere Geschichte auch ein klein wenig dazu bei.

Letztendlich sind wir diese Route gefahren (die Meilen in den Tagesetappen sind google-Maps-Meilen-Angaben):

Größere Kartenansicht