Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

20 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
RustySolton
Offline
Beigetreten: 08.06.2024 - 18:13
Beiträge: 7
San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
30.07.2024 bis 13.08.2024

Hallo allerseits

Wir sind an der Planung für unseren 3-wöchigen Familien-Urlaub im Westen.
Ich beschränke mich hier ausschliesslich auf die WoMo-Route und versuche euch so genau wioe möglich die relevanten Informationen zu beschreiben.

Wer? 2 Erw. und 3 Kinder (17, 15, 9)
Wann? Übernahme WoMo am 30.7. ab San Francisco, Abgabe in Las Vegas am 13.8. (vorher und nachher ist fix).
Wo? Eine klassische Route ab San Francisco > (?) > L.A. > Grand Canyon > (?) > Las Vegas.
Womit? Wohnmobil Motorhome CS 26-28 Slide-out von Road Bear RV
Was gebucht? Bislang nur WoMo und Flüge (und Hotels vor und nach WoMo)

Unsere Fragen und Unsicherheiten bezüglich Routing:

Für die Fahrt (San Francisco - Las Vegas) haben wir 14 Tage Zeit (inkl. Abgabe-Tag). Sightsseing-Zeit in San Francisco und Las Vegas muss nicht eingeplant werden (ist vorher/nachher bereits fix eingeplant). Damit möglichst viele Bedürfnisse gestillt werden, ist der Familie einen hübschen Stadt-Land/Natur-Mix wichtig.
Wichtig: Der Schwerpunkt unserer Route liegt nicht beim Fahren und möglichst viel "reinwürgen", sondern eher gemütlich und auch mal ei paar Nächte auf einem Campingplätz sesshaft sein.


So haben wir es mal grob geplant:

Tag 1: Übernahme San Francsico (Stadtbesichtigung muss nicht eingeplan werden)
Tag 2: Abfahrt in San Francisco
Tag 3: (?) Übernachtung?
Tag 4: Ankunft in L.A.
Tag 5: L.A.
Tag 6: L.A.
Tag 7: L.A.
Tag 8: Abfahrt in L.A.
Tag 9: (?) Joshua Tree?
Tag 10: Grand Canyon
Tag 11: Grand Canyon
Tag 12: Grand Canyon
Tag 13: Bryce Canyon
Tag 14: Bryce Canyon
Tag 15: WoMo-Abgabe in Las Vegas (Stadtbesichtigung muss nicht eingeplan werden)

Konkrete Fragen:
- Zwischen San Francisco und Los Angeles: Was ist eure Emfehlung: Kann/sollte das durchgefahren werden, um dann später mehr Zeit für anderes zu haben oder gibt es Empfehlungen für eine Übernachtung zwischendrin, etwas sehr Sehenswertes?
- Aufenthalt in Los Angeles: Wir haben 4 Nächte gedacht, um die Stadt und die Attraktionen zu erkunden. Was denkt ihr? Kenn jemand einen Cmpingplatz der dafür geeignet ist?
- Zwischen Los Angeles und Grand Canyon: Wie könnte man die Fahrt sinnvoll aufteilen? zB. im Joshua Tree?
- Aufenthalt Grand Canyon: Wir haben 3 Nächte gedacht. Was denkt, ihr, ist das eher zuviel und hat man das Ding nach einem Tag eh gesehen?
- Zwischen Grand Canyon und Las Vegas: Wenn ihr unsere gesamte Zeit anschaut und wisst, dass wir gerne auch mal an einem Ort ein wenig bleiben, lohnt sich der Umweg über den Bryce Canyon, um nach Las Vegas zu kommen?

Allgemein zum Routing: Uns ist absolut klar, dass man nach sooo viel sehen und machen könnte unterwegs... Habt ihr weitere Inputs und Vorschläge, die ihr auch für gemütlich Reisende als absolutes Muss empfehlen würdet? Ist das vorgeschlagene Routing oben aus eurer Sicht realistisch und sinnvoll mit dem WoMo?

Vielen vielen Dank für eure Hilfe, ich weiss das sehr zu schätzen.
Gruss, Roland

Kaffeekanne
Offline
Beigetreten: 04.05.2022 - 15:25
Beiträge: 28
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland,

kennst Du schon die Womo-Abenteuer-Map und die Reiseberichte hier auf der Seite?

Deine Route ist Teil der klassischen "Banane", die von vielen hier schon so oder so ähnlich gefahren wurde. Du solltest also bei den Reiseberichten viele Inspirationen finden (Filter setzen nicht vergessen).

vG Anne

Kaffeekanne
Offline
Beigetreten: 04.05.2022 - 15:25
Beiträge: 28
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Noch ein paar Links zum Schmökern: Hierhier und hier 

 

BarbaraT
Offline
Beigetreten: 13.09.2023 - 14:22
Beiträge: 28
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland, wir waren diesen Mai am GC und ich würde sagen, dass zwei Nächte ausreichend sind, wenn ihr nicht gerade in die Schlucht runter wandern wollt. Wir waren am ersten Tag gegen Mittag am Desert View Tower und sind anschließend zum Mather Campground mit vielen Stops unterwegs gefahren, abends waren wir am Mather Point, am nächsten Tag haben wir morgens den South Kaibab Trail bis Cedar Ridge gemacht und nachmittags mit dem Shuttle bis Hermits Rest mit einigen Stops, das hat eigentlich gereicht. 
Der Bryce Canyon ist imho ein absolutes Highlight und eigentlich unverzichtbar 

viele Grüße 

Cat99
Offline
Beigetreten: 19.03.2024 - 21:44
Beiträge: 69
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland,

ich finde es cool dass du nur Camper und Flug gebucht hast. Ich bin mir sicher, dass du überall etwas zum übernachten finden wirst. Einfach auf der Fahrt ein bisschen googeln, oder gleich an Ort und Stelle versuchen.

Wir hatten im Vorjahr auch deine Ziele im Visier. Den Reisebericht hast du vielleicht schon entdeckt. Jedenfalls machten wir zwischen SFO und LA in Pisco Beach halt (wegen der angenehmen Temperatur im Sommer, den spektakulären Sanddünen und den vielen Campingplätzen empfehlenswert). In LA waren wir am Hollywood RV Park (und von dort aus mit Uber unterwegs), auch angenehm für so eine camperfeindliche Stadt. Im Hinterland  (zwischen LA und Bryce) hatten wir im Juli permanent 37 bis 46 Grad Celsius, daher waren die Morgenstunden, Wasserläufe, Swimmingpools, Seen und klimatisierten Autofahrten die täglichen Highlights. Wenn ihr schon mal in der Gegend seid, wäre zumindest ein Slot Canyon (z.B. Peek A Poo Canyon oder Buckskin Gulch bei Kanab, die Narrows im Zion Park oder zumindest der kostenpflichtige Antelope Canyon bei Page) schon ein empfehlenswrtes Ziel. Auch der Lake Powell liegt direkt auf dem Weg. Jeder dieser Plätze zahlt sich aus, auch wenn man dort nicht übernachtet. Und natürlich der Bryce Canyon - alleine wegen der „kühlen“ Nächte unter 30° im Sommer in dieser Höhe.

Liebe Grüße 

Paul

RustySolton
Offline
Beigetreten: 08.06.2024 - 18:13
Beiträge: 7
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo allerseits

Vielen Dank für eure Tipps und wertvollen Infos!
Noch eine weitere Frage: Gibt es eine Empfehlung für eine Camping Card von der man profitieren könnte, wenn man an der Westküste unterwegs ist?

Vielen Dank und Gruss
Roland

ChrisM (nicht überprüft)
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland,

Gibt es eine Empfehlung für eine Camping Card von der man profitieren könnte

Damit meinst du Karten, um einen Discount zu bekommen? Das kommt auf die Wahl deiner Campgrounds (privat/öffentlich) an.

So wie ich das sehe, wollt ihr viel Zeit in National Parks verbringen. Dann bietet sich die Anschaffung des America the Beautiful Passes an.

Ich rege an, zunächst die Übernachtungsplätze auszuwählen und hier mit einer taggenauen Tabelle einzustellen.

RustySolton
Offline
Beigetreten: 08.06.2024 - 18:13
Beiträge: 7
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hey Gemeinde

Gibt es eine Empfehlung für einen RV Park in LA, um die Stadt zu erkunden (wahrscheinlich v.a. mit Uber)?
Ich höre viel vom Hollywood RV Park, alternativ noch das Golde Shore RV Resort.  
Must für uns sind Universal Studios, Walk of fame, etc. 
Welche Erfahrungen habt ihr mit RV Plätzen in LA?

LG Roland

ChrisM (nicht überprüft)
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland,

du kennst unsere Womo-Abenteuer-Map und die Suchenfunktion? Damit findest du:

Pirat
Bild von Pirat
Offline
Beigetreten: 21.10.2016 - 00:41
Beiträge: 458
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland,

von den Campgrounds, die Chris oben aufgezählt hat, sehr gut gelegen für das Erkunden von L.A. mit Bus und Bahn sind Hollywood RV Park und Anaheim Harbor RV Park. Letzterer wird gern angefahren, wenn auch Disneyland auf dem Zettel steht. Für die lange Strecke von Fullerton bis Downtown L.A. solltest du hier unbedingt den Metrolink nehmen, dieser fährt mit nur drei Halten in 39 Minuten von Fullerton bis nach L.A. Union Station. Mit dem Pkw wäre dies kaum zu schaffen. (Trotzdem hält sich hartnäckig das Gerücht, dass L.A. ohne Auto nicht geht, vielleicht weil es früher mal so war.)

Einzig vom Dockweiler RV Park aus (falls du diesen Campground auch noch in Erwägung ziehen solltest) wäre mir persönlich der Fußweg zur nächsten Haltestelle viel zu weit. Auch die Nähe zum Flughafen dort ist nicht jedermanns Sache, mein Ding wäre es nicht. Ist aber sicherlich Geschmackssache.

Die von dir genannten Ziele Universal Studios und Walk of Fame sind mittlerweile alle sehr gut mit der Los Angeles Metro erreichbar, auch viele andere Sehenswürdigkeiten, wie Chinese Theatre (Hand- und Schuhabdrücke), Griffith Observatory (nicht nur für das Hollywood Sign), Walt Disney Concert Hall, Santa Monica Pier, Venice Beach, Exposition Park mit dem California Science Center und viele andere mehr. Nur einige wenige Ziele wie das Getty Center und Beverly Hills sind aktuell noch nicht sehr gut angebunden.

Viele Grüße
Alex
I love not man the less, but nature more

Reisebericht totale Sonnenfinsternis

RustySolton
Offline
Beigetreten: 08.06.2024 - 18:13
Beiträge: 7
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Danke @pirat für deine wertvollen Tipps!
 

Den Hollywood RV habe ich im Visier, müsste aber etwas umstellen, da die eine Nacht schon besetzt ist.
Die Lage für den nördlichen Teil (Universal, Walk of fame...etc.) soll schon gut sein.

Als Alternative habe ich mir diese drei noch angeschaut:

Golden Shore RV Resort (https://goldenshorervresort.com) --> Soll schön sein, Nähe Meer, halt einfach länger, um in die Stadt zu kommen.
Walnut RV Park (https://www.walnutrvpark.com) --> In der Nähe des Hollywood RV, soll laut Rezensionen auch ganz okay sein!
Valencia Travel Village RV Resort (https://valenciatravelvillagellc.com) --> Eine Alternative ausserhalb in der Natur und trotzdem zu den Attraktionen wie Universal einen akzeptablen Weg (ca. 30-40 Min.). 

Sollte das mit dem Hollywood RV nicht klappen würde das allenfalls auch passen. Ich denke wenn man in ein Uber sitzen muss, sollten alle drei Plätze gehen. 
Oder vielleicht hat jemand noch einen Input zu den obigen Plätzen.

Danke!  

ChrisM (nicht überprüft)
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Oder vielleicht hat jemand noch einen Input zu den obigen Plätzen.

Liest du eigentlich, was man dir schreibt. Diese Plätze sind alle in diesem Forum beschrieben und bewertet.

Mehr Input geht doch gar nicht 🤦‍♂️

RustySolton
Offline
Beigetreten: 08.06.2024 - 18:13
Beiträge: 7
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hey.Baby

Hä? Wie kommst du da drauf, dass ich das nicht gelesen hätte?
Bitte keine vorschnellen, unfreundlichen Sch(l)üsse.

Ich habe mir natürlich ALLE Beiträge zu den Plätzen angeschaut. Nur sind diese teilweise 15 Jahre (!) alt und evtl. nicht mehr repräsentativ.
Kommt hinzu, dass ich nicht explizit um Platzbewertungen frage (wie ist die Einrichtung, wie sehen die Stellplätze aus, ist das Personal freundlich, etc.), sondern noch mehr erfahren möchte über die Lage im Kontext zur Stadtbesichtigung (siehe oben). Da steht meistens wenig bis nichts darüber (zB. ob der Platz ideal gelegen ist um in die Stadt zu kommen, ÖV, etc.). Siehe Post von Pirat.
Des Weiteren habe ich hier meine Route gepostet (und werde noch eine Tabelle erstellen), damit ich auch individuelles Feedback dazu bekomme (Routing, Anfahrt) und nicht nur die Plätze isoliert betrachtet.

ChrisM (nicht überprüft)
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

RustySolton

Na dann ist doch alles gut. Ich denke, so wirst du sicher wie bisher auch ganz viel Feedback bekommen.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

RustySolton
Offline
Beigetreten: 08.06.2024 - 18:13
Beiträge: 7
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo allerseits 

Hier die Route noch tabellarisch, ich freue ich sehr auf weitere Inputs.








Tag Datum Route / Fahrt RV Park / Übernachtung Aktivität
1 Dienstag, Juli 30, 2024 WoMo-Übernahme Road Bear SFO Bei Bekannten (SFO wurde bereits vor der Übernahme besichtigt)
2 Mittwoch, Juli 31, 2024 SFO - LA

(evtl. Übernachtung einplanen und nicht durchfahren?)

Noch unklar:
- Hollywood RV
- Golden Shore RV
- Valencia Travel Village
- Walnut RV Park
LA Sightseein (Universal, Walk of fame, Venice Beach...etc)
3 Donnerstag, August 01, 2024 - Noch unklar:
- Hollywood RV
- Golden Shore RV
- Valencia Travel Village
- Walnut RV Park
LA Sightseein (Universal, Walk of fame, Venice Beach...etc)
4 Freitag, August 02, 2024 - Noch unklar:
- Hollywood RV
- Golden Shore RV
- Valencia Travel Village
- Walnut RV Park
LA Sightseein (Universal, Walk of fame, Venice Beach...etc)
5 Samstag, August 03, 2024 - Noch unklar:
- Hollywood RV
- Golden Shore RV
- Valencia Travel Village
- Walnut RV Park
LA Sightseein (Universal, Walk of fame, Venice Beach...etc)
6 Sonntag, August 04, 2024 LA - Kingman Zuni Village RV Park  
7 Montag, August 05, 2024 Kingman - Grand Canyon  Trailer Village RV Park Grand Canyon
8 Dienstag, August 06, 2024 - Trailer Village RV Park Grand Canyon
9 Mittwoch, August 07, 2024 Grand Canyon - Monument Valley? ? Monument Valley
10 Donnerstag, August 08, 2024 Monument Valley - Lake Powell Noch unklar:
- Wahweap RV
- Antelope Point RV Park
Lake Powell
11 Freitag, August 09, 2024 - Noch unklar:
- Wahweap RV
- Antelope Point RV Park
Lake Powell
12 Samstag, August 10, 2024 Lake Powell - Bryce Canon noch unklar... Bryce Canyon
13 Sonntag, August 11, 2024 ? Weiterziehen oder bleiben ?    
14 Montag, August 12, 2024 ? - Las Vegas KOA Las Vegas Las Vegas
15 Dienstag, August 13, 2024 WoMo-Abgabe Road Bear Las Vegas   Danach noch 2 Nächte im Venetian vor dem Ablfug.

 

 

Pirat
Bild von Pirat
Offline
Beigetreten: 21.10.2016 - 00:41
Beiträge: 458
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland,

Den Hollywood RV habe ich im Visier, müsste aber etwas umstellen, da die eine Nacht schon besetzt ist.

Falls ihr nicht alle Nächte im Hollywood RV Park unterkommen solltet, wäre auch noch die Variante eines Campground-Wechsels für eure L.A.-Tage zu überlegen.

Für einen solchen Campground-Wechsel würde sich vor allem derjenige Tag anbieten, an welchem ihr die Universal Studios besuchen wollt. Einfach früh runter von der alten Campsite, den ganzen Tag lang für aktuell 35 Dollar pro Tag mit dem Wohnmobil bei den Universal Studios parken (siehe auch entsprechende Info auf themeparkcenter.com) und abends oder sogar erst spätabends mit dem Wohnmobil direkt von den Universal Studios zu eurer neuen Campsite fahren.

Wenn ihr eure späte Ankunft dort rechtzeitig vorher bekanntgebt, wissen die Betreiber des Campgrounds Bescheid und ihr werdet dann schon erwartet. Schau einfach mal auf die Infos auf der Webseite des jeweiligen Campgrounds. Wir waren beispielsweise sogar erst nach Mitternacht an unserem Campground angekommen. Der Wachdienst hatte uns dann persönlich zu unserer Site gelotst.

Die 35 Dollar Parkgebühren bei den Universal Studios würden natürlich nur dann anfallen, wenn ihr nicht durchgängig auf dem Hollywood RV Park stehen könntet. Aber immerhin spart ihr euch dann für diesen "Universal-Tag" die 5 Dollar pro Person für das Tagesticket der Los Angeles Metro, was ja bei 5 Personen auch schon 25 Dollar ausmachen würde.

Die 5 Dollar pro Person für das Tagesticket der Los Angeles Metro gelten übrigens auch für eure Kinder, da ab einem Alter von 6 Jahren ausschließlich Schüler des Los Angeles County Anspruch auf das ermäßigte Kinder-Tagesticket von 2,50 Dollar haben. Dies ist beispielsweise in San Francisco anders, dort fahren ja seit Sommer 2021 alle unter 19 Jahren, auch wenn sie als Touristen unterwegs sind, kostenlos mit der SF Muni, Cable Car ausgenommen, BART natürlich auch, ist ja nicht SF Muni. Aber 5 Dollar für ein Tagesticket für das gesamte Nahverkehrsnetz ist immer noch unschlagbar günstig, verglichen mit den Tagesticket-Preisen anderer Großstädte, inklusive deutscher Großstädte. Und mit 25 Dollar für Uber und Co. kommst du in L.A. nicht besonders weit.

Warum wolltest du eigentlich "wahrscheinlich v.a. mit Uber" fahren?

Viele Grüße
Alex
I love not man the less, but nature more

Reisebericht totale Sonnenfinsternis

RustySolton
Offline
Beigetreten: 08.06.2024 - 18:13
Beiträge: 7
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo allerseits

Die Reiseplanung hat sich konkretisiert... Hier noch die Angaben zu den gewählten RV Parks und die Anzahle Nächte.

Los Angeles (2 Nächte Dockweiler RV und 2 Nächte Hollywood RV)
Kingman (1 Nacht Zuni RV)
Grand Canyon (2 Nächte Trailer Village RV)
Lake Powell (2 Nächte RV noch unklar --> siehe unten)
Bryce Canyon (2 Nächte Ruby's Inn RV)
Zion National Park (1 Nacht Zion River Resort RV)
Las Vegas (1 Nacht KOA RV und 2 Nächte im Venetian)

Zum Lake Powell noch eine Frage. Da möchten wir eine chillige Zeit am See verbringen. Beim Wahweap RV stösst natürlich sofort die Lage ins Auge (Nähe See wäre wichtig). Aber wenn man hier und auch sonst wo so liest, relativiert sich das Ganze auch ein wenig. Viel Alternativen am See gibt es ja nicht, ausser der Antelope Point RV Park. Der sieht auch schön aus, ist zwar nahe am Wasser, aber nicht am See (dafür wiederum nahe am Antelope Canyon).
Toll sieht auch der öffentliche RV aus (ohne full hooks), das ist aber allenfalls wegen der Hitze (und Reisen mit Kindern) nicht unbedingt eine gute Idee?
Lange Rede kurzer Sinn, hat jemand noch eine Idee, wo wir die beiden Nächte am Lake Powell verbringen könnten? Im Moment tendiere ich trotz verhaltenen Rezensionen zum Wahweap. Danke euch!

LG Roland

BarbaraT
Offline
Beigetreten: 13.09.2023 - 14:22
Beiträge: 28
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hallo Roland, wir standen Ende Mai zwei Nächte auf dem Wahweap im Loop 4 und uns hat es gut gefallen, der Stellplatz war groß mit Picknicktisch und Abstand zum Nachbarn, wir hatten eine tolle Aussicht auf den See und die Atmosphäre war familiär. Die Pools vom Hotel durften wir benutzen (haben freundlich an der Rezeption gefragt), es gibt auch eine Badestelle am See, landschaftlich alles sehr schön. Allerdings wird ja das schlechte Preis-Leistungsverhältnis beklagt, dazu kann ich nichts sagen, da 30$ für den no hook up Platz für das gebotene absolut ok sind, auch dass die Duschen extra kosten. Das kann man natürlich anders sehen, wenn man annähernd das dreifache für den hook up Platz bezahlt , viele Grüße 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 8386
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hi Roland,

Lange Rede kurzer Sinn, hat jemand noch eine Idee, wo wir die beiden Nächte am Lake Powell verbringen könnten?

Am Lone Rock Beach? Näher am See (Wasserstand beachten!) geht nicht. Kann auch sehr windig sein, dann machts im Sand eher weniger Spaß .

Im Moment tendiere ich trotz verhaltenen Rezensionen zum Wahweap.

Je nach Wasserstand kann der Strand am Wahweap CG ziemlich weit weg sein. Und ob das dort sooo chillig ist… ich glaub, da müsst ihr vor Ort spontan entscheiden, ob euch die Lage/der Strand wo immer ihr campt, gefällt oder ob ihr zum Antelope Point fahrt und dort über die Felsen zum Wasser runter geht. Aber auch da kann es, je nach Wasserstand, in eine kleine Wanderung ausarten und die Sitz-/ Liegemöglichkeiten passabel sind, ist auch ungewiss. 
Bei keinem Wind und akzeptablem Wasserstand würde ich den Lone Rock Beach wählen. Hier natürlich vor dem Befahren per Fuß ablaufen, damit ihr möglichst festen Untergrund und keinen Tiefsand erwischt.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 8386
RE: San Francisco - Las Vegas, 2 Wochen Zeit, 5-köpfige Familie

Hi Roland,

Toll sieht auch der öffentliche RV aus (ohne full hooks), das ist aber allenfalls wegen der Hitze (und Reisen mit Kindern) nicht unbedingt eine gute Idee?
 

aaah, meintest du damit den Lone Roch Beach? Ja, kann natürlich heiß werden. Wenn man den See direkt daneben hat, ist es ja möglich, sich zu erfrischen. Dass ne Klima angenehm sein kann, um mal runter zu kühlen, wird niemand bestreiten. Ob man sie nachts ertragen kann, kommt drauf an, wie laut sie ist und ob man das ertragen will. Du kannst am Lone Rock zum Betreiben der Klimaanlage den Generator nutzen. Dann kannst du abends etwas runter kühlen. Ob das Sinn macht (es wird eh gleich wieder warm), ist eine andere Geschichte.

Full-Hook du brauchst du genau genommen gar nicht. Warum, steht hier.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de