Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3-Tipps von Newbies für Newbies

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Sandra P
Offline
Beigetreten: 25.06.2018 - 18:21
Beiträge: 32
3-Tipps von Newbies für Newbies
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen

 

Erfahrungen/Tipps für Newbies

  • Die in den FAQ empfohlenen maximalen Meilen pro Tag sollte man beherzigen. So hat man genug Zeit für Unternehmungen oder auch abends noch gemütlich ein Lagerfeuer zu machen.
  • Packliste und Einkaufsliste sind sehr hilfreich. Gebraucht haben wir auf jeden Fall die Spannbettücher. Gut war auch eine große und mehrere kleine faltbare Einkaufstaschen mit Boden aus stabilem Plastik. Diese habe ich auch benutzt, um z.B. alle Sachen fürs Frühstück geordnet im Oberschrank aufzubewahren, dann musste ich morgens nur noch die Tasche herausholen. Außerdem Zipp-Lock-Tüten, breites Klebeband, kleine Wäscheleine, Ikea-Badematte, Bodenwischtücher, Gummibänder, kleines Schälmesser. Unsere Kleidung, vor allem das Kleinzeug, hatten wir zum Teil in Packwürfeln, davon hätte ich gerne noch mehr gehabt.
  • Roadbook: Ebenfalls nach einem Tipp aus diesem Forum habe ich für die komplette Reise vorab ein Roadbook erstellt, bestehend aus einem Schnellhefter mit Klarsichthüllen. Jeweils eine Seite pro Tag mit den möglichen bzw. gebuchten Unternehmungen mit Adressen. Dazu ein Landkarten-Ausdruck der Strecke, dies vor allem um es für unsere Kinder optisch verständlicher zu machen. Es war zwar viel Arbeit, hat sich aber 100%ig gelohnt, es hieß immer „schau mal im Roadbook“ wenn die Frage aufkam, „was machen wir heute, wo fahren wir heute hin“.
  • Die Maps für das Roadbook habe ich erstellt mit dem Routenplaner www.myscenicdrives.com. (ebenfalls ein Tipp aus dem Forum) Die Seite ist kostenfrei, zwar in Englisch, aber ganz gut verständlich. Hier kann man so viele Stops wie man möchte einplanen, sich Teilstrecken als Maps mit Fahrtzeiten und Meilen bzw. Kilometer ausdrucken. Das Highlight habe ich nachher entdeckt: man kann die erstellten Maps exportieren und in ein Cewe-Fotobuch einbinden! Da ich ein Fan von Fotobüchern bin, war das natürlich super. 
  • Grill: Wir waren in zwei Walmarts und einem Home Depot und haben keinen kleinen Gasgrill mehr bekommen. Wir hatten nichts vorbestellt. Das Suchen und Nachfragen hat viel Zeit verbraucht. Im Nachhinein hätten wir für die 15 Tage auch keinen Grill gebraucht, wir konnten fast überall an den Sites Feuer machen und dort grillen.
  • Navigation/Internet: Wir besitzen ein altes Tom Tom Navi, für das mein Mann die Karten heruntergeladen hat. Hat einwandfrei funktioniert. Im Mietwagen gab es einen Bildschirm mit Map, auf dem man seinen Standort verfolgen konnte, aber kein Navi. Im Womo gab es kein Navi. In einem AT&T-Laden haben wir eine Prepaid-SIM-Karte in mein Handy einsetzen lassen und es wurde vom Mitarbeiter alles gleich eingestellt. Hat einwandfrei funktioniert, ich konnte auch einen Hotspot für die anderen Familienmitglieder öffnen. Wir hatten fast überall mobile Daten, außer z.B. im Joshua Tree NP und ab dem Grand Canyon bis Page.
  • Nützliche Apps: Muni Mobile (San Franciso Bus+Cable Car), UBER, Universal Studio App (Wartezeiten)
  • Nützliche Website: parkopedia.com (Parkplätze mit Preisen)

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7533
RE: 3-Tipps für Newbies

Moin Sandra,

vielen Dank für deine sehr hilfreichen Tipps 👍

Ich wünschedir einen schönen vierten Advent und fröhliche Weihnachten 🎄

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Sandra P
Offline
Beigetreten: 25.06.2018 - 18:21
Beiträge: 32
RE: 3-Tipps für Newbies

Hallo Sonja,

dankeschön für die Rückmeldung, Dir ein gutes neues Jahr!

Es gab schon so viele Reiseberichte aus der Gegend, deshalb hab ich mich auf die Tipps konzentriert.

Herzliche Grüße,

Sandra

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 183
RE: 3-Tipps für Newbies

Hallo Sandra

 

jetzt habe ich schon so oft von Spannbetttüchern gelesen... welche Größe habt ihr denn da mitgenommen? 

Jedenfalls danke für dein Fazit, ist sehr nützlich für Womo-Anfänger.

 

Gutes neues Jahr

Claudia

Sandra P
Offline
Beigetreten: 25.06.2018 - 18:21
Beiträge: 32
RE: 3-Tipps für Newbies

Hallo Claudia,

in der Beschreibung bei Buchung unseres Wohnmobils (C 28, El Monte) waren folgende Maße:

Doppelbett 152x203 cm
Dinette 106x177 cm
Sofa 106x152 cm
Bett im Alkoven 144x241 cm

Dementsprechend habe ich drei Spannbettücher mitgenommen: ein großes 200x200, zwei mittlere 140x200. Es waren alte Spannbettücher, die ich dann am Ende der Reise entsorgt habe. Für das Sofa war das Spannbettuch etwas zu groß. Um das umgeklappte Sofa etwas weicher zu machen, haben wir zwei Decken als Unterlage genutzt, somit war es besser, dass das Spannbettuch etwas größer war. Meistens haben wir nachts nur die Laken zum Zudecken gebraucht, da es sehr warm war. 

Viele Grüße,
Sandra

 

ika
Offline
Beigetreten: 05.02.2020 - 22:42
Beiträge: 28
RE: 3-Tipps für Newbies

Hallo Sandra, vielen Dank für deinen Bericht. Ich finde es sehr spannend, wie eure Kids die Highlights bewertet haben.yes 

Was sind denn Packwürfel?

 

Viele Grüsse, Moni

Sandra P
Offline
Beigetreten: 25.06.2018 - 18:21
Beiträge: 32
RE: 3-Tipps für Newbies

Hallo Moni, 

freut mich wenn dir mein Bericht etwas weiterhilft. Packwürfel sind so kleine "Kleidertaschen" in die man neben der Kleidung auch andere Dinge (Ladekabel etc. ...) gut sortieren kann. Im Womo ist wenig Platz in den Schränken und so findet jeder seine Sachen schneller. Einfach mal googeln. Ich hatte meine Packwürfel von Tchibo -  im Frühjahr kommen dort irgendwann diese Outdoor-Sachen (da gibt es zb. auch eine Wäscheleine). Alternativ zum Packwürfel kann man auch Stoff-Einkaufstaschen nehmen.

Gruß, Sandra

 

ika
Offline
Beigetreten: 05.02.2020 - 22:42
Beiträge: 28
RE: 3-Tipps für Newbies

Hallo Sandra, vielen Dank für die Info. Ich habe jetzt eine Vorstellung. yes  So habe ich noch nie gepackt, aber es scheint sinnvoll zu sein. 

Lieben Dank!! Moni