Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Christine
Bild von Christine
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2013 - 18:10
Beiträge: 43
21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

Hallo Community,

ich lese hier nun schon eine gefühlte Ewigkeit mit ... habe viel notiert, noch mehr gelernt ... und trotzdem noch sooo viele Fragen.

Wie haben wir eigentlich früher unsere Reisen geplant, bevor es das Internet und geniale Foren wie dieses hier gab? J

Wir, beide 50, planen unseren ersten Wohnmobil-Urlaub.Bisher waren wir immer pauschal oder mit Schiffen unterwegs, haben noch nie  ein Wohnmobil gesteuert oder auch jemals nur `drin gesessen.

Unsere USA-Erfahrungen beschränken sich auf 2x Florida (festes Hotel + Mietwagen) und 1x New York.

Bitte gebt uns Eure Ratschläge bezüglich unserer geplanten Tour.

Ist die Zeit in den Canyons zu kurz bemessen? Die Strecken zu lang?

Kurz zu uns: Wir sind mittelprächtig sportlich, aber als Norddeutsche eher nicht DIE Wanderer Wink. Natürlich werden wir laufen (ist wohl ein MUSS dort) aber eher so „Genusswandern“ (nicht so lange, schwierige Strecken, gern mal ein Päuschen), also eher nicht den „half dome“ bezwingen.

Lange Autofahrten sind ok, wenn’s nicht stundenlang hochkonzentriert über Serpentinen geht.

In der bisherigen Planung ist noch ein Tag „offen“, der nach Euren Tips eingearbeitet werden soll.

 Folgende Rahmendaten stehen bereits fest:

- Hinflug nach Las Vegas  14.09.13

- Rückflug ab Las Vegas   04.10.13     (bereits gebucht)

 - Übernahme WoMo Las Vegas, Rückgabe San Francisco  (Rest per Mietwagen)

 

Die geplant Route:

 

16.09.13  Las Vegas Übernahme WoMo -> Kingman                      105 mls

17.          Kingman -> GC (Mather)                                             172

18.          nachmittags -> Monument Valley (Gouldings CG)           177

19.          -> Lake Powel (Stop Antelope Canyon)                          122

20.          -> Bryce Canyon (North CG)                                        149

21.           -> Atlatl CG (nur Übernachtung)                                   224

22.           -> Death Valley (Furnace CG)                                       182

23.           -> Sequia (Lodgepoel CG)     (Fahrtag L)                       343

24.            Sequia

25.           -> Yosemite (Lower / Upper Pines?)                               171

26.            Yosemite

27.           -> San Francisco (Abgabe WoMo)                                  212

 

 

-> weiter mit Mietwagen und Hotel über LA zurück nach Las Vegas (4 Nä. SFO + 1 wahrscheinlich Monterey + 2 Nä. Los Angeles)                                                                                                  

  1.          Vom Death Valley zum Sequia: Macht es Sinn statt „außenrum“ (Bakersfield) über den Lake Iseabell (die 178 + 155) zu       fahren?
  2. -  Strecke Bryce zum Valley of fire: Würdet ihr so fahren (also durch Zion) oder anders?

 

Mit der WoMo-Größe sind wir auch nicht so recht schlüssig:

Es soll von „Roadb Bear“ sein ... aber welcher?  C22?  C26?  C30?

27-30 ft (der C30) klingt ganz schön groß, hat aber das breiteste Bett J und einen Backofen. (Hm. Braucht man den?)

Kommt man mit so einem Geschoss überall durch (und `rein) und überhaupt um eine Kurve?

 

 Schon mal VIELEN Dank!

Liebe Grüße aus dem kalten Norden,

Christine

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 2 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6403
geht nicht!

Hallo Christine,

herzlich willkommen hier bei uns. Wenn du bereits viel mitgelesen hast, wirst Du sicher schon ahnen, was jetzt kommt: Die Route geht so nicht! Rechne Dir mal aus bei 30 -35 Meilen pro Stunde, wie lange du jeden Tag nur im Auto sitzt. Nur allein die in Deiner Liste aufgeführten Meilen (plus 10-20% muss man einplanen), wann willst Du Dir dann noch die gesteckten Highlights ansehen, im der zweiten Septemberhälfte ist es schon recht früh sehr dunkel. Am Abgabetag kannst Du auch keine 212 Meilen mehr fahren sondern solltest die letzte Nacht in der Nähe der Station verbringen.

Zu den Wohnmobilmodellen ist auch schon viel geschrieben, für zwei Personen reicht sicher ein Fahrzeug bis C23, etwas bequemer ist sicher die C25 Grösse. Ab dieser Grösse gibt es teilweise Beschränkungen auf Campgrounds. Backofen haben sie alle, auch die kleineren (zumindestens die Modelle von Roadbear)
Ausserdem gibt es keine Garantie, dass du das bestellte auch tatsächlich bekommst, nur gleichwertig oder höher.

Mein Vorschlag: Bitte noch einmal überlegen, ob man nicht vielleicht auf LA verzichtet und die Wohnmobilmiete um mindestens 3-4 Tage verlängert, dann könnte man durchaus eine sinnvolle Route hinbekommen (diese ist allein schon ca. 250 Meilen kürzer).

z.B. so etwas:

Größere Kartenansicht

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 1 Minute
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2222
Herzlich willkommen !

Hallo Christine,

Herzlich willkommen hier im Forum und schön, dass ihr uns gefunden habt, bevor ihr das Womo bucht Wink

Sicherlich habt ihr schon die FAQ´s durchgelesen und unsere Campground/Highlight - Datenbank entdeckt.

Erstmal zur Größe des Womos: Ein 22 - 25 ft - Womo reicht für 2 Personen locker aus.

Dann zur Strecke:

Leider habt ihr das Womo nur 10 Tage geplant, da bleibt nicht viel Spielraum. Um die Naturschönheiten des Südwesten richtig kennenzulernen, reicht es leider nicht aus, nur abends hinzufahren und dann am nächsten Morgen weiter. Ich würde daher den Sequoia weglassen und über den Tioga Pass zum Yosemite fahren. Dafür dann den Zion NP mit einbauen.

Also in etwa so:

Las Vegas - Big Bend - 2 x Grand Canyon - Monument Valley - 2 x Page - 2 x Bryce - 2 x Zion - Valley of Fire - Death Valley - 2 x Yosemite - SFO

Dies bedeutet aber - wie Didi auch schon schrieb - mindestens 14 Tage Wohnmobilmiete.


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Peter
Bild von Peter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
RE: 21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

Hallo Christine,

auch von mir ein Willkommen im Forum.

Es ist immer schön zu lesen wenn sich die User, wie Ihr, schon länger im Forum tummelt und dann den Schritt aus der Anonymität wagt.

Meine Vorschreiber haben Dir schon einige entscheidende Ratschläge gegeben. Sieh es bitte als Hilfe und nicht als Kritik Deiner Planung. Auch ich fände es schade wenn Ihr Eure erste Wohnmobilreise in Hetze und Kilometerfressend durchziehen würdet.

Da der Start und Zielpunkt festliegt solltet Ihr "in medias res" gehen, um die Reise zu optimieren. Bedenkt das Ihr mit dem WoMo im Schnitt nur max. 35 Meilen/h fahren könnt, es ist anders als in Deutschland.

Ein 23 ft Wohnmobil hatten wir bisher auch nur, ist mehr als ausreichend für 2 Personen.

 

Liebe Grüße Peter

 

 

Christine
Bild von Christine
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2013 - 18:10
Beiträge: 43
RE: 21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

Hey,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

Ok, werde ich umplanen.

Ihr empfehlt Sequia wegzulassen. Zu weiter Weg für zu wenig zu sehen?

Da wir ab LAS zurückfliegen muß ich da ja am Ende auch wieder hin ... (und den HW1 möchte ich auch so gern fahren)... also kann ich LA nicht weglassen (oder?).

Das WoMo haben wir eh für 14 Tage (da Mindestmietdauer für das all-incluisve-Paket) - geben es nur früher zurück, da wir in San Francisco nix Fahrbares brauchen und dann mit dem Mietwagen (auch wg. LA) weiterfahren.

Nächste Frage: Die meisten Routenplanungen und auch Dein Vorschlag, Didi, führen die Runde ab Las Vegas im Uhrzeigersinn (also beginnend mit "Valley of fire") -> ist das Zufall oder gibt es dafür einen konkreten Grund?

Wieder danke!!!!

Liebe Grüße

Christine

 

PS: Hm. Irgendwie kann man meine Karte gar nicht sehen ... was ist denn da verkehrt?

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: 21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

 

 

Hallo Christine,

wenn Ihr den Mietwagenteil Eurer Reise von SF über LA nach LV so kurz wie nötig haltet und das WoMo so lange wie nötig/möglich, dann könnte man nach meiner Meinung noch eine halbwegs vernünftige Reise gestalten. Ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht und möchte Euch meinen Vorschlag präsentieren:

Hier die Karte:

Größere Kartenansicht

Und hier die Tagestabelle:

Dat. Tg. von nach mls
16.9 Mo WoMo Übern. Las Vegas Kingman 105
17.9 Di Kingman Grand Canyon NP 190
18.9 Mi Grand Canyon NP Grand Canyon NP 0
19.9 Do Grand Canyon NP Page 137
20.9 Fr Page Page 0
21.9 Sa Page Bryce NP 153
22.9 So Bryce NP Zion NP 80
23.9 Mo Zion NP Valley of Fire 139
24.9 Di Valley of Fire Death Valley 187
25.9 Mi Death Valley Lee Vining 233
26.9 Do Lee Vining Yosemite NP 76
27.9 Fr Yosemite NP Yosemite NP 0
28.9 Sa Yosemite NP San Fancisco (SF) 211
29.9 So SF, WoMo-Abg., PKW San Francisco, PKW 0
30.9 Mo San Francisco, PKW Cambria, PKW 221
1.10 Di Cambria, PKW Los Angeles, PKW 221
2.10 Mi Los Angeles, PKW Los Angeles, PKW 0
3.10 Do Los Angeles, PKW Las Vegas, PKW 265
4.10 Fr Las Vegas, PKW-Abg. Heimflug 0
    Nur WoMo-Meilen! Goggle Meilen: 1511
      20% Zuschlag: 302
      Fahr Meilen: 1813

Zwei Urlaubstage fehlen, dann hättet Ihr am Bryce und am Zion auch Doppelübernachtungen einplanen können. Die drei vorhandenen Doppelübernachtungen könnt Ihr nach Euren Vorlieben verschieben. In SF, LA und LV habt Ihr leider nur einen kompletten Tag. Mehr ist nicht drin. Und MV muste als toter Ast auch noch dran glauben. Alles geht halt nicht.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 2 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6403
RE: 21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

Hallo Christine,
Die 14 Tage Wohnmobil Miete würde ich auf jeden Fall ausreizen, und dafür die Städte streichen.

Noch besser gefällt mir natürlich der Vorschlag von Werner.

Die Runde im Uhrzeigersinn gefällt mir einfach besser, und die erste Nacht im VoF ist einfach auch ein gutes erstes Ziel.

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Christine
Bild von Christine
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 16.02.2013 - 18:10
Beiträge: 43
RE: 21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

Hallo Werner,

vielen Dank für Deine Vorschläge und die große Mühe, die Du Dir gemacht hast!!!

Wir werden dann den "PKW-Städte-Rest" reduzieren .... also jeweils 2 Nächte für Los Angeles, San Francisco und ganz am Anfang Las Vegas. Verdammt wenig für solche Städte, aber mehr Zeit haben wir ja leider nicht. Wahrscheinlich sollte man die gesamte Tour auf 2 Reisen aufteilen .... aber die Welt ist ja noch sooooo groß. :)

Du schlägst 2 Übernachtungen in Page vor  und nur 1 im Bryce Canyon -> warum? Was sollten wir in der Page-Region (ausser Antelope) noch unbedingt machen / gesehen haben?

Da wir, wie geschrieben, noch nie ein WoMo gefahren sind und daher keine Vorstellung von Geschwindigkeit damit haben: wieviel reine Fahr- Meilen pro Tag, meinst Du, sind das Maximum, wenn man gemütlich nach dem Frühstück losfährt, Lunch-Pause einlegt und kurz vor dem Dunkelwerden am Nächten CG eintrifft? (klar, ist subjektiv)

Wieder danke und herzliche Grüsse aus Kärnten,

Christine

maverick75
Bild von maverick75
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:12
Beiträge: 361
Meilen pro Tag

Hallo Christine,

es kommt meiner Erfahrung nach auch darauf an, ob man auf einer Interstate den Tempomat bei 65 mls. einlegt, dann kann man natürlich Stunden fahren und macht viele Meilen, oder ob man einen Gebirgspaß fährt, sich die Stunden und Serpentinen endlos hinziehen und man dennoch nicht vorwärts kommt. Beide Situationen sind bei deiner Route möglich und wahrscheinlich.

Meine persönliche Grenze liegt jedenfalls bei knapp 200 Meilen pro Tag. Dann bin ich einfach platt und mag nicht mehr. Aber wie gesagt, je nach Gelände, muß man auch eher in Stunden rechnen, als in Meilen.

Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!

Lieben Gruß

Steff

uli m.
Bild von uli m.
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 21 Stunden
Beigetreten: 29.08.2011 - 10:10
Beiträge: 1487
Fahrtag

Hallo Christine,

da es sich, wie Du geschrieben hast, in der Tat um eine subjektive Einschätzung handelt (treffender wäre eigentlich der Begriff "subjektive Leidensfähigkeit"), darf ich Dir mal unsere Grenzmarke nennen.
Wir sind mit 2 (jugendlichen) Kindern unterwegs. Das mit dem gemütlich nach dem Frühstück losfahren und auch an Fahrtagen eine längere Lunchpause einlegen trifft bei uns zu.

Das Maximum für einen Fahrtag liegt bei uns ziemlich exakt bei 250 mls.
Dies bezieht sich auf Landschafts-Straßen im Südwesten (also Eure Route). Wenn natürlich eine Interstate abgerollt wird, ist man schneller.
Wir hatten bislang maximal 2 solche Tage innerhalb eines 3-Wochen-Urlaubs, das ist gerade noch tolerabel. Nach einem langen Fahrtag planen wir grundsätzlich am nächsten Tag einen Nicht-Fahrtag ein.

Gruß, Uli

PS: zur Page-Region: unbedingt machen/ gesehen haben müsst Ihr natürlich überhaupt nichts. Zu sehen gibt es hier aber reichlich, mit dem Womo erreichbares, mit einem Jeep auf unbefestigten Straßen erreichbares, oder sogar auf dem Wasser. Hierzu kannst du ja unsere Highlights-map konsultieren, oder HIER nachlesen.

Liebe Grüße

Uli

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 1 Minute
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2222
RE: 21 Tage klassische SW-Tour /LAS - LAS

Hallo Christine,

leider reicht eure Zeit nicht für Dppelübernachtungen am Bryce/Zion/Page, d.h. ihr müsst euch für eine Location davon entscheiden.

Bei welchem Anbieter habt ihr gebucht ?  bzw. habt ihr early - pickup ?

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de