Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

33. Tag: Vom Lake Tahoe nach Sacramento

1 Beitrag / 0 neu
Torsten
Bild von Torsten
Offline
Beigetreten: 12.08.2012 - 21:16
Beiträge: 1911
33. Tag: Vom Lake Tahoe nach Sacramento
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
139 Meilen

Vom Lake Tahoe nach Sacramento

Sonntag, 26. Mai 2013
von Karin

Nach einer weiteren kühlen Nacht läuft am morgen wieder die Heizung und schnell ist der Wohnraum angenehm warm. Nach dem Frühstück machen wir uns Abfahrbereit und Torsten schaut noch nach unserem Propangasvorrat. Offenbar geht der langsam zu Neige - aber einige Tage wird es noch reichen und am letzten privaten Campground haben wir ohnehin vor, das Gas auffüllen zu lassen.
Lange halten wir uns auch nicht mehr auf und verlassen den Sugar Pine Point SP um 09:40. Auf der CA-SR 89 nach Norden weisst ein Schild auf "Vanilia’s Pebble Beach“ hin. Es ist wenig los und wir finden im Nu einen Platz um unser WoMo abzustellen. Da wir - anders als die letzten beiden Tage - das ganze Ufer bzw den "Strand" für uns alleine haben legen wir eine kleine Pause ein und geniessen den herrlichen Seeblick.

TB2_2985_HDR

Langsam müssen wir aber weiter, denn heute wollen wir noch nach Sacramento und wir haben nicht vor nur über die Interstate zu heizen. Unsere Route verläuft auf der CA-SR-89 zunächst am Ufer des Sees bis Tahoe City wo der Highway dann nach Westen vom See wegführt und uns zur Interstate 80 kurz vor Truckee bringt. Die Interstate führt uns bergauf wo wir die Interstate verlassen und dem Yuba-Donner Scenic Byway (CA-SR 20) in westlicher Richtung folgen.
Der Byway führt durch den Tahoe National Forest und gegen 11:00 erreichen wir den Omega Diggings Overlook. Hier ist sprichwörtlich nichts los: ausser uns steht auf dem Parkplatz nur ein einzelner PKW. Torsten schnappt sich seine Kamera und nehmen den interpretive Loop bis zum Viewpoint. Der Weg ist angenehm zu laufen und führt ein kleines Stück durch den Wald. Was wir am Ende des Weges sehen, hätten wir nicht erwartet. Ein schmaler Steg führt auf eine Aussichtsplattform die einige Meter ins Tals hinein ragt. Auf einer Hinweistafel steht:

From the overlook one can see the Alpha and Omega Diggins, one of the largest hydraulic mine operations in the Sierra. Yuba River water was diverted to the Omega Ditch and into wood flumes hung from granite cliffs above the Yuba River.

 

TB2_3070TB2_2997TB2_3013_HDR

Nach dieser kurzen Pause folgen wir dem Yuba-Donner Scenic Byway weiter bis Tahoe City und Grass Valley wo wir dann ein Stück des 49ers Highway nutzen um zurück zur I-80 zu kommen, die uns dann nach Sacramento führt. Hier kommen wir zwar relativ gut voran, aber als wir das Stadtgebiet von Sacramento erreichen wird der Straßenbelag immer schlechter. Fast so schlimm wie Gravel.
Um 14:30 erreichen wir den KOA Sacramento West und bekommen ohne Probleme die Site 43 auf dem großen, gekiesten und relativ vollen Parkplatz zugewiesen. Nach dem Leveln laufen wir erstmal über den Platz, um uns einen ersten Eindruck zu verschaffen, neben der Registratur entdecken wir einen kleinen, verwaisten Pool. Etwa 100 Meter von unserer Site finden wir die sanitären Anlagen, die einen recht guten und relativ sauberen Eindruck machen. Den Rest des Nachmittags verbringen wir lesend und dösend unter der Markise auf unserer Site. Was uns etwas nervt, dass dauernd irgendwelche Inder den Weg über unsere Site als Abkürzung nutzen. Gegen 18:00 beginnt das im Preis inbegriffene Wifi an zu schwächen und wir bekommen nur noch ein schwaches Signal.

Gefahrene Meilen: 138,9 mi
Heutiger Meilenendstand: 7132,5 mi

DSCN1934DSCN1943DSCN1945

Scout Womo-Abenteuer.de