Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Die Highlighttour im April 2011 durch Nevada, Utah und Arizona

169 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 59 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5745
Die Highlighttour im April 2011 durch Nevada, Utah und Arizona
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Hi Zusammen!

Wie versprochen möchte ich dann an dieser Stelle mal den Reisebericht unserer diesjährigen Tour einstellen. Die Tour dauerte 19 Tage und ging durch die schönsten Landschaften der o.g. Bundesstaaten. Auf der Strecke warteten viele große und kleine Highlights auf uns Wink, aber auch die ein oder andere Überrschung war mit dabei...

Für uns Kochis (Mama und Papa) waren einige Highlights zwar schon aus vergangenen Reisen bekannt, aber für unseren Sohn und auch den mitreisenden Teil der Familie (die Namen betrachte ich als privat Wink, im folgenden als Familie und "die Jungs" bezeichnet) war alles absolutes Neuland. Für die Familie war es sogar die erste Womotour und der erste Besuch in den Staaten überhauptCool.

Entsprechend groß war natürlich die Vorfreude bei allen Beteiligten!

Im Vorfeld der Reise wurde eifrig geplant (Routenplanung), sich getroffen, Reservierungen getätigt, Buchungen vorgenommen, und und und und ..., also im nach hinein kann ich nicht sagen, wie viele Stunden in die Planung geflossen sind. Aber Planung gehört ja bekanntlich zur Vorfreude dazu...

...also, schnallt Euch an, nimmt Platz, die Tour geht gleich losCool!

Übersicht der einzelnen Tage:

Düsseldorf - Las Vegas

Las Vegas - Valley of Fire

Valley of Fire - Zion NP

Zion NP

Zion NP - Bryce Canyon NP - Kodachrome Basin SP

Kodachrome Basin SP - Capitol Reef NP

Capitol Reef NP - Arches NP

Arches NP

Arches NP

Arches NP - Canyonlands NP, the Needles District

Canyonlands NP - Bluff - Monument Valley

Monument Valley - Navajo NM - Page

Page, Antelope Canyon, Glen Canyon Dam

Page - Horseshoe Bend - Grand Canyon NP

Grand Canyon NP

Grand Canyon NP - Seligman - Oatman - Big Bend of the Colorado SRA

Big Bend of the Colorado SRA - Nelson - Boulder Beach CG

Boulder Beach CG - Las Vegas

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 59 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5745
13.04.2011, der Tag der Anreise

Der Wecker klingelte am Morgen und der Tag der lang ersehnten Abreise in die USA war endlich gekommen. Dabei gab es im Vorfeld noch so einige Unwägbarkeiten…

Zum einen war da der eventuelle Streik von British Airways und die eventuelle Schließung der Nationalparks (temporär), was man im Vorfeld der Reise so im Internet lesen konnte. Beide Unwägbarkeiten traten aber zum Glück nicht ein und somit konnte Entwarnung gegeben werden. Das größte Missgeschick war jedoch der vor 6 Tagen erlittene Bruch des Handgelenks (beim Fussballtraining) unseres Sohnes. Der Arzt gab jedoch zum Glück auch hier Entwarnung, denn es handelte sich „nur“ um einen so genannten „Grassbruch“, der einer Reise nicht im Wege stand. Natürlich wurde der Arm zuvor mit einer Gipsschiene versehen, aber der Bewegungsfreiheit tat das keinen Abbruch.

So gegen 9 Uhr am Morgen war der Touring dann beladen, kurze Zeit später traf dann auch die Familie und eine befreundete Familie gut gelaunt und mit sichtlicher Vorfreude im Gesicht bei uns ein.

Letztere sollten uns bis nach London begleiten, wo sich dann aber unsere Wege für die nächsten 19 Tage trennen sollten. Wir waren ja schließlich auf den Weg nach Las Vegas und die Freunde flogen nach Los Angeles. Die Fahrt nach Düsseldorf verlief dann ohne Probleme, sieht man mal von einigen Baustellen ab. Vor Ort parkten die Männer dann noch die Autos auf P 25 (zuvor über das Internet reserviert) und der Rest der Familien wartete am Abflugterminal. Vor dem Abflug wurde dann noch mit Prosecco angestoßen und der Urlaub endgültig eingeläutet.

Der letzte Schluck Prosecco fand dann den Ort der Bestimmung und gegen 13:30 Uhr startete der Flieger zum ersten Teilstück Richtung London. Auf dem Flug (die Plätze waren zuvor via Internet reserviert, im A 319) wurden Snacks und auch Getränke gereicht und nach einer guten Stunde betraten wir englischen Boden. Kurz vor der Landung konnten wir noch einen tollen Ausblick/ Einblick auf London werfen. Das „London Eye" war sehr gut zu erkennen und in der Ferne sogar das neue Wembley-Stadion.

Angekommen im Terminal 5 mussten wir ein kurzes Stück mit der „Shuttle-U-Bahn“ zurück legen, bevor der Sicherheitscheck ein zweites Mal am diesem Tage durchgeführt wurde. Schuhe aus, Gürtel raus, Laptop raus, das Gepäck wurde gescannt und wenige Zeit später waren wir bereit für den gossen Sprung über den „Teich“. Die Zeit am Flughafen verging recht schnell, zumal sich unser Sohn gar nicht an den ganzen Flugzeugen satt sehen konnte. Jede Landung, jeder Start und auch jedes Flugzeug wurde kommentiert…

Ach ja, nun war es auch Zeit für den Abschied von den Freunden, trennten sich doch hier unsere Wege…

Kurz vor 16 Uhr war „borden“ in der Boing 777 angesagt. Platz genommen in der Kabine musste ich feststellen, das der Sitzabstand nicht sehr üppig dimensioniert war. Der Flieger rollte ein paar Augenblicke später vom Gate und auf dem Weg zur Startbahn konnten wir noch einen Blick auf den A 380 von Quantas werfen, welch ein Riesenflieger!!!

Pünktlich um 16:25 Uhr hoben wir dann ab Richtung Las Vegas ab, endlich auf dem Weg ins „Abenteuerland“…

An Bord der 777 konnte man sich an dem In-Seat-Entertainment erfreuen, herrschte doch eine reichhaltige Auswahl an Filmen vor. Unsere Sohnemann erfreute sich an „Cars“, das es auf Englisch war tat der Freude keinen Abbruch. Für Getränke wurde durch das sehr freundliche Kabinenpersonal reichlich gesorgt. Das Kindermenü für unseren Sohn kam etwas früher als unser Essen, wobei ich das „Roastbeef“ nicht empfehlen kann. Wir schafften es dann, auch dank des Rotweines, ein wenig zu schlafen und nach 10,5 Stunden setzte der Flieger mit seinem Fahrgestell auf amerikanischem Boden auf. Der Flug war überpünktlich (18:30 Uhr Ortszeit, planmäßig 18:45 Uhr), die Einreiseformalitäten (Fingerscan, Gesichtsfoto) verliefen dank ESTA zügig und auch das Gepäck befand sich schnell wieder in unserem Besitz. Es ging also Richtung Ausgang….

….und hier sollte die erste große Überraschung auf uns warten!

Im Vorfeld hatte ich mich um einen Stretchlimo für den Transfer zum Hotel bemüht und war auch fündig geworden. Ich hatte einen Stretchhummer gebucht und war natürlich schon gespannt auf das „Ungetüm“. Darüber wussten allerdings nur meine Frau und ich bescheid, der Rest der Familie war total ahnungslos…Tongue out

Wir betraten also die Ankunftshallen und die Kochis hielten sich ganz bewusst am Ende der „Familienschlange“ auf. Die Jungs erspähten dann als erste das Schild mit den Namen der Familien und war freudig überrascht, das man uns hier schon erwartete. Jedoch hatten sie keine Ahnung womit…

….und da stand nun dieses „Monstrum“ Cool!!! Der Familie fiel die „Kinnlade runter“ und auch die Kochis waren begeistert, was für ein Teil!! Die Jungs konnten es kaum fassen, was den Vorteil hatte, das die Müdigkeit wie weg gewischt war. Also, Koffer in den Kofferraum und rein in den Tanzsaal. Um 19:30 Uhr setzte sich der Hummer dann in Bewegung Richtung Anfang des nördlichen Strips. Jaaa, das war schon ein tolles Gefühl mit solch einem Gefährt einmal den Strip von Norden nach Süden zu passieren!! An Bord wurde reichlich „geflaxt“, für Getränke war ausreichend gesorgt und auch die Blicke/ Fingerzeige der Passanten waren deutlich zu sehen. Nach einer knappen Stunde Fahrt erreichten wir dann schließlich unser Hotel, das Excalibur.

 

Unser Sohnemann war sichtlich begeistert beim Anblick der Ritterburg. Hier hatten wir im Vorfeld der Reise bei M. Thoss zwei Wide-Screen-Rooms gebucht. Beide Zimmer lagen direkt nebeneinander und hatten zudem noch eine Verbindungstür, perfekt!!

 

Vor dem Betreten der Zimmer stand natürlich noch der Gang zur Rezeption an, welcher ja in Las Vegas erst einmal durch das komplette Casino führt. Die Familie hatte so etwas ja noch nie erlebt und staunte nicht schlecht Surprised beim Anblick der Automaten und des Geräuschpegels. Aber auch die Kochis staunten natürlich ein wenig…

Das Einchecken verlief schnell und problemlos. Wenige Minuten später standen wir dann in unseren (wirklich guten) Zimmern im 12. Stock, machten uns ein frisch, bevor wir zur Erkundung des Strips antraten. Beim Anblick dieser „schönen heilen Scheinwelt“ staunten alle nicht schlecht. Der Weg führte uns bis zum HRC, wo einer der Jungs noch ein (langersehntes) HRC T-Shirt erwarb.

 

Wenig später aber mussten die Kochis den Weg ins Bett antreten, denn es war ja schon nach 22 Uhr, also nach deutscher Zeit nach 7 Uhr morgens! Der Rest der Familie schlenderten noch ein wenig weiter, aber lagen auch nicht viel später im Nachtlager…

 

Und was war sonst noch?

Die Erkenntnis, das Las Vegas immer wieder fasziniert. Das ein Stretch-Hummer schon ein echter Hammer ist und das alle Beteiligten den Start der Reise toll gemeistert hatten!

Weiter geht es an einem anderen Tag, der natürlich mit Spannung erwartet wurdeWink!

Der Rest war dann Schweigen….

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 12 Stunden
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8408
Route

Hi Kochi,

Ich bin sehr gespannt, deckt sich das bisherige doch sehr mit unseren eigenen Eindrücken aus dem letzten Jahr. Bin dabei.

LG Richard

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 27 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6370
Hallo Kochi, ein grandioser

Hallo Kochi,

ein grandioser Einstieg in Eure Highlight-Tour - super. 

Das mit der Limo erinnert mich an den Partybus, denn ich 2008 für unsere 6-Köpfige Reisegruppe (Familie + Gastkind) als Transfer zu Roadbear organisiert hatte. Kommt einfach gut an und ist auch nicht viel teurer, als zwei Taxen.

Bin schon gespannt, wie es weitergeht, auch wenn ich einen Teil aus Erzählungen beim Treffen im Kodachrome SP schon mitbekommen habe wink

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1014
Wie? Gehts schon los?

Hi Kochi,

 

hänge mit meinen Augen mit dran an Eurer Reise! Erst einmal natürlich am Stretch-Hummer Surprised ! Tolle Idee, tolle Überraschung!!

Und der Anblick von Las Vegas war doch schon ein wenig "wie nach Hause kommen" für mich. Für Euch auch? Bin dabei!

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 23 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7934
Bereits da

Hallo Kochi

Ich musste ja nicht mitreisen - ich bin bereits da und erwarte Euch im Valley of FireSmile

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Rhodan
Bild von Rhodan
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 08.03.2011 - 21:44
Beiträge: 53
Bin auch dabei

Hallo Kochi,

wenn das WoMo auch so groß wie der Hummer ist, dann hast Du sicher noch Platz für mich.

Bin auch gespannt auf eure HighlightsCool

 

Viele Grüße

Sepp

 

Karin
Bild von Karin
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 29 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 19:06
Beiträge: 1335
Stärkung der Mädchenfraktion

Hi Kochi,

so kann es eindeutig nicht weitergehen:

Ich verstärke hiermit die "Mädchenfraktion" und gebe an, dass ich Hummer auch als Stretchlimo sehr faszinierend finde, auch wenn der Radabstand fürs Gelände nun nicht sooo gut geeignet ist. Wink Aber in Las Vegas gibt es bestimmt keine tollere Limo und Las Vegas mag ich auch sehr. Der Start ist also gut gelungen! Cool

Tschüß

Karin

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 14 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4926
zugestiegen

Hallo kochi,

ichbin auch dabei. Die Limo ist schon mal eine super Idee!

Ich werden daran feilen, ob wir so eine Überraschung für nächste Jahr planen, wenn wir wieder zu 6. reisen.Wink

Herzliche Grüsse Gisela

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 59 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5745
Links ergänzt

Hi Zusammen!

...schön, das Ihr alle mit dabei seidWink! Ich habe den Bericht um ein paar Links ergänzt, so dürfte es informativer werden.

@MichaH,
...ja, irgendwie ist man an den Anblick in Las Vegas schon ein wenig gewohnt. Es war ja nun schon unser dritter und wohl auch nicht letzter Aufenthalt dortWink.

@Fredy,
...und das war auch sehr gut, das Du schon da warst, sonst wäre der nächste Tag wohl anders verlaufen...Sealed

@Karin,
...kein Problem, Mädchen sind durchaus willkommen!

@Gisela,
...dann feilt mal ordentlich!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

andreas
Bild von andreas
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 28.12.2010 - 14:41
Beiträge: 464
...ich bin dabei...

Hi Kochi,

wenn noch Platz sein sollte, fahre ich gerne mit.

LG Andreas