Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Südwesten: von allem ein bisschen

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 193
Südwesten: von allem ein bisschen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
14.06.2022

Hallo, Ihr Lieben

 

Wir probieren es doch nochmal!

 

Zur Erinnerung: Ich bin Deutsche, lebe seit mehr als 30 Jahren in Italien, mein Mann ist Italiener, und unsere Kinder sind inzwischen 18 und 16 (also zum Zeitpunkt der Reise 19 und 17). Vor 2 Jahren habe ich angefangen, hier im Forum Tausende von Fragen zu allen möglichen Themen zu stellen, und Ihr ward sehr nett und geduldig, und habt mir wahnsinnig viel erklärt und geholfen. Von Herzen Dank nochmal!

 

Nachdem unsere lang ersehnte und mühsam geplante Reise letztes Jahr ja ausgefallen ist, und dieses Jahr alles unsicher ist (und außerdem unser Sohn Anfang Juli Abitur macht), haben wir uns entschieden, es nächsten Sommer noch einmal zu versuchen. (Unser Sohn muss die Uniprüfungen dann halt vor und nach der Reise machen, ich hoffe, das klappt…)

 

Die Planung ist sehr viel entspannter, da ich meinen alten Reiseplan erst mal übernommen habe. Da wir einige Tage mehr haben, habe ich versucht, ein paar mehr Doppelübernachtungen zu planen. Nur der Yellowstone am Ende ist und bleibt ein Gewaltmarsch, aber meine Familie war auch diesmal nicht dazu bereit, auf ihn zu verzichten. Und da ich schrecklich gern das Rodeo in Cheyenne sehen würde, ist die Strecke hin zum Yellowstone sogar noch schneller zu fahren. Aber vielleicht verzichte ich auch auf das Rodeo, dann bleiben wir einen Tag weniger im Rocky Mountain NP und fahren mit einem Zwischenstop mehr zum Yellowstone.

 

Die Fixpunkte sind 10 Juli Taos und evtl. 22 Juli Cheyenne. Deshalb musste ich einiges umbauen, aber dafür übernachten wir jetzt auch am Cochiti Lake, im Bandelier NM und im Petrified Forest (wenn sich das lohnt??). Einen Tag mehr in Kanab/Page haben wir auch, mal schauen, wie das mit den permits läuft.

 

Und eine Frage habe ich auch schon: Für letztes Jahr hatten wir unbegrenzte Meilen bestellt, die waren bei Mighty Camper billiger als die Meilenpakete. Für nächstes Jahr haben wir aber Roadbear (war der billigste, wenn man bis 30.4. gebucht hat). Darüber freuen wir uns sehr, für uns als Camper-Neulinge ist es sicher besser, einen guten neueren Camper zu haben. Aber die unbegrenzten Meilen waren echt sauteuer, deshalb habe ich versucht, alle Meilen so genau es geht zusammenzurechnen. Einzig beim Yellowstone bin ich mir unsicher. Die Meilen bis zum Canyon CG stimmen (falls der Dunraven Pass geschlossen bleibt, sonst sind es sogar weniger). Aber die anderen Tage weiß ich nicht recht, ob ich das richtig eingeschätzt habe. Man fährt ja doch viel hin- und her. Ich habe da ca. 200 Meilen gerechnet, ist das realistisch?

 

Meine Rechnung ist also: 4850 Meilen + 200 Meilen Yellowstone + 1010 (20% Zuschlag)           --> 6060  

 

Wir haben 6000 gekauft, weil es billiger ist, 100-200 Meilen nachzuzahlen als gleich 500 mehr zu buchen. Steht zumindest so in den WOMO Info Seiten J  Falls ich mich beim Yellowstone verschätzt habe, müssen wir noch 500 Meilen dazukaufen, CU Camper hat gesagt, das geht problemlos.

 

Ich freue mich schon auf eure Anregungen und Kommentare.

 

Liebe Grüße aus Bologna

Claudia

 







  From … to…  miles campgrounds  
17. Juni FR Las Vegas Valley of Fire State Park 83 Atlatl Rock Campground  FCFS Camperübernahme
18. Juni  SA Valley of Fire SP Zion National Park                     south entrance                      132 Watchman Campground hike im VoF                     Ersteinkauf in Mesquite           kurzer hike im Zion
19. Juni SO Zion NP   / Watchman Campground Narrows?
20. Juni MO Zion NP Bryce Canyon 86 Sunset Campground   Wildcat canyon trail?          
21. Juni DI Bryce Canyon   / Sunset Campground   Hikes
22. Juni MI Bryce Canyon Kodachrome Basin SP 24 Kodachrome Basin State Park    campground   Mules Ride                 Kodachrome: Hikes
23. Jun DO Kodachrome Kanab                                93 Kanab RV Corral  / Paria Outpost Hike
24. Jun FR Kanab   ? Paria Outpost / Whitehouse CG Jeep:  CBS / the Wave / Whitepocket / Peek-A-Boo ??? (allein o. mit Paria Outpost)
25. Jun SA Kanab Page 75 Wahweap Marina  Jeep:  CBS / the Wave / Whitepocket / Peek-A-Boo ??? (allein o. mit Paria Outpost)
26. Jun SO Page   ? Wahweap Marina  Kajaks  on Lake Powell;  horseshoe Bend 
27. Jun MO Page Gran Canyon               Gran Canyon Village via east entrance 136 Mather Campground  Lower Antelope Canyon    Toadstool Trail                       Desert View Drive
28. Jun DI Grand Canyon   / Mather Campground  South Kaibab, evtl. zurück auf Bright Angel Trail
29. Jun MI Gran Canyon Monument Valley                  177 the view campground  Cameron Trading Post     Dinosaur Track                           Coal Mine Canyon         Kayenta
30. Jun DO Monument Valley Canyon de Chelly 99 Cottonwood Campground    FCFS sunrise tour                                hike im Canyon de Chelly: White House Trail?  (1,5h)
1. Juli FR Canyon de Chelly Petrified Forest 126 Crystal Forest RV Parking    FCFS Hubbel Trading Post                 hike im Petrified Forest  
2. Juli    SA Petrified Forest Albuquerque                     251 Dancing Eagle Casino / Enchanted Trails RV Park & Trading Post evtl. hike im Petrified Forest Farmers Market Gallup ; Acoma Pueblo
3. Juli    SO Albuquerque   ca. 25    Enchanted Trails RV Park & Trading Post Indian Pueblo Cultural Center                      Rattle Snake Museum
4. Juli   MO Albuquerque    ca. 25     Enchanted Trails RV Park & Trading Post Petroglyph NM                        
05. Juli   DI Albuquerque Cochiti Lake 72 Cochiti Lake Recreation Area CG  über einen Teil des Turquoise Trail fahren (statt Interstate 25): Madrid, Cerillos, …
06. Juli    MI Cochiti Lake Cochiti Lake ca. 15   Cochiti Lake Recreation Area CG  Kasha Katuwe  (4 miles from CG)
07. Juli    DO Cochiti Lake Bandelier NP 107 Juniper Family Campground (Bandelier NM)  FCFS  
08. Juli   FR Bandelier NP Taos 71 Taos Monte Bello RV Park via High Road to Taos Scenic Byway                             Earthships, Manby Hot Springs
09. Juli  SA Taos   ? Taos Monte Bello RV Park Pow Wow
10. Juli   SO Taos White Sands National Monument 371 Aguirre Springs Campground   FCFS  Fahrtag                                      Fort Seldon Historic Site        White Sands Missile Range
11. Juli MO White Sands National Monument   67 Oliver Lee  Memorial SP Dunes Drive                              Alkali Flat Trail ??                       Sandboards
12. Juli DI White Sands  Brantley Lake SP 277 Brantley Lake SP Billy the Kid Scenic Highway        Lincoln                                        evtl. Fort Stanton                                     
13. Juli MI Carlsbad Caverns   88 Brantley Lake SP Visit of the Caverns                    bat flight
14. Juli  DO Carlsbad Caverns   45 Brantley Lake SP Living Desert Zoo and Gardens 
15. Juli FR Brantley Lake SP Santa Fe 266 Black Canyon Campground Fahrtag                                      evtl. Roswell: Alien Museum
16. Jul  SA Santa Fe Nathrop 241 Chalk Creek CG    Nathrop   or boondocking Farmers' Market Saturdays & Tuesdays 8am-1pm
17. Juli  SO Nathrop Fairplay 24 Antero Reservoir CG 3h Rafting (River Runners)          evtl. Mt. Princeton Hot Springs
18. Jul MO Fairplay Pawnee / Brainard Lake 111 Pawnee Campground Southpark City Museum   Continental Divide               Hoosier Pass      Breckenridge     Frisco   Silverthorne                 Peek to Peek Scenic Hwy
19. Jul  DI Pawnee Rocky Mountain NP              Estes Park 87 Moraine Park Campground  Boulder (bikes?)
20. Jul MI Rocky Mountain NP   / Moraine Park Campground hike: Glacier Gorge - Lake Haiyaha - Dream Lake - Nymphe Lake - Bear Lake
21. Jul  DO Rocky Mountain NP   / Moraine Park Campground  
22. Juli   FR Rocky Mountain NP Cheyenne        86 Curt Gowdy State Park  
23. Juli  SA Cheyenne ? evtl. Lewis Park 70 Lewis Park CG Rodeo
24. Juli  SO Lewis Park                      Cody 324 Ponderosa Campground Buffalo Bill Center                   Cody Old Town?
25. Juli MO Cody Yellowstone                               (via north-east entrance) 159 Canyon Village CG  Scenic Byway Chief Joseph Hwy      Lamar Valley                  Mammoth Hot Springs      Norris   
26. Juli DI Yellowstone   45?  Madison CG    Lower Falls, Porcelain Basin, Norris Geyser Basin,  Artist Paint Pots , Fountain Paint Pot Trail, Great Fountain Geyser 
27. Juli   MI Yellowstone   70?   Madison CG   Old Faithful,  Geysir Loup mit Morning Glory pool, evtl. Biscuit Basin, Grand Prismatic Spring
28. Juli  DO Yellowstone   40?  Grant CG   Black Basin, Biscuit Basin, Grand Prismatic Spring, West Thumb Geysir Basin
29. Juli  FR Yellowstone Bear Lake 233 Rendezvous  Beach CG Lewis Falls   Lewis Lake         Oxbow Bend
30. Juli  SA Bear Lake                Salt Lake City            Antelope Island SP 168 Antelope Island State Park, Bridger Bay CG evtl. Lava Hot Springs                am Abend baden                   Womo putzen, packen
31. Juli  SO Salt Lake City Las Vegas 478 King’s Row RV Park Fahrtag
1. Aug  MO Las Vegas    München     Camperrückgabe   8-10am
      Miles: 4850 + 200  (Yellow-stone geschätzt) + 1010 (20% Zuschlag)           --> 6060   Haben 6000 gekauft    

 

 

 


 
Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 193
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hier die Karten

 

 

 

 

 

 

 

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 193
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

So, Karten einbetten wäre auch geschafft. Ich weiß natürlich, dass es die Fahrt Albuquerque - Taos - Süden - Santa Fe unsinnig ist, und die Fahrten verlängert, aber ich will unbedingt zum Pow Wow in Taos sein, und so musste ich alles umstellen. Ich denke mal, zwischen Aluquerque und Taos geht's recht gemütlich zu, da können wir die lange Fahrt in der Süden und zurück hoffentlich gut wegstecken.

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5706
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

schön, dass ihr für 2022 plant. Wir ja auch, wir starten schon im Februar und werden viele Ziele die du geplant hast auch besuchen. Ich hoffe sehr, dass sich bis dahin alles normalisiert hat.

Zu deiner Frage bezüglich der Meilen: Ich würde die gesamte Strecke, wie du gemacht hast, möglichst genau mit google maps planen. Auf die Meilen schlägst du dann 15 bis 20 % drauf, dann passt es. Wir sind damit bisher immer hingekommen, mussten höchstens mal ein paar Meilen nachzahlen, da hätte sich ein zusätzliches Meilenpaket nicht gelohnt.

Am Ende finde ich deine Planung nicht mehr so entspannt, das schreibst du ja selber. Ich denke aber ihr wisst auf was ihr euch einlasst und die Kinder sind ja schon erwachsen. Nur den letzten Fahrtag mit den 478 Meilen würde ich so keinesfalls fahren. Es dauert ja auch so seine Zeit das Wohnmobil zu säubern und zu packen, das wird meiner Meinung nach richtig Stress.

Den Petrified Forest NP haben wir in 2019 bei unserer Überführung zum ersten Mal besucht. Wir waren sehr begeistert, das hatten wir so nicht erwartet. Ich verlinke mal zu dem Tag aus meinem Reisebericht. Übernachtet haben wir da nicht, kann man aber gut so machen wie du geplant hast. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 193
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe Susanne

Danke für deine Rückmeldung: deinen Tag im Petrified Forest habe ich mir gleich angeschaut, sehr schön! Und die Zeit sollte reichen. Letztes Jahr wäre ich von Canyon de Chelly direkt nach Albuquerque, ist aber viel schöner so.

Eine Frage hätte ich noch: Wo würdest du denn zwischen Antelope Island und Las Vegas halten? Selbst wenn wir noch einen Zwischenstop einlegen, wären es ja doch 2 Fahrtage. Da es von Bear Lake nach Antelope Island nicht so lang ist, dachte ich wir packen das meiste schon am vorletzten Tag und machen das Gröbste sauber, so dass wir 4 Erwachsenen am letzten Tag nur noch das Nötigste zu tun haben. Und beim Fahren können mein Mann und ich uns abwechseln. So viel ich verstanden habe, ist es ja eh nur öde Interstate. Wenn wir von Bologna in einem Tag nach Apulien oder Sizilien fahren, ist das auch ewig lang. So viel schlimmer kann es doch nicht werden, oder?

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand schreibt, der das ausprobiert hat, um mir seine Erfahrung zu schildern.

Danke und schönes Wochenende Euch allen

Claudia

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6541
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

dachte ich wir packen das meiste schon am vorletzten Tag und machen das Gröbste sauber, so dass wir 4 Erwachsenen am letzten Tag nur noch das Nötigste zu tun haben. Und beim Fahren können mein Mann und ich uns abwechseln. So viel ich verstanden habe, ist es ja eh nur öde Interstate. Wenn wir von Bologna in einem Tag nach Apulien oder Sizilien fahren, ist das auch ewig lang. So viel schlimmer kann es doch nicht werden, oder?

die 478 Meilen (mit entsprechendem Aufschlag eher 500) sind mir gestern auch direkt ins Auge gestochen und das geht m.E. Wirklich nicht, da kann ich Susanne nur zustimmen. Insbesondere nicht am letzten Tag. Wenn ihr von einem Schnitt von 50 Meilen ausgeht, seid ihr 10 Stunden unterwegs. Und da darf dann nichts schief gehen und Stopps (Tanken, Essen) kommt noch oben drauf. Packen am vorletzten Tag geht auch nur bedingt. Ihr müsst ja auch am letzten Tag noch etwas essen, Bad nutzen etc. Man wird also kaum mit komplett gepackten Koffern den ganzen Tag unterwegs sein. Wenn ihr schon alles am vorletzten Tag zusammenpackt und Essensreste entsorgt, Kühlschrank reinigt,  müsstet ihr dann auf eurem letzten Fahrtag noch Essenstopps einplanen. 
Versucht lieber, euch noch irgendwo einen Tag vorn "rauszuschneiden", um euch hinten die Fahrt besser aufzuteilen. Wäre sonst echt ein stressiges Ende eines hoffentlich schönen WoMo-Urlaubs.

Wir packen uns übrigens auch ab und zu mal einen langen Fahrtage dazwischen um "Meter zu machen", aber mehr als 300 Meilen würden wir nicht an einem Fahrtage fahren wollen...

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5706
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe Claudia,

Eine Frage hätte ich noch: Wo würdest du denn zwischen Antelope Island und Las Vegas halten? 

Ich habe diesen KOA auf unserer Womo-Abenteuer-Map entdeckt. Es gibt aber bestimmt auch noch andere Möglichkeiten. Ich würde den Tag auf Antelope Island ruhig angehen lassen, eventuell  könnt ihr vorher noch die Fielding Garr Ranch besichtigen. Ist zwar bei uns schon länger her, ich verlinke dir trotzdem mal den Tag aus meinem Reisebericht von 2012. Am nächsten Tag könnt ihr dann entspannt zurück nach Las Vegas fahren.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2396
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia!

Ein Besuch von SLC ist auch eine nicht nur schöne, viel mehr interessante Unterbrechung, wenn man schon in der Gegend ist.

Und hat es dort gut gefallen, da es durch die Mormonen einen schönen Flair hat, und viele interessante Gebäude dazu.

Meine 10 Cent.wink

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 274
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

die Strecke am letzten Tag ist wirklich heftig,  selbst mit einem PKW sehr anstrengend. Mein Vorschlag wäre, Zion NP und Bryce NP ans Ende zu legen. Da hättet ihr den Stopp zwischen SLC und Las Vegas ohne irgendwo Tage schnippeln zu müssen.

PS Hatte das mit den Fixterminen überlesen, aber vielleicht könnte man es trotzdem passend zusammenbauen

Liebe Grüße Susan

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 193
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Danke Susanne für den Tipp mit dem KOA. Aber ich hatte eher emeint, ob es irgendwo zwischen SLC und Las Vegs noch etwas zu besichtigen gibt, ohne noch größere Parks eizubauen, wie Susan vorschlägt. Ich glaube, da ist einfach nichts, was einen Stop lohnen würde. Außer eben, dass man dann die 10 Stunden Fahrt aufteilt. Wir werden uns das nochmal überlegen und vielleicht das Womo einen Tag länger mieten. In diesem Fall werden wir auch SLC besichtigen, danke Jindra.

Yellowstone haben wir schon gebucht, ein paar Stunden nachdem das Buchungsfenster aufgemacht hat. Im Madison und Grant gab es aber nur Plätze für RVs (30 feet) + tent. Wir werden aber hoffentlich mit einem RV 22-24 dort sein, und ohne Zelt. Meint ihr, dass das ein Problem ist? Wir haben sozusagen einen falschen Platz gemietet (nur im Canyon CG gab es noch welche ohne Platz für ein Zelt)?

Liebe Grüße

Claudia

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 760
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

nach meiner Erfahrung haben sehr viele Campingsites auf den öffentlichen Campgrounds zuätzlich zum Stellplatz für's RV auch noch Platz für ein oder mehrere Zelte. Das heißt aber nicht, dass man zwingend ein Zelt dabeihaben muss. Nur Sites mit dem Zusatz tent only solltet ihr nicht für ein Womo buchen.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 531
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Ehe ich am letzten Tag irgendwo im Nirgendwo auf einem KOA übernachte, würde ich auf jeden Fall durchfahren. Wir sind 2016 wegen schlechtem Wetter Anfang Oktober auch von Cody bis Loveland durchgefahren (450 Meilen) und haben einen Tag früher abgegeben. Da waren unsere Kinder noch richtig klein, aber mit Badestop in Thermopolis und einem langen Aufenthalt bei McDonalds mit Riesen Kinderspielecke war auch das gut zu schaffen. Wenn der überwiegende Teil der Strecke I interstate ist, muss man auch nicht mit 50 mph im Durchschnitt  rechnen, sondern ist deutlich schneller unterwegs.

LG, Jani

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 193
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Danke, Irma, ich hatte irgendwie die Befürchtung, dass das nicht ganz regulär wäre und wollte schon an Xanterra schreiben.

Und vielen Dank für Deine Meinung, Jani, vom Kopf her war genau das auch meine Überlegung, ich hab halt nur die praktische Erfahrung nicht. Letztes Jahr hab ich hier so unglaublich viele Reiseberichte gelesen, und hab immer wieder mal jemanden gefunden, der so weit gefahren ist, ohne das groß zu bereuen. Für mich ist dieser Fahrtag einfach ein Fahrtag, ich habe keinerlei andere Erwarungen. Wir können sogar während des Fahrens essen, da müssen wir nicht stehen bleiben. Alles schon gemacht, nur halt nicht mit dem Camper. 

Liebe Grüße

Claudia