Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Hermione1987
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 16 Stunden
Beigetreten: 17.07.2019 - 20:42
Beiträge: 13
Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Guten Abend liebes Forum, 

früher als gedacht habe ich mich an die Routenplanung gesetzt.

Kurz zu uns: Mein Mann und ich (beide 32) planen im nächsten Jahr eine Winterrundreise durch den Südwesten der USA mit unseren beiden Kindern (dann 3,5J und 10Monate). Wir sind reiseerfahren, USA erfahren und haben im vergangenen Jahr eine 3-Monatige Camperrundreise in Australien und Neuseeland mit unserem damals 8-Monate altem Sohn gemacht. Gebucht ist noch nichts, würde ich aber aufgrund der guten Preise gerne zeitnah machen. Anmietung an Tag 1, Abgabe an Tag 22. Wir kommen den Tag davor (quasi Tag 0 ;) ) in den USA an und fliegen an Tag 23 weiter. Wir wandern gerne, aufgrund der Tatsache, dass die beiden Kinder dabei sind, und somit jeder von uns eines trägt, ist die maximale Länge einer Wanderung bei 5-6km anzusetzen. Zudem nichts mit rutschigen Klippen o.ä.

Ich stehe gerade vor 2 Fragen. 1. Reichen mir 2000Meilen oder lieber doch 2500Meilen. 2. Miete ich in LAX an und gebe dort ab oder fahre ich one way nach SFO und gebe das Womo dort ab? Die One Way Fee ist überschaubar, daran soll es nicht scheitern. 

 

Meine erste Routenplanung für LAX-LAX wäre folgendermaßen:

Tag 1 - Tag 6 Fahrt über den Highway No1 bis nach San Francisco (ca. 500 Meilen)

Tag 7 - Tag 9  San Francisco

Tag 10 & Tag 11 Fahrt von San Francisco über Bakersfield zum Joshua Tree NP (ca. 500 Meilen)

Tag 12 Joshua Tree NP

Tag 13 Joshua Tree NP - Kingman (210 Meilen)

Tag 14 Kingman - ggf. Grand Canyon South Rim (je nach Wetterlage, wir waren schon dort ist also kein zwingendes must-do) (170 Meilen)

Tag 15 Fahrt nach Sedona (115 Meilen)

Tag 16 Sedona 

Tag 17 & 18 Fahrt von Sedona nach San Diego (460 Meilen)

Tag 19 San Diego

Tag 20 - Tag 22 Rückfahrt nach LAX und Abgabe (170 Meilen)

 

Mit dieser Route kämen wir (geplant) auf leicht über 2000Meilen. Effektiv also auf mehr. Die Frage ist, bezahle ich die Mehrmeilen separat oder buche ich direkt 500 mehr? Desweiteren gefällt mir Tag 1-9 super, danach bin ich aber irgendwie nicht zufrieden. Ich war dort überall schonmal, aber eben nicht im Winter und bisher immer mit dem Mietwagen. Insbesonders durch die Jahreszeit tue ich mich aber mit der Planung schwer. 

Alternativ könnte ich wie gesagt in SFO abgeben und quasi erstmal eine Wüsten/Südliche Runde um LA fahren und dann den Highway hoch. Für die Strecke LAX-SFO inkl. SFO Aufenthalt würde ich gerne mindestens 9 Tage planen. Vielleicht sogar lieber 10. Der Rest ist quasi "frei". Wie würdet ihr euch entscheiden? San Diego ist übrigens kein Muss - wir waren mal dort und gar nicht so begeistert... Ich würde die Zeit fast lieber irgendwo in der Natur verbringen, weiß aber nicht wo.

Im Voraus schonmal Danke für die Hilfe!

Liebe Grüße und eine gute Nacht wünsche ich,

Hannah

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4284
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hallo Hannah,

ich persönlich halte die Reisezeit (Dezember) für nicht geeignet.

Auch müsst ihr euch auf größere Regenmengen einstellen.

(sogar imDeath Valley gibt es in den nächsten Tagen minus 15°C und größere Schneemengen.)

Ab Mitte/Ende März werden dort und um Yuma die Temperatuen angenehmer.

Liebe Grüße Gerd

40 Jahre Südkalifornien/Arizona

Hermione1987
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 16 Stunden
Beigetreten: 17.07.2019 - 20:42
Beiträge: 13
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hallo Gerd,

danke für deinen Einwand. Die Reisezeit ist (leider) nicht zu ändern. Wir machen eine längere Reise und sind 3 Wochen in den USA (zwischen Uruguay und Hawaii). Ich erwarte natürlich keine 3 Wochen Sonnenschein bei über 20C ;) aber mit dem Wohnmobil ist man ja zum Glück auch recht flexibel. Vielleicht haben wir ja auch Glück und wenn nicht müssen die Daunen und Regenjacken wohl herhalten ;). 

Liebe Grüße

 

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2221
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hallo Hannah!

Der "Arizona - Gerd" hat recht.

Solltet ihr die Reise weiterhin planen und die Hwy 1 ins Auge fassen, dann ist auf jeden Fall ratsam, den Start in SF zu verlegen. Dann würdet ihr die Hwy 1 an der "Wasserseite" entlang fahren, was schöner und bequemer ist, da alle Viewpoints eben auf dieser Seite liegen und die Anfahrt der Parkplätze ist einfacher. Sonst kreuzt man immer die Hwy, und manchmal ist es sogar verboten, die Hwy zu kreuzen.

Im Grand Canyon wird es sehr kalt werden in eurer angedachten Zeit!

 

Auch müsst ihr bedenken, dass bei länger anhaltenden Minusgraden muss das Wasser aus den Womo-Tanks raus. 

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Hermione1987
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 16 Stunden
Beigetreten: 17.07.2019 - 20:42
Beiträge: 13
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Guten Morgen, 

ich habe mich eben nochmal dran gesetzt und denke nun, dass eine One Way Miete LAX-SFO sinnvoller ist. Ganz grob die 1. Hälfte rund um Los Angeles und die 2. Hälfte hoch nach San Francisco. 

 

Tag 1 - Anmietung LAX - Sam's Family Spa (habe ich hier schon viel drüber gelesen) (111m)

Tag 2 - Sam Family Spa - Jumbo Rocks Campground Joshua Tree NP (55m)

Tag 3 - Jumbo Rocks - Las Vegas (195m)

Tag 4 - Las Vegas

Tag 5 - Las Vegas - Valley of Fire (62m)

Tag 6 - Valley of Fire - Williams (260m)

Tag 7 - Williams - ggf. GC - Sedona (170m)

Tag 8 - Sedona

Tag 9 - Sedona - Phoenix (ggf. Sonoran Desert NM) (117m)

Tag 10 - Phoenix - Organ Pipe NM (127m)

Tag 11 - Organ Pipe - Yuma (170m)

Tag 12 - Yuma - Anza Borrego (134m)

Tag 13 - Anza Borrego - Carlsbad (85m)

Tag 14 - Carlsbad - Huntington Beach (60m)

Tag 15 - Huntington Beach - Santa Barbara (130m)

Tag 16 - Santa Barbara - San Luis Obispo (95m)

Tag 17 - San Luis Obispo - Monterey (141m)

Tag 18 - Monterey

Tag 19 - Monterey - San Francisco (119m)

Tag 20 - San Francisco

Tag 21 - San Francisco

Tag 22 - Abgabe

 

Gefällt mir deutlich besser. An der Routenplanung kann ich natürlich noch pfeilen, erstmal geht es mir darum zu entscheiden, ob one way oder nicht. Und das Meilenpaket. Bei o.g. Route käme ich -rein rechnerisch - wieder auf ziemlich genau 2000Meilen. 

 

Zum Thema hoch nach SFO fahren im Dezember, das ist "leider" ein must-do für mich. Ich war viele Jahre lang sehr oft in San Francisco , habe dort Freunde usw. Seit 2016 war ich nicht mehr dort und daher steht es für nächstes Jahr fest im Plan. Auch wenn die Reisezeit also nicht optimal ist, steht dieser Teil der Route quasi fest. Ich habe SFO aber bei inzwischen mehr als 20 Besuchen bereits in vielem Wetter gesehen (häufig übrigens im Winter besser als im Sommer und kalt ist es dort ja eh immer) von daher ist das zu verkraften ;) 

Liebe Grüße

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 15 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6962
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hallo Hannah,

ohne bisher dort gewesen zu sein (außer im Joshua Tree NP --> unsere derzeit mögliche Reisezeit ist für den tiefen Süden ungeeignet), könnte ich mir eine solche Runde vorstellen. Ich habe dafür unsere Womo-Abenteuer-Map "geplündert".

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Hermione1987
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 16 Stunden
Beigetreten: 17.07.2019 - 20:42
Beiträge: 13
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hallo Jindra, unsere Postings haben sich überschnitten. 

Über das "winterfest" machen habe ich mich hier schon eingelesen. Es muss nicht unbedingt sein (wenn auch kein Ding der Unmöglichkeit wenn man eben in die Situation kommt), daher ist der GC auch nur optional. Ich würde das spontan von den Wetterverhältnissen abhängig machen und ggf. weiter südlich bleiben. 

Andersherum ginge die Route natürlich theoretisch auch, ich muss mir mal die Flüge aus Montevideo anschauen - da ist die Verbindung nach LAX einfach besser als nach SFO (wir fliegen Standby) von daher habe ich das Routing ursprünglich mal so geplant. Ich schaue aber nach, danke für den Hinweis. 

Als kleine Info - wir sind den Highway No1 schon einmal gefahren. Damals im September und das Wetter war damals auch besch... (sorry!) Von daher schockt uns der obligatorische Nebel und Regen nicht, wenn auch Sonne natürlich schöner wäre. Aber man kann ja auch mal Glück haben ;) Das wir zu dieser Reisezeit das "Risiko" eingehen ist mir natürlich klar. Ich hatte allerdings auch schon Ende November bombenwetter um Carmel herum, natürlich keine 30C aber strahlenden Sonnenschein. Das Wetter am Pazifik ist ja eh eher ein Glücksspiel wie ich finde. 

Liebe Grüße

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 15 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6962
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hi Hannah,

auch unsere Postings haben sich wohl überschnitten. Zwischenzeitlich hab ich gelesen, dass SFO ein Must-do ist.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Hermione1987
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 16 Stunden
Beigetreten: 17.07.2019 - 20:42
Beiträge: 13
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hi Elli,

kein Problem, deine Ausarbeitung hilft mir trotzdem weiter für den anderen Teil der Route! 

Liebe Grüße

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13462
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hallo,

wäre das hier (Pkw und Hotel-Übernachtungen zwischen Los Angeles und San FRancisco) nicht vielleicht auch eine Idee für euch ?

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Hermione1987
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 16 Stunden
Beigetreten: 17.07.2019 - 20:42
Beiträge: 13
RE: Wohnmobilreise im Dezember mit 2 Kleinkindern (Südwesten)

Hallo Bernhard, 

danke für den Link. Tatsächlich würde ich mit den Kindern das Wohnmobil vorziehen, damit ich nicht alle 2 Tage das komplette Zeug ein und auspacken muss (bis nächstes Jahr im Dezember schaffen es ja defintiv beide, sämtliches Hab und Gut innerhalb von 5 Minuten in allen Ecken des Zimmers zu verteilen wink). Ich bin aber sehr bereit, in der Runde um LA herum etwas zu kürzen/anzupassen und für Tipps dankbar! Den Highway No1 hoch fahren wir dann ja vermutlich eh nach Lust/Laune/Zeit/Wetter/Kinderstimmung.

LG