Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordwesten der USA

28 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordwesten der USA
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
18.09.2020 bis 10.10.2020

Sali zämme

Nachdem wir vor kurzem einen absoluten Traumurlaub auf dem Colorado Plateau erleben durften, hält uns auch im 2020 der Womo-Virus weiterhin fest im Griff. laugh So möchten wir zum zweitletzten Mal den glücklichen Umstand nutzen, dass unsere Mädels drei Wochen Herbstferien haben und so ausserhalb der Hauptreisezeit unterwegs sein.

Die Wahl fiel relativ schnell auf den Nordwesten der USA resp. Vancouver Island, hat uns die Kombination von Regenwald, Meer und Berge vor drei Jahren extrem gut gefallen und uns vor allem VI in den Bann gezogen.

Fix gebucht sind die Flüge sowie das Wohnmobil C-Large von Fraserway (19 Womo-Tage).

Für diejenigen, die uns noch nicht ‘kennen’: wir sind eine Familie aus der Nordwestschweiz mit z.Z. 13-jährigen Zwillingsmädchen. Wir sind alle ausgesprochene Naturliebhaber, drei davon begeisterte Wanderer und Bergsteiger und sind nach dem Motto ‘weniger ist mehr’ unterwegs. Also viel Zeit vor Ort und wenig fahren.

Gesetzt ist der erste Teil der Reise über Vancouver Island bis Port Angeles, weil wir unbedingt nochmals auf die Insel wollen. Und wenn wir den Besuch an den Anfang setzen, sind wir danach frei beweglich.

Schwerpunkt in den USA soll vor allem der Olympic NP sein, weiter möchte ich unbedingt zum Mt. St. Helens. Aus Zeitgründen habe ich mich bereits von der Region Bend verabschiedet, die Küste Oregons fällt je nach Route auch dem Rotstift zum Opfer.

Hier unsere erste Planung






Datum Route KM Übernachtung Aktivitäten
Fr, 18.9.2020 Hinflug nach Vancouver    Pacific Gateway Hotel  
Sa, 19.9.2020 Übernahme - Vancouver 20 Peace Arch RV Park, Vancouver  Treffen Freunde, Ersteinkauf
So, 20.9.2020 Vancouver - Goldstream PP 70 Goldstream CG Fähre, Einkauf, Goldstream PP
Mo, 21.9.2020 Goldstream PP - Gordon Bay PP 125 Gordon Bay CG  Chemainus (Murals), Duncan (Totem Poles)
Di, 22.9.2020 Gordon Bay PP - China Beach PP 110 China Beach CG Port Renfrew, Botanical Beach, Mystic Beach
Mi, 23.9.2020 China Beach PP - Victoria 70 Salish Seaside RV, Victoria NM Besuch Victoria
Do, 24.9.2020 Victoria - Port Angeles - Fay Bainbridge 130 Fay Bainbridge CG Fähre um 10:30h, Grosseinkauf, Dungeness Wildlife 
Fr, 25.9.2020 Tagesausflug Seattle 0 Fay Bainbridge CG Seattle
Sa, 26.9.2020 Fay Bainbridge - Mt. Rainier NP 200 Cougar Rock CG Fahrtag
So, 27.9.2020 Mt. Rainier NP 50 Ohanapecosh CG Skyline Loop Trail, Grove of the Patriarchs
Mo, 28.9.2020 Randle - Windy Ridge - Swift Forest Camp 170 Swift Forest Camp Windy Ridge
Di, 29.9.2020 Swift Forest Camp - Ape Cave - Astoria 215 Cape Disappointment CG Ape Cave, Astoria (Coxcomb Hill, Pier 38)
Mi, 30.9.2020 Astoria - Pacific Beach 165 Pacific Beach CG Trails am Cape Disappointment
Do, 1.10.2020 Pacific Beach - Kalaloch 110 Kalaloch CG Lake Quinalt, Ruby Beach
Fr, 2.10.2020 Kalaloch - Hoh Rain Forest 65 Hoh Rain Forest CG Hall of Moses Trail, Hoh River Trail
Sa, 3.10.2020 Hoh Rain Forest - La Push 90 Mora CG Rialto Beach, 2nd Beach, 1st Beach
So, 4.10.2020 La Push - Sol Duc oder Neah Bay 115 Sol Duc CG/Hohbuck Beach  Shi Shi Beach oder Wandern/Baden Sol Duc
Mo, 5.10.2020 Sol Duc/Neah Beay - Salt Creek Rec 100 Salt Creek CG Lake Crescent (Marymere Falls Loop Trail...)
Di, 6.10.2020 Whale Watching ab Port Angeles 40 Heart O' the Hills CG Whale Watching mit Island Adventures 10:30h 
Mi, 7.10.2020 Hurricane Ridge - Deception Pass 180 Cranberry Lake CG ev. Hurricane Ridge, Port Townsend, Fähre
Do, 8.10.2020 Deception Pass - Vancouver 120 Peace Arch RV Park, Vancouver  Packen, Putzen
Fr, 9.10.2020 Abgabe - Flughafen - Rückflug 20   Rückgabe Womo
Sa, 10.10.2020 Ankunft ZRH      
  Total km 2165    

Die Route hat die Form einer 8 aufgrund folgender Überlegung:

  1. Zu Beginn Vancouver Island mit Fokus Regenwald/Küste
  2. Danach Seattle und die Vulkane Mt. Rainier und Mt. St. Helens – Stadt und Berge als Abwechslung. Gleichzeitig kämen wir nicht erst im Oktober in die Bergregion.
  3. Und zum Abschluss ausgiebig den Olympic NP mit nochmals Regenwald/Küste.

Die meisten staatlichen Campgrounds kann man zu dieser Zeit nicht mehr reservieren, da ab Anfang/Mitte September nur noch fcfs angeboten wird. Aus diesem Grund möchte ich den weiteren Verlauf ab Seattle je nach Wetter offenlassen. So habe ich bereits einen Plan B, hier fällt der Mt. Rainier weg zugunsten eines Aufenthalts im nördlichen Teil der Oregon-Küste. Der Mt. St. Helens würde in dieser Version anstatt über die Windy Ridge von Westen her besucht werden.

Ich poste den zweiten Teil der Variante auch mal (ab Seattle), vielleicht findet der eine oder andere Fori Plan B von Grund auf besser.






Datum Route KM Übernachtung Aktivitäten
Fr, 25.9.2020 Tagesausflug Seattle 0 Fay Bainbridge CG Seattle
Sa, 26.9.2020 Fay Bainbridge - Seaquest SP 230 Seaquest CG Fahrtag
So, 27.9.2020 Mt. St. Helens 150 Seaquest CG Johnston Ridge Observatory
Mo, 28.9.2020 Seaquest SP - Cape Lookout SP 230 Cape Lookout CG Fahrtag
Di, 29.9.2020 Cape Lookout SP - Nehalem SP 90 Nehalem CG Cape Lookout, Cape Meares, Tillamook
Mi, 30.9.2020 Nehalem SP - Cape Disappointment SP 120 Cape Disappointment CG Cannon Beach, Ecola SP, Astoria (Coxcomb Hill, Pier 38)
Do, 1.10.2020 Cape Disappointment - Pacific Beach  165 Pacific Beach CG Hikes am Cape Disappointment
Fr, 2.10.2020 Pacific Beach SP - Kalaloch 110 Kalaloch CG Lake Quinalt, Ruby Beach
Sa, 3.10.2020 Kalaloch - Hoh Rain Forest 65 Hoh Rain Forest CG Hall of Moses Trail, Hoh River Trail
So, 4.10.2020 Hoh Rain Forest - La Push 90 Mora CG Rialto Beach, 2nd Beach, 1st Beach
Mo, 5.10.2020 La Push - Salt Creek Rec 100 Salt Creek CG Lake Crescent (Marymere Falls Loop Trail)
Di, 6.10.2020 Whale Watching ab Port Angeles 40 Heart O' the Hills CG Whale Watching mit Island Adventures 10:30h 
Mi, 7.10.2020 Hurricane Ridge - Deception Pass 180 Cranberry Lake CG ev. Hurricane Ridge, Port Townsend, Fähre
Do, 8.10.2020 Deception Pass - Vancouver 120 Peace Arch RV Park, Vancouver  Packen, Putzen
Fr, 9.10.2020 Abgabe - Flughafen - Rückflug 20   Rückgabe Womo
Sa, 10.10.2020 Ankunft ZRH      

 

Über Feedback und Tipps zur einen oder anderen Route würde ich mich sehr freuen. Vor allem interessiert mich als Erstes eure Meinung zu:

  • Mt. St. Helens West- oder Ostseite? Wie geplant vom Wetter abhängig machen?
  • Oder grundsätzlich Mt. Rainier auslassen und lieber den Westen besuchen, dafür ein paar Tage an der Oregonküste einplanen? (Plan B)?

Herzlichen Dank und liebe Grüsse

Flo

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13812
RE: Regenwald, Meer und Vulkane: 3 Wochen VI und Washington Stat

Hallo Flo,

mindestens ab der 2. Hälfte des September müsst ihr für die Vulkane Mt. Rainier und Mt. St. Helens einen Plan B haben.

Wir hatten in diesem Jahr beide ab dem 11.09. eingeplant, mussten aber dann verzichten, weil ein Sturmtief (lt. unseren Freunden in Seattle 4 Wochen  früher als üblich) herbeizog und Sturm und Schnee brachte.

Wir sind dann am 06.10. nach erneutem Schneefall bei herrlichstem Wetter während  eines Tagesausflugs von Seattle aus zum krönenenden Abschluss doch noch am Mt. Rainier im Sunrise-Gebiet im Schnee und Matsch gewandert.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo

Darfst/kannst du denn das RV von Fraserway am Ankunfsttag übernehmen; bis jetzt war ja eine erste Uebernachtung Pflcht??

 

Shelby

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hej Bernhard

Wir hatten in diesem Jahr beide ab dem 11.09. eingeplant, mussten aber dann verzichten, weil ein Sturmtief (lt. unseren Freunden in Seattle 4 Wochen  früher als üblich) herbeizog und Sturm und Schnee brachte.

Davon haben wir auf unserer Südwesten-Tour auch mitbekommen, offensichtlich war der Nordwesten dieses Jahr nicht so wetterbegünstigt...

Aber nächstes Jahr wird alles besser wink, ich habe schönes Wetter mitgebucht, die Latte ist nach der letzten Reise dermassen hoch gesetzt.... cheeky

Nein, im Ernst: genau aus dem Grund habe ich mir die 8-er Route ausgedacht, so haben wir maximale Flexibilität und können die Berge ggf. auch auslassen. Berge haben wir auch fast vor der Haustüre, wenn's passt ist gut, ansonsten auch. Schwerpunkt der Reise soll eindeutig Regenwald und Küste sein.

Wenn du als Letztreisender in diesem Gebiet noch weitere konkrete Tipps hast, freue ich mich auf deinen Input. Momentan geht es erst um die Grobplanung, Detailfragen kläre ich erst im neuen Jahr, wenn der alte Bericht im Kasten und die Weihnachtsferien vorbei sind.

Gruess

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Shelby

Da die Flugpläne geändert wurden, stand dies zunächst zur Diskussion.... ich habe irrtümlicherweise die falsche Routenplanung eingefügt, jetzt passts.

Und da geplant ist, zunächst noch Freunde zu treffen, nehmen wir erst am Folgetag die Fähre nach VI, so haben wir auch keinen Stress mit Übernahme und Fährfahrt.

Gruess

Flo

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo

 

Habe für dich mal eine andere Idee; ist eigentlich alles dabei, ausser VI, was ihr sehen möchtet; dafür sind die North Cascades dabei, sofern das Wetter dann mitspielt.

Da ja nur 10 Zwischenhalte möglich sind, musst du einfach den Rest bis VC noch dazurechnen.

https://goo.gl/maps/435RX3mzgSjN5iPY8

Haben diese Route ohne Olympic dafür mit mehr Oregon Küste und Bend mit Newberry Vulcanic gemacht!

 

Gruss

Shelby

 

PS: Der  Olympic ist ja  VI ähnlich, da könntest du ev. auf die Insel verzichten und dafür etwas "neues" anschauen.

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hej Shelby

Ich habe viele Routen durchgespielt darunter auch ungefähr deine Variante, aber VI streichen, da macht meine Familie nicht mit. Auch möchten sie nicht eine reine USA-Tour, bereits in meiner Variante ist ihnen noch zuwenig Kanada drin indecision.... Und der Teil von VI ist auch für uns neu, das letzte Mal sind wir von Nanaimo wieder zurück aufs Festland.

Wenn wir früher im September unterwegs wären, würde ich ganz klar über Port Hardy oder Bella Coola eine Rundtour machen, aber dafür sind wir einfach zu spät dran. Bären und Lachse sehen, das wäre für mich immer noch das Grösste.

Die North Cascades haben sicher seinen Reiz, aber wir sind ja schon zu Hause immer in den Alpen unterwegs, daher müssen es nicht unbedingt nochmals Berge sein.

Gruess

Flo

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallöchen Flo

 Bären und Lachse sehen, das wäre für mich immer noch das Grösste.

Sicher ist das toll; da müsste du dich Richtung Yukon/Kenai/Katmai orrientieren; konnten wir schon einige male bewundern. Das kommt dort aber nur Ende Juli/Aug und etwas im Sept. in Frage.!

MfG

Shelby

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 301
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Liebe Flo, 

helfen kann ich natürlich nicht, nur mich solidarisch erklären - es ist so schwer, die was bleibt drin, was geht raus-Entscheidungen im Nordwesten zu fällen, sogar wenn man anfangs fand, dass es viele Tage sind!

Deine Reisezeit hat natürlich ihre Tücken, dabei meine ich weniger das erhöhte Wetterrisiko als vielmehr die eingeschlafene Infrastruktur, das ist für Erwachsene toll, aber für die jugendlichen Reiseteilnehmer vielleicht manchmal etwas schade. Bärensichtungen wären da schon toll für alle, willst du nicht Stamp River irgendwie noch einbauen? Ist doch eigentlich genau die Zeit für diesen Platz. 

Was natürlich toll ist, ist, dass du ja tatsächlich völlig entspannt ohne Reservierungen fahren kannst und spontan umentscheiden, klasse!  

Heiße Quellen würde ich bei herbstlichen Temperaturen auch anpeilen, das ist doch im Herbst viel cooler als im Sommer. 

Old Growth Bäume hochklettern am Deception Pass hätte ich auch noch auf meiner Liste gehabt, leider ziemlich teuer, aber falls ihr am Ende noch ein Highlight für die Kids braucht, vielleicht eine Überlegung wert, falls die dann noch geöffnet haben. 

Ich bin gespannt, wie deine Route sich entwickelt.

Schöne Grüße, Janina*, 

 

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Liebe Janina

helfen kann ich natürlich nicht, nur mich solidarisch erklären - es ist so schwer, die was bleibt drin, was geht raus-Entscheidungen im Nordwesten zu fällen, sogar wenn man anfangs fand, dass es viele Tage sind!

Solche Entscheidungen sind überall schwierieg, die Gratwanderung zwischen so viel wie möglich sehen mit wenig fahren geht leider nicht auf, höchstens auf dem Colorado Plateau, da liegt alles näher beieinander.

Bärensichtungen wären da schon toll für alle, willst du nicht Stamp River irgendwie noch einbauen? Ist doch eigentlich genau die Zeit für diesen Platz. 

Du wirst lachen, aber eigentlich war der Reisebericht von Susanne und ihrem Besuch des Stamp Rivers eigentlich der Auslöser dieser Nordwest-Tour. laugh Auch wir waren vor drei Jahren ja sehr angetan von diesem Park ... Nachdem ich ein paar Routen-Versionen durchgespielt habe, stellte sich jedoch heraus, dass mit einem nochmaligen Besuch des Stamp Rivers logischerweise anderswo die Zeit fehlt. Und was, wenn wir extra wegen der Bären dorthin fahren (und auf anderes verzichten) und dann 1) keine Site ergattern oder 2) keinen Bären sehen.... Ich weiss, no risk no fun, aber wir haben vor kurzem auf unserer Südwest-Tour ein negatives Erlebnis gehabt, als wir einen Park noch ein zweites Mal besucht haben.... Ich habe trotzdem diese Route nochmals hervor genommen, ganz gestrichen ist sie noch nicht, mal schauen, was die anderen Familienmitglieder meinen.

die eingeschlafene Infrastruktur, das ist für Erwachsene toll, aber für die jugendlichen Reiseteilnehmer vielleicht manchmal etwas schade

Da mache ich mir keine Sorgen, wir sind in dieser Hinsicht Rabeneltern, unsere Mädels kommen fast nie in den Genuss von konsumorientierten Attraktionen. Ein Muss ist aber nochmals eine Whale-Watching-Tour und da Island Adventures gerade Christmas-Gift-Sale hat (Tours zum halben Preis), möchte (und muss) ich dies noch bis Ende Woche nageln. Daher sollte ich mind. wissen, ob wir eine Tour ab Port Angeles oder Anacortes machen, tendiere aber zu Port Angeles.

Vielleicht meldet sich noch der eine oder andere Fori, um mir betreffend meiner Mt. St. Helens-Frage Auskunft zu geben....

Einen schönen Sonntag.

Liebe Grüsse

Flo

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo

Was möchtest du genau wissen w/ dem mt. St. Helens?

Wir haben den Spirit Lake immer von Osten angefahren; also von der 99 aus. Bei schlechter Witterung lohnt sich die doch kurvige anfahrt nicht.

Gruss

Shelby

 

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hej Shelby

Mich interessiert, welche Seite von Mt. St. Helens - bei gutem Wetter nota bene wink - die Lohnenswertere ist und zwar

  • Blick auf Krater
  • landschaftlich
  • interessanter für Kinder

Gruess

Flo

@Foris: Niemand, der beide Seiten bereits besucht hat? Würde mich auf ein Feedback freuen smiley....

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo

 Ob du vom Westen den Mt St. Helens anfährst oder via den Osten, entscheidet deine Route.  Westeinfahrt bis Johnston Ridge hast 2 x 80 km zu fahren.  Den Kids wird es egal sein wo du als Ziel dann stehst! Blick hast du von beiden Seiten ist immer eine Frage des betrachtens.

 

Shelby

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hej Shelby

Ob du vom Westen den Mt St. Helens anfährst oder via den Osten, entscheidet deine Route

Oder umgekehrt, die Anfahrtsseite bestimmt die Route. Bei schlechtem Wetter lohnt sich keine Seite, so viel steht fest …. wink

Johnston Ridge soll wegen des Visitor Centers informativer sein…. 80km Wegstrecke sind natürlich eine ganze Menge, genauso weit haben wir bis Zürich….

Gruess

Flo

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2497
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo,

wer kennt achon beide Zufahrten? Ich empfand das Visitor Center äußerst informativ. Von dort lässt es sich toll wandern, wir trafen ne Menge Hiker die vom Gipfel kamen, Ausdauer ist dafür allerdings unabdingbar. Wir sind dort mehrere Stunden gewandert, allerdings ist man nicht alleine unterwegs. Unbedingt bis zum Sonnenuntergang bleiben, tolle Stimmung.

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Beate

wer kennt achon beide Zufahrten?

Ich glaube da gibt es ein paar Foris, Matthias und Mike? Leider kam noch kein Feedback, aber das Posten einer Routenplanung in der Vorweihnachtszeit ist wahrscheinlich suboptimal ..... Werde es nochmals im neuen Jahr aufgreifen, wir haben ja noch etwas Zeit wink.....

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung

Flo

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2524
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde - hatte heute den letzten Schultag und entsprechend viel zu tun.

Habt ihr schon einmal Wanderungen in einer Vulkanlandschaft unternommen? Uns gefällt das ausgesprochen gut weil es ganz besonders ist. Wenn irgendwie möglich, würde ich euch also empfehlen einen schönen Hike raussuchen. Auf allen Seiten gibt es da sicherlich tollle Möglichkeiten. Welche also aussuchen?

Bei gutem Wetter hast du den schöneren Blick vom Johnston Observatory / VC, weil du praktisch von unten in den Krater sehen kannst. Beim letzten Besuch auf der Seite 2011 war der Berg allerdinngs in Wolken, das war dann eher wenig spektakulär. Zum Wandern waren die Kids da auch noch zu klein oder ich zu schlecht vorbereitet. Fazit damals: ganz nett... Das VC ist aber auf alle Fälle sehenswert und Hikes gibt es in der Ecke bestimmt auch schöne, da findest du bestimmt viele im Netz.

Auf der Ost bzw Südseite ist weniger los, aber auch die Straßen sind schlechter, dh du kommst langsamer voran, zumindest auf der NF 25. Auf der Ostseite haben wir dieses Jahr die Loowit Falls erwandert, bis auf die erste Meile hat uns das trotzt karger Landschaft sehr gut gefallen. Für den Spirit Lake hat es dann nicht gereicht, aber auch hier hat es viele tolle Hikes. Die Anfahrt zur Windy Ridge ist etwas abenteuerlich weil etwas zugewachsen, eng und kurvig aber mit dem WoMo (wir hatten ca 24 Fuss) gut machbar.

Im Süden fanden wir den kurzen (ggf am Ende nicht ganz legalen?)  Hike zum June lake (2017) wirklich toll. Da war Moritz 8 - also auch für euch machbar. In der Nähe haben wir früher aber auch noch andere schöne Hikes gemacht und eindrucksvoll ist auch die Ape Cave (eine Lava Tube/Röhre). Unser Highlight war dieses Jahr aber die Besteigung oder "Erkletterung" des Vulkans. Das geht nur mit Permit und sobald man mal auf der Monitor Ridge / auf dem Geröllfed des Vulkans ist mehr oder weniger ohne einen erkennbaren Weg - ein echtes Abenteuer! Trotz Bewölkung, teilweise in recht dichtem Nebel und oben sehr windig, kalt und mit wenig spektakulären Aussichten waren wir alle restlos begeistert. Ich habe das auch schon mal bei strahlendem Sonnenschein gemacht, dann hat man auch noch einen traumhaften Blick auf die umliegenden Berge. Die Übernachtung erfolgt kostenlos auf dem Climbers Bivaque CG, wenn du keinen Schnee hast ist die Anfahrt trotz einem kurzen Stück Gravel vor dem CG problemlos möglich. Also wenn ihr dafür Zeit habt, euch die Anstrengung nicht abschreckt und Permits ergattern könnt, versucht es! Wenn das Wetter gar nicht mitspielt habt ihr halt den Park unterstützt.   Ach ja, vorher solltet ihr aber schon 2-3 Wanderungen gemacht haben....

Zur Route: A oder B? Schwierig! wenn das Wetter in den Bergen schlecht ist, ist es ja an der Küste auch nicht besser. Kühl kann es da sogar im Sommer sein und Regen hatten wir an der Oregon Coast auch reichlich. Da wäre Bend natürlich schöner und geschützter - aber das geht halt nicht mit VI. Wenn die Straßen nach einem eventuellen Schneefall wieder frei sind würde ich schon in die Berge (Mt Rainier) fahren - der Schnee wäre doch bestimmt toll für die Kids.

Das es für den Stamp River wohl nicht reicht ist schade zumal ihr ja zu einer Zeit da sein würdet wenn die Lachse springen - und da ist wohl die Chance auf Bären auch groß. Wenn man schon dort wäre, ist es natürlich zum Pacific Rim auch nicht mehr weit... schwierig... Wenn deine Family mehr Kanda will könnte man das gegen die Oregon Coast tauschen. Die Zodiac Whale watching Touren von Tofino sind nochmal beeindruckender als "normales" Whalewatching.

Falls Stamp River nicht möglich ist, gibt es auch im Olympic NP eine Lachstreppe und bestimmt noch an zahlreichen anderen Orten entlang eurer Route. Da würde ich auch mal schauen.

LG, Mike

 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hej Mike

Vielen herzlichen Dank für dein ausführliches Feedback zu so später Stunde.yes  Nun habe ich auf jeden Fall Denkfutter für unsere Weihnachtsferien.

Habt ihr schon einmal Wanderungen in einer Vulkanlandschaft unternommen?

Nur ich laugh, vor vielen Jahren auf den Stromboli in Italien.... Würde uns sicher auch super gefallen. Ob die Zeit für einen Hike auf den Gipfel reicht, ist fraglich, vor allem müssten wir uns mit dem Permit terminlich festlegen.... Ich werde mich auf jeden Fall noch vertieft mit den diversen Wandermöglichkeiten auseinander setzen und auch nochmals deinen Hike nachlesen. Ape Cave wäre bei einer Anreise von Osten sicher gesetzt, das fänden unsere Mädels cool.

wenn das Wetter in den Bergen schlecht ist, ist es ja an der Küste auch nicht besser.

Ich versuche mir immer noch ein Bild zu machen, ob uns der Küstenabschnitt Oregons nicht zu touristisch ist, gewisse Lookouts wie die vom Ecola SP sehen ja wirklich Klasse aus, aber wir mögen es lieber wild und abgeschieden wie z.B. deine von dir geliebte Shi Shi Beach.... Da du den Olympic NP ja auch sehr gut kennst, werde ich mich im neuen Jahr ggf. mit der einen oder anderen Frage noch an dich wenden. Nebst Vancouver Island möchte ich vor allem den Schwerpunkt auf diesen Park legen und hoffe auf einen uns wohlgesonnenen Wettergott (wie in diesem Jahr smiley).

Wenn die Straßen nach einem eventuellen Schneefall wieder frei sind würde ich schon in die Berge (Mt Rainier) fahren - der Schnee wäre doch bestimmt toll für die Kids.

Musste ich doch etwas schmunzeln, wir sind angefressene Skifahrer und viel in den Schweizer Bergen ..... wink

Das es für den Stamp River wohl nicht reicht ist schade zumal ihr ja zu einer Zeit da sein würdet wenn die Lachse springen - und da ist wohl die Chance auf Bären auch groß. Wenn man schon dort wäre, ist es natürlich zum Pacific Rim auch nicht mehr weit... schwierig...

Der Stamp River ist wieder im Rennen, da er ja der Auslöser für diese Reise war..... Nochmals rüber zum Pacific Rim werden wir aber definitiv nicht fahren, dafür liebäugle ich mit einer Fahrt auf der MS Rose ab Port Alberni.... vielleicht zu langweilig für die Teenies aber mich würde dies sehr reizen.

Nach den Ferien melde ich mich wieder mit einem Update, bis dahin wünsche ich schöne und erholsame Festtage.

Liebe Grüsse

Flo

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Sali zämme

Nach etlichen Planungsdurchläufen hier der aktuelle Stand unserer Route. Der Familienrat hat entschieden, lieber etwas mehr Zeit auf VI zu verbringen und auch nochmals den Stamp River zu besuchen, daher ist die Anzahl der Übernachtungen auf VI mittlerweile auf 5-6 gestiegen. Dies geht natürlich nicht ohne anderswo Abstriche zu machen.

Gesetzt ist immer noch der Start auf VI, damit wir für den USA-Teil maximale Flexibilität für die Routengestaltung haben. Da viele CGs zu dieser Jahreszeit fcfs sind, werde ich nebst den Fähren lediglich die Campingplätze vor und nach der Fährfahrt nach Port Angeles reservieren. Gesetzt ist auch eine Waltour mit Island Adventures ab Port Angeles - dank dem Christmas Special konnte ich Tickets zum halben Preis kaufen.

Von der 8er-Schlaufe-Idee bin ich mittlerweile abgekommen, neu geplant ist, den Olympic an den Anfang zu stellen und im Gegenuhrzeigersinn zu fahren. Daraus ergeben sich für die Tage nach Kalaloch u.a. zwei verschiedene Weiterfahrmöglichkeiten:

Plan A: runter zur Oregonküste und danach zum Mt. St. Helens
Plan B:  ohne Küste, dafür Mt. Rainier und Mt. St. Helens

(Oder Plan C, falls wir länger im Olympic 'hängen bleiben' und danach die Zeit für beide Varianten fehlt wink...)

Nebst der ungewohnten Situation für einmal ohne Reservationen unterwegs zu sein, stören mich noch folgende zwei Punkte: 1) wir haben praktisch keine Doppelübernachtungen und 2) ist der letzte Teil der Reise sehr fahrlastig.

Nun aber zu meinen konkreten Fragen:

  1. Kennt jemand den Peace Arch RV Park in Vancouver Surrey – resp. ist es nötig, Samstagabend dort zu reservieren? Oder gibt es alternative CGs in der Nähe von Tsawwassen?
  2. Eigentlich hätte ich nach dem China Beach noch gerne eine Nacht im Goldstream PP eingebaut, um am Folgetag zum Salish Seaside CG weiterzufahren und von dort aus Victoria ausgiebig zu erkunden. Ist der Goldstream eine weitere Nacht Wert? Und hat jemand schon mal Victoria mit ÖV ab Goldstream besucht?
  3. Wo könnte man eine Doppelübernachtung an der Oregon-Küste ggf einplanen, um die Fahrtage im letzten Drittel zu entschärfen?
  4. Welche Anregungen / Anmerkungen habt ihr sonst zu den Routen?

Selbstverständlich steht und fällt alles mit dem Wetter und wir riskieren mit dem Umdrehen der Fahrrichtung einen Wintereinbruch in den Bergen. Andererseits kann die Altweiber-Schönwetterperiode ja auch später stattfinden...

Erster Teil bis Port Angeles:






Datum Route KM Übernachtung Aktivitäten
Fr, 18.09.20 Hinflug nach Vancouver    Pacific Gateway Hotel  
Sa, 19.09.20 Übernahme - Vancouver 20 Peace Arch RV Park, Vancouver  Treffen Freunde, Ersteinkauf
So, 20.09.20 Vancouver - Rathtrevor Beach PP 80 Rathtrevor CG 10:15h Fähre nach Nanaimo
Mo, 21.09.20 Rathtrevor Beach PP - Stamp River PP 70 Stamp River CG  
Di, 22.09.20 Stamp River PP - Gordon Bay PP 220 Gordon Bay /Fairy Lake /Lizard Lake Chemainus (Murals), Duncan (Totem Poles)
Mi, 23.09.20 Gordon Bay PP - China Beach PP 70 China Beach CG Port Renfrew, Botanical & Sombrio & Mystic Beach
Do, 24.09.20 China Beach PP - Victoria 70 Salish Seaside RV, Victoria Victoria
Fr, 25.09.20 Victoria - Port Angeles 60 Heart O' the Hills CG Fähre um 10:30h, Ankunft 12h, Einkauf, Hurricane Ridge
Sa, 26.09.20 Whale Watching 40 Salt Creek CG Mit Island Adventures 10:30h ab Port Angeles
So, 27.09.20 Salt Creek- Sol Duc 60 Sol Duc CG Lake Crescent, Hike Sol Duc Falls & Deer Lake, baden
Mo, 28.09.20 Sol Duc - La Push 90 Mora CG Rialto Beach, Second Beach
Di, 29.09.20 La Push - Hoh Rain Forest 90 Hoh Rain Forest Fork, Hall of Moses Trail, Hoh River Trail
Mi, 30.09.20 Hoh Rain Forest  - Kalaloch 65 Kalaloch CG Ruby Beach

 

Möglicher Plan A ab Kalaloch:






Do, 01.10.20 Kalaloch - Cape Disappointment  240 Cape Disappointment CG Fahrtag
Fr, 02.10.20 Cape Disappointment SP - Cannon Beach - Astoria 110 Fort Stevens CG Ecola SP, Cannon Beach
Sa, 03.10.20 Reservetag      
So, 04.10.20 Astoria - Seaquest CG 150 Seaquest CG Astoria (Coxcomb Hill, Pier 38)
Mo, 05.10.20 Mt. St. Helens Westseite 150 Seaquest CG Johnston Ridge Observatory, Hiking
Di, 06.10.20 Seaquest SP - Dosewallips SP 200 Dosewallips CG  
Mi, 07.10.20 Dosewallips SP - Deception Pass SP 110 Cranberry Lake CG  
Do, 08.10.20 Deception Pass SP - Vancouver 120 Peace Arch RV Park, Vancouver  Packen, Putzen
Fr, 09.10.20 Abgabe - Flughafen - Rückflug 20   Rückgabe Womo, Rückflug 13h
Sa, 10.10.20 Ankunft ZRH      

 

Möglicher Plan B ab Kalaloch:






Do, 1.10.2020 Kalaloch - Alder Lake 270 Alder Lake CG Fahrtag, Northwest Trek Wildlife Park
Fr, 2.10.2020 Alder Lake - Mt. Rainier NP 50 Cougar Rock CG Hiking Paradise Area
Sa, 3.10.2020 Mt. Rainier NP 80 Ohanapecosh CG Naches Peak Loop Trail
So, 4.10.2020 Mt. Rainier NP - Seaquest SP 170 Seaquest CG Astoria (Coxcomb Hill, Pier 38)
Mo, 5.10.2020 Mt. St. Helens Westseite 150 Seaquest CG Johnston Ridge Observatory, Hiking
Di, 6.10.2020 Seaquest SP - Dosewallips SP 200 Dosewallips CG  
Mi, 7.10.2020 Dosewallips SP - Deception Pass  SP 110 Cranberry Lake CG  
Do, 8.10.2020 Deception Pass SP - Vancouver 120 Peace Arch RV Park, Vancouver Packen, Putzen
Fr, 9.10.2020 Abgabe - Flughafen - Rückflug 20   Rückgabe Womo, Rückflug 13h
Sa, 10.10.2020 Ankunft ZRH      

 

Herzlichen Dank und liebe Grüsse

Flo

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5280
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Liebe Flo,

ich kenne nur Teile der von dir geplanten Route. Die Oregon Coast sind wir in 2015  ein Stück gefahren und da hatten wir auch keine Doppelübernachtung. Denn wenn man nicht ganz viel Zeit zur Verfügung hat, macht es keinen Sinn, da kann man besser langsam Tag für Tag die Küste entlang fahren und vermeidet so, Strecken doppelt zu fahren. Ich denke mal meinen Bericht aus 2015 kennst du. Wir hatten damals selbst im Herbst manchmal Probleme, einen Campground zu finden.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Liebe Susanne

Deine Reiseberichte (auch der mit VI) habe ich bereits mehrmals konsultiert smiley, dabei ist mir nicht entgangen, dass es an der Küste auch im Herbst zu vollen CGs kommen kann (vor allem an Weekends). Daher werde ich die Lage während der Reise im Auge behalten und ggf. rechtzeitig doch noch reservieren.

....hatten wir auch keine Doppelübernachtung. Denn wenn man nicht ganz viel Zeit zur Verfügung hat, macht es keinen Sinn, da kann man besser langsam Tag für Tag die Küste entlang fahren und vermeidet so, Strecken doppelt zu fahren.

So haben wir es auf VI und der Olympic Halbinsel auch geplant, die meisten Tagesetappen sind mit 40-90km/Tag sehr human, aber ab Kalaloch gibt es fast nur noch längere Strecken. Ich muss mich für die kommende Reise wohl von einigen bisher praktizierenden Gewohnheiten verabschieden (viele Doppelübernachtungen, fast alle CGs reserviert.....) und mich darauf einlassen, wieder mal spontan unterwegs zu sein, so wie wir es mit unserem eigenen Womo in Europa bisher gewohnt waren.

Vielleicht habe ich mich aus diesem Grund bisher schwer getan, eine genaue Planung auf Papier zu bringen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie unsere Reise am Ende ausfallen wird.

Nur den VI-Teil will ich wegen den Fährfahrten und der anschliessenden Waltour nageln, ergo muss ich mich irgendwann entschliessen, ob wir 5 oder 6 Nächte auf VI bleiben werden. Wenn man nur im Vorfeld wüsste, wo es einem am besten gefallen wird.... wink

Einen guten Wochenstart und liebe Grüsse

Flo

 

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo miteinander

Ich weiss, wir bewegen uns dieses Jahr nicht im Hotspot Südwesten, aber es gibt doch ein paar Foris, die den Nordwesten und VI bereist haben....

Daher nochmals zu meiner Frage zum Goldstream CG:

Viele schwärmen von diesem CG, aber in meiner Planung passt er irgendwie nicht rein, ausser wir hängen noch eine weitere Nacht auf VI an... Da wir am letzten Tag vor der Fährüberfahrt nach Port Angeles noch Victoria besichtigen möchten, interessiert es mich, ob schon jemand mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Goldstream nach Victoria gefahren ist. Irgendwie bin ich nicht so erpicht, zweimal mit dem Womo in die Stadt zu fahren, da wir ja am Morgen des Folgetags wieder zum Fährhafen müssen. Daher macht die Übernachtung im Salish Seaside eigentlich mehr Sinn, aber der Goldstream reizt mich mehr.... hmmm.

Danke für euer Feedback und En Guete

Flo

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo

Nun, da wir dunkle CG's nicht so lieben, ist der Goldstream bei der Auswahl eh durchgefallen; haben diesem zwar einen kurzen Besuch abgestattet, hat sich unserer Vermutung aber bewahrheitet.

Viele Touris mögen solche Spaces......, ist ja gut so.smiley

 

Gruss

Shelby

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hej Shelby

So sind die Geschmäcker verschieden - unser Low-Light war der vielgerühmte Green Point CG, auch wir mögen düstere CGs nicht.

Offensichtlich ist noch niemand mit ÖV vom Goldstream nach Victoria gefahren, ich denke, wir werden für den Stadtbesuch eine Site im Salish reservieren, in Wäldern werden wir noch genügend campieren auf unserer Reise.

Gruess

Flo

Bialloschnecke
Bild von Bialloschnecke
Offline
Beigetreten: 02.06.2013 - 08:52
Beiträge: 229
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Floh

Ich habe lange nicht ins Forum geschaut, so dass ich erst jetzt auf deinen Beitrag gestossen bin.
Zu Kanada kann ich leider nichts beitragen, aber zum Olympic NP.

Du fährst nach der Whale Watching Tour den Salt Creek CP an. Uns hat dieser nicht so gut gefallen. Gut auf der Halbinsel hat man einen schönen Blick, aber die Plätze sind relativ eng und zu unserer Zeit gab es kein Tidepooling -> gar nichts. Baden liegt zu eurer Zeit wahrscheinlich auch nicht mehr drin. Was macht man also da? Ich würde direkt zum Sol Duc fahren und eine Doppelübernachtung einlegen.

Wir waren vom Sol Duc begeistert. Ich habe gelesen, dass jemand von Abstellplätzen gesprochen hat. Vielleicht haben sie die RV-Plätze an den Hot-Springs gemeint. Das sind Abstellplätze, aber der Campground hinterdran liegt mitten in der Natur. Plätze 10 und 11 sind vom Stellplatz her nicht so empfehlenswert, da der Standplatz nur eine Parkbucht längs der Strasse ist. Wir hatten diese Plätze. Dafür war der Bereich unter am Fluss zum Sitzen ein absolutes Highlight. Es gibt wirklich schöne Stellplätze (Site 18 zum Beispiel). Vom Campground kann man zu Fuss zu den Falls, auf der anderen Seite wieder zurück, zu Fuss zu den Hotsprings und zum Restaurant -> mögen wir auch mal zwischendurch. Gerade, wenn ihr es wenig touristisch und wild mögt, ist der Platz wirklich schön.
Schau Dir mal die Stellplätze an......

Gruss Antje

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6134
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo,

Offensichtlich ist noch niemand mit ÖV vom Goldstream nach Victoria gefahren, ich denke, wir werden für den Stadtbesuch eine Site im Salish reservieren, 

hab deine Frage zum Goldstream eben erst entdeckt. Wir sind damals von dort aus auch nicht mit Öffis unterwegs gewesen und ich kann mich auch nicht erinnern, ob es das überhaupt gibt. Der CG liegt ja doch ein ganzes Stück draußen. Falls es überhaupt was geben sollte, wäre man sicher Ewigkeiten unterwegs. Selbst innerhalb von Victoria waren uns damals Busse zu umständlich und langwierig und wir hatten deshalb von unserem Stadt-CG (West Marina Bay - gibt es glaube ich nicht mehr) jeweils 1h Fußmarsch in Kauf genommen. So sehr uns der Goldstream damals auch gefallen hat, ist er m.E. ungeeignet, um von dort aus - ohne WoMo -  ach Victoria aufzubrechen.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

bebinido
Offline
Beigetreten: 28.07.2018 - 14:38
Beiträge: 59
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Flo 

Wir waren im September 2019 auf dem Fort Victoria  CG. Ist ein typischer Stadt-CG mit relativ engen Stellplätzen mit WLAN und Waschmaschinen. Aber in 5 Minuten ist man an der Bushaltestelle,  von der ein Bus direkt in die Innenstadt fährt. Die Mitarbeiter der CG-Rezeption sind sehr hilfsbereit  und haben auch einen Plan für den Weg zur Haltestelle vorrätig. 

Viele Grüße 

Birgit 

 

 

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 681
RE: 3 Wochen Natur und Wandern auf Vancouver Island und im Nordw

Hallo Fori-Frauen

Ich bin längere Zeit nicht mehr im Forum aktiv gewesen; kurz vor Ausbruch der Pandemie ging es für zwei Wochen zum Skiurlaub in die Berge und danach war plötzlich alles nicht mehr wie vorher.crying

Ich möchte euch trotzdem für eure Inputs zum Thema Goldstream PP und Anbindung ÖV recht herzlich danken, auch wenn es momentan in den Sternen steht, ob wir unsere Reise überhaupt antreten können. Im Vergleich zu vielen anderen Foris ist unser Reiseantritt im September noch in weiter Ferne, aber im Moment ist mir die Lust und Freude an der Planung vergangen.

Liebe Grüsse und bleibt gesund!

Flo