Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

36 Tage im Südwesten mit Baby, Wald, Steinen und Wasser im September und Oktober

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Familie_B
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Monate
Beigetreten: 30.07.2018 - 17:57
Beiträge: 3
36 Tage im Südwesten mit Baby, Wald, Steinen und Wasser im September und Oktober
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
12.09.2018 bis 17.10.2018

Hallo zusammen,

mein Name ist Anja und ich möchte mit meiner kleinen Familie eine typische Elternzeittour durch den Südwesten der USA machen. Unsere kleine Tochter ist zum Zeitpunkt der Reise 6 Monate alt. In ihren ersten Lebenswochen ist sie absolut ungerne Auto gefahren. Daher waren wir lange unsicher, ob wir überhaupt unseren Wohnmobilurlaub verwirklichen können. Mittlerweile hat sich das aber zum Glück gegeben und wir haben uns entschlossen die Chance auf einen so langen Urlaub wahrzunehmen, auch wenn das buchen der Campgrounds nun eine kleine Herausforderung ist.

Die Eckdaten der Reise stehen bereits, da wir mit gefühltem Zeitdruck im Nacken im Reisebüro schnell alles festzurren wollten: Es geht am 12.09. mit Lufthansa von Frankfurt nach San Francisco und am 15.09. werden wir das Womo bei Cruise America übernehmen. Zurück geht es am 17.10. ebenfalls von San Francisco aus.

Da mein Mann und ich schon mal als Jugendliche im Südwesten waren, stand eine ungefähre Route mit den Highlights, die wir besuchen wollten, schnell. In der letzten Woche haben wir nach vielem Lesen unsere Vorstellungen etwas verfeinert und das ein oder andere Ziel hinzugefügt bzw. weggelassen ;) Aktuell haben wir zum Ende raus noch einige Tage Puffer. Allerdings gibt es auch ein paar lange Etappen, denen ein Zwischenziel sicher gut tun würde. Hier würden wir uns sehr über ein paar Vorschläge freuen. Wie im Titel bereits geschrieben, freuen wir uns auf die phantastischen Wälder, beeindruckenden Canyons und die spektakuläre Küste. Städte sind eigentlich nicht so unser Ding und sind vor allem als ‚muss man mal gesehen haben‘ im Plan.

Die eingetragenen Campgrounds sind zu unserem Wunschzeitraum ‚available‘. Gebucht habe ich aber noch keine. Wir sind in der Reihenfolge der Route also noch komplett flexibel.

Ich freue mich schon darauf zu hören, was ihr von unserem Plan haltet J

 

   

Station

CG

miles

12.9

Mi

Frankfurt nach San Francisco

Hotel

 

13.9

Do

San Francisco

Hotel

 

14.9

Fr

San Francisco

Hotel

 

15.9

Sa

Womo Pick-up, einkaufen, Fahrt nach Camping del valle

Camping del valle

30

16.9

So

Fahrt nach Yosemite

Crane flat campground

140

17.9

Mo

Yosemite

Crane flat campground

 

18.9

Di

Yosemite

Crane flat campground

 

19.9

Mi

Fahrt nach Sequoia

Lodgepole

171

20.9

Do

Sequoia

Lodgepole

 

21.9

Fr

Fahrt nach Lake Isabella oder Red Rock Canyon State Park

 

166

22.9

Sa

Fahrt nach Las Vegas

 

289

23.9

So

Las Vegas Outletshopping

   

24.9

Mo

Fahrt zum Valley of Fire

Atlatl Campground

53

25.9

Di

Fahrt nach Zion

South Campground

133

26.9

Mi

Zion

South Campground

 

27.9

Do

Zion

South Campground

 

28.9

Fr

Fahr nach Bryce

Ruby's Inn RV Park & Campground or Sunset Campground

74,6

29.9

Sa

Bryce

Ruby's Inn RV Park & Campground or Sunset Campground

30.9

So

Fahrt nach Page

Lone Rock Campground

153

1.10

Mo

Tagestrip zum Antilope Canyon

Lone Rock Campground

 

2.10

Di

Tagestrip zum Glen Canyon dam

Lone Rock Campground

 

3.10

Mi

Fahrt zum Grand Canyon

Mather Campground

133

4.10

Do

Fahrt in die Gegend von Needles via Route 66

e.g. big bend of the colorado

212

5.10

Fr

Fahrt nach Joshua tree

 

163

6.10

Sa

Fahrt nach LA

 

131

7.10

So

LA

   

8.10

Mo

LA

   

9.10

Di

Fahrt nach Cachuma Lake

Cachuma Lake Recreation Area, Campground, Santa

122

10.10

Mi

Fahrt nach San Simeon über Pismo beach

 

60

11.10

Do

Fahrt nach Big Sur

 

80

12.10

Fr

Big Sur

 

 

13.10

Sa

Frei

   

14.10

So

Frei

   

15.10

Mo

Frei

   

16.10

Di

Fahrt nach SFO

 

146

17.10

Mi

Wohnmobil Abgabe & Abflug

   

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Online
Zuletzt online: vor 8 Minuten 9 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6924
RE: 36 Tage im Südwesten mit Baby, Wald, Steinen und Wasser im S

Hallo Anja,

ein herzliches Willkommen hier bei uns im Womo-Abenteuer-Forum!

Ich überlege gerade, ob ich die Tour nicht anders herum fahren würde. Also zuerst die Küste nach Süden, dann über den Joshua Tree NP (mindestens zwei Nächte hier!) die NPs um Las Vegas, anschließend über das Death Valley (sollte zu eurer Zeit vom Vermieter gestattet sein, bitte sicherheitshalber informieren) und östlich der Sierra Nevada über die Alabama Hills, June Lake und Tioga Pass zum Yosemite NP. Death Valley nur, wenn die Temperaturen nicht mehr so hoch sind, sonst würde ich das mit Baby umfahren. Im Yosemite NP versucht kurzfristig von Stornos zu profitieren und im Valley direkt zu übernachten. Ist sonst recht viel Hin- und Herfahrerei. Es gibt immer Stornierungen, einfach jeden Tag kurz auf die Reservierungsseite gucken (das gilt auch für den Watchman CG im Zion NP. Den South CG könnt ihr zwei Wochen vor Ankunft reservieren, aber das scheint recht schwierig zu sein, dort so kurzfristig was zu bekommen). Dann weiter in den Sequoia NP und zurück nach San Francisco.

Den Kodachrome Basin SP auf dem Schirm haben, falls die Nächte im Bryce bereits zu kalt werden. Dort seid ihr etliche Höhenmeter tiefer, also nachts nicht ganz so kalt. Ist nicht weit zu fahren.

Vom Lone Rock aus einen Tagestripp zum Hoover Dam? Sicher ein Missverständnis. Meintest du den Glen Canyon Dam?

Im Grand Canyon mindestens zwei Nächte bleiben. Radtour mit Hänger am Rim oder kleine Wanderung mit Trage geht sicher.

LA mit Wohnmobil ist schwierig, würde ich nicht empfehlen. Ob ihr den größeren Aufwand (gebuchte Tour, Öffis oder Mietauto organisieren) mit Baby betreiben wollt, sei euch überlassen. Ich würde LA sausen lassen und an anderen Stellen die Zeit verbringen.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Familie_B
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Monate
Beigetreten: 30.07.2018 - 17:57
Beiträge: 3
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Elli,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ich hatte ursprünglich auch daran gedacht die Route andersrum zu fahren, um die entspannte Küste mit schönen Temperaturen am Anfang zu haben. Allerdings hatte man uns geraten Yosemite und Sequoia eher an den Anfang zu setzen, damit es noch nicht allzu kalt ist. Könnte Ende Oktober wahrscheinlich schon ziemlich kalt sein, oder?

Nach Stornierungen schaue ich täglich. Man kann ja mal Glück haben, nicht wahr :) 

Kodakchrome ist notiert. Darüber habe ich hier auch schon einige begeisterte Berichte gelesen. Und du hast natürlich recht, ich habe den Glen Canyon Dam gemeint. WIr hatten den Hoover Dam ursprünglich auch auf der Liste, aber dann getauscht, da Glen Canyon besser in die Route passt.

Den Grand Canyon haben wir nur mit einer Übernachtung eingeplant, da wir beide schon ausführlich da waren (mein Mann hat sogar den Helikopterflug mit gemacht). Daher dachten wir das wäre eine gute Stelle um eine Übernachtung zu sparen. Eine Radtour mit Hänger klingt aber toll. Ich werde mich da mal schlau machen. Wandern ist kein Problem mit unserer Maus, sie fühlt sich in der Babytrage sowieso am wohlsten :D

Joshua Tree wollten wir uns eigentlich gar nicht ansehen. Das ist mehr ein 'notstopp', damit die Fahrt nicht noch länger wird. Ich hatte ein bisschen Bauchweh, dass es für Wanderungen dort mit dem Krümel zu heiß ist - vielleicht unbegründet?

Bei LA war ich mir auch unsicher, ob es sich lohnt, da die Öffentlichen ja nicht soo gut ausgebaut sein sollen und der Verkehr sehr anstengend. Jetzt zweifele ich noch mehr. Sollten wir statt dessen noch etwas weiter in Richtung Canyonlands orientieren? Wenn wir LA streichen hätten wir ja noch 2-3 Tage mehr zu Verfügung.

Viele Grüße und vielen Dank,

 

Anja  

 

plankenheizer
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 11.05.2017 - 08:47
Beiträge: 20
RE: 36 Tage im Südwesten mit Baby, Wald, Steinen und Wasser im S

Hallo Anja!

Wir sind zu der Zeit auch mit Baby ungefähr auf dieser Route unterwegs. Unsere Planung

Bezüglich LA haben wir es so vor, dass wir im Walnut RV Park übernachten und uns dann für 2 Tage einen Mietwagen nehmen und LA erkunden. Avis ist von dort fußläufig in 30min zu erreichen. Bei Check24 hab ich für den Mietwagen (SUV) ~130€ bezahlt. Das macht meiner Meinung nach den Kohl bei so einer Reise dann auch nicht mehr fett und ist vermutlich entspannter als mit Öffis oder dem Wohnmobil rum zu fahren.

Gruß

Sven

Familie_B
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Monate
Beigetreten: 30.07.2018 - 17:57
Beiträge: 3
RE: 36 Tage im Südwesten mit Baby, Wald, Steinen und Wasser im S

Hi Sven,

Danke für den Tipp. Da werde ich.mir doch auch gleich mal eure Urlaubsplaning anschauen. Vielleicht findet sich ja nochwas zum “Spicken“ wink

Wer weiß, vielleicht laufen wir uns sogar über den Weg.

Viele Grüße, Anja

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 56 Minuten 32 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3259
RE: 36 Tage im Südwesten mit Baby, Wald, Steinen und Wasser im S

Hi Anja

"Joshua Tree zu heiß für Krümel ". 

Ihr seid Anfang Oktober da und dann ist es nicht mehr sehr heiß.  Gerade am Morgen lassen sich relativ kurze loop trails realisieren.  Die Stimmung auf den CGs am Abend mit den tollen Felsen kann ich nur bestens empfehlen. Zu deiner Reisezeit könnte ich mir auch zwei Übernachtungen vorstellen.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford