Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den Südwesten - Camper Neuling

38 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den Südwesten - Camper Neuling
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
13.10.2022

Moin ihr Lieben,

 

ich bin die Marie (45).

 

Mein in Salt Lake City lebender Neffe heiratet recht spontan am 11.10., also in nicht einmal zwei Monaten. Für mich hat sich vorgestern kurzfristig die Möglichkeit ergeben, dann vor Ort zu sein. Wenn ich schon mal auf dem Kontinent bin, würde ich gerne zwei weitere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Den Südwesten zu erkunden und mir zum ersten Mal den großen Traum zu erfüllen, mit einem „Schlafauto“ längere Zeit unterwegs zu sein.

 

Nun geschieht aber gerade alles so schnell. Ich verbringe seit vorgestern jede freie Minute mit Lesen und dem Versuch der Planung, und zeitgleich rennt mir neben dem Alltag die Zeit davon. Noch ist rein gar nichts gebucht, ich sollte also recht schnell zumindest entscheiden, von wo nach wo, um wenigstens Flug und Camper buchen zu können.

Verzeiht mir also bitte, dass zum aktuellen Zeitpunkt alles noch unausgegoren ist. Die konkrete Routenplanung per Excel-Datei möchte ich so bald wie zeitlich möglich angehen. Aber ganz aktuell bin ich erst einmal unter Druck, Flug und Fahrzeug festzuklöppeln.

 

Eckdaten zu meiner Reise:

  • Einzelreisende
  • Zeitrahmen: 
    • nach Verwandtschaftsbesuch in SLC ca. 3 Wochen mit dem RV
    • Übernahme des RV in SLC: möglich ab 12./13.10.22
    • Abgabe: ~ 03.11.22
  • Fahrzeugwunsch: am liebsten einen Camper Van, da ich mir als Neuling und alleine nichts Größeres zutraue; im Moment habe ich einen über cu-camper (Modell „Maverick“, Ford E150) von Escape im Blick, der „auf Anfrage“ verfügbar ist, (Haftpflicht-)Versicherungen im saftigen Mietpreis inklusive
  • Gewünschter Reisestil: insgesamt gerne geruhsam, wenn nötig bereit für vereinzelte „Gewaltfahrtage“

 

Meine allererste (sehr naive) Frage: Abgabeort Salt Lake City oder San Francisco?

  • Als absolut knallgrünes RV-Greenhorn frage ich mich schlicht und einfach, was relativ entspannt machbar ist. Ich habe bereits die in den FAQ äußerst hilfreichen Tipps gelesen (Unterscheidung Miet-/Fahrtage, Durchschnittsgeschwindigkeit, Zeitaufschlag, weniger ist mehr, etc. - bereits an dieser Stelle ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle Ersteller und Mitwirker dieses Kleinods von Website)
  • Ich würde rein vom Gefühl lieber „gabeln“ und das Fahrzeug in SFO abgeben als in SLC, da ich den Eindruck habe, so „mehr“ sehen zu können (Trugschluss?)
  • Mir ist bewusst, dass ich fürs „Gabeln“ eine Extra-Fee zahlen müsste
  • Mir ist im bewusst, dass es in einigen NPs inzwischen recht begrenzte CGs gibt und ich spät dran bin, und von Boondocking hab ich auch noch null Plan
  • Seeeehr grobe Routenidee SLC- SFO: 
    • SLC - Moab/Arches NP
    • Mexican Hat/Monument Valley
    • Lone Rock Beach/Wahweap Bay
    • Grand Canyon NP
    • Zion NP
    • Auf LV hab ich gar nicht so Bock, auch das Death Valley reizt mich bislang nicht so sehr (und ob die Straßen wieder befahrbar sein werden?), ich müsste und möchte dann ja aber irgendwie rüber an die Westküste
    • Sequoia NF finde ich wiederum recht reizvoll
    • Küstenstrecke ab Cambria gen Norden Richtung SFO
    • SFO

 

Ich wäre äußerst dankbar für euren Senf, ob SLC - SF im vorgegebenen Rahmen für einen Neuling wie mich angenehm machbar ist. Im Moment habe ich nach 36 Stunden des Lesens und Grübelns und Zeitdrucks neben dem Alltag  so viele Knoten im Kopf, dass ich mich sehr über Austausch freuen würde.

 

Sorry für den Roman, Danke im Voraus für eure Beiträge und liebe Grüße!

 

Liebe Grüße 


~ Marie ~

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4493
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin Marie

der Roman ist gut, da dieser viele Informationen enthält um dein Vorhaben mit Tipps zum Erfolg zu führen.

Ja, die von dir vorgeschlagene Tour kann man so one way fahren. Die muss bewusst sein, dass zwischen Zion und Sequoia nicht viel interessantes liegt und Du viel Zeit allein hinter dem Lenkrad verbringen wirst.

Als erstes würde ich mit einem Vermittler klären ob in deinem Zeitraum es überhaupt möglich ist diese one way Strecke zu buchen mit (Modell „Maverick“, Ford E150).  Hast Du dich auch schon mit dem Jucy Camper PKW beschäftigt? Eine Alternative für Dich?

Alternative geht auch eine Rundreise ab SLC. Highlights in UT und AZ gibt es viele und bedenke: Du hast keine Heizung an Bord.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2540
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Marie!

heartlich willkommen im Forum!

Deine Reisezeit ist leider etwas zu spät im Jahr, aber die ist vorgegeben.

Ich versuche dir einen anderen Vorschlag zu machen.

Viele Highlights befinden sich sehr hoch, d.h. es könnte nicht nur kalt sein, sondern auch Schnee geben.

Könntest du dir vorstellen, von SLC nach SF oder LAS nach der Hochzeit zu fliegen, und von dort, wo es wärmer ist, eine Tour zu starten?

In dem Fall kann man, da Inlandflug, auch gleich ein Womo übernehmen, und wenn du frühen Flug hättest, könntest du am gleichen Tag sogar noch "auf Achse" sein.

Als auch Hilfe für eine Tour zu entwerfen, würde ich erst in unserer Womo-Map nur die Highlights rausfiltern, und allein mit diesen eine Tour zu basteln.

Es sind inzwischen so viele Highlights enthalten, dass man wahrlich nicht mal einen Reiseführer brauchen würde.

Dann würde ich auch nach den Öffnungszeiten der Campgrounds (CG) schauen, denn viele schließen nach dem Labour Day ihre Pforten.

Sollte die Tour aber unbedingt in SLC starten, dann wäre one-way eine gute Option.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

ich werfe mal einen B Class Van in den Ring. Fahrzeug ist deutlich besser (Bad, Küche, Heizung) ausgestattet als ein Maverick und sogar günstiger  (89€ zu 107€/Nacht) bei CU-Camper

https://www.cu-camper.com/de/results/?phrase1=Las+Vegas&phrase2=Las+Vega...

https://www.cu-camper.com/de/details/?startDate=12.10.2022&endDate=03.11...

 

Du müsstest dir einen günstigen Flug nach Las Vegas oder LA besorgen und von dort die kleine Rundreise starten. Die Einweggebühren würdest du dir sparen, so dass es finanziell zur Miete SLC - Las Vegas kein großer Unterschied sein dürfte.

So ein B Class Van fährt sich fast wie ein großer PKW. Nach kurzer Eingewöhnung wirst du damit kein Problem mehr haben.

 

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin @all,

 

ich danke euch für die heartliche Aufnahme und eure prompten, wertvollen Denkanstöße zur Knotenlösung!

 

@Matze:

Als erstes würde ich mit einem Vermittler klären ob in deinem Zeitraum es überhaupt möglich ist diese one way Strecke zu buchen mit (Modell „Maverick“, Ford E150).  Hast Du dich auch schon mit dem Jucy Camper PKW beschäftigt? Eine Alternative für Dich?“

One way: Laut Canusa blieb die Anfrage nach one way in letzter Zeit bei diversen Anbietern unbeantwortet, daher wichtiger Hinweis, danke dir. (Canusa hatte mir aber leider sowieso nur Modelle anzubieten, die für mich zu groß wären.)
Jucy Camper PKW: Wäre eine Alternative für mich, allerdings finde ich gerade auf die Schnelle keinen deutschen Vermittler dafür *Kopfkratz* Ich schaue nochmal mit mehr Ruhe.


@Jindra:

Viele Highlights befinden sich sehr hoch, d.h. es könnte nicht nur kalt sein, sondern auch Schnee geben.“

Danke für deine Einschätzung, das bestätigt meine Befürchtungen. Finde ich zumindest fürs erste Mal suboptimal.

„Könntest du dir vorstellen, von SLC nach SF oder LAS nach der Hochzeit zu fliegen, und von dort, wo es wärmer ist, eine Tour zu starten?“

Darauf kam ich noch gar nicht, Jindra! Manchmal sieht man den Wald vor lauter Mammutbäumen nicht. Danke dir! Das löst tatsächlich einen wesentlichen Knoten.

„Als auch Hilfe für eine Tour zu entwerfen, würde ich erst in unserer Womo-Map nur die Highlights rausfiltern, und allein mit diesen eine Tour zu basteln.

Es sind inzwischen so viele Highlights enthalten, dass man wahrlich nicht mal einen Reiseführer brauchen würde.“

Auch sehr hilfreich für mich, das bietet mir einen Ausgangspunkt, wie ich im Dschungel der Informationen und Möglichkeiten vorgehen kann. Seit ich gestern die Seite hier entdeckt habe, liegt der Reiseführer tatsächlich unaufgeschlagen daneben.

„Dann würde ich auch nach den Öffnungszeiten der Campgrounds (CG) schauen, denn viele schließen nach dem Labour Day ihre Pforten.“

Aye, die Vorgehensweise zur Routenplanung nimmt Form an. Danke dir!


@Micha:

ich werfe mal einen B Class Van in den Ring. Fahrzeug ist deutlich besser (Bad, Küche, Heizung) ausgestattet als ein Maverick und sogar günstiger  (89€ zu 107€/Nacht) bei CU-Camper“

Der sieht ja attraktiv aus, vielen Dank für den Hinweis! Eine echte Alternative für mich.

„Du müsstest dir einen günstigen Flug nach Las Vegas oder LA besorgen und von dort die kleine Rundreise starten. Die Einweggebühren würdest du dir sparen, so dass es finanziell zur Miete SLC - Las Vegas kein großer Unterschied sein dürfte.“

Die Kostengedanken sind plausibel, und der Inlandflug klärt die Sorge vor Schneeeinfall. Aber wieso schlägst du LA oder LV als Start-/Abgabepunkt für die Rundreise vor? Kommt SFO aus deiner Sicht nicht in Betracht?

 

 

Liebe Grüße 


~ Marie ~

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

 

Aber wieso schlägst du LA oder LV als Start-/Abgabepunkt für die Rundreise vor? Kommt SFO aus deiner Sicht nicht in Betracht?

Keine Präferenz von mir, von LA oder LV läßt sich leichter eine Südwest Tour basteln. Von SF den HW1 runter nach LA ist ein absolutes Highlight, aber wie zurück?

Liebe Grüße  

Micha

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2140
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Hallo Marie, willkommen in der Community!

Ich schliesse mich meinen erfahreren Vorschreibern an. Ich bringe nochmal ein Vortum ins Spiel. Wenns geht und Du ein passendes Gefaehrt findest, mach eine schoene Runde ab LV. Idealer geht es kaum. Von dort kannst Du, je nach Wetterlage, in alle Richtungen starten und hast eine Runde gespickt mit tollen highlights. Ausserdem ist Las Vegas ueberschaubar gross, man ist schnell raus aus der Stadt sofort von fantastischer Natur umgeben.

Gerade als Womo-Neuling ohne Erfahrung sind das Punkte, die Dir das Leben am Anfang der Reise leichter machen.  San Francisco ist sicher eine tolle Stadt, aber in der Jahreszeit koennen die Routenoptionen schon eingeschraenkter sein. Da kann schon mal der Yosemite aus der Planung fallen, wenn es den ersten Schneeeinbruch geben sollte.  Normal kosten auch die Womos dort mehr. Eine Reise in Los Angeles zu starten waere fuer mich z.B. der blanke Horror. Mich mit einem neuem Gefaehrt stundenlang durch den Grosstadtmoloch und seinen Staus rauskaempfen  waere ein absolutes no-go. Urlaubsbeginn geht fuer mich entspannter, ausser man ist Grosstadtfan.

Wir sind selbst dieses Jahr ziemlich spaet, von Ende September bis Angang November, unterwegs. Und wir sind froh, dass wir uns dieses Jahr wieder fuer Start Ziel Las Vegas entschieden haben, somit koennen wir nach Wetter fahren. Waldbraende, Monsunregen und flashfloods sind leider inzwischen keine Seltenheit, wie wir grad in diesen Wochen wieder erleben. Da ist Flexibiliaet und spontanes Umplanen gefragt.  

Seit  Wochen beobachten wir die Buchungssituation auf den Campgrounds, vor allen auf denen etwas abseits der absoluten Hotspots, und ueberall sind noch Campsites frei. Auf denen, wo es knapp wird, hat man ja die Moeglichkeit von unterwegs noch zu buchen. Alternativen zu den Top-Campgrounds gibt es eigentlich immer. Wir haben fuer eine 5-woechige Reise nur 3 Campgrounds vorgebucht, wobei wir uns da auch nicht 100% festnageln. 

Das sind meine 5 Cents dazu, vielleicht hilft es Dir ein wenig bei Deiner Entscheidungsfindung! 

Viel Spass weiterhin bei der Planung. Dieses Bauchkribbeln und die 100 Fragen gehoeren einfach zu jeder Reise dazu und erhoehen nur die Vorfreude!

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine + Dieter

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin liebe Foris, 

 

ein kleines Update von mir: Der Flug nach HH-SLC, LV-HH ist gebucht, das Fahrzeug angezahlt, ESTA-Antrag eingereicht und bewilligt. Großes Bauchkribbeln! Seit ich mit Mitte 20 mit dem Backpack alleine und damals völlig unbedarft während der Sommersemesterferien durch Mexiko gereist bin, wird dies 20 Jahre später das seither größte Abenteuer für mich.

Dank eurer hilfreichen und plausiblen Tipps habe ich mich tatsächlich für Las Vegas als Ausgangs- und Abgabeort entschieden (13.10.-03.11.22). Und dank deines Vorschlags, Micha, ist es der Camper Van B Class (RoadBear via CU-Camper) geworden.
In der Zwischenzeit habe ich hier im Forum weitergestöbert, und die alten Hasen würden dem Modell ja stets eine Class C vorziehen (Isolierung etc.). Als Camper- und USA-Neuling habe ich noch überhaupt keine Vorstellung, wie sich die jeweiligen Fahrzeuge fahren und handhaben lassen und hoffe nun einfach, dass die Entscheidung zur Class B für mich als Alleinreisende und Anfängerin eine gute Wahl darstellt. Einen konkreten Erfahrungsbericht zum Modell konnte ich hier noch nicht finden, lediglich Fragen von anderen Usern, die überlegt hatten, die B Class zu mieten. Naja, so bekommen wir hier zumindest einen Erfahrungsbericht - so oder so :)

Zur Routenplanung habe ich inzwischen auch deutlich mehr und viel Hilfreiches gelesen. (Danke übrigens, RioBine & Dieter, für die beruhigenden Worte und liebe Grüße ins südliche Amerika!)

Nun überlege ich - eure Hinweise die klimatischen Bedingungen zur Jahreszeit berücksichtigend - wie konkret ich die Route überhaupt planen soll. Bzw. ob es sinnvoll ist, zwei Routen zu planen, was aber natürlich noch mehr (knappe) Zeit in Anspruch nähme. Ich wäge ab zwischen Praktikabilität (spontane Anpassung an etwaige Wetterereignisse) und Sicherheitsbedürfnis (was ich vorgeplant habe, muss ich nicht nochmal jeden Abend vor Ort recherchieren und entscheiden; alle paar Tage sollte ich zudem wohl Dumping/Hook-up im Auge haben). Womöglich bin ich als Newbie aber auch einfach zu ängstlich - was meint ihr?

Ich denke, eine grobe Routenplanung sollte ich mindestens vornehmen. A) neigt man ja insbesondre als Neuling dazu, die Distanzen zu unterschätzen, B) wird es unterwegs vermutlich eine Erleichterung darstellen, wenn ich ungefähr weiß, wohin es gehen soll, ich Notizen zu Strecken etc. zu Rate ziehen kann, sowie optionale CGs um die Zielorte herum im Blick habe.

Im Moment erwäge ich eine Route um die ausgetreteneren Pfade herum im südlichen Utah/nördlichen Arizona zu planen. Langweilig! Ich weiß. Aber die Highlight-Dichte ist groß, und für mich sind diese Touri-Attraktionen allesamt neu. Mir aber zusätzlich eine ganz grobe Alternativroute Arizona/New Mexico zurechtzulegen (auch äußerst spannend).

 

To be continued.
Ein Schönes Wochenende wünsche ich euch allen!

 

 

Liebe Grüße 


~ Marie ~

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 208
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Hallo Marie, 

wow bin beeindruckt das du dich traust allein loszuziehen. Mit Tips für die Route halte ich mich lieber zurück da wir dieses Jahr zwar auch von LV gestartet sind und die "Standarttour" gefahren sind, aber das war vor kurzem jetzt im Hochsommer. Bei dir ist ja allerdings die Wetterlage allesentscheidend, sodass diese Runde über Orte wie z.b. Bryce Canyon auf 3000m Höhe vielleicht garnicht machbar sind. Werde deine Planung mit Spannung weiter verfolgen.

Allerdings eine Anmerkung

RioBine schrieb:

Eine Reise in Los Angeles zu starten waere fuer mich z.B. der blanke Horror. Mich mit einem neuem Gefaehrt stundenlang durch den Grosstadtmoloch und seinen Staus rauskaempfen waere ein absolutes no-go.

Ja nach der Übernahme durch LA zu fahren wäre für mich auch der Horror, jedoch ist ja z.b. Road Bear in Aguora Hills recht außerhalb und man kann problemlos ohne Verkehrschaos in Richtung Norden z.b. über Bakersfield zum Sequoia oder aber zum Hwy 1 starten, zum Malibu Beach schafft man es in einer guten halben Stunde, also muss man sehen welchen Vermittler und wohin es einen zieht. Wenn manche schreiben wir haben ein Road Bear gemietet und wollen am Übernahmetage noch in den Joshua Tree dann bin ich ganz bei der Aussage von Bine und Dieter.

Ansonsten sind die Tips die schon gegeben wurden super und den Start nach Las Vegas zu verschieben sicher das einzig richtige. In SLC zu starten macht wahrscheinlich nur Sinn wenn man Richtung Norden will und das wird wohl zu der Jahreszeit auch nicht so möglich sein.

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin Alex,

 

danke für deine Anmerkungen. Mit dem Camper starte und ende ich in Las Vegas. Ich hatte es im obigen Beitrag versehentlich falsch abgekürzt, habe es nun aber berichtigt.

Ich bin auch, ähm, beeindruckt, dass ich das alleine mache.surprise Da wir von den recht kurzfristigen Hochzeitsplänen unseres Neffens ziemlich überrumpelt wurden, bekommt mein Mann leider keinen Urlaub mehr. Ich habe zeitlich gesehen einfach Glück, dass ich es nun aber alleine einrichten kann. Ich bin schon recht nervös, und mein Gehirn ist zeitweise regelrecht überwältigt von der Vorstellung. Zugleich bin ich aber voller Vorfreude und sage mir „Wird schon!“.

Liebe Grüße 


~ Marie ~

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

damals völlig unbedarft während der Sommersemesterferien durch Mexiko gereist bin

Wenn man jung istwink. Erinnert mich an meine 20er, Reise über Land auf dem Hippie-Trail nach Kathmandu.....

 

Camper Van B Class (RoadBear via CU-Camper)

Glückwunsch,

Entscheidung zur Class B für mich als Alleinreisende und Anfängerin eine gute Wahl darstellt

Bestimmt, mit dem kommst du zu recht. Viele der Foris (u.a. auch ich) haben so einen Kastenwagen zuhause als Womo. Meine Frau fährt den gerne. In den USA hat sie lieber die 4800 ml im Frühjahr mit einem C-Class RV mir überlassen.wink

 

alle paar Tage sollte ich zudem wohl Dumping/Hook-up im Auge haben

Unbedingt, Nachteil des Kastenwagens ist, dass er nur eine Kassetten Toilette mit ca. 17L Fassungsvermögen hat. Wir sind in Europa mit einer zusätzlichen Ersatz Kassette unterwegs und kommen mit 1 Kassette ca. 2 Tage klar (so als Hausnummer). Vielleicht leiht dir die RB Station eine 2. Kassette. Die in eine Plastikkiste gepackt und in den Kofferraum....

Empfehle dir die Campendium Homepage, da könntest du neben Dumpstation auch nach Boondockingplätze und Campgrounds suchen (neben unserer Map natürlich wink)

 

Womöglich bin ich als Newbie aber auch einfach zu ängstlich - was meint ihr?

Anfangs hat man mehr Respekt als nötig, aber im Prinzip ist mit dem Womo reisen in den USA easy.

 

Im Moment erwäge ich eine Route um die ausgetreteneren Pfade herum im südlichen Utah/nördlichen Arizona zu planen. Langweilig! Ich weiß

nöö, für eine Ersttäter Tour immer richtig. Am besten in den Reiseberichten stöbern. Kann man übrigens nach Jahreszeit filtern.

 

 

 

 

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Erinnert mich an meine 20er, Reise über Land auf dem Hippie-Trail nach Kathmandu...

Ok, DAS ist jetzt wirklich beeindruckend! Bisschen off-topic, aber zu spannend, um nicht zu fragen: Es gab ja mehrere, etwas von einander abweichende Trails. Bist du via Iran - Afghanistan - Pakistan gereist? Auch mit dem Camper?

Bestimmt, mit dem kommst du zu recht.

Ich denke auch. Ebenfalls vor 20 Jahren bin ich zur Studienfinanzierung u.a. mit einem Sprinter als Apotheken-Express täglich 380km durch den Schwarzwald gedüst, und einmal habe ich eine Ausstellung in einem 3,5t von HH nach Kiel überführt. Rückwärts fahren fand ich (ohne Kamera) nicht so prickelnd. Aber insgesamt fahre ich einfach sehr gerne Auto.
Allerdings werd ich’s womöglich nicht so warm haben wie in einer Class C. Ich überlege mir (u.U. vor Ort) einen Schlafsack anzuschaffen, zur Sicherheit.

Nachteil des Kastenwagens ist, dass er nur eine Kassetten Toilette mit ca. 17L Fassungsvermögen hat

Find ich so mittelschön, aber mei. Eigentlich brauch ich ja nicht viel. Ich muss mir das Prinzip der Kastenkassetten noch anschauen. Die leert man dann auch an den Dumping Stations vermutlich? Danke für den Richtwert, so ne grobe Orientierung ist sehr hilfreich.Für euch reichen die 17l zu zweit ca. zwei Tage? Ich werde mal bei CU oder RoadBear direkt anfragen, ob sie mir eine zweite zur Verfügung stellen. Und die Maße erfragen, dann kann ich bei Dollar Tree oder so eine entsprechende Plastikbox (mit Deckel?) besorgen.

Campendium Homepage, da könntest du neben Dumpstation(link is external) auch nach Boondockingplätze und Campgrounds suchen (neben unserer Map natürlich wink)

Oh super, hab Dank dafür. Neben der sowieso von hochfrequentierten Map hier wird mir dieser Link sicherlich hilfreich sein und die ein oder andere Sorgenfalte glätten.

 

Liebe Grüße 


~ Marie ~

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

in den 70ern haben viele Traveler ein Fahrzeug (bei uns war es ein Fiat 131) in den Iran überführt. Man bekam für das umkalkulierbare Risiko (das Fahrzeug wurde in den eigenen Pass eingetragen, man hat es sozusagen eingeführt und wehe, der Iraner, für den man das gemacht hat, hat irgend einen Mist gebaut...) 500 DM. Danach sind wir als Backpacker weiter gereist: Iran - Afghanistan - Pakistan - Indien - Westtibet (Ladakh, hatte damals gerade erstmals für Touristen geöffnet) - Nepal.

 

mit einem Sprinter als Apotheken-Express täglich 380km durch den Schwarzwald 

Dann bist du Profi, brauchst dir überhaupt keine Gedanken zu machen. Ich denke mal dein Ducato (RAM Promaster) hat eine Rückfahrkamera.

 

Allerdings werd ich’s womöglich nicht so warm haben wie in einer Class C. Ich überlege mir (u.U. vor Ort) einen Schlafsack anzuschaffen, zur Sicherheit.

Ist sicher nicht verkehrt, aber warm kriegst du die Kiste schon.

 

Die leert man dann auch an den Dumping Stations vermutlich?

Ja, in das Loch kippen. Ist halb so schlimm.

Edit: Wenn man nicht vergisst den Belüftungsknopf zu drücken. laughLass dir das zeigen.

 

17l zu zweit ca. zwei Tage?

Ja

 

ich werde mal bei CU oder RoadBear direkt anfragen,

CU wird dir da nicht weiterhelfen können.

 

 

dann kann ich bei Dollar Tree oder so eine entsprechende Plastikbox (mit Deckel?) besorgen.

Pappkarton, ausgelegt mit Zeitungspapier tut es auch, die sind normaler Weise dicht.

So schauen dir im übrigen aus: https://www.obelink.de/wohnwagen-wohnmobil-zubehor/kuche-sanitar/kassett...

 

Oh super, hab Dank dafür. Neben der sowieso von hochfrequentierten Map hier wird mir dieser Link sicherlich hilfreich sein und die ein oder andere Sorgenfalte glätten.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Viele Campgrounds haben eine Dump-Möglichkeit, genaueres steht i.d.R. auf deren Homepage. 

 

 

 

 

 

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

in den 70ern haben viele Traveler ein Fahrzeug (bei uns war es ein Fiat 131) in den Iran überführt.

Respekt. Wenn du ein Buch darüber geschrieben hättest, käme das sofort auf meine Leseliste. cool

 

mit einem Sprinter als Apotheken-Express täglich 380km durch den Schwarzwald 

Ist halt 2 Jahrzehnte her, aber wird das Reinkommen erleichtern.

 

Ja, in das Loch kippen. Ist halb so schlimm. Edit: Wenn man nicht vergisst den Belüftungsknopf zu drücken. laughLass dir das zeigen.

Lach, ich bin gespannt und werde berichten.

 

CU wird dir da nicht weiterhelfen können. Pappkarton, ausgelegt mit Zeitungspapier tut es auch, die sind normaler Weise dicht.

Eine Email gespart, ich wende mich direkt an RoadBear, danke dir. Top, dann nehme ich beim Ersteinkauf nen entsprechenden Karton mit.

 

Viele Campgrounds haben eine Dump-Möglichkeit, genaueres steht i.d.R. auf deren Homepage.

Die Dump-Möglichkeit auf den CG wird natürlich genutzt, aber wer weiß wofür diese Übersicht noch gut sein wird. Auch im Zweifelsfall recht übersichtlich einen Boondocking-Platz finden zu können, empfinde ich als beruhigend.

 

 

Liebe Grüße 


~ Marie ~

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4493
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin Marie

herzlichen Glückwunsch zur Buchung des Camper Vans und zu deinem Vorhaben als Alleinreisende 👍.

Ich bin beeindruckt von deiner Vorbereitung und Recherche in so kurzer Zeit und deine Reise wird garantiert ein Erfolg. Nur wenige Newbies habe so viele Informationen nachgeschaut und sich mit der Thematik auseinandergesetzt.

Reisezeit: 13.10. - 3.11. Bei entsprechender Route solltest Du keine Probleme mit dem Wetter bekommen. Wenn Du gerne wandern magst, werden die Temperaturen optimal dafür sein. Nach dem Motto: lieber ein Tick zu kalt als zu heiß.

Es gibt d so viele schöne Ecken südlich und östlich von Vegas und ich bin gespannt was du demnächst hier als Routenplanung ( am besten als Tabelle, siehe FAQs ) schreiben wirst.

Zusätzlicher Vorteile deiner Reisezeit: weniger Besucher in den Parks und die meisten ( erfahrene Fahrer würden schreiben: alle) CGs brauchst Du nicht reservieren. Somit bist Du maximal flexibel.

Ich schreibe später weiter:  🍕 ist fertig 😋

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

CU wird dir da nicht weiterhelfen können. Pappkarton, ausgelegt mit Zeitungspapier tut es auch, die sind normaler Weise dicht.

Die Kassetten natürlich, sorry, aber das hast du wohl schon richtig verstanden.

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

@Matze: Jetzt werd ich aber rot, danke für die Blumen. Ich bin einfach seeeehr froh, dieses großartige Forum gefunden zu haben. Ohne eure tollen Rückmeldungen ganz zu Beginn und all die gesammelten Infos hier stünde ich nun ganz woanders. Und mein mit zunehmendem Alter gewachsenes Sicherheitsbedürfnis, die Dinge ganz genau verstehen zu wollen, kann auch eine Erschwernis darstellen… Die Routenplanung per Excel habe ich seit Entdeckung des Forums im Blick. Finde ich äußerst sinnvoll, folgt noch. Und: Ich hoffe, die Pizza hat gemundet! 🍕

@Micha: Ja, das habe ich richtig verstanden. Ich wollte jetzt nicht wegen eines Kartons bei RoadBear anfragen. So weit geht mein Sicherheitsbedürfnis dann auch nicht. 😆 EDIT: Ich kann nicht aufhören zu schmunzeln über die Vorstellung, wie ich bei RoadBear in LV anrufe und um Reservierung eines Pappkartons für die Toilettenkassette bitte. 🤓

Liebe Grüße 


~ Marie ~

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4493
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Jo 🍕hat sehr gut geschmeckt 😋.

Meine 5 Cent wo ich an deiner Stelle auf Grund der späten Reisezeit und der Höhenlagen nicht hinfahren würde: Sequoia NP, Grand Canyon North Rim, Arches NP, Hwy12 nördlich von Escalante und CG im Bryce Canyon NP.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

hier noch ein kleiner stimmungsvoller Mutmacher. Diese Fotografin ist seit 6 Jahren in so einem Ducato (allerdings selbst ausgebaut und ohne Dusche) unterwegs.

 

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den


ein kleiner stimmungsvoller Mutmacher

Danke für das wunderschöne Video, Micha. Ich habe es mir gerade bei einer Tasse Kaffee angeschaut, und hatte ich davor einen dieser Momente, in denen der Kopf zu voll und überreizt scheint, freue ich mich nun auf die viele Zeit in der Natur, die Ruhe und auf die Möglichkeit, in mich zu kehren. Ich finde, die junge Dame sagt viel Weises. :)

Toll, dass sie in einem selbst ausgebauten Camper unterwegs ist. Ich träume bereits seit meiner Jugend von einem eigenen solchen Gefährt, habe bislang aber die Prioritäten stets anders gesetzt, und plötzlich sind 30 Jahre vergangen. Insofern wird die anstehende Reise auch eine Probe aufs Exempel, ob diese Form des Reisens etwas für mich ist, und ob die Investition in einen eigenen Van für mich heute noch in Frage kommt. 
Ganz profan fällt mir beim Anschauen des Videos auf, dass ich noch recherchieren wollte, wie ich das Leveln alleine möglichst gut bewältige (Notiz an mich selbst).

Liebe Grüße 


~ Marie ~

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Meine 5 Cent wo ich an deiner Stelle auf Grund der späten Reisezeit und der Höhenlagen nicht hinfahren würde: Sequoia NP, Grand Canyon North Rim, Arches NP, Hwy12 nördlich von Escalante und CG im Bryce Canyon NP.


Moin Matze, 

aus deiner Sicht

  • Grand Canyon South Rim geht?
  • Hwy12 also quasi ab Escalante nicht weiter Richtung Nord-Osten?
  • Bryce Canyon grundsätzlich ja, aber weder auf den North CG noch den Sunset CG?

Liebe Grüße 


~ Marie ~

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

Ich träume bereits seit meiner Jugend von einem eigenen solchen Gefährt,

Seit fast 45 Jahren unsere "einzige" Form des Urlaubens, auch wenn die Fahrzeuge immer größer wurden.

 

1978 Sizilien im "Schlaf" R4

 

1988 im selbst ausgebauten VW-Bus in Griechenland mit Töchterchen auf dem Schoß

 

Unser 1. (von 3) Californiawink in Schweden

 

Das war der 2., auch in Schweden

 

Ich träume bereits seit meiner Jugend von einem eigenen solchen Gefährt

Machen! Geht auch mit relativ. bescheidenem Budget.

 

Ganz profan fällt mir beim Anschauen des Videos auf, dass ich noch recherchieren wollte, wie ich das Leveln alleine möglichst gut bewältige

Ja, das ist nicht so einfach. 2 USA-Reisen habe ich auch alleine gemacht und bin beim Auffahren auf die Blocks gelegentlich vorne wieder runtergeplumst.

Kriegt man aber bald so ein ungefähres Gefühl dafür wie weit man fahren muss.

Liebe Grüße  

Micha

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4493
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

beim Auffahren auf die Blocks gelegentlich vorne wieder runtergeplumst.
 

Mögliche Lösung für Alleinreisende: beim Vermieter nach 2 Paaren fragen. Hohe Seiten aneinander legen und den Spalt mit einem Stück firewood füllen. Dann fährt man rauf und runter….

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2140
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Hallo Marie,

erst mal Glueckwunsch dass es mit dem Campervan noch geklappt hat! Ich bin sicher, Du wirst von der Reiseart begeistert sein. Ob Campervan oder Womo, das wirst Du sicherlich erst spaeter  beurteilen koennen. 

Kurz ein paar Anmerkungen: der North Rim CG am GC schliesst bereits am 15.10., waere also eh keine Alternative mehr fuer Dich gewesen. Wir sind in der letzten Woche dort noch fuer 2 Tage untergekommen,  bis zum letzten Tag ist der Platz schon ausgebucht. Sehr begehrt, da kleiner und ruhiger as am South Rim. Wir werden allerdings die Wetterlage im Auge behalten und ggf. kurzfristig umdisponieren, sollte es zu kalt oder gar weiss-nass werden. Am South Rim hast Du mehr Moeglichkeiten, vor allem auch auf einen CG -Platz mit Anschluessen (Heizung!). "Frisch" wird es zu dieser Jahreszeit allemal sein, aber vielleicht haben wir ja Glueck und das Wetter ist bombig mit blauem Himmel. Das Gleiche gilt fuer den Bryce Canyon. Dort koenntest Du auf den privaten Ruby CG, oder auf einen mit Anschluessen noch vor dem Park. Oder noch ein paar Meilen weiter bis zum traumhaftschoenen Kodachrome Basin CG, den man reservieren kann. Der hat auch sites mit fullhookup. Allerdings muesstest Du den moeglichst bald reservieren.  

Ob eine Weiterfahrt ueber Escalante und noerdlich noch lohnt ist so eine Sache. Haengt vom Wetter ab und was man so bereit ist, an Kaelte oder Wind, auszuhalten. Da kann es schon Schnee geben auf der 12 ab Escalante Richtung Torrey.  Deswegen werden wir am Snow Canyon SP entscheiden, ob wir eine noerdliche Schleife drehen oder schneller in den Sueden fahren.    

Deswegen wuerde ich den Red Canyon, Bryce oder Kodachrome nur bei guten und noch ok-Wetterbedingungen anfahren. Sonst muesstest Du wieder zurueck zur 89 und somit Strecken doppelt fahren. 

Ich wuerde auch versuchen evtl. ein zweites Levelerpaar zu bekommen. Ansonsten ist es aber am CG auch kein Problem, seinen Nachbar um Hilfe zu fragen. Camper sind immer hilfsbereite Menschen, vor allem die Amerikaner. Ausserdem entstehen dabei immer nette Kontakte oder auch mal eine Einladung zum Lagerfeuer!

Ich wuerde neben meiner Wunsch-Routenoption auf jeden Fall auch einen Plan B im Hinterkopf haben. So kannst Du unterwegs schnell umdisponieren, ohne dass dann erst die grosse Recherche beginnt (im schlimmsten Fall dann auch noch alles offline, weil grad kein Netz...).  

Das wird schon! Vielleicht sehen wir uns ja unterwegs auch irgendwo...

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine + Dieter

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Ach, ihr seid toll. heart Danke euch allen.

 

auch wenn die Fahrzeuge immer größer wurden

Das ist eine spannende Rückschau, Micha. Die Klamotten auf der Kofferraumklappe vom R4, herrlich!

 

Mögliche Lösung für Alleinreisende: beim Vermieter nach 2 Paaren fragen.

Das ist ja clever, oder wie man in Hamburg sagt: plietsch.💡Wird auf jeden Fall so gemacht.

 

Kurz ein paar Anmerkungen

Lieben Dank für die sehr hilfreichen Anmerkungen zum südlichen Utah und dem North Rim, Bine & Dieter. Im Moment lese ich viel zu unterschiedlichen Routen und bin selbst noch gespannt, wohin mich a) die geplante und b) die letztlich tatsächlich gefahrene Route führen wird. Die Bestätigung, sicherheitshalber eine (südlichere) Alternativroute im Auge zu haben, ist entlastend. Und ja, es wäre witzig, wenn wir uns unterwegs begegneten!

Ich hoffe, es dauert nicht mehr allzu lange, bis ich mit euch eine Routenplanung teilen kann.

 

Liebe Grüße 


~ Marie ~

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4493
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin Marie

plietsch.

meine Sprache...... Grüße vom östlichen Stadtrand unserer Hansestadt.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Raven
Offline
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 201
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Auffahren auf Levler wenn Frau allein ist. Wenn der Levler nicht sichtbar ist beim Auffahren einfach beim vorderen linken Reifen, den sieht man durchs Fahrerfenster oder durch die geöffnete Tür, eine Markierung auf den Boden machen.

Levler vor oder hinter den Reifen legen, dann die Markierung an der Stelle machen das die Reifenmitte auf dem Levler steht. Jetzt den Levler an die benötigten Stellen legen und langsam fahren, dass die Mitte des Reifens sich mit der Markierung deckt. Jetzt steht man schön mittig.

 

 

„Stop Putin, Stop War“

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2760
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Abend Marie,

Klasse, dass du solo reisen möchtest. Chapeau!

Kurz und knapp, wenn du die Vorderräder leveln möchtest rate ich dir immer rückwärts zu fahren. So hast du aus deinem offenen Fenster den besten Blick auf den linken Keil.
Sobald allerdings das Heck höher muss hilft ein kleiner Trick. Eine Rebschnur oder ein Stück Holz in der Länge deiner Keile ans Vorderrad platziert (gleiche Position wie der Leveler am Hinterrad!) zeigt dir den zur Verfügung stehenden Weg an. Bei max. Auffahrt auf die Keile stehst du entweder am Ende, oder je nach dem am Anfang der Rebschnur. Jetzt solltest du spätestens stoppen. Ist wirklich kein grosses Hexenwerk. 
  

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

@all,

 

nachdem das Leveln fast in einen wissenschaftlichen Diskurs mündet laugh, wollte ich es jetzt genau wissenwink.

 

Nur aus dem Fenster geschaut, man sieht gar nix.

 

Tür weit aufgerissen, man sieht immer noch nix

 

Tür weit aufgerissen, nach draußen gebeugt. Schön langsam sieht man den Reifen, ist aber a bissl breiter als normalwink

#

 

Im Rückspiegel sieht man die Reifen noch am ehesten

 

Bin trotz aller Vorschläge immer noch der Meinung: Keep it simple und ich verlasse mich auf meinen Popometer. D.h. gefühlvoll auffahren, gilt speziell dann, wenn man nicht den letzten cm Höhe des Keils benötigt. In den jeweils 6wöchigen Alleinreisen ist es mir vielleicht 1 - 2 mal passiert, dass ich runtergeplumst bin, was an sich auch nicht weiter schlimm ist. Außerdem muss der Kasten imho nicht exakt im Wasser stehen. Einzig unangenehm wird es für mich, wenn der Kopf tiefer als die Beine liegen würde. Und selbst da könnte man sich im Bett umdrehen.

Will man sich nicht auf sein Bauchgefühl verlassen, ob der Kasten im Wasser steht, kann man das mit den meisten Handys überprüfen.

In IOS versteckt sich diese Funktion in der Kompass App (kleines Kreuz), oder mit einer Wasserflasche, oder....

 

 

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Zum Leveln @all

Jetzt habe ich einiges an Vorstellungen zum Leveln, und da ich’s noch nie ausprobiert habe, ist das viel besser als gar keine Idee zu haben. Danke euch allen!

@Raven und @Beate: Die Vorschläge sind Klasse, und eure Ideen nehmen mir eine weitere kleine Unsicherheit. Jeder gelöste Knoten ist einer weniger im Kopf! Ich werde dann berichten, wie ich’s letztlich bewerkstelligt habe.

Das IPhone nutze ich auch, super Idee mit dem Kompass. Seit ein paar Tagen hatte ich herum gegrübelt, wie ich das wohl alleine mit einer kleinen Wasserwaage anstelle. Aber die kann ich ja dann eigentlich vernachlässigen. Ich denke (und hoffe!) auch, dass mir ein bisschen schepp liegen nichts ausmacht, so lange der Kopf nicht unter den Füßen liegt.

@Micha: Hab Dank, dass du dich zum Selbstversuch bereit erklärt hast. Ich habe gerade herzlich lachen müssen.

@Matze: Ein fröhliches „Moin“ an den östlichen Hansestadtrand aus Altona!

Liebe Grüße 


~ Marie ~

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2140
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Hi Marie,

- Ich denke (und hoffe!) auch, dass mir ein bisschen schepp liegen nichts ausmacht, so lange der Kopf nicht unter den Füßen liegt.

so ist es! Ausserdem wird das ganz sicher nicht jeden Tag vorkommen, dass Du leveln must. Inzwischen benutzen wir nur noch ganz selten eine Wasserwaage, meistens sage ich schon beim Einparken, vom Gefuehl her, obs passt oder nicht und gut ist´s. Ein paar Milimeter Unterschied beeintraechtigen jetzt ganz sicher nicht das Funktionieren des Kuehlschranks oder den Schlaf. Mach Dir da blos kein Stress mit!  Dem (..huestel...) "europaeischen Perfektionismus" kann man im Urlaub ruhig mal eine Pause goennenwink. Duck und wech....

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine + Dieter

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7741
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin,

Leveln ist das letzte worüber ich mir bei einer Urlaubsplanung Gedanken mache, das wird vollkommen überbewertet.

Stelle dich halbwegs gerade hin und auch der Kühlschrank wird (ohne zu leveln) funktionierenyes

 

Gruss Volker

 

 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Leveln ist das letzte worüber ich mir bei einer Urlaubsplanung Gedanken mache, das wird vollkommen überbewertet.

Stelle dich halbwegs gerade hin und auch der Kühlschrank wird (ohne zu leveln) funktionierenyes

Hahaha, wie immer kurz und knackig.laugh

Wobei sich Marie selbst um den Kühlschrank keine Gedanken machen muss, der Solis hat einen Kompressor Kühlschrank und funktioniert somit lageunabhängig.

 

@ Marie, einen wichtigen Tipp habe ich aber noch für dich.

https://wanderinglabs.com

Viele der begehrten CG sind bestimmt schon für Okt/Nov ausgebucht. Über diese Seite kannst du aber automatisiert nach stornierten Sites suchen lassen und du bekommst per Mail eine Benachrichtigung, wenn was frei geworden ist. Man muss halt relativ. zeitnah drauf reagieren. Hat bei z.B. im Arches und im Chaco Canyon dieses Jahr bei mir funktioniert.

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Dem (..huestel...) "europaeischen Perfektionismus" kann man im Urlaub ruhig mal eine Pause goennenwink. Duck und wech...

Ich sach et dir, Bine 😅 Auch wenn ich versuche, mir bei den vielen Unbekannten der Gleichung einen gewissen Überblick zu verschaffen, wird diese Reise mein Sicherheitsbedürfnis noch eiskalt erwischen. Und das ist ja auch irgendwie gut so, so lange es hoffentlich in einem gewissen Rahmen bleibt.


Leveln ist das letzte worüber ich mir bei einer Urlaubsplanung Gedanken mache, das wird vollkommen überbewertet.

Moin Volker, jaha, ich hake das Thema ja schon ab, lach. Ihr werdet schon Recht haben. 😄

 

der Solis hat einen Kompressor Kühlschrank und funktioniert somit lageunabhängig.

Gut zu wissen. Der läuft über Batterie und Solarpanel, nicht über Gas, oder?

 

@ Marie, einen wichtigen Tipp habe ich aber noch für dich. https://wanderinglabs.com

Mega Tipp, dankeschön, Micha!

 

Liebe Grüße 


~ Marie ~

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

Der läuft über Batterie und Solarpanel

Batterie ja, Solar, ich befürchte nein. Montage Solar auf dem Klappdach nicht so profan. Gibt es selbst bei europ. Ausbauern selten.

Verlinke dir die Specs., von Solar steht da nix https://www.roadbearrv.com/en/rv-rentals/class-b-21

D.h. du solltest den Ladezustand der Aufbaubatterie im Auge behalten, einige Foris hatten dieses Jahr ziemliche Probleme (z.B. Claudia) mit einer vermutlich vorgeschädigten Batterie.

 

 

Liebe Grüße  

Micha

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

dies dürfte dich interessieren:

https://www.womo-abenteuer.de/comment/286548#comment-286548

Die Solis von RB haben anscheinend doch Solar und somit keine Probleme mit dem Kühlschrank.

Liebe Grüße  

Micha

Hotzenblotz
Offline
Beigetreten: 19.08.2022 - 02:37
Beiträge: 15
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Moin Micha, das ist ja erfreulich. Danke fürs Ausgraben dieser Information!

Liebe Grüße 


~ Marie ~

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Kurzfristiger Trip im Oktober 2022 mit Camper Van durch den

Servus Marie,

 

gerne, ist von heute, ganz frisch. Bernd hat ihn gerade wieder zurück gegeben.

https://www.womo-abenteuer.de/comment/286550#comment-286550

Liebe Grüße  

Micha