Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Kinder

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Zimtstern
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 31.10.2015 - 13:01
Beiträge: 17
Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Kinder
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
10.07.2016 bis 05.08.2016

Hallo! Ich stöbere schon seit Tagen in Euren tollen Foren! So habe ich schon viele Tipps beherzigen können. Trotzdem habe ich noch ein paar Fragen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet. Wir, das sind wir beiden Eltern und unser 4 Kinder im Alter von dann 16, 13, 11 und 7.

Fest gebucht sind schon einmal der Flug: 10.07.16 Düsseldorf - LA und am 05.08.16 San Francisco - Düsseldorf und das Wohnmobil von Road Bear vom 12.07. bis 02.08.15.

Meine bisherige Planung ist bisher folgende:

10.07.: Flug D - Los Angeles, Hotel

11.07: Los Angeles (evtl. Universal Studios)

12.07.: Übernahme Wohnmobil Road Bear - Malibu Beach RV Park CG

13.07.: Malibu - Joshua Tree NP, Jumbo Rocks CG

14.07.: Joshua Tree - Cattail Cove Park CG

15.07.: Cattail Cove Park - Grand Canyon, Mathers CG

16.07.: Grand Canyon

17.07.: Grand Canyon - Lake Powell, Wahweap CG

18.07.: Lake Powell

19.07.: Lake Powell

20.07.: Lake Powell - Bryce Canyon North CG

21.07.: Bryce Canyon

22.07.: Bryce Canyon

23.07.: Bryce Canyon - Zion NP, Watchman CG

24.07.: Zion

25.07.: Zion - Las Vegas, Oasis CG

26.07.: Las Vegas - Barstow /Calico KOA CG

27.07.: Barstow - Sequoia, Lodgepole CG

28.07.: Sequoia

29.07.: Sequioa - Yosemite, Upper Pines CG

30.07.: Yosemite

31.07: Yosemite - Half Moon Bay State Beach, Francis Beach CG

01.08.: Half Moon Bay

02.08.: Abgabe Wohnmobil - San Francisco Ferienwohnung

03.08. - 05.08.: Ferienwohnung

05.08.: Rückflug

So, nun zu den vielen Fragen die ich noch habe:

1. Benötigt man in LA einen Mietwagen oder geht es auch mit Bus und Bahn?

2. Ich denke, dass die Strecke am 02.08. zum Joshua Tree Park zu weit ist (nach Übernahme und Einkauf). Wo könnte man zwischenübernachten?

3. Ich habe viele Stopps mit zwei Übernachtungen eingeplant. Kann man die besser aufteilen oder ist es o.k. so?

4. Was für Alternativen gibt es, wenn ich keinen Platz am Grand Canyon bekomme?

5. die Strecke Las Vegas - Sequoia ist extrem lang, gibt es hier noch eine ander Möglichkeit (nicht durch Death Valley)?

6. Benötigt man in San Francisco einen Mietwagen?

7. Ich habe versucht, die Strecke bei Google einzugeben, aber ich konnte nicht unbegrenzt Orte hinzufügen?!

Puh, ich glaube das waren erst einmal die dringendsten Fragen.

LG Sabine

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8323
RE: Routenplanung USA: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2

Hallo Sabine,

erstmal herzlich willkommen hier im Forumsmiley.

Deine Planung sieht schon recht gut aus aber zwei drei Anmerkungen hätte ich. Aber zunächst zu Deinen Fragen.

1. Es geht auch öffentlich siehe dazu hier in den FAQ's mit dem Auto dürfte es bei 6 Personen aber entspannter sein. Ist letztlich wie vieles Geschmackssache. Aufjedenfall ist öffentlich unterwegs zu sein in LA sehr zeitintensiv.

2. Wenn Ihr nicht das Glück habt zufällig schon früh (am Tag vor der Übernahme unverbindlich nachfragen) Euer WoMo zu bekommen dann werdet Ihr es wohl kaum bis zum Joshua Tree schaffen.

Bei einer frühen Übernahme würde ich Euch empfehlen gleich Richtung Joshua zu starten und den Ersteinkauf wie WoMo einräumen erst vor den Toren des Joshua Tree bzw. auf dem CG zu erledigen, dann gehen Euch bein WoMo Einräumen auch die Kids nicht im Weg um weil die dann auf dem CG toben können.

Bei einer normalen Übernahme solltet Ihr in Richtung Joshua starten und einen der CG's im Umfeld von LA auswählen. Schau doch mal in unsere Womo-Abenteuer-Map dort sind einige zu finden und schreib Dir zwei/drei auf die Ihr dann je nachdem wie weit Ihr noch fahren wollt ansteuern könnt. Mit den Kids's wär sicher eine CG mit Pool und Spielplatz ganz angenehm.

3.Deine Doppel/Mehrfachübernachtungen sind so schon sehr gut da Ihr an den jeweiligen Zielen auch Zeit für Unternehmungen habt und die tollen Nat.Parks auch wirklich erleben könnt. Die genaue Aufteilung ist sicher Geschmackssache und hängt von Euren Vorlieben ab.

4. Da Ihr im Juli unterwegs seit und dies Hauptreisezeit ist werdet Ihr an den Highlight wohl um Reservierungen nicht herum kommen. Ihr legt Euch dann zwar schon im Vorfeld fest, müßt Euch aber auch unterwegs keine Gedanken mehr machen wo Ihr Abends stehen werdet. Persönlich sind wir immer ohne Reservierung unterwegs allerdings reisen wir in der Vor oder Nachsaison wo dies leichter möglich ist. Am Grand Canyon würde ich Dir den Mather CG empfehlen von dort könnt Ihr dann mit dem Shuttlebussen des NP alle Ziele bequem erreichen ohne das WoMo bewegen zu müssen.

5. Das ist einer der Punkte der mir beim Durchlesen Deiner Planung auch gleich aufgefallen ist. Die Strecke ist in einem Tag nicht zu schaffen, da braucht Ihr eine Zwischenübernachtung. Die Fahrt durchs Death Valley ist zu Eurer Reisezeit von den WoMo-Vermietern verboten. Siehe Mietbedingungen von Road Bear. Kennst Du schon unsere FAQ's insbesondere zum Thema Routenplanung und Campgroundreservierung? Speziell auch das Thema Campground im Yosemite.

6. SFO läßt sich im Gegensatz zu LA recht gut zu Fuß bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Siehe dazu auch den unter 1. eingefügten Link.

7. Ja google erlaubt inzwischen nur noch 10 Punkte d.h. Du müßtest zwei oder drei Maps erstellen

Sicher hast Du schon die Reiseberichte entdeckt. Dort kannst Du mit Hilfe der Filterfunktion die für Eure Region in Frage kommenden auswählen, wie auch bei Reisen 2013, Reisen 2014 und Reisen/Termine 2015 viele Planungen zu finden sind die wie Ihr geplant haben und wertvolle Tips enthalten.

Nun zu meinen Anmerkungen:

Wenn Du den Joshua Tree anfährst dann solltet Ihr dort wenigstens auch einen ganzen Tag haben weil so seht Ihr ja vom Park gar nichts. Wenn Ihr keine zweite Nacht habt  würde ich dvon LA eher gleich Richtung Grand Canyon starten z.B. entlang der Route 66.

Für den Grand Canyon hast Du drei Nächte eingeplant was toll ist wenn Ihr in den Canyon wandern wollt. Wenn Ihr nur die Viewpoints im Visier habt würden auch zwei Nächte reichen.

Der Sequoia und Kings NP sind tolle Parks und nicht so überlaufen wie der Yosemite. Ich würde evtl. den Yosemite z.G. Sequoia und Übernachtung im Joshua Tree streichen. Ihr könntet dann auch vom Sequoia direkt an die Küste kreuzen und diese nach SFO rauf fahren was etwas Strecke sparen sollte.

Ich hoffe ich konnte Dir damit Deine ersten Fragen beantworten und helfe Dir gerne weiter wenn neue Fragen auftauchen. Ich bitte Dich aber auch unsere Suche zu bemühen (auch wenn Sie nicht ganz optimal ist) da viele Themen schon oft angesprochen wurden.

So jetzt erstmal viel Spaß bei der weiteren Planung.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Zimtstern
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 31.10.2015 - 13:01
Beiträge: 17
RE: Routenplanung USA: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2

Vielen Dank für Deine Antwort! Wir werden am ersten Wohnmobil-Tag dann erst einmal zum Malibu Beach Park CG fahren. Dann haben wir am nächsten Tag auch mehr Zeit im Joshua Tree.

Mir ist noch nicht so ganz klar, ob man Bryce Canyon und Kodachrome von einem CG aus besichtigen kann und wenn, von welchem (North CG oder Kodachrome)?

Sequoia habe ich ja schon mit 2 Übernachtungen drin. Macht es Sinn, die zwei geplanten Übernachtungen im Yosemite auf die anderen Parks zu verteilen?

Ansonsten habe ich nun noch einen Zwischenstopp im Valley of Fire (Atlatl CG) vor Las Vegas und einen Zwischenstopp in Barstow nach Las Vegas angedacht. So wird die Tour zum Sequoia wohl erträglicher.

Ich aktualisiere den Plan gleich mal.

LG Sabine

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8323
RE: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Ki

Hallo Sabine,

der Bryce Canyon und Kodachrome liegen recht nah beisammen. Siehe die nachstehende Karte. Beides sind tolle Ziele und speziell der  CG im Kodachrome ist klasse. Aber das wirst Du Dir sicher schon in der Womo-Abenteuer-Map und den dort verlinkten Reiseberichten angesehen haben.

Es lassen sich somit beide Ziele durchaus von einem CG ansteuern. Ich persönlich bin ein Sonnenauf- und Untergangsfan und gerade der Sonnenaufgang ist im Bryce Canyon klasse und dafür ist ein CG Vorort schon von Vorteil. Aber jeder hat andere Vorlieben.

Da der Bryce Canyon sehr hoch liegt werdet Ihr dort auch im Juli angenehme Temperaturen haben. Dagegen liegt der Kodachrome deutlich niedriger und in einem Kessel so dass es dort im Sommer schon gut warm ist aber es gibt einige Stellplätze mit Strom.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 10 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6273
RE: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Ki

Hallo Sabine,

erst einmal auch von mir ein herzliches Willkommen bei uns. Gabi hat Dir ja bereits ausführlich viele wervolle Hinweise und Antworten auf Deine Fragen gegeben. 

Eine wirklich tolle Runde habt ihr Euch da ausgesucht und auch ordenltich Zeit in den Sommerferien NRW - leider die teuerste und heisseste Zeit für die Gegend. Aber ich habe das mit 4 Kindern auch vor gut 7 Jahren hinter mir und fanden es total Klasse.

Ich habe auch damals die Tour so geplant, recht kleine Tourabschnitte, oft Doppelübernachtungen und viele Highlights drin. Am Ende der Reise habe ich für mich eine wesentliche Verbesserung herausgefunden: lieber mal nur eine Nacht irgendwo, zwischendurch maaaal ne längere Strecke, dafür aber auch mal 3 oder 4 Nächte an einem Ort und zur Ruhe kommen, was gerade für den Kids zum "chillen" gut tut.

Bryce Canyon oder Sequoia wären so Kandidaten für eine Nacht (klar kann man überall mehr Zeit verbringen), Zion NP und Page so Orte, wo man einfach mal einen (halben) Badetag einlegen kann und so etwas Ruhe in eine Rundreise einkehren kann.

Ich weiss, dass wir immer von Doppelübernachtungen reden, aber zumindestens würde ich in diese Richtung mal überlegen, gerade da ihr in einer sehr heissen Jahreszeit unterwegs seid, geht oft einiges etwas langsamer, gerade in der Mittagszeit.

Ich hoffe, ihr habt das grosse RV von Road Bear, zusätzlich wäre eine Überlegung, beim WalMart für nen kleinen Euro noch ein Zelt zu kaufen, damit die grossen (oder auch die kleinen) die ein oder andere Nacht draussen schlafen - sicher auch ein Womo-Abenteuer wink

das hat bei uns für die beiden damals 14 Jährigen Jungs gut gepasst und das Leben im WoMo etwas entzerrt.

Wie Erfolg bei der weiteren Planung.

NRW? Woher kommt ihr?

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2345
RE: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Ki

Saluti

Die erste Nacht bleibst du ja im Malibu Creek SP; daher kein Problem am folgenden Tag zum Joshua zu fahren, würde das aber unterlassen, weil dort doch eine enorme Hitze herrscht!

Calico KOA-Lodgepole geht nicht, ist zu weit; aber bis Three Rivers oder noch etwas vorher dann übernachten. Auch am folgenden Tag bis ins Yosemite Valley geht, Zeit und Ml mässig.

Bin persönlich nicht der Yosemite Fan, hat mir in der HS einfach zuviel Volk, da bleibst du doch eher 2 ganze Tage im Sequoia.

VOF im Sommer ist unerträglich heiss; wenn euch das nichts ausmacht, OK. LA Besuch, geht ohne PKW (fast) nicht, SFO schon!

In LAS nimm den OASIS, tolle Poollandschaft!

Sonst sieht deine Planung nicht schlecht aus.

 

MfG

Shelby

Kaiserwalzer
Bild von Kaiserwalzer
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 6 Monate
Beigetreten: 26.09.2015 - 12:51
Beiträge: 44
RE: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Ki

Liebe Sabine,

oben hast du ja schon viele gute Tipps bekommen.

Ich schließe mich Gabi an, der Extratag im Grand Canyon ist nur nötig, wenn man Wanderungen unternehmen will. Allerdings ist es zu eurer Reisezeit im Canyon extem heiß.

Der Yoemite NP ist mein absoluter Lieblingspark, den würde ich auf keinen Fall aus der Planung nehmen. Wenn ihr im Valley übernachtet, könnt ihr früh los und ist es auch noch nicht so voll. Ihr könnt z.B. zum Mirror Lake laufen und dort eine Runde schwimmen / plantschen.

Außerdem kann man beim Campground im Valley Reifen leihen und die Kinder können im Merced River rumschippern, das Wasser ist im Sommer ja nicht so tief.

Der Glacier Point ist ebenfalls ein toller Platz von dem man einen wunderschönenn Rundblick über das ganze Yosemite Valley hat. Dort waren morgens um 08:30 Uhr im Juli fast keine Touristen.

Der Tioga Pass ist meiner Meinung nach ebenfalls sehenswert und der Tenaya Lake lädt zu einem Picknick ein. Dort kann man überall toll Tiere beobachten, wir haben sehr viele Deers, Coyoten und einen Bären gesehen.

Bei den Universal studios gibt es riesige Parkplätze, wo ihr mit dem WoMo parken könnt, das Gleiche gilt für die Strände Venice Beach und Santa Monica Beach. Früh los und am Strand nach Parkplätzen Ausschau halten.  Da der Hollywood Blvd. sehr überlaufen ist, würde ich dort ganz früh morgens als Erstes hinfahren. Wenn ihr im Holywood Highlandcenter (direkt am Blvd.) auf die zweite Brücke (zwischen den Geschäften) geht, habt ihr einen guten Blick aufs Hollywood sign.

Im Center findet ihr auch eine Filiale von Jonny Rockets, wo ihr dann vielleicht "echt amerikanisch" frühstücken könnt. Mein Sohn schwört, dort gab es den besten Burger aller Zeiten.

Viel Spaß beim Fine tuning.

LG Dagmar

Zimtstern
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 31.10.2015 - 13:01
Beiträge: 17
RE: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Ki

So, ich habe alles noch etwas optimiert (so hoffe ich jedenfalls). Wir werden in LA einen Mietwagen nehmen und in SFO sehr wahrscheinlich nicht. Dann werden wir den Kodachrome vom Bryce aus erkunden. Valley of Fire lassen wir aus. Ich hoffe, dass es dann noch mit den Reservierungen in den Nationalparks klappt!

Wir kommen aus NRW - ganz genau aus Leverkusen.

LG Sabine

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 19 Minuten 30 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3651
RE: Los Angeles - San Francisco, Juli 2016 2 Erwachsene und 4 Ki

Hallo Sabine,

Hat alles so geklappt, wie ihr euch das vorgestellt habt?

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub