Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tommy83
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 04.01.2017 - 12:08
Beiträge: 4
Rundreise Westen der USA ende März mit Kind
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
24.03.2017 bis 04.04.2017

http://goo.gl/maps/E35e63tPGQA2

 

Hallo liebe Foren Mitglieder,

habe nach lange suchen dieses tolle Foum gefunden und schon viel gelesen und erfahren.

Kurz zu uns: Wir sind eine kleine Familie. Ich (34) meine Frau (33) und unser Sohn (3).

Wir sind schon viel zusammen gereist, Seychellen, Maledieven, Thailand etc. aber jetzt wollen wir mal mit dem Wohnmobil den westen der USA besuchen. Ende März 2017 soll es losgehen, ein bisschen knapp ich weiss :-/

Flüge haben wir schon, beim Camper bin ich mir noch nicht sicher, wollte bei el Monte so ein MH25 Mieten, aber bin mich gerade noch am einlesen wegen dem Führerschein, hab nur Klasse B und beim Adac sagen sie damit darf ich nicht fahren, bei anderen steht ich darf fahren... da lese ich mich noch ein. Davon ab, reciht dieser für uns als kleine Familie, jemand erfahrung, auch mit dem Anbieter El Monte!?

 

Los Angeles Kalifornien → 220 km 2,5h

Joshua Tree Kalifornien → 580 km 5,5h

Grand Canyon Arizona → 250 km 2,5h

Monument Vally Arizona/utah → 200 km 2,5h

Antelope Canyon Arizona → 20 km 20Min

Horseshoe Band Arizona → 10 km 10 Min

Lake Powell Utah → 250 km 3h

Bryce Canyon Utah → 440 km 5h

Las Vegas Nevada → 200 km 2,5h

 

so oder so ähnlich soll unsere Route aussehen, hab sie mir mal in Googlemaps zusammen gestellt.

Kann man das so machen? Wann ich wie lange fahre weiss ich noch nicht genau ( Nachts fahren wird ja nicht empfohlen), es gibt Orte wie den Joshua Tree, da möchten wir gerne 2 Tage bleiben, andere Orte wie der Horseshoe Bend reichen ein paar Stunden.

Wir haben allerdings auch nur 16 Tage inkl an und abreise. Ist schon eng ich weiß.

 

Jetzt hab ich noch 2-3 fragen, vielleicht kann mir da einer helfen:

 

Wo am besten den Camper Mieten/ direkt mit Meilen Paket?

Kann man die Route so machen?

Da März ist kann man bestimmt ohne Reservierung in den CG übernachten oder?

 

Ich bedanke mich schon mal smiley

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Hallo Tommy,

herzlich Willkommen bei den Womo-Abenteurern.

Alle Deine Fragen werden in den FAQ´s beantwortet. Bitte lesen!

Deine Route kann man im Prinzip so fahren, aber die Tagesetappen sind teilweise zu lang. Übrigens rechnen wir hier in Meilen, nicht in km.

Hier mein Vorschlag:

Tag 1:  Los Angeles (Womo Übernahme) -> Joshua Tree (JT) 150ml  5h

2:   JT

3:   JT -> Big Bend of the Colorado RA 150ml  4,5h

4:   BBotC -> Oatman -> Hackberry -> Seligman (alles Route 66) -> Grand Canyon (GC)  240ml  6h

5:   GC

6:   GC -> Monument Valley (MV)  180ml 5h

7:   MV -> Page  120ml  3,5h

8:   Page

9:   Page -> Bryce  150ml  5h

10:   Bryce

11:   Bryce -> Zion  85ml  3h

12:   Zion

13:   Zion -> Valley of Fire (VoF)  150ml  4h

Tag 14:   VoF -> Las Vegas (Womo Abgabe bis 10:30am)  55ml  1,5h; vorher in LV dumpen, tanken u. LP auffüllen

Die Entfernungen laut Google Maps, die Fahrzeiten geschätzt in Stunden. Ein Womo ist kein Rennwagen. Er ist schwer und träge. Die erzielbaren Geschwindigkeiten auf den unterschiedlichen Strassentypen findest Du in den FAQ´s.

Hier die Map dazu:

Wenn Du reinzoomst, kannst Du meine Campgroundvorschläge erkennen (nicht an allen Orten). Weitere Informationen zu den CG´s findest Du in der Campground und Highlightmap.

Reservieren ist m.M. nach nicht erforderlich. Eventuell im JT wenn der Ankunftstag auf einen Freitag fällt.

Zu Deiner Reisezeit kann es im im GC und Bryce noch sehr kalt sein (> 2600m Höhenlage). Also ein paar Wintersachen mitnehmen.

Für eine genaue Routenplanung ist eine Tagestabelle aus der hervorgeht wann Ihr wo seid, wie lange Ihr dort bleibt und die Länge der Tagesetappen in Meilen sowie die berechnete Fahrzeit enthält unumgänglich. Nur so kannst Du erkennen ob die Tagesetappen nicht zu lang sind und ob am Ende Deines Urlaubs eventuell noch ein Stück Route übrigbleibt.

Viel Spass bei den weiteren Überlegungen.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7204
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Hallo Tommy,

auch von mir ein herzliches Willkommen!

Werners Routenvorschlag ist eine tolle Basis.

Ein paar Anmerkungen habe ich noch.

Tag 1:  Los Angeles (Womo Übernahme) -> Joshua Tree (JT) 150ml  5h

Das wird eine sehr unsichere Sache nach Wohnmobilübernahme (meist erst nachmittags) und Ersteinkauf. Ich glaube, ihr tut euch einen großen Gefallen, wenn ihr euch am ersten Tag eine kürzere Strecke vornehmt und irgendwo in mehr oder weniger großer Entfernung des Joshua Tree NP euer erstes Nachtlager aufschlagt. Ich würde hierfür mehrere Campgrounds an der Strecke heraussuchen und je nachdem, wie die Zeit vorangeschritten ist, einen davon anfahren.

Da März ist kann man bestimmt ohne Reservierung in den CG übernachten oder?

Im Joshua Tree NP würde ich in jedem Fall eine Reservierung machen. Im März ist doch auch Springbreak und ich könnte mir vorstellen, dass viele Kletterer dort unterwegs sein werden. Generell ist der Joshua Tree NP um diese Jahreszeit schon sehr gut frequentiert.
Gleiches gilt für das Valley of fire. Da du dort nicht reservieren kannst, empfiehlt sich eine zeitige Ankunft um die Mittagszeit.

Zu Deiner Reisezeit kann es im im GC und Bryce noch sehr kalt sein (> 2600m Höhenlage). Also ein paar Wintersachen mitnehmen.

Aus diesem Grund bietet es sich an, evtl. nicht im Bryce Canyon direkt zu campen, sondern im Kodachrome Basin State Park, der 500m tiefer gelegen ist. Da dürften die Temperaturen etwas moderater sein. Die beiden Parks sind nur wenige Meilen voneinander entfernt, sodass auch der Kodachrome Basin SP eine gute Basis für den Besuch des Bryce Canyon ist.

Viel Spaß beim weiteren Planen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

tommy83
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 04.01.2017 - 12:08
Beiträge: 4
RE: Neuen Kommentar schreiben

So, nach langer Zeit wollte ich noch mal antworten. Da meine Frau iranerin ist (deutscher Pass) und Trump ja die einreise verweigert hat, hatten wir alles auf eis gelegt,

jetzt da aber doppelstaatler einreisen dürfen spontan alles gebucht, gestern bei TuiCamper den C22 Premier von El Monte (schon bestätigt) und Flüge mit Lufthansa.

Los geht es nun am 24.03.16 - 05.04.2016... also leider etwas kürzer als geplant, aber besser als zuhause bleiben.

Route sieht nun wie folgt aus

Wir kommen am 24.03 Mittags in LA an und gehen erst mal ins Hotel

25.03 vormittags Womo übernahme - einkaufen und dann hoffentlich noch bis nach Joshua Tree (First-come-first-serve) ich hoffe man bekommt dann abends noch was :-/

26.03 Joshua Tree

27.03 ganz früh morgens los zum Grand Canyon (wollten eigentlich 1 tag zum Havasupai Wasserfall, wäre mein größter Traum gewesen, aber erst ende Nov bekommt man einen freien Platz sad Tagestouren ist schwierig bzw verboten. naja. Grand Canyon ist für uns eigentlich nur eine zwischen station, deswegen nur der eine Tag.

28.03 auf nach Monument Vally

29.03 Page (lake powell / Antelope / Horseshoe

30.03 Page (lake powell / Antelope / Horseshoe

31.03 Page (lake powell / Antelope / Horseshoe

01.04 Vally of fire

02.04 las vegas

02.04 las vegas

03.04 LA

04.04 womo abgabe.

 

ich hoffe das ist realistisch smiley

tommy83
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 04.01.2017 - 12:08
Beiträge: 4
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Ich habe noch eine Frage dazu, vielleicht kann mir jemand was dazu sagen. Wir wollen wenn möglich flexibel bleiben und keinen CG reservieren. Ist dieses um die Jahreszeit (Ende März) möglich und machbar oder würdet ihr empfehlen zu reservieren (wenn das in der kurzen Zeit noch realisierbar ist)

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 52 Minuten 12 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7370
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Was möchtest du denn hören..........

Der eine hält es, gerade mit Kind, für zwingend nötig und der andere für völlig unnötig.

Speicher dir diesen Link und du wirst jeden Tag, ohne Anmeldung, etwas finden.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

tommy83
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 04.01.2017 - 12:08
Beiträge: 4
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Hallo und vielen Dank für deine Antwort.

 

es geht ja nicht darum was ich hören möchte, wichtig wäre mir zu erfahren ob es um diese Zeit ratsam wäre! Klar würden wir gerne flexibel bleiben aber wenn das jetzt eine hochfrequentierte Zeit ist dann würde ich reservieren oder es noch probieren! Ich habe diese Erfahrungswerte ja nicht, deswegen die Frage ;) ich muss nicht auf einen bestimmten GC, wenn ich wüsste das es immer Alternativen gibt weil die Zeit keine Hauptpreise Zeit ist dann würde ich es wohl probieren. 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 52 Minuten 12 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7370
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Wenn du nicht zu einem bestimmmten Tag auf einem bestimmten Platz sein willst gibt es immer eine Alternative.

Und was ratsam ist, das sieht halt jeder anders. Ich würde nicht vorbuchen, da ich es nicht für nötig halte.

Andere, die vielleicht auch noch antworten , werden es für nötig oder zumindestens sinnvoll halten. Entscheiden mußt du.

 

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Hallo,

wir sind gerade zurück und waren u.a. auch im Joshua Tree. Es ist unvorstellbar, was derzeit im gesamten Südwesten los ist. Wir bekamen vor 4 Wochen mit viel Glück im Joshua Tree noch den letzten Stellplatz im Hidden Valley. Ende Februar am Grand Canyon South Rim gabs keine Möglichkeit mehr (was uns nicht störte, wir machen sowieso lieber boondocking).

Ein Tip: lasst Euch nicht abhalten, wenn am Eingang des NP oder State Parks steht "campground full". Die lassen nach unserer Erfahrung oft das Schild einfach stehen. So war es z.B. heuer im VoF. Wir sprachen dann an der Kasse mit dem Rancher und der sagte uns, wir sollten schon mal fahren, vielleicht hätten wir ja Glück. Und dann war der Arch Rock CG absolut leer (Mittags um 12.00 h). Gegen 15.00 h jedoch war kein Platz mehr frei.

 

Beate

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2241
RE: Rundreise Westen der USA ende März mit Kind

Hallo Beate!

Welcome back!smiley

Ja, die se Erfahrung habe ich sehr oft gemacht, deswegen schreibe ich es immer als kleine Hilfe dazu, wenn ich mich als "notorischer Nichtbucher" oute.wink

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog