Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten oder Ostküste/Neuengland/Ostkanada oder doch Südstaaten mit Great Smoky Mountains

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten oder Ostküste/Neuengland/Ostkanada oder doch Südstaaten mit Great Smoky Mountains
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 

Hallo ihr Lieben

Kaum zurück und schon wieder Fernwehwink Wir waren letztes Frühjahr 9 Wochen im Südwesten und Yellowstone unterwegs s. Reisebericht. Das war unsere zweite Womo-Reise nach dem Westen Kanadas im Jahr 2019. Für 2024 überlegen wir uns nochmal eine längere Womoreise mit unseren Kids - dann 11 und 9 Jahre alt - in den USA zu machen. Dauer wäre so 5-6 Wochen. Wir sind uns noch nicht ganz so sicher, wo es hin gehen soll. Im Moment liebäugeln wir mit dem Nordwesten (der ist letztes Jahr der frühen Reisezeit zum Opfer gefallen...aber der Südwesten war ne würdige Alternativewink).  Schwerpunkt liegt auf der Natur/Wandern. Eigentlich hätten wir ja gerne für die Kids noch irgend den ein oder anderen Freizeitpark oder so was eingebaut - was aber im Nordwesten wohl eher schwierig wird - eine mehrtätige Raftingtour wäre aber vielleicht was. Die Landschaft dort reizt uns schon sehr...mit der Abwechslung von Küste/Regenwald und Vulkane/Berge. Wir stellen uns so was in der Art vor (eigentlich sollte es alles der Küste runter gehen - ich habe die Route auf Google Maps mit ziehen so entsprechend angepasst - aber beim einbetten der Karte übernimmt es das irgendwie nicht - naja man kann es sich ja vorstellen): 

 

Nordwesten ab/bis Seattle 

Olympic NP - der ist für uns klar ein zwingendes Ziel im Nordwesten. Wir ziehen die rauen naturbelassenen Strände mit Treibholz und Regenwald jedem weissen Traumstrand mit Palmen vor. In solche Strände haben wir uns in Vancouver Island total verliebtheart

Oregon Coast runter

Reedwoods NP

Yosemite NP (San Fransisco waren wir grad, das würden wir also links liegen lassen)

Lake Tahoe

Creater Lake

Laasen Volcanic

Mount Rainier

North Cascade und Glacier NP sind vermutlich dann zu weit ab vom Schuss um noch eine gute Runde hinzubekommen. Wir nehmen's eher gemütlich und haben gerne 2-3 Fachübernachtungen (oder auch gerne mehr). Dafür macht uns ein Fahrtag von 300 Meilen und mehr zwischendurch nix aus. Evtl. würden wir den Schlenker bis zum Yosemite weglassen (ich war schon dort und der scheint ja immer ziemlich voll zu sein)  und dafür eher im Norden die Route erweitern.

Reisezeit: Der Nordwesten im Landesinneren ist ja eigentlich eher ein Hochsommerziel. Wir möchten aber eigentlich die grössten Tourimassen möglichst meiden und würden unsere Kinder vor den Sommerferien aus der Schule nehmen - bei uns fangen die Sommerferien erst Mitte Juli an. Was wäre dann Eurer Meinung nach so der frühst mögliche Zeitpunkt zu dem man diese Route starten sollte? Wir dachten mal so an Mitte Juni. Oder ist dann schon die "Hölle" los (die Amis haben ja früher Ferien)? Sinnvollerweise würden wir dann vermutlich zuerst zum Olympic und dann die Küste runter und dann ins Landesinnere/in die Höhe.  Herbst ist bei mir beruflich leider eher schwierig. Ansonsten wäre vermutlich später August/September ganz gut -  oder? 

 

Alternativ zum Nordwesten schwirren noch zwei andere Zielen in unseren Köpfen rum:

Südstaaten mit Great Smoky Mountains NP

Allerdings hab ich so den Eindruck, dass wir naturmässig im Nordwesten eher auf unsere Kosten kämen, auch bezüglich Abwechslung der Landschaften. Südstaaten scheint mir auf den ersten Blick eher was für Geschichts-/Musik-/historische Stadt-Fans. Oder täusch ich mich da? In Florida waren wir schon. Die Kids hätten aber sicher ihren Spass in Dollywood oder auch Orlando wenn man z.B. New-York - Florida machen würde. Und mit New York wäre da natürlich noch eine der wenigen Städte, die ich tatsächlich schon ewig auf der Bucket List habe. Reisezeit: die Great Somky Mountains wären natürlich auch im Herbst toll. Dafür gibts im Frühling das Schauspiel mit den Glühwürmchen (wobei das ja wieder so ein Lotterieding zu sein scheint). Grundsätzlich könnten auch die Frühlingsferien statt die Sommerferien verlängern, dann wären wir ab Ende April unterwegs - zu früh?

 

Ostküste USA/Kanada Neuengland mit New York - in dieser Ecke der USA waren wir alle noch nie

Eigentlich schon lange ein Traum von mir mal den Indian Summer zu erleben - auch hier natürlich das Problem mit der Reisezeit, ob ich das beruflich hinbekomme. Dieses Ziel wäre für mich tatsächlich nur im Herbst (Mitte September - Ende Oktober) eine Alternative, wenn der Indian Summer in vollem Gange ist. Stelle mir eine Runde inkl. Nova Scotia und New Brunswick (evtl. auch Neufundland) und Niagarafalls vor. Vielleicht zuviel Küste?? Die Oregon Coast haut mich rein so von den Bildern her mehr um, als der Osten. 

Ihr seht die Tendenz geht in den Nordwesten, aber ich lass mich gerne umstimmen. Auch weil wir den Nordwesten natürlich grundsätzlich in den 5 Wochen Sommerferien von Mitte Juli - Mitte August besuchen könnten (wenn da nur nicht die vielen anderen Reisenden wärenwink) und die Auszeit für die Schule (geht nur alle 2-3 Jahre und 2024 wäre ideal) evtl. für ein anderes Reiseziel das eher für den Frühling/Herbst geeignet ist nutzen sollten. 

Freue mich über Inputs und Meinungen von Euch.

Liebe Grüsse

AnnSchi

 

 

 

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4522
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Moin Annschi,

Beim einen oder anderen Reisebericht von uns, Ostkanada oder Great Smoky Mountains, kann man ja mal drüber fliegen. Ob es die Entscheidung erleichtert weiß ich natürlich nicht.wink

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Danke Thomas. Ich bin schon fleissig am lesen und hab jetzt grad auch Deine Berichte gelesen. Wir sind Wandervögel...und da komm ich je länger je mehr zum Schluss dass die Südstaaten da eher rausfliegen. Aber ich lese mal brav weiter. Und hoffe auch hier noch auf den ein oder anderen Inputwink

LG

AnnSchi

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4522
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Genau darum geht es, Das man eventuell  etwas eher ausschließen kann. Wandern Great Smoky Mountains ja, drum herum dann nicht so. Mit dem Nordwesten kannst du wenig falsch machen. Washington und Oregon ist eine gute Wahl mit vielen tollen Hotspots.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Liebe AnnSchi,

ich favorisiere klar den Nordwesten.

Ich war auch schon zweimal in Ostkanada, das ist schön, aber nicht so „wow“ wie die Westseite. Wir haben das jeweils ohne Kinder im Indian Summer gemacht, und dafür würde ich es eventuell auch aufsparen. Der Indian Summer war abgesehen von dem long weekend ziemliche off-Saison in Ontario und Quebec, fast alles, was für Kinder attraktiv wäre, war dann auch abgebaut.
In den Smokey-Ecke war ich noch nicht, möchte ich aber auch gerne noch hin. Scheint mir auch eher ein Erwachsenen-Sehnsuchtsort, aber das ist nur mein Gefühl ohne Erfahrung dahinter.

Der Nordwesten ist schon ein schönes Familienziel, mit vielfältiger Landschaft und Outdoorpotential, da ist eigentlich für jeden was dabei, Hikes, aber auch allerlei anderer, auch buchbarer Kram, falls das einen interessiert, Rafting, Tubing, Klettern, Monsterreifenmountainbiking...

Wenn du zu früh im Sommer fährst, könnte es ziemlich regnerisch sein. Der Sommer war einfach fabelhaft, Juli/August ist schon die beste Reisezeit, deshalb ist sie ja auch so beliebt. 

Liebe Grüße, Janina.

 

AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Danke Janina für Dein Feedback

Wie ist es denn mit den mit dem Menschenauflauf im Nordwesten im Juli/August? Wäre August/September auch ne Option - weniger besucht?

Liebe Grüsse

AnnSchi

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Liebe AnnSchi,

ach, das war auf jeden Fall nicht so schlimm, wie ich es mir nach dem wirklich krassen Buchungsmarathon vorgestellt hatte -das war das stressigste Vorbuchen, was ich je für eine Reise hatte. (Ich war aber auch noch nicht im Yosemite 😉)

Unangenehm voll fand ich es am Hoh, da ging schon ein bisschen Zauber verloren. 

Aber zum Beispiel am Ohanapecosh, wo ich wirklich nur mit viel Glück und mit mehreren Personen, die es versuchen, eine Site vorbuchen konnte, waren unter der Woche etliche fcfs Plätze freigeblieben. Im Park auf den Wegen war man nicht allein, aber untragbar voll war es auch nicht.

Wir sind allerdings ja auch viel jenseits der HotSpots unterwegs gewesen; die Washingtoner lieben und nutzen ihre wunderschöne Gegend, aber überlaufen fand ich das nicht. Für die Wochenenden muss man sich immer ein bisschen überlegen, wo man sich versteckt oder aushalten kann, dass es voll werden wird.

Ich hatte jedenfalls nicht das Gefühl, einen Mainstream-Urlaub zu machen, das Land ist ja auch groß und ich mag NF-Campgrounds gerne. Man kann die Tour auch mit Attraktionen auf jeden Fall so bauen, dass man es auch mal privater hat. Schön war, dass man online doch auch wirklich gut Informationen finden konnte. 

Aber ich will dich gar nicht überreden, lies dich mal weiter durch Berichte und Regionen, da sind auch schöne Berichte von Reisen, auch mit Kindern, in Ostkanada.

Liebe Grüße, Janina.

 

AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Hi Jannina

 

Nachdem ich jetzt einige Berichte über den Nordwesten gelesen habe und der ja schon letztes Jahr eigentlich das Ziel sein sollte, brauchst Du mich nicht mehr zu überredenwink Das Ziel steht mehr oder weniger fest. Also keine Sorgewink

das war das stressigste Vorbuchen, was ich je für eine Reise hatte

Echt so schlimm? Schlimmer als im Südwesten? Wir sind ja bis jetzt nie so in der Hauptreisezeit unterwegs gewesen auch im Südwesten nicht und von daher ging das mit dem buchen recht gut - auch wenn man natürlich meist pünktlich am PC sitzen musste. Und mit wanderinglabs hab ich echt ein paar mal erfolg gehabt, wenn es doch mal nicht geklappt hat oder sich unsere Pläne noch geändert hatten.

 

Liebe Grüsse

AnnSchi

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Wohin als nächstes und zu welcher Jahreszeit? Nordwesten ode

Hallo AnnSchi, 

war ja Hauptsaison, und nach Corona und es betrifft auch nur die HotSpots…es war auch unerwartet, denn 2020 war das alles viel entspannter, und für 2020 hätte ich oft viel schönere Plätze gehabt, das hatte dann schon zu Frust geführt, 

Das Problem bei den HotSpotplätzen war wenn, dass je näher der Reservierungszeitpunkt kam, desto weniger Sites waren überhaupt noch im Rennen, meistens nur so drei bis fünf, in die ein 25ft Womo gepasst hätte, und die waren nach Sekunden weg. Das war so bei Kalaloch und beim Mt Rainier. Bei Sol Duc hatte ich keinen Platz bekommen und hatte mein wanderinglabs sogar noch laufen lassen, nachdem ich meine Fairholme-Reservierung hatte- da hat sich bis zu unserer Reise nichts getan.

Da hätte man aber überall auch noch woanders hin ausweichen können. 

Die anderen Campgrounds waren gut gebucht, vor Ort auch voll, aber da konnte man entspannt buchen. Panik ist nicht angezeigt, aber rechtzeitiges Buchen 😎

Schöne Grüße, Janina.