Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

05. Tag: Monterey – Pismo Beach (19.04.19)

1 Beitrag / 0 neu
fischi1987
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 2 Minuten
Beigetreten: 21.11.2018 - 13:57
Beiträge: 251
05. Tag: Monterey – Pismo Beach (19.04.19)
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
19.04.2019
Gefahrene Meilen: 
150 Meilen
Fazit: 
Ein sehr erignisreicher wunderschöner aber auch langer Tag!

5. Tag: Monterey – Pismo Beach (19.04.19)

Nach einer laaaaangen Nacht ( ;) ) geht es nun endlich weiter mit unserem Roadtrip 😊 Heute haben wir eine nicht so lange Tour vor uns, von nur 150 Meilen… haben wir zumindest gedacht, dass die Tour nicht so lange dauern wird 😉. Auf jeden Fall sind wir wieder sehr früh um 6:30 Uhr aufgestanden. Ich benutze übrigens nur für das kleine Geschäft die Toilette im Wohnmobil und dusche auch immer auf dem Campingplatz. Die Dusche/Toilette in unserem C19 ist schon sehr klein und beengend. Für Dalia, die nur 1,58 Meter groß ist, passt es. Heute Morgen sind es übrigens 12 Grad, gegen Mittags wird es 17 Grad sein und Abends 14 Grad.

Hier ist eine Collage aus meinem Travelbook:

Und das wird unsere heutige Tour (natülich am HW1 entlang und nicht im Inland, wie hier angezeigt):

Wir wollen gleich über den 17-Miles Drive fahren, der uns 10,50 Dollar kostet. Ich kann nur jedem raten, hier entlang zu fahren. Direkt an der Küste entlang gibt es sehr viele Viewpoints. Man bekommt bei der Einfahrt eine Map und man kann etwa jede Meile anhalten und endlos viel Zeit hier verbringen. Die interessantesten View Points hatte ich mir vorher schon rausgesucht, aber jetzt wo wir hier sind, halten wir tatsächlich fast überall an. Einige Highlights für uns sind: Bird Rock Vista Point, Cypress Point Lookout, Sunset Point Overlook und natürlich die Lone Cypress. Wir brauchen für diese 17 Meilen locker zwei Stunden! Damit hatten wir tatsächlich nicht gerechnet.

(Lone Cypress)

(Der Nebel soll uns noch den ganzen Tag begleiten)

(Wir haben trotzdem jede Menge Spaß :) )

Jetzt fahren wir direkt nach Carmel by the Sea. Eine wirklich wunderschöne Stadt und hier war in den 80er Jahren Clint Eastwood (großartiger Schauspieler!) mal Bürgermeister. Mit unserem C19 haben wir keinerlei Probleme einen Parkplatz in einer Seitenstraße zu finden und zuerst gehen wir in die Carmel Bakery, trinken einen Cappuccino und essen eine Kleinigkeit, mhmm sehr lecker 😊

(Von den Temperaturen her war es recht angenehm)

(Um Carmel gibt es direkt am Ozean jede Menge Golfplätze, hier würde ich auch gerne mal spielen!!)

(Weiß wer was der süße hier für ein Tier ist? :) )

(Dalia genießt es hier sehr. Am Ende der Reise war die Gegend um Carmel eine ihrer Lieblingsgegenden!)

Nach etwa einer Stunde fahren wir weiter nach Point Lobos, weil wir hier schon etwas wandern wollen. Hier mussten wir etwa 10 Minuten entfernt vom Eingang parken, weil wirklich sehr viele Autos und andere RVs da waren. Hier sind wir insgesamt 1,5 Stunden (5,3 km) gewandert und haben uns das kleine und interessante Whalers Museum angeschaut.

Hier ein paar Fotos vom Point Lobos, hier gefällt es uns sehr gut:

(Erinnert mich ein wenig an Jurassic Park hier)

(Dem Vogel hier sind wir recht lange hinterher, um ein schönes Foto zu bekommen :D)

(Das kleine Whalers Museum)

Und hier kommt unsere kleine Wanderung, getrackt mit der AllTrails App, Startpunkt ist der grüne Punkt:

Nach einer sehr schönen Wanderung (unsere erste auf dieser Tour, für manche ist es vielleicht nur ein Spaziergang :P) sind wir weiter Richtung der berühmten Bixby Creek Bridge gefahren. Hier haben wir nur einen kurzen Fotostopp eingelegt, weil uns die Zeit so langsam davongerannt ist. Grund sind auch die Unmengen an Serpentinen im Big Sur, so dass man nicht auf gerader Strecke recht schnell vorankommt. Hier haben wir den Zeitbedarf doch krass unterschätzt! Dalia hat außerdem leicht Angst wo wir hier immer weiter nach oben fahren und es sehr kurvig ist und neben ihr der Abgrund lauert :D Mir macht das dagegen überhaupt nichts aus und ich kann die schöne Strecke genießen (allerdings tut der rechte Arm so langsam weh, wo Dalia sich reinkrallt :D).

Aufgrund der voranschreitenden Zeit müssen wir einige Highlight, wie die Pfeiffer Falls, leider auslassen. Genauso wie das Nepenthe Restaurant wo ich den Ambrosia Burger essen wollte. Wirklich sehr schade. (Nächstes Mal auf jeden Fall eine Nacht mehr einplanen auf dem Highway 1!). Außerdem ist hier schon den ganzen Tag fast überall ein dichter Nebel. Etwas schade, aber ehrlich gesagt, gefällt es mir mit Nebel auch ganz gut. Hat etwas mystisches an sich 😊

Jetzt halten wir beim McWay Waterfall, der wirklich wunderschön ist. Nur leider hat Dalia Angst auszusteigen, so dicht an der Klippe. Ich mache also ein zwei schnelle Fotos, um ihr zu zeigen das es sich trotz Angst lohnt und nach ein paar Minuten kann ich sie tatsächlich überzeugen und wir genießen die Aussicht und den Wasserfall. Die Anzahl der Touristen ist auch in Ordnung 😉

Jetzt ist es schon ziemlich spät und wir sind erst um 18:30 am Elephant Seal Vista Point. Wir haben leider nur Zeit für ein paar Fotos… insgesamt verbringen wir hier vielleicht maximal 15 Minuten…

jetzt sind wir wirklich leicht gehetzt, vor allem weil die Sonne auch langsam unter geht und ich wollte eigentlich im hellen in Pismo Beach ankommen…. Daraus wird wohl nichts mehr werden… Der Morro Rock lag übrigens auch komplett im Nebel, so dass wir nicht anhalten und weiter dran vorbei fahren… haben sowieso keine Zeit mehr…

Es ist jetzt wirklich sehr dunkel und wir kommen gegen 20 Uhr am Oceano Campground an. Wir haben eine sehr schöne Site im hinteren Loop (welcher anders als die vorderen Plätze keinen Parkplatz-Character hat). Das kleine Häuschen am Eingang ist sogar noch besetzt und mit unserer Reservierung ist auch alles klar 😊 Wir haben die Site 70, die keine Nachbarn hat und hier geht es auch durch die Dünen direkt zum Beach, den wir aber erst morgen besuchen werden 😊

Denn nach der sehr langen Fahrt – insgesamt waren wir heute 10 Stunden unterwegs – bin ich jetzt sehr müde und wir beide gehen schon bald ins Bett 😊

Kosten:

  • Carmel Bakery: 13$
  • Souvenirs in Carmel: 40$
  • T-Shirt in Carmel: 15$
  • Oceano Campground: 35$