Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 15: Donnerstag, 13.08.2015: Needles District - Natural Bridges NM - Owachomo Bridge

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7429
Tag 15: Donnerstag, 13.08.2015: Needles District - Natural Bridges NM - Owachomo Bridge
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
133 Meilen
Fazit: 
Die Nacht der Nächte bei kristallklarem Himmel an einem der dunkelsten Orte...

Wieder werde ich kurz vor Sonnenaufgang wach und genieße die Stille des beginnenden Tages oben auf den Felsen.

Klick auf ein Bild für die Slide-Show

Die aufgehende Sonne taucht die Needles in ein unglaublich warmes, angenehmes Licht.

Meine beiden Männer schlafen noch, als ich wieder unten am Platz bin, so schreibe ich noch ein wenig in meinem Reisetagebuch. Ich hänge immer ein paar Tage hinterher, es ist zu wenig Zeit, um alles just-in-time zu erledigen.

Nach einem gemütlichen Frühstück läuft wieder unser zwischenzeitlich gut eingespieltes Abbau- und Packverfahren an. Jeder weiß, wo er anpacken muss, es geht richtig flott. Wir machen unseren 20l - Wasserkanister wieder voll, da wir nicht genau wissen, ob es auf dem Natural Bridges CG Wasser gibt. Sicher ist sicher.

Mit Lebensmitteln sind wir etwas knapp, aber auf unserer Strecke kommen wir in Blanding vorbei. Dort gibt es unter anderem einen Family Dollar und den Clark´s Market, da finden wir alles, was wir brauchen. Da wir heute Abend Nudeln machen und kein frisches Fleisch kaufen, verzichten wir auf den Kauf von Eis für den Cooler, das noch vorhandene sollte bis morgen reichen.

Hier gibt es auch eine Laundry, die wir bei der Einfahrt nach Blanding schon gesehen haben, da haben wir heute ebenfalls Bedarf. Während die Wäsche hier gewaschen und getrocknet wird, sitzen wir im Schatten vor der Laundry, haben Wifi vom Visitor Center Blanding und können mal wieder mails abrufen und Whatsapp Nachrichten verschicken.

Dann geht’s weiter zum Natural Bridges National Monument. Hier waren wir 2013 schon einmal, und es hat uns so gut gefallen, dass wir da nochmals hin möchten. Jeremie spekuliert auf ein weiteres Rangerprogramm mit Sternegucken mittels Riesenteleskop. Das gab es 2013, nur hatten wir da Vollmond und Wolken. Da gab es nicht sehr viel zu sehen.

Gegen 15:00h kommen wir dort an und schauen zuerst nach einem freien Platz. Wir hoffen auf site #5, die hatten wir beim letzten Besuch und sie hat uns gut gefallen, aber leider ist die schon besetzt.
Ich bekomme leicht Panik, denn an jedem Pföstchen scheint bereits eine Reservierung zu hängen...

Im Auto vor uns sind zwei Männer auf der Suche, die haben uns überholt, als wir das NM-Schild am Parkeingang fotografiert haben. Wenn die uns jetzt die letzte site wegschnappen, motte ich meine Kamera ein und mache kein einziges Bild mehr in diesem Urlaub!

Dann, doch noch ein freier Platz, und noch einer, und sogar ein dritter. Gottseidank! Wir entscheiden uns für site #7, doch als wir zu Fuß ins Visitor Center zurück laufen, sehen wir, dass auch site #13 frei ist. Die ist viel schöner, also wechseln wir kurz vor Einwurf des Umschlags mit der camping fee noch einmal.

Der Weg zu Fuß zum Visitor Center ist sehr schön angelegt, etwa 15 Minuten brauchen wir dafür.

Zur großen Freude von Jeremie erfahren wir, dass es heute Abend um 21h wieder ein Astronomy program gibt und eine kristallklare Nacht erwartet wird. Darüber hinaus ist morgen Neumond, also sozusagen perfekte Bedingungen. Seit 2007 ist Natural Bridges einer der wenigen Dark Skies Parks, es gibt innerhalb von 40 Meilen keine künstliche Lichtquelle.

Zurück auf unserer site suchen wir uns nach dem Zeltaufbau ein schattiges Plätzchen, bevor wir etwas später den Loop bis zur Owachomo Bridge fahren und dort den kurzen Weg hinunter laufen. Die anderen beiden Brücken hatten wir schon 2013 besucht.

  

 

 

Die Brücke ist toll, unglaublich groß, wenn man direkt darunter steht und der Zeitbedarf ist wirklich gering.

Rechtzeitig, bevor das Ranger Program losgeht, machen wir auf Wunsch von Jeremie mal wieder Nudeln mit Käsesauce und Gemüse (das allerdings auf Wunsch von uns Großen). Dann geht’s wieder zu Fuß und mit unseren Campingstühlen bewaffnet zum Visitor Center. Dort haben sich schon einige Leute eingefunden und die Teleskope und ein Fernglas sind auch schon aufgebaut.
Den Ranger, Avory, kennen wir noch vom letzten Besuch, er hat auch 2013 das Ranger Program gemacht. Wir dürfen gleich durchs Teleskop schauen und sehen den Saturn, faszinierend, sieht irgendwie aus wie hingemalt mit dem breiten Ring.

Mit leidenschaftlicher Begeisterung führt uns Avory durch diesen wunderbaren Abend. Wir können etliche Sternenhaufen und den Andromedanebel durchs Teleskop bewundern, sowie eine Galaxie, die etliche Millionen Lichtjahre entfernt ist. Außerdem erklärt Avory, wie wir den Polarstern finden, der Skorpion wird uns gezeigt und wir werden Zeugen von unzähligen Sternschnuppen. Dass heute die Nacht der Sternschnuppen ist, hatten wir bei unserer Routenplanung nicht auf dem Schirm. Was für ein glücklicher Zufall, genau heute an diesem perfekt dafür geeigneten Ort zu sein!
Eine der unzähligen Sternschnuppen ist unglaublich lang und zieht einmal quer über den ganzen Nachthimmel. Sowas hab ich noch nie zuvor gesehen, ganz großes Kino!

Irgendwann ist Jeremie todmüde und wir müssen uns auf den Heimweg machen. Robert fährt nochmal zur Owachomo Bridge, um Nachtaufnahmen zu machen. Er hatte zuvor den Ranger gefragt, ob der Loop nachts geöffnet ist und ja, man kann hin fahren und fotografieren.

Ich bleibe am Platz bei Jeremie, der dankbar im Zelt verschwindet, und versuche mich ebenfalls mit Kamera und Stativ am Nachthimmel. Da fehlt mir aber bisher komplett das Know-how und so wird das nichts. Als ich in der Ferne (aber doch nicht ganz so weit weg...) ein Tier heulen höre, ich vermute einen Kojoten, mache ich mich lieber zügig fertig, um ins Zelt zu kommen. So allein ist mir das mal wieder nicht so geheuer, außerdem ist es ohnehin schon fast 0:00h.

Kurz darauf kommt Robert zurück und ist total begeistert, wie schön es an der Bridge war. Er war allein und hat einige Bilder gemacht.

Allerdings ärgert er sich ein Loch in den Bauch, dass das Kabel seines Fernauslösers seit Beginn des Urlaubs unauffindbar ist...

Unsere Tagesetappe:

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Didi
Bild von Didi
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6468
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

N'abend Elli,

wuff, was für tolle Bilder - wollte gerade ins Bett und dann sowas - jetzt kann ich gut schlafen / träumen smiley

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

tanni
Bild von tanni
Offline
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1098
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

....vor allem, das letzte ist der absolute Hammer!!!!!

Respekt, Robert!

Liebe Grüße, Tanni

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7429
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Danke euch beiden und eine angenehme Nachtruhe mit schönen Träumen von Milchstraße & Co.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7491
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Liebe Elli,

wow, ich kann mich da nur so super schön, die Bilder und überhaupt alles was ihr so erlebt habt. Unvergesslich!

Die Needles und natürlich das letzte Bild. Großes Lob an Robert. Auch für uns Leser ist das großes Kino.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hallo Elli,

super, ich würde auch nochmal dieses schöne Pfleckchen besuchenwink

Der Sternenhimmel mit der Bridge ist einmalig!

Herzliche Grüsse Gisela

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2512
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hi liebe Elli,

sitze gerade in der Sonne und habe GÄNSEHAUT!!!!!

Was für traumhafte Bilder von einem herrlichen Ort. cool

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Snoopy
Bild von Snoopy
Offline
Beigetreten: 01.09.2012 - 18:08
Beiträge: 931
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hallo Elli,

habe gerade deinen Bericht in einem Rutsch nachgelesen und bin total begeistert! Nicht nur von dem, was ihr erlebt habt, sondern vor allem davon, wie du das beschreibst. Und die Fotos sind einfach der Hammeryes. Da können wir ja nur froh sein, dass es noch freie Sites auf dem Campground gab und du die Kamera nicht eingemottet hast.

Ein dickes Lob auch an deine Männer - an Robert, der euch bisher sicher über Stock und Stein chauffiert hat und an Jeremie, der eure nicht immer kurzen Trails tapfer mit wandert.yes

Also ich bin weiter dabei und freue mich auf die nächsten Tage.

 

Viele Grüße

Lothar

 

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1375
Liebe Elli, lieber RoberAch

Liebe Elli, lieber Robert

Ach so, auch der Robert kann fotografierenwink

Ganz grosses Kino, meine natürlich Himmelszelt. Wie wunderbar.... Bravoyesyesyes

Herzlichst Esthi

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7429
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hallo zusammen,

dankeschön an alle, das Lob an Robert gebe ich gerne weitersmiley! Bin ein bisschen neidisch, dass ich die nächtlichen Momente an der Bridge nicht "live" erleben durfte...

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

NavEric
Bild von NavEric
Offline
Beigetreten: 10.06.2014 - 21:22
Beiträge: 154
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hallo Elli,

viel besser kann so ein Tag doch gar nicht sein, oder? Platz auf einem tollen kleinen Campground bekommen, eine schöne Wanderung, abends Sterne gucken durch ein grosses Fernglas und dann noch eine nächtliche Foto-Session. Was will man mehr, als foto-affiner Wanderurlauber? yes

Viele Grüsse, Eric

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7429
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hi Eric,

Was will man mehr, als foto-affiner Wanderurlauber? yes

Da hast du unbedingt Recht, mehr braucht es nicht zum Zufriedensein.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hallo Elli,

sehr schöne Fotos, besonders der Sternenhimmel gefällt mir, mit Spruren der Zivilsationsmiley

Liebe Grüße Peter

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7429
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hallo Peter,

dankesmiley.

Eigentlich wollte ich diese Spuren der Zivilisation wegretuschieren... Sah aber doof aus, da müsste ich mehr Zeit investieren, als mir lieb ist.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 462
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Liebe Elli,

da haben wir parallel den Sternenhimmel und die Sternschnuppen bei Neumond am gleichen Tag im gleichen tollen Südwesten erlebt! Auch bei uns (im Black Canyon of the Gunnison) gab es einen Ranger-Night-Talk! Nur so ein tolles Foto ist mir nicht gelungen - Hut ab und Gratulation! Das ist großartig!

Viele liebe Grüße, Inga

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6258
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hallo Elli,

ich hänge in deinem Reisebericht total hinterher, hab es endlich mal wieder geschafft, einen Tag zu lesen. (deinen Reisebericht lese ich ausschließlich an meinem Rechner, damit ich die schönen Bilder richtig große sehe smiley ). Ein toller Tag mit wunderschönen Bildern!!! TOP

Deine leichte Panik bei der CG-Suche kann ich gut nachvollziehen. Ich hatte letztes Jahr auch schon auf der Strasse immer den Gedanken, dass uns jedes überholende Auto den letzten Platz wegschnappen könnte. Auch an der Tankstelle unterwegs war ich unruhig... Und tatsächlich hatten wir ja dann vor Ort Pech - bereits vor 11 Uhr war alles ausgebucht.

Das Kojotengeheule hätte mich auch sofort ins Zelt getrieben wink , vorallem wenn man dort so allein sitzt.

 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2561
RE: Reisebericht: Tag 15: 13.08.2015: Needles District - Natural

Hi Elli,

ich komme auch gerade kaum hinterher, aber wenn ich die Bilder so sehe, bin ich doch sehr froh, dass ich mir noch etwas Zeit genommen habe. Da hat Robert ein tolles Foto von der Milchstraße und der Bridge geschossen. 

Es ist wirklich sehr beeinruckend, daunter zu stehen.

LG Mike

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de