Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

31 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
28.04.2017 bis 12.05.2017

Hallo zusammen,

 

wir fliegen im April das erste Mal in die USA und haben uns für eine Tour mit dem Wohnmobil entschieden smiley

Erster Anlaufpunkt ist New York, danach geht es nach San Francisco. Hier werden wir unser Wohnmobil bei Best Time RV übernehmen. Bis jetzt haben wir folgende Route geplant (Ich weiß, dass wir uns für die kurze Zeit viel vorgenommen haben, aber da wir die Orte alle gerne sehen wollen, muss unser Zeitplan wohl etwas straffer sein):

 

28.04. San Francisco: Übernahme Wohmobil, Highway 1 Richtung Los Angeles

29.04. Highway 1

30.04. Highway 1 --> Los Angeles

01.05. Los Angeles --> Joshua Tree NP

02.05. Joshua Tree NP --> Grand Canyon (eine lange Strecke, meint ihr, das ist an einem Tag machbar?)

03.05. Grand Canyon

04.05. Grand Canyon --> Page / Lake Powell

05.05. Page --> Bryce Canyon

06.05. Bryce Canyon --> Zion NP

07.05. Zion NP --> Las Vegas

08.05. Las Vegas

09.05. Las Vegas --> Death Valley

10.05. Death Valley --> Yosemite NP (wieder eine lange Strecke.... auch machbar?)

11.05. Yosemite NP

12.05. Yosemite NP --> San Francisco - Abgabe Wohmobil

 

Oder bin ich hier mit der Strecke in der Zeit doch zu optimistisch?

Vielen Dank schon einmal für euere Hilfe!!

 

 

 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4132
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Oder bin ich hier mit der Strecke in der Zeit doch zu optimistisch?

 

Ja, das bist Du.

Aber erstmal herzlich willkommen hier im Forum. Du hast ja bestimmt hier schon einiges gelesen, z.B. auch Reiseberichte.

So ist z.B. die Fahrt auf dem Hwy 1 in 2 Tagen von SF nach LA zwar irgendwie möglich, aber Du müsstest durchrasen. Empfohlen werden immer 4 Tage, und das ist auch meine Erfahrung. Dazu kommt, dass grosse Teile des Hwy 1 momentan gesperrt sind wg. Bergrutschen. Ob dieser Hwy bis Ende April wieder offen ist, steht in den Sternen.

https://www.womo-abenteuer.de/forum/reisen-nordamerika/allgemeine-reisei...

Für den Bryce Canyon und den Zion NP habt Ihr keine Zeit. Ihr könnt nur mal reinschnuppern, aber nicht geniessen.

DV - Yosemite an einem Tag?? Naja, vielleicht machbar mit dem PKW, mit dem Womo aber wirklich nicht empfehlenswert. Dazu kommt, dass Ihr Glück haben müsst, wenn der Tioga Pass überhaupt schon geöffnet sein sollte. Es hat angeblich heuer sehr viel dort geschneit, sodass leicht möglich ist, dass die Öffnung heuer später sein wird.

Und wenn Ihr morgens vom Yosemite erst zurück nach SF fahrt, kommt Ihr auf jeden Fall zu spät für die Womo-Rückgabe. Denn diese muss bis ca. 10.30 h erfolgt sein. Da muss das Womo aber geputzt, gedumpt und vollgetankt sein. Also sollte man die letzte Nacht in der Nähe des Vermieters übernachten.

 

Beate

 

 

 

 

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo Resi,

herzlich Willkommen bei den Womo-Abenteurern.

Oder bin ich hier mit der Strecke in der Zeit doch zu optimistisch?

Beate hat ja schon etwas geschrieben und ich möchte es noch ein wenig ergänzen.

Ich glaube Du unterschätzt die Entfernungen in den USA und die Geschwindigkeit mit der man in einem Womo durch die Botanik rauschen kann. Die Entfernungen zwischen den einzelnen Zielen verrät Dir Google Maps und für die Grobplanung rechne mal mit einer Geschwindigkeit von 35Meilen pro Stunde. Als Beispiel die Strecke Death Valley --> Yosemite NP. Bei gesperrtem Tioga Pass (was auf Grund der Schneesituation sehr wahrscheinlich ist), ist Sie 430 ml lang und mit 35mph bist Du 430ml / 35mph = ca. 12 Stunden unterwegs. Wohlgemerkt ohne Pausen. Für Joshua Tree NP --> Grand Canyon erhälst Du 370 ml. Da die Strecke aber zu ca. 50% über die Interstate führt und man etwas schneller fahren kann (ca. 40...45ml im Durchschnitt) wirst Du nur ca. 8 h fahren müssen.

Nach meiner Meinung ist die Strecke so nicht fahrbar. Wenn Du das verwirklichst, fliegst Du zum Womo fahren in die USA. Urlaub sieht anders aus

Zu allem Unglück ist der Küstenhighway zwischem Big Sur und Cambria (das schönste Stück also) wegen zahlreicher Fels- und Erdrutsche gesperrt. Wann er wieder geöffnet wird ist z.Zt. noch nicht bekannt.

Da Flug und Womo gebucht sind, musst Du nun versuchen aus all dem Dilemma was Vernünftiges zu basteln. Ich würde alle Ziele östlich von Las Vegas streichen und nur eine Runde durch Kalifornien fahren.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Okay diese Antworten habe ich ja schon fast befürchtet wink  Wenn man schon einmal so weit fliegt, möchte man natürlich alles sehen. Aber da wir den Urlaub auch in Ruhe genießen wollen, muss die Strecke dann also doch verändert werden.

 

Das mit der Streckensperrung am Küstenhighway habe ich bis jetzt tatsächlich noch gar nicht mitbekommen. Das muss ich natürlich mit einplanen.

 

Gut, dann wird Page, Zion und Bryce wohl oder übel gestrichen. Schade. Gerade den Bryce Canyon fände ich sehr interessant.

Aber den Grand Canyon wollen wir unbedingt sehen. Dann könnten wir ja von dort aus nach Las Vegas zurückfahren.

 

Was könnt ihr mir denn für einen Übernachtungsort zwischen Death Valley und Yosemite empfehlen?

 

 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4132
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Was könnt ihr mir denn für einen Übernachtungsort zwischen Death Valley und Yosemite empfehlen?

 

Da kommt einiges infrage:

Big Pine, Bishop, Mammoth Lakes, June Lake, Lee Vining, Mono Lake.

Schau doch mal oben in der Campground Map nach, welcher Campingplatz Euch zusagen würde.

Beate

 

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

hier eine mögliche Route mit dem Joshua Tree (JT), Grand Canyon (GC), Las Vegas, Death Valley und Yosemite. Das letzte Stück Yosemite -> San Francisco fehlt, aber dafür möchte ich keine neue Map erstellen.

Jetzt kannst Du eine Tagestabelle erstellen und die Fahrzeiten zwischen den einzelnen Zielen berechnen.

Ich sage Dir jetzt schon, den GC kann man nicht vernünftig in diese Route mit einbinden. Nach meiner Meinung wird das nicht funktionieren. Es sei denn mit unsäglich langen Fahrzeiten.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

@ Beate,

Da kommt einiges infrage:

Big Pine, Bishop, Mammoth Lakes, June Lake, Lee Vining, Mono Lake.

Das geht aber nur, wenn der Tioga Pass geöffnet ist. Nach diesen Informationen sieht es aber schlecht aus, denn dort steht geschrieben

.......Snowpack is about 190% of average as of February 1.

Da bleibt nur die von mir aufgezeigte Lösung mit dem Red Rock Canyon State Park oder irgendwas anderes in der Nähe.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo Resi,

willkommen im Forum!

Ich möchte den Vorschlag Werners, eine reine Kalifornien-Runde zu fahren, unterstützen. Dieser Bundesstaat bietet euch von der wildromantischen Pazifik-Küste über die Wüste im Joshua Tree bis hin zu alpinem Gelände in den Sequoia- und Yosemite-NP eine wahnsinnige Fülle an Landschaften und Eindrücken. Den Grand Canyon jetzt auszulassen bedeutet einfach, dass ihr in einigen Jahren für die klassische Nationalpark-Route ab Las Vegas zurückkommen müsst. laugh

Die Fahrt in den Osten zum GC bedeutet endlose Interstate-Fahrerei und reißt ein großes "Loch" von rund sechs Tagen in eure Reise. Vom Joshua Tree aus zwei Tage hin, dann zwei Übernachtungen dort und wieder zwei zurück nach Kalifornien, wo ihr das Womo ja auch abgeben müsst. Diese Zeit habt ihr viel besser im "Golden State" investiert.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4132
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo Werner,

aber im Mai werden sie noch durchs Death Valley fahren dürfen, wo Deine Map die Umfahrung angibt cheeky

Also nach meiner Meinung lohnt sich die Fahrt zum GC nicht. Man könnte höchsten noch ein Flug von LV in Betracht ziehen, aber dann zum "richtigen" Grand Canyon, nicht zum West Rim.

Beate

 

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

man soll ja eine Reise nicht nur kritisieren sondern auch zeigen wie man aus einer verfahrenen Situatin das Beste rausholen kann. Deshalb MEIN Vorschlag für eine Route die man relativ stressfrei fahren kann:

Map 1:

Map 2:

Dazu noch eine Tagestabelle mit weiteren Details:

Tag       von       nach       Meilen       Fahrzeit o. Pausen

28.4.     SFO (Womo-Übern.+Einkauf) -> Zwischenstopp Richtg. Yosemite      60ml?    1,5h

29.        Zwischenstopp -> Yosemite Valley      130ml     4h

30.4.     Yosemite Valley

1.5.       Yosemite Valley -> Sequoia     160ml     4,5h

2.          Sequoia    (Google routet z. Zt. nicht über den Seqoia, deshalb Kings Canyon Rd. u. Three Rivers als Platzhalter)

3.          Sequoia -> Red Rock Canyon State Park     190ml     5,5h

4.          Red Rock Canyon State Park -> Death Valley     160ml     4,5h

5.          Death Valley

6.          Death Valley -> Ghosttown Calico -> Los Angeles     290ml     6,5h

7.          LA

8.          LA -> Santa Barbara     100ml     4h

9.          Santa Barbara -> Cambria     140ml     4,5h

10.        Cambria -> Monterey     140ml     4,5h

11.        Monterey -> SFO     120ml     4h

12.5.     SFO (Womo-Abgabe)

Bei dieser Route hast Du 4! Doppelübernachtungen wo Du das Womo mal stehen lassen kannst um etwas Ruhe in die Reise zu bringen. Und die Strecke am Pacific kannst Du in 4! gemütlichen Tagesetappen zurück nach SFO fahren. Wenn "Bodo mit dem Bagger" in der Zwischenzeit den PCH wieder frei gebaggert hat, dann auch über das schönste Stück. Deshalb habe ich dieses Detail an´s Reiseende gelegt.

Wenn Las Vegas unbedingt mit hinein muss, dann müssen andere Ziele gestrichen werden. Für LV würde ich aber in diesem Fall nur max. 1 Übernachtung ansetzen.

Nach meiner Meinung jetzt auch noch mit aller Gewalt den GC hineinquetschen geht garnicht. Ab LA zwei Tage hin, zei Tage zurück und einen vollen Tag am GC macht 5 Tage. Und die aus der Route rausschinden ist nicht möglich.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Danke für euere Anregungen!

Dann werde ich mich am Wochenende noch einmal über die Route machen und diese entsprechend ändern. Wobei ich allerdings trotzdem noch etwas mit der Strecke zum GC tüfteln werde... so ganz kann ich mich von diesem ja nicht trennen. sad

 

Werner, in deinem Routenvorschlag würden wir die Küstenstraße von LA nach SFO fahren. Ich habe jetzt schon mehrmals gelesen, dass es andersherum, also von oben nach unten aber wohl viel interessanter ist, da man auch besser anhalten kann. Wie ist eure Meinung?

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Guten Morgen Resi,

Werner, in deinem Routenvorschlag würden wir die Küstenstraße von LA nach SFO fahren. Ich habe jetzt schon mehrmals gelesen, dass es andersherum, also von oben nach unten aber wohl viel interessanter ist, da man auch besser anhalten kann.

Das ist richtig. Die Route kann man auch andersherum fahren. Ich habe den PCH an´s Reiseende gelegt, und damit auch die Fahrtrichtung von LA nach SFO, in der Hoffnung das die Strasse in der Zwischenzeit geräumt werden kann. In der Zeit wo Ihr fahrt, können die ja noch arbeiten. Vielleicht schaffen sie es ja.

Bin gespannt, wie Deine Tüftelei mit der Reiseroute und dem GC ausgeht.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

ich hab mal überlegt ob man den GC nicht doch in die Route einbauen kann. Herausgekommen ist das:

Map 1:

Map 2:

Tagestabelle dazu:

Tag       von       nach       Meilen       Fahrtzeit o. Pausen

28.4.   SFO (Womo-Übern.+Einkauf) -> Monterey   120ml   4h

29.      Monterey -> Pismo Beach   150ml   6h

30.4.   Pismo Beach -> LA   180ml   6h

1.5.     LA

2.        LA -> JT   160ml   5,5h

3.        JT -> GC   360ml   8h

4.        GC

5.        GC -> LV   270ml   6h

6.        LV

7.        LV -> DV   140ml   4h

8.        DV -> Bakersfield   230ml 6,5h

9.        Bakersfield -> YV   200ml   5,5h

10.      YV

11.      YV -> SFO   190ml   5,5h

12.5.   SFO (Womo-Abg. bis 10:30)

Es geht wenn man bereit ist ein paar lange Fahrtstrecken in Kauf nimmt und das Siteseeing ein wenig einschränkt. Der PCH hat nur 3 Tagesetappen u. daher weniger Zeit für Besichtigungen. Im JT habt Ihr nur ein paar Stunden, gefolgt von einem Hammerfahrtag. Wenn man Aufenthalt in den Städten LA o. LV kürzt, dann kann man diese Strecke noch im Big Bend of the Colorado unterbrechen. Von LV zum YV geht nur in zwei Tagesetappen von je ca. 200ml. Man könnte noch ein paar Stunden mehr im YV herausschinden indem man von LV noch über Bakersfield hinaus fährt um die Fahrtzeit am Folgetag zu verkürzen. Aber der Fahrstress bleibt sicher nicht in der Jacke hängen. Urlaub ist das sicherlich nicht. Aber vielleicht hast Du noch eine andere Idee.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo!

 

Die Fahrt zum Grand Canyon + 2 Übernachtungen sind tatsächlich nicht sinnvoll machbar. Das sehe ich mittlerweile ein smiley

 

Ich habe unsere Route jetzt entsprechend eueren Anmerkungen wie folgt geändert:

 

28.04. SF --> Monterey

29.04. Monterey --> Pismo Beach

30.04. Pismo Beach --> Malibu

01.05. Malibu/Los Angeles

02.05. Los Angeles --> Joshua Tree

03.05. Joshua Tree

04.05. Joshua Tree --> Las Vegas

05.05. Las Vegas (dort werden wir vermutlich einen Heliflug oder eine Tages-Bustour zum Grand Canyon buchenwink)

06.05. Las Vegas --> Death Valley

07.05. Death Valley --> Red Rock Canyon State Park

08.05. Red Rock Canyon --> Sequoia NP

09.05. Sequoia --> Yosemite

10.05. Yosemite

11.05. Yosemite --> Zwischenstopp kurz vor San Francisco

12.05. --> San Francisco WoMo-Abgabe

 

Was haltet ihr davon?

 

 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4132
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

05.05. Las Vegas (dort werden wir vermutlich einen Heliflug oder eine Tages-Bustour zum Grand Canyon buchen

Aber Achtung: In Las Vegas wird vieles als "Grand Canyon" angeboten, was mit dem "richtigen" Grand Canyon nichts zu tun hat. Aller Flüge mit Hubschrauber/Helikopter gehen nicht zum Grand Canyon Nationalpark, sondern nur an den West Rim. Das ist ein Seitencanyon, nicht einmal zum Colorado und ist längst nicht so spektakulär als der "richtige" Grand Canyon. Und es ist nach (fast) übereinstimmender Meinung eine Touristenfalle.

Also wenn Flüge, dann mit kleinen Fliegern (nicht Helikopter) nach Tusayan. Dann gibts Programme, mit denen Ihr dort i Tusayan in einen Heli umsteigt und über den Grand Canyon fliegt. Diese Touren sind zwar etwas teuerer, aber lohnen wirklich jeden Dollar.

Eine Bustour, noch dazu als Tagestour, kann ich nicht empfehlen. Das sind immerhin oneway ca. 5 - 6 Stunden Fahrzeit. Damit hättet Ihr am Grand Canyon kaum Zeit, etwas zu sehen, müsstet aber den ganzen Tag im Bus sitzen.

Ansonsten sieht Deine Runde jetzt ganz gut aus. Aber Du wirst viel Glück brauchen, dass der Hwy 1 bis dahin wieder geöffnet sein wird. Ehrlich: ich glaube es nicht.

 

LG

Beate

 

 

 

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Der Ausflug würde zum South Rim gehen. Ist das der "richtige Grand Canyon"?

Ich hoffe jetzt einfach einmal das Beste für den Hwy 1. Wie sind denn hier die Alternativen? Kann man die gesperrte Strecke relativ "küstennah" umfahren?

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4132
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Der Ausflug würde zum South Rim gehen. Ist das der "richtige Grand Canyon"?

 

Ja, das ist der "richtige" laugh

LG

Beate

 

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

die südliche Anfahrt zum Sequoia zieht sich (viele Serpentinen, enge Straße). Ich würde an eurer Stelle lieber vom Yosemite nach SFO in einem Rutsch durchfahren (z.B. Anthony Chabot Regional Park) und die gewonnene Nacht in den Sequoia investieren.

Edit: Quatsch, eben habe ich gesehen, dass ihr diese Nacht nicht habt.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

Ich würde an eurer Stelle lieber vom Yosemite nach SFO in einem Rutsch durchfahren (z.B. Anthony Chabot Regional Park) und die gewonnene Nacht in den Sequoia investieren.

Da kann ich Bärbel nur zustimmen. Das würde ich auch so machen.

Edit: um dann festzustellen, dass es egal ist ob Ihr vor den Toren SFO´s übernachtet oder in SFO. Eine Nacht mehr gibt es dadurch nicht.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

da habe ich wohl doppelt gesehen blush Insgesamt finde ich eure Route jetzt viel übersichtlicher, so habt ihr viel mehr von eurer Reise. An eurer Stelle würde ich jetzt die Buchungssituation in euren Wunsch-Campgrounds checken. Monterey und Pismo Beach gehen ja auch bei geschlossenen PCH, dann müsst ihr dieses Teilstück eben im Landesinneren fahren.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Neuen Kommentar schreiben

Guten Morgen Resi,

mit etwas wacheren Augen angel habe ich jetzt nochmal auf eure Route geschaut. Wenn ihr Las Vegas in die Route aufnehmen wollt, dann muss aus meiner Sicht der Sequoia dran glauben. Evtl. wäre ja der Calaveras State Park etwas für euch?

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Guten Morgen smiley

 

Du meinst, der Sequoia muss dran glauben, weil die Anfahrt zu lange dauert? 

Wäre es vielleicht sinnvoller, wenn wir den Red Rock Canyon weglassen und dafür zwei Nächte im Sequoia? Dann dauert die Fahrt vom Death Valley aus zwar noch länger, aber dafür würde es sich vielleicht eher lohnen.

 

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo Resi,

das Problem ist, dass man in einem Tag kaum vom Death Valley (Furnace Creek) in den Sequoia fahren kann, ohne den ganzen Tag auf der Straße zu verbringen (ca. 320 Meilen). Daher mein Vorschlag, nach dem Yosemite noch evtl. den Calaveras Big Trees State Park einzubauen, dann hättet ihr noch ein paar "große Bäume" zum Abschluss eurer Reise.

 

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo Bärbel,

 

der Calaveras Big Trees State Park  ist tatsächlich eine interessante Alternative.

Aber ist die Fahrt vom Red Rock Canyon State Park bis zum Yosemite an einem Tag dann nicht auch zu lange?

Ich dachte eben, dass der Sequoia noch einen guten Zwischenstopp bis zum Yosemite darstellt.

 

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

die Strecke vom Red Rock Canyon in den Yosemite (z.B. Wawona, wo die Chancen nicht ganz schlecht sind, evtl. noch unterzukommen) ist 255 Meilen lang. Da die Straßen fast durchgängig vierspurig ausgebaut sind, kommt ihr dort einigermaßen gut voran und könnt die Strecke in rund 6 Stunden schaffen.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo zusammen,

 

der Sequoia Park wurde jetzt gestrichen. Wir werden vom Red Rock Canyon direkt zum Yosemite fahren, so wie Bärbel geschrieben hat.

 

Ihr habt mir wirklich sehr weitergeholfen! Habe jetzt auch ein viel besseres Gefühl bei der Route und kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht.

VIELEN DANK!!! smiley

 

Liebe Grüße - Resi

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Resi,

da die Route jetzt steht, solltest du dich bald wink an die Campground-Reservierungen machen, da die Buchungsfenster z.T. schon eine ganze Weile offen sind. Viel Glück dabei!

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 10 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Resi,

da ihr jetzt eine California-Tour macht, ist diese Seite interessant für euch: Man kann sich dort auch Prospekt-Material gratis nach Hause schicken lassen, dauert nur wenige Tage, da die Infos von Deutschland aus verschickt werden. Manchmal ist es auch praktisch, nicht nur in pdfs zu stöbern, sondern die Broschüren tatsächlich bereits zu Hause durchblättern zu können. Die schönen Bildern wecken auf jeden Fall die Vorfreude auf den Urlaub laugh

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hallo Bärbel,

 

super - vielen Dank! Die Seite ist wirklich interessant. Habe mir das Material gleich bestellt smiley yes

 

Liebe Grüße, Resi

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 9 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3432
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi Resi,

Wie war es? Blöd?

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Resi252
Bild von Resi252
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 5 Tage
Beigetreten: 15.02.2017 - 18:46
Beiträge: 13
RE: Routenplanung SFO-SFO April/Mai 2017

Hi,

es war wunderschön, ein absoluter Traumurlaub smileyyes   Wenn sich die Zeit findet, werde ich noch einen Reisebericht über unsere Tour erstellen. 

 

Momentan bin ich allerdings mit der Planung unseres nächsten Wohnmobil-Urlaubs beschäftigt wink Weil uns diese Art zu Reisen so super gefallen hat, geht es im Mai für drei Wochen nach Kanada!

 

Vielen Dank noch einmal für eure Hilfe!