Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

86 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016
Eckdaten zur Routenplanung
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
13.06.2016 bis 03.07.2016

Update der Planung (edit uf)

neues Update der Planung  vom 30.05.16 (Edit uf)

______________________________

Hallo zusammen,

mein Gerüst für den nächsten Urlaub steht. Flug (Condor)und WoMo(Fraserway) sind gebucht. Reisezeit vom 12.6 bis 3.7.2016

Hier mal meine Grob Planung. Was sagt Ihr dazu? Verbesserungen, Vorschläge sind sehr Willkommen.

Es sind ja auch noch weiße Stellen vorhanden die gefüllt werden müssen. Ebenso steht die Fahrtrichtung  im/entgegen Uhrzeiger

noch nicht fest. Ich denke das einige Dinge vor Ort vom Wetter abhängig mache. (Denali und TOW Hwy.)

PS:die Nummern sind Punkte auf meinem Planungsprogamm.







12.6 Flug nach Whitehorse     SS Klondike, Visitor Center Infomaterial, Strassenzustand TOW
13.06 WoMo Übernahme, Einkaufen 37     Lake Laberge Campground (2)
14.06   250   Five Finger Rapids Rec Pelly River Crossing (3)/ Moose Creek (4)
15.06 Dawson 250 evtl. ein Stück den Demster Hwy. Diamand Tooth Gambling Yukon River Campground (5)
16.6 TOP 127   Top of The World Hwy West Fork (6)
17.6 Tok 125 Entscheiden Denali Hwy/Praxon  oder Fairbanks   Moon Lake CG (8) Tok RV Village (WoMo Waschen)
18.6 North Pole/Fairbanks 240     Salcha River (9)
19.06 Denali 280   Denali NP Savage River (10)/ Bayers Lake (12)
20.6 Denali 166      
21.6 Ancorage 250     Eagle River (13) Walmart (14) Bird Creek (16)
22.6 Kenai 276     Beluga lookout RV (15)
23.6 Talkeetna? 450     irgendwo (17)
24.6 Cantwell 250     Brushkana CG (18)
25.6 Praxon 130   Denali Hwy Tangle Lake (19)
26.06 Valdez 300   Worthington Gletscher Blueberry Lake (21)
27.6 Tok 460      
28.6          
29.6 Haines 650     Chillkoot River PP (14)
30.6          
1.7 Skagway        
2.7 Whitehorse     Takhini Hot Springs  
3.7. WoMo Abgabe, Rückflug 380      
           
           
    4334      

 

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

tja da könnte es doch glatt passieren dass wir uns im hohen Norden über den Weg laufen da wir ebenfalls zu dieser Zeit dort unterwegs sind. Evtl. findest Du ja in unserer Planung noch ein paar Anregungen für Deine Planung. Allerdings wird bei uns auch noch an der Planung getüftelt. Werde über die Feiertag mal die aktuelle Version einstellen. Einzig den CG im Denali NP auf dem Teklanika River CG vom 16.6.-19.6.16 haben wir reserviert da dies eines unserer Highlihts 2003 war direkt im NP zu campen um dort keine so lange Anfahrt zu haben. Werden uns dort im Visitorcenter zu ein oder zwei von den Rangern durchgeführten Wanderungen anmelden und hoffen auf pasables Wetter.

Wir waren zwar 2003 schon einmal dort oben unterwegs dennoch möchte ich mich mit Ratschlägen zurück halten da wir nur über wenig Erfahrung in der Region verfügen. Aber es werden sich sicher noch unsere erfahrenen Foris aus dem hohen Norden melden.

Auf jedenfall werde ich Deine Planung im Auge behalten und mich vorm Start nochmal melden ob wir uns irgendwo über den Weg laufen. Wär doch nett ein gemeinsamer Lagerfeuerabend im hohen Norden.

Dir viel Spaß bei der weiteren Planung.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Gabi,

da bin ich mal gespannt ob das diesmal klapptwink. Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen.

Wo wäre denn bei jetziger Planung der möglich Schnittpunkt. Ich bin aber noch nicht sicher ob die Route so bleibt.

Zur Zeit arbeite ich an einer Route ohne Fairbanks dafür aber mit Glenn Hwy. Dadurch würde ich etwa 1Tkm sparen.

 

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 7 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo

So wie ich deine Route so lese, kommt sie mir noch etwas wirr vor; auch mit den KM/Mls Angaben habe ich etwas Mühe.

Es sind ja noch offene Punkte vorhanden; Fairbanks/Denali Hwy/Fahrtrichtung etc.

Also Anpassungen wären m.M. sicher noch drin; d.h. so wie du die Etappen/CG's gewählt hast, würde ich persönlich nicht fahren.

Aber grundsätzlich geht deine Version sicher.

Du erwähnst Kenai; meinst du den Ort Kenai resp. welche Ortschaft/CG? Wenn du schon nach Veldez fährst dann unternimm eine Gletscher Tour.

Noch ne Frage; wie gross ist dein RV?

MfG

Shelby

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Shelby,

danke für Dein Interesse an meiner Planung.

Ich bin für Infos und Anregungen dankbar. Wenn Du schreibst "so würde ich persönlich nicht fahren" warum nicht, und wie würdest Du fahren?

Ich schrieb ja das dies erst die Grobplanung ist, die Km sind mir etwas zu viel, und einzelne Punkte müssen noch verbessert und ausgearbeitet werden. Auch die Fahrtrichtung steht noch nicht fest, auch wegen der Fähre überlege ich mir andersherum zu fahren, evtl. Fairbanks auszulassen, dafür Glenn Hwy. zu fahren.

Ich meine den Ort Kenai. Valdez Gletscher  Tour, werde ich mir ansehen. Mein WoMo ist ein Fraserway Truck Camper.

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

bei Deiner aktuellen Planung wär der Schnittpunkt bei Anchorage - Kenai, aber  lass uns doch nochmal vergleichen wenn Ihr und wir mit der Planung weiter seit.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1740
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

Deine Übersicht zeigt an, dass Du von Whitehorse aus gegen den Uhrzeiger fahren willst. Haben wir auch so gemacht, denn unsere Überlegung war, den weniger attraktiven Kloondike Hyw. North zuerst, (der dann als Einstieg gar nicht unattraktiv ist) und nicht erst zum Reiseschluss zu fahren. Da wollten wir noch eine Highlightstrecke wie den Haines-/Kloondike Hyw. South.

Die Tage ab 19.06. musst Du neu strukturieren, da Du sonst im Zickzack fahren und unnötig Kilometer/Zeit investieren würdest. Schau Dir mal die aufgezeigte Tour auf google maps an, dann wirst Du das sofort erkennen und hast dadurch "Luft" z.B. für einen zweiten Tag im Denali NP.

Wir hatten zwar 2012 vier Wochen Zeit für die Schmetterlingstour, waren aber bereits auch nach drei Wochen wieder in Whitehorse, obwohl wir sogar in Homer waren. Also: für Vielfahrer - kein Problem.

Wenn Du die Fahrtage neu sortierst hast, melde ich mich wieder.

Schöne Weihnachten wünscht der HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 7 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Saluti Wolfgang

Nun, warten wir einmal ab, bis du deine "verbesserte Variante" hier präsentierst, dann schaue ich nochmals drüber.

Ist sicher so, dass das was für uns stimmig ist, für euch nicht zwingend passen muss. Für einen AK/Yukon Neuling sind ja die "Must-Punkte ja fast gegeben; bei uns sieht das ganze doch etwas anders aus als Mehrfach-Besucher.

Trotzdem sind die Routen/CG-Möglichkeiten  auch auf  der normalen 8 sicher noch anpassbar.

Mit dem TC 10 von Fraserway hast du sicher den Vermieter im Yukon gewählt.

 

Gruss

Shelby

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Hans,

"Die Tage ab 19.06. musst Du neu strukturieren, da Du sonst im Zickzack fahren und unnötig Kilometer/Zeit investieren würdest. Schau Dir mal die aufgezeigte Tour auf google maps an, dann wirst Du das sofort erkennen und hast dadurch "Luft" z.B. für einen zweiten Tag im Denali NP."

Deine Anmerkung verstehe ich nicht richtig, evtl. stehe ich auch auf dem Schlauch indecision

Am 19. und 20. Denali, weiter nach Anchorage/Kenai.

zurück bis zum Denali Hwy. da ich den gerne fahren möchte. Cantwell,Praxon, Valdez usw. Da ich den Denali fahren möchte mache ich natürlich einen Umweg, sonst könnte ich den Glenn fahren.

Könntest Du mir das bitte erleutern. Dankesmiley

Unabhängig werde ich wahrscheinlich  Fairbanks streichen um doch einiges an KM einzusparen (ca. 1000) da ich dann den Glenn und den Denali fahren könnte.

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1740
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

ich hätte wohl rauf und runter schreiben sollen.

Am 19.6. möchtest Du im Denali NP sein.

Am 21.6. dann südwärts nach Anchorage ( an Talkeetna vorbei)

Am 22.6. weiter südlich nach Kenai

Am 24.6. wieder ca. 370 Meilen zurück in den Norden nach Cantwell um den Denali Hyw. zu fahren.

Nachdem Du North Pole und Fairbanks nicht anfahren willst, was ich auch weglassen würde, schau doch mal folgende Strecke:

Tok - Delta Junction -Paxson - Denali Hyw. - Cantwell - Denali NP - Anchorage - Kenai??? - Glenn Hyw. - Richardson Hyw. - Valdez -Tok - Alaska Hyw - Haines Hyw. - Fähre Skagway - Kloondike Hyw. - Whitehorse

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

 

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Hans,

Danke, das mit dem runter nach Kenai und wieder zurück nach Cantwell ist mir auch nicht so recht gewesen.

Dein Vorschlag das ist genau die Tour ohne Fairbanks die ich überlege.

Daran knüpft sich meine Frage:

Lohnt sich Kenai ? oder lieber nach Seward (Dumme Frage ich weiß, möchte auch nur Deine persönliche Meinung.)

Und der Abstecher nach Valdez? einige meinen das lohne sich nicht, es sei man mache eine Schiffstour was ich nicht vorhabe.

Bearwatching, Whalewatching hast Du da einen Vorschlag? Die Fähre Haines-Skagway vorbuchen?

Vielen Dank das Du Dir die Mühe machst mir zu helfen.

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1740
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

von Homer kommend waren wir nur kurz in Kenai im VC. Gesehen haben wir nichts was uns vom Hocker gerissenn hätte. Da hat uns Seward bzw. die Fahrt dorthin viel besser gefallen, trotz Regen. Seward solltest Du nicht zum Wochenende anfahren, denn dann ist halb Anchorage dort. Von Seward aus dann eine Schiffstour zu den Gletschern und vielleicht trefft ihr dabei auch auf Wale.

Wie ganz Yukon und Alaska ist nicht nur ein bestimmter Ort das Highlight, sondern auch der Weg dorthin. Deshalb ist der Richardson Hyw. bei schönem Wetter auch ein Ereigniss.

Die Fähre Haines-Skagway solltest Du bei Deiner Reisezeit vorbuchen. Dies kannst Du wetterabhänig auch von Tok oder Haines Jct. aus erledigen/entscheiden.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 7 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang

Whalewatching hast du sicher bei einer Fjords Tour ab Seward; hat zwar seinen Preis, aber absolut lohnend; aber nur bei gutem Wetter.

Seward wie auch Valdez, sind eigentlich"Regenlöcher", daher nur empfehlenswert bei trockener Witterung; sonst hast du vom Worthington Glacier wie auch vom Blueberry nicht viel Freude.

Bären siehst du unterwegs spontan; ausser du besuchst Katmai (Brooks Falls/Lake Clark NP) ab Anchorage oder Soldotna/Homer), ist aber auch nicht günstig. In Valdez wie in Haines bist noch zu früh um dort die Petze beim Lachsfang zu zu schauen.

Das Angebot wie auf VI/BC/AB findest du hier nicht. Der Richardson wie auch der Seward Hwy sind tolle Strecken, aber nochmals, das Wetter sollte passen, das gilt auch für den Denali Hwy.

Sonst behalte Fairbanks/Steese Hwy/ Chena Hot Springs im Auge als Alternative, oder fahre den Dempster bis Eagle Plains/Artic Circle.

Den Haines Hwy wie auch den Klondike South ist ein MUSS, daher reserviere dir Fähre schon von zu Hause, da hast du einen Platz auf sicher.

Gruss

Shelby

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

@ Hans

@Shelby

Danke Ihr beiden. Ich werde jetzt erst mal die geänderte Tour erarbeiten, eure Anregungen aufgreifen und hier einstellen.

Ich sehe schon das ich diesmal seeeeehr flexibel sein muss wink was die tatsächliche Route betrifft. Aber das wird schon!!

Ansonsten wünsche ich allen hier im Forum frohe Weihnachten.

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016






        Erledigung Sehenswertes Campground/Info
So 12.06.2016 Flug nach Whitehorse      Strassenzustand TOW SS Klondike, Visitor Center Infomaterial, Strassenzustand TOW
13.6 WoMo Übernahme, Einkaufen 37       Lake Laberge Campground (2)
14.6 Klondike Hwy 250 +95 nach 4   Five Finger Rapids Rec Pelly River Crossing (3)/ Moose Creek (4)
15.6 Dawson 250 von 3 aus evtl. ein Stück den Demster Hwy Diamand Tooth Gambling Yukon River Campground (5)
16.6 TOW 127     Top of The World Hwy West Fork (6)
17.6 Tok 125       Moon Lake CG (8)
18.6 Gakona 236       Grizzly Lake CG (23)
So 19.06 Praxon 110    Zustand Denali Hwy   Tangle Lake (11)
20.6 Cantwell 134       Brushkana CG (12)
21.6 Denali 110     Denali NP Savage River (14)/ Bayers Lake (15)
22.6 Denali 166        
23.6 Ancorage 220       Eagle River (17) Walmart (17) Bird Creek (19)
24.6 Seward 224     Schiffstour Gletscher Waterfront Park (18)
25.6 Ancorage 270       Bird Creek (19)Eagle River (17)
So 26.06 Matanuska 150   Glenn Hwy Matanuska Glacier Matanuska Glacier CG (20)
27.6 Valdez 320   Richardson Hwy Worthington Gletscher Blueberry Lake (21)
28.6 Richardson Hwy 220       Grizly Lake CG (23)
29.6 Tok 282   Fähre buchen ! Haines   Larger Lakeview CG (24)
30.6 Haines 650   Haines Hwy   Chillkoot River PP (14)
1.7 Skagway 60        
2.7 Whitehorse 170     Takhini Hot Springs  
So 3.7. WoMo Abgabe, Rückflug          
             
             
    4111        

Hallo Ihr alle, Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest. Über die Tage habe Ich die Route überarbeitet und gekürzt.

Die letzte Woche gefällt mir noch nicht so ganz, da ich gerne evtl. 2 Tage am Chillkot Lake, Haines oder Skagway wäre, um zum schluss etwas zu relaxen. Könnt Ihr mir noch die eine oder andere Anregung zum optimieren der Tour geben. Ebenfalls suche ich noch eine "Bearwatching Tour" was ich bis jetzt gefunden habe liegt ab 650€/P .Wäre schön wenn es preiswerter ginge wink

 

Ich habe übrigens eine tolle Seite über "Things to do" gefunden http://www.alaska.org/things-to-do

 

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1740
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

Tageslicht bis fast Mitternacht machen lange Tagesstrecken möglich und bei deiner geplanten Strecke auch notwendig. Deshalb zur Entzerrung nicht nur der letzten Woche hier meine Vorschläge:

Der Jetlag wird am 14.6. mit Sicherheit zuschlagen. Deshalb am 13.6. als Alternative zum Lake Laberge CG, 30km weiter bis zum auch schön gelegenen Fox CG.

Der Klonndike Hwy. North wird dir zum Einstieg sicherlich gefallen, aber bei deiner Tour kommen noch viel schönere Strecken.

Deshalb nach dem Jetleg am 14.6. frühe Abfahrt vom Laberge/Fox Lake. An jedem Aussichtspunkt anhalten, aber trotzdem, wenn das Wetter mitmacht, die 500km bis zum Tombstone CG/Dempster fahren. Bei schlechtem Wetter bis nach Dawson City.

Ersparnis 1 Tag.

Für die "Besichtigung" von Dawson und die Strecke über den Top of the World bis Tok haben wir 12 Stunden benötigt. Wie für viele Etappen gültig, auch mehr Zeit ist dort gut investiert. Aber die Zeit ist knapp und das Land ist groß .............

Wenn Du am West Fork CG bist, hast Du die schönsten Abschnitte des ToW /Taylor Hwy. bereits hinter dir. Fahre weiter bis Tok oder den Moon Lake CG.

Erspanis 1 Tag.

Am nächsten Tag würde ich nicht die 18 Meilen nach Tok zurückfahren, sondern auf dem schnell befahrbaren Alaska Hwy. weiter nach Delta Jct. (dort tanken und einkaufen) und gleich weiter nach Paxson/Denali Hyw.. (Dadurch würdest Du auch die Strecke Tok - Gakona bzw. die Gegenrichtung nicht 2x befahren.)

Wenn Du den Tangle Lake CG an diesem Tag nicht erreichst, gibt es jede Menge Boondockingmöglichkeiten längs des Highway.

Erspanis 1/2 Tag?

Überlege dir, ob Du Anchorage tatsächlich 2 x anfahren möchtest. Tanken/einkaufen dort i.O, aber was sonst? Wir haben mit Anchorage einen halben Tag "verschenkt". Nutze den doch in Seward für eine Übernachtung mit Schiffstour.

Ersparnis 1/2 Tag?

Bei schlechtem Wetter empfehle ich dir Valdez nicht anzufahren, sondern dies als Zusatztage zu sehen.

Die brauchst Du auch, den von Tok bis Haines an einem Tag, das solltest Du nicht, denn dort ist der Alaska Hwy. am schönsten und auch entlang des Kluane Lake ist es viel zu schön, um diesen nur von der Straße aus zu sehen. Und dann noch der Haines Hyw. !!!

Schau dir diese Zusammenfassung/Entzerrung von Tagestouren einmal an.

Auch Du wirst feststellen, je nach Wetteraussichten wirst Du mehr oder weniger fahren, bzw. das eine oder andere Ziel nicht anfahren.

Weitere Frage? Nur zu!

Einen guten Übergang ins Neue Jahr wünscht dir der HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

 

 

Lindis
Bild von Lindis
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 25.02.2013 - 16:18
Beiträge: 722
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

genau so wie Hans es geschrieben hat würde ich es machen.Unbedingt den Dempster Hwy mindestens bis zum Tombstone Mountain CG fahren.Du hast einen TC gemietet,da ist die Chance doch recht gut das du den,auch bei nicht 100% gutem Wetter,  fahren kannst.

Fürs Einkaufen nach dem Denali möchte ich dir Wasilla empfehlen.Fred Meyers dort hat eine sehr gute Auswahl.Haben dort das beste Lamm auf unserer Reise gekauft.

Brauchst du wirklich 2 Tage zum relaxen in Haines oder Skagway?Du hast doch die ganze Zeit Urlaub.wink

Zu deiner Zeit gibt es ja am Chilkoot River keine Bären-die waren bei uns der Grund dort 2 Tage zu bleiben(allerdings mit einem Wechsel vom Chilkoot zum Chilkat CG).Ohne Bären wären wir nur einen Tag geblieben..Skagway hat uns gar nicht gefallen.

Wenn du genug vom Trubel in Skagway hast kannst du über eine sehr schöne Straße zum Dyea CG fahren,oder noch etwas weiter zum kostenlosen Dyea Flats Recreation Site zwecks Übernachtung(dafür soll man sich bei der Polizei in Skagway anmelden).Morgens dann noch zum Slide Cemetery(keine Sorge der TC passt  unter der Brücke durchsmiley)fahren!

Die Fähre Haines -Skagway würde ich unbedingt vorbuchen.Wir sind zwar später gefahren,aber sie war komplett ausgebucht.Es gab sogar eine lange Warteliste.Zum Glück hatten wir reserviert.

 

Liebe Grüße

Lindi


Lindi's Reiseberichte 

 

caba
Bild von caba
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 11.10.2015 - 17:12
Beiträge: 46
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang

Vieles wurde ja schon geschrieben…hier aber noch ein paar Inputs von mir.

Wir haben in Dawson City auf dem Midnight Dome übernachtet. Das ist ein wirklich toller Aussichtspunkt wo man über die Stadt und die geniale Landschaft blicken kann…und bei uns im September zeigten sich sogar die Nordlichter.

Im Denali NP würde ich unbedingt im Teklanika CG übernachten. Dieser ist 29 Meilen innerhalb des Parks und man kann somit selber mit dem Womo diese Strecke fahren und bei Tiersichtungen spontan anhalten. Und man spart sich so auch 2 Stunden Shuttlebusfahrt pro Tag innerhalb des Parks.

Falls du in Valdez eine Gletschertour machen möchtest dann kann ich dir die Fahrt mit der Lu-Lu-Belle wärmstens empfehlen. Das ist ein kleines Schiff mit viel Charme und toller Crew. Da das Schiff kleiner ist als die anderen Anbieter geht es auch viel näher an den Gletscher und zu den Tieren. Beim Lu-Lu-Belle-Office gibt es auch 4 tolle RV-Sites mit Strom. Wir haben eine Nacht da verbracht und die zweite dann entlang der Dayville Road (Allison Point CG) mit atemberaubender Aussicht auf Valdez und Umgebung.

Auf dem Weg von Valdez nach Glennallen haben wir noch einen Abstecher nach MC Carthy und den Kennecott Minen gemacht. Hat uns super gefallen…tolle Mine, geniale Landschaft, Gletscherwanderung und Ghosttown-Atmosphäre. Bei den meisten Anbieter ist diese Strasse aber verboten zu fahren. Aber es gibt genügend Transport-Anbieter vor Ort.

Viel Spass beim weiteren planen.

Liebe Grüsse, Carmen

 

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Ihr seit die größten yesyesyes und auch der Grund warum man sich die Mühe eines Reiseberichtes machen sollte die CG Liste erweitern usw. um halt etwas von dem was man hier an Infos erhält zurückzugeben.yes Diese Infos sind einfach unbezahlbar.

@ Hans, Mitternachtssonne.... hatte ich nach garnicht berücksichtigt. Das bringt etwas mehr Zeit... Die anderen Infos werde ich mir in Ruhe ansehen.

@ Lindi, keine Bären am Chilkoot???? das wäre aber schade. Auch Deine Infos werde ich mir in Ruhe ansehen.

@ Carmen, Den Teklanika CG hatte ich auch geplant bis ich gelesen habe das man mindesten 3 Nächte buchen muss. Habe ich da etwas falsch verstanden? ( mein Englisch ist halt nicht das bestewink)

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

caba
Bild von caba
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 11.10.2015 - 17:12
Beiträge: 46
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang

Ja, das ist richtig…man muss mindestens 3 Nächte buchen wenn man mit dem eigenen Womo auf dem Teklanika übernachten möchte. Wir haben es uns dazumal offen gelassen ob wir je nach Wetter 3 Nächte bleiben oder auch schon nach 2 Nächten weiterfahren… das wäre auch kein Problem, man hat dann halt einfach $22 in den Sand gesetzt aber dafür spart man enorm bei den Shuttlebussen. Denn wenn man auf dem Teklanika übernachtet kann man den Tek Pass kaufen, das geht bei den CG's am Eingang nicht. Der kostet so um die $35 und man kann während des ganzen Aufenthaltes so viele Shuttelbusfahrten machen wie man möchte. Ansonsten bezahlt man für eine Einzelfahrt zum Wonder Lake schon um die $55 pro Person. Wir sind dann 3 Nächte geblieben und haben zwei Shuttlebus-Touren gemacht mit kleinen Wanderungen. Ich würde auf jedenfall wieder auf diesen Campground gehen und es nicht abhängig von den Mindestnächten machen. Und übrigens…mein Profilbild von der Elchkuh ist auf den 29 Meilen zum Teklanika entstanden.

Liebe Grüsse, Carmen

 

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Carmen Du hast ja so recht.smiley Da soll man auf die 22$ wirklich nicht schauen.

Eine Frage zu den Wanderungen, Meine bessere Hälfte hat etwas Schi..... bezüglich der Bären. Kannst Du mir dazu etwas sagen?

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

Lindis
Bild von Lindis
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 25.02.2013 - 16:18
Beiträge: 722
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

es kann ja sein das du Glück hast und zu deiner Reisezeit schon  Bären am Chilkoot River siehst.

Aber zu einer späteren Reisezeit ist die Chance deutlich größer.Als wir dieses Jahr Ende August dort waren erzählten uns Einheimische das es jetzt erst so langsam anfängt mit den Bären.

Hier

ein interessanter Bericht über die Bären am Chilkoot River.

Liebe Grüße

Lindi


Lindi's Reiseberichte 

 

caba
Bild von caba
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 11.10.2015 - 17:12
Beiträge: 46
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang

Wir sahen auf unseren kleinen Wanderungen einige Bären. Natürlich waren diese immer in einer gewissen Distanz, die nächsten waren so 50 Meter entfernt. Während der Busfahrt sahen wir aber auch welche am Strassenrand. Auf dem Chilkoot CG sind sie uns sogar ums Womo gelaufen aber dafür seit ihr zu früh unterwegs. Angst hatte ich diesbezüglich nie, wir haben uns dann immer ruhig verhalten, sind stehengeblieben oder haben uns zurückgezogen…für den Notfall hatten wir auch noch einen Bärenspray.

Gruss, Carmen

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 7 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang

Ich finde deine Tour absolut i.O!

Whitehorse-Dawson-Tok-Tok Cutoff-Paxson-Cantwell-Denali-Anchorage-Seward-GlennHwy-Valdez-Gakona-nochmals Tok Cut Off-Tok-Haines-Skagway-Whitehorse.

Du hast einfach den Tok-Cut-Off doppelt.

Einzig bei einigen CG's hätte ich noch ein paar EInwände.(z.B. Mantanuska)

Ob der Denali Hwy fahrbar ist, wirst du spontan entscheiden müssen; das gleich gilt für Seward und Valdez. Bedenke, dass der Tangle Lakes CG/Bruskana/Denali NP Wonderlake/ resp. Eielson zu deiner Zeit Moskito verseucht sein können.

Ich hoffe, ihr seid nicht empfindlich. Bären in Haines wirst du kaum sehen können; ausnahmen einmal ausgenommen. Wir waren jetzt schon zu oft dort.

Auch Tiersichtungen im Denali NP darfst du nicht überbewerten; bei unseren 5 Besuchen haben wir 2x gar keine Tiere gesehen.

Bei Fragen, klopf wieder an.

 

Gruss

Shelby

 

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Ich bin es wieder. Ich habe eure Vorschläge und Anregungen übernommen und so sieht meine Tour jetzt aus. Ich bin zufrieden, habe einen "Brückentag" in der ersten und letzten Woche.

Ist jetzt ein wenig detaillierter,!!!!!  Ach planen macht so viel Spasssmiley Und vielen Dank noch einmal an alle die mir geholfen haben.

Habt Ihr noch Vorschläge oder Verbesserungen. Dafür wäre ich euch Dankbar.






  Route 2016 Alaska-Yukon KM Stop/Visit/Wandern Sehenswürdigkeit Campgroud/Park
           
So 12.06.2016 Flug nach Whitehorse    Strassenzustand TOW SS Klondike,  
13.6 WoMo Übernahme, Einkaufen   Visitor Center Infomaterial,   Tatchun Lake (4)Five Finger Rapids Rec (3)
  Fox Lake 61      
  Twin Lake 68      
  Tatchun Lake 75   Five Fingers  
14.6 Klondike Hwy 367   Dempster Hwy Demster(6)Tombstone CG
15.6 Dawson 112 Vorstellung 10,00Uhr Diamand Tooth Gambling Yukon River Campground (7)oder Dome Road(8)
  Westfork CG 127   Top of The World Hwy West Fork (9)
16.6 Tok/ Moon Lake 125     Moon Lake CG (10)
  Delta Junction 144 Delta Junction Einkaufen/Tanken Tangle Lake CG (13)
17.6 alternativ /Frei/unverplant       Brushkana CG (14) oder Tangle Lake (13)
18.6 Denali Hwy 285    Denali Hwy Teklanika reservieren
So 19.06 Denali   Tek Pass kaufen Denali NP Teklanika CG (16)
20.6 Denali     Denali NP Teklanika CG (16)
21.6 Hatcher Pass 380   Independence Mine Hatcher Pass (18)(19)
22.6 Anchorage 89     Eagle River (20) Walmart (20)
  Chugach 65      Bird Creek (23)
  Alyeska 20      
  Seward 150 für nächsten Tag buchen Schiffstour Gletscher Waterfront Park (22)
23.6 Seward   Potage Lake/Glacier    
  Portage 132 Byron Glacier Trail Glenn Hwy Williwaw CG (23)
24.6 Matanuska 240 Glenn Hwy Matanuska Glacier Matanuska Glacier CG (25)
25.6 Valdez 320 Richardson Hwy Worthington Gletscher Blueberry Lake (26)/ Bearpaw Camper Park (27)
So 26.06 Glenn Hwy 220     Grizly Lake CG (28) Porcipine Creek Rec. (29)
27.6 Alaska Hwy 290 Fähre buchen !   Larger Lakeview CG (30)
  Snag Junktion  107     Snag Junktion CG (31)
28.6 Silver City 220     Silver City(32)
  Haines Junktion/ Kluane NP       Kathleen Lake (33)
29.6 Chilkoot River 330     Chillkoot River PP (35)
30.6 unverplant        
1.7 Skagway 100 Fähre/ Haines Hwy   Carcross Tagish First Nation Campground (38)
2.7 Whitehorse 67   Takhini Hot Springs Hi Country RV(39)
So 3.7. WoMo Abgabe, Rückflug        
    4094      

Die CG´s sind kein "Muss" sondern auf dem Weg liegende die je nach dem angefahren werden, Auswahl halt.

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

@Shelby : Ich habe in der aktuellen Planung noch den Matanuska CG drin. Was stört Dich daran? Welchen anderen würdest Du nehmen? (zum bischen Wandern und Gletscher gucken))

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 7 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo

Könnte dir eigentlich noch einiges ans Herz legen, was sicher idealer wäre,

- in TOK den Einkauf zu tätigen

- der Mantanuska nur wenige Sites hat, und der Eintrifft zum Glacier nochmals $20.-- p.P. kostet. Da wäre der Tolsona bei Glennallen bedeutend schöner

Du hast ja ev. in Valdez Gletscher/ bei einer Tour, in Seward/ bei einer TourWorthington/Exit Glacier, da ist der Mantanuska absolut verschmerzbar.

Du willst am Uebergabetag inkl. Einkauf noch 200 km zum Tatchum fahren; gehen tut das sicher, würde ich jetzt  aber nicht. Nimms doch etwas gemütlicher!

Alle deine erwähten CGs gehen natürlich, meine Auswahl sähe aber anders aus.

Telanika-Hatcher ist recht ambitioniert; du weisst auch nicht ob die Gravel hinauf befahrbar ist!

 

MfG

Shelby

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hi Shelby,

Ich frage ja , um eure persönliche Meinungen zu hören. Deshalb sind mir Deine Infos sehr willkommen.

Ich sehe die Tour auch nicht als unveränderbar. Ich weiß das verschiedene Dinge/Strecken extrem vom Wetter abhängig sind. Ebenso die CG. Der Tatchum ist das Ziel, aber vorher sind noch Moos,Pelly usw. . Kann sein das wir nur bis dahin fahren.

Ich muss gestehen das ich mich an der CG/Highlight Liste orientiere. Dort ist der Tolsona nicht verzeichnet. Hab ihn im Netz gefunden, Meinst Du den Tolsona Wilderness CG? 173 Glenn Hwy. Ein privater Platz mit Full Hookup?

Telanika-Hatcher wenn nicht befahrbar, dann halt nicht.

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1740
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

deine Planung ist m.E. zwischenzeitlich recht umfassend und eng getaktet, mehr ist in drei Wochen fast nicht möglich. 

Bin mir aber sicher: erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt!

Je nach Wetter wirst du kürzere oder auch längere Streckenabschnitte-/Aufenthalte haben. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du nicht alles anfahren können, dafür Nichteingeplantes erleben.

Wichtig bei deiner Reisezeit wird die rechtzeitige Buchung der Fähre von Haines nach Skagway sein, sofern du die Strecke überhaupt fährst, bzw. dein Ankommen in Haines überhaupt bestimmen kannst.

Wir haben diese Strecke von Nord nach Süd wegen der Wetteraussichten in Haines Jct. gecancelt. Sind dann aber bei besseren Aussichten in unserer vierten Woche die Gegenrichtung Whitehorse-Skagway/Haines- Haines Jct. gefahren.

Noch ein Tipp: einkaufen in Tok, wenn überhaupt, nur für den Tagesbedarf. Den "Großeinkauf" für die nächste Woche in Delta Jct. Der Einkauf incl. Benzin ist dort um einiges günstiger als in Tok, oder in Fairbanks, sofern du wetterbedingt den Denali Hwy. nicht fahren kannst/willst. Der nächst Großeinkauf dann in Wasilla/Palmer/Anchorage.

Stimme Shelby zu:

1) 1 Tag vom Teklanika CG/Denali NP über den Hatcher bis nach ??? wird wohl nicht gehen, denn alleine für die Fahrt vom Teklanika bis zum Highway solltest du ca. 2 Stunden, und für die ca. 80km Hatcherpassstraße mindestens 4 Stunden einplanen. Und denke daran, der schönste Streckabschnitt der 380km auf dem Parks Hwy. in Richtung Anchorage ist nach Cantwell die Auffahrt über (den ohne Probleme befahrbaren) Broad Pass, für welchen du dir auch einige Zeit zum sehen und erleben nehmen solltest. Dann die Viewpoint auf den Denali, und und und ........

2) wenn du schon den Exit Glacier begangen hast, solltest du dir den Mantanuska nur vom Highway aus ansehen. Ist von dort aus gut einsehbar. Du hast ja auch noch in Richtung Valdez den straßennahen, kostenlosen und gut begehbaren Worthington auf dem Plan.

Mein Fazit: fahre nach dem Motto - der Weg ist das Ziel - und der Rückflug ist am 3. Juli ab Whitehorse. Alles andere ergibt sich.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

 

 

 

caba
Bild von caba
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 11.10.2015 - 17:12
Beiträge: 46
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang

Du hast wirklich einiges vor in deinen 3 Wochen. Wir haben im 2013 eine fast identische Route in etwas mehr als 4 Wochen gemacht, jedoch in umgekehrter Fahrtrichtung. Wir sind zuerst Richtung Skagway und hatten die Fähre schon vorgebucht und haben den TOW am Schluss auf dem Programm inkl. Dempster HW bis zum Arctic Circle. Wir fanden diese Variante für uns besser…so war das fixe Datum mit der Fähre am Anfang der Reise und waren dadurch am Schluss flexibler und konnten (da wir noch Zeit hatten) ein gutes Stück den Dempster HW befahren. Vorgebucht haben wir dazumal nur die Fähre und den Teklanika CG…alles andere haben wir spontan entschieden, je nach Wetter und Strassenzustand. Ich würde die Übernachtungen nicht nur nach der CG-Liste von diesem Forum ausrichten, denn es gibt noch so vieeeeeele mehr wo den Weg noch nicht in dieses tolle Forum gefunden haben. Leider habe ich im 2013 noch nichts von dieser Seite gewusst, denn sonst hätte ich sicher alle besuchten CG's notiert und später auch eingetragen. Aber uns hat die Milepost sehr gute Dienste erwiesen und ich kann diese nur wärmstens weiterempfehlen. Da ist jede Meile beschrieben… alle CG's, Tankstellen, Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten etc.

Ich habe noch gesehen, dass du in deiner aktuellen Route eine Übernachtung in Valdez geplant hast. Mit den zu fahrenden km kommst du da erst am Abend an und müsstest am Morgen schon wieder weiter und hättest dann keine Zeit für eine Gletschertour zum Columbia Gletscher. Wenn du da eh keine Bootstour machen möchtest würde ich Valdez nicht anfahren und die gewonnene Zeit z.B. zwischen Whitehorse und Dawson City oder Denali und Anchorage einsetzen.

Liebe Grüsse, Carmen

 

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1515
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

ich schreibe jetzt nur zum Matanuska. Wir haben letztes Jahr auch den Exit Glacier "begangen", und deshalb auf den Matanuska verzichetet. Ich hatte überall gelesen, dass es sich nicht lohnen würde. Dieses Jahr hatten wir die Zeit und auch Lust den Matanuska zu besuchen, und ich muss sagen, für uns hat es sich echt gelohnt. Es ist dort ganz anders als am Exit oder Worthington Glacier, man kann dort Eisklettern oder geführte Touren über den Gletscher machen. Aber auch, wenn man wie wir alleine dort den Gletscher erkundet....einfach toll. Also, wir würden ihn nochmal besuchen.smiley

liebe Grüße,

Angelika

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

@ Hans, ich bin ein bekennender Vielfahrer und weiß das die Tour eng gesteckt ist. Ich sehe sie aber auch nicht als Bibel an, sonder als eher als Leitfaden bei dem Variationen immer möglich und warscheinlich sind.

@ Carmen, ist notiert, Valdez , wenn vorher keine Gletschertour möglich war. Die CG Liste ist für mich als Anhaltpunkt sehr hilfreich, denn wenn man in eine für einen selber unbekannte Gegend fährt ist doch die Suche nach einem "schönen" Platz manchmal etwas stressig. Wenn wir in Gegenden fahren die hier noch nicht so stark vertreten sind haben wir das öffters erlebt. Also nutze ich doch eure Erfahrung wink

@Angelika, schön wie unterschiedlich die Meinungen sind yes davon lebt das Forum. Von wo aus seit Ihr  zum Getscher gegangen? ich glaube mich zu erinnern das dies vom CG nicht möglich ist.

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 7 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang

Tolsona CG ist der Wilderness vor Glennallen; dieser hat Hook  UP. Ist immer wieder gut, gemütlich zu duschen etc.!

Kenai Fjords Tour Seward:

Diese beginnt um 10.00 Am und dauert 8, 5 Std.; kann mir nicht vorstellen, dass du dann noch um ca. 19.00 Ur noch 2 Std. on the Road sein willst; also bleib eine weitere Nacht in Seward oder Umgebung.

Campen Silver City: Kannst du nicht; bleib am Kluane Lake, hat dort private und Gov. CG's.

Kathlenn Lake; bist du nicht direkt am See; hat super schönr Plätze, sehr sauber, haben aber NP Preise , dazu kommt immer noch die Fire Pit Fee.

Alternative: Dezadeash Lake direkt am See, Toll!

Einkauf TOK: Wenn du in Whitehorse den Ersteinkauf machst, solltest du ja nicht deinem Kühlschrank mit den verbotenen Esswaren füllen, könnte sein, dass dir das am Border auf dem TOW zum Verhängnis wird; somit wirst du dann froh sein, in TOK wieder richtig einkaufen zu können. Ob dort der Food etwas teurer ist; who cares!, du bist in den Ferien!

Auch der CG in Carcross ist nicht der Renner, fahr noch bis Whitehorse und bleibe Im Cariboo (Schweizer Owner oder im Wolf Creek)

Wie gesagt, das sind einfach die persönlichen Erkenntnisse aus meinen diversen Reisen, habe diese CGs alle schon besucht, d.H. also auch dort genächtigt.

Also nach dem Motto gehen"der Weg ist das Ziel" finde ich für einen YT/AK Neuling nicht die Beste Ausgangslage, da sollte wie du es gemacht hast  hast,, eine Struktur drin sein.

Dass es Anpassungen geben kann, das ist absolut möglich.

 

Gruss

Shelby

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 44 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5573
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo zusammen,

ich verfolge diesen Thread sehr interessiert, geht es doch für uns auch in diesem Jahr zum erstenmal Richtung Yukon / Alaska für drei Wochen ab Whitehorse.

Auch wenn unsere Route am Ende vielleicht ganz anders aussehen wird (ok, ganz anders sicher nicht, da gibts ja nicht so viele Optionen wink ), profitiere ich sehr von all den wertvollen Tipps hier.

Deshalb ein ganz großes Dankeschön an all die Tippgeber und Planer, ganz besonders an Wolfgang, Shelby, Angelika und Hans. TOP

Das musste ich jetzt einfach mal loswerden. Irgendwann werden wir sicher auch unseren eigenen Planungsthread hier einstellen, aber im Moment ist der Blick eher nach hinten gerichtet - der Reisebericht aus 2015 muss erstmal fertig werden... wink

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1515
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

man kann von der Matanuska Glacier State Recreation Site bestimmt zum bestimmt zum Gletscher laufen, doch es ist ziemlich weit wink...................Also besser ist es ca. eine halbe Meile weiter zu fahren, da ist ein Abzweig zu der Gravelroad, die zum Gletscher führt.

https://www.womo-abenteuer.de/highlights/matanuska-glacier-alaska

Hans hat in Silver City ja einen Boondocking Platz entdeckt, wir fanden den auch toll, haben aber dort nicht übernachtet, da wir vom Congdon CG kamen und es einfach noch zu früh war. Ansonsten kann man da sehr gut übernachten.

Kenai Fjord Tour: wir haben die 11.30 Uhr Tour gebucht, die dauert ca. 6 Stunden, danach sind wir bis zum Bertha Creek CG gefahren haben dort wunderbar gegrillt und gefeuert.

Der CG in Carcross direkt am Hwy ist sicherlich nicht der Renner, aber der Carcross Tagish First Nation CG ist super toll, wenn man naturbelassene CG`s mag. Wir mögen die RV Parks nicht besonders, nur wenn absolut nichts anderes zu finden ist, gehen wir auf so einen CG. Wir brauchen keinen Hook Up, duschen im Womo, laden unterwegs die Akkus, der Föhn bleibt zuhause smileyDumpmöglichkeiten bieten sich unterwegs immer an.

liebe Grüße,

Angelika

 

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

@ Angelika, ""aber der Carcross Tagish First Nation CG ist super toll, wenn man naturbelassene CG`s mag. Wir mögen die RV Parks nicht besonders, nur wenn absolut nichts anderes zu finden ist, gehen wir auf so einen CG. Wir brauchen keinen Hook Up, duschen im Womo, laden unterwegs die Akkus, der Föhn bleibt zuhause smileyDumpmöglichkeiten bieten sich unterwegs immer an. ""

 

Da sind wir Seelenverwandt, auf unserer Tour findest Du kaum RV Parks. Den Zugang zum Matanuska habe ich markiertyes

warst Du mit  "Kenai Fijord Tour" zufrieden? Es gibt ja mehrere Anbieter. Hast Du auch schon von Valdez so eine Tour gemacht?

Alternativ wäre ja die Tour von Valdez aus wenn in Seward das Wetter nicht mitspielt.

@Shelby Deinen Tipp "Dezadeash Lake" habe ich mit aufgenommen.

 

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1515
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

wir waren sehr zufrieden mit Kenai Fjord Tours, von Valdez haben wir keine Tour gemacht. Hier mal unser Bericht von 2014, ich weiß nicht ob du ihn schon kennst.

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/angelika/yukon-alaska-august-september-2014

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/angelika/kleines-fazit-einer-yukon-alaska-reise-2014

liebe Grüße,

Angelika

SaFra
Bild von SaFra
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 01.06.2015 - 17:34
Beiträge: 102
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

wenn Du eine Tour von Valdez aus machen willst, geht das mit Stan Stephens http://www.stephenscruises.com/. Falls das Wetter nicht so gut ist, geht es auch von Whittier mit Phillips Cruises https://www.phillipscruises.com/. Bei der Anfahrt nach Whittier zeitlich aber berücksichtigen, dass der Tunnel entweder durch Autos oder die Eisenbahn befahren wird. Da muss man manchmal warten.

Wir haben 2011 mit beiden Anbietern jeweils eine Tour gemacht und waren sehr zufrieden.

Viele Grüße aus dem schönen Schleswig-Holstein

Sabine

 

Das Reisen führt uns zu uns zurück (Albert Camus)

 

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7309
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

@Wolfsspur

Hi Ulli, auf eure Planung bin ich auch schon sehr gespannt. Ich glaube es ist gar nicht so leicht Alaska vernünftig zu planen und für alle Wetterkapriolen gewappnet zu sein.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

@ Angelika

@ Sabine

Danke euch beiden.

@Wolfsspur

Ja, Ulli mach mal......wink Evtl. kann ich von Deiner Planung auch noch das ein oder andere einbauen..

 

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

Rieka
Bild von Rieka
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 20.10.2014 - 09:21
Beiträge: 66
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo zusammen,

danke für die tollen Anregungen! Ich plane Alaska vom 11.08. bis 2.09.16 und freue mich über die vielen Tipps. (Meine Route ganz ganz grob mit sicher vielen Zwischenstopps: Anchorage-Seward-Homer- Anchorage (nur vorbei) -Denali NP-Fairbanks-Valdez-Anchorage)

Eine Frage an die "alten Hasen": Muß man, oder empfiehlt es sich, Bootstouren von Seward oder Valdez im Voraus zu buchen oder bekommt man auch vor Ort noch einen Platz? Habt Ihr da Erfahrungen?

Vielen Dank schon mal,

lieben Gruß

Rieka

 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Rieka,

ich würde es kurzfristig Vorort buchen wenn absehbar ist wie die Wetterprognose ist. Wir hatten damals in Seward zwei Tage vorher von unterwegs reserviert und es wär sogar spontan am selben Tag noch möglich gewesen.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Rieka
Bild von Rieka
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 20.10.2014 - 09:21
Beiträge: 66
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Liebe Gabi,

danke für Deine Antwort. Dann werde ich wohl mutig sein und es auch spontan entscheiden. smiley

Wie sieht es denn mit den Shuttle-Touren im Denali NP aus? Geht das auch spontan? 

LG Rieka

joergundgela
Bild von joergundgela
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 6 Tage
Beigetreten: 13.07.2014 - 15:38
Beiträge: 99
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang !

Wir haben im letzten Jahr auf dem Weg von Haines/ Skagway >> Carcross am Tutshi Lake (N59° 53' 05.7" W134° 47' 25.0") 

"frei "gestanden. Ein sehr schöner Platz direkt am See und als wir dort gestoppt haben waren wir allein.......smiley

__________________________

Mit dem Bergmannsgruß 

Angelika & Jörg

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Rieka,

wärst Du so nett und würdest für Deine Planung einen eigenen Beitrag aufmachen da dies hier ja die Planung von Wolfgang ist.

Bzgl. des Shuttle im Denali kann ich Dir keine Antwort geben da wir beim letzten Mal wie auch für dieses Jahr auf dem Teklanika CG direkt im Park campen und dazu auch vorab schon ein Busticket gebucht haben.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Rieka
Bild von Rieka
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 20.10.2014 - 09:21
Beiträge: 66
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Entschuldigung!!! Ich wollte mit meinen Fragen nicht Wolfgangs Planung stören! Tut mir leid!

LG Rieka

Roland_KB
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 29.05.2016 - 22:34
Beiträge: 28
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang, wir haben Deinen Beitrag hier lange verfolgt, und auch als Check unserer eigenen Planung genommen.

Wir sind zum ersten mal in Kanda und Alaska, sind bisher eher Europa Camper, und sitzen vermutlich im selben Flieger.

Hast Du die Planung noch mal überarbeitet? oder Dich auf das letzte Gerüst festgelegt.

Wäre nett noch mal was von Dir zu hören.

Grüsse Roland

coupe-54
Bild von coupe-54
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 19.10.2013 - 10:20
Beiträge: 332
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Roland,

willkommen hier im Forum. Schön das noch einer sich für den hohen Norden interessiert. In Kanada waren wir ja schon des öffteren, aber Alaska ist auch für uns Neuland.

 Wenn Du auch mit Condor am 12. nach Whitehorse fliegst sitzen wir bestimmt im selben Flieger.smiley

Hast Du eine Reiseplanung? kannst Du sie in einem neuen Beitrag einstellen?

Meine "Final" Planung ist bis auf ein paar Kleinigkeiten geblieben. Ich stell Sie mal hier ein.







  Route 2016 Alaska-Yukon KM Stop/Visit/Wandern Sehenswürdigkeit Campgroud/Park
           
So 12.06 Flug nach Whitehorse     Strassenzustand TOW   Walmart
  WoMo Übernahme, Einkaufen 0 Visitor Center Infomaterial, SS Klondike,  
13.6 Fox Lake 61      
  Twin Lake 68      
  Tatchun Lake 75   Five Fingers (3) Tatchun Lake (4)Five Finger Rapids Rec (3)
  evtl. Abstecher nach Mayo +100km zurück        
14.6 Klondike Hwy 367   Dempster Hwy Demster(6)Tombstone CG
15.6 Dawson 112 Claim 33 Gold schürfen?/ Dredge No4 SS Keno , Dredge No4 Yukon River Campground (7)
      Vorstellung 22,00Uhr Diamand Tooth Gambling  
         Dome Road(8)  
16.6 Westfork CG 127      
  Tok/ Moon Lake 125   Top of The World Hwy West Fork(9) Moon Lake CG (10)
17.6 Delta Junction 144 Delta Junction Einkaufen/Tanken   Tangle Lake CG (13)oder alternativ Donelli CG(12)
    160   Richardson Hwy Brushkana CG (14) 
18.6 Denali Hwy 285 vom Hwy. bis CG ca.2 Std.  Denali Hwy Teklanika CG (16) reserviert 18-21/6
           
So 19.06 Denali   Tek Pass kaufen Denali NP Teklanika CG (16)
20.6 Denali   evtl. schon einen Tag früher los (20.6) Denali NP Teklanika CG (16)
21.6 Hatcher Pass  380 vom Hwy bis Pass ca.- 4Std. Independence Mine Hatcher Pass (18)(19)
           
22.6 Anchorage 89     Eagle River (20)
  Chugach 65      
  Alyeska 20   Virgin Creek Wanderung, Crow Creek Mine  
    30      Williwaw CG (23) / Bird Creek (24)
23.6 Seward nur bei gutem Wetter 150 für nächsten Tag buchen Schiffstour Gletscher, Valdez bevorzugt Waterfront Park (22)
  wenn schlecht,  weiter  evtl. nach Soldotna   8AM/ 11,30AM Kenai Fijord Tours 6Std.    
   +350km zurück, zum Bearwatching   http://www.natronair.com/index.htm Natron Air, 619 Funny River Rd,Soldotna Skilake Lake CG.
  oder Whittier +40 zurück Glaciertour        
      Potage Lake/Glacier    
  Portage 132 Byron Glacier Trail Prince William Sound Williwaw CG (23)
24.6 Matanuska, 370km von Seward aus 240 Glenn Hwy Matanuska Glacier (25) wandern Matanuska Glacier CG (25)
           
25.6 Valdez nur bei gutem Wetter und 320 Richardson Hwy Worthington Gletscher Blueberry Lake (26)/ Bearpaw Camper Park (27)
  falls nicht schon in Seward, sonst Tour buchen   LuLu Belle 11AM    
So 26.06 Richardson Hwy 215     Grizly Lake CG (28)
  Porcipine  98      Porcipine Creek Rec. (29)
27.6 Alaska Hwy 200     Yarger Lakeview CG (30) Yarger kostenlos
  Snag Junktion  107 Mile 1240,Hidden Lake Trail(31) ca. 1km   Snag Junktion CG (32)
  Hier die Möglichkeit über die 1 nach Whitehorse   Fähre buchen !    
28.6 Silver City 220      Congdon CG Kluane Lake oder Silver City(33)
  Dezadeash Lake 110     Dezadeash Lake (34) Fire free
  Haines Junktion/ Kluane NP   Haines Hwy mountainflyingservice.com/  
29.6 Chilkoot River 210     Chilkoot River PP (36) Chilkat State Lake PP(37)
  Chilkat SP 32 Fähre Haines(35)     N59° 08' 38.3" W135° 22' 41.6 Boondock (38)
30.6 Skagway 100 Klondike Hwy.   (N59° 53' 05.7" W134° 47' 25.0") Boondock (40)
      Tagish Road, Carcross to James Corner   Carcross Tagish First Nation Campground (41)
1.7 unverplant   evtl. Atlin Road, Atlin Lake Palmer Lake (42)
2.7 Whitehorse 67   Takhini Hot Springs Hi Country RV(43)
So 3.7. WoMo Abgabe, Rückflug        
  gesamt KM 4309      

Irgendwie bekomme ich keine vernünftige Formatierung hin angry

Gruß Wolfgang

1993 USA-Canada- West, 1995 USA- Süd, 2004 Canada- West, 2008 Canada-West,2010 Canada VI,2014 USA- Südwest, 2015 Canada-Ost, 2016 Alaska/Yukon , 2017 Rockys

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 44 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5573
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Wolfgang,

was mir gerade aufgefallen ist - ihr habt den Teklanika ab 18.06. gebucht, wollt aber erst am 19.06. hinfahren. Sehe ich das richtig? Kann mir gut vorstellen, dass eurer Reservierung verfällt, wenn ihr am ersten Tag nicht erscheint.

Ansonsten insgesamt natürlich sehr interessant für uns wink , da wir ja auch gerade mitten in der Planung stecken...

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 7 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Sehe ich das richtig? Kann mir gut vorstellen, dass eurer Reservierung verfällt, wenn ihr am ersten Tag nicht erscheint.

Diese verfällt sicher nicht, sind ja zwingend 3 Nächte zu buchen und zu bezahlen!

 

Shelby

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 44 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5573
RE: Alaska/Yukon 12.6 bis 3.7 2016

Hallo Shelby,

mit den drei Nächten war mir klar, ich dachte nur, dass die Plätze wieder freigegeben werden, wenn man am ersten Tag nicht erscheint (ähnlich wie bei anderen CG's bei Mehrtagesreservierungen). Wieder etwas gelernt wink

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de