Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kaffee_kanne
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 04.11.2018 - 20:49
Beiträge: 16
Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
09.04.2019 bis 10.05.2019

Hallo an alle,

nachdem ich hier ja schon viele tolle Tipps für die Reise mit Kleinkindern mitnehmen durfte, freue ich mich nun auf eure Anregungen und Tipps zur Routenplanung.

Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kleinkinder (dann 3 und 1 Jahr alt) und haben einen Roadbear 22-24 ab/bis SFO gemietet. Flüge und Camper sind bereist fest gebucht. CG da wo es in der Tabelle steht auch.

Hier unsere Tabelle:

Datum     Route  mit Zwischenstopps          Meilen/Dauer gesamt Übernachtung                Anmerkungen
Di 09.04. München - San Francisco   Best Western Flughafen  
Mi 10.04 San Francisco - Womo Übernahme Roadbear - Half Moon Bay 35 mi / 40min Francis Beach CG breits reserviert
Do 11.04 Half Moon Bay - Sunset State Beach 67 mi  / 1h23 Sunset SB CG  
Fr 12.04 Sunset State Beach - Gilroy Gardens Theme Park - Pinnacles NP 73 mi / 1h50 Pinnacles CG Freizeitpark
Sa 13.04 Pinnacles NP - Pinnacles CG  
So 14.04 Pinnacles NP - Monterrey Aquarium - Pfeiffer SP 105 mi / 2h30 Pfeiffer Big Sur SP CG  
Mo 15.04 Pfeiffer SP - Kirk Creek 29 mi / 50 Min Kirk Creek CG  
Di 16.04 Kirk Creek - ??Morro Bay/Pismo Beach?? ? ??  
Mi 17.04 ??Morro Bay/Pismo Beach?? ? ??  
Do 18.04 ??Morro Bay/Pismo Beach?? - Red Rock Canyon SP ca. 200 mi / 3h30 Ricardo CG  
Fr 19.04 Red Rock Canyon SP - Barstow 85 mi/ 1h30 noch offen Abfahrt erst am späten Nachmittag
Sa 20.04 Barstow - Kelso Dunes 99 mi / 1h42 Kelso Dunes  
So 21.04 Kelso Dunes - Zwischenübernachtung 260 mi / 4h auf 2 Tage verteilt noch offen Zwischenübernachtung je nachdem wie weit wir kommen
Mo 22.04 Zwischenübernachtung - Williams   Railside RV Ranch  
Di 23.04 Williams - Bearizona Wildlife Park - Grand Canyon South Rim 60 mi / 1h06 Matha CG  
Mi 24.04 Grand Canyon South Rim - Matha CG  
Do 25.04 Grand Canyon South Rim - Page 140 mi / 2h34 Lone Rock CG?  
Fr 26.04 Page - Lone Rock CG?  
Sa 27.04 Page - Coral Pink Sanddunes 85 mi / 1h33 Coral Pink Sanddunes CG  
So 28.04 Coral Pink Sanddunes - Zion NP 40 mi / 1h08 Watchman CG bereits reserviert
Mo 29.04 Zion NP - Watchman CG  
Di 30.04 Zion NP - Valley of Fire 130 mi / 2h20 Atlatl Rock CG  
Mi 01.05 Valley of Fire - Death Valley 180 mi / 3h30 Furnace Creek CG hier fällt Entscheidung ob Ost- oder Westroute zum Yosemite
Do 02.05 Death Valley - Lone Pine 113 mi / 2h11 Turtle Creek CG  
Fr 03.05 Lone Pine - Mono Lake 130 mi / 2h15 noch offen  
Sa 04.05 Mono Lake - Sonora Pass 68 mi / 1h24 Eureka Valley CG falls Pass schon offen
So 05.05 Sonora Pass - Yosemite 120 mi / 3h Upper/Lower/North Pines CG je nachdem was wir ergattern können
Mo 06.05 Yosemite - Upper/Lower/North Pines CG  
Di 07.05 Yosemite - Woodward Reservoir 100 mi /2h20 Woodward Reservoir CG tagsüber noch im Yosemite, dann am späten Nachmittag losfahren
Mi 08.05 Woodward Reservoir - Anthony Chabot 83 mi / 1h43 Anthony Chabot CG aufräumen, einpacken
Do 10.05 Anthony Chabot - Road Bear - Rückflug 14 mi /30 min   Rückgabe Womo - Flughafen

Ich freue mich über eure Tipps und Anregungen.

Anmerkungen:
Mir ist bewusst, dass es bei einem Jahr mit viel Schnee sein kann, dass die Ostroute über den Sonora Pass zum Yosemite noch zu sein kann. Oder nochmal ein Wintereinbruch kommen kann. Falls das Risiko besteht das es nochmal schneit werden wir mit den Kids und Womo mit Alljahresreifen NICHT die Ostroute fahren.
Daher werde ich hier auch nichts reservieren und dann im Death Valley je nach Wetterlage entscheiden ob wir die Route wie geplant machen oder die Westroute nehmen. Durch die 3 geplanten Übernachtungen sollten wie auch bei der Westroute gut hinkommen.

Wir haben die großen NPs bereits mind 1 mal teil sogar schon mehrmals besucht. Daher haben wir hier nur je einen vollen Tag eingeplant, da diese natürlich immer einen Besuch wert sind, wir mit den Kids aber keine großen Wanderrungen planen.

Die Zeitangaben oben sind von Google, mir ist bewusst dass ich da noch großzügig was draufrechnen muss wenn ich mit Camper unterwegs bin. Die dienen nur als grober Anhaltspunkt.

Die Städte haben wir bewusst weggelassen, da wir sie alle schon besucht haben und die Kids noch zu klein sind, um was von den Städten zu haben.

Besonders beschäftigen mich gerade folgende Sachen:
- nach dem Kirk Creek würde ich gerne noch 2 Nächte an der Küste direkt am Meer verbringen. Hier hatte ich an den North Beach in Pismo gedacht. Aber der hat wohl erst ab Mitte Mai wieder auf. Ich weiß nicht ob wir uns den Oceano Dunes zutrauen...Hat hier jemand eine Idee?

- den ersten Teil bis wir die Küste verlassen will ich auf alle Fälle vorbuchen und dann noch am Grand Canyon, Zion und dann wieder ab Yosemite. Was meint ihr wo muss ich zudem noch unbedingt reservieren um eine Chance zu haben?

- ich hab versucht lange Fahrtage so gut wie möglich zu vermeiden. Aber ganz lässt es sich im Südwesten einfach nicht vermeiden. z.B. Küste - Red Rock oder Valley of Fire zum Death Valley. Habt ihr Tipps? Gleich früh morgens los, sodass die Kids noch weiterschlafen können oder erst in den Abend reinstarten wenn die Kids schon müde sind? Lange Strecken im Dunkeln fahren stell ich mir aber auch nicht so toll vor. Wie hat ihr das gemacht?
Die "normalen" Etappen von bis zu 2h wollen wir so legen, dass die Kids da Mittagsschlaf machen oder mit einem Stopp mit Sightseeing unterbrechen z.B. Monterrey Aquarium, danach sind die eh groogy und wir können noch entspannt bis zum Tagesziel weiterfahren.

So dann freu ich mich auf euer Feedback. Viele lieben Dank schon mal.

Claudia
 

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 868
RE: Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

Hallo Claudia

Wir haben das "Vorräte-auffüllen" immer auf die längeren Fahretappen gelegt und den Einkauf als längeren Pausenstop, oft mit Besuch eines Imbisses verbunden. Als Beispiel, wie ich es anpacken würde bzw. wie wir es jeweils gemacht haben bei längeren Fahrstrecken anhand der Strecke Kelso Dunes - Williams (welche ich in einem Tag fahren würde, da viel auf Interstate möglich): Morgens los nach Oatman (erste Pause) - nächster Stop Kingman für Einkauf/Zmittag - anschl. weiter (Kinder hoffentlich mit Mittagsschlaf) - Pause in Seligman - abends Ankunft in Williams. So lassen sich Fahretappen einigermassen abwechslungsreich und kurzweilig gestalten.

Die Strecke Küste - Red Rock kenne ich nicht. Valley of Fire - Death Valley finde ich machbar, aber ich würde im Death Valley die gewonnene Nacht (siehe oben) einsetzen, da ihr vermutlich erst abends auf dem CG ankommt. So habt ihr am zweiten Tag Death Valley gut Zeit, Richtung Badwater zu fahren, evtl. das Visitor Center zu besuchen und danach nach Stovepipe Wells zu fahren, dort nachmittags den Pool geniessen und abends die Dünen im Abendlicht.

Gruss Yvonne

unsere Reisen im Südwesten 2014 und 2016

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 31 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2019
RE: Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

Hallo

Kleine Anmerkung:

Coral Pink Dunes am Wochenende; das sind die Quads/ATVs am Werke, z.T. bis spät Abends; dann ist natürlich nichts mit Ruhe!

 

Shelby

kaffee_kanne
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 04.11.2018 - 20:49
Beiträge: 16
RE: Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

Hallo Yvonne, Hallo Shelby,

vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen.

Die langen Fahrtage zum Einkaufen nutzen ist eine gute Idee. Da kommt man ja meist an vielen Walmarts und Co vorbei.

Ich hab auch schon drüber nachgedacht die Strecke Kelso - Williams in einem Rutsch zu fahren. Allerdings wollte ich gerne den Druck rausnehmen. Ich kenn das bei meinen Kindern, wenn du morgens einen Termin hast und pünktlich los musst, dann geht gar nichts...Becher falsche Farbe, Brot falsch geschmiert etc wink
Daher befürchte ich, dass an dem langen Tag dann auch niemand so Mittagsschlaf macht wie sonst und im Autositz sitzen grad überhaupt gar nicht geht.
Daher lieber die spontane Zwischenübernachtung je nachdem wie weit wir kommen. Vermutlich dann bis Williams, weil wir ja die Zeit für ne Zwischenübernachtung hätten und dann alle ganz entspannt schlafen wink

Eine Zusatznacht könnte ich z.B. auch an der Küste abzwacken. Allerdings bin ich durch den Zion leider etwas fixiert da der schon reserviert ist. Da wir mit der Planung leider nicht 6 Monate im voraus dran waren. Bin ich froh hier überhaupt noch 2 Nächte in unserem Zeitraum erwischt zu haben. Eigentlich wollte ich gerne die 2 Nächte übers Wochenende um noch Snow Canyon einzubauen, aber da war natürlich schon alles weg.

Beim Death Valley hab ich ein bissche Angst, dass es super heiß wird. War schon mal Anfang Mai bei über 40 Grad Mittags da. Da möchte ich mit den Kindern lieber keinen vollen Tag einplanen. Außerdem ist der durch den Ziontermin nicht drin.

Schöne Reiseberichte hast du geschrieben, da kommt doch sofort Urlaubsvorfreude auf smiley

@Shelby: Danke für den Hinweis. Das der Besuch im Coral Pink Sanddunes aufs Wochenende fällt hatte ich gar nicht aufm Schirm. Meinst du der Ponderosa CG ist die bessere Wahl?

Viele Grüße Claudia

Jani
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 20 Minuten
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 199
RE: Neuen Kommentar schreiben

Habe gerade mal nachgeschaut: wir waren 2015 sonntags im Coral Pink Sand Dunes SP campen und fanden das mit den ATVs nicht so dramatisch. Nachmittags sind einige wenige in den Dünen rum gekurvt und abends sind sie peu à peu auf dem CG eingetrudelt. Aber das hat dann auch gegen neun/ halb zehn aufgehört. Insgesamt hätte uns das auf keinen Fall abgehalten, auf dem CG zu übernachten und unsere Kinder waren damals 3,5 und 1,5 Jahre alt.

LG, Jani

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 31 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2019
RE: Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

Hallo Claudia

Den Ponderosa kenne ich nicht; aber veruch doch zuerst den Coral Pink, falls du siehst, dass die Emissionen zu gross sind, wechsle für eine Nacht zum Ponderosa.

 

Shelby

kaffee_kanne
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 04.11.2018 - 20:49
Beiträge: 16
RE: Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

Danke ihr beiden.

Samstag wird da vermutlich schon einiges los sein, aber ich hoffe, dass wenn es dunkel wird dann auch Ruhe einkehrt was die ATVs angeht.

Unsere Kids stört das vermutlich eh alles nicht, die schlafen auch über den größten Partylärm hinweg wink
Und zur Not fliehen wir eben doch die kurze Strecke zum Ponderosa.

Hat noch jemand eine Idee für die 2 Nächte an der Küste? Wo würdet ihr die einplanen. Hätte gerne was direkt am Meer, sodass wir den Camper für den vollen Tag mal stehen lassen können.
Ich hab auch schon drüber nachgedacht. Nur 1 Nacht am Morro Strand State Beach zu machen und dafür 2 im Red Rock Canyon.
Für 2 Nächte ist mir der Morro Strand State Beach CG dann doch irgendwie zuviel Parkplatz.

Viele Grüße
Claudia
 

 

winni
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 24.02.2018 - 23:33
Beiträge: 31
RE: Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

Hallo Claudia, 

wir sind zur gleichen Zeit im Südwesten, aber von Las Vegas aus. 

Teilweise haben wir die gleichen Ziele und 8m Zion treffen wir uns evtl. Eine Nacht. 

Hier unsere Tour https://www.womo-abenteuer.de/routenplanung/winni/zur-dritt-durch-suedwesten-drei-wochen-kind-tipps-erwuenscht

Vielleicht findet ihr noch paar Tipps oder Anregungen. 

 

Lg aus OWL

Anke

kaffee_kanne
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 04.11.2018 - 20:49
Beiträge: 16
RE: Den Südwesten mit 2 Kleinkindern erkunden ab/bis SFO

Hallo Anke,

Super. Vielen Dank fürs verlinken auf eure Tour. Gefällt mir auch sehr gut eure Planung.

Dann bin ich mal gespannt, ob die Daten so bleiben und wir uns im April im Zion treffen. Das ist ja die einzige Überschneidung der Termine, obwohl einige Ziele ja gleich sind.

Wir können ja auf alle Fälle in Kontakt bleiben.

Viele Grüße Claudia