Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

"outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

21 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 168
"outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
20.08.2019 bis 10.09.2019

Liebe Womo-community,

mein Mann und ich wollen - wie schon hier und da erwähnt - im nächsten Sommer eine "kleine" feine Alaska-Reise machen, auf die wir uns schon sehr freuen. Nach dem zufriedenstellenden Testlauf mit einem TC im letzten Jahr haben wir nun einen TC Silver bei GoNorth gebucht sowie die Flüge nach/von Anchorage. Nach unserer Ankunft in Anchorage können wir den Camper abholen und dann schon mal einkaufen. Die Stadt dürfen wir aber erst am nächsten Tag verlassen. Aus Gründen der Bequemlichkeit beabsichtigen wir, die erste Nacht in einem Motel in Achorage zu buchen und nicht auf einen CG zu gehen.

Ich habe nun mit Hilfe eurer tollen RB's und Kommentare eine Route ausgetüftelt, in der die meisten Ziele, die wir gerne besuchen würden, eingebaut sind. Natürlich handelt es sich dabei um eine "Optimal-Planung". Was für eine Route dann letztlich möglich ist, hängt vom Wetter und den (Strassen-)Bedingungen vor Ort ab.










    unsere Planung 2019-08 Alaska    
          20.8. - 10.9.2019 von/bis Anchorage    
              ml  
Tag   Tag Datum Start Ziel Anmerkg.    
                 
1. Di 1. 20.08.19 Flug FRA Anchorage GoNorth, Motel 10  
2. Mi 2. 21.08.19 Anchorage Willow/Susitna CG Hatcher-Pass 105  
3. Do 3. 22.08.19 Willow Cantwell CG Parks Hwy 128  
4. Fr 4. 23.08.19 Cantwell Denali NP Teklanika CG 56  
5. Sa 5. 24.08.19 Denali NP Denali NP Bustour Wonder Lake 0  
6. So 6. 25.08.19 Denali NP Denali NP Wandern 0  
7. Mo 7. 26.08.19 Denali NP Denali Hwy Tangle Lake CG o. boond. 168  
8. Di 8. 27.08.19 Denali Hwy Richardson Hwy Harding o. Birch Lake CG 158  
9. Mi 9. 28.08.19 Alaska Hwy Steese Hwy  boondocking 125  
10. Do 10. 29.08.19 Steese Hwy Circle City Yukon,Fall Foliage,Nordli. 81  
11. Fr 11. 30.08.19 Circle City Fairbanks River Edge CG 165  
12. Sa 12. 31.08.19 Fairbanks Paxson Paxson Lake CG o. boond. 191  
13. So 13. 01.09.19 Paxson Chitina Copper River CG o. boond. 125  
14. Mo 14. 02.09.19 Chitina Mc Carthy Kennicott Mines, Glacier 58  
15. Di 15. 03.09.19 Mc Carthy Valdez BearPaw CG Adult 176  
16. Mi 16. 04.09.19 Valdez Seward Fähre Valdez-Whittier 91  
17. Do 17. 05.09.19 Seward Seward Glacier -Tour 0  
18. Fr 18. 06.09.19 Seward Soldotna Klondike RV Park 100  
19. Sa 19. 07.09.19 Soldotna Soldotna Bären-Tour 0  
20. So 20. 08.09.19 Soldotna Hope Porcupine CG o. boond. 96  
21. Mo 21. 09.09.19 Hope Anchorage Ship Creek RV Park 84  
22. Di 22. 10.09.19 TC-Abgabe Rückflug ANCH FRA    
              1917  

Das Labourday-Wochenende habe ich blau unterlegt.

Ich freue mich schon sehr über eure Anregungen und Tips zu unserer Route - insbesondere wenn ihr denkt, dass etwas gar nicht geht oder nicht sinnvoll ist.

Vielen Dank schon jetzt und

herzliche Grüsse, Irma







 

2012 Suedwesten // 2015 Yellowstone, Badlands, RMNP // 2017 Arizona + New Mexico

 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 30 Minuten 20 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4027
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma,

ich habe jetzt Eure Tour nicht so genau nachgeprüft. Aber eines ist mir aufgefallen:

Für die McCarthy Road musst Du mal schauen, ob die erlaubt ist. Viele Vermieter verbieten sie, denn diese Strasse ist "berüchtigt" als Reifenfresser. Es sollen dort noch alte Nägel der Eisenbahn rumliegen.

Wir sind diese Strasse vor einigen Jahre mal gefahren. Naja, vom Hocker hat's uns nicht gerissen. Und vom Strassenende musst Du noch ewig lang laufen, um zur Mine zu kommen. Wir haben das damals nicht gemacht, es war für mich unmöglich so weit zu laufen.

 

Beate

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 58 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 1958
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma

Habe deine Route kurz angeschaut; passt doch einiges noch nicht ganz!

Melde mich morgen nochmals!

MfG

Shelby

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 14 Minuten
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1475
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma,

wir fanden die Kennecott Mine und auch den Weg dorthin sehr interessant. Allerdings sind wir mit einem Shuttle Bus dorthin gefahren, Fraserway verbietet diese Strecke, wie es bei eurem Anbieter aussieht .......?? Kannst ja mal den Tag HIER nachlesen.

 

Liebe Grüße,

Angelika

Viele Grüße, Angelika und Ulli

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 168
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Beate,

Go North hat keine Einschraenkungen in den Mietbedingungen, aber natuerlich koennten vor Ort Verbote und aktuelle Sperrungen ausgesprochen werden. Wir finden so alte Minenstaedte sehr spannend. Daher wuerde uns Mc Carthy halt interessieren. Und auch die grandiose Landschaft dort.

 

Hallo Shelby,

sehr gerne. Ich bin gespannt auf deine Meinung.

 

Hallo Angelika,

das ist ein prima Tip von dir - ich habe ihn schon notiert. Eure Tour hoert sich spannend an, und auf euren Fotos kommt das Geheimnisvolle dieses Ortes sehr gut rueber. Ausserdem waere die gefuehrte Shuttle-Tour nervenschonender (und reifenschonender) als selbst zu fahren. Wart ihr auch am Glacier, oder ist der nicht in dieser Tour enthalten?

 

Herzlichen Dank und 

viele Gruesse, Irma

 

 

 

2012 Suedwesten // 2015 Yellowstone, Badlands, RMNP // 2017 Arizona + New Mexico

 

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 14 Minuten
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1475
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma,

wir haben nur die Führung durch den Ort und in der Mine gemacht, zu mehr hat die Zeit nicht gerreicht. Falls ihr noch eine Gletschertour machen wollt, würde ich eine Übernachtung in Mc Carthy machen.

 

Liebe Grüße,

Angelika

Viele Grüße, Angelika und Ulli

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 58 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 1958
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Irma

Na, dann fangen wir einmal an was mich doch etwas verunsichert:

Tag 2: Nehme an, du willst ab Wasilla/Fishhook/Hatcher Pass nach Willow fahren; das aber nur bei trockener Piste

Ab Tag 7, willst via Cantwell-Denali Hwy-Tangle Lakes-Delta Jct-Harding CG fahren; das geht soweit i.O.

Ab Tag 9. hast du vor den ganzen Steese zu fahren mit zwei übernachtungen, darf dir verraten, dass das kein Highlight für euch werden wird. Verwende die 3 Tage für anderswo!

Ab Tag 12, fährst du ja wieder die gleiche Strecke bis Delta Jct/Paxson Richtung Valdez!

Ueber Mc Carthy wurde schon einiges gesagt,; da du mit Go North, solche Gravel Roads fahren darfst ist ja das eine, aber wenn du eine Panne/Platten auf dieser Strecke einfängst ist das so oder so nicht Toll, obwohl du versichert bist; u.U. geht viel Zeit verloren, und ein Reifen beim Camper wechselt du eh nicht ohne Unterstützumg!

Tag 16: Nimm nicht die Ferry bis Whittier, sondern nimm denn Glenn Hwy ab Glennallen, schöner Abschnitt bis Palmer. Für das zwackst du ein/zwei Tage der Steese Region ab!

Tag 19: Bären Tour Nach Lake Cklark ist Top, nur dasWetter ist hier auch matchentscheidend ob der Flieger überhaupt abheben kann!

Labour Day spielt in AK/Yukon nur eine zweitrangige Rolle.

Auch die Fjords Tour machst du nur, wenn das Wetter passt, also keine Vor- Reservation, sonder vor Ort entscheiden resp.schauen wie 2 Tage vorher die Forecast aussieht.

Wenn es pisst, kannst du dir die Fahrt nach Seward/Soldotna/Valdez schenken.

Tag 20: Hope, wieso?

Facit: Besser wäre folgende Folge: Anchorage/Hatcher-Denali/Cantwell/Paxson/Mc Cartha/Valdez falls in Frage kommend/Glennallen/Anchorage/Seward/Soltotna/Anchorage.

Ohne Denali Hwy: via Fairbanks/Chena Hot Springs/Delta Jct. etc. weiter dann wie oben.

 

Melde dich wieder bei Fragen.

 

Gruss

Shelby

boondocks
Offline
Zuletzt online: vor 4 Tage 13 Stunden
Beigetreten: 03.01.2018 - 11:17
Beiträge: 1
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma,

 

ich hänge mich mal hier ran. Wir sind vom 17.8.19 bis ebenfalls 20.9.19 in Alaska mit einem GoNorth TC unterwegs.

Einen detaillierten Routenverlauf haben wir bis jetzt aber noch nicht smiley

Buchungsbestätigung von CU Camper kam gestern, Flüge sind heute gebucht worden smiley

 

Vielleicht "fährt man sich ja mal über den Weg" vor Ort.

 

Liebe Grüße Jörn

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 30 Minuten 20 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4027
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

17.8.19 bis 20.8.19

Nur 3 Tage!!! Das wird aber ein kurzer Trip devil

 

Beate

 

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3423
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hi Beate,

Schnell löschen. Da steht vom 17.08. bis 20.09.!

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 168
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Angelika,

danke fuer deine Info. Wir werden dann vor Ort entscheiden, ob wir noch einen Tag fuer den Glacier dranhaengen (je nach Wetter  und Zeitbudget).

 

Hallo Shelby,

danke dir sehr fuer deine ausfuehrliche Beschaeftigung mit unserer Route. Deine Vorschlaege finde ich prima und ich werde unsere Route daraufhin noch etwas umbauen. Bei  den Fjord- und Baeren-Touren hatte ich auch vor, wetterabhaengig kurzfristige Reservierungen zu machen. Ich beabsichtige, lediglich den Denali vorzubuchen. Hatcher werden wir auch nur fahren, wenn es nicht so matschig ist. 

Wir wuerden sehr gerne auch den Denali-Hwy machen und faenden es nicht so schlimm, das Stueck nach und von Fairbanks doppelt zu fahren. Was sind deine Bedenken wegen des Steese Hwy? Ist der uninteressant oder zu muehsam wegen der schlechten Strassenabschnitte? Eine Alternative waeren die Chena Hot Springs, da wir eben gerne etwas herbstfarbige Tundra und die Moeglichkeit von Nordlichtern erleben wuerden. Hast du da Erfahrungen? Lohnt sich dieses Ziel? Ich habe gemischte Kommentare zu Chena Hot Springs gelesen.

Die Valdez-Faehre hatte ich aus Zeitgruenden gewaehlt, aber wenn ich ein paar Tage wieder gewinne, fahren wir ueber Glennallen. Hope hatte ich geplant, um die Strecke nach Anchorage zu unterteilen. Ich  befuerchte, wenn wir von Soldotna bis Anchorage in einem Stueck fahren, dass wir erst spaet abends in Anchorage ankommen (wegen Camper putzen, Packen etc.).

Herzlichen Dank nochmals und

viele Gruesse, Irma

 

 

 

 

2012 Suedwesten // 2015 Yellowstone, Badlands, RMNP // 2017 Arizona + New Mexico

 

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 168
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Joern,

das ist ja lustig. Wir kommen am 20.8. 14.25 Uhr in Anchorage an und fahren dann zu GoNorth, um den Camper zu uebernehmen. Koennte gut sein, dass wir uns irgendwo in diesem grossen Land ueber den Weg fahren. Ihr habt natuerlich viel mehr Zeit -  beneidenswertsmiley

Wir halten auf jeden Fall die Augen offen - waere wirklich nett.

Viele Gruesse, Irma

 

2012 Suedwesten // 2015 Yellowstone, Badlands, RMNP // 2017 Arizona + New Mexico

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 58 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 1958
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Irma

zu dem:

 und faenden es nicht so schlimm, das Stueck nach und von Fairbanks doppelt zu fahren. 

Nun, Fairbanks-Paxon ist eine Strecke welche sich m.M. nicht lohnt zweimal zu fahren. (350Mls) Wir waren einmal in den White Mts. etwas wandern, ca. 60Mls. ab Fairbanks. Dieser Abschnitt geht nach m/ Empfindungen noch, weil schön paved, nachher wollten wir bis Circle Springs fahren, die Strasse wurde immer  schlechter, da haben wir gekehrt. Die Hot Springs und das Hotel ist unterdessen geschlossen, daher fährt auch selten ein Touri dorthin.

Chena Hot Springs ist einfach für die Kids wieder einmal etwas tolles; man kann aber auch unterschiedlicher Meinung sein.

Dorthin hat es 2-3 schöne Cgs und z.T. Moose Sichtungen.

Auf dem Weg von Soldotna hast am Kenai Lake ein toller CG und den Bird Creek .

 

Shelby

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 30 Minuten 20 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4027
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hi Beate,

Schnell löschen. Da steht vom 17.08. bis 20.09.!

 

Ja, JETZT! Aber als ich gestern kopiert habe, da war es noch der August (sieht man am Zitat)laugh

Vielleicht war ich einfach zu schnell, habe gerade mal 2 Minuten nach dem Eintrag geschrieben.

Beate

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 21 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5178
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma,

falls ihr euch für die Chena Road entscheidet, kann ich euch die Wanderung „Angels Rock“ sehr empfehlen, aber da sie auch bei den Einheimischen sehr beliebt ist, am besten früh starten.

hier unser Bericht zu der Tour:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/wolfsspur/ein-roadtrip-durch-weiten-nordens-yukon-alaska-2016/tag-08-28082016-angel

Zur Strecke Fairbanks - Paxon (wir sind Sie „nur“ ab Delta  Junction gefahren) teile ich Shelbys Meinung. War für uns das unspektakulärste Stück auf der ganzen Yukon-Alaska-Runde. Lag sicher auch am Wetter, aber nicht nur...

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 168
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Ulli,

vielen Dank fuer deine Infos und die wunderbaren Bilder. Ich hatte im Vorfeld deinen RB schon verschlungen, und er war nicht zuletzt ein Anstoss, diese noerdliche Region zu besuchen. Da deine Meinung zu den Chena Hot Springs recht gemischt war (da wir zur gleichen Zeit wie ihr bei den Chena Hot Springs waeren, ginge es uns wohl aehnlich wie euch), hatten wir den Steese Hwy erwogen, an dem es ebenfalls schoene trails geben soll. Nun bin ich gerade etwas ratlos mit meiner Planung, es ist doch komplizierter als gedacht. 

Eine Ueberlegung waere, von Paxson kommend bis Delta Jct. zu fahren, dann weiter einen Schlenker nach Osten bis Tok und den kompletten Glenn Hwy zurueck bis Anchorage (mit Abstecher ab Glennallen nach Citina und Mc Carthy). Ein bisschen schade finde ich zwar, den Norden auszulassen, aber es geht eben nicht alles.

Waere diese Variante sinnvoll?

Herzlichen Dank und

viele Gruesse, Irma

 

2012 Suedwesten // 2015 Yellowstone, Badlands, RMNP // 2017 Arizona + New Mexico

 

Jindra
Bild von Jindra
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 26 Sekunden
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 1900
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma!

Die Chitina Hotsprimgs fanden wir nicht schön.

Dagegen den Trail, wie Dir Ulli empfohlen hat sind wir auch gelaufen, der war richtig schön.

Eine Ueberlegung waere, von Paxson kommend bis Delta Jct. zu fahren, dann weiter einen Schlenker nach Osten bis Tok und den kompletten Glenn Hwy zurueck bis Anchorage (mit Abstecher ab Glennallen nach Citina und Mc Carthy). Ein bisschen schade finde ich zwar, den Norden auszulassen, aber es geht eben nicht alles.

Das wäre auch so machbar. Von Tok müsst ihr dann via den Tok Cut Off Hwy weiter. Dort auf dem Hwy ist wirklich zu empfehlen auch noch die Nabesna Road zu fahren. Wir fanden sie richtig Klasse, und nicht nur wir.

Fragt nach dem Trip zu der Mine schon in dem St.Elias-Wrangler Visitor Center. Ich habe danach in Chitina gefragt, dort war die Rangerin nicht ganz so gut im Bild. Der Trip startet in Glennalleen, unterwegs kann man natürlich auch zusteigen, es muss aber vorher gemeldet worden, und sollte (in 2017) um die 130,- $ p.P. kosten. Nein, wir haben den Trip nicht mitgemacht, da es uns einfach zu teuer war.

Die Glenn Hwy. ist wirklich super schön! 

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 168
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Ganz herzlichen Dank Jindra fuer deine Tips. Ich lasse jetzt mal beide Strecken (Chena Hot Springs mit Fairbanks und die Tok-Version) stehen, was es dann wird, wird sich vor Ort zeigen. Da wir auf jeden Fall den Denali Hwy fahren wollen, wird es bei der Nordvariante kaum ohne eine Doppelstrecke gehen.

Besonders hilfreich finde ich deine Empfehlung der Nabesna Road. Die hatte ich auch schon im Hinterkopf, war mir aber unsicher, ob die ueberhaupt befahrbar ist. Nun kommt die auf jeden Fall in meinen Plan B (Tok-Version).

Wenn wir den Glenn Hwy so wie angedacht fahren, wuerden wir quasi fast diagonal durch die zentrale wunderbare Bergwelt Alaskas fahren und diese erleben, sofern es nicht nur regnet. Da freue ich mich schon sehr drauf.

Viele Gruesse, Irma

 

 

 

2012 Suedwesten // 2015 Yellowstone, Badlands, RMNP // 2017 Arizona + New Mexico

 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 30 Minuten 20 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4027
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Oh ja, die Nabesna Road ist wirklich schön. Wir fanden sie noch schöner als die McCarthy Road. Leider mussten wir auch beim zweiten Versuch, die Strasse bis zum Ende zu fahren, nach der zweiten Flussdurchquerung umkehren, da das Wasser zu hoch stand und ich befürchtete, evtl. am nächsten Tag zurück nicht mehr durchzukommen.

Es gibt an dieser Strasse auch wunderschöne boondocking-Plätze. Schau mal oben in der Abenteuer Map nach, ich habe diese eingegeben.

 

Beate

 

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 20 Stunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7088
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Irma,

die Nabesna Road ist klasse. Und nach Mögichkeit dort auf dem CG nächtigen!

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 168
RE: "outside USA" - Alaska-Rundreise im Spätsommer 2019

Hallo Beate, hallo Sonja,

was fuer schoene CG's an der Nabesna-road! Das sind genau die Landschaften und Stehplaetze, die wir moegen. Mit Bachdurchquerungen mit Pickup haben wir schon die eine und andere Erfahrung gemacht (zuletzt zum Chaco Canyon). Aber wenn die Nabesna road einigermassen befahrbar ist, moechten wir das sehr gerne auch so machen.

Euch herzlichen Dank und

viele Gruesse, Irma

 

2012 Suedwesten // 2015 Yellowstone, Badlands, RMNP // 2017 Arizona + New Mexico