Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

10 Wochen durch den Nordwesten der USA und Kanadas

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Harald Siegmund
Offline
Beigetreten: 16.08.2015 - 18:44
Beiträge: 8
10 Wochen durch den Nordwesten der USA und Kanadas
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
23.08.2021

Wir planen eine Tour durch den Westen der USA und Westkanada. Ende August wollen wir in Vancouver/ BC starten. Wir fahren mit dem Wohnmobil, neben Wanderungen, gerne auch mit einem Guide ist es hauptsächlich eine Fotoreise. Der Reiseverlauf geht zunächst Richtung Süden, in den Bundesstaat Washington, dort wollen wir in den Olympic-Natinalpark, auch Seattle würden wir gerne einen Besuch abstatten. Weiter gehts durch Oregon, wo wir noch nicht waren. Dann geht es weiter nach Kalifornien, Yosemitie Nationalpark und San Fransisco möchten wir uns anschauen. Weiter geht es in östliche Richtung in die Bundesstaaten Arizona Utah und Colorado. Den Grand Canyon, den Arches Nationalpark, Rocky Mountainspark  sind dort unsere Ziele. Dann geht es in nordwestlicher  Richtung weiter zum Grand Teton- und Yellowstone NP. Dies sind neben dem Glacier- und Watertonnationalpark die Highlights auf amerikanischer Seite. Dort wollen wir, dass wird schon Mitte/ Ende September sein, einige Wochen verbleiben (3-4 Wochen). Dann geht es in Kanada weiter Banff-, Yoho- und Jaspernationalpark gehören mit zu unserer Tour. Auf den grandiosen und legendären Icefield-Parkway, der die Parks miteinander verbindet, ist natürlich auch ein Highlight. Japer ist unser nördlichster Punktt, von dort geht es nach Calgary, von wo wir wieder zurückfliegen.

Wie gesagt 10 Wochen ist schon eine lange Zeit, die Strecke ist auch zienlich lang, ich hatte mal grob überschlagen und kam auf ca 8000 Kilometer.

Habt ihr Tipps oder Empfehlungen für uns, was kann man alles machen sind die Parks noch bis ende Oktober offen, beispielsweise würden wir gerne wieder die "Going to the Sun Route befahern, wie gesagt, wir freuen uns über jeden Tipp, lasst uns an euren Erfahrungen teilhaben.

Mit freudnlichen Grüßen

Harald Klingelhöfer

harald.klingelhoefer@gmx.de 

 

Mark_RV
Offline
Beigetreten: 17.01.2020 - 16:40
Beiträge: 25
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

Hallo Harald!

Habe ich das richtig verstanden, die Überlegung ist in 2-4 Wochen von Vancouver über die Westküste, die Nationalparks im Süden wieder zurück bis Grand Teton zu kommen um dann dort 3-4 Wochen zu bleiben? Das halte ich für sehr unausgewogen, da ihr zuerst kaum Zeit zu genießen haben werdet. Gerade beim Fotografiern wirst du mehr Zeit benötigen wenn das wirklich ein Hauptzweck der Reise sein soll. Ich sag nur Sonnenstand.

Wir haben damals (erste Rundreise) von San Francisco ausgehend den südlichen Teil in 3 Wochen gemacht und das war sehr dicht (trotz kaum Wanderungen wegen Rollstuhl).

Dass ihr in der Gegend Grand Teton/Yellowstone gern länger bleibt verstehe ich, dann würde ich aber im Teil davor entweder Schwerpunkte setzen (bspw. Olympic NP und dann zügig in den Süden fahren)

Die Beschränkungen der Going to the sun road sind dir bekannt? (21 Fuß Länge des Fahrzeugs)

Grüße,

Mark

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

Hallo Harald

Kurz zu deiner Reisezeit:

Du solltest zwingend die Oeffnungszeiten der CG in den NP/PP anschauen. (vorallem Yellowstone/Waterton/Glacier USA und alle in CN inkl. die Prov.Parks.

z.B. die CGs in den CN Rockies schliessen fast alle Ende Sept.

 

Going to the Sun Road: Ist "normalerweise" offen bis ca. Ende Sept. je nach Wetter, fahrbar aber nur mit RV bis 21 ft.

Tipps abgeben ist sicher im Moment (fast) nicht möglich. Wir müssten einmal eine prov, Route haben mit den vorgesehenen Tagesetappen um mehr sagen zu können.

Gruss

Shelby

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

Ich grüße Dich Harald!

Nur ein grobe Skizze wie ich für 10 Wochen planen würde.

Statt die Landkarte rauf und runter zu fahren empfehle ich eine Einwegtour in Seattle zu starten, im Norden bleiben und bis Jasper fahren, dann Richtung wärmere Gefilde südwärts bis Arches N.P., um dann die gewünschten südlichen Nationalparks "abzufahren" und das WoMo in San Francisco abgeben und von dort wieder in die Heimat.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2315
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

Hallo Harald!

10 Wochen ab Ende August bedeuten eine Reise bis etwa mitte November.

In dieser Zeit herrscht schon vielerorts Winter, da könntet ihr schon mal sogar Winterreifen brauchen, die ein Womo nicht hat. Vielleicht ist es in den USA ab November Pflicht...??

Oder fahrt ihr mit eigenem?

Zu der Route selbst kann ich dir nur so viel empfehlen:

Wie schon von Shelby erwähnt, die CGs Schließungen checken, und die Route erst nach Jasper fahren, und von dort dann in den "Süden".

Ob one-way oder eine Rundreise, es wäre auch eine Überelegung Wert sich mit diesem Vorschlag zu beschäftigen.

Für uns alle ist es einfacher Ratschläge zu geben, wenn wir die angepeilte Runde grob sehen können.

Erstelle eine Tabelle, wie es hier üblich ist, dann werden bestimmt viele mit Ratschlägen kommen.smiley 

Bis dahin, viel Spaß dabei und bleibt gesund!

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Harald Siegmund
Offline
Beigetreten: 16.08.2015 - 18:44
Beiträge: 8
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

Vielen Dank zunächst für eure Tipps, vielleicht ist es wirklich besser in Kanada zu beginnen, und die Route in umgekehrter Richtung zu fahren.

Da wir schon das Wohnmobil gebucht haben, sind wir an die Zeit und den Abgabeort gebunden. Ich denke auch, es ist wichtig die die Öffnungszeiten

der kanadischen und us-amerikanischen NP´s vorher zu checken. Uns ist auch klar dass wir mit unserem WoMo mit 24ft nicht über die "Going to the Sun Route"

fahren können, wir dachten an eine Red Bus Tour. Die Zeiteinteilung ist natürlich wichtig, werde da einen Plan erstellen. In den Städten wie Vancouver, Seattle und San Fransisco sollen max. 2 Übernachtugen sein, in den Parks planen wir einen Aufenthalt von 5-7 Tagen.

Für weitere Anregungen wären wir dankbar.

Gruß Harald

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3817
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

Moin Harald

wenn ich Dich richtig verstanden habe, wollt ihr "Mitte/ Ende September" an der kanadischen Grenze sein und vorher ungefähr so fahren:

 

 

 

 

Das sind grob 4400 Meilen = mind. 5000 Meilen in 4 Wochen.  Da werdet ihr sehr viel Zeit hinter dem Lenkrad verbringen und kaum Zeit für eine Wanderung haben. Die tour ist m.E. nicht zu schaffen.

 

Habt ihr Tipps oder Empfehlungen für uns, was kann man alles machen .....

Unsere Womo-Abenteuer-Map  und  die Reiseberichte hast Du schon entdeckt?

 

Erstelle eine Tabelle, wie es hier üblich ist, dann werden bestimmt viele mit Ratschlägen kommen.

In den Infos und Tipps  gibt es folgende Hinweise: Routenplanung - technische Tipps

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

@Matze

Das hat Harald ja geschrieben:

Die Zeiteinteilung ist natürlich wichtig, werde da einen Plan erstellen. In den Städten wie Vancouver, Seattle und San Fransisco sollen max. 2 Übernachtugen sein, in den Parks planen wir einen Aufenthalt von 5-7 Tagen.

Warten wir also ab, was uns Harald für eine Routernplanung postet, dann sehen wir weiter!

 

Shelby

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3817
RE: 10 Wochen durch den nordwesten der USA und Kanadas

Moin Shelby

natürlich warten wir ab.  Ich hielt es für angebracht auf die Information zur Erstellung einer taggenauen Tabelle zu verlinken, da manche neue Foris nicht wissen wie es geht 😉.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2315
RE: 10 Wochen durch den Nordwesten der USA und Kanadas

Hallo Matze!

da manche neue Foris nicht wissen wie es geht 😉.

Harald ist nicht neu hier. Er ist seit 2015 Mitglied.

Aber Du kannst recht haben, wenn man seine erste Reise vor 5 Jahren geplant und absolviert hat, da ging mit Sicherheit viel Wissen über das Forum verlorenwink.

Vielleicht irre ich mich, wer weiß es schon, mir war es einfach gleich in den Sinn gekommen zu schauen, wann Harlad beigetreten ist.

Auf jeden Fall, alles nicht wichtig....

"Hier wird man geholfen" (bekommen)smiley

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog