Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im Frühjahr 2018

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Anneken13
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 10.11.2017 - 10:23
Beiträge: 9
7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im Frühjahr 2018
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
20.03.2018 bis 15.05.2018

Hallo liebe Fori´s!

So langsam bin ich in die Planung unserer Elternzeitrundreise eingestiegen und bin dabei glücklicherweise auf diese Website gestoßen. Es ist echt toll, wieviele Informationen und Know-how hier zu finden ist!!!

Ich habe in den letzten Tagen sehr viel hier gelesen und schon viele Antworten auf so manche Frage gefunden. Auf der anderen Seite wurde mir aber auch bewusst, dass ich wohl noch ganz viel Zeit in die Planung stecken muss (ich glaube, dass habe ich mir leichter vorgestellt; habe bisher keine Reise auch nur annährend so aufwendig geplant smiley)

 

Erstmal zu unseren Eckdaten:

Reisedaten: 20.3.18 - 15.5.18

Flug: Frankfurt - San Francisco

WoMo: 23.3.18 - 14.5.18

Mitreisende: Mama + Papa + Sohn (zum Reisebeginn genau 6 Monate alt)

Ziele (die ich mir in meiner ersten blauäugigen Planung vorstelle): Highway No.1; Joshua Tree; Grand Canyon; Page (Antelope Canyon); Arches; Capitol Reef; Bryce; Zion; Death Valley; Sequoia; Yosemite

Grundsätzlich wollen wir schon möglichst viele "Naturhighlights" sehen und erwandern, aber wir wollen vorallem auch die gemeinsame Zeit stressfrei und ohne Gehetze genießen.

 

Folgende Fragen beschäftigen mich derzeit hauptsächlich:

Sind die Ziele zu unserer Reisezeit gut machbar, so dass wir auch "Urlaubswetter" haben (d.h. nicht zu kalt und nicht zu viel Hitze)?

Welche tollen, nicht so berühmte, Ziele sollte man nicht verpassen?

Wir würden sehr gerne viel von der Frühlingsblüte mitnehmen. Wo ist sie besonders schön (welche Reiseziele sollten wir ggf. hinzufügen? Organ Pipe?)?

Muss ich die Campgrounds zu unserer Zeit wirklich reservieren (da müsste ich ja wirklich taggenau planen; wir wollten uns eher treiben lassen und länger bleiben, wo es uns gefällt bzw. weiter, wenn etwas nicht passt)?

 

Mit Tipps und Antworten zu den Fragen würdet ihr mir erstmal viel weiter helfen, um ein genaueres Bild zu "unserer" Reise zu bekommen und genauer planen zu können. Danach werde ich euch bestimmt noch mit einigen detaillierteren Fragen belästigen wink

 

Vielen Dank schonmal!!

ANNE

 

 

Zille
Bild von Zille
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 29 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 2689
RE: Gemütliche Rundreise mit Baby

Moin Anne,

Herzlich willkommen hier.

Um den kühleren Tagen noch zu entkommen, solltet ihr euch zunächst in Richtung Süden bewegen, wie wahrscheinlich auch angedacht. Joshua und dann evtl. Death Valley, um dann sich langsam wieder nördlich zu bewegen. Treiben lassen wird schwierig, aber z.T. bei euch noch machbar. Im Bereich DV z.B. Boondocking, siehe auch hier:  Arbeite dich bitte dann hier etwas durch: FAQ  Da werden sie geholfen und einiges erklärt sich gleich von selbstwink

Ball flach halten und immer schön locker bleiben. Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

robbelli
Bild von robbelli
Online
Zuletzt online: vor 8 Minuten 49 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4988
RE: Gemütliche Rundreise mit Baby

Hallo Anne,

herzlich willkommen in unserem Womo-Abenteuer-Forum.

Gib doch in deiner Überschrift (Gemütliche Rundreise mit Baby) ein paar mehr Infos preis über euer Reiseziel. Sicher bekommst du dann noch etwas mehr Feedback.

Was die Länge deiner skizzierten Tour angeht, so ist das in eurer Zeit gut zu schaffen. Wenn nun die Wüstenparks noch dazu kommen, was ich unbedingt empfehlen würde, müsst ihr schon eher etwas haushalten mit eurer Zeit.

In den Höhenlagen kann es vor allem nachts noch ganz ordentlich kalt sein. Tagsüber kann man alles haben. Schnee ist z.B. im Bryce Canyon im Mai ebenso möglich wie Sonne bei 25°C oder mehr. Das gilt für alle höheren Lagen, also auch Sequoia NP, Grand Canyon NP und Yosemite NP. Wobei hier das Valley ja tiefer gelegen ist und ihr gar nicht über den Tioga Pass fahrt. Der wird noch gesperrt sein.

Fahrt zügig nach Süden und haltet euch in den ersten Wochen in den Wüstenparks von Californien und New Mexico auf. Auch die Gegend um Sedona ist ein tolles Ziel zu dieser Jahreszeit.

Dann entscheidet je nach Wetterlage, ob der Grand Canyon besucht wird, oder ob ihr die Höhenlage noch meidet. Sequoia und Yosemite liegen am Ende der Tour und sollten machbar sein.

Campgrounds buchen würde ich auf jeden Fall im Yosemite, und zwar sekundengenau bei Öffnung des Buchungsfensters. Da dies ohnehin eure letzte größere Station vor der Abgabe sein wird, könnt ihr euch bedenkenlos terminlich festlegen. Was die Wüstenparks anbelangt, so solltet ihr im Joshua Tree zu dieser Jahreszeit ebenfalls reservieren, und ihr könnt auch die Buchungssituation bei den übrigen Wüstenparks mal im Auge behalten. In Anbetracht eurer zur Verfügung stehenden Zeit würde ich alles weitere unterwegs und nach Wetterlage entscheiden.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Anneken13
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 10.11.2017 - 10:23
Beiträge: 9
RE: Gemütliche Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA

Hallo nochmal!

Ich habe mal eine Karte erstellt, wie die Runde ungefähr aussehen könnte.

Ich denke die ca. 3000 Meilen sollten in den gut 7 Wochen mit Baby halbwegs gemütlich machbar sein?

 

Über Feedbacks und Tipps zu tollen Zwischenzielen würde ich mich weiterhin freuen. Was mir noch sehr schwer fällt, ist zeitlich in einzuschätzen, wielange man wo braucht.

Schönen Abend noch.

ANNE

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 7574
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hallo Anne,

Ich denke die ca. 3000 Meilen sollten in den gut 7 Wochen mit Baby halbwegs gemütlich machbar sein?

Davon gehe ich aus.

Was mir noch sehr schwer fällt, ist zeitlich in einzuschätzen, wielange man wo braucht.

Wenn du damit meinst, wielange man von A nach B braucht, ist das einfach zu rechnen. Du nimmt die Strecke die google maps ausspuckt und teilst die Meilen je nach Anteil einer Interstate oder normalem Hwy entweder durch 40 oder 35 Mph. 

Wenn du damit meinst wie lange du bei A und B bleiben willst, so hängt das von der Destination ab (Nationalparks immer wenigstens 2 Tage) und er Längeder Strecke am Vortag.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 7574
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hi ,

und rechne eher mit 3200-3300 Meilen, denn ihr werdet wohl nicht nur Interstates fahren wie auf der angehängten Karte skizziert.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 29 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1388
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hi Anne

herzlich willkommen im Forum.

Sind die Ziele zu unserer Reisezeit gut machbar, so dass wir auch "Urlaubswetter" haben (d.h. nicht zu kalt und nicht zu viel Hitze)?

zu eurer Reisezeit gilt grundsätzlich folgendes: tagsüber kann es angenehm warm sein ( muss aber nicht ) und nachts wird es frisch bis sehr frisch.  Dies gilt insbesondere in Höhenlagen aber auch im März in Arizona.  Hier die Historie vom April 2017 von Moab, UT.  Gebe Orte deine Wahl ein plus Monat und du kannst dir die Temp. der letzten Jahrzehnte ansehen.

 

Welche tollen, nicht so berühmte, Ziele sollte man nicht verpassen?

Die Womo Abenteuer Map hast Du schon entdeckt?  Zoome in dein Zielgebiet und klicke die Highlights / campgrounds an.  Dort auch immer links zu Reiseberichten.

 

Wir würden sehr gerne viel von der Frühlingsblüte mitnehmen. Wo ist sie besonders schön (welche Reiseziele sollten wir ggf. hinzufügen? Organ Pipe?)?

siehe auch hier die map.  Anza Borrego Desert SP, Organ Pipe, und die Gegend um Tucson ist im März besonders schön.  Die großzügigen CGs und die wenigen Urlauber ( im Vergleich zu Yosemite und anderen Orten ) sind gut geeignet um zu entschleunigen.  Ich stelle noch ein Karte von möglichen Zielen zwischen LA - Page ein.  Evtl. habt ihr Interesse bis in die Tucson Gegend zu fahren.

 

Muss ich die Campgrounds zu unserer Zeit wirklich reservieren (da müsste ich ja wirklich taggenau planen; wir wollten uns eher treiben lassen und länger bleiben, wo es uns gefällt bzw. weiter, wenn etwas nicht passt)?

In den meisten Zielgebieten werdert ihr höchstwahrscheinlich eine site erhalten wenn ihr nicht am sehr späten Nachmittag ankommt.  Dies bezieht sich auf AZ und UT.  Am Hwy 1, Anza Borrego, Zion und Yosemite würde ich allerdings reservieren.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 29 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1388
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

hier die Karte,  folg. sehr schöner CG kiegt auf dem Weg:

Lost Dutchman State Park Campground, Apache Junction, Arizona

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Anneken13
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 10.11.2017 - 10:23
Beiträge: 9
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Vielen Dank schonmal an Elli, Matthias und Richard!

Ich bin diese Woche bisher leider nicht dazu gekommen irgendwie weiter zu planen (das diese kleinen Wichte aber auc so viel Zeit in Anspruch nehmen wink).

Den "Umweg" durch den Süden bis Tucson werde ich mir auf jeden Fall nochmal mit angucken, dass mit dem Frühling in der Wüste reizt mich schon sehr.

 

Ich hoffe zeitnah genauer weiterplanen zu können und melde mich auf jeden Fall, um die Ergebnisse zu Dikussion freizugeben wink

 

Schönes WE.

ANNE

 

Anneken13
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 10.11.2017 - 10:23
Beiträge: 9
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hallo an alle!

 

Ich wollte auf dem Henry Cowell Redwoods Campground eine Site reservieren, da es der erste Platz nach der Übernahme sein soll. Auf der Homepage wird mir aber nicht ein freier Platz angezeigt (egal welches Datum).

Hat jemand zufällig ne Erklärung dafür oder kann mir seine Meinung sagen, ob ich für Freitag den 23.3.18 eventuell keine Reservierung brauche?

 

Danke ANNE

Zille
Bild von Zille
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 29 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 2689
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Anne.

Ich würde per Mail fragen. Es steht ja nichts dazu da, dass wundert michcrying

Ball flach halten und immer schön locker bleiben. Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Anneken13
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 10.11.2017 - 10:23
Beiträge: 9
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hallo!

Ich habe das WE mal genutzt und die ersten Etappen geplant.

Denkt ihr, dass vor allem die ersten beiden Touren: Von der Übernahme in Dublin bis Henry Cowell und von dort bis Plaskett Creek schaffbar sind für WoMo-Neulinge, wenn man sich zwischendrin noch was angucken möchte?

Was sind aus eurer Sicht die Highlights, die man definitiv nicht auslassen sollte?

 

Bin gespannt auf eure Rückmeldungen?

 

Liebe Grüße ANNE

 

 

<

Zille
Bild von Zille
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 29 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 2689
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Ja Anne das ist soweit machbar. Beobachten ob der Hwy 1 dort wieder frei ist, da bin ich jetzt nicht auf dem Laufenden. Zu der Zeit könntet ihr Glück haben, das eine frühe Übernahme möglich ist. Wenn ihr selbst zu El Monte anreist, sind die Chancen dafür noch höher.

Ball flach halten und immer schön locker bleiben. Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

CristoEla
Bild von CristoEla
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 22 Stunden
Beigetreten: 25.11.2015 - 21:11
Beiträge: 53
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hallo Anne,

die Strecke sollte/ist, wenn ihr eine frühe Übernahme habt, vollkommen in ordnung sein. Wir sind 2016 vom "San Francisco RV Resort" über Gilroy "Premium Outlets <- Größtes Outlet was ich in meinem leben gesehen habesurprise" zum Kirk Creek, diese strecke fande ich zu weit...

Was sind aus eurer Sicht die Highlights, die man definitiv nicht auslassen sollte?

Schau dir die geniale WOMO Map an, da sind wirklich viele spots die nicht verpasst werden sollten, was für einen interressant ist muss man selbst mit sich aus machen!wink

 

Besten Gruß!

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 29 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1388
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hi Thomas,

woher weit Du, dass Anne mit El Monte fährt?  Oder habe ich etwas überlesen?

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Zille
Bild von Zille
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 29 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 2689
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Hi Matthias,

Oben auf der Karte geht es mit Dublin los, ob ich Recht hab oder nicht verrät uns gleich Anne's Lichtcheeky

Ball flach halten und immer schön locker bleiben. Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Anneken13
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 10.11.2017 - 10:23
Beiträge: 9
RE: 7wöchige Rundreise mit Baby durch den Südwesten der USA im F

Ja, es ist El Monte smiley