Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
DavidP
Offline
Beigetreten: 07.01.2020 - 08:24
Beiträge: 2
Überführungsfahrt Chicago - Anchorage
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
10.05.2020
HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Überführungsfahrt Chicago -Anchoridge

Willkommen im Forum!

Die Strecke ist in euerer Zeit sicherlich "abfahrbar", sage ich als bekennender Vielfahrer, aber wollt ihr euch das tatsächlich antun? 

Von den gut 6.000 km sind 2/3 der "Schnellanfahrtstrecke" landschaftlich wenig interessant.

Aber alleine für die Highlights zwischen Calgary und Anchorage sind vier Wochen schon grenzwertig.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14014
RE: Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

Hi,

ich habe mal den Titel an die richtige Schreibweise angepasst, wusste einfach nicht, wo "Anchoridge"  liegt smiley

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

Hallo David

Zuerst eine Frage:

Was erwartest du denn von so einer Ueberführung; welcher Vermieter in Chicage bietet sowas an?

Hast du denn schon das ganze auf einer guten Karte angeschaut, was es da unterwegs alles zu sehen gibt?

 

MfG

Shelby

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4760
RE: Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

Fehlt da der Text von David? LGG

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14014
RE: Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

Hallo Gerd,

der Text war noch nicht da . Ich denke, wir sollten mit weiteren Posts hier nochmal abwarten, was so angedacht ist.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

DavidP
Offline
Beigetreten: 07.01.2020 - 08:24
Beiträge: 2
RE: Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

Hallo Zusammen,

ersteinmal respekt - Ihr seit echt auf Zack! Hätte erlich gesagt nicht mit feedback auf diese noch sehr unvollständigen Routenplanung gerechnet. 

Leider habe ich euer Forum etwas spät entdeckt und mir davor schon ausgiebig gedanken zum drumherum gemacht und dachte zuerst diese Strecke kann man schon rocken. Bei näherer Betrachtung und weiterer Recherche (auch im Rahmen dieser super Page) mussten meine Partnerin und ich jedoch feststellen, dass dieses Vorhaben wohl ein bisschen zu ambitioniert ist. Zumal wir dieses riesige Land dann wirklich nur erfahren hätten können- sigthseeing wäre da wohl etwas kurz gekommen. Wir werden dieses Abenteuer zumindest im gesteckten Rahmen dieser Überführungsoption nicht antreten.

Leider konnte ich keine Vergleichbare Tourenbeschreibung im Netz finden - aus reiner Neugierde und weil der Gedanke noch etwas jukt: habt Ihr  eine solche Tour (in 26 Tagen) schon gemeister? 

Die Überführung wäre für die in Anchorage ansässige https://www.amazing-rentals-alaska.com/ gewesen, dessen Miteigentümerin weitschichtig mit mir verwand ist.

 

Beste Grüße und Vielen Dank für eure Antworten,

David

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4760
RE: Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

Hallo David,

zum Beginn der Überführungen haben die (US) Vermieter auch getrennte/halbe Überfuhrungen angeboten.

El Monte z.B. auf der Strecke Los Angeles - Miami. Da fuhr jeder nur die halbe Strecke.

Da du ja Verbindung zu Amazing Accommodations hast wäre dieses doch eine Option.

In 2021 wäre sogar ich (wir) an so einer Vereinbarung interresiert.

Liebe Grüße Gerd

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2515
RE: Überführungsfahrt Chicago - Anchorage

Hallo David,

generell empfehlen wir hier auf deutsche Wohnmobil Vermittler zurückzugreifen, alleine schon wegen des deutschen Gerichtsstands.

Ob es sich für dich lohnt, durch eventuelle Verwandschaftsbeziehungen, solltest du sorgsam prüfen.

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten