Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

13.Tag Grand Canyon

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Marilynchen
Offline
Beigetreten: 16.10.2012 - 21:31
Beiträge: 100
13.Tag Grand Canyon

So für heute hatten wir uns den Bright Angel Trail ausgesucht, den kam man in verschiedenen Längen gehen kann.

Zuerst die Wahl der Bekleidung, eigentlich sollen es ja nur so um die 18-20 Grad heute werden, aber es war sonnig und windstill, aber trotzdem erst mal die lange Hose und die kurze eingepackt.

Dann noch beide Trinkblasen gefüllt, Proviant (Cracker, Beef Jerky, Bananen und Äpfel) eingepackt, sicherheitshalber die Jacken mitgenommen und los ging es.

Erst mit den Buschen und dann ab nach unten in den Canyon rein. Schon irgendwie seltsam, erst geht's auswärts und danach erst wieder aufwärts. Und es lohnt sich, die Ausblicke sind ein Traum, und die Farben wurden auch schöner, wirklich traumhaft. Im abwärts laufen sind echt tolle Fotos entstanden, ich kann es jedem nur empfehlen, gratis und ein traumhaftes Erlebnis.

Dann kamen wir zu den angegebenen Turning Points, erst der erste Tunnel (Sonntagsspaziergang), dann der zweite Tunnel, das 1,5 Mile Resthouse und dann sind wir weiter bis zum 3 Mile Resthouse wo wir mit Fotos und kleineren Stops nach 1:40h ankamen, allerdings erst nachdem ich unterwegs dann doch auf die kurze Hose umgestiegen bin.

Die Aussicht: Einfach nur wow! Ich wäre echt gerne weiter gelaufen, aber es kommt ja noch bergauf.

Aber Jet erstmal stärken, es war ja bereits Mittagszeit. Nur leider kam dann ein Wind auf, die Wolken zogen sich zu und auch einige Minitropfen folgten. Hier wäre ich echt gerne länger geblieben so traumhaft der Blick nach oben und nach unten. Aber wir sind mal lieber schnell los, die ersten 1.5 Miles in 45 Min, aber trotzdem waren die langen Hosen dran, es war kalt.

Dann mussten erst mal etwas Cracker und Beef Jerky nachgefüllt werden und es ging weiter. Anstrengend aber die wunderschönen Ausblicke trösten doch etwas.

Nach knapp 3:50h waren wir wieder oben. Fragte mich doch so ein dicker Ami, ob wir ganz unten waren (wären 1500 Höhenmeter!) und ich sagte, ne nur bis zum 3 Mile Resthouse, und er, Just around the corner. Hemm ja das 3 Mile Resthouse steht immer nach 300m, is klar ne.

Wir waren verdammt stolz es geschafft zu haben und auch echt Platt. Im Bus waren 2 Deutsche Mädels denen mein Schatz stolz erzählte, dass wir 5km und über 300 Höhenmeter gelaufen sind. Das war der Moment, wo ich mir überlegte, ihn aufzuklären, es waren 9,6km (6Miles) und 645 Höhenmeter (2120 Feet) und mein Schatz meinte, das sei ja eine ganz gemeine Täuschung gewesen. Naja, wenn ich ihm das vorher gesagt hätte, wäre er es vielleicht nicht gelaufen und es war traumhaft und für uns nicht Bergepanzer Menschen etwas, worauf wir stolz sein können. Und dank Petrus in einer fabelhaften Zeit von 3:50h mit tausend Fotostops und 3 kleinen Raststops für eine Trail der hier mit 4-6 Stunden angegeben ist.

Unterwegs aber kamen einem Leute entgegen, die in Flip Flops unterwegs waren, gar nichts dabei hatten, oder eine böse Adipositas durch die Gegend schleppten. Die Leutedie weiter unter waren, sind aber gut zu erkennen, alle komplett verdreckt vom Sand der übrigens sehr abwechslungsreich war: beige, rot und Orange war im Angebot.

Endlich zurück am Womo stand uns der Sinn nach eine heißen und ausgiebigen Dusche, somit nicht nach einer Womo Dusche SMS wir wanderten auf den benachbarten Campgrod Mather, wo es für 2 Dollar Duschen gibt.

Endlich gegen kurz nach halb Vier dort angekommen und dann ein Schild: Closed until 4:00pm for Cleaning. Nachdem wir schon mal da waren, warteten wir jetzt auch. Und dann endlich, eine heiße Dusche mit ganz viel Wasser, die war verdient!

Zurück nahmen wir dann den Bus wir waren echt kaputt. Zum Duschen mit dem Bus hatte ich bisher noch nicht.

Im Womo erst mal stärken, lecker Penne mit Tomatensoße, frischen Pilzen und Tomaten, Speck und Zwiebeln, ich wäre sonst verhungert. Ehrlich!

Jetzt wollen wir mal in die kleine Market Plaza, dort soll es gerüchteweise auch Wifi geben. Und da ich dankenswerter Weise bloggen durfte, während mein Liebster den Abwasch gemacht hat, könnt ihr vielleicht gleich was lesen.

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7416
Wandern im Grand Canyon

Hi Marilynchen,

es ist doch schon ein tolles Erlebnis, im Grand Canyon zu wandern, oder? Ich finde, eine Wanderung im Canyon, und sei sie auch nur kurz, ist schon ein ganz spezielles Erlebnis. Ich habe bei unserer recht kurzen Wanderung zum Ooh-Aah-Point beschlossen, dass ich irgendwann bis ganz nach unten und wieder hoch wandern will! Geplant für 2015, da ist unser Kurzer 9 Jahre alt und kann das auch bewältigen. Mal schauen, was aus diesem Traum wird...

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8590
Just do it

Hallo Elli,

einmal in den Canyon und zurück ist ein Traum. Ich wünsche euch, das er irgendwan wahr wird. Muss auch nicht alles an einem Tag sein wink

Hi Marilynchen,

Top Leistung!

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7416
One day...

Hi Richard,

danke für deine Wünsche!

Muss auch nicht alles an einem Tag sein wink

nö, ich heiße ja nicht Richard... wink. Nichtsdestotrotz verdient deine Leistung natürlich meinen größten Respekt! Und manchmal brauch man einfach solche Erlebnisse!

Aber wir müssen uns da schon zwei Tage Zeit nehmen, schließlich werden unsere Kinder dabei sein (zumindest mal der Kleinere, nehme ich an). Und ich denke auch, dass das für uns Erwachsene so passt.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7101
Der One-Day-Hiker verpasst aber was!

... nämlich die unvergessliche Atmosphäre des Campings in der Natur.

smiley))

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8590
Das ist wahr und natürlich schade

...aber ich bin zufrieden, wenn ich einen ganzen Tag nur für mich alleine habe. Und da genieße ich jede Sekunde und diese Eindrücke brennen sich fest im hintersten Dachstübchen ein...

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Marilynchen
Offline
Beigetreten: 16.10.2012 - 21:31
Beiträge: 100
RE: 13.Tag Grand Canyon

Ja ganz runter ist reizvoll, aber ohne Vorbereitung waren diese 645 Höhenmeter genug.