Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
KathrinAnne
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 11 Minuten
Beigetreten: 06.10.2019 - 08:08
Beiträge: 2
Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
04.04.2020 bis 18.04.2020

Guten Morgen liebe Forums-Mitglieder!

 

Wir planen unsere erste Womo Reise in den USA für nächste Osterferien. Flug und Camper (Apollo 28-30ft, ich nehme an ist ein Eclipse?) sind gebucht, Start/Ziel wird Las Vegas sein. Wir haben 12 Nächte im Wohnmobil.

Wir sind sehr reiseerfahren, absolute Individualurlauber , und auch in Europa und Afrika schon mit Zelt/Dachzelt oder VW Bus unterwegs gewesen. Auch die Kids reisen gerne und können sich während der Fahrtage ganz gut beschäftigen. Sie werden nächstes Jahr dann 3, 6 und 7 Jahre alt sein.

Unser Fokus liegt klar auf Natur und Wandern, Städte interessieren uns nicht so sehr.

So, unsere Route sollte daher auch eigentlich die "klassische" Runde über die Nationalparks sein, also VaF, Zion, Bryce, CF, Monument Valley, Grand Canyon.. Ich hatte da auch schon einige CP vorreserrviert.

Jetzt kommen mir allerdings starke Zweifel und ich bin dabei umzuplanen.

Wir sind einfach keine Winter-Camper und wollen nicht die ganze Zeit mit laufender Heizung im Wohnmobil sitzen, sondern uns draussen aufhalten und essen und am Abend dann am Campfire:)

Daher ist die Route Anfang April wohl nicht ganz optimal!

Meine derzeitige Planung orientiert sich daher von LV gen Süden also:

1. Las Vegas

2. Mojave

3. Joshua Tree

4. Irgendwie Richtung Poenix (Lost Dutchman?)

5. Sedona?

Tja und dann wie weiter? Ich überlege vielleicht dann doch noch den schlenker über Grand Canyon/Page/Red Dunes/Zion zu machen.. Oder meint ihr das ist zu viel Fahrerei?

Ich mag ehrlich gesagt nicht nur Wüste sehen:)

Oder ab Phoenix weiter Richtung Tucson?

Ich weiss nicht so recht was meint  Ihr?

 

Ich danke Euch schon mal sehr für Euren Input!

Lg Kathrin

 

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 55 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2148
RE: Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

H Kathrin,

willkommen hier im Forum.

Schön, dass du deine geplante Tour uns hier so zeitig vorstellst. 

Nun sind 12 Tage nicht gerade ein großes Zeitpolster und die Reisezeit sehr früh im Jahr, deshalb würde ich auch dazu raten euch Richtung südliches Arizona zu orientieren. Ich denke ihr werdet entweder den Joshua Tree NP auslassen, oder den südlichen Stich nach Tucson weglassen müssen. Denn wenn ihr beides vereinbart, kommt ihr bei einer Fahrleistung von durchschnittlich täglich 130 Meilen raus, was schon etwas viel wäre. Sedona wäre durchaus auf dem Rückweg nach LV eine Option. 

Sollte euch der Abstecher nach Tucson nicht so wichtig sein, könntet ihr auch event. den Grand Canyon mit einbauen. Dort müsstet ihr allerdings mit (sehr) kühlen Temperaturen rechnen. Aber mit einer guten Wetter App wäre dies ja im Vorfeld abklärbar. 

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5703
RE: Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

Hi Kathrin,

...wir sind in diesem Jahr in den Osterfereien unterwegs gewesen, allerdings ab Los Angeles. Jedoch sind viele Deiner Eckpunkte bei uns in der Tour gewesen wink.

Der Grand Canyon geht schon, allerdings könnte es in der Nacht unter 0°C gehen, dafür am Tag auch schon deutlich über 20°C. Der Joshua Tree ist zu dieser Zeit genial, ein echt toller Park!

Schau doch mal in unseren Bericht HIER nach, da siehst Du, wie es uns ergangen ist wink...

Auch sind wir die Runde " VoF, Zion, Bryce, CF, Monument Valley, Grand Canyon " schon im April gefahren, jedoch mit mehr Zeit! Das kannst Du gerne HIER nachlesen, auch wenn es schon ein wenig her ist. Jedoch wirst Du abstriche machen müssen.

Die Runde könnte evbtl. so aussehen:

Las Vegas

VoF (1)

Zion NP (2)

Page (2)

Grand Canyon NP (2)

Cattail Cove SP (1)

Joshua Tree NP (2)

Kelso oder White Cross (1)

Boulder Beach (1)

Hier die Karte für die Übersicht:

 

 

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

KathrinAnne
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 11 Minuten
Beigetreten: 06.10.2019 - 08:08
Beiträge: 2
RE: Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

Liebe Beate, lieber Kochi!

 

Vielen lieben Dank für Eure Kommentare!

@Kochi: Deiene Reisberichte habe ich gelesen, sehr hilfreich, Danke! Und so tolle Fotos!

Dein Routenvorschlag würde vieles vereinen, ich denke ich werde mich aber doch südlich orientieren und die anderen Ziele nördlich der Linie Las Vegas/Flagstaff auf eine sommerliche Tour verlegen...

Ich habe noch ein bisschen gestöbert und irgendwie hat es mir der Chiricahua National Monument  angetan...

Meint ihr das lässt sich in unsere 12 Tage einbetten?

Ihr haltet mich wahrscheinlich für verrückt aber vielleicht lässt es sich ja mit 2 (sehr) langen Fahrtagen machen?

Im Joshua Tree, Chiricahua und um Sedona habe ich jeweils Doppelübernachtungen vorgesehen. Die Route auf Google Maps sähe dann so in etwa aus:

 

 

Einen schönen Sonntag Euch und viele Grüße aus dem sonnigen München!

 

Lg

Kathrin

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 55 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2148
RE: Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

Servus Kathrin,

natürlich wäre das Chiricahua NM ein tolles Ziel, vor allem wenn man wanderbegeistert ist.

Habe nur gerade zu deinem geplanten Meilenkonto die obligatorischen  20 % aufgeschlagen und durch 12 Urlaubstage geteilt. Demnach müsstet ihr durchschnittlich 130 Meilen täglich, sprich gute 200 Kilometer am Tag fahren. Bei Doppelübernachtungen entsprechend einfahren. Mit 3 kleinen Kindern würde ich dies nicht unbedingt empfehlen. 

Eine wundervolle Strecke möchte ich euch noch auf den Weg nach Sedona ans Herz legen. Von Phoenix über den Highway #89 nach Prescott, nettes Städtchen mit prime CG am Watson Lake und Weiterfahrt über den wundervollen Highway #89A,  ins sehr sehenswerte Minenstädchen Jerome. Von dort ist es nur ein Katzensprung nach Sedona. Die Strecke ist kurvenreich und braucht seine Zeit, aber wesentlich schöner, als über die Interstate anzufahren. Auch auf auf dem tollen Lost Dutchman CG , in den rot leuchtenden Superstition Mountains könnte man getrost eine weitere Nacht bleiben. Schöne Wanderungen sind direkt von CG möglich, für die Kids wäre auch die nahe Goldfield Ghosttown mit Cowboy Stunts und Action eine willkommene Abwechslung.

Ich rate zu kürzen, weniger ist mehr, vor allem wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist. Ihr werdet sowieso wieder kommen. 😁

Liebe Grüße aus dem sonnigen Chiemgau.

 

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7261
RE: Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

Hallo Kathrin,

der CG im Chiricahua NM ist eigentlich immer Full. Bei Bedarf müßtest du also umgehend reservieren, falls überhaupt noch etwas frei ist.

Und Sedona und Umgebung, sehr schön, aber im Frühling zumindestens  in und um Sedona Menschenmassen wie Ostern am Gardasee.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 49 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5727
RE: Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

der CG im Chiricahua NM ist eigentlich immer Full

Diese Erfahrung haben wir jetzt am 4.10. auch gemacht. Wir sind um 15.30 h am CG angekommen und haben gerade noch den letzten Platz bekommen. Hatten natürlich nicht reserviert.

Glück!! Aber ok, es war auch ein Freitag.

 

Beate

 

 

Kalilöwe
Bild von Kalilöwe
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 5 Stunden
Beigetreten: 01.09.2019 - 12:39
Beiträge: 4
RE: Ostern 12 Tage ab Las Vegas mit 3 Kids

Hallo Kathrin,

wir fahren zu der selben Zeit wie Ihr und haben das gleiche Problem.

Ich werde versuchen die Tour ein bisschen flexibel zu gestalten. Ich habe als Pflichtprogramm Zion, Antelope Canyon, Monument Valley und den Grand Canyon. Sollte das Wetter gut sein kommt noch Bryce, Highway 12 und Natural Bridges hinzu, bei winterlichen Verhältnissen werden wir wohl nach Süden ausweichen und den Joshua Tree  besuchen.

Viele Grüße und vieleicht sieht man sich wink

 

Mario