Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Erfahrung erbeten: 19 Tage im Juli West-Canada

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Blue Marlin
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 01.02.2018 - 15:16
Beiträge: 4
Erfahrung erbeten: 19 Tage im Juli West-Canada
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
30.06.2018 bis 18.07.2018

Hallo zusammen,

wir sind ein älteres Paar aus Berlin und wollen - nach einer Camper-Reise in Kalifornien, die uns gut gefallen hat - in diesem Jahr nach West-Kanada inkl. Vancouver Island. Keine wilden Touren, kein Hochgebirgs-Trekking, aber auch keine ausgelatschten Touri-Pfade. Also eher relaxte, beeindruckende Natur. Gemietet haben wir einen 26-Füßer bei Cruise Canada, weil wir in Kalifornien auch mit Cruise America unterwegs waren und den alten Schluffen ganz lieb gewonnen hatten.

Los gehts in Vancouver, Abgabe dann nach 19 Tagen in Calgary und Rückflug. Leider Anfang der Hochsaison aus beruflichen Gründen.

Hier die grobe Planung mit der Bitte, uns Tipps zu geben über Routen bzw. Alternativen und empfehlenswerte Campgrounds. Wobei hier schon das erste große Fragezeichen auftaucht: Wir wollen uns nicht komplett mit allen Übernachtungen und Reservierungen festlegen, das widerspricht unserer Art zu reisen. Aber offenbar sind die besten Plätze alle frühzeitig und schnell reserviert. Führt das zu Stress, wenn wir trotzdem weitgehend flexibel und "ohne Fesseln" losfahren? Wir brauchen nicht jeden Tag ein "Full Hook Up", sondern gern nur ein Plätzchen unterm Baum, am Fluß, mit Grillfeuer...

Die ersten und die letzten Campgrounds haben wir dennoch sicherheitshalber reserviert, dazwischen sind wir noch frei in der Planung.

Erste Nacht: Nach dem Einkauf zum Tsawwassen-CG, um startklar für die Fähre nach Vancouver Island zu sein.

Zweite Nacht: French Beach RV Park (kann noch nicht reserviert werden)

Nacht 3 + 4: Ucluelet (Reservierung angefragt) und dort ggf. auch schon eine WhaleWatch-Tour. (Grennpoint CR ist bereits komplett ausgebucht) Evtl. hier oder in Tofino 1 oder 2 Nächte länger

Next: Campbell River, von hier Fähre nach Powell River, weiter Sunshine Coast

Next: Die 99 hoch bis Squamish oder Naim Falls PP, kurzer Blick auf Whistler

Next: Richtung Kamloops. Lohnt sich hier der Abzweig in die Cariboo Mountains? Im Forum waren Reisende ganz begeistert von der "Ten ee ah"-Lodge...

Next: Von Kamloops kleiner Abstecher in das Weinbaugebiet um Vernon, und weil hier in Kelowna die Werft der "Campion"-Boote ist (wir hatten lange schöne Jahre eine Campion Toba auf der Havel namens BLUE MARLIN...daher der Nutzername...)

Next: Glacier National Park, Yoho Park mit Emerald Lake (unbedingt!)

Next: Lake Luise (nicht mittendrin, sondern lieber schöne naturnahe Umgebung)

Next: Abstecher Richtung Jasper. Ist das dort im Juli nicht völlig überlaufen?

Next: Zurück Richtung Banff National Park

Letzte zwei Nächte in Banff, Village 2 bereits reserviert

Allerletzte Nacht vor Rückgabe und Abflug in Calgary haben wir uns ein Hotel genau gegenüber Canada Cruise (Comfort Inn Airport) geleistet.

Soweit unsere Planung. Was meint ihr dazu?

Dieter, der für Anregungen und Tipps sehr dankbar ist

 

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1351
RE: Erfahrung erbeten: 19 Tage im Juli West-Canada

Hallo,

wilkommen! Aber hast du schon mal die Suchfunktion genutzt wink

Erfahrungen West Canada 

Viel Spaß beim lesen smiley

 

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

Blue Marlin
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 01.02.2018 - 15:16
Beiträge: 4
Hallo Babsy,

Hallo Babsy,

na klar, die Suchfunktion glüht, seit wir den Camper gebucht haben, und hat echt schon was gebracht - z.B. unsere Tourplanung wie dargestellt. Ich hatte jetzt aber gehofft, dass - wie im Forumsintro angesprochen - auch die Vor- und Nachteile unserer Planung von erfahrenen Usern diskutiert werden und ein paar konkrete Tipps dazu herausspringen...

laugh

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1351
RE: Erfahrung erbeten: 19 Tage im Juli West-Canada

Hallo Dieter,

ja super!

Und ja Du kannst drauf wetten das noch einige was zu Deiner Route sagen werden! laugh

Ich leider nicht da wir bisher nur in USA waren. Aber wart mal ab spätestens am Wochenende wirst was zu lesen haben wink

Obwohl zu einigem denke ich dann doch, z.b. Braucht ihr tatsächlich nicht jeden Tag oder eigentlich so gut wie nie Full Hook Up. Denn dumpen (ablassen) oder auch auffüllen kannst an jedem CG. Und wenn Ihr Strom braucht reicht es wenn Ihr mit Electricity bucht!

Und was das Reservieren angeht, denke es ist in Canada genau so wie USA das man sihc einfach nur genug Plätze im Vorrnherein aussuchen muss um immer einen Parat zu haben auf den man ausweichen kann. Was das Boondocking angeht glaube ich das es in Canada sogar noch leichter ist als USA. Aber dazu sicher noch jemand anders. Wir buchen außer dem ersten und letzten CG überhaupt keinen für die USA. Diesmal auch nicht mal das wink

So jetzt die anderen angel

 

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 7 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6594
RE: Erfahrung erbeten: 19 Tage im Juli West-Canada

Hallo Dieter,

herzlich willkommen bei uns im Womo-Abenteuer-Forum.

Wir können dir besser weiter helfen, wenn du deine Tour möglichst als Tabelle vorstellst. Der Überblick ist um ein Vielfaches übersichtlicher. Es macht auch Sinn, die Wochentage dazu zu schreiben, dann kann man besser abschätzen, wie die Belegung der CGs sein wird. Am WE Tendenz natürlich eher voller.

Abgerundet wird das Ganze mit einer Google Maps (eher zwei oder drei, denn Google kann nur max. 10 Punktesad). 

Wenn Kelowna gesetzt ist, würde sich auch die südliche Route (Crowsnest Highway über Manning PP und Osoyoos mit Camping im herrlichen Haynes Point PP) anbieten. Für uns eine der schönsten Strecken des Urlaubs, aber da hatten wir halt auch Sonnenscheinwink. Die #99 sind wir im Regen bei kaum vorhandener Sicht gefahren. 

Lake Louise / die Rockies sind in der Ferienzeit Touristenrummel pur, aber eben auch nicht umsonst, es ist schon traumhaft schön dort... Etwas weg von den typischen Hotspots und es wird schon etwas ruhiger. So hatten wir den Hike zum Lake Agnes gemacht, anstatt uns in die Massen beim Laufen am Lake Louise einzureihen. Das war wesentlich weniger frequentiert und eine tolle kleine Wanderung.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7309
RE: Erfahrung erbeten: 19 Tage im Juli West-Canada

Hallo Dieter,

herzlich willkommenlaugh.

Vielleicht kennst ja meinen Reisebericht ? Wir sind auch die Route Vancouver/Calgary gefahren, mit der Ten ee ah Lodgewink.

Wenn du magst kannst du das hier nachlesen. Vancouver Island haben wir in dem Jahr ausgelassen. Die Zeit war einfach zu knapp dafür.

Nun zum reservieren. Ihr seid in der Hauptsaison unterwegs und die NationaL Parks sind mitlerweile sehr überlaufen. Wir empfinden unsere Freiheit darin, dass wir den Tag nach belieben gestalten können ohne am frühen Nachmittag mit der Suche nach einem freien CG zu beginnen. Auch sind die schönen , vorher gut ausgewählten CGs, immer noch ein Highlight für uns. So viel Zeit habt ihr ja nicht für die Runde und da ist es einfach schade Zeit mit der Suche zu verplempern wenn man derweil schon gemütlich am Campfire sitzen könntewink.

 

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 4 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1740
RE: Erfahrung erbeten: 19 Tage im Juli West-Canada

Ich grüße Dich Dieter,

HIER unsere Tour aus 2010 welche in Tagen und auch streckenmäßig Deinen bisherigen Planungen größtenteils entspricht, um ein Gefühl für Zeit und Strecke zu bekommen, wobei wir bekennende Vielfahrer sind.

Wir waren zwar ca. drei Wochen früher im Jahr unterwegs, hatten aber auch nur den ersten und letzten WoMo-Tag und in Jasper (Whistler) vorgebucht. 

Noch Fragen? Gerne!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

 

Blue Marlin
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 01.02.2018 - 15:16
Beiträge: 4
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke Euch allen für die schnellen und guten Tipps! Jetzt gehen wir mal die Feinplanung an, ich denke, dass die Runde von Hans (HaRue) unserem Wunsch nahe kommt. Auf den Abstecher nach Kamloops/Vernon werden wir eher verzichten, außer es stellt sich heraus, dass Jasper wegen Überfüllung geschlossen wird...