Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Südwesten: von allem ein bisschen

85 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
Südwesten: von allem ein bisschen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
14.06.2022

Hallo, Ihr Lieben

 

Wir probieren es doch nochmal!

 

Zur Erinnerung: Ich bin Deutsche, lebe seit mehr als 30 Jahren in Italien, mein Mann ist Italiener, und unsere Kinder sind inzwischen 18 und 16 (also zum Zeitpunkt der Reise 19 und 17). Vor 2 Jahren habe ich angefangen, hier im Forum Tausende von Fragen zu allen möglichen Themen zu stellen, und Ihr ward sehr nett und geduldig, und habt mir wahnsinnig viel erklärt und geholfen. Von Herzen Dank nochmal!

 

Nachdem unsere lang ersehnte und mühsam geplante Reise letztes Jahr ja ausgefallen ist, und dieses Jahr alles unsicher ist (und außerdem unser Sohn Anfang Juli Abitur macht), haben wir uns entschieden, es nächsten Sommer noch einmal zu versuchen. (Unser Sohn muss die Uniprüfungen dann halt vor und nach der Reise machen, ich hoffe, das klappt…)

 

Die Planung ist sehr viel entspannter, da ich meinen alten Reiseplan erst mal übernommen habe. Da wir einige Tage mehr haben, habe ich versucht, ein paar mehr Doppelübernachtungen zu planen. Nur der Yellowstone am Ende ist und bleibt ein Gewaltmarsch, aber meine Familie war auch diesmal nicht dazu bereit, auf ihn zu verzichten. Und da ich schrecklich gern das Rodeo in Cheyenne sehen würde, ist die Strecke hin zum Yellowstone sogar noch schneller zu fahren. Aber vielleicht verzichte ich auch auf das Rodeo, dann bleiben wir einen Tag weniger im Rocky Mountain NP und fahren mit einem Zwischenstop mehr zum Yellowstone.

 

Die Fixpunkte sind 10 Juli Taos und evtl. 22 Juli Cheyenne. Deshalb musste ich einiges umbauen, aber dafür übernachten wir jetzt auch am Cochiti Lake, im Bandelier NM und im Petrified Forest (wenn sich das lohnt??). Einen Tag mehr in Kanab/Page haben wir auch, mal schauen, wie das mit den permits läuft.

 

Und eine Frage habe ich auch schon: Für letztes Jahr hatten wir unbegrenzte Meilen bestellt, die waren bei Mighty Camper billiger als die Meilenpakete. Für nächstes Jahr haben wir aber Roadbear (war der billigste, wenn man bis 30.4. gebucht hat). Darüber freuen wir uns sehr, für uns als Camper-Neulinge ist es sicher besser, einen guten neueren Camper zu haben. Aber die unbegrenzten Meilen waren echt sauteuer, deshalb habe ich versucht, alle Meilen so genau es geht zusammenzurechnen. Einzig beim Yellowstone bin ich mir unsicher. Die Meilen bis zum Canyon CG stimmen (falls der Dunraven Pass geschlossen bleibt, sonst sind es sogar weniger). Aber die anderen Tage weiß ich nicht recht, ob ich das richtig eingeschätzt habe. Man fährt ja doch viel hin- und her. Ich habe da ca. 200 Meilen gerechnet, ist das realistisch?

 

Meine Rechnung ist also: 4850 Meilen + 200 Meilen Yellowstone + 1010 (20% Zuschlag)           --> 6060  

 

Wir haben 6000 gekauft, weil es billiger ist, 100-200 Meilen nachzuzahlen als gleich 500 mehr zu buchen. Steht zumindest so in den WOMO Info Seiten J  Falls ich mich beim Yellowstone verschätzt habe, müssen wir noch 500 Meilen dazukaufen, CU Camper hat gesagt, das geht problemlos.

 

Ich freue mich schon auf eure Anregungen und Kommentare.

 

Liebe Grüße aus Bologna

Claudia

 







  From … to…  miles campgrounds  
17. Juni FR Las Vegas Valley of Fire State Park 83 Atlatl Rock Campground  FCFS Camperübernahme
18. Juni  SA Valley of Fire SP Zion National Park                     south entrance                      132 Watchman Campground hike im VoF                     Ersteinkauf in Mesquite           kurzer hike im Zion
19. Juni SO Zion NP   / Watchman Campground Narrows?
20. Juni MO Zion NP Bryce Canyon 86 Sunset Campground   Wildcat canyon trail?          
21. Juni DI Bryce Canyon   / Sunset Campground   Hikes
22. Juni MI Bryce Canyon Kodachrome Basin SP 24 Kodachrome Basin State Park    campground   Mules Ride                 Kodachrome: Hikes
23. Jun DO Kodachrome Kanab                                93 Kanab RV Corral  / Paria Outpost Hike
24. Jun FR Kanab   ? Paria Outpost / Whitehouse CG Jeep:  CBS / the Wave / Whitepocket / Peek-A-Boo ??? (allein o. mit Paria Outpost)
25. Jun SA Kanab Page 75 Wahweap Marina  Jeep:  CBS / the Wave / Whitepocket / Peek-A-Boo ??? (allein o. mit Paria Outpost)
26. Jun SO Page   ? Wahweap Marina  Kajaks  on Lake Powell;  horseshoe Bend 
27. Jun MO Page Gran Canyon               Gran Canyon Village via east entrance 136 Mather Campground  Lower Antelope Canyon    Toadstool Trail                       Desert View Drive
28. Jun DI Grand Canyon   / Mather Campground  South Kaibab, evtl. zurück auf Bright Angel Trail
29. Jun MI Gran Canyon Monument Valley                  177 the view campground  Cameron Trading Post     Dinosaur Track                           Coal Mine Canyon         Kayenta
30. Jun DO Monument Valley Canyon de Chelly 99 Cottonwood Campground    FCFS sunrise tour                                hike im Canyon de Chelly: White House Trail?  (1,5h)
1. Juli FR Canyon de Chelly Petrified Forest 126 Crystal Forest RV Parking    FCFS Hubbel Trading Post                 hike im Petrified Forest  
2. Juli    SA Petrified Forest Albuquerque                     251 Dancing Eagle Casino / Enchanted Trails RV Park & Trading Post evtl. hike im Petrified Forest Farmers Market Gallup ; Acoma Pueblo
3. Juli    SO Albuquerque   ca. 25    Enchanted Trails RV Park & Trading Post Indian Pueblo Cultural Center                      Rattle Snake Museum
4. Juli   MO Albuquerque    ca. 25     Enchanted Trails RV Park & Trading Post Petroglyph NM                        
05. Juli   DI Albuquerque Cochiti Lake 72 Cochiti Lake Recreation Area CG  über einen Teil des Turquoise Trail fahren (statt Interstate 25): Madrid, Cerillos, …
06. Juli    MI Cochiti Lake Cochiti Lake ca. 15   Cochiti Lake Recreation Area CG  Kasha Katuwe  (4 miles from CG)
07. Juli    DO Cochiti Lake Bandelier NP 107 Juniper Family Campground (Bandelier NM)  FCFS  
08. Juli   FR Bandelier NP Taos 71 Taos Monte Bello RV Park via High Road to Taos Scenic Byway                             Earthships, Manby Hot Springs
09. Juli  SA Taos   ? Taos Monte Bello RV Park Pow Wow
10. Juli   SO Taos White Sands National Monument 371 Aguirre Springs Campground   FCFS  Fahrtag                                      Fort Seldon Historic Site        White Sands Missile Range
11. Juli MO White Sands National Monument   67 Oliver Lee  Memorial SP Dunes Drive                              Alkali Flat Trail ??                       Sandboards
12. Juli DI White Sands  Brantley Lake SP 277 Brantley Lake SP Billy the Kid Scenic Highway        Lincoln                                        evtl. Fort Stanton                                     
13. Juli MI Carlsbad Caverns   88 Brantley Lake SP Visit of the Caverns                    bat flight
14. Juli  DO Carlsbad Caverns   45 Brantley Lake SP Living Desert Zoo and Gardens 
15. Juli FR Brantley Lake SP Santa Fe 266 Black Canyon Campground Fahrtag                                      evtl. Roswell: Alien Museum
16. Jul  SA Santa Fe Nathrop 241 Chalk Creek CG    Nathrop   or boondocking Farmers' Market Saturdays & Tuesdays 8am-1pm
17. Juli  SO Nathrop Fairplay 24 Antero Reservoir CG 3h Rafting (River Runners)          evtl. Mt. Princeton Hot Springs
18. Jul MO Fairplay Pawnee / Brainard Lake 111 Pawnee Campground Southpark City Museum   Continental Divide               Hoosier Pass      Breckenridge     Frisco   Silverthorne                 Peek to Peek Scenic Hwy
19. Jul  DI Pawnee Rocky Mountain NP              Estes Park 87 Moraine Park Campground  Boulder (bikes?)
20. Jul MI Rocky Mountain NP   / Moraine Park Campground hike: Glacier Gorge - Lake Haiyaha - Dream Lake - Nymphe Lake - Bear Lake
21. Jul  DO Rocky Mountain NP   / Moraine Park Campground  
22. Juli   FR Rocky Mountain NP Cheyenne        86 Curt Gowdy State Park  
23. Juli  SA Cheyenne ? evtl. Lewis Park 70 Lewis Park CG Rodeo
24. Juli  SO Lewis Park                      Cody 324 Ponderosa Campground Buffalo Bill Center                   Cody Old Town?
25. Juli MO Cody Yellowstone                               (via north-east entrance) 159 Canyon Village CG  Scenic Byway Chief Joseph Hwy      Lamar Valley                  Mammoth Hot Springs      Norris   
26. Juli DI Yellowstone   45?  Madison CG    Lower Falls, Porcelain Basin, Norris Geyser Basin,  Artist Paint Pots , Fountain Paint Pot Trail, Great Fountain Geyser 
27. Juli   MI Yellowstone   70?   Madison CG   Old Faithful,  Geysir Loup mit Morning Glory pool, evtl. Biscuit Basin, Grand Prismatic Spring
28. Juli  DO Yellowstone   40?  Grant CG   Black Basin, Biscuit Basin, Grand Prismatic Spring, West Thumb Geysir Basin
29. Juli  FR Yellowstone Bear Lake 233 Rendezvous  Beach CG Lewis Falls   Lewis Lake         Oxbow Bend
30. Juli  SA Bear Lake                Salt Lake City            Antelope Island SP 168 Antelope Island State Park, Bridger Bay CG evtl. Lava Hot Springs                am Abend baden                   Womo putzen, packen
31. Juli  SO Salt Lake City Las Vegas 478 King’s Row RV Park Fahrtag
1. Aug  MO Las Vegas    München     Camperrückgabe   8-10am
      Miles: 4850 + 200  (Yellow-stone geschätzt) + 1010 (20% Zuschlag)           --> 6060   Haben 6000 gekauft    

 

 

 


 
Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hier die Karten

 

 

 

 

 

 

 

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

So, Karten einbetten wäre auch geschafft. Ich weiß natürlich, dass es die Fahrt Albuquerque - Taos - Süden - Santa Fe unsinnig ist, und die Fahrten verlängert, aber ich will unbedingt zum Pow Wow in Taos sein, und so musste ich alles umstellen. Ich denke mal, zwischen Aluquerque und Taos geht's recht gemütlich zu, da können wir die lange Fahrt in der Süden und zurück hoffentlich gut wegstecken.

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6120
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

schön, dass ihr für 2022 plant. Wir ja auch, wir starten schon im Februar und werden viele Ziele die du geplant hast auch besuchen. Ich hoffe sehr, dass sich bis dahin alles normalisiert hat.

Zu deiner Frage bezüglich der Meilen: Ich würde die gesamte Strecke, wie du gemacht hast, möglichst genau mit google maps planen. Auf die Meilen schlägst du dann 15 bis 20 % drauf, dann passt es. Wir sind damit bisher immer hingekommen, mussten höchstens mal ein paar Meilen nachzahlen, da hätte sich ein zusätzliches Meilenpaket nicht gelohnt.

Am Ende finde ich deine Planung nicht mehr so entspannt, das schreibst du ja selber. Ich denke aber ihr wisst auf was ihr euch einlasst und die Kinder sind ja schon erwachsen. Nur den letzten Fahrtag mit den 478 Meilen würde ich so keinesfalls fahren. Es dauert ja auch so seine Zeit das Wohnmobil zu säubern und zu packen, das wird meiner Meinung nach richtig Stress.

Den Petrified Forest NP haben wir in 2019 bei unserer Überführung zum ersten Mal besucht. Wir waren sehr begeistert, das hatten wir so nicht erwartet. Ich verlinke mal zu dem Tag aus meinem Reisebericht. Übernachtet haben wir da nicht, kann man aber gut so machen wie du geplant hast. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe Susanne

Danke für deine Rückmeldung: deinen Tag im Petrified Forest habe ich mir gleich angeschaut, sehr schön! Und die Zeit sollte reichen. Letztes Jahr wäre ich von Canyon de Chelly direkt nach Albuquerque, ist aber viel schöner so.

Eine Frage hätte ich noch: Wo würdest du denn zwischen Antelope Island und Las Vegas halten? Selbst wenn wir noch einen Zwischenstop einlegen, wären es ja doch 2 Fahrtage. Da es von Bear Lake nach Antelope Island nicht so lang ist, dachte ich wir packen das meiste schon am vorletzten Tag und machen das Gröbste sauber, so dass wir 4 Erwachsenen am letzten Tag nur noch das Nötigste zu tun haben. Und beim Fahren können mein Mann und ich uns abwechseln. So viel ich verstanden habe, ist es ja eh nur öde Interstate. Wenn wir von Bologna in einem Tag nach Apulien oder Sizilien fahren, ist das auch ewig lang. So viel schlimmer kann es doch nicht werden, oder?

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand schreibt, der das ausprobiert hat, um mir seine Erfahrung zu schildern.

Danke und schönes Wochenende Euch allen

Claudia

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6704
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

dachte ich wir packen das meiste schon am vorletzten Tag und machen das Gröbste sauber, so dass wir 4 Erwachsenen am letzten Tag nur noch das Nötigste zu tun haben. Und beim Fahren können mein Mann und ich uns abwechseln. So viel ich verstanden habe, ist es ja eh nur öde Interstate. Wenn wir von Bologna in einem Tag nach Apulien oder Sizilien fahren, ist das auch ewig lang. So viel schlimmer kann es doch nicht werden, oder?

die 478 Meilen (mit entsprechendem Aufschlag eher 500) sind mir gestern auch direkt ins Auge gestochen und das geht m.E. Wirklich nicht, da kann ich Susanne nur zustimmen. Insbesondere nicht am letzten Tag. Wenn ihr von einem Schnitt von 50 Meilen ausgeht, seid ihr 10 Stunden unterwegs. Und da darf dann nichts schief gehen und Stopps (Tanken, Essen) kommt noch oben drauf. Packen am vorletzten Tag geht auch nur bedingt. Ihr müsst ja auch am letzten Tag noch etwas essen, Bad nutzen etc. Man wird also kaum mit komplett gepackten Koffern den ganzen Tag unterwegs sein. Wenn ihr schon alles am vorletzten Tag zusammenpackt und Essensreste entsorgt, Kühlschrank reinigt,  müsstet ihr dann auf eurem letzten Fahrtag noch Essenstopps einplanen. 
Versucht lieber, euch noch irgendwo einen Tag vorn "rauszuschneiden", um euch hinten die Fahrt besser aufzuteilen. Wäre sonst echt ein stressiges Ende eines hoffentlich schönen WoMo-Urlaubs.

Wir packen uns übrigens auch ab und zu mal einen langen Fahrtage dazwischen um "Meter zu machen", aber mehr als 300 Meilen würden wir nicht an einem Fahrtage fahren wollen...

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6120
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe Claudia,

Eine Frage hätte ich noch: Wo würdest du denn zwischen Antelope Island und Las Vegas halten? 

Ich habe diesen KOA auf unserer Womo-Abenteuer-Map entdeckt. Es gibt aber bestimmt auch noch andere Möglichkeiten. Ich würde den Tag auf Antelope Island ruhig angehen lassen, eventuell  könnt ihr vorher noch die Fielding Garr Ranch besichtigen. Ist zwar bei uns schon länger her, ich verlinke dir trotzdem mal den Tag aus meinem Reisebericht von 2012. Am nächsten Tag könnt ihr dann entspannt zurück nach Las Vegas fahren.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2524
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia!

Ein Besuch von SLC ist auch eine nicht nur schöne, viel mehr interessante Unterbrechung, wenn man schon in der Gegend ist.

Und hat es dort gut gefallen, da es durch die Mormonen einen schönen Flair hat, und viele interessante Gebäude dazu.

Meine 10 Cent.wink

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 300
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

die Strecke am letzten Tag ist wirklich heftig,  selbst mit einem PKW sehr anstrengend. Mein Vorschlag wäre, Zion NP und Bryce NP ans Ende zu legen. Da hättet ihr den Stopp zwischen SLC und Las Vegas ohne irgendwo Tage schnippeln zu müssen.

PS Hatte das mit den Fixterminen überlesen, aber vielleicht könnte man es trotzdem passend zusammenbauen

Liebe Grüße Susan

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Danke Susanne für den Tipp mit dem KOA. Aber ich hatte eher emeint, ob es irgendwo zwischen SLC und Las Vegs noch etwas zu besichtigen gibt, ohne noch größere Parks eizubauen, wie Susan vorschlägt. Ich glaube, da ist einfach nichts, was einen Stop lohnen würde. Außer eben, dass man dann die 10 Stunden Fahrt aufteilt. Wir werden uns das nochmal überlegen und vielleicht das Womo einen Tag länger mieten. In diesem Fall werden wir auch SLC besichtigen, danke Jindra.

Yellowstone haben wir schon gebucht, ein paar Stunden nachdem das Buchungsfenster aufgemacht hat. Im Madison und Grant gab es aber nur Plätze für RVs (30 feet) + tent. Wir werden aber hoffentlich mit einem RV 22-24 dort sein, und ohne Zelt. Meint ihr, dass das ein Problem ist? Wir haben sozusagen einen falschen Platz gemietet (nur im Canyon CG gab es noch welche ohne Platz für ein Zelt)?

Liebe Grüße

Claudia

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 973
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

nach meiner Erfahrung haben sehr viele Campingsites auf den öffentlichen Campgrounds zuätzlich zum Stellplatz für's RV auch noch Platz für ein oder mehrere Zelte. Das heißt aber nicht, dass man zwingend ein Zelt dabeihaben muss. Nur Sites mit dem Zusatz tent only solltet ihr nicht für ein Womo buchen.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 642
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Ehe ich am letzten Tag irgendwo im Nirgendwo auf einem KOA übernachte, würde ich auf jeden Fall durchfahren. Wir sind 2016 wegen schlechtem Wetter Anfang Oktober auch von Cody bis Loveland durchgefahren (450 Meilen) und haben einen Tag früher abgegeben. Da waren unsere Kinder noch richtig klein, aber mit Badestop in Thermopolis und einem langen Aufenthalt bei McDonalds mit Riesen Kinderspielecke war auch das gut zu schaffen. Wenn der überwiegende Teil der Strecke I interstate ist, muss man auch nicht mit 50 mph im Durchschnitt  rechnen, sondern ist deutlich schneller unterwegs.

LG, Jani

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Danke, Irma, ich hatte irgendwie die Befürchtung, dass das nicht ganz regulär wäre und wollte schon an Xanterra schreiben.

Und vielen Dank für Deine Meinung, Jani, vom Kopf her war genau das auch meine Überlegung, ich hab halt nur die praktische Erfahrung nicht. Letztes Jahr hab ich hier so unglaublich viele Reiseberichte gelesen, und hab immer wieder mal jemanden gefunden, der so weit gefahren ist, ohne das groß zu bereuen. Für mich ist dieser Fahrtag einfach ein Fahrtag, ich habe keinerlei andere Erwarungen. Wir können sogar während des Fahrens essen, da müssen wir nicht stehen bleiben. Alles schon gemacht, nur halt nicht mit dem Camper. 

Liebe Grüße

Claudia

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe WOMO Gemeinde

 

Ich plane weiter. Flüge und RV (Roadbear) sind gebucht, genauso wie Yellowstone und Monument Valley.

Wir haben die ursprüngliche Planung noch um 2 Tage verlängert, um die Abgabe weniger stressig zu gestalten.

 

Ich stelle hier noch einmal das neue Ende unserer Reise als Tabelle ein, ich weiß, für die meisten von Euch wäre dieses Programm zu stressig, aber wir können uns einfach nicht dazu entschließen, auf etwas zu verzichten.

 

Was ihr in der Tabelle seht, ist die Anreise zum Yellowstone und die Rückfahrt nach Las Vegas. Als ich gesehen habe, dass der Mammoth CG reservierbar ist, habe ich die anderen Yellowstone CGs noch einen Tag nach hinten verschoben, um dort die erste Nacht zu verbringen. Falls ich nicht schnell genug beim Buchen bin, könnte ich sonst die Anfahrt langsamer machen oder 2 Nächte in Cody verbringen, um das Museum in Ruhe anzuschauen und auszuruhen.

Die Fahrt von Cheyenne nach Cody musste so gelegt werden, weil wir zum Rodeo wollen (die Daten sind also fix). Ich habe im Forum viele Reiseberichte über die Fahrt von Denver zum Yellowstone gelesen, aber nichts hat mich so wirklich überzeugt, deshalb fahren wir nach dem Rodeo einfach los und schauen mal, wie weit wir kommen. Den Rest müssen wir am nächsten Tag fahren.  Aber vielleicht habt ihr eine bessere Idee… Auf den Mammoth verzichten, z.B.???

 

So, und für die Rückfahrt nach LV bräuchte ich wirklich Eure Hilfe. Eigentlich wollten wir eine Nacht auf Antelope Island verbringen, aber es gibt sehr viele Mücken, der Wasserstand ist tief und das Wasser zu brackig, um schön zu baden (so zumindest habe ich das verstanden).  Wir müssen da also nicht unbedingt hin. Salt Lake City habe ich schon mal besichtigt, ganz nett, ist aber kein Fixpunkt in der Reise. Wie könnte ich also den Teil zwischen Bear Lake und LV am besten einteilen?

Ich könnte vom Bear Lake zum Castle Rock CG, Fremont Indian State Park fahren, das sind ca. 300 miles und von dort zum Red Canyon (71 miles), so dass wir dort noch ein bisschen wandern könnten. Red Canyon klang ganz gut, und ist schon nah an Vegas, so dass wir noch einen letzten Abend dort verbringen können, und am nächsten Morgen den RV abgeben.

 

Was meint Ihr? Dass der ganze Yellowstone Teil der Reise eine tour de force ist, ist uns bewusst, aber dafür ist der erste Teil der Reise ja langsamer.

 

Für Tips und Anregungen wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Claudia

 

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen







14.6 - 5.8.2022 From … to…  miles (km) time   ADAC Routenplaner campgrounds  
22. Juli   FR Rocky Mountain NP Cheyenne                 86    (140) 2.30h Last Chance CG ? Opening 10.30am                    Frontier Park    Wild West Show
23. Juli  SA Cheyenne on the road 70   (113) 1.30h Lewis Park CG   Wheatland Gran Parade;  Rodeo;  Indian Village; Old Frontier Town    (9am - 4pm)
24. Juli  SO Lewis Park                      Cody 324    (522) 8.30h Ponderosa Campground Fahrtag           Buffalo Bill Center                   Cody Old Town?
25. Juli MO Cody Yellowstone                               (via north-east entrance) 159  (256) 6h? Mammoth CG  
26. Juli DI Yellowstone   45?   (73) ganzer Tag Madison CG     
27. Juli   MI Yellowstone   70?   (113) ganzer Tag Madison CG    
28. Juli  DO Yellowstone   40?   (65) ganzer Tag Canyon Village CG   
29. Juli  FR Yellowstone   70?   (113) ganzer Tag Grant CG    
30. Juli  SA Yellowstone Bear Lake 233  (375) 7.50h  Rendezvous  Beach CG  
31. Juli  SO Bear Lake                Salt Lake City            Antelope Island SP    168   (270)   4.30h Antelope Island State Park, Bridger Bay CG  
1. Aug  MO Salt Lake City Red Canyon ?                           Nevada                   -1h         254 6h Red Canyon CG or boondocking?  
2. Aug  DI Red Canyon Las Vegas 250 5.30h Circus Circus RV Park  
3. Aug  MI Las Vegas München       Camperrückgabe   8-10am
8. Aug   DO München   Bologna        
Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe Foris

ich beschäftige mich gerade mit der Stromversorgung im Womo und möchte einen Spannungsumwandler kaufen. Auf den Infoseiten habe ich gelesen:

Die Alternative ist ein 12V/230V-Spannungswandler, den ihr an die 12V-Steckdose im Fahrerhaus anschließt. Daran könnt ihr dann (ohne Adapter) direkt eure heimischen Verbraucher anschließen.
Es gibt Spannungswandler vom einfachen 150W-Teil für ~30€ bis zum vollausgestatteten Profigerät mit USB-Anschluss, elektronischer Steuerung etc. für >100€.

Aber Achtung: das 12V-Bordnetz verträgt maximal 240W, besser nur 150W - sonst fliegen die Sicherungen raus.
Also nicht mehrere Ladegeräte gleichzeitig anschließen, und auch beim Laptop den hohen Einschaltstrom (kann >150W sein) vermeiden, indem ihr den Laptop erst nach dem Einschalten anschließt.

 

Meine Frage ist jetzt: Welchen Spannungsumwandler soll ich kaufen?

Wäre es nicht am besten, ich kaufe einen von 12V zu 150V und nicht mehr, da sonst die Sicherung rausfliegt? Und was ist, wenn der Spannungsumwandler mehrere Ausgänge hat, um z.B. mehrere Handys gleichzeitig aufzuladen? Hält das Stromnetz das aus (wenn wir gerade fahren)?

Könnt ihr mir ein Modell empfehlen, es muss nicht das beste sein, aber halt funktional. Meine Kinder werden ihr Handy recht häufig aufladen, und wir werden nicht überall Elektrzität haben. (So wie die Buchungssituation auf den CGs ausschaut, werden wir wohl öfter boondocken müssen).

Ich habe auch irgendwo hier im Forum gelesen, dass es billiger sei, den Transformatot direkt in den USA zu kaufen: "Nach den Hinweisen in verschiedenen Foren entschieden wir uns den Inverter in den USA zu kaufen, da angeblich der "Verlust" bei 110V geringfügig kleiner ist und das Gerät in den Staaten auch noch günstiger ist." (leider habe ich nicht aufgeschrieben, von wem dieser Beitrag ist).  Wo also könnte ich den Inverter in den USA kaufen, und welches Model? Könnte ich es bei Walmart bestellen?

Vielen Dank für eure Hilfe

Claudia

 

 

 

 

 

dieehrlis
Bild von dieehrlis
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 11:55
Beiträge: 732
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

wir hatten diesen dabei:

https://www.amazon.de/BESTEK-Spannungswandler-Wechselrichter-Autoladeger...

Wir waren sehr zufrieden nd auch mein Sohn hat in Neuseeland damit beim Fahren seine Geräte geladen.

Gruß Nicole

 

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Vielen lieben Dank, Nicole, dann such ich das mal.

LG

Claudia

 

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

So, hier noch mal die aktualisierte Planung. Baustellen bleiben die Tage um Page (wir versuchen permits zu bekommen), Cochiti Lake (macht Kasha Katuwe wieder auf?) und White Sands (können wir den Full Moon Hike am 12.7. buchen?). Da muss ich evtl. noch mal was umbuchen, oder improvisieren.







  From … to…  miles campgrounds  
17. Juni FR Las Vegas Valley of Fire State Park 83 Atlatl Rock Campground  FCFS Camperübernahme
18. Juni  SA Valley of Fire SP Zion National Park                     south entrance                      132 Watchman Campground hike im VoF                     Ersteinkauf in Mesquite           kurzer hike im Zion
19. Juni SO Zion NP   / Watchman Campground Narrows?
20. Juni MO Zion NP Bryce Canyon 86 Sunset Campground   Wildcat canyon trail?          
21. Juni DI Bryce Canyon   / Sunset Campground   Hikes
22. Juni MI Bryce Canyon Kodachrome Basin SP 24 Kodachrome Basin State Park    campground   Mules Ride                 Kodachrome: Hikes
23. Jun DO Kodachrome Kanab                                93 Kanab RV Corral  / Paria Outpost Hike
24. Jun FR Kanab   ? Paria Outpost / Whitehouse CG Jeep:  CBS / the Wave / Whitepocket / Peek-A-Boo ??? (allein o. mit Paria Outpost)
25. Jun SA Kanab Page 75 Lake Powell CG or Lone Beach Jeep:  CBS / the Wave / Whitepocket / Peek-A-Boo ??? (allein o. mit Paria Outpost)
26. Jun SO Page   ? Lake Powell CG or Lone Beach Kajaks  on Lake Powell;  horseshoe Bend 
27. Jun MO Page Gran Canyon               Gran Canyon Village via east entrance 136 Mather Campground  Lower Antelope Canyon    Toadstool Trail                       Desert View Drive
28. Jun DI Grand Canyon   / Mather Campground  South Kaibab, evtl. zurück auf Bright Angel Trail
29. Jun MI Gran Canyon Monument Valley                  177 the view campground   Dinosaur Track                           Coal Mine Canyon         Kayenta
30. Jun DO Monument Valley Canyon de Chelly 99 Cottonwood Campground    FCFS sunrise tour                                hike im Canyon de Chelly: White House Trail?  (1,5h)
1. Juli FR Canyon de Chelly Petrified Forest 150 Crystal Forest RV Parking    FCFS Hubbel Trading Post                 hike im Petrified Forest  
2. Juli    SA Petrified Forest Albuquerque                     251 Enchanted Trails RV Park & Trading Post hike im Petrified Forest      Farmers Market Gallup ;     Acoma Pueblo
3. Juli    SO Albuquerque   ca. 25    Enchanted Trails RV Park & Trading Post Indian Pueblo Cultural Center                      Rattle Snake Museum
4. Juli   MO Albuquerque    ca. 25     Enchanted Trails RV Park & Trading Post Petroglyph NM                        
05. Juli   DI Albuquerque Cochiti Lake 72 Cochiti Lake Recreation Area CG  über einen Teil des Turquoise Trail fahren (statt Interstate 25): Madrid, Cerillos, …
06. Juli    MI Cochiti Lake Cochiti Lake ca. 15   Cochiti Lake Recreation Area CG  Kasha Katuwe  (4 miles from CG)   falls wieder offen
07. Juli    DO Cochiti Lake Bandelier NP 107 Juniper Family Campground (Bandelier NM)  FCFS Bandelier NM
08. Juli   FR Bandelier NP Taos 71 Taos Monte Bello RV Park via High Road to Taos Scenic Byway                             Earthships, Manby Hot Springs
09. Juli  SA Taos   ? Taos Monte Bello RV Park Pow Wow
10. Juli   SO Taos White Sands National Monument 306 Oliver Lee  Memorial SP Fahrtag                                
11. Juli MO White Sands National Monument   67 Oliver Lee  Memorial SP Dunes Drive                              Alkali Flat Trail ??                       Sandboards
12. Juli DI White Sands  Brantley Lake SP 277 Brantley Lake SP Billy the Kid Scenic Highway        Lincoln                                        evtl. Fort Stanton                                     
13. Juli MI Carlsbad Caverns   88 Brantley Lake SP Visit of the Caverns                    bat flight
14. Juli  DO Carlsbad Caverns   45 Brantley Lake SP Living Desert Zoo and Gardens 
15. Juli FR Brantley Lake SP Santa Fe 266 Black Canyon Campground Fahrtag                                      evtl. Roswell: Alien Museum
16. Jul  SA Santa Fe   ? Black Canyon Campground Santa Fe Old Town; Meow Wolf
17. Jul  SO Santa Fe Buena Vista 241 Hecla Junction CG  Arkansas Headwaters Recreation Area Fahrtag
18. Juli  MO Buena Vista   ? Ruby Mountain CG  Arkansas Headwaters Recreation Area 3h Rafting (River Runners)          evtl. Mt. Princeton Hot Springs
19. Jul DI Buena Vista Pawnee / Brainard Lake 111 Pawnee Campground Southpark City Museum   Continental Divide               Hoosier Pass      Breckenridge     Frisco   Silverthorne                 Peek to Peek Scenic Hwy
20. Jul  MI Pawnee Rocky Mountain NP              Estes Park 87 Moraine Park Campground  hike: Long Lake - Lake Isabelle       or  Boulder (bikes?)
21. Jul DO Rocky Mountain NP   / Moraine Park Campground hike: Glacier Gorge - Lake Haiyaha - Dream Lake - Nymphe Lake - Bear Lake
22. Juli   FR Rocky Mountain NP Cheyenne        86 Last Chance CG?  Curt Gowdy State Park? Frontier Days                     Opening 10.30am                    Frontier Park    Wild West Show
23. Juli  SA Cheyenne on the road 70 evtl. Lewis Park CG Gran Parade;  Rodeo;  Indian Village; Old Frontier Town    (9am - 4pm)
24. Juli  SO Lewis Park                      Cody 324 Ponderosa Campground Fahrtag
25. Juli MO Cody Yellowstone                               (via north-east entrance) 159 Mammoth CG Scenic Byway Chief Joseph Hwy      Lamar Valley                  Mammoth Hot Springs     
26. Juli DI Yellowstone   45?  Madison CG     
27. Juli   MI Yellowstone   70?   Madison CG    
28. Juli  DO Yellowstone   40? Canyon Village CG   
29. Juli  FR Yellowstone   40?  Grant CG    
30. Juli  SA Yellowstone Bear Lake 233 Rendezvous  Beach CG Westthumb Geysir Basin       Lewis Falls   Lewis Lake         Oxbow Bend
31. Juli  SO Bear Lake                Salt Lake City            Antelope Island SP 168 Antelope Island State Park, Bridger Bay CG evtl. Lava Hot Springs                am Abend baden ?
1. Aug  MO Salt Lake City  Hurricane                          Nevada 291 Red Cliff CG Fahrtag
2. Aug  DI Hurricane Las Vegas 140 Circus Circus RV Park  
3. Aug  MI Las Vegas    München     Camperrückgabe   8-10am
Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Eine Frage hätte ich auch noch: am Ende der Reise könnten wir im Red Cliff CG oder am  Boondocking Place in Oak Grove Road, Leed übernachten.

Tendenziell würde ich lieber reservieren, dann können wir ankommen, wann wir wollen, und sind am nächsten Morgen schon im Park, um noch einen Trail zu laufen, bevor es nach LV zurückgeht. Nun ist aber die Buchungssituation so überraschend (ab Anfang Juni alles frei, obwohl man schon buchen kann), dass ich Zweifel habe, wo da der Haken ist. Vielleicht zu heiß? Der Boondocking Platz soll ja ein bisschen höher und kühler sein. Aber wir kommen ja erst am Spätnachmittag an, und nach dem kühlen (kalten?) Yellowstone freuen sich meine Italiener sicher über die Hitze. Was ratet ihr mir?

Vielen dank für eure Meinung

Ciao aus Italien

Claudia

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2738
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

ich glaube die sehr individuellen BD Plätze an der Oak Grove Road oberhalb von Leeds hatten wir seinerzeit ausgegraben. Der Red Cliff CG war unsere erste Wahl und hätte uns schon richtig gut gefallen, zumal wir von dort aus wandern wollten, aber die Hitze stand damals in den roten Steinen und Felsnischen wie eine Wand. Der Frühsommer  in 2017 war schon immens heiss, so muss es ja nicht jedes Jahr kommen. 

Vielleicht entscheidet ihr spontan, die Oak Grove Rd Area hat schon was, allerdings sind viele Stellplätze nicht für große Rv‘s geeignet.

EDIT: Auch der Quail Creek CG wäre eine tolle Alternative bei grosser Hitze. 

Tanti Saluti 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

eine Alternative zu den Tent Rocks wäre vielleicht:

https://www.redrockspirit.com/home/newmexico/plazablanca1.htm

allerdings:

https://www.facebook.com/PlazaBlancaNM/about/?ref=page_internal

Werde evtl. im April dort sein und berichten.

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe Beate

ja, wahrscheinlich sollten wir einfach spontan entscheiden, wenn wir sehen, wie heiß es ist. Unser Camper sollte klein genug sein (22-24ft). Den Quail Creek CG hatte ich nicht auf dem Schirm, da werde ich morgen mal ein bisschen recherchieren. Gut, noch eine Alternative zu haben. Vielen Dank dafür!

 

Servus Micha

Wow, deine Alternative zu Kassa Kattune schaut toll aus, da bin ich gleich weniger enttäuscht! Danke für den Tipp!

Ich werde das genau verfolgen, ob und wann plazablanca wieder aufmacht. Wenigstens haben sie auf Facebook Frühling 2022 angegeben, während man von Kasha Katuwe gar nichts weiß. Ich hab an 3 verschiedene Stellen geschrieben, Recreation hat geantwortet, wenn sich was ändert, schreiben sie es auf ihre Seiten, die anderen 2 haben gar nicht erst geantwortet...

Liebe Grüße

Claudia

 

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Lieber Micha 

heute freue ich mich mal so richtig dank Dir! Ich habe mich in den letzten Tagen über Plaza Blanca informiert und war sofort sehr fasziniert. Heute habe ich nun den Riana CG in Abiquiu reserviert, und dem Verantwortlichen für Plaza Blanca geschrieben, um die Erlaubnis für den Besuch zu bekommen. Er hat mir problemlos einen access code geschickt, und jetzt bin ich richtig glücklich. 

Plaza Blanca habe ich jetzt fest eingeplant: entweder wir fahren gar nicht zum Cochiti Lake, wenn Kassa Katuwe nicht noch aufmacht, oder wir schauen Bandelier nur auf der Durchfahrt an, statt dort zu übernachten. Der CG dort ist sowieso FCFS, also kein Problem.

Nochmal vielen Dank für den Supertipp, ich werde hier im Forum berichten.

servus und ciao

Claudia

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

heute freue ich mich mal so richtig dank Dir!

Das freut mich natürlich auch und auch, dass du da noch weiter recherchiert hast. Kannst du mir kurz erklären was der access code bedeutet (code für eine Schranke? Kosten?).

Danke.

 

 

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Micha

Ich habe einen neuen Facebook Eintag gefunden (im Netz, ich selbst hab kein Facebook):

 

New regulations for Plaza Blanca (Facebook)

Visitors must now register with Plaza Blanca to access the land and receive a gate code to enter. You will be required to lock the gate behind you when entering and exiting the area. 

In accordance with New Mexico State Parks, Plaza Blanca will not be allowing access to out-of-state residents from states with high COVID numbers.

Please email or call to make a reservation and provide the following information:
Your full name, email address, mobile phone number, and street address.

Also…
Please agree that you are 18 yrs. old or older. If younger, state your age.
Please agree to keep the area clean.
Please agree to keep groups small (6 people or less) and maintain social distancing as appropriate.
Please agree to follow the existing trails, and not to climb on the rock formations.
Please agree not to use vehicles, motorized or otherwise, on the trails or rock formations.
Please agree that you will not take professional photos. You will not hold any copyrights to photos you take. You may not sell them in any manner.
Please agree that any photos taken are for your personal use only.
Please agree that, if sharing photos on social media, they will only be shared with family and friends, and not the general public.

Contact Information for Plaza Blanca is:

Email: pb@daiusa.org
Phone: (505) 685-4515

 

Also hab ich an die Mail Adresse geschrieben, unsere Daten angegeben, gesagt, dass wir alle dreifach geimpft sind, und erklärt, warum wir gern Plaza Blanca besichtigen würden. Außerdem habe ich versprochen, mich an alle Regeln zu halten und keine Fotos zu veröffentlichen (Man findet aber viele im Internet).

Ich hatte das Gefühl, die Kontaktperson entscheidet Fall für Fall. Aber vielleicht stimmt das nicht, die Antwort-Mail klang nach Standard, hat nochmal die Regeln wiederholt und mir (gratis) einen Access Code geschickt für die beiden Gates (eins an Anfang der County Road, eins am Parkplatz vom Trailhead). Ich hatte zwar ein genaues Datum angegeben, aber das wurde nicht erwähnt, in der mail steht nur: Feel free to visit anytime during daylight hours.

Dein toller link zu Synnatschkes Reiseblog beschreibt ja einen tolle Wanderung, wo man am Ende aus dem Canyon herausklettert. Das werden wir leider nicht machen, denn in den Regeln steht ausdrücklich, dass man nicht auf die Rocks klettern soll. Aber man kann ja einfach zurückgehen. Oder wir fragen vor Ort nochmal nach. 

Am Anfang hatte ich auch Bedenken, ob wir da mit dem Camper hinkommen: von großen Campern wird abgeraten, aber mit einem kleinen sollte es gehen (wir haben 22-24 gemietet).

 

Auch der Riana Campingplatz in Abiquiu hat sehr gute Bewertungen und eine tolle Aussicht, wenn auch keinen Zugang zum See (man muss erst einen kurzen Trail nach unten laufen). Obwohl es in der Gegend auch viele boondocking Plätze gibt, haben wir eine E/W Platz reserviert, da wir 2 Tage vorher nur dry sites haben, und insgesamt in diesen 3 Tagen eher kurze Strecken fahren.

Übrigens steht in Abiquiu das Georgia O´Keefe Museum, sie hat da ganz in der Nähe gewohnt und auf dem Cerro Pedernal ihre Asche verstreuen lassen. Sie hat Plaza Blanca immer wieder gemalt. 

Auch Shirley MacLaine wohnt in der Gegend und soll oft mit ihren Hunden in Plaza Blanca zu sehen sein...

Vielen Dank nochmal für deinen Super Tipp

Ciao

Claudia

 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

danke für die Info. Das klingt ja alles nicht mehr ganz so prickelnd. Schon sehr einschränkend die Regeln. Wobei man schon zweifeln kann, ob sie sie wirklich ernst nehmen.

Auf YT gibt es auch einige aktuelle Videos, leicht zu finden und nachzuverfolgen. Ein wenig ist mir die Lust vergangen, aber mal schauen.

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hi Micha

ich habe das genau andersrum interpretiert: Unangemeldete Massen ziehen da nicht durch, es soll wohl auch so eine Art "Geheimtipp" bleiben. Aber du machst ja gern Fotos und auch echt schöne Videos, da ist dieses Fotografieverbot natürlich doof...

Liebe Grüße

Claudia

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

Übrigens steht in Abiquiu das Georgia O´Keefe Museum, sie hat da ganz in der Nähe gewohnt und auf dem Cerro Pedernal ihre Asche verstreuen lassen. Sie hat Plaza Blanca immer wieder gemalt. 

Die Bilder und das Leben der Georgia O`Keeffe hat mich kürzlich in diesem Beitrag sehr begeistert und würde mir das Museum natürlich auch gerne anschauen.

https://www.ardmediathek.de/video/ttt-titel-thesen-temperamente/malerei-...

 

Heute Abend um 22:45 in Capriccio im Bay. Fernsehen ein weiterer Beitrag.

https://www.br.de/mediathek/video/die-welt-durch-die-blume-sehen-wie-geo...

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Danke für die Info, Micha.

Leider kann ich hier in Italien die meisten Sendungen in der Mediathek nicht sehen, diese auch nicht, ich hab's grad probiert. Da gibt es wohl Copyright Probleme. Trotzdem lieb von Dir.

Ciao

Claudia

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

geht das?

Liebe Grüße  

Micha

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

in der Nähe der Ghost Ranch (und ein bisschen den Spirit der Georgia O`Keeffe zu schnuppern) zu übernachten ginge auch:

https://www.ghostranch.org/things-to-do/activities/camping/

Und das überlege ich mirwink

https://www.ghostranch.org/activities/georgia-o-keeffe-landscape-tour/

 

Die Ecke schaut wirklich klasse aus:

https://youtu.be/Ft78AKl_0Y0

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Micha

 

Ja, das konnte ich sehen, danke. Sehr interessant. Bevor du mir zu Plaza Blanca geraten hast, kannte ich auch nur den "erotischen" Aspekt ihrer Bilder, aber da gibt es ja noch so viel mehr. 

Die Übernachtungsmöglichkeit auf der ghostranch hatte ich auch gesehen, mich dann aber doch für den Riana CG entschieden. Wenn es sehr heiß ist, haben wir da Air Conditioning, auf der Ghostranch gibt es nur wenige sites mit Elektroanschluss und die sind fcfs.

Die O'Keefe Landscape Tour klingt interessant, aber so viel Zeit haben wir nicht. Wir machen die Wanderung und gehen ins Museum. Abiquiu soll auch ein netter kleiner Ort sein. Ich bin schon sehr neugierig, ich mag New Mexico sehr!

Liebe Grüße

Claudia

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

jetzt habe ich mir auch einen Code besorgt. Fängt deiner auch mit 1 an und hört mit # aufwink.

Ich glaube, ich fahre jetzt doch einfach hin und werde hier zeitnah berichten.

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Micha

ich habe mich getäuscht: die Ghost Ranch kann man doch reservieren, ist z.Z. aber wohl ziemlich voll:

  • For other lodging requests, we are still working to fit all of the individuals, groups and weddings who left monies on deposit for stays planned in 2020 into our 2021 reservation calendar. We are happy to put your preferred dates on a waitlist and can contact you if space is available. You will only be contacted if space is available.

Wenn es da so voll ist, ist es wahrscheinlich eh nicht soo stimmungsvoll. Aber es gehen viele Trails von dort weg, z.B. Box Canyon Trail, Chimney Rock Trail und der von Dir genannte Kitchen Mesa Trail. 

Man muss eine day entrance bezahlen, Reservierung auf dieser Seite: https://www.ghostranch.org/things-to-do/activities/day-passes/

Und auf dieser Seite findest du Infos zu den Trails:

http://www.aztecnm.com/fourcorners/newmexico/hiking/ghostranch.html

Wann fährst du denn nach NM?

Liebe Grüße

Claudia

PS. Mein Code ist auch 1.....# yes

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

der Campground soll erst im Mai öffnen, also für mich sowieso zu spät. In der Gegend werde ich ca. Anfang April sein.

https://www.ghostranch.org/things-to-do/activities/camping/

 

Interessanter Link (aztecnm)yes

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Arizona Gerd

hoffentlich liest du auch hier mit, ich hätte noch ein paar Fragen, die nicht wirklich in den boondocking thread passen: 

Ich suche noch einen billigen Übernachtungsplatz für den 22 Juli 2022. An diesem Tag fängt fangen die Frontier days an. Wir kommen am Vormittag aus dem Rocky Mountain NP, verbringen dann den Tag in Cheyenne, und würden gegen Abend unseren Übernachtungsort aufsuchen. In den State Parks haben wir wohl keine Chance, weil die sowieso schon immer voll waren, und Einheimische jetzt 1 Woche vor den anderen buchen dürfen. Ich habe ein paar private CDs kontaktiert, die haben Wahnsinnspreise und oft schlechte Bewertungen. 

Jetzt habe ich diesen CG gefunden, er gehört, glaube ich der Air Force.

https://www.funatwarren.com/fam-camp/

Können da auch Normalbürger hin, oder ist der nur für Angehörige des Militärs? (In Abiquiu haben wir den Riana CG gebucht, der ist vom Army Corps Of Engineers, wir konnten aber über Recreation.gov reservieren.

2°Frage: Was ist ein Overflow Platz? Kann da jeder ohne Reservierung hin? Wird der voll? Kann man wählen, dort zu stehen, oder darf man das nur, wenn der CG voll ist? Das heißt, kann man einen Overflow Platz reservieren (kostet halt nicht viel)? Dass er nicht schön ist, ist klar, aber das Last Chance Camp ist auch nicht besser (und sauteuer, im Augenblick noch nicht reservierbar...)

Wir brauchen keine amenities, am nächsten Morgen geht's wieder den ganzen Tag nach Cheyenne, die Karten für das Rodeo haben wir schon. Und dann weiter nach Douglas (aber das weißt du ja schon).

Oder weißt du einen Boondocking Platz in der Nähe von Cheyenne, wo man während der Frottier Days auch erst so um 19 Uhr ankommen kann, und noch Platz findet. Was ich bei Campendem gefunden habe, klang nicht so vertraueneinflößend (schmutzig, Langzeitcamper etc). Als ich vor 2 Jahren unsere Reise geplant habe, hatte ich überhaupt keinen Boondocking Platz gewählt, ich hatte Angst. Aber nach 2 Jahren hier im Forum ist mir die doch vergangen. Trotzdem möchte ich lieber einen Platz mit guten Bewertungen, wo ich mich sicher fühle, soo mutig bin ich auch wieder nicht.

Vielen Dank für die Hilfe

Claudia

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Online
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5159
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Antworten

Zu 1: Hier kostet die Nacht 22.–23.2022 Juli 49 USD.

https://www.airbnb.de/book/stays/36701639?numberOfAdults=2&numberOfGuest...

Sonst wüßte ich nur noch Love's und Flying J an der I25.

 

Zu 2. Overflow Platz: Einige Campgrounds bieten weitere Stellplätze an, wenn sie belegt sind.
Das können Tagesparkplätze oder auch einfache unbefestigte Freiflächen sein.
Der Preis ist von null bis zur vollen Rate möglich. Es gibt keine Reservierungen.

 

Liebe Grüße Gerd

 

 

 

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Lieber Gerd 

seit einem Monat kontrolliere ich die Seite vom Last Chance Camp und komme nicht weiter.  Eine Seite ist wohl veraltet http://www.lastchancecamp.com, die andere sagt, man könne erst 3 Monate vorher buchen https://www.campspot.com/book/lastchancecamp/search/2022-07-22/2022-07-23/guests0,1,3,0/list

Die von Dir angegebene Seite finde ich nicht, vielleicht, weil es .de ist, und mein Computer in Italien steht?? Ich suche jetzt mal mir airbnb.it, hoffentlich finde ich da was. Wenn ich den von Dir gefundenen Preis finde, buche ich sofort, das ist für die Frontier Days absolut akzeptabel und auch noch ganz in der Nähe! Die hatten auch mal einen shuttle, da konnte man abends auch noch ein Bier trinken. Wegen Corona gibt's den nicht mehr, aber vielleicht ändert sich da noch was.

edit: hab das jetzt auf airbnb.com gefunden: man kann eine Nacht im 5th Wheeler auf ihrer Farm buchen (lustig, daneben parken wir unseren 22ft). Aber mit Fees doch auch wieder 70$. Und ob sie sich freuen, wenn wir unseren eigenen RV daneben parken? Ich warte wohl doch noch ab, bis sie die Buchungen für Juli aufmachen, ich wüsste nur gern den Preis, aber ich finde ihn nirgends, auch nicht von letztem Jahr... 

Vielen lieben Dank trotzdem, auch für die Info zu den Overflow Plätzen, da weiß ich jetzt, was das ist.

Liebe Grüße aus Bologna

Claudia

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2960
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hi Claudia,

eine Alternative vor LV ist auch der Snow Canyon mit schönen Trails für den Morgen. Ist aber genauso heiß dort wie im Red Cliffs, der auch eine super Wahl wäre. 

Gerds Link kann ich öffnen. Vielleicht versuchst du es mal über eine VPN Verbindung?

Wenn Du mit dem Wildcat canyon trail den in der Kolob Section des Zion NPs meinst, kommen bestimmt 60 Meilen zu deinen anvisierten Meilen oben drauf...

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Lieber Mike

danke für den Tipp mit dem Snow Canyon, ich hab jetzt den Red Cliffs CG gebucht, wir werden die Hitze schon aushalten. Und wenn es ganz schlimm ist, müssen wir halt nochmal umplanen, ich hab aber den boondocking place, der ein bisschen höher liegt, im Hinterkopf.

Gerds Link funktioniert bei mir nicht, und leider weiß ich nicht, was eine VPN Verbindung ist. ??

Und gut, dass Du den Fehler in meiner Planung gefunden hast, den Wildcat Canyon Trail habe ich in meiner Feinplanung schon gestrichen,  aber er ist in der Tabelle geblieben. Wir werden wohl den Canyon Overlook Trail laufen, falls ein Parkplatz frei ist, außerdem den Many Pools Trail und vielleicht irgendwo an einer Parkbucht halten, und ein wenig querfeldein (oder nach oben) laufen, das ist doch erlaubt, oder?

Danke für Deine nette Antwort

Claudia

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Leider keine gute Nachrichten: der White House Overlook und Trail Im Canyon de Chelly sind gesperrt, - nicht wegen Corona oder Instandsetzungen, sondern wegen einer Häufung von Diebstählen: https://www.nps.gov/cach/learn/news/upload/CACH-News-Release-3-12-20-2.pdf

White House Overlook is heavily used by visitors and community members to access the trailhead of the only public trail in the park, White House Trail. SOFO Superintendent Lyn Carranza authorized the temporary closure effective immediately in direct response to a recent rash of vehicle break-ins at the overlook. The overlook and trail will remain closed until further notice.

Das beunruhigt mich ein wenig, es haben ja schon mehrere Foris hier von unguten Gefühlen in diesem Park berichtet ... Mein Mann möchte den Canyon gern sehen, aber ob wir vielleicht einfach "durchfahren" auf unserem Weg von Monument Valley nach Petrified Forest. Wir fahren den South Rim Drive, dann wieder raus aus  dem Canyon, und irgendwo (wo?) übernachten. Was würdet Ihr machen? Eigentlich wollten wir auf dem Cottonwood CG übernachten...

Ciao

Claudia

LadyButterfly
Bild von LadyButterfly
Offline
Beigetreten: 30.05.2019 - 13:58
Beiträge: 162
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia, 

ich hatte ein ähnliches Problem, nur in die andere Richtung. Ich hatte mich auf Grund der Berichte hier bereits schon vor einiger Zeit dagegen entschieden, dort zu übernachten. Wir bleiben nun nach dem Petrified Forest eine Nacht in Holbrook und fahren dann am nächsten Tag die Strecke Holbrook - Bluff durch, mit einem Stopp im Canyon de Chelly. So ist es dann auch entspannter im PF, wenn man hinterher nicht noch weiterfahren muss. Das wäre bei Euch ja dann auch so. Ich habe die Gegend sehr genau und auf verschiedenen Internetseiten "durchsucht" und keine Möglichkeit auf der Strecke gefunden (boondocking habe ich allerdings nicht geprüft).   

LG Cassy

Meine Reiseplanung für 2022: Südwesten

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Liebe Cassy 

danke für deine Antwort. Nachdem du schon gründlich recherchiert hast, werde ich mir diese Mühe sparen, und es machen wie du. Leider wird es bei uns kein entspannter Reisetag, da wir am Morgen im Monument Valley eine Sunrise Tour gebucht haben, vor 11 Uhr kommen wir von dort nicht weg. Die Fahrzeit zwischen Monument Valley und Holbrook wird vom ADAC Routenplaner mit 6 Stunden angegeben. Der South Rim Drive im Canyon de Celly sind hin und zurück ca. 37 Miles, d.h.ca 60km, und aussteigen und die Landschaft genießen möchte man ja eigentlich auch...  Vielleicht lassen wir den den ganzen Canyon links liegen... sehr schade! 

Wenn noch jemand eine Meinung zur Übernachtung auf dem Cottonwood CG unter diesen Umständen hat, wäre ich dankbar. Bin ich zu ängstlich? 

Und wenn wir abends um 20 Uhr oder später am Petrified Forest Gift Shop & RV Park ankommen, und er voll ist, können wir uns da einfach irgendwo auf dem Parkplatz dazustellen? 

 

Liebe Grüße

Claudia

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Online
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5159
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

 können wir uns da einfach irgendwo auf dem Parkplatz dazustellen? 

Ja. LGG

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Danke Gerd, auf Italienisch würde man sagen: "sei una garanzia", was so viel heißt wie: auf dich kann man zählen. yes

Ciao

Claudia

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2680
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Servus Claudia,

 

gerade auf 3sat gelaufen:

https://www.3sat.de/kultur/kultur-in-3sat/kunst-in-der-wueste-new-mexico...

Ich hoffe, du kannst es sehen, auf YT habe ich es nicht gefunden, aber das 

 

Schon älter, aber sehr sehenswert.

Liebe Grüße  

Micha

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Vielen Dank, lieber Micha, das schau ich echt gern an.

Ich melde mich erst jetzt, weil wir 2 Tage in den Dolomiten Skifahren waren, endlich mal wieder, nach fast 3 Jahren! Es geht aufwärts, ich bin ganz optimistisch für unsere und Deine Amerika-Reise!

pfiat di

Claudia

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 311
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo liebe Foris

1. März und ich hab die Coyote Buttes South gebucht!! Wir haben schon darauf angestoßen.

Wenn es jemanden interessiert, es war nicht weiter schwer: das Buchungsfenster macht nicht genau um 20.00 Uhr auf (Atomuhr nützt also nichts), sondern ein paar Sekunden später. Man muss die Seite auch dauernd neu laden, damit man die Verfügbarkeit sieht, und dann natürlich die Personenanzahl neu eingeben und den Monat richtig wählen. Da ich das aber am 1. Februar schon versucht hatte, ging es ganz schnell, und die Plätze waren auch nicht alle gleich weg, wie ich gefürchtet hatte und beim CG-Buchen gesehen habe.

The Wave hat leider nicht geklappt, aber wir sind wie gesagt, mit CBS happy. 

Jetzt hätte ich folgendes Problem: Ich muss die Tage in und um Page planen, hier die Tabelle

 









22. Juni MI Bryce Canyon Kanab                                    Arizona                   +1h 78   (126) 3h Kanab RV Corral       or boondocking Mules Ride 8.30 (3h)                
23. Jun DO Kanab Whitehouse                             75 (121)  2h Whitehouse  or Paria Contact Station or boondocking https://www.womo-abenteuer.de/campground/boondocking-paria-contact-stati... Hikes on the Road  (Paria Movie Set, Catstair Canyon West)  
24. Jun FR Whitehouse Jeep:  CBS /  Whitepocket   con Paria Outpost ?   Whitehouse  or Paria Contact Station Jeep:  CBS /  Whitepocket   con Paria Outpost  
25. Jun SA Whitehouse Page ?   Lake Powell CG or Lone Beach Buckskin Gulch /Edmaiers Secret, wenn gravelroad gegraded oder Yellow Rocks u. Toadstool Hodoos  
26. Jun SO Page   ?   Lake Powell CG  or Lone Beach Kajaks  on Lake Powell;  horseshoe Bend od. Cathedral Wash (ca. 1h da Lone Beach)  
27. Jun MO Page Gran Canyon           -1h           Gran Canyon Village via east entrance 136  (219) 4.30h  Mather Campground  8.45 Lower Antelope Canyon   Toadstool Trail                            Desert View Drive  

Wir haben also 4 volle Tage in der Gegend: am 22. Juni kommen wir vom Bryce, am 26. Juni würden wir gern ein Kajak mieten.

Unser Permit für CBS ist für den 24. Juni. Ich habe den Dodsons von Paria Outpost schon geschrieben, sie würden uns für 500$ dorthin bringen (um 6 Uhr morgens los, um 2 Uhr mittags zurück). Das ist eine Menge Geld und wir würden auch gern White Pocket, Yellow Rock, den peek-a-boo aka Red Canyon und Buckskin Gulch sehen, vom 22.- 24. Juni. 3 Tage Jeep Miete wäre da wohl die beste Lösung.

Für CBS, White Pocket und Peek-a-Boo braucht man einen Jeep, richtig? Für Yellow Rock und Buckskin Gulch ein high clearance vehicle? Es wäre für uns also wahrscheinlich  am besten, einen Jeep zu mieten, aber ich finde in der Gegend einfach keinen Vermieter. Könnt Ihr mir was raten? 

Außerdem weiß ich nicht recht, wie ich die 3 Tage aufteilen soll. Hier im Forum habe ich gelesen, dass es sich lohnen könnte, CBS und White Pocket am selben Tag zu besuchen, weil man dann die Straße nur einmal fährt. Man sieht halt beide ein bisschen schneller... Und wie kombiniere ich dann Buckskin Gulch, Yellow Rock und den Peak-a -Boo in der Nähe von Kanab? 

Wir sind auch am Überlegen, ob wir evtl. am Trailhead von White Pocket oder am Alstom Point übernachten (da müssen wir uns noch um permits kümmern).

2. Frage: Wir würden am 26. Juni gern Kajaks mieten und in den Antelope Canyon fahren. Der Anbieter schreibt: "Due to low water levels at Lake Powell our rentals will be from Wahweap Public Boat Ramp."  Täusche ich mich oder ist es vom Whaweap weiter zum Antelope Kanyon? Um wie viel Uhr würdet ihr losfahren (es ist ja Sonntag und vielleicht viel los), buchen kann man ab 7 Uhr morgens. Wie lange braucht man hin und zurück, wenn man noch in den Canyon hineinläuft?

 

Liebe Grüße

Claudia

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7840
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hi Claudia,

Wir sind auch am Überlegen, ob wir evtl. am Trailhead von White Pocket oder am Alstom Point übernachten (da müssen wir uns noch um permits kümmern).
 

da braucht ihr keine permits für, „nur“ ein geeignetes Fahrzeug.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Bolly_Bollo
Bild von Bolly_Bollo
Online
Beigetreten: 04.04.2018 - 09:55
Beiträge: 171
RE: Südwesten: von allem ein bisschen

Hallo Claudia,

zu den camp-Möglichkeiten am CBS-trailhead habe ich dir ja schon geschrieben.

Bei den White Pockets ist ein großer Parkplatz in dessen Umgebeung man ganz passabel übernachten kann.
Wenn man von hier aber noch eine Viertelmeile weiterfährt, über den nächsten kleinen Hügel, dann erreicht man einen tollen Platz an dem man ebenfalls prima campen kann. Abseits des "Trubels" und der Tagestouristen.
Aber Achtung: tiefer Sand! Beim Rückweg hat sich hier schon so mancher festgefahren. Also nur mit wirklich geeignetem Fahrzeug.

Dort kann man natürlich auch zu Fuß hingehen und das Zelt aufschlagen.
Ganz in der Nähe findet man auch ein Panel mit Pictographs der Anasazi-Indianer, überhalb einer kleinen Höhle. Ist aber nicht leicht zu entdecken.

LG,

Christian