Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Hofis Familientrip Südwesten USA

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Hofimum
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 4 Wochen
Beigetreten: 08.09.2019 - 21:21
Beiträge: 2
Hofis Familientrip Südwesten USA
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
27.06.2020 bis 19.07.2020

Hallo, nach vielen Jahren USA Abstinenz wollen wir unseren Mädels mal die große weite Welt zeigen wink und im nächsten Jahr in den Südwesten der USA starten.

Da jetzt auch die Urlaube in der Firma fix sind, haben sich die Daten nochmal etwas geändert und auch der Reiseplan....

Wir haben schon einige Wohnmobilurlaube in Europa gemacht und auch früher in den USA (ist aber länger her). Unsere Mädels sind 14 und 17. Wir haben unsere Reise auch mit einigen Autotagen gespickt um Strecke zu machen und hoffen aber trotzdem ein gutes Mix hinbekommen zu haben.

Wir wollen den Flug und das Womo auf jeden Fall gabeln um auch Urlaub zu haben. Zunächst hatten wir gedacht, nach dem Joshua Tree auch noch nach Las Vegas zu düsen, das haben wir gestern ABend aber verworfen.. mit einer Gabelung aus Los Angeles stressen wir uns gerade nicht. .

@User: wir haben jetzt da noch mal ein bisschen umgestellt. Habe die Tips bzgl. Los Angeles und Campsides gerne angenommen und jetzt so gelöst, dass wir die Stadt erstmal "links" oder "rechts" liegen lassen...und ans Ende gestellt haben, dann geben wir das Womo zurück und sind dann wieder im Hotel... besser für Sightseeing.

Ob nun wirkllich Joshua Tree oder nicht werden wir die nächsten Wochen entscheiden, wenn es auf die Buchung der CG losgeht. Und ob vielleicht noch ein bisschen mehr Wanderzeit in den NP dazu kommt und dafür STrandtage weniger ebenfalls.

Für Tips bin ich immer noch sehr dankbar...einen guten Tag für alle

Alexandra

 






Tag Nr.  Datum Start Ziel Aktivitäten Distanz
1 27.06.2020 Düsseldorf/Frankfrut San Francisco Anreise Flug/Ankunft früher Nachmittag  
2 28.06.2020 San Francisco   Sightseeing  
3 29.06.2020 San Francisco CG Peripherie San Francisco  1/2 Tag Sightseeing und Übernahme Wohnmobil am Nachmittag/Einkauf  
4 30.06.2020 Outback San Francisco Sacramento gemütl. Fahrt 88
5 01.07.2020 Sacramento   Sightseeing  
6 02.07.2020 Sacramento Lake Tahoe   80
7 03.07.2020 Lako Tahoe über Tioga Pass/Yosemite   120
8 04.07.2020 Yosemite   Wandern  
9 05.07.2020 Yosemite Sequoia/Ank. Nachmittags Fahrtag 142
10 06.07.2020 Sequoia   Wandern  
11 07.07.2020 Sequoia Salinas Fahrtag 250
12 08.07.2020 HW1 Richtung Los Angeles /Huntinton Beach an allen drei Tagen insg. an allen Tagen 400
13 09.07.2020 HW1      
14 10.07.2020 HW1 Huntington Beach    
15 11.07.2020 Huntington Beach   Baden insg. an allen Tagen 100
16 12.07.2020 auf dem Weg Reiseverlauf Baden/Genießen  
17 13.07.2020 auf dem Weg hier noch offen    
18 14.07.2020 San Diego   Sightseeing  
19 15.07.2020 San Diego Joshua Tree Fahren/nachmittags Ank. 200
20 16.07.2020 Joshua Tree Los Angeles abends Ankunft Los Angeles 140
21 17.07.2020 Los Angeles Womo Rückgabe/Sightseeing Wechsel in Hotel  
22 18.07.2020 Los Angeles   Sightseeing  
23 19.07.2020 Los Angeles   abends Rückflug  
           
          1520
           

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 9 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3518
RE: Hofis Familientrip Südwesten USA

Moin User ohne Vornamen 👋

Herzlich willkommen bei uns im Forum.  Magst du uns deinen Namen verraten, dann ist es mit der Kommunikation persönlicher.

Wir sind gespannt was ihr vorhabt.  Viele Informationen findest du in den FAQs und auf der Womo Abenteuer Map.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 16 Stunden
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1060
RE: Hofis Familientrip Südwesten USA

Hi Matthias, die junge Dame heißt Alexandra. cool

 

Für Tips bin ich dankbar...einen guten Tag für alle

Alexandra



Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 9 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3518
RE: Hofis Familientrip Südwesten USA

Ja jetzt lese ich dies auch.  Aber heute Morgen stand in der Startnode noch weniger Text , keine Tabelle und auch kein Vorname. Ansonsten hätte ich es nicht so geschrieben.

Herzlich willkommen Alexandra 😀

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2410
RE: Hofis Familientrip Südwesten USA

Hallo Alexandra,

ich befürchte um euren Teenies gerecht zu werden, nehmt ihr möglichst viele Städte in den Plan. Ausser Sequoia und Joshua Tree NP fahrt ihr keine Parks an, die aber ganz wesentlich den wilden Westen prägen. Ihr solltet euch nur darüber im klaren sein, dass die CG meist ausserhalb der Stadtgrenzen liegen und dadurch Bus-und oder Bahnfahrten in die City nötig werden, die vor allem viel Zeit kosten. Von extrem hohen Campingplatzgebühren in Stadtnähe ganz zu schweigen. Guckt euch mal die CG zu LA und San Diego in unserer WoMo-Abenteuer Map an, dort sind auch die Preise hinterlegt. 

Andere mögen es anders sehen, ich persönlich würde mit euren Präferenzen und Zielen nicht zum Wohnmobil tendieren. Eine Mietwagenreise mit Augenmerk auf Motels in der Nähe der Spots, bzw. Hotels in der Stadt halte ich in euerm Fall für angebrachter.

Natürlich könntet ihr auch die wichtigstem Nationalparks, wie Grand Canyon, Bryce Canyon, Capitol Reef und viele mehr mit dem Wohnmobil anfahren, am besten nach einem Hotelaufenthalt und Sightseeing in SFO und eine tolle Familienzeit in herrlichster Natur, bei der ein- oder anderen schönen Wanderung genießen. Zugegeben, die Teenies nicht immer ‚on Air‘, dafür im Herzen erfüllt.

Nur mal als Gedankenanstoß. Natürlich entscheidet ihr.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 49 Minuten
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 636
RE: Hofis Familientrip Südwesten USA

Hallo Alexandra,

ich frage mich bei deiner Reiseplanung, warum ihr nach Sacramento fahrt, um dann anschließend gleich wieder Richtung Süden abzubiegen. Ich kenne Sacramento nicht, aber wenn ihr schon dorthin wollt, wäre es zu eurer Reisezeit doch auch möglich, über Lake Tahoe und den Tioga Pass zum Yosemite NP zu fahren. Kürzen könntet ihr den Aufenthalt im Joshua Tree NP, denn dort wird es im Sommer für lange Wanderungen zu heiß sein. 

 

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Hofimum
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 4 Wochen
Beigetreten: 08.09.2019 - 21:21
Beiträge: 2
RE: Hofis Familientrip Südwesten USA

Hallöchen, danke für Euer Response.

Tja also ich fang mal mit Matthias an...du warst schneller als ich gucken konnte mit deiner Antwort. Da hatte ich tatsächlich noch nicht meinen Namen noch die Tabelle eingefügt.

 

@Beate: Für uns ist Wohnmobil Urlaub halt eine ultimativ gute Möglichkeit Urlaub zu machen...man braucht nicht zu einer bestimmten Zeit zu frühstücken, muß nicht irgendein Deli ansteuern, hat alles dabei wenn man mal Durst hat, nimmt man sich etwas. Statt im Auto halt vielleicht nur eine Kühlbox zu haben. Mir und uns ist bewusst das es nicht die günstigste Form zu reisen ist und vielleicht auch zeitlich aufwendiger als ein Motel in der City anzusteuern, aber wir stehen auch erst am Anfang unserer Planung und wenn ich hier gutes Feedback bekomme vielleicht die Städte doch zu kürzen und wegzulassen suchen wir noch andere Spots oder verlängern unsere Aufenthalte in den Parks (ich glaube bis Januar müssten wir diese Planung in Richtung Campgrounds stehen haben). Ja und die von dir vorschlagene Tour haben wir vor 19 Jahren (Ab Salt Lake - bis Salt Lake alle Parks im Kreis) bereits gemacht und ich fand es auch großartig und habe die Orte in bester Erinnerung, wollte aber jetzt was neues machen...die Kids stehen da ja am Anfang ihres Lebens und können diese Orte auch noch besuchen.

 

In L.A. wollen wir uns natürlich die Studios ansehen und auch ggfs die City, ob ich die eingeplante Zeit dafür brauche...das weiß ich noch nicht.

 

Zu Irma: ja Sacramento ist so ein Traum von meinem Mann. Er verbindet damit den "wahren wilden Westen" - auch hier ist noch Recherche zu tun, ob dem so ist...er möchte sich diese alte Westernstadt ansehen und das Eisenbahnmuseum. Da dann Independence Day ist werden wir wohl darüber hinaus hier nicht viel sehen können...

Ich bin ja schon ganz froh, dass ich Sequoia statt Yosemite reinbekommen habe, denn beide Parks werden wahrscheinlich knapp und Sequoia interessiert mich persönlich viel mehr.

 

So nun bin ich auf weitere Tips und Kommentare gespannt, gerne auch zu unserem Bogen L.A. - San Diego - Joshua....ja zu dem gefragt...es ist tierisch heiß, man geht nicht wandern - fährt man dann überhaupt im Sommer dorthin?

Einen schönen Abend!

Alexandra

Sandra P
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 9 Stunden
Beigetreten: 25.06.2018 - 18:21
Beiträge: 25
RE: Hofis Familientrip Südwesten USA

Hallo Alexandra,

wir sind Mitte August die Strecke von L.A.-San Diego-Joshua gefahren, unsere Kids waren 10+14 und ich kann dir kurz unsere Erfahrungen berichten:

Los Angeles: Hier hatten wir 3 Übernachtungen.  Am 1. Tag  die Stadtrundfahrt mit "Dennis und Sandra" gebucht - kann ich nur empfehlen. Am 2. Tag waren in in den Universal Studios. Im Nachhinein hätte ich gerne noch einen weiteren Tag zum Relaxen gehabt, von daher finde ich den Zwischenstop in Oceanside bei euch gut geplant. 

San Diego: Hier hatten wir ebenfalls 3 Übernachtungen, das war auch gut, um ein paar Sachen in San Diego anzuschauen (Old Town, Balboa Park und USS Midway war es bei uns). Die Temperaturen in LA/San Diego waren gut erträglich, tagsüber ca. 28 Grad. Pazifik Wassertemperatur ca. 20 Grad. San Diego Metro KOA mit Pool kann ich empfehlen.

Die Fahrt von San Diego zum Joshua Tree zieht sich, mit Pausen waren es ca. 6 Stunden.  Ab Palm Springs kommt man in die Hitze, es waren bestimmt mindestens 40 Grad,  in Palm Springs selber haben wir nur schnell bei Starbucks für einen Eiscafé gestoppt smiley    In mehreren Reiseberichten hatten wir gelesen, dass es im Joshua Tree tagsüber zu heiß zu wandern ist und deshalb haben wir nur 1 Übernachtung eingeplant. Ob es im Juli weniger heiß ist als im August, weiss ich natürlich nicht.

Wir kamen gegen 17 Uhr auf dem Jumbo Rocks CG an und später in der Abendsonne war es wunderschön und auch nicht mehr ganz so heiß, ca. 30 Grad noch schätze ich.  Unsere Nachbarn hatten schon ein Lagerfeuer gemacht und wir haben gleich eine nette Bekanntschaft geschlossen. Der Joshua Tree NP ist herrlich und absolut sehenswert und ich würde ihn auf jeden Fall  einplanen. Am nächsten Morgen sind wir früh direkt vom Campground zum Skull Rock gelaufen (ca. 1 Stunde unterwegs, genug Wasser mitnehmen). Danach haben wir den JT verlassen Richtung Kingman.

Viele Grüße, Sandra