Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kanada USA Sommer 2010(Toronto-Niagara-New York-Boston-White Mountains-Ottawa-Algonquin-Awenda-Toronto

74 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tomi_66
Bild von tomi_66
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:57
Beiträge: 166
Kanada USA Sommer 2010(Toronto-Niagara-New York-Boston-White Mountains-Ottawa-Algonquin-Awenda-Toronto
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Reisebericht Kanada -USA -Kanada mit 2 Erw und 2 Kinder

Größere Kartenansicht

edit by cBerti: Google Karte eingebettet

Tag 1   24.06.2010 Abflug von Bremen nach München und direkt nach Toronto

Wir sind früh aufgestanden (4:00) und haben in Ruhe Gefrühstückt.Kurz nach 5:00 sind wir dann losgefahren ,nach Bremen.Da die A1 ja zur Zeit eine Lange Baustelle ist und es häufig zu schweren Unfällen kommt die dann oft Lange Sperrungen und Stau's führen, wollte ich rechtzeitig los.Wir waren dann gegen 6:30 an unserem Parkplatz (Airparks Bremen).Diesen hatte ich im Internet gebucht. (für 3 Wochen 42€ incl. Shuttle im Flughafen)Kurzer anruf beim Shuttleservice und nach 15 min war ein Taxibus da, der uns dann zum Flughafen brachte.Um 8:40 Uhr hob dann endlich unser Flieger ab,nach München.

Wo wir um 9:30 Uhr landeten und bis 11:50 warten mussten dann ging es weiter direkt nach Toronto.Wo wir um 15:00 landeten.

Die Einreise war nicht so wie in den USA ,es ging alles sehr zügig.Koffer geholt und zur Touri Info und gefragt wo die Hotelshuttlebus stehen.Aber die nette ältere Frau rief sofort im Hotel an und sagte dort becheid das wir da wären und der Bus uns abholen solle. Wow was für ein Service !!! Der Bus war dann nach 15min da und fuhr uns ins Hotel (Sandman AirporthotelToronto)

Dort angekommen gab es dann erstmal ein Problem mit dem Zimmer.Da war was mit der Reservierung schiefgelaufen,ein Datumsproblem.Wir bekamen dann aber bessere Zimmer als gebucht. Es waren sonst alle Zimmer belegt ,eine komplette Etage war mit Polizisten belegt (G20 Gipfel)Wir sind dann noch kurz spazieren gegangen und dann früh ins Bett.Alle waren müde.

 

 

Tag 2   25.06.2010       Toronto

Guten morgen Toronto und das sehr früh.

Nach einem guten Frühstück sind wir zur Bushaltestelle und dann zur U-Bahnstation gefahren von dort aus nach Casa Loma.

     

Anschließend sind wir mit der U-Bahn nach Down Town gefahren.Wo wir nicht alles machen konnten was wir wollten ,da ja der G20 Gipfel war und überall Polizei,Zäune und Absperrungen.Wir haben das Beste daraus gemacht.Hier ein Paar Bilder.Einige gute mußte ich löschen da ich diese in der Sicherheitszone gemacht habe und das hat leider ein Polizist gesehen.Tja Pech.

     

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5904
Bin dabei!!

Hi Tomi!

...na da habt Ihr mit den Zimmer ja doch Glück gehabt!

Aber das mit den Bildern aus dem Sicherheitsbereich ist ja schon "arg krass" (zumal man diese wohl wieder hätte sichtbar machen können...), erstaunlich, was für ein Aufwand bei einem G20 Gipfel betrieben wird!

Aber nur weiter mit dem Bericht Cool...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13804
Toll !

Hallo Tomi_66,

toll, dass du uns mitnimmst in den Osten Kanadas und der USA  ! -- ich lese mit !

Danke dür deine Arbeit  (und fürs Reisen  Undecided

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Janina
Bild von Janina
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1495
Oh Canada

Hallo Tomi,

oh, wie schön - ein Canada-Reisebericht. Da freu ich mich drauf.

Grüßle, Janina

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
Canada

Hallo Tomi,

habe mich auch angeschlossen. Da mir Canada nur aus dem Flieger bekannt ist, erhoffen ich Info für eine eventuellen Planung Smile

Liebe Grüße Peter

 

 

tomi_66
Bild von tomi_66
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:57
Beiträge: 166
Tag 3 Übernahme Womo und fahrt zu den Niagara Falls

Tag 3  Übernahme WOMO bei Fraserway und fahrt zu den Niagara Falls (Kanada)

 

Hallo alle zusammen  so nun geht die Fahrt weiter.

 

26.06.2010

Heute morgen sind wir etwas später aufgestanden es war so 7:30, Wir sind  anschließend zum früstücken gegangen.Pünklich um 9:30 war der Bus von Fraserway da .Und es ging nach den Koffer einladen auch los.Leider regnete es in Strömen.Nach ca einer Stunde Fahrzeit waren wir bei Fraserway in Cooks Town.Fraserway liegt etwas außerhalb von Toronto.Die Übernahme machten wir ebenfalls bei starken Regen.So das wir das Wommo nicht sogut auf Schäden untersuchen konnten.aber der Mitarbeiter von Fraserway notierte das auf den Bericht.Unser Womo war nicht das Neuste es hatte berits 53424 km auf dem Tacho.Aber es war Technisch gut. Nach einer guten Stunde bei Fraserway sind wir dann los ,Ersteinkauf in Cooks Town bei Foodland.Dann weiter zum ersten Ziel, Niagara Falls.

Cookstown - Niagarfalls  186 km. Tagesroute .Wir sind auf anraten von Fraserway die 27 gefahren.Da die 400 auf Grund des G20 und G8 Gipfels im Bereich Toronto sehr voll bzw gesperrt ist.War aber auch ganz einfach und entspannt. Nach ca 3,00h Fahrzeit waren wir dan auf unseren Camp Ground.(Campark Resort Niagara Falls ) Site 114 Oakwood drive,Full Hook up . Wommo angeschloßen und noch einweinig die Gegend erkunmdet.Erkundigt wo der Shuttlebus abfährt und wo man die Tickets kaufenkann.Man kann die Tickets im Shop des Camp Groun kaufen.Und die Bushaltestelle ("A" ist die Bushaltestelle) liegt direkt am CG.Im Anschluß haben wir uns was zu essen gemacht und haben den Abend ausklingen lassen.

 

Gruß

Tomi_66

 

 

 

 

 

Die Daltons
Bild von Die Daltons
Offline
Beigetreten: 27.08.2009 - 19:26
Beiträge: 231
Bin auch noch zugestiegen

Hallo Tomi,

ich bin auch auf Eurer Canada USA Tour dabei.

Herzliche Grüße

Remo

Liebe Grüsse Die Daltons

 

tomi_66
Bild von tomi_66
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:57
Beiträge: 166
Tag 4 27.06.2010 Niagara Falls

Hallo alle Mitfahrende,

Tag 4  27.06.2010

Heute haben wir es geschaft länger zuschlafen,immer hin 6:30Wink

Nach dem Frühstück sind zum CG Shop gelaufen und haben uns die Tickets geholt. (Daypass 6$ pro Pers.)

Mit dem  Bus sind wir dann bis zum Anlegeplatz der Maid of the Mist gefahren.Dort haben wir uns den Karten für die Maid geholt und sind auch gleich los geschippert.

Es war recht wenig los so das wir oben recht gute Plätze bekommen haben. Je näher man den Falls kommt desto schlechter wird es mit Foto's machen, es sein denn man hat eine Wasserdichte Kamera.Achja es gibt ja diese tollen Modischen blauen Regenponchos.

 

Hier noch ein paar Bilder direkt während der Schifffahrt.

Nach diesem nassen Erlebnis sind wir dann am Niagara Park way entlang gelaufen und haben uns die Falls angeschaut.

 

Jetzt wollten wir uns nochs Journey Behind the Falls anschauen.Also nichts wie hin und naja es war nicht so der Hit.Aber das muss jeder selber wissen.

Hiernach sind wir dann zur Clifton Hill Street gelaufen,die ist schon sehr schräg.Unsere beiden großen hatten schon ihren Spaß.Aber Bilder sagen da mehr aus.

Da es schon recht spät war sind wir dann mit dem Bus zurück.Geplant war es das wir am Abend uns die Lichtschau und das Feuerwerk anschauen, aber Leider machte uns ein heftiges Gewitter die Pläne zunichte. So gingen wir nach dem Unwetter schlafen.

Gruß

Tomi_66

 

 

 

 

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7940
Bin auchg dabei

Hallo Tommi

Ich bin selbstverständlich auch dabei. Mich habe die Niagara Fälle sehr beeindruckt. (Speziell von der kanadischen Seite aus) Allerdings fand ich die "Behind the Falls" auch nicht so hitig. 

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

tomi_66
Bild von tomi_66
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:57
Beiträge: 166
Tag 4 28.06.2010 Niagara Falls-Chenango Valley SP

Hallo alle zusammen ,so und weiter geht die Reise.

Niagara Falls - Chenango Valley SP   379 km 4-5h   Tagesrote

Chenango Valle SP Campground Site mit Elektrik 32 $ 

Wir sind früh aufgestanden ,da wir früh abfahren wollen.Und es hatt geklappt ,wir sind um 7:20 abgefahren.Ich habe mir gedacht das wir bei Fort Erie über die Grenze in die USA fahren.Und das haben wir dann auch so gemacht.Aber was für eien Aufwand.Man könnte denken Kannda ist ein Auswandererland.An der Grenze angekommen wird das Womo durchleuchtet.Und mit div.Kamaras wird alles Überwacht.Ein Beamter kontrolliert die Pässe ,und sag irgend was auf Englisch ,aber sehr undeutlich.Nach mehrmaligen fragen funkt er einen Kollegen an und sagt ihm das er Touristen mit Sprachproblemen hat.Man hätte er nich vorher auch so deutlich reden können (ohne Wolldecke im Mund)Der Kollege zeigt uns an wo wir halten sollen.Dann zeigt er auf das Gebäude wo wir uns melden bzw aufgerufen werden.Wir betreten dieses Gebäude und stehen im Wartesall mit vielen Schaltern mit Beamten.Nach ca 15 min werden wir aufgerufen und bekommen diese netten grünen Zettel (wie im Flugzeug)aber nicht auf Deutsch,also ran an das ausfüllen.Geburtstag eintragen,oh Mist nicht Tag Monat Jahr.Also zum Beamten und nach neuen Zettel gefragt.No No war die Antwort dann nahm er den Zettel und Strich das falsche Datum durch und schrieb es richtig rein.Wir hatten alle ein großes ?? im Gesicht.Ah so geht das also, naja es wurde dann öfters durchgestrichen.Zettel abgegeben und dann alle Fragen nett beantwortet.Danach zeigt er uns wo die Kasse ist und wir waren unsere ersten US Dollar los. 6$ pro Person macht 24$ für alle. Naja die sind ja noch besser wie unsere Politiker.Ein Wunder das unsere nicht schon auf diese Einnahmequelle gekommen sind.So nach 45 Minuten war auch dieses Thema durch und wir durften einreisen.Weiter ging es Richtung Chenango Valley.Die Straßen in New York State sind schon heftig.Und wir schimpfen über unsere rum,die sind da schon Hochwertig.Man waren da Löcher und Bodenwellen,Warnschilder waren schon Luxus.Das Womo wurde schon recht heftig durchgeschüttelt.So das ich einmal den  Backofen istandsetzen mußte der war glatt 10 cm rausgewandert. Nur da wo Toll Road ist die Strasse gut.Die erste Toll Rod klappte auch ohne Probleme ,dank der Info hier aus dem Forum.Wir haben an den Buttermilk Falls noch angehalten.Es war dort sehr schön nur waren da recht viel Mücken unterwegs.Wir haben dann noch in der Nähe eingekauft und auch gleich das OFF spray gekauft.Wir wollten ja nicht als Blutspender für die Mücken da sein.Nach diesen Stopp war es nicht mehr weit. Am Camp Ground eingechekt und die Site 215 bezogen.Der State Park wirk sehr gepflegt, es gibt einen shönen See mit Badestelle.

 

 

 

 

 

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
Hallo Tomi66 Danach zeigt er

Hallo Tomi66

Danach zeigt er uns wo die Kasse ist und wir waren unsere ersten US Dollar los. 6$ pro Person macht 24$

Für was habt Ihr denn die 6$ /Person zahlen müssen?

Liebe Grüße Peter