Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Oklahoma City, Oklahoma

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Hans
Bild von Hans
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 01.10.2011 - 09:13
Beiträge: 502
Oklahoma City, Oklahoma
Details
Highlights: 

Oklahoma City ist selbst bei Zeitmangel durchaus einen Stop wert. Die gepflegt daher kommende Stadt gelangte 1995 Berühmtheit als Schauplatz eines der größten Bombenanschläge in den USA.

Sehenswürdigkeiten:

Westlich der Stadt gelegen, Restaurants, Geschäfte mit Westernkleidung und Accessoires. Die Cowboyläden scheinen nicht nur für Touristen bestimmt zu sein, sondern auch Arbeitsklamotten für den Viehhandel zu verkaufen. Laut Homepage gibt es montags und dienstags noch einen echten Viehmarkt. Wir waren an einem Sonntag dort. Empfehlenswert auch das Restaurant Cattlemen’s Steakhouse

http://www.cattlemensrestaurant.com/

http://www.stockyardscity.org/

  • Myriad Botanical Gardens

Ein wunderbarer seit den 1980er Jahren neu angelegter Park im Zentrum von Oklahoma City mit Wasserspielen, Brunnen, Teichen und Grünflächen. Architektonisches Highlight ist eine riesige zylinderförmige, einen Kanal überbrückende Glastrommel, in der sich ein Gewächshaus befindet.

Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Myriad_Botanical_Gardens

  • Downtown

Das Zentrum von Oklahoma City glich 2011 einer großen Baustelle. Hochhäuser, wenn auch nicht viele, das höchste gerade im Bau.

  • Bricktown

Ein aktuelles Szeneviertel mit Restaurants, Kneipen, Läden, die, nachdem sie in ihrer ursprünglichen Funktion herunter gekommen waren, inzwischen wunderbar restauriert wurden.

Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Bricktown_(Oklahoma_City)

Oklahoma City erscheint samt seinem Umfeld ausgesprochen gepflegt.


Öffentliche Verkehrsmittel: Metro Transit


02/2015 OK-ri


 

Ort

Oklahoma City , OK
Vereinigte Staaten
35° 28' 3.216" N, 97° 30' 59.1408" W
Oklahoma US

Reisenotizen, Streckenbücher, Statistik, Schnappschüsse: www.wokamenwirdenndahin.de

Hans
Bild von Hans
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 01.10.2011 - 09:13
Beiträge: 502
Oklahoma City

Wir haben die Stadt am 30. Oktober 2011 besucht. Als erstes steuerten wir in den Stockyards das gerühmte Cattleman’s Steakhouse an, das ab 6:00 morgens mit Frühstück beginnt und zum Lunch und Dinner dann auch die handfesten Steaks serviert. Kurz nach 11:00 Uhr bekamen wir schon die Mittagskarte und gerade noch einen Platz zwischen frühstückenden Familien.

Preise gemäßigt, Fleisch ausgezeichnet, Atmosphäre überhaupt nicht touristisch.

Weiter ging’s in die Stadt ….

… zu den Myriad Botanical Gardens:

Hochhäuser in Downtown:

Bricktown:

… und zum Schluss das Oklahoma State Capitol von weitem:

 

Reisenotizen, Streckenbücher, Statistik, Schnappschüsse: www.wokamenwirdenndahin.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8323
Hallo Hans, da hänge ich doch

Hallo Hans,

da hänge ich doch einen Link zu unserem Reisebericht und Besuch in Oklahoma City in 2012 dazu.

http://www.womo-abenteuer.de/node/4288?page=4#comment-37592

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Concordino
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 17.09.2009 - 22:03
Beiträge: 154
RE: Oklahoma City, Oklahoma

Hallo,

aus einem Reisebericht hier im Forum (aber welcher von den vielen war es nur - der von Hans?) hatten wir die Information, dass man den Parkplatz am Bass Pro Shop nutzen könne. Das war im April 2014 auch (noch) problemlos möglich. Allerdings wurden dort bereits Vorbereitungen für den Bau einer Autobahnbrücke getroffen.

Am Shop befindet sich auch eine Bushaltestelle für den kostenlosen Bus, welcher durch Downtown OKC fährt.

Viele Grüße aus Berlin.

Concordino
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 17.09.2009 - 22:03
Beiträge: 154
RE: Oklahoma City, Oklahoma

Hier ein Foto vom oben beschriebenen Parkplatz am Bass Pro Shop. Rechts ist schon die geplante Brücke zu sehen.

Oklahoma City National Memorial

Blick auf Downtown OKC vom Parkplatz am Bass Pro Shop

 

KlausB
Bild von KlausB
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.11.2013 - 22:20
Beiträge: 341
Stockyards City

Ort:

Stockyard City in Oklahoma City
IS40, Exit 148A Agnew Ave.
Koordinaten:  35° 27.315'N,  97° 33.521'W

http://stockyardscity.publishpath.com/
http://www.visitokc.com/visitor-info/okc-districts/stockyards-city/

Besucht am 24.3.2014

An Montagen und Dienstagen finden hier Viehauktionen statt. Das muß man einfach miterleben, wie die Tiere in die Arena getrieben werden, und innerhalb von wenigen Minuten, manchmal sogar Sekunden die Versteigerung abgeschlossen wird. Wir haben uns wirklich Mühe gegeben, die Sprache und das Geschehen, auch mit Hilfe eines hier Steigernden, zu verstehen, allerdings keine Chance. Das geht alles so schnell und professionell, und dabei unaufgeregt zu, dass wir keine Chance hatten.
Auch die Tiere, die hier versteigert werden machten einen relaxten Eindruck.

Das war wirklich sehr eindrucksvoll, und wir können nur empfehlen sich das anzusehen, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt.

Der Weg zu der Versteigerungsarena führt über einen langen Eisensteg über die Köpfe der Tiere hinweg, und manchmal kann man gut beobachten, wie das System der Gatter funktioniert, die von den Cowboys genutzt werden um die Tiere zu separieren.

Route 66 März/April 2014
Denver-Yellowstone-Seattle-SFO Sept/Okt 2015

https://www.freizeit2012undmehr.com/

KlausB
Bild von KlausB
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.11.2013 - 22:20
Beiträge: 341
National Memorial

Ort:

Oklahoma City National Memorial & Museum
620 N. Harvey Ave., in Oklahoma City
Koordinaten:  35° 28.379'N,  97° 31.022'W

Besucht am 24.3.2014

Wir wollten uns das Denkmal anschauen, das erbaut wurde um an die Opfer eines Anschlages eines Amerikaners am 19. April 1995 zu erinnern. Wir empfanden das große Denkmal als sehr einfühlsam und mit viel Ausdruck versehen. Ein Ranger gab uns sehr bereitwillig Auskunft zu den verschiedenen Elementen des Denkmals, und was damit ausgedrückt werden soll.

__________________________________________________________________________________________

Die Gedenkstätte setzt sich auf einer Fläche von 13.000 Quadratmetern aus acht Teilen zusammen.

Reflecting Pool
Wo sich einst die 5th Street befand und Timothy McVeigh den Wagen parkte, ist nun ein Wasserspiegel zu sehen. Nur wenige Zentimeter tief, soll er die gedankliche Reflexion symbolisieren.

Gates of Time
An den beiden Enden ist er von den beiden „Gates of Time“ eingerahmt. Beide Tore umrahmen symbolisch den Moment der Explosion (9:02 Uhr). Auf der Nordseite ist die Uhrzeit 9:01 eingraviert. Diese Zeit steht für den letzten Moment des Friedens. Das zweite Tor zeigt 9:03, der Zeitpunkt ab welchem der Frieden gebrochen, die Heilung von den Wunden des Anschlages aber bereits eingesetzt hatte. Auf beiden Toren ist außerdem zu lesen We come here to remember those who were killed, those who survived and those changed forever. May all who leave here know the impact of violence. May this memorial offer comfort, strength, peace, hope and serenity (Deutsch: „Wir sind hierher gekommen um den Getöteten, den Überlebenden und denen zu gedenken, die für immer verändert wurden. Mögen alle, die diesen Ort verlassen, um die Auswirkung von Gewalt wissen. Dieses Denkmal soll Trost, Kraft, Frieden, Hoffnung und Ruhe bieten.“)

Field of empty chairs
Auf dem ehemaligen Gelände des Alfred P. Murrah Buildings, umrahmt vom zurückgebliebenen Fundament, befindet sich das „Field of empty chairs“. 168 auf einer Grasfläche angeordnete gläserne Stühle symbolisieren die Opfer des Anschlags; in den gläsernen Sockel eines jeden Stuhls ist der Name eines der Opfer eingraviert. Die Stühle stehen symbolisch für die Stühle, welche an den Tischen der Familien der Opfer nun leer stehen. Die Stühle sind in 9 Reihen, entsprechend der 9 Stockwerke, in welchen sich die Opfer zum Zeitpunkt der Explosion befanden, angeordnet. Am westlichen Ende des Feldes befinden sich fünf Stühle, die für jene Menschen stehen, welche nicht innerhalb des Alfred P. Murrah Buildings ums Leben kamen (2 Personen im Water Resources Board Building, 1 Person im Athenian Building, 1 Person, die sich außerhalb des Gebäudes befand, sowie eine Person, die bei den Rettungsarbeiten ums Leben kam).

Unter den 168 gläsernen Stühlen befinden sich 19 kleinere Stühle, symbolisch für die 19 Kinder des im Gebäude befindlichen Kindergartens, welche bei dem Anschlag starben. 3 Ungeborene starben mit ihren Müttern; ihre Namen sind auf den Stühlen unter dem Namen ihrer Mutter eingraviert.

Auf den Überresten des Fundamentes, welches am östlichen Ende des Feldes zu sehen ist, sind die Namen der über 800 Überlebenden des Attentates eingraviert.

Survivor Tree
Ein weiterer Teil des Mahnmals ist der „Survivor Tree“. Dieser Baum, eine Ulme, stand auf dem Parkplatz gegenüber dem Gebäude. Das genaue Alter des Baumes ist nicht bekannt. Auf Fotos, welche um 1907 (zur Zeit der Gründung des Staates Oklahoma) aufgenommen wurden, ist der Baum allerdings bereits zu sehen, weshalb das Alter auf mindestens 100 Jahre geschätzt wird.

Durch die Explosion wurde der Baum schwer beschädigt, verlor alle Blätter und wurde stark verbrannt. Ursprünglich zur Fällung vorgesehen, um die durch die Explosion in die Rinde getriebenen Splitter und Beweisstücke für die polizeilichen Ermittlungen zu nutzen, wurde der Baum doch stehen gelassen, um langsam abzusterben und so des Anschlags zu gedenken. Entgegen allen Erwartungen erholte sich der Baum jedoch vollständig und symbolisiert heute den Überlebenswillen und die Heilung nach dem Anschlag.

Auf einer Mauer um den Baum befindet sich die Inschrift The spirit of this city and this nation will not be defeated; our deeply rooted faith sustains us. (Deutsch: Der Geist dieser Stadt und dieser Nation lässt sich nicht bezwingen, unser tief verwurzelter Glaube gibt uns Kraft).

The Fence
An den Außenmauern des Denkmals befindet sich ein meterlanger Zaun, welcher ursprünglich aufgestellt wurde, um Rettungskräften ungestörtes arbeiten zu ermöglichen sowie sicherzustellen, dass Behörden ungestört ermitteln können. Noch am selben Tag hinterließen Menschen Blumen, Fotos der Hinterbliebenen, Briefe mit persönlichen Gedanken und ähnliches, an diesem Zaun. Viele dieser Hinterlassenschaften finden sich heute im Memorial Museum wieder. Auch heute sind und werden an ihm noch verschiedensten Dinge angebracht, welche ein Symbol der Hoffnung darstellen; darunter Nummernschilder aus verschiedenen US-Staaten, Kuscheltiere, Briefe, Fotos und Bänder.
Childrens Area

In den Folgetagen des Anschlages sendeten viele Schulen aus den USA und Kanada von Schülern handbemalte Keramikfliesen nach Oklahoma. Auf diesen Fliesen drückten die Kinder ihre Gedanken und Trost aus. Eine Auswahl dieser Fliesen befindet sich auf einer Wandfläche vor dem Museum, direkt neben mehreren Tafeln, auf welchen Kinder heute noch ihre Gedanken und Gefühle zu dem Anschlag zum Ausdruck bringen können.
And Jesus Wept

Gegenüber dem Memorial befindet sich eine Statue, welche von der St. Joseph's Catholic Church errichtet wurde. Sie zeigt Jesus, sich das weinende Gesicht mit seiner Hand verdeckend, vom Unglücksort abwendend. Die St. Joseph's Kirche, eine der ersten aus Stein erbauten Kirchen Oklahomas, wurde durch das Attentat beinahe komplett zerstört.

Das Museum
Im Museum gibt es eine detaillierte Darstellung der Ereignisse des Tages und der folgenden. Fundstücke zeugen von dem Schrecken, der sich abspielte. Außerdem wird ausführlich die Suche nach den Tätern und Motiven behandelt.
__________________________________________________________________________________________
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Oklahoma_City_National_Memorial
Weitere Info:
http://www.oklahomacitynationalmemorial.org/index.php

 

Route 66 März/April 2014
Denver-Yellowstone-Seattle-SFO Sept/Okt 2015

https://www.freizeit2012undmehr.com/