Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

28 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
20.07.2016 bis 15.08.2016

Hallo,

ziemlich spontan haben wir letzte Woche für den Sommer Flüge nach Vegas und von Denver zurück gebucht. Animiert von Ellis Familie und Didis Planungen (bei dieses Preisen muss man reisenwink)  und mangels guter Wo-Mo Angebote werden wir (2 Erwachsene und 2 Kids dann 9 und 6) diesmal mit dem Zelt und großem SUV (Suburban o.ä. bereits gebucht aber stornierbar)  unterwegs sein, um vor allem auch Ziele anzusteuern, die sonst mit dem WoMo nur schwer erreichbar sind.

Die Planung ist noch sehr ungenau und vieles werden wir wohl auch vor Ort je nach Wetter und Mietwagen entscheiden müssen. Ich würde mich sehr über Anregungen und Kritik freuen.

Hier unsere Plaungsübersicht:

Tag Datum Ab Zielort Meilen Highlights Übernachtung
1 Mittwoch, 20. Juli 2016 Ffm - Köln/Bonn LAS *180 km    
2 Donnerstag, 21. Juli 2016 LAS LAS 30   Hotel Las Vegas
3 Freitag, 22. Juli 2016 LAS Little Finland 110 Little Finland Boondocking Little Finland
4 Samstag, 23. Juli 2016 Little Finland Snow Canyon 90 Snow Canyon Snow Canyon
5 Sonntag, 24. Juli 2016 Snow Canyon Snow Canyon 100 Yellow Knolls
Snow Canyon
Snow Canyon
6 Montag, 25. Juli 2016 Snow Canyon Snow Canyon 100 Kanarra Creek Snow Canyon
7 Dienstag, 26. Juli 2016 Snow Canyon Zion 90 Red Canyon
Taylor Creek
Watchman CG
8 Mittwoch, 27. Juli 2016 Zion Zion 50 Subway Watchman CG
9 Donnerstag, 28. Juli 2016 Zion Zion 0 Hidden Canyon Watchman CG
10 Freitag, 29. Juli 2016 Zion Page 120 Slot Canyons Zion
Baden Lake Powell
Page
11 Samstag, 30. Juli 2016 Page Page 80 White Pocket Boond. White Pocket
12 Sonntag, 31. Juli 2016 Page Page 50 Wirepass Canyon Stateline CG
13 Montag, 1. August 2016 Page Page 50 Edmeiers Secret / CBS Stateline CG
14 Dienstag, 2. August 2016 Page Kodachrome 100 Höhe 5770  / Yellow Rock
Grosvenour Arch
Kodachrome
15 Mittwoch, 3. August 2016 Kodachrome Escalante 60 Willis Creek
Devils Garden
Calf Creek / Boond. Hole in the Rock Rd (Devils Garden???)
16 Donnerstag, 4. August 2016 Escalante Escalante 50 Peek a Boo / Spooky Calf Creek / Boond. Hole in the Rock Rd (Devils Garden???)
17 Freitag, 5. August 2016 Escalante Capitol Reef 80 Zebra Slot Fruita ???
18 Samstag, 6. August 2016 Capitol Reef Capitol Reef 40 Sulphur Creek Fruita ???
19 Sonntag, 7. August 2016 Capitol Reef Natural Bridges 160 Fry Canyon / Leprechaun Canyons Natural Bridges
20 Montag, 8. August 2016 Natural Bridges Natural Bridges 50 Natural Bridges
House on Fire
Natural Bridges
21 Dienstag, 9. August 2016 Natural Bridges Bluff 150 Moki Dugway
Goosenecks
Monument Valley / Valley of the gods
???
22 Mittwoch, 10. August 2016 Bluff Canyonlands 100 The Needles Squaw Flat
23 Donnerstag, 11. August 2016 Canyonlands Mesa Verde 140   Mesa Verde
24 Freitag, 12. August 2016 Mesa Verde Great Sanddune 210 morgens Mesa Verde
abends Dünen
Pinyon Flats CG
25 Samstag, 13. August 2016 Great Sanddune Canon City 150 Great Sanddunes Cheyenne Mountain State Park, Campground,
26 Sonntag, 14. August 2016 Canon City Colorado Springs 40 Rafting Hotel Colorado Spings
27 Montag, 15. August 2016 Colorado Springs FFM 100    
28 Dienstag, 16. August 2016 FFM Total: 2300 Miles per day: ca. 90  

Derzeit denke ich vor allem über folgendes nach:

 

1. Lohnt sich Mesa Verde für einen Tag / sind geführte Hikes vorab von D reservierbar 

2. Brauchen wir einen weiteren Tag im Great Sanddunes NP3. Lieber durchs Mystery Valley mit dem SUV oder lieber the real deal (Monument Valley) oder beides

3. Lohnen sich die Needles (für uns mit 6jährigem - welches Hikes sind da machbar) für eine Nacht

4. Sind die Wanderungen (z.B. Subway?) mit den Kids machbar?

5. Findet sich ggf jemand, der sich ein Boot auf dem Lake Powell bei Page ende Juli / anfang August mit uns teilen möchte?

6. Welche Ziele sollten wir auf der Strecke noch einplanen?

 

Aktuelle Streichkanddaten sind die Needles und die 2 . Nacht in LV. Ziele um Page, Escalante oder eben beim Mesa Verde od. Great Sanddunes sollten uns nicht ausgehen.

 Vielen Dank schon mal für Eure Kommentare

LG Mike

ps: Hier der Link zur Karte. Ich kämpfe mal wieder mit dem einfügensad

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 19 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2183
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike!

Willkommen in der gruppe der Zelter!smiley

Ich habe gerade dienen Plan überflogen und gleich fiel mir der Tag 24. ins Auge.

Für Mesa werde braucht ihr definitiv einen ganzen Tag, da dort die Entfernungen schon sehr groß sind. D.h. ihr solltet noch eine weitere Übernachtung ins Auge fassen. Sonst habt ihr dort nichts gesehen, und donnert weiter, da dier nächste Abschnitt laut Planung 210 km lang ist. Auto ist zwar wesentlich schneller als ein Womo, aber das wäre in meinen Augen doch zu viel für einen Tag. 

Und nicht zu unterschätzen ist, dass ihr mit Zelt morgens immer etwas länger braucht, da jedesmal alles wieder eingepackt werden muss. Da kannst du mir es wirklich glauben, wir sind mit Familie viele Jahre in den Sommerferien volle 6 Wochen unterwegs mit Zelt gewesen, ich weiß, wovon ich spreche.wink.

Aber schön, dass ihr es auch wagt, mit Zelt zu reisenyes. Ich wünsche euch auf jeden Fall immer gutes Wettersmiley!

Liebe Grüße, Jindra.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4810
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

Glückwunsch, auch der Zelt-SUV-Virus scheint ansteckend zu seinwink.

Wie Jindra schon schreibt, ein Tag Mesa Verde NP sollte es schon sein. Leider kann man die Touren nicht online reservieren, man sollte in der Hauptsaison die Touren entweder am Vorabend oder ziemlich zeitig am Morgen des Besichtigungstages buchen. Da ihr ja morgens Zelt abbauen etc. müsst, würde ich die Nacht vor der Tour z. B. auf dem Morefield CG verbringen und am nächsten Nachmittag nach der Besichtigung noch ein Stück weiter zum nächsten Campground fahren.

Ich kann mir vorstellen, dass die Touren, insbesondere die Balcony Tour, für deine Kinder sehr interessant und spannend sind. Meiner Meinung nach kann man gerade mit kleinern Kindern gut nur eine Tour machen, davor oder danach noch das Spruce Tree House. Dann könnt ihr am frühen Nachmittag noch ein Stück weiter fahren. Ich verlinke mal den Tag von meinem Reisebericht aus 2014.

Die Needles lohnen sich bei kurzer Anfahrt auch für einen Tag, ihr solltet aber Zeit haben noch den Scenic Drive zu fahren und z. B. den SlickRock Trail zu laufen. Ich verlinke mal zu Kochis Reisebericht, er ist den Trail auch mit einem Kind gelaufen.

Für die Great Sand Dunes solltet ihr mindestens einen guten halben Tag für die Dünenwanderung einplanen. Vielleicht leiht ihr vor dem Parkeingang in der Lodge (ich meine es war da, kann aber bei Interesse gerne noch mal genauer nachsehen) ein Board zum Surfen für die Kinder.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13266
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

hier noch eine Antwort zu deiner Frage zum Wandern im Needles District:

https://www.womo-abenteuer.de/highlights/canyonlands-national-park-needl...

Alle dort als leicht bezeichneten Wanderungen sind nach eigener Erfahrung für einen 6-jährigen  gut machbar  -- einzig die Hitze könnte stören !

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 17 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Mike

 

Also echt, noch ist die Tinte deines letzten Reiseberichts nich trockenn da planst du schon die nächste Reise.... RECHT SO!!! 

Ich schliesse mich meinen Vorrrednern an - Mesa Verde war für uns toll, im Morfield CG findest du selbst in der Hochsaison Platz, aber die Anfahrt dauert würde ich sagen fast 30 Minuten. 

Wir fanden die Balcony Tour wirklich eindrücklich und ausserdem machten wir noch eine Wanderung zu den Petroglyps oder  Pictographs (ich verwechsle die zwei immer...)  Meas Verde gefiel uns ausserdem, weil es weitläufig war und wenig überfüllt mit Touristen....

Geniess die Planung 

Herzlich Esthi

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5604
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

schön, dass ihr auch schon wieder plant! smiley Kann mir gut vorstellen, dass euch und euren Kindern so eine Zelttour viel Spass machen wird.

Sobald ich den nächsten Reisetag fertig hab, kannst du dir von den Great Sand Dunes hoffentlich noch ein besseres Bild machen. Wir hatten dort übrigens eine Doppelübernachtung. Da die An- und Abfahrt etwas langwierig und nicht allzu attraktiv ist, würde ich das an eurer Stelle auch in Erwägung ziehen. Wenn ich mich richtig erinnere, gabs da auch eine Road, auf der man nur mit Jeep langfahren konnte, um einen Trailhead zu erreichen. Müsste ich nochmal auf der NP-Seite nachschauen, aber vielleicht wäre das etwas für euch.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo allerseits,

vielen Dank für die vielen wertvollen Hinweise.

@ Jindra, Susanne, Esther,

Stimmt, es wird wohl alles länger dauern. Wir waren vor rund 15 Jahren schon 2x mit dem Zelt im Westen unterwegs, und mit Kindern dauert alles gleich doppelt so lange. Deswegen wollen wir auch möglichst viele Doppelübernachtungen einbauen. Leider haben wir nach derzeitigem Stand nur einen Tag zusätzlich zu verteilen, ggf. könnten wir auch im Natural Bridges kürzen. 

Denkst Ihr, es reicht für Mesa werde, wenn wir nachmittags ankommen, ein od. zwei geführte Touren (auf alle Fälle Bolcoy Tour) für den Folgetag buchen  und dann nachmittags schon ein paar Meilen Richtung Sanddunes aufbrechen, oder solleten es wirklich 2 Übernachtungen sein?  

@ Susanne, Ulli,

Dünensurfen wird ganz fix vermerkt. Auf die Dünen würden wir entweder zum Sonnenauf- oder Untergang wandern wollen. Ich werde noch in den Reiseberichten stöbern und auf Ullis Bericht warten, aber irgendwie habe ich fast das Gefühl, dass es auf eine Doppelübernachtung im Great Sanddunes hinausläuft. 

@ Bernhard

Danke für die Übersicht, da habe ich noch viel zu lesen. Der Chesler park würde mich schon reizen, ist aber ganz schön weit für die Kids. Denke, die Needles schreien auch nach einer Doppelübernachtung bei all den Möglichkeiten. Vermute ich richtig, dass wir auch im August früh am Squaw Flat CG sein müssen, wenn wir dort eine Site ergattern wollen?  Aber es gibt ja noch Möglichkeiten vor dem Park...

LG Mike

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13266
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Mike,

im August könntest du für den Squaw Flat CG vielleicht etwas später kommen, aber garantieren kann ich das nicht. Je früher  umso besser.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 17 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1259
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Mike

Wir waren damals nicht zu spät am Visitor Center - ich schätze 15 Uhr, dann konnten wir gleich die Balcony Tour für den Abend buchen  - etwa 17 Uhr. Wir sputeten uns dann, gingen einchecken im Morfield CG und fuhren hoch zur Tour. Am nächsten Tag fuhren wir wieder hoch zum Wandern (schien mir im Nachhinein suboptimal, 2x hochzufahren, die Strecke zieht sich ziemlich!!)

Wäre unserer vorheriger CG näher gelegen gewesen, wäre es wohl klüger gewesen, schon vormittags im Visitor Center vorzusprechen und zu buchen, dann nur 1x hochzufahren, wandern und Tour an einem Tag, runter zu CG und dann am nächsten Tag weiterfahren. Dies bedingt aber wirklich, dass du nicht zu spät im MV ankommst.....

 

Frohes Planenwink Esthi

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13266
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

beachte bei deiner Planung für den Mesa Verde aber auch den Sonnenstand, siehe den HL-Eintrag 

(nach dem Motto: "Cliff Palace am Morgen, bringt Kummer und Sorgen smiley )

und auch die Blaupause für den Erstbesuch von Richard.

Tickets gibt es im (rel. neuen) VC im Tal.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4810
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

genau so meinte ich es, am Vorabend im Mesa Verde ankommen, ein bis zwei Touren buchen und am nächsten Nachmittag Richtung Sanddunes fahren. Das müsste so gehen, auch wenn man dort bestimmt länger Zeit verbringen könnte. Am Vorabend habt ihr sicherlich auch noch die größere Auswahl an Tourzeiten. Wir waren früh morgens da und am Nachmittag auf dem Campground, du kannst ja mal in meinen Reisebericht aus 2014 schauen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Baui
Bild von Baui
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 28 Minuten
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 830
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike

Wir sind im Sommer am Nachmittag angekommen und haben problemlos noch Tickets für 2 Touren am nächsten Tag erhalten. Wir haben dann auf dem Morefield übernachtet (dort kann man gut auch Wäsche waschen) und sind am nächsten Morgen zu den Cliffs gefahren. Am Nachmittag sind wir dann weiter gefahren. Ein Morgen und ein angebrochener Nachmittag hat uns gut genügt für die Cliffs.

Gruss Baui

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 16 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6709
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Mike,

hier noch mal unsere Erfahrungen:

Mesa Verde: morgens vom Ort Mancos aus hochgefahren, für mittags und nachmittags Cliff Palace und Balcony House Tour gebucht. Nach den Touren zum Arches weiter gefahren. Ankunft dort 18:30h. Wir haben uns bewusst nur auf diese beide Touren konzentriert und keine weiteren Besichtigungen dort unternommen. Für uns hat die eine Übernachtung gereicht. Das war aber 2011 und ich weiß nicht, wie sich die Nachfrage nach den Touren entwickelt hat und ob man auch 2016 so spontan noch freie Plätze bekommt.

Squaw Flat: Ankunft gegen 15:00h an einem Dienstag im August (fast zur exakt gleichen Zeit wie ihr, bei uns war es der 11.8.). Ein Loop war geschlossen, der andere bot noch viel Auswahl an schönen Plätzen. Die (zwei?) Handicap sites dürfen belegt werden, wenn alles andere voll ist, mir schien, dass das nicht an eine Uhrzeit gebunden war. Am Abend war der Platz komplett belegt. Camping-Alternativen gibt es auch ein paar, also würde ich das ganz entspannt angehen.
Ich würde zwei Nächte im Needles District einplanen, die Fahrt ist doch recht lange dorthin.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo allerseits,

Eure Anregungen sind eingearbeitet - vielen vielen Dank dafür. Die einzenen Hikes müssen teils noch ausgewählt werden. 

Mal wieder habe ich mich nicht dazu durchringen können, entscheidend zu streichensurprise. Mit knapp 90 Meilen / Tag sollte die Tour hoffentlich dennoch so fahrbar sein:

Tag Datum Ab Zielort Meilen Highlights Übernachtung
1 Mittwoch, 20. Juli 2016 Ffm - Köln/Bonn LAS *180 km 0 Hotel Las Vegas
2 Donnerstag, 21. Juli 2016 LAS Little Finland 110 Little Finland Boondocking Little Finland
3 Freitag, 22. Juli 2016 Little Finland Snow Canyon 90 Snow Canyon Snow Canyon CG
4 Samstag, 23. Juli 2016 Snow Canyon Snow Canyon 100 Taylor Creek Snow Canyon CG
5 Sonntag, 24. Juli 2016 Snow Canyon Snow Canyon 100 Kanarra Creek Snow Canyon CG
6 Montag, 25. Juli 2016 Snow Canyon Zion 90 Yellow Knolls (5km) Watchman CG
7 Dienstag, 26. Juli 2016 Zion Zion 50 Subway Watchman CG
8 Mittwoch, 27. Juli 2016 Zion Zion 0 Hidden Canyon Watchman CG
9 Donnerstag, 28. Juli 2016 Zion Page 120 Slot Canyons Zion
Baden Lake Powell
Page, Lone Rock
10 Freitag, 29. Juli 2016 Page White Pocket 80 White Pocket  Boond. White Pocket
11 Samstag, 30. Juli 2016 White Pocket Stateline CG 50 Wirepass Canyon Stateline CG
12 Sonntag, 31. Juli 2016 Stateline CG Stateline CG 50 Edmeiers Secret / CBS Stateline CG
13 Montag, 1. August 2016 Stateline CG Kodachrome 70 Höhe 5770  od.  Yellow Rock
Grosvenour Arch
Kodachrome SP CG
14 Dienstag, 2. August 2016 Kodachrome Escalante 60 Willis Creek
Devils Garden
Calf Creek / Boond. Hole in the Rock Rd (Devils Garden???)
15 Mittwoch, 3. August 2016 Escalante Escalante 50 Peek a Boo / Spooky Calf Creek / Boond. Hole in the Rock Rd (Devils Garden???)
16 Donnerstag, 4. August 2016 Escalante Capitol Reef 80 Zebra Slot Fruita CG (fcfs)
17 Freitag, 5. August 2016 Capitol Reef Capitol Reef 40 Sulphur Creek Fruita CG (fcfs)
18 Samstag, 6. August 2016 Capitol Reef Natural Bridges 160 Fry Canyon / Leprechaun Canyons Natural Bridges (fcfs)
19 Sonntag, 7. August 2016 Natural Bridges Manti La Sal NF 160 Moki Dugway
Goosenecks
Monument Valley / Valley of the gods
Manti La Sal NF CG
20 Montag, 8. August 2016 Manti La Sal NF Canyonlands / Needles 50 The Needles Squaw Flat (fcfs)
21 Dienstag, 9. August 2016 Canyonlands / Needles Canyonlands / Needles 50 The Needles Squaw Flat (fcfs)
22 Mittwoch, 10. August 2016 Canyonlands / Needles Mesa Verde 150 abends Mesa Verde (Cliff Palace) Morefield CG
23 Donnerstag, 11. August 2016 Mesa Verde Pagosa Springs 140 morgens Mesa Verde Riverside RV Park, Campground, Pagosa Springs
24 Freitag, 12. August 2016 Pagosa Springs Great Sanddunes 120 abends Dünen Pinyon Flats CG
25 Samstag, 13. August 2016 Great Sanddunes Canon City 150 morgens Great Sanddunes Cheyenne Mountain State Park, Campground,
26 Sonntag, 14. August 2016 Canon City Colorado Springs 40 Rafting Hotel Colorado Spings
27 Montag, 15. August 2016 Colorado Springs FFM 100 Rückflug 0
28 Dienstag, 16. August 2016 FFM Total: 2260 Miles per day: ca. 90  

Auf die Needles wollten wir nicht verzichten, wer weiß, wann wir mal wieder mit SUV und in der Ecke unterwegs sind. Für die Erstbesuche in Mesa Verde und Great Sanddunes muss ein Nachmittag bis zum nächsten Mittag ausreichen.

LG Mike 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 16 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6709
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

für den Hike am Taylor Creek und Kanarra Creek würde ich einen näher gelegenen Campground wählen, Quail Creek z.B., und nicht zweimal vom Snow Canyon hin- und herfahren. Da sparst du zusammen mit der anschließenden Fahrt zum Zion NP sicherlich gut 100 Meilen ein.

Zu Tag 9-13: Ihr kommt vom Lone Rock, dort könnt ihr nochmal Wasser auffüllen, an einer Tanke in Big Water (gibts da überhaupt eine??) vielleicht noch Eis für eure Kühlbox. Anschließend seid ihr drei Tage im Nirgendwo. Euer Brauchwasser könntet ihr noch in Kanistern bunkern, sofern euer Auto über ausreichend Stauraum verfügt, aber Eis? Sofern ihr euch nicht die Tage von Nudeln und Saucen aus dem Glas ernähren wollt und vielleicht auch mal ein leckeres Steak auf den Grill soll, werdet ihr um eine Versorgungsfahrt nicht herumkommenwink. Ihr werdet die Cottonwood Canyon Road zum Kodachrome fahren, also auch da keine Versorgung. Der General Store im Kodachrome Basin SP ist nur seeeeehr spärlich sortiert, Eis hat er aber, welches zum Kühlen und welches zum Essenlaugh.

Die Tour gefällt mir, würde direkt gleich mitfahren.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Elli,

stimmt, an den Versorgungsengpass hatte ich so noch gar nicht gedacht, obwohl mir schon vorschwebte, dass wir vom Stateline CG nochmal nach Page reinfahren könnten.

Wahrscheinlich macht es dennoch fast mehr Sinn vom Zion kommend in Kanab einzukaufen und direkt auf den Stateline zu fahren. Von dort zur White Pocket und die letzte Nacht in Page zu verbringen. So können wir vorm Kodachrome nochmal gescheit einkaufen. Hägt alles noch ein bischen von Permits ab und davon, ob wir ggf jemanden finden, der sich mit uns ein Boot teilen möchte. Mal schaun...

Auch der Hinweis mit dem Snow Canyon macht Sinn. Werden wohl ggf  Sonntag für 2 Nächte auf den Red Cliffs CG gehen, um ein paar Meilen zu sparen und je eine Nacht im Zion und Snow Canyon streichen.

Vielen Dank, die Hinweise sind echt hilfreich.

LG Mike

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo allerseits,

nachdem ich lange nichts von mir habe hören lassen möchte ich mich heute von einem tollen Urlaub mit vielen Highlights (zB. Subway, Peek-A-Boo und Spooky Canyons, Rafting, White Pocket, Great Sanddunes, Needles,...) aus dem Urlaub zurück melden. Campgroundbewertungen und wenn Interesse besteht ein kleiner Kurzbericht (wir waren ja diesmal ja "nur" mit dem Zelt und SUV unterwegs) folgen dann in den nächsten Wochen.

Nach dem Hick Hack mit den Flügen von Eurowings (am Flughafen in Frankfurt hatten wir dann plötzlich sogar für 2 Flüge Tickets) haben wir doch vor Ort einige Übernachtungen witterungsbedingt spontan umgestellt. Insgesamt hat aber alles prima geklappt und wir würden am liebsten gleich wieder losplanen....

Vielen Dank auf alle Fälle für Eure Hilfe beim Planen,

LG Mike 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 16 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6709
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Mike,

welcome back! Du kannst dir vorstellen, dass ich sehr viel mehr Interesse habe, als "nur" an einem Kurzberichtsmiley. Ich freue mich über alles, was du uns aus eurem Zelturlaub berichten willst!

Freut mich sehr für euch, dass der Urlaub ein Erfolg war.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 29 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6290
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

hört sich super an, das ist ja viel von dem, was wir in gut zwei Wochen starten, dabei TOP 
insofern gäb es sicher 1000 Fragen, die ich auf der Zunge hätte

... z.b. wie hast du das mit dem Permit für die subway gemacht, wo hast du es abgeholt, wieviel tage vorher etc. - geht das auch am Visitor center des Kolub Canyons ...

Peek-a-boo - strassenverhältnisse der Hole-in-the Rock road und Cottonwood canyon Road - was für einen SUV hattet ihr ...

und und und.

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

Glückwunsch zum 1000. Beitrag wink

LG

Beate

 

 

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 18 Stunden
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 907
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike

Willkommen zurück

wenn Interesse besteht

Klar besteht Interesse, auch wenn's ein Womo-Forum ist! smiley  

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 16 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6709
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Didi,

die Straßenverhältnisse der Cottonwood Canyon Road waren vor wenigen Tagen so, dass sie, beschädigt durch die vielen Regenfälle, gesperrt war.  Meine Freundin konnte, von Page kommend, dann leider nicht zum Yellow Rock Trailhead fahren. Wie groß die Beachädigungen sind oder ob sie bereits behoben sind, kann ich dir nicht sagen. Bleibt wie immer nur die spontane Nachfrage vor Ort.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 29 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6290
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi Elli,

das habe ich auch gelesen, aktueller Status (16.8.16: lt. nps.gov) ist 

2WD, 2WD HC - Watch for graders working south of Grosvenor Arch. Temporary closures possible.

und die Skutumpah Rd. ist auch nicht mehr als "closed" gekennzeichnet"

wir haben ja noch drei Wochen bis dahin TOP

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Elli, Hallo Didi,

gerade in der Ecke um Page, Escalante bis zum Capitol Reef hat es teilweise sehr heftige Gewitter - einmal leider mit Wassereinbruch ins Zelt - gegeben. Dennoch waren zu unserer Reisezeit alle unsere Dirt Roads dh. Hole in the Rock, Cottenwood Canyon Road, House Rock Valley Road (gefahren nur bis Yellow Rock und nicht ganz durch wie geplant) und Old Sheffield Road sowie die Straße zum Arsenic Arch gut mit unserem Ford Exporer befahrbar - sogar ein 2wd wäre aber bis auf die letzte Meile zu den Slot Canyons und zur White Pocket jeweils auch ausreichend gewesen. Die letzte Meile zum Peek a Boo und Spooky geht nur mit 4wd, war mit unserem aber gut machbar. 

Aufgrund plötzlicher Regenfälle kann sich aber die Situation jederzeit stark ändern. So bin ich einmal auf Stück kurz vor dem Yellow Rock bei Restnässe im Lehm auch mal ziemlich ins Rutschen gekommen obwohl es da eigentlich schon 2 Tage trocken war... Deswegen haben wir vor Ort immer aktuelle Einschätzungen eingeholt und auf einiges in der Planung verzichten müssen (Durchfahrt der Cottonwood Canyon Road, Wirepass Canyon etc.). Daher empfehle ich wie Elli schn immer die aktuelle Lage im Blick zu haben und genügend Alternativen in der Planung zu haben.

Die Subway stellte sich als größeres Problem als gedacht heraus. Bei 80 Permits für je rund 180 Bewerber und 3 Chancen bin ich eigentlich fest davon ausgegangen, dass ich schon in der Advance Lottery Permits bekäme - aber da hatte ich falsch gedacht. Also habe ich an der Last Minute Drawing  insgesamt 4 oder 5 mal teilgenommen, bis es dann letztendlich noch geklappt hat. Aus diesem Grund haben wir dann in Zion auch um 2 Nächte verlängert...und um halb 7 morgens am South CG angestanden...

So wie wir letztes Jahr Glück bei der Wave hatten, hatten wir dieses mal halt mit den Permits schon ziemliches Pech...

Du kannst an dieser Lottery jeweils bis 2 Tage vorher teilnehmen und dann halt immer neu oder hoffen, vor Ort in einem der Visitor Center (Kolob oder in dem am Watchman CG - beides schien zu gehen) ein zurückgegbenes Permit zu erhalten. Da hätte es auch mal eins oder zwei gegeben, aber nie 4 da nicht abgeholte Permits wohl nicht erneut vergeben wüden. Ich bekam von einem Ranger (in der Kolob Section) die Empfehlung nach zurück gegebenen Permits gegen 16.00 zu fragen. Auf welchem Wege auch immer erlangt, musst du das Permit (wird lediglich im Auto hinterlegt) dann spätestens am Tag vor der Wanderung in einem der genannten Visitor Centern abholen. 

Zu den Slot Canyons - einem unserer absoluten Highlights in diesem Jahr: Wir sind in den Peek a Boo rein und aus dem Spooky raus und hatten hier Glück, dass uns jemand am Geröllfeld am Ende des Spooky Canyon hinunter geholfen hat der dort gerade umgedreht (aufgegeben) hatte. Vielleicht geht Ihr also erst in den Spooky und schaut, ob Ihr dort weiter kommt und die Runde schafft. Dann müsstet Ihr vorher überlegen, ob Ihr den Ausstieg aus dem Peek a Boo auch schafft... Ich würde übrigens keinn Rucksack mit rein nehmen - es ist wirklich wirklich eng. Ich hatte meinen am Eingang einfach liegen lassen - Anja hat ihren mitgenommen und dies mit zahlreichen Abschürfungen und einem bösen Muskekater bezahlt...

Viel Glück beim Ergattern der Permits und einen schönen Urlaub wünsche ich Dir (Didi) und Elli samt Famile natürlich auch - denn bei Euch gehts ja bestimmt auch bald los! 

LG Mike

@ Elli: bestimmt ergib sich die Möglichkeit nach Eurem Urlaub mal wieder zu telefonieren oder wir sehen uns bei einem Forumstreffen. Ansonsten werde ich bestimmt noch ein bischen was schreiben... Viel Spaß im Norden

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 29 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6290
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

vielen Dank für die vielen wertvollen Hinweise, mal sehen, was wir daraus machen. Subway hatte ich mir auch einfacher vorgestelltn, ok vielleicht ist das im September auch einfacher. Ich hab die Seite bereits mehrfach aufgerufen und es stehen dort immer ca. 80 Tickets zur Verfügung, daher bin ihc davon ausgegangen, dass der Andrang doch nicht so gross ist. Aber scheinbar ist das nur die Gesamtmenge und die Anzahl der Bewerber hab ich noch nicht gesehen. Schaunwamal.

Das mit der Abholung im Kolub Visitor Center oder einer Frage nach Rückläufern ab 16:00 Uhr ist ein guter Hinweis, den wir uns merken werden. Aktuell steht auf der Seite, dass "swimming cold water" angesagt sei. ich bin eher von maximal Knietief ausgegangen, schwimmen mit kameraausrüstung wollte ich eigentlich vermeiden wink

Dass die Slot-Canyon (Peek-a-Boo...) recht eng sind, hatte ich gelesen, hört sich aber doch recht "dramatisch" an, wenn der Rucksack schon zu viel sein kann. Ein paar Getränke und die Kamera (ggf. Stativ) wollte ich schon mitnehmen. Keine Chance? Nun bin ich auch nicht gerade ein drahtiger 75kg Sportler, das gibt mir schon zu denken (wehe jetzt kommen Kommentare aus der hinteren Reihe devil)

Mal sehen - genügend Alternativen haben wir ja. Heute in 14 Tagen sitzen wir im Flieger gerade übern Nordcap und werden in ein paar Stunden in Las Vegas landen - wenn alles so klappt, wie geplant wink

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5604
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

klingt so, als hättet ihr eine tolle und vorallem aufregende Reise im Südwesten gehabt. smiley Dann genieest mal noch die letzte Ferienwoche, soll ja angeblich in D nächste Woche der richtige Sommer kommen. wink

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2314
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hi ulli.

Wir sind gerade in Österreich und hatten gutes Wetter aber nun regnet es... In USA gab es diesesJahr auch mehr regen aber da war der Spuk nach kurzer Zeit wieder vorbei und es war warm. War ein toller Urlaub auch wenn wir es etwas ruhiger haben angehen lassen.  

 

Hi didi.

Spooky und peek a  boo würde ich an eurer stelle unbedingt machen wenn es das Wetter zulässt.  Kamera Zubehör kannst du schon mitnehmen aber es reicht wenn  einer  nen Rucksack hat und der nicht so voll ist. 

Ich kann mir nicht vorstellen dass ihr auf dem weg bis zur Subway schwimmen müsst.  Erst direkt nach der röhre kann man kurz schwimmen um zu einem Wasserfall zu kommen hinter den man sich stellen kann.  Haben wir aber ausgelassen.  Danach geht es eh nur mit seilen weiter.  Also auch hier die klare Empfehlung..macht es. Im September dürfte es ja auch noch recht warm sein. 

 

Lg Mike 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4810
RE: Mit Familie, Zelt und SUV im Sommer von Vegas nach Denver

Hallo Mike,

auch von mir ein großes Dankeschön für deine Rückmeldung! Irgendwann werden wir bestimmt davon profitieren. Ich habe übrigens auch großes Interesse an einem Reisebericht, auch wenn ihr kein Wohnmobil hattet.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)