Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweiligen deutschen Vermittler

823 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Selbstschrauber
Offline
Beigetreten: 07.04.2020 - 15:38
Beiträge: 11
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Wir wollten am 28.4. auch in die USA und unsere Traumreise zu diversen Nationalparks mit dem Wohnmobil durchführen. Gebucht haben wir extra nicht selbst in den USA- was vmtl. billiger gewesen wäre, sondern bei Canusa.

Dort war man am 8.4.20 der Ansicht unsere "Reise könne wie geplant durchgeführt werden".

Wir könnten aber gerne stornieren und die Stornokosten tragen. Wieviel das wäre, wollen sie dann herausfinden. Alternativ könnten wir auch auf einen anderen Zeitraum in 20 - zu den dann geltenden Preisen- umbuchen, oder ein "Guthabenkonto" bei Canusa akzeptieren.

Wie die Durchführung der Reise möglich sein soll, entzieht sich meinem Verständnis:

- Es gilt weiterhin das Einreiseverbot

- in nahezu allen Bundesstaaten gilt "stay at home"

- alle Nationalparks sind geschlossen

- wenn wir zurückkehren aus den USA müssen wir in eine 2 wöchige Quarantäne

- es gibt eine Reisewarnung des ausw. Amtes - Schon alleine die würde für einen kostenfreien Reiserücktritt ausreichen.

Unser gebuchter Direktflug ist von der Airline storniert. Sie haben aber eine alternative Lösung mit Umsteigen gefunden. Wir sollen erklären dass wir das akzeptieren. Antworten wir nicht, ist das "no Show" und sie verlangen den vollen Reisepreis.

Wir hatten Ihnen angeboten, einen Gutschein zu akzeptieren, wenn dieser abgesíchert ist von einer Bank und wir die gleiche Reise in 2021 zu keinem höheren Preis als 5% Mehrkosten buchen können. Darauf gehen sie nicht einmal ein.

Ich finde dieses Verhalten absolut kundenunfreundlich und es missachtet die geltende Rechtslage. Wir haben nun noch einmal Frist gesetzt, anzuerkennen, dass die Reise nicht "wie geplant" durchgeführt werden kann und uns dir Rückzahlung des Geldes anzubieten.

Aber so wie es aussieht, läuft das wohl auf eine Klage raus.

Bleibt gesund!

 

Hodor
Offline
Beigetreten: 18.09.2019 - 18:11
Beiträge: 61
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo Selbstschrauber,

wir werden uns auch wehren und haben bereits einen Anwaltstermin vereinbahrt. Ich bin gespannt, wie es bei Euch weiter geht und werde auch berichten. Wir haben übrigens auch bei Canusa gebucht. 

LG Hodor

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 481
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Darf ich fragen, warum ihr alle klagen wollt? 

Unsere Reise sollte Mitte Mai starten, Restzahlung wäre diese Woche fällig, Stornosprung ebenfalls. Uns wurde folgendes angeboten: Stornierung der Landkosten (aktuell 20%) sowie Anfrage Gutschein für die Flüge, eine kostenlose Umbuchung oder ein Gutschein ohne Verfallsdatum. 

Hört sich für mich recht annehmbar an. Oder übersehe ich da was? 

Danke!

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

aufStand
Bild von aufStand
Offline
Beigetreten: 19.04.2017 - 09:03
Beiträge: 101
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo zusammen,

@Kathi: mir wurde vor zwei Wochen kein Gutschein angeboten, mir wurde eine Umbuchung auf spätestens in 12 Monaten zu den dann gültigen Konditionen angeboten. Gutscheine gäbe es keine. Ich habe dann storniert, bevor die Gebühr auf 50% gestiegen wäre. Habe bis heute aber nichts gehört, wie es weitergeht. 

Bin von cu sehr entäuscht und habe da in keinster Weise Verständnis. Ich verstehe alle, die der Ansicht sind, dass wenn es der Anbieter nicht fair schafft, ich als Kunde auch schauen muss, dass ich zu meinem Recht komme.

Gruss

Matthias

BobbyJo
Offline
Beigetreten: 31.03.2020 - 07:21
Beiträge: 15
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Kathi,

Wir beschreiten den Klageweg weil absolut null Engegenkommen seitens des Reisebüros da ist. Weder eine Verschiebung der Stornostufe, noch ein Angebot einer Umbuchung oder eines Gutscheins.

Auf der Seite von TransKanada steht sogar ein angeblicher Brief eines Kunden, welcher ganz toll fand jetzt gereist zu sein, da das die beste Quarantäne war und in Amerika alles ganz easy lief...

Da stellt sich mir mehr als mein Nackenhaar auf...

Gruß Nadine

Margarita
Bild von Margarita
Offline
Beigetreten: 16.07.2018 - 11:29
Beiträge: 28
RE: Neuen Kommentar schreiben

Genau und wenn man ins Krankenhaus muss(die Auslandskrankenversicherung zahlt sicher nicht), sind die 30t€ aus der Portokassen auch kein Themafrown

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 481
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Liebe Nadine, 

das kann ich dann absolut verstehen! Schon sehr grenzwertig.. 

Danke! 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1535
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Servus,

Also was CANUSA angeht sind die sehr entgegen kommend finde ich.
Wir können bis morgen noch stornieren mit 1200€ Gebühr oder aber was wir machen werden.....einfach abwarten was passiert bis 1.5.
JAAAA entweder reisen oder eben das Geld oder Gutschein bzw. Guthaben auf dem Reisebüro Konto für nächstes Jahr.
Falls unser Flug denn überhaupt geht, was im Moment nicht danach aussieht  weil der MUC-ATL gestrichen wurde.

Nun ja ich persönlich würde auch sehr wohl fliegen und ja empfinde das auch als gute Quarantänte....da man allein, zu zweit unterwegs ist. Sich Vorräte kauft, okay mit Maske von mir aus...........aber ich habe dann keinen oder kaum Kontakt zu anderen. Also wo ist das Problem.
Und wenn man danach 14 Tage in Quarantäne muss.......was solls! Dann is eben so.

@Kathi ich hab CANUSA bereist eine weitere Mail geschickt und versucht anzurufen. Warten wir mal ab was kommt

 

Schönen Tag noch Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

Estrellita_83
Offline
Beigetreten: 08.04.2016 - 20:35
Beiträge: 97
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo Zusammen,

für unsere Reise ab 18.05. wurde mir heute von CU Camper folgendes angeboten:

1) Stornierung auf Kulanz, wobei wir das Ausmaß der Kulanz erst im Nachhinein mitgeteilt bekommen werden
Wir rechnen mit maximal 15% des Reispreises in diesem Fall.
 
2) Gebührenfreie Umbuchung der Reise bis 31.12.2021 (mit fixen Daten - Umbuchung muss vor 20.05.2020 komplettiert sein)
 
3) Guthaben-Konto im Wert der Zahlung (450,- Euro) mit Gültigkeit bis 31.12.2021
 
Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob ich Nr3 richtig verstehe, da ich nicht verstehe, wer dann Option 1 oder 2 wählen sollte, aber die Nr3 würden wir dann wählen und hoffen, dass wir von LH auch eine Erstattung bekommen.
Grüße Laura
Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6518
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo Laura,

Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob ich Nr3 richtig verstehe, da ich nicht verstehe, wer dann Option 1 oder 2 wählen sollte,

Nr. 1) wäre z.B. für Leute interessant, die eben nicht nächstes Jahr in die USA reisen wollen oder können. Oder die sich offen lassen wollen, bei wem sie ihre nächste Reise buchen.

Nr 2) würde m.E. nur SInn machen, wenn verbunden mit der Umbuchung auch eine Preisgarantie gegeben wird. Ggf. steckt das noch dahinter?

 

 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de