Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Teil 9: Vom Kluane Lake nach Whitehorse - die letzten zwei Tage im Yukon

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gerd 2020
Bild von Gerd 2020
Offline
Beigetreten: 19.04.2020 - 13:15
Beiträge: 20
Teil 9: Vom Kluane Lake nach Whitehorse - die letzten zwei Tage im Yukon
Eckdaten zum Reiseabschnitt

Für die letzten zwei Tage hatten wir kurze Etappen geplant, um notfalls noch Reserven zu haben. Weil unsere Reise wie geplant abgelaufen war, konnten wir uns nun etwas Zeit lassen. Nach der Übernachtung auf dem Congdon Creek Campground unternahmen wir am Morgen eine kleine Wanderung am See. Direkt hinter dem Campground gibt es einen Korridor, der von vielen Wildtieren gerne als Weg von den Bergen zum Ufer genutzt wird. Wir sahen Spuren, aber leider keine größeren Tiere. Besonders im Sommer, wenn die Beeren reif sind, kann man hier jedoch Bären antreffen. Deshalb sind die "Zeltplätze" an diesem Campground auch mit einem Elektrozaun gesichert. Nach unserem Spaziergang fuhren wir weiter in Richtung Sheep Mountain Visitor Center, welches leider um diese Jahreszeit schon geschlossen ist. Allerdings sollte es hier sehr gute Chancen geben, Dallschafe zu sehen und direkt beim Visitor Center beginnt der Soldier's Summit Trail mit Informationen zum Bau des Alaska Highway.


Kluane Lake

Der See ist 70 km lang und liegt direkt am Kluane National Park

Kluane Lake / Yukon

Kluane Lake / Yukon

Kluane Lake / Yukon


Alaska Highway am Kluane Lake

Alaska Highway am Kluane Lake/Yukon


"Sheep Mountain"

Das Thachäl Dhäl Visitor Centre  (Sheep Mountain Visitor Center) hatte am 9. September 2017 leider schon geschlossen. Bei einer kleinen Wanderung und auch vom Straßenrand sahen wir viele Dallschafe

"Sheep Mountain" - Thachäl Dhäl Visitor Center / Yukon  "Sheep Mountain" - Thachäl Dhäl Visitor Center / Yukon

Dallschafe

Im Frühling kommen die Jungen zur Welt und jedes fünfte überlebt die rauhen Bedingungen nicht. Nicht nur Witterung und Klippen gefährden ihr Leben, sondern auch jagende Adler. Im Sommer ziehen die Mütter dann mit ihren Jungen zu den höheren Hängen und die Widder schließen sich in getrennten Junggesellenherden zusammen. Im Herbst kommen sie dann wieder in niedrigere Höhen und vermischen sich in große Herden. Sie grasen am frühen Morgen und kurz vor Sonnenuntergang. Im Winter ist die Paarungszeit und die rivalisierenden Widder kämpfen wochenlang um die Gunst mehrerer Weibchen. Ein Drittel aller Schafe überlebt das erste Jahr nicht. Nur wenige erreichen das Höchstalter von 12 Jahren.

"Sheep Mountain" beim Thachäl Dhäl Visitor Center / Yukon

"Sheep Mountain" - Thachäl Dhäl Visitor Center / Yukon

"Sheep Mountain" - Thachäl Dhäl Visitor Center / Yukon

"Sheep Mountain" - Thachäl Dhäl Visitor Center / Yukon  "Sheep Mountain" - Thachäl Dhäl Visitor Center / Yukon


Fish Heart Island - Kluane Lake / Yukon

  

Fish Heart Island - Kluane Lake / Yukon


Soldier's Summit Interpretive Trail am Kluane Lake / Yukon

Der Trail ist nur ca. 1 km (one way) lang mit ungefähr 100 Höhenmetern. Am Weg sind Informationstafeln zum Bau des Alaska Highway. Nach dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbor begann im April 1942 der Bau des Alaska Highway. Die US Army hatte dafür 10.000 Soldaten in zwei Bautrupps aufgeteilt. Der eine Trupp begann im Norden und der andere im Süden. Die USA übernahmen die kompletten Baukosten und Kanada stellte Baumaterial zur Verfügung und verzichtete auf Steuern. Am 25. September 1942 trafen sich die Bautrupps. und am 20. November 1942 erfolgte hier die offizielle Einweihung. Nach dem 2. Weltkrieg ging die Strecke auf kanadischer Seite komplett in kanadisches Eigentum über.

Soldier's Summit Interpretive Trail - Alaska Highway/Yukon

Soldier's Summit Interpretive Trail - Alaska Highway/Yukon  Soldier's Summit Interpretive Trail - Alaska Highway/Yukon

Soldier's Summit Interpretive Trail - Alaska Highway/Yukon

Der Yukon verzichtete auf die Jagdgebühr von 100 USD für Bauarbeiter der US-Armee und der öffentlichen Straßenverwaltung, damit diese wie die Einwohner jagen konnten. Die Überjagung veranlasste die kanadische Regierung dann 1943 dazu, das Kluane-Wildschutzgebiet einzurichten und die Jagd wurde generell verboten, auch für die Ureinwohner. Den Einwohnern wurde damit eine Lebensgrundlage enzogen.

Soldier's Summit Interpretive Trail - Alaska Highway/Yukon  Soldier's Summit Interpretive Trail - Alaska Highway/Yukon  Soldier's Summit Interpretive Trail - Alaska Highway/Yukon

Erdhörnchen am Soldier's Summit Interpretive Trail am Kluane Lake / Yukon

Erdhörnchen am Soldier's Summit Interpretive Trail - Kluane Lake / Yukon  Erdhörnchen am Soldier's Summit Interpretive Trail - Kluane Lake / Yukon  Erdhörnchen am Soldier's Summit Interpretive Trail - Kluane Lake / Yukon

Aussicht beim Soldier's Summit Interpretive Trail - Kluane Lake / Yukon  Soldier's Summit Interpretive Trail - Kluane Lake / Yukon


Alaska Highway zwischen Kluane Lake und Haines Junction

Alaska Highway zwischen Kluane Lake und Haines Junction/Yukon  Alaska Highway zwischen Kluane Lake und Haines Junction/Yukon

Alaska Highway zwischen Kluane Lake und Haines Junction/Yukon


Pause am Alaska Highway

Alaska Highway zwischen Kluane Lake und Haines Junction/Yukon

Alaska Highway zwischen Kluane Lake und Haines Junction/Yukon


Haines Junction/Yukon

Haines Junction / Yukon  Haines Junction / Yukon  Haines Junction / Yukon


Pine Lake Campground / Yukon

42 Sites ca. 6 km hinter Haines Junction und 150 km vor Whitehorse

Pine Lake Campground / Yukon  

Pine Lake Campground / Yukon  


Whitehorse/Yukon

Wir fuhrem am Morgen die letzten 150 km nach Whitehorse. Dort erfolgte die zügige und problemlose Rückgabe des Motorhome. Angenehm war, dass Fraserway noch einen kostenlosen Shuttle in die Innenstadt anbot und uns nach drei Stunden wieder abholte und zum Flughafen brachte.

    Whitehorse / Yukon

  Whitehorse / Yukon

Whitehorse / Yukon  S.S. Klondike - Whitehorse / Yukon  S.S. Klondike - Whitehorse / Yukon

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1865
RE: Teil 9: Vom Kluane Lake nach Whitehorse - die letzten zwei T

Ich grüße Dich Gerd!

Da hast du nochmals schöne Bilder vom Kluane NP.

Ich habe aber eine Verständnisfrage: warum bist du zwei Mal den Alaska Hwy. zwischen Haines Jct. und Tok gefahren und auf dem Rückweg nicht über den tollen TOW nach Dawson und weiter nach Whitehorse?

Wäre in zwei "straffen" Fahrtagen möglich gewesen (plus ca. 130 Meilen) und mit der Option, bei schönem Wetter und noch einen Tag, ein Stück auf dem Dempster Hwy. unterwegs zu sein?

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Gerd 2020
Bild von Gerd 2020
Offline
Beigetreten: 19.04.2020 - 13:15
Beiträge: 20
RE: Teil 9: Vom Kluane Lake nach Whitehorse - die letzten zwei T

Hallo Hans,

wir hatten unsere erste Yukon/Alaska Tour, quasi als "Übersichtstour" geplant und uns dabei nur einige Schwerpunkte rausgesucht. Natürlich hatten wir auch überlegt, ob wir den Top Of The World machen. Unser Entschluss war dann, dass wir diese Gegend nochmals mit mehr Zeit bereisen wollten. Dass es dann anders kam haben wir damals nicht geahnt. 2018 und 2019 waren wir u.a. im Katmai (Brooks Lodge), auf der Kenai-Halbinsel, sowie auf dem Denali Highway und auf der McCarthy Rd usw . . . unterwegs.

Am Samstag (09.05.2020) war eine Tour von Vancouver nach Whithorse geplant. Das hat Corona leider zunichte gemacht und wir kämpfen jetzt um unser Geld.

Gruß Gerd

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1865
RE: Teil 9: Vom Kluane Lake nach Whitehorse - die letzten zwei T

Ich grüße Dich Gerd!

Habe verstanden und in einem solch großen Bereich geht halt nicht alles auf einmal.

Dass ihr übermorgen nicht abheben könnt und dazu auch noch die bekannten Probleme mit den Reiseveranstaltern habt, bedauere ich sehr.

Aber schaumermoll wie wir Franken sagen.

Wird sich hoffentlich für euch positiv entwickeln. 

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEN ERSTEN SCHRITT