Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

23.07.2013 vom Grand Canyon an den Lake Powell

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
rotch
Offline
Beigetreten: 03.10.2012 - 20:27
Beiträge: 55
23.07.2013 vom Grand Canyon an den Lake Powell
Eckdaten zum Reiseabschnitt

Bereits nach Verlassen des Grand Canyons war an den vielen Verkaufsständen erkennbar: wir sind im Land der Navajo angekommen. Wir sind auf der Fahrt nach Page, an den Lake Powell. Dafür haben wir etwa 3 1/2 Stunden vorgesehen. Leider merken wir bald, dass aufgrund einer abgerutschten Strasse eine Umleitung signalisiert ist. Zusätzliche 50 Meilen, das bedeutet bei den Strassen locker eine Stunde mehr. Naja, umso mehr freuten wir uns, als wir in Page angekommen sind und uns im Lake Powell etwas abkühlen konnten.

Der Lake Powell wurde vor 50 Jahren durch einen Staudamm künstlich erschaffen um den Wasserfluss des Colorado River zu regulieren und die Dürreperioden damit zu umgehen. Entstanden ist aber auch eine gigantische ‘Freizeitanlage’ und damit ein beliebtes Urlaubsziel der Amerikaner. Praktisch jeder hat sein Boat oder mindestens zwei Jet-Skis dabei. Aber deswegen sind wir nicht hier, denn hier liegen auch die bekannten Antelope Canyons … und da wollen wir hin.

Nach einer sommerlichen Nacht – wir lassen die Kinder wiedermal ausschlafen – gehen wir also an den Upper Antelope um eine Tour zu buchen. Es ist schon viel Betrieb, doch als wir an der Reihe sind haben wir Glück: es hat noch Platz auf der Tour um12h. Das ist perfekt, denn um die Mittagszeit ist das Licht am Besten, wenn die Sonne tief in die Schluch scheint. Jetzt nur noch hoffen dass uns keine Wolke den Spass verdirbt.

Man merkt bald, dass die Antelope die meistbesuchten Slot-Canyons sind. Zwar hatten wir einen guten Navajo-Guide, jedoch war der Ansturm schon recht gross. Viele Offroad-Fahrzeuge waren unterwegs über drei Meilen Sandpiste bis zum Eingang, und dann ging’s rein. Das ist schon überwältigend, die Farben und Formen und das Sonnenlicht das von oben hineinstrahlt. Unser Guide hat dann zwischendurch etwas Sand aufgeworfen, um die bekannten ‘Beams’ also den Sand im Sonnenlicht zu erzeugen. 

gafa
Bild von gafa
Offline
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8430
RE: 23.07.2013 vom Grand Canyon an den Lake Powell

Hallo Roger,

seid ihr eigentlich nirgends mal eine zweite Nacht geblieben? Es wär doch sicher am Lake Powell ein weiterer Tag auszuhalten gewesen, wo es dort doch so viel zu unternehmen gibt.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein