Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Alaska/Yukon RV Tour August 2015

57 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
pulaurawa
Bild von pulaurawa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 29.01.2015 - 20:20
Beiträge: 59
Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Hier geht´s ohne Umwege zur aktuellen Planung.

04/2015 elli


Schönen guten Abend allerseits,

wir (Andy & Ruth) sind, nachdem wir 2013 eine RV Rundtour durch British Columbia gemacht haben, so fasziniert von Wildnis und Einsamkeit in Kombination mit RV, dass wir dieses Jahr eine RV Tour durch Alaska/Yukon – die typische 8 ist geplant (ca. 3500km).

Erfahrungen haben wir noch keine mit Alaska - wir stellen es uns aber ähnlich vor wie in BC, natürlich noch einsamer (wobei Hochsaison?!), weniger Straßen und weniger Ortschaften. laugh

Facts:

Zeitraum: 09.08.-28.08.2015. Gebucht ist bereits das RV (25ft bei American Cruise) und der Flug (Von/Ab Anchorage).

Die grobe Route die wir planen sieht wie folgt aus:

  • Anchorage
  • Palmer
  • Glenallen
  • Valdez
  • Tok
  • Haines Junction
  • Haines (plus Ausflug Skagway)
  • Whitehorse
  • Carmacks
  • Dawson
  • Tok
  • Moose Creek (plus Fairbanks)
  • Denali
  • Cantwell
  • Talkeetna
  • Anchorage

Must See sind für uns Denali NP, Haines, Dawson City.

Meine „großen“ Fragezeichen derzeit:

  1. Wir würden sehr gerne die Bären am Chillkoot Lake sehen, ich habe gelesen, dass diese erst eher ab Mitte August dort anzutreffen sind – d.h. es würde aus meiner Sicht mehr Sinn machen zuerst Richtung Denali NP und dann über Tok, TOW Richtung Dwason und dann erst gegen Mitte August in Haines zu sein. Also im Uhrzeigersinn. Wie seht ihr das?
  2. Die Mietbedingungen bzgl. dem Befahren von erlaubten Straßen sind natürlich nicht die besten bei CA, was mir Kopfzerbrechen bereitet sind diese Forumulierungen:
  • Dazu gehören folgende Strecken, für die auch kein Versicherungsschutz besteht und der Mieter für alle Schäden sowie Ausfallzeiten haftet: Taylor Hwy ab Chicken bis Eagle
  • Das Fahren auf Backroads wie z.B. der Dalton Highway sowie auf folgenden Strassen ist nicht erlaubt (dies gilt für alleFahrzeuge): Fahrten auf dem Highway 5 (Taylor?) zwischen Tetlin Jct. und Chicken oder Eagle Village.

Das bedeutet ja, dass auch der TOW nicht fahrbar wäre -  wir würden aber gerne von Tok nach Dawson über den TOW fahren. Wie ich das jetzt verstanden habe, ist dies allerdings verboten und wir würden selbst für alles haften was auf der Strecke (eventuell) passieren könnte. Wie seht ihr das? Ist der TOW wirklich so eine schlimme Schotterpiste?

Herzlichen Dank vorab für jegliche Hilfe und einen schönen Abend. yes

 

Lieben Gruss,

Ruth

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2529
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Saluti Ruth und Willkommen hier

Zuerst eine etwas indiskrete Frage; seid ihr ev. Schweizer?

Kurz zu deinen Fragen:

 

zu 1.) ist vermutlich einen Tick besser zuerst im Uhrzeiger zu fahren

zu 2.) Taylor Hwy ist fast bis Chicken paved und  dann bis zum Abzweiger nach Eagle Gravel in unterschiedlichem Zustand.

Anmerkung zum TOW: bei nasser Piste ist der TOW kein Vergnügen, schmierig und rutschig

 

Facit: bei trockener Fahrbahn und vorsichtiger Fahrweise darfst du sicher riskieren  den TOW zu fahren; die Entscheidung fällst du.

Frag doch nochmals zur Absicherung deinen Vermieter!

Du hast Netto, 18 ganze Fahrtage; mich würden einmal deine prov. Tagesetappen interessieren.

 

Mfg

Shelby

pulaurawa
Bild von pulaurawa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 29.01.2015 - 20:20
Beiträge: 59
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Liebe Shelby,

 

erstmal merci für die schnelle Antwort - und nein, keine Schweizer - eher Rheinländer smiley

Ich werde die Tagesetappen am Sonntag reinstellen, bin jetzt das WE unterwegs.

 

LG und ein schönes WE

Ruth

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 13 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1766
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Hallo Ruth,

Willkommen im Forum und meine Meinung als bekennender Vielfahrer: in 17 reinen Fahrtagen ist eure Tour gut zu bewältigen. Mehrere Ganztagswanderungen sind m.E. aber nicht möglich. Die Highlights (Dawson City/Denali/Haines Hyw. mit Haines) aber allemal.

Was die Straßen im Yukon und Alaska betreffen, mach Dir mal keine Sorgen, denn die sind überwiegend gut bis sehr gut zu fahren. Deshalb sind auch viele Meilen/KM pro Tag möglich. Den Top of the World, wie Shelby schreibt wenn möglich bei trockenem Wetter. Versicherungstechnisch sehe ich beim TOW kein Problem, denn die Strecke ist besser als ihr Ruf.

Was die Bären bei Haines betrifft, solltet ihr dort zum Ende eurer Reise größere Chancen haben, als bei eurer bisherigen Planung.

Für die ca. 850 Meilen von Haines über Skagway/Whitehorse/Tok nach Anchorage benötigt ihr mindestens 7-8 Fahrtage, wenn ihr ab und zu etwas ansehen wollt.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

pulaurawa
Bild von pulaurawa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 29.01.2015 - 20:20
Beiträge: 59
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Schönen guten Abend miteinander,

herzlichen Dank auch für Deine Antwort Hans - das beruhigt mich jetzt etwas. Man liest oft sehr viel negatives was Cruise Amercia und den TOW angeht.

Ich habe mich jetzt entschieden im Uhrzeiger Sinn zu fahren, unsere Routenplanung sieht nun wie folgt aus:

 

Tag 1 09. Aug. Sonntag: Ankunft Anchorage 11:10AM                                  

Tag 2 10. Aug. Montag: Abholung Wohnmobil  -  Anchorage - Talkeetna (183km)                             

Tag 3 11. Aug.Dienstag: Talkeetna – Cantwell (204km)                                 

Tag 4 12. Aug.Mittwoch: Cantwell – Denali (235km)                                        

Tag 5 13. Aug.Donnerstag: Denali   Bustour                                                             

Tag 6 14. Aug. Freitag: Denali - Moose Creek (237km) (über Fairbanks)             

Tag 7 15. Aug.Samstag: Moose Creek – Tok (295km) (über North Pole)               

Tag 8 16. Aug.Sonntag: Tok - Dawson City (200km)                                       

Tag 9 17. Aug.Montag: Dawson City – Carmacks (355km)                                          

Tag 10 18. Aug.Dienstag: Carmacks - Whitehorse (177km)             

Tag 11   19. Aug.Mittwoch: Whitehorse – Haines (392km)                 

Tag 12   20. Aug.Donnerstag: Haines und Skagway Ausflug                                                   

Tag 13   21. Aug.Freitag: Haines  - Haines Junction (238km)                                         

Tag 14   22. Aug.Samstag: Haines Junction - Tok (467km)  

Tag 15   23. Aug.Sonntag: Tok - Valdez, Keystone Canyon (408km)             

Tag 16   24. Aug.Montag: Valdez, Keystone Canyon – Glenallen (193km)

Tag 17   25. Aug.Dienstag: Glenallen – Palmer (220km)                                     

Tag 18   26. Aug.Mittwoch: Palmer  - Anchorage (69km)                                    

Tag 19   27. Aug.Donnerstag: ?                                                           

Tag 20   28. Aug.Freitag: Rückfahrt Anchorage                                   

Tag 21  29. Aug.Samstag: Rückflug von Acnhorage

 

Wie ihr sehen könnt, habe ich noch 1 Tag Puffer und könnte den an anderer Stelle einplanen - am liebsten natürlich dort, wo die längsten Strecken sind, d.h. z.B. zwischen Haines Junction und Tok.

Einen Tag Aufenthalt habe ich jeweils im Denali und in Haines (inklusive Besuch in Skagway zu Fuss) eingeplant - macht das so Sinn?

 

Liebe Grüße und einen schönen Montagabend,

Ruth

 

 

mole4
Bild von mole4
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 18.10.2014 - 21:40
Beiträge: 68
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Moin Ruth,

das ist wirklich eine schöne Tour und einen Puffertag einzubauen kann ja nie schaden......wink.

Und sollte es auf dem TOW regnen, oder wie ich es erlebt habe mit sonem kleinen Schneesturm, dann fährt man halt n büschen langsamer, ein Drama ist das nicht.

Am Tag 11 kommt Ihr ja zuerst von Whitehorse nach Skagway und könnt Euch dort ein wenig umschauen, die Fähre (Abfahrtzeiten im net oder im Visitorcenter in Whitehorse) geht ja erst am nächsten Tag entweder Mittags oder 15 Uhr. Der CG am Hafen ist gut gelegen.

Am 12. Tag kommt Ihr nach Haines, da muss man natürlich zuerst zu den Bären..........der CG ist ja nur wenige Meter entfernt, uns war er zu dunkel und wir haben auf dem CG in Haines am "Hafen" gestanden.

Tag 13, so wie auch in Eurer Planung, gehts dann weiter Richtung Haines Junktion, eine schöne Strecke!

Habt ne tolle Zeit in AK und Yukon......

Gruss, Harald

joergundgela
Bild von joergundgela
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 13.07.2014 - 15:38
Beiträge: 99
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Hallo Ruth,

da " begegnen " wir uns ja am 18.08. auf eurer Fahrt Richtung Whitehorse. Wir sind dann in Richtung Dawson unterwegs

__________________________

Mit dem Bergmannsgruß 

Angelika & Jörg

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2529
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Hallo Ruth

 

Hast du schon CG's für deine Tagesendorte?

Du könntest auch von Whitehorse auch noch bis Haines übersetzen, das würde wunderbar klappen am 19.8; dann hast am 20.8. den ganzen Tag frei für den Chilkoot Lake.

Fähre fährt um 15.00; um 13.00 musst  du am Fährhafen sein; für Whitehorse-Skagway brauchst auch mit Stops ca. 3,5 Std., bei rechtzeitiger Abfahrt ab Whitehorse kein Problem.(200km)

Fähre aber reservieren!

Für den freien Tag gibt es ja genügend Etappen,welche zu entzerren wären.

MfG

Shelby

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 11 Monate 1 Woche
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Moin Ruth 

Da ich nun selber in den letzten Jahren 2x in Alaska war beglückwünsche ich euch zu der Entscheidung.

Um auch mal meinen Erfahrungssenf dazu zu geben würde ich mal bemerken wollen das eure Tour wohl machbar ist, aber mir wäre das zu eng bei zuviel Kilometern. Außerdem fehlen da einige sehr tolle Sachen. Dazu zählt für mich ein Flug von Talkeetna zum Denali mit Landung auf dem ewigen Eises unterhalb Mt. Mc Kinley, Seward auf Kenai und eine Tagesbootstour zu den Walen, zu den kalbenden Gletschern in der Fjordwelt, usw. Haines und Umgebung könnte ich beim nächsten Mal an Whithorse machen und das was da noch so ist.

Schwarzbären sieht man zwischendurch gar nicht so selten und die Grizzleys super und mehrfach im Denali, so bei uns. Der Naheste kam auf 10m ran ohne Scheu und wir Besucher waren sicher im Bus. Achtung Bustouren im Denali sind schnell ausgebucht also frühzeitig buchen. Die Tagestour bis zum Eielson Center ist toll aber nicht ganz günstig, weiter bis Wonder Lake muss man meines Erachtens nicht unbedingt 

Auch würde ich wenn es die Rückflugzeit es erlaubt, die "Rückfahrt" mit Abgabe des Womos und Rückflug an einem Tag machen.

Hoffe ein paar Infos gegeben zu haben, wenn noch mehr, fragt ruhig an.

Grüsse Ole

... contra iniuriam ...

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1540
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Hallo Ruth,

hier mal unser Reisebericht von 2014

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/angelika/yukon-alaska-august-september-2014,

das Fazit,

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/angelika/kleines-fazit-einer-yukon-alaska-reise-2014,

der Reisebericht von Hans, 2012

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/harue/die-reise-ins-nirgendwo-yukon-alaska,

und einer von Sabine, 2014

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/family-tour/alaska-juni-2014,

lies dich mal durch und wenn noch Fragen.....melde dichwink.

Der Top of the World Hwy war 2014 total easy zu fahren, wie er 2015 aussieht????????

liebe Grüße,

Angelika

pulaurawa
Bild von pulaurawa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 29.01.2015 - 20:20
Beiträge: 59
RE: Alaska/Yukon RV Tour August 2015

Ihr Lieben,

herzlichen Dank für eure wirklich schnellen Rückmeldungen! Ich bin ganz erstaunt wie schnell das hier immer geht smiley

@Harald:

Danke für Deine Infos und dafür, dass du mir nochmal bestätigst, dass der TOW wirklich nicht so ein großes Drama ist, wie ich zunächst befürchtet hatte. Also eine Nacht in Skagway lohnt sich? Am selben Tag von Whitehorse bis Skagway plus Fähre nach Haines ist nicht möglich? Auf die Bären in Haines freue ich mich schon jetzt sehr - ich hoffe man sieht welche. Aber noch spannender sind natürlich die ganz unerwarteten Sichtungen smiley

 

@ Angelika/Jörg:

Das ist ja witzig - wielange seid ihr denn unterwegs? Zum ersten Mal oder schon häufiger?

 

@ Shelby:

Nein, die Campgrounds habe ich noch nicht wirklich festgelegt, Habe schon einige Erfahrungsberichte durchgelesen und mir einige rausgeschrieben, die empfohlen wurden.  Das mit der Fahrt Whitehorse-Haines inkl Fähre an einem Tag finde ich derzeit auch recht interessant. Stellt sich mir noch die Frage inwieweit Skagway noch interessant ist? Entzerren wäre gut, allerdings bin ich manchmal ratlos, welche Zwischenstops man noch einlegen könnte inklusive Übernachtung. Zum Beispiel das Stück von Haines Junction nach Tok. Hast Du da noch Ideen? Ich werde mir diese Woche auch noch die ganzen Reiseberichte durchlesen, die Angelika hier gepostet hatte - vielleicht kommt mir da noch eine Idee laugh

 

@ Ole:

Danke smiley Ich freue mich schon ewig auf diese Reise und jetzt dauert es "nur" noch 7 Monate bis es los geht. Danke für Deine Tipps - Whalewatching ist etwas, was wir uns eventuell noch überlegen werden. Dafür muss man aber natürlich auch die Zeit einplanen. Die Flüge fallen aus, da ich nicht sonderlich gut in diesen kleinen Maschinen fliegen kann, man könnte auch von Flugangst sprechen. Und die kalbenden Gltescher sind sicher eindrucksvoll, aber haben keine Priorität für uns. Man muss sich ja auch noch etwas für die nächste Reise aufheben laugh Würdest Du dann die Bustour im Denali auch jetzt schon buchen? Vom Zeitaspekt wäre das ok, da wir direkt am Anfang im Denali sein weden und somit wohl eher keine Verzögerung haben werden. Ich habe gelesen, dass es wohl 2 Arten von Bustouren gibt, privat und "öffentlich"? Die privaten sind inklusive Lunchpaket und kosten ziemlich viel, die andere Tour ist wohl deutlich günstiger? Mir schwebt die Tour bis zum Eilson Visitor Center vor. In welchen Monaten bist Du denn so durch Alaska getourt? Mit dem Rücklflug am nächsten Tag, das haben wir bewußt so gelegt - letztes Mal fanden wir es toll den Urlaub in Vancouver ausklingen zu lassen (Tipp von meiner Seite - Vancouver ist eine traumhaft schöne und ungleublich lebenswerte Stadt). Mal sehen, was ich im Nachhinein über Anchorage sagen werde smiley

 

@Angelika:

Vielen lieben Dank für die Reiseberichte . ich hatte schonmal gesucht, aber bin nicht auf diese gestoßen. Werde mir diese Woche mal alles durchlesen und weiß jetzt schon, dass ich mir einiges notieren werde smiley Naja, wenn er 2014 easy zu fahren war, wird er das wohl hoffentlich dieses Jahr auch so sein smiley Bisher bin ich frohen Mutes, nachdem mir hier auch einige "Mut" gemacht haben. Freue mich aufs Lesen der Berichte!!

 

Bin diese Woche ziemlich Landunter auf der Arbeit, habe aber ab Freitag wieder Zeit und werde dann meine neuesten Ideen und Gedanken mit euch teilen. Die Infos wo und wie ich Bilder mit hochlade finde ich sicher irgendwo unter der FAQ oder?

Habt alle einen schönen Abend,

LG Ruth