Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Damejejo
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 16.10.2017 - 11:11
Beiträge: 5
San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
11.07.2018

Ich (Melanie) habe mich ganz neu im Forum registriert (bin aber schon länger stille Mitleserin) und möchte mich nun mit unserer Routenvorstellung an euch wenden, da wir USA-Neuling sind. 

Wir sind 2E und 2K (16 und 11 Jahre alt. Wir bringen ein bisschen Campererfahrung aus Australien mit.

Gern möchten wir im Sommer 18 (ca. 10. Juli - 31. Juli  eventuell auch 2-3 Tage länger, je nach Flugpreis) die Westküste der USA bereisen mit einem Camper. Wir möchten bald die Flüge und den Camper buchen, deshalb gelange ich an euch.

Wir haben gedacht (sind aber wirklich absolute Neulinge und eventuell ist alles ein wenig schlecht durchdacht), dass wir von Zürich nach San Francisco fliegen, da 3 Tage ein Hotel nehmen, dann den Camper übernehmen und gemütlich bis nach San Diego fahren mit Zwischenstops. Danach Palm Springs, Joshua Tree NP und dann Las Vegas. In LV haben geplant den Camper abzugeben und 2-3 Tage in einem Hotel mit Poolanlage zu relaxen vor dem Rückflug von LV nach Zürich.

 

Was denkt ihr? Ist das sinnvoll? Wäre eine andere Route besser (wir haben's nicht gern, wenn wir viel Zeit im Camper verbringen, als keine lange Strecke).

Um eure Hilfe, Unterstützung wäre ich sehr dankbar.

Grüsse Melanie

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 13 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 2652
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Herzlich Willkommen Melanie und Anhang! Also mit eurem anvisiertem Zeitfenster, sollte das sehr gut gehen. Hwy 1 ist dann wahrscheinlich, hoffentlich wieder voll befahrbar. Einzig bei dieser vorerst groben Planung, wäre Joshua eventuell zu überdenken, da es im Sommer doch ziemlich heiß dort ist. 

Ball flach halten und immer schön locker bleiben. Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 15 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4916
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Hallo Melanie,

herzlich willkommen bei uns im Womo-Abenteuer-Forum.

Zunächst habe ich deine Routenplanung ins richtige Forum verschoben. Du kannst nun, wenn du deinen Eingangspost bearbeitest, die entsprechenden Angaben ganz oben noch ergänzen.

Eine Anregung von mir:

Ihr habt über sieben Wochen Zeit, das ist ein Traum! Ich rate selten jemandem an, etwas mehr in die Route zu packen (die meisten haben auch viel weniger Zeit), aber bei euch würde ich das definitiv machen. Rund um Las Vegas ist die Highlightdichte unglaublich hoch (z.B. Valley of fire, Zion NP, Bryce Canyon NP, Grand Canyon NP...), da solltet ihr in der zur Verfügung stehenden Zeit noch ganz entspannt einige tolle Spots sehen und dort wandern können und viele tolle Eindrücke gewinnen dürfen. Da habt ihr dann wirklich ein tolles und vielseitiges Campingerlebnis auf naturnahen Plätzen, könnt das Campfire (sofern nicht wegen Brandgefahr im Hochommer verboten) genießen und so richtig abschalten.

Alternativ wäre auch eine reine Kalifornienrundreise (mit Yosemite und / oder Sequoia NP) denkbar.

Will euch nichts ausreden oder aufschwatzen, es soll nur ein Denkanstoss sein...laugh

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Damejejo
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 16.10.2017 - 11:11
Beiträge: 5
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Jetzt ist mir ein blöder Fehler passiert. Ich meinte 31. Juli nicht August. Sorry. Somit wären wir bei 3 Wochen. 

 

Wir haben überlegt wegen der Wärme "nur" SF bis San Diego zu machen und Las Vegas, Palm Springs und Joshua Tree wegzulassen. Joshua hätte ich aber so gern gesehen. 

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 15 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4916
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Hi Melanie,

Jetzt ist mir ein blöder Fehler passiert. Ich meinte 31. Juli nicht August. Sorry. Somit wären wir bei 3 Wochen. 

uppslaugh...

Ok, dann sieht das anders aus. Nochmal was zum Nachdenken: Ihr seid ziemlich städtelastig orientiert (SFO, vermutlich LA, San Diego und Las Vegas). Für jede Stadt zwei bis drei Tage, sind schon mindestens 10 Tage der Reise weg. Da bleibt wenig Zeit für die wirklich schönen naturnahen Campgrounds. Von daher noch die Überlegung, ob das Wohnmobil da für euch wirklich der richtige fahrbare Untersatz ist.

Wo liegt denn euer Fokus? Sind es denn hauptsächlich die Städte oder liegen sie halt "günstig" auf eurer Tour? Für Womo-Einsteiger ist an sich eine Runde um Las Vegas nach meiner Meinung am besten geeignet, um die Campingerfahrung an all den wundervollen Orten optimal genießen zu können. Leider infiziert man sich da auch sehr leicht mit dem Virusdevil...

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 13 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 2652
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Melanie,

Eine ganze Menge Leute kommen mit trockener Hitze gut klar. Die Temperaturen in diesem July hier:  Ist eben auch Nachts recht warm. Ich oder beser wir, können dann nicht erholsam schlafen.

Ball flach halten und immer schön locker bleiben. Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Damejejo
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 16.10.2017 - 11:11
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Wir möchten eigentlich nicht unbedingt in die Städte, die sind einfach da :) San Francisco möchten wir schon gern sehen, Las Vegas würde ich eher gehen, da es so tolle Hotels hat da, zum Entspannen am Schluss. Ansonsten würde ich eher wegen den Stränden der Küste entlang. 

Ich habe eben auch überlegt, ob es besser wäre, den NP around Las Vegas enlang zu fahren. Das wäre die 2. Möglichkeit. Nur würde mir da ein wenig Meer und Strand fehlen :)

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 13 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 2652
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Hi Melanie,

SFO als Start vor dem Womo, ist perfekt. Gleichzeitig oneway mit Abgabe LV auch gut. Wir haben 2012 LA sozusagen nur gestriffen, sprich Malibu geschlafen und natürlich Venice Beach, Huntington Beach Stopps eingelegt und fertig, nur das wir von San Diego kamen. Aber das ist eigentlich egal. Unsere Tour war fast schon spontan und nur grob geplant und da gibt es sehr viele Touren heir die besser sind als unsere, aber zur Anlehnung kannst du ja gern reinschauen:  

Ball flach halten und immer schön locker bleiben. Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Damejejo
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 16.10.2017 - 11:11
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Salut Thomas

Vielen Dank. Ja, sowas schwebt mir auch vor. SFO ohne Womo. Dann LA würden wir nicht mit dem Womo rein, sondern Campground nebendran, dann bei San Diego habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Da wir in Vegas abgeben würden, wären wir da ja wieder ohne Womo.

Eigentlich würden wir so ziemlich die Tour machen, die du mir verlinkt hast (Danke!), einfach umgekehrt (so Schwenker bei LV zu einem Park ist auch ncoh möglich, dass wir das einbauen). 

Was ist denn idealer, die Richtung, die ihr gewählt habt, mit Start in LV und Abgabe in SF oder umgekehrt oder spielt das keine Rolle?

LG

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 15 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4916
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Hi Melanie,

Las Vegas würde ich eher gehen, da es so tolle Hotels hat da, zum Entspannen am Schluss

Unsere Erfahrungen von Las Vegas: "zum Entspannen" am Schluss der Reise fand ich Las Vegas völlig ungeeignet. Laut, bunt, schrill, Beschallung rund um die Uhr, überall, außer im eigenen Hotelzimmer.
Es ist selbst im Schatten am Pool unsäglich heiß, man wird auch hier dauerbeschallt und man liest von regelrechten "Party- und Trinkgelagen" in manchen Hotels / Poolanlagen. Entsprechend laut geht es zu, und häufig sind Kinder dort nicht gestattet.
Wir hatten in Las Vegas noch keine Pools, die tiefer als 1,20m waren, also eher nur was zum Wassertretenwink. Es gibt sicher auch tolle Pools, aber da musst du dich auf jeden Fall vorher genau informieren, wenn das Poolerlebnis für euch wichtig ist.

Viele Hotels sind echt toll gemacht, aber es sind oft endlose Wege, um von A nach B zu kommen. Einfach über den Strip laufen und ein Hotel nach dem anderen schnell mal angucken, ist nicht. Man muss oft Umwege durch Shops oder Überführungen gehen, und der Hoteleingang ist auch nicht direkt an der Straße. Auch die Wege in den riesigen Hotels sind lang und meistens kommt man erst mal ins riesengroße Casino...

Du merkst, ein Las Vegas - Fan bin ich nicht unbedingtwink.

Ich habe eben auch überlegt, ob es besser wäre, den NP around Las Vegas enlang zu fahren. Das wäre die 2. Möglichkeit. Nur würde mir da ein wenig Meer und Strand fehlen :)

Meer gibt es da natürlich nicht, ein wenig Strand am Lake Powell schon. Wenn euch aber tatsächlich SFO sehr wichtig ist, sowie Meer und Strand (Achtung, erst ab LA einigermaßen zum Baden geeignet, der Pazifik ist schw****kalt und hat teils starke Unterströmungen), dann ist sicher die Küstenregion die bessere Wahl. Wenn ihr jedoch keine NPs besucht, habe ich tatsächlich Zweifel, ob ihr nicht mit einem Mietauto besser bedient wärt. In den großen Städten ist euch das RV eher hinderlich.
Was du im Auge behalten musst, sind die Fortschritte am Küstenhighway #1. Der ist ja im Moment immer noch nicht durchgängig befahrbar und es ist noch nicht sicher, ob das im Sommer 2018 so sein wird. Schau mal unter "Aktuelles", da findest du den passenden Thread.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 1597
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Hallo Melanie,

bei entspannen und Vegas stimme ich Elli zu, das passt nicht richtig. Für eine oder zwei Nächte ist Vegas schon eine Erfahrung wert - da muss ich dann jeder seine Meinung bilden. 

Wenn Ihr Natur wollt aber auf die Städte und Meer nicht verzichten wollt könnte man auch so was in der Art machen (wir stehen auch immer vor dem Wunsch Meer und die Natur in den Parks zu verknüpfen und konnten das mit ähnlichen One-Way Lösungen immer gut vereinbaren):

Bis jetzt sind das 1500 Google Meilen, werden am Ende so knapp 2000. Bei zb 20 Womo Tagen bleibt ihr bei unter 100 Meilen im Schnitt, was keinesfalls in Stress ausartet. Ihr habt aber noch ein paar sagenhafte Nationalparks dabei.

Was man da so mit Kids auch im Sommer machen kann findest Du zb in meinen Reiseberichten. Wenn so ne Runde in Frage kommt kann ich gerne noch ein paar Ideen beisteuern.

LG Mike

Experience!

Meine Berichte: Südwesten 2013, 2015 und 2016

Damejejo
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 16.10.2017 - 11:11
Beiträge: 5
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke Mike. Cool, das ist schon so eine Feinplanung. Darum wollten wir das Womo in Vegas abgeben, damit man noch Schwenker in die NP machen kann bei der Feinplanung. Danke für die Idee. 

Du bist aber nicht der Mike, den ich gestern um eine Offerte angefragt habe?

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 1597
RE: San Francisco - LA - San Diego - Las Vegas

Hallo Melanie,

nope, definitiv nicht. Ansonsten müsste ich wohl nicht so viel Geld für die WoMo-Miete ausgebencrying.

LG Mike

Experience!

Meine Berichte: Südwesten 2013, 2015 und 2016