Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowstone NP und zurück, mit Glacier NP im Mai/Juni 2023

32 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowstone NP und zurück, mit Glacier NP im Mai/Juni 2023
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
14.05.2023 bis 24.06.2023

Liebe Fories,

ich plane gerade eine Reise im Frühling/Frühsommer 2023, dank einer glücklichen Konstellation zuhause können wir sechs Wochen reisen, wir werden ohne Kinder unterwegs sein.

Wir werden am 15. Mai ein Wohnmobil von Fraserway übernehmen und fahren dann Richtung und durch Montana zum Yellowstone NP, auf dem Rückweg wollen wir auch noch den Glacier NP mitnehmen. Alles ist und bleibt wohl in Teilen auch vage, denn so früh in der Saison hoffe ich, außerhalb der großen Hotspots ohne zu viele Reservierungen fahren zu können. Allerdings begegnen mir jetzt zum Teil verwirrende Ansagen bei manchen Campgrounds, die 100% reservierbar sein wollen, da bin ich noch unschlüssig, was das bedeutet und wie ich damit umgehen soll, also, ob man trotzdem einen fcfs-Auftritt riskieren kann.

Klar durchplanen muss und möchte ich die Hotspotnationalparks, und das ist auch schon nicht so einfach. Der Yellowstone macht, wenn wir kommen gerade erst nach und nach wieder auf für die Saison und hat auch immer noch Einschränkungen durch die Überflutung, zum Beispiel ist der Mammoth CG wie überhaupt die ganzen CGs in der Nordwestecke des Parks noch nicht wieder offen und es wird auch kein Öffnungsdatum annonciert, da weiß ich gerade nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Eigentlich wollte ich von da aus zum Beartooth Hwy aufbrechen, der zunächst so früh im Jahr nur am Wochenende geöffnet haben soll.

Sehr viel Konjunktiv in dieser Reiseplanung, wir müssen wohl viel nach Gehör spielen und vor Ort entscheiden. Kleines Flexibilitätstraining…

Beim Glacier NP ist es auch überhaupt nicht leicht, durch die aktuellen Reglementierungen durchzusteigen, wann braucht man für welche Regionen und welche Tätigkeiten Reservierungen, wann darf man überhaupt irgendwo hin…die GTTSR wird sicher noch nicht in Gänze geöffnet sein, wenn wir kommen, aber an den Wochenenden fährt wohl trotzdem der Hike&Bike Shuttle so weit es schon geht und eigentlich würde ich gerne Fahrräder leihen, aber die dürfen auch nur an den Wochenenden auf die GTTSR, auch die Many Glacier Region wird wohl im nächsten Jahr mit Zugangsreservierungen arbeiten, betrifft uns das…-alles ziemlich komplex. Außerdem ist es höchst rätselhaft, dass bei den großen CGs im Glacier (Apgar, Fish Creek, Many Glacier) steht, man könne -trotz der normalen 6month rolling window-Ansage- erst ab dem 28.01.23 reservieren. Warum wohl? Und ob das dann wirklich klappt…? Vielleicht plant ja noch jemand einen GlacierBesuch im nächsten Jahr und wir können uns gegenseitig bekräftigen, ob wir das alles richtig verstanden haben…

Montana an sich könnte noch Input brauchen, markante Wegpunkte zum Anpeilen bei der Durchfahrt.

Eine gute Vorstellung möchte ich von der letzten Woche haben, obwohl es in dieser sehr unaufgeregt zugehen soll. Die werden wir dann schon wieder in Kanada verbringen, und da wollen wir nicht mehr viel fahren. Ich glaube, da geht es dann auch außerhalb der Nationalparks los mit dem Trubel. Da kommen wir vom Waterton und haben noch eine Woche Zeit bis zur Abgabe in Calgary -ich möchte unterhalb des Transcanadian Hwy bleiben und keinen stressigen Reiseabschluss. Bisschen Kananaski, möglich wäre auch Kootenay, aber möglichst höchstens 1000 km in der letzten Woche. Das soll stressfrei, entspannt schön sein.

Also, so sieht meine Planung jedenfalls bisher aus, alles noch ziemlich beweglich, und für Tips, machbare Hikes oder schöne Campgrounds bin ich dankbar:

Mo, 15. Mai 2023

Little Elbow Falls CG (oder eine anderer CG am Bragg Creek/ Elbow River Korridor)

65 mi (100 km)

Di, 16. Mai

Lundbreck Falls PP CG

125 mi (200 km)

Mi, 17. Mai

Mt Fernie PP CG

65 mi (100 km)

Do, 18. Mai

~ en route (Koocanusa Area)

~80 mi (130 km)

Fr, 19. Mai

~ en route (Kootenai NF)

~100 mi

Sa, 20. Mai

~ en route (Bitterroot NF)

~100 mi

So, 21. Mai

~ en route (Beaverhead-Deerlodge NF)

~ 100 mi

Mo, 22. Mai

~ en route (Beaverhead-Deerlodge NF)

~ 100 mi

Di, 23. Mai

~ en route (Beaverhead-Deerlodge NF)

~ 100 mi

Mi, 24. Mai

Madison CG (schon reserviert)

~ 100 mi

Do, 25. Mai

Madison CG (schon reserviert)

 

Fr, 26. Mai

Signal Mountain CG (schon reserviert)

100 mi

Sa, 27. Mai

Signal Mountain CG (schon reserviert)

 

So, 28. Mai

Signal Mountain CG (schon reserviert)

 

Mo, 29. Mai

Canyon CG (in der Woche noch fcfs)

90 mi

Di, 30. Mai

Canyon CG (in der Woche noch fcfs)

 

Mi, 31. Mai

(Mammoth, falls wieder offen) (sonst noch ein Tag länger Canyon CG, Grant Village hat noch nicht geöffnet)

~ 50 mi

Do, 1. Juni

(Mammoth, falls wieder offen)

 

Fr, 2. Juni

~en route auf/nach dem Beartooth Hwy (falls der und irgendwas offen hat) oder außenrum (Custer Gallatin NF)

~ 100 mi

Sa, 3. Juni

Woodbine CG

~ 120 mi

So, 4. Juni

Woodbine CG

 

Mo, 5. Juni

~ en route Richtung Glacier (evtl Lewis & Clark Caverns hier)

~ 200 mi

Di, 6. Juni

~ en route (Helena Lewis &Clark NF)

~ 100 mi

Mi, 7. Juni

~ en route (Flathead NF)

~ 150 mi

Do, 8. Juni

Apgar oder Fish Creek CG

~ 100 mi

Fr, 9. Juni

Apgar oder Fish Creek CG

 

Sa, 10. Juni

Apgar oder Fish Creek CG

 

So, 11. Juni

Apgar oder Fish Creek CG

 

Mo, 12. Juni

Many Glacier CG

120 mi

Di, 13. Juni

Many Glacier CG

 

Mi, 14. Juni

Waterton Townsite CG

65 mi

Do, 15. Juni

Waterton Townsite CG

 

Fr, 16. Juni

Waterton Townsite CG

 

Sa, 17. Juni

Castle Falls CG

65 mi (100 km)

So, 18. Juni

Peter Lougheed PP

170 mi (265 km)

Mo, 19. Juni

Peter Lougheed PP

 

Di, 20. Juni

Peter Lougheed PP

 

Mi, 21. Juni

Eau Claire CG

40 mi (90 km)

Do, 22. Juni

Eau Claire CG

 

Fr, 23. Juni

Gooseberry CG

65 mi (100 km)

Sa, 24. Juni

Abgabe

60 mi (90 km)

Ich komm jetzt erstmal auf ungefähr 2600 mi (4200 km) insgesamt, weil wir ja vor Ort noch fahren, sollten es auch nicht viel mehr werden. 

Die mehrtägigen Aufenthalte könnte man jeweils noch kürzen, falls dadurch noch etwas anderes Interessantes möglich wird, aber wir fahren für unsere Verhältnisse schon jetzt viel, und im Glacier möchte ich auf jeden Fall reservieren, wenn das erstmal passiert ist, ist das natürlich ein ziemlicher Fixpunkt.

Vielleicht hat ja jemand Lust und Ahnung, mir gut zuzureden, mich zu beraten, korrigieren, inspirieren und zu unterstützen oder einfach im Vorfreuderausch zu begleiten.

 

Vielen Dank und liebe Grüße, Janina.

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5387
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Janina,

auch wir fahren im Mai mit einem Fraserway RV. Man braucht immer einen Plan B, auf Grund der Temperaturen.

Wir waren Mitte Juni im Yellowstone und es war "Saukalt"

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/arizona-gerd/forest-city-nac...

https://www.womo-abenteuer.de/campground/bridge-bay-campground-yellowsto...

Liebe Grüße Gerd

PS. Das der Kühlschrank (und das Gefrierfach) nicht funktionierte war kein Problem. Alles hat seine guten Seiten

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Gerd, 

ja, du hast natürlich recht, das stimmt: -tragfähige Plan B-Ideen muss ich mir auch noch ausdenken, gar nicht so leicht bei der Tour.

Auf kalt bin ich vorbereitet, wir waren schon mehrmals im Oktober in Kanada unterwegs. Nicht nutzbare Straßen sind aber schon ein größeres Problem. Und geschlossene Campgrounds. Aber scheinbar und hoffentlich erwacht mit dem Memorial Weekend das Land ja dann aus dem Dornröschenschlaf… aber die off-Saison hat ja auch Vorteile, wie kein Problem bei der Parkplatzsuche und ja, das Kühlschrankthema 😄😬.

Ich finde deine Bilder eher beruhigend für den Plan, aber wir werden ja sogar noch früher im Jahr da sein😬. Der Bridge Bay CG scheint ja sogar auch schon ab Memorial Weekend geöffnet zu sein, interesting... Wahnsinnsregenbogenfoto übrigens! 👍🏻 und danke fürs Mitdenken.

Liebe Grüße, Janina.

 

eckio
Bild von eckio
Offline
Beigetreten: 09.02.2015 - 16:52
Beiträge: 298
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Janina.

Wir waren 2017 zur gleichen Zeit im Yellowstone. Wir hatten Glück. Das Wetter hat mitgespielt. Nachts war es aber schon kalt. Aber dafür hat man ja eine Heizung im Womo.

Eine Decke mehr aus dem Walmart hilft natürlich auch wink

Natürlich bedarf es eines Plan B , falls die Straßen unbefahrbar sein sollten. Aber außerhalb des Parks bekommst du zu der frühen Jahreszeit immer noch einen Campground.

Vielleicht kannst du dir ja ein paar Anregungen aus meinem Reisebericht holen. Es waren auch Devils Tower und Badlands im Programm.

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/eckio/ueberfuehrungsfahrt-fu...

 

Viel Spaß bei der weiteren Planung

 

Grüße aus dem Ruhrgebiet
Eckhard
Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Eckhard,

das ist ja ein sehr mut- und lustmachender Bericht, vielen Dank! 
Ja, also so ungefähr hätte ich das denn auch gerne 😊… (natürlich gerne mit einer von Anfang an nicht wankelmütigen Heizung 😉)

Schöne Grüße, Janina!
 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Fories, 

kleines Update, eigentlich hab ich schon ein ganz gutes Bild im Kopf von unserer Wintercamping-Sommersause, nur die ständig zu überlegende Notwendigkeit von Reservierungen macht mir einige Bauchschmerzen.

Inzwischen ist auch Glacier durchgebucht, das war mir vorher schon klar, dass ich mich da festlegen muss. Die Campgrounds waren dann doch schon deutlich vor dem eigentlich annoncierten Datum sang- und klanglos freigeschaltet worden, zum Glück hatte ich regelmäßig reingeguckt, weil mir sowas letztes Jahr auch schonmal passiert war. Trotz der unperfekten Reisezeit ist Many Glacier zügig ausgebucht gewesen. Es gibt da aber jetzt auch gestaffelte Reservierungsfreischaltungen, das scheint die rec.gov-Seite jetzt als neues Tool anzubieten, deshalb machen es jetzt einige Campgrounds so.

Mildes Kopfzerbrechen macht mir die undurchschaubare Policy von Albertaparks. Bei etlichen CG steht 100% reservable, aber keine Info, ob man die dann nicht genommenen Sites per fcfs bekommen könnte, tricky. Ich komm mir einfach albern vor, am zweiten Tag der Saison, an einem Wochentag, an einem vielleicht noch schneebedeckten und mit Sicherheit nicht vollen Campground eine Reservierung zu zücken, das gefällt mir nicht so richtig und da bin ich noch am überlegen, wie ich damit umgehen soll. 

Leider tut sich keine Veränderung auf bzgl des Mammoth CG im Yellowstone, schade. Der Beartooth Highway ist aber weiterhin eingeplant, obwohl ich inzwischen Horrorgeschichten von „flaming brakes“ bei RVs wegen der endlosen Abwärtsfahrt gelesen hab. Zum Glück haben ja einige Fories geschrieben, dass sie es gemacht haben, da war jetzt kein glühende-Bremsen-Report dabei, wir behalten es erstmal im Plan. Gibt aber auch einen Plan B hierfür, denn es könnte ja sowieso sein, dass man es nicht fahren kann, aber wenn, dann wollen wir.

Abgesehen von Glacier scheint Montana zum Glück in der Vorsaison nicht so anstrengend reservierungsmäßig, ich bin schon so gespannt und freu mich richtig auf das unbekannte Terrain!

Falls noch jemand beruhigende Worte zur Albertaparks-Situation, zum Beartooth Hwy Abwärtsfahren oder auch sonst loswerden will, nur zu! Auch berechtigte Mahnungen und Bedenken gerne kundtun!
Aber eigentlich wird das Ding langsam rund. Die Vorfreude steigt jedenfalls mit jedem Tag, den das Ganze näherrückt.

Schöne Grüße, Janina*.

 

 

eckio
Bild von eckio
Offline
Beigetreten: 09.02.2015 - 16:52
Beiträge: 298
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Janina.

100% reservable bedeutet meiner Meinung nach nur, das der Platz komplett reservierbar ist (z.Bsp. in der Hochsaison).

Es heißt aber nicht, das du dort keinen Platz bekommst, wenn etwas frei ist.

Ich würde regelmäßig die Reservierungsseite  der in Frage kommenden Campgrounds besuchen und nachsehen ob noch genug Plätze frei sind. 

Falls es dann doch langsam voll werden sollte, kannst du  ja immer noch reservieren. Bei eurer Reisezeit kann ich mir das allerdings nur an den Hotspots vorstellen.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

Grüße aus dem Ruhrgebiet
Eckhard
Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Lieber Eckhard, 

das wäre natürlich ideal, ich denke das eigentlich auch, danke fürs Bestärken. Ich halte auch für wenig wahrscheinlich, dass die CG voll sind, ich hab eher Sorge, dass ich zu einem leeren CG komme und nicht bleiben kann. 

Aber es ist schon ziemlich klar, dass Albertaparks gerne hätte, dass alle reservieren, es gibt überhaupt keine Informationen zu vor Ort Eincheckungen auf ihrer Homepage für diese 100% reservierbaren CGs. Alles was ich an „Kundenberichten“ finde, klingt auch eher nach Ratlosigkeit, sogar noch auf den CG selbst. 

Ich werde es wohl vor Ort rausfinden.

Schöne Grüße, Janina.

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hi Janina

Jetzt seh ich grad Du bist auch am planen. Ich les mal gerne bissel mit...mein Mann möchte so gerne in den Glacier NP wenn wir 2024 im Sommer in den Nordwesten gehen...ich weiss noch nicht so recht ob wir den Glacier rein bekommen.

Zu Deiner Route/Jahreszeit: Wir waren  Ende Mai/Anfang Juni 2022 im Grand Teton und Yellowstone. Wir hatten von Schnee (inkl. Strassensperrungen)/Rege/Sonne das volle Programm und eine fantastische Zeit im Yellowstone ohne gewaltige Besuchermassen und mit sovielen Jungtiersichtungen...das war schon toll...hätte aber natürlich auch anders aussehen können. Andererseits war der Yellowstone diesen Sommer ja überschwemmt...von da her kann's jede Jahreszeit dumm laufen. Hab dir hier mal den Bericht ab Grand Teton verlinkt...vielleicht kennst Du den ja schon.

Liebe Grüsse

AnnSchi

Viel Spass bei der weiteren Planung. 

Michaelaexplores
Bild von Michaelaexplores
Offline
Beigetreten: 03.04.2021 - 03:42
Beiträge: 150
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Janina, hallo Eckhard, mit 100% reservable haben wir Mitte September 2022 auf dem Sibbald Lake Campground andere Erfahrungen gemacht. Der Platz war bis auf wenige belegte Sites leer, wir konnten aber nicht bleiben weil wir nicht reserviert hatten. Vor Ort reservieren war nicht möglich, da kein Empfang. Das wäre dann nur übers WiFi beim 25 Kilometer entfernten Visitorcenter möglich gewesen, aber auf das hin- und herfahren hatten wir wahrlich keine Lust. 

https://www.albertaparks.ca/parks/kananaskis/sibbald-lake-pra/information-facilities/camping/sibbald-lake/

Alberta macht es Campern mit den vielen unterschiedlichen Regelungen und Pässen (es braucht z.B. ja auch einen Pass zum Boondocken) echt schwer (und teuer).

Viele Grüße aus Mexiko von Michaela  

 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Liebe AnnSchi, 

ja cool, ne, wir tauschen Reisen 😀

Deinen schönen Bericht kenne ich natürlich schon, der gehört ja auf jeden Fall zu den mutmachenden Berichten für die Jahreszeit!

Den Glaciertraum deines Mannes kann ich nachfühlen, und im Sommer passt die Glacier Nordwest Kombination ja auch eigentlich, ihr wollt ja auch länger unterwegs sein.

Für den Glacier sind wir mit unserer Reisezeit natürlich eigentlich zu früh dran, aber ich hoffe, dass das trotzdem toll wird. 

Schöne Grüße, Janina.

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Michaela, 

oje, danke, dass du dich meldest, da schilderst du ja genau, was ich befürchtet habe. Vielleicht magst du das genauer erzählen… Hat euch denn jemand weggeschickt? Oder wolltet ihr da nur nicht mit zweifelhafter Berechtigung stehen (was ich verstehen kann!)? Es gab also keine Self Registration Box? War da ein Host? 

Danke schonmal, ach, das ist schon eine kleine Ungemütlichkeit!

Schöne Grüße, Janina.

eckio
Bild von eckio
Offline
Beigetreten: 09.02.2015 - 16:52
Beiträge: 298
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Michaela.

Das ist mir auch neu. Das mit dem Pass für`s Boondocking hat mich dieses Jahr auch schon genervt.

Wenn es so gehandhabt wird, das man vor Ort nicht mehr bezahlen kann und es kein Netz gibt ( ist ja in Alberta und BC keine Seltenheit ), bleibt einem ja Im Laufe des Tages noch die Möglichkeit beim letztmöglichen Internetzugang (Visitorcenter, McDonalds usw.) die Buchung vorzunehmen. Da weiß man ja, wo man abends unterkommen will. 

Aber einfach geht definitiv anders.

Grüße aus dem Ruhrgebiet
Eckhard
Michaelaexplores
Bild von Michaelaexplores
Offline
Beigetreten: 03.04.2021 - 03:42
Beiträge: 150
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

...wir sind mittags beim Platz aufgeschlagen, der Host war "not on duty". Es gab keine self registration box und auch keinerlei Markierungen an den Sites wo erkennbar gewesen wäre welche reserviert und welche frei sind. Eine Stunde später kam der Host und hat uns erklärt wir können online buchen (haha, ohne Empfang) oder beim Visitorcenter. Bei ihm sei keine Barzahlung möglich. Keine Ahnung warum, mir hat eben ein Mitglied des Forums über PN geschrieben dass es bei ihnen nicht so war und sie vor Ort zahlen konnten. 

Aber ja, der Tipp von Eckhard ist hier richtig, am Besten schauen und buchen wenn man noch Empfang hat. Aber manchmal ist das ja auch nicht vorhersehbar. 

Vielleicht hatten wir aber einfach nur Pech und der Host hatte einen schlechten Tag?! Wir haben uns auf jeden Fall geärgert weil es unser Hochzeitstag war... 

Viele Grüße von Michaela 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Michaela, 

das ist ja unschön gelaufen, vielen Dank für die Infos. Ich hab solche Sachen bei der Recherche auch schon vorher mal gelesen, und auch in Washington State auf einen NF-CG schonmal so ähnlich erlebt, als wir eine nicht so schöne Site erwischt hatten (eben auch der Nachteil beim Reservieren!) und die Hostin uns nicht hat wechseln lassen, weil sie ja nicht wüsste, ob jemand gerade in diesem Augenblick die andere Site online reserviert…🙄

Der Trend geht auf jeden Fall zur obligatorischen Reservierung, schon unentspannt, und eine verdeckte Preissteigerung ist es auch. 

Ich überleg noch, wie ich damit umgehe, aber vorbereitet will ich schon sein. So oder so. 

Schöne Grüße, Janina.

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6257
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Janina,

den Reservierungswahnsinn in den Alberta Parks haben wir im September 2021 genau so erfahren, wie Michaela es schreibt. Ich habe es gerade noch mal in meinem Reisebericht nachgelesen. Auf dem Cottonwood CG bei Pincher Creek war fast alles frei, aber kein Empfang mit unserem Hotspot und auch keine Möglichkeit an einer Self-pay Station zu zahlen. Da haben wir uns einfach auf eine schöne Site gestellt und gehofft, dass jemand kassieren kommt (und keiner kommt der reserviert hat). Dem war nicht so, wir sind dann am nächsten Tag ohne zu bezahlen weiter gefahren. Ganz wohl war uns nicht dabei, wir haben aber keine andere Möglichkeit gesehen.

Das zweite Mal sind wir auf dem Bow River CG gelandet, da der Spray Lakes CG schon geschlossen war. Da standen an jeder Site Schilder, dass man online reservieren muss. Der Platz war ziemlich voll, also einfach irgendwo hinstellen und abwarten ging nicht. Wir hatten dort Empfang mit dem Hotspot und haben online reserviert. Das Office war erst am Abend besetzt, da hätte man dann auch über deren Internet reservieren können.

Ich würde von unterwegs reservieren, wenn ihr mal Empfang habt, ist schon ärgerlich.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Reiseberichte

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Suru, 

vielen Dank auch dir für die Informationen aus erster Hand. Blöde Entwicklung, das hatte ich mir anders erhofft, wenn ich denn schonmal in der Nebensaison reisen kann.

da hätte man dann auch über deren Internet reservieren können

Wow.

Ich stell mich jetzt mal darauf ein, dass es in Alberta kein Selbstgänger ist, vor Ort unangekündigt einchecken zu können. In der ersten Nacht wollte ich ja nur bis zum Bragg Creek, da sind sowohl 100% reservable als auch 100% fcfs Campgrounds, da guck ich mir dann nochmal an, wie das gegenwärtig gehandhabt werden soll. 

BC fährt zum Glück laut den Onlineinformationen weiterhin zweigleisig und auch Montanas Forestcampgrounds scheinen dagegen tiefenentspannt geführt zu werden. 

Vielen Dank und schöne Grüße, 

Janina.

 

Jonny
Bild von Jonny
Offline
Beigetreten: 18.01.2018 - 16:37
Beiträge: 83
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Janina,

auch wir werden diesen Jahr auf einer ähnlichen Route unterwegs sein - allerdings leider nur mit 24 (22) Tagen Zeit. Wir starten am 12.06 und ich arbeite auch grad an einem Plan B für den Fall das wir aufgrund der frühen Reisezeit umdisponieren müssen. Aktuell überlege ich dann eine ganz andere Runde zu fahren und Saskatchewan und ggf. sogar ein kleines Stückchen Manitoba zu erkunden. Da dürfte ich auch dem Reservierungswahnsinn etwas mehr entkommen. Wie sieht dein Plan B aus? Ihr seit ja noch ein ganzen Stück früher unterwegs.

Den Reservierungswahnsinn habe ich auch bei der aktuellen Planung schon erlebt - beim Glacier habe ich mich auf die Ankündigung mit dem 28.01 verlassen und somit war natürlich alles gebucht. Den Fish Creek habe ich allerdings über wandering labs bekommen und auch den St. Mary. Ich versuche noch auf dem Many Glaciers was zu bekommen - vielleicht klappt es ja noch smiley

Bin mal gespannt wie es letztendlich mit der Reservierung des Waterton klappt - habe kürzlich auf parks canada gelesen das dort das Reservierungssystem "umzieht" und somit auch die Ankündigung der Buchungsdaten verzögert. Da passe ich dann besser auf als beim Glacier - obwohl das mit wandering labs schon gut klappt, muss man dann halt schnell sein smiley

Ich hab nun dank Deiner Planung nun auch noch ein paar neue Idee für die Zwischenstops zwischen Yellowstone und Glacier und kann es kaum abwarten das es losgeht smiley

Viele Grüße
Jonny

 

 

_________________________________________________

Reisen ist das Entdecken, das alle Unrecht haben mit dem was Sie über andere Länder denken.

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Jonny,

das ist doch cool, Planungsgefährten, schön, dass du dich meldest! Einen ganzen Monat später seid ihr doch schon viel besser dran, ich glaub, jede Woche näher an den Sommer hilft. Mit richtig viel Glück könnte bei euch ja sogar die GTTSR schon offen sein, das ist bei uns leider wirklich nicht zu erwarten.

Tja, also allzu viel Plan B gibt es bei mir eigentlich nicht, außer sich vermehrt auf Wintercamping einzustellen und zur Not mehr wärmere Decken zu kaufen...und im Moment guck ich mir gerade die Hot Springs entlang des Weges an, falls wir völlig durchgefroren sind… 😂

Nur die Beartooth Hwy Strecke ist voll verplan-B-t. Für den Yellowstone habe ich eigentlich ein gutes Gefühl, dafür ist eine frühe Reisezeit ja scheinbar gar nicht so -oder zumindest nicht nur- schlecht. Der Glacier ist zweifelhafter, mal sehen, was da geht. Ich setze von Apgar aus da auf die Wochenendregelungen, selbst mit nicht voller Öffnung oder mit Räum- und Straßenbauarbeiten soll am Wochenende von Apgar ein Shuttle fahren, und ich plan eigentlich trotz 20 ft Womo mit Shuttle. Ob und was außerhalb des Wochenendes auf der GTTSR geht, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, man denkt, es geht, dann findet man aber doch eine widersprechende Regelung. Ich glaub, endgültig und verlässlich erfahren wir erst am Eingang, was möglich ist.

An der Ostseite sind ein paar sensationelle Hikes bei uns wahrscheinlich nicht zugänglich, bei denen bedauere ich, so früh im Jahr da zu sein. Aber grundsätzlich scheint mir die Many Glacier Area fast die attraktivste zu sein, vor allem, falls die noch nicht voll geräumte GTTSR wirklich nur am Wochenende zugänglich wäre, da würde ich mich an eurer Stelle schon nochmal dahinterklemmen, was zu bekommen. Da waren aber leider insgesamt nicht viele Womo-Plätze -die vorzeitige Öffnung oder das behauptete Startdatum war fies. Guck doch am 28.01. mal rein, vielleicht schalten sie dann ja noch was frei, wäre zumindest fair…und sonst vier Tage im Voraus bei der nächsten Slotöffnung! 😎

Einen Saskatchewan Plan B finde ich interessant! Aber wir wollen zum Yellowstone. Wenn wir es diesmal nicht machen, komm ich da wohl niemals hin.

Liebe Grüße, Janina.

Jonny
Bild von Jonny
Offline
Beigetreten: 18.01.2018 - 16:37
Beiträge: 83
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Janina,

ja, wir werden um den 24.06 rum im Glacier aufschlagen - wenn ich mir die Öffnungs-Historie anschaue sollten Chancen bestehen. Aber auch wir werden hier den shuttle nutzen, unser TCA ist eh zu lang smiley Wenn es mit Many Glaciers nicht noch klappt dann vielleicht St Mary. Ganz zur Not ist da ja auch noch ein KOA - aber das ist eher Plan Z, bisher bin ich bei allen Reisen ohne teure KOA's ausgekommen.
Wir freuen und schon sehr auf die vielen Möglichkeiten zum wandern, aber auch Ende Juni werden wir bei manchen noch mit Schnee zu tun haben denke ich.

Im weiteren Verlauf fahren wir über den Waterton und dann noch 2 Nächte in den Etherington Creek PP, da ist auch ein sehr ergiebiges Trailnetz und ich kann endlich mal (gutes Wetter vorausgesetzt) einen ordentlichen Teil der Forestry Trunkroad #40 fahren und hoffentlich dann auch den Smith Dorrien Trail nach Canmore!

Die Inspiration für eine Saskatchewan Runde kam über die Videos von SK Touristik mit deren Canada THIRSTdays Reihe. Mich reizt da einfach fernab von allem zu sein und eben so reisen zu können wie ich es mit dem Camper mag und auch noch von 2010/11 kenne  so dass ich eben nicht alles generalstabsmäßig planen und reservieren muss smiley

Natürlich liegt der Fokus dieses Jahr auf dem Yellowstone - aber eine fertige Saskatchewan Tour in der (digitalen) Schublade kann man ja immer mal gebrauchen. Planen macht ja auch Spaß smiley

Gruß
Jonny

_________________________________________________

Reisen ist das Entdecken, das alle Unrecht haben mit dem was Sie über andere Länder denken.

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Jonny, 

die Saskatchewan-Ausweichreise finde ich wirklich spannend, ich hab auch mehrere Schubladenreisen😬.

Aber für eure Reisezeit sind eure jetzigen Ziele doch toll, schon deutlich näher am Sommer als wir, über zwei Wochen, aber immer noch nicht volle Hauptsaison, Bingo! Selbst wenn die GTTSR dann noch nicht ganz geöffnet wäre, kommt man doch mit jedem Wochenende Richtung Sommer mit dem Shuttle ein Stück weiter, den „ganzen“ Park schafft man ja eh nicht in vier Tagen, ich glaub, wir werden schon einen guten Eindruck bekommen😎. Ich drück dir die Daumen, dass es noch mit dem Many Glacier klappt, ich finde extrem reizvoll an dem, dass da attraktive Trails direkt am CG starten. Ansonsten hätte ich noch den Duck Lake CG als Plan B für die Ostseite gehabt, aber der ist auch privat und ich hab eben nochmal nachgeguckt und gesehen, dass der auch reservierbar ist, ist also vielleicht auch gar nicht mehr im Rennen.

Auf den Waterton freue ich mich auch, bin sehr am Überlegen, da den Crypt Lake Hike zu versuchen, aber das wird nach Tagesform-Fitnessgefühl entschieden, und auch nach den Glacier-Schneestatus-Erfahrungen…

Naja, und danach… Wir sind ja mit kleinem Womo unterwegs, und ob wir uns damit auch an die Forestry Trunk wagen, entscheiden wir auch erst stimmungsabhängig vor Ort, da seid ihr mit dem TC natürlich besser aufgestellt.

Liebe Grüße, Janina!
 

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hi Janina

Na der Hike zum Crypt Lake kommt mal sofort auf die Liste. Mittlerweile sind wir vom Glacier nämlich auch schon beim Waterton gelandet und planen die Tour von Vancouver - Calgary..haha und aus so ca. 4 Wochen sind schon langsam 6 Wochen geworden. Mal schauen ob wir das hinkriegen für 2024. 

Ich hab hier noch ne nette Beschreibung zum Hike gefunden, die bissel auch die Gefährlichkeit und so relativiert (falls Du deshalb noch zweifelst)...ist wohl auch viel Marketing dahinter. Aber auf jeden Fall schaut der Hike toll aus...genau nach unserem Geschmack - wobei es durchaus noch bissel mehr Kraxelei und dafür weniger Leute haben dürftewink

LG

AnnSchi

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Moin AnnSchi, 

ja, der Hike ist total reizvoll, ich hab auch tatsächlich noch verlockendere Bilder in anderen Trailbeschreibungen gesehen. Ich hab auch keine Angst vor den ausgesetzten Stellen, ganz im Gegenteil, die sind eigentlich das, was ich besonders gut finde. Was eher Bedenken auslöst, ist die Kombination aus Hikelänge, Höhenmeter -und vor allem Zeitdruck. Im Juni fährt das einzige Boot hin erst um 9 Uhr, und das einzige Boot zurück um 17 Uhr; das könnte stressig werden bei meinem Hiketempo. Die normale Hikedauer ist schon mit 6:30 Std angegeben, und ich brauch eigentlich immer länger, dann ist das in 7 Stunden für mich eigentlich kaum zu schaffen😬. Deshalb mal sehen, ob der Fitnessstatus das dann hergibt, fände schon schade, wenn wir umkehren müssen, wenn der Hike gerade cool wird. Naja, und bei unserer Reisezeit sind ja auch immer noch die Trailconditions vor Ort ein Überraschungsfaktor…

Aber er ist auf dem Zettel😎!

Liebe Grüße, Janina.

 

Jonny
Bild von Jonny
Offline
Beigetreten: 18.01.2018 - 16:37
Beiträge: 83
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo zusammen,

ja der Crypt Lake Trail steht auch ganz oben auf unserer Liste für den Waterton, den wollen wird dieses Jahr sehr gern machen!
Als wir 2018 das letzte Mal im Waterton waren, konnten wir aufgrund des massiven Feuers 2017 einige Hikes nicht machen und somit haben wir dieses Jahr auch wieder viel Neues zu entdecken.
Als sehr schön ist mir aber auch der Trail zum Bertha Lake in Erinnerung geblieben, da gab es tolle Aussichten auf den See. 

An der Ostseite des Glaciers gibt es auch noch den Chewing Black Bones CG, das wäre auch noch eine Alternative. Allerding benötigt es dann wieder ein Road Permit um in die Many Glaciers Area zu kommen. Schon umständlich, aber eigentlich auch verständlich - aufgrund der Massen an Besuchern bedarf es einfach eines "Leitsystems".

Gruß
Jonny

_________________________________________________

Reisen ist das Entdecken, das alle Unrecht haben mit dem was Sie über andere Länder denken.

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hi Janina und Jonny

Im Juni fährt das einzige Boot hin erst um 9 Uhr, und das einzige Boot zurück um 17 Uhr; das könnte stressig werden bei meinem Hiketempo.

Oh ja das wäre tatsächlich auch eine Sorge für mich....Zeitdruck beim Wandern ist echt nicht so toll...vor allem der coole Teil der Wanderung kommt halt ziemlich zum Schluss...vorher umkehren müssen, wäre natürlich voll doof.

Allerding benötigt es dann wieder ein Road Permit um in die Many Glaciers Area zu kommen.

Das Road Permit in der Many Glaciers Area braucht man aber nur wenn man keine Campgroundreservation  auf dem CG dort hat - oder? 

Die Going to the Sun Road ist klar - da braucht's ein Permit - aber mit einem Womo geht das ja eh nicht - also mindestens nicht mit einem grösseren. Vielleicht nehmen wir uns dann halt einfach einen Mietwagen zusätzlich für einen Tag, damit wir die Going to the Sun Road damit befahren können, statt der Shuttles. Oder habt ihr schon rausgefunden wann der erste Shuttle hoch fährt? Im Juli müssten wir wohl so früh wie möglich starten, damit wir noch ein bissel "Einsamkeit" finden auf den Trails.

Lg

AnnSchi

 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Jonny, 

das wird schon auf jeden Fall schön, alles wird gut, in der Gegend kann man doch eigentlich nicht viel falsch machen. Und ihr seid schon alte Hasen, super! Ward ihr denn 2018 auch schon auf der Glacier-Seite? 
Als Glacier Newbie hab ich ja zumindest den Vorteil, dass ich gar nicht weiß, was ich alles Sensationelles aufgrund der Vorsaison nicht sehe… 😎

 

Hallo AnnSchi, 

wenn du auf einem der Glacier NP CG bist, hast du  automatisch ein permit: Bei Apgar und Fish Creek für den Westzugang GTTSR, bei St Mary für den Ostteil der GTTSR -wenn die Straße dann voll geöffnet ist, wie bei euch ja sehr wahrscheinlich, gilt die Permit dann wohl für die ganze Straße; aber solange sie nur teilweise geöffnet ist, brauchen eben sogar die Eingänge verschiedene permits -ab verschiedenen Startdaten.

Beim Many Glacier CG hat man automatisch die Many Glacier Area-Permit. 

Wenn man die Vehicle Permits ohne CG kauft/überhaupt bekommt, gelten die für die GTTSR drei Tage -die für Many Glacier aber nur für einen Tag.

Ich hatte hier mal als Info aus den Vorjahren gelesen, der erste Shuttle fahre um 7 Uhr in der Saison, beim Hiker-Biker-Shuttle der Vorsaison ist 9 Uhr als Startzeit angegeben. Für die Vorsaison sind die Informationen tatsächlich schwierig zu bekommen, zu bewerten- und zum Teil sogar wiederzufinden🙄. Die nps-homepage bezieht sich oft noch auf 2022, die Infos des Construction-Teams passen nicht zu den Infos mit der permit-Pflicht und der Shuttle klingt mal so, als ob er täglich fährt und mal so, als fahre er nur am Wochenende, mal so, als ob er fährt, soweit geräumt ist, und mal mir bis zum Avalanche Creek -deshalb sind wir jetzt am Wochenende da, sicher ist sicher. Wenn schon eingeschränkter Zugang, dann den doch wenigstens möglichst wahrscheinlich. Es ist aber ein ziemlicher Informationssalat, und ich glaube, es bleibt wirklich eine Überraschung, bis wir da sind. 

Aber 2024 kann ja auch wieder alles ganz anders sein, und in der Saison selbst ist es glaub ich übersichtlicher. 

Schöne Grüße, Janina.

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hei Janina

Oh wow...na das kann ja heiter werde da den Überblick zu bekommen. Aber danke Dir auf jeden Fall schon mal für die ausführlichen Infos. Und du hast ja recht für 2024 kann das alles wieder komplett anders sein.

Liebe Grüsse

AnnSchi

Jonny
Bild von Jonny
Offline
Beigetreten: 18.01.2018 - 16:37
Beiträge: 83
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hi Janina,

nein, wir sind auch Glacier Newbies smiley Ich denke aber auch das beide Seiten spektakulär sind und man tolle Hikes machen kann. Bisher waren wir in noch keinem NP in dem es uns nicht gefallen hat und man sich nicht immer denkt dass man da gern noch ein paar Tage länger geblieben wäre. 2018 hatten wir seeeehr viel Zeit und auch da hatten wir das Gefühl, dass es immer noch ein zu kurzer Zeitraum war smiley

Aktuell versuche ich mich an einem Plan für den Yellowstone - gar nicht so einfach bei den vielen Möglichkeiten. Aber ich denke da wird man viel spontan planen müssen, das Wetter kann ja durchaus wechselhaft sein. Schade eigentlich das es kein shuttle gibt - ich finde das immer super wenn ich den Camper stehen lassen kann und den Bus nutzen kann. 

Hab grad gesehen das du den Peter Lougheed auf der Route hast - da hat es uns richtig gut gefallen. Wir standen auf dem Interlakes GC und waren das einzige Mietwohnmobil und es war echt schön direkt am Wasser. Da gibt es in der Nähe auch ein paar tolle Trails und auch Möglichkeiten zum Reiten.

Gruß und schönes Wochenende
Jonny

_________________________________________________

Reisen ist das Entdecken, das alle Unrecht haben mit dem was Sie über andere Länder denken.

Ondemand
Offline
Beigetreten: 11.01.2023 - 10:12
Beiträge: 7
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo

Wir standen auf dem Interlakes GC und waren das einzige Mietwohnmobil und es war echt schön direkt am Wasser. 

Zur welchen Jahreszeit war das denn?

 

Ondemand

Jonny
Bild von Jonny
Offline
Beigetreten: 18.01.2018 - 16:37
Beiträge: 83
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hi Ondemand,

wir waren Anfang Juli für 3 Nächte dort. Natürlich war der Platz nicht leer - aber es waren hauptsächlich Kanadier dort und kaum bzw. gar keine "Touris" (außer uns smiley ). 

Gruß
Jonny

_________________________________________________

Reisen ist das Entdecken, das alle Unrecht haben mit dem was Sie über andere Länder denken.

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 530
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hallo Jonny,

😍 -auf sowas hoffe ich dann natürlich auch, im Juni und unter der Woche sind meine Chancen ja vielleicht gar nicht mal so schlecht!

Ja, den fehlenden Shuttle im Yellowstone finde ich auch komisch, ich bin auch Shuttle-Fan, und dort scheint die Geysir & Co-Straße lang ja die ganze Zeit und für alle eine hop on/ hop off -Situation vorzuliegen… 

Doppelübernachtungen sind ja auch viel sinnvoller, wenn man das Womo nicht bewegen muss…aber ja, allzu selbsterklärend finde ich den Yellowstone auch nicht…

Liebe Grüße, Janina

 

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 688
RE: Grand Tour ahead! In sechs Wochen von Calgary zum Yellowston

Hi Janina

Zu Eurer Zeit braucht's keinen Shuttle im Yellowstone - da klappt das auch mit Womo und parken noch ganz gut (selbst PP die eigentlich nicht für Womos sind haben wir ja angefahren - einmal zumindestwink). Am besten morgens früh los - Parkplatz sichern und dann frühstückenwink Und wenn ihr wandert usw. dann wechselst ja auch nicht 5 mal am Tag den PP oder sowink Die Strecken sind halt riesig im Yellowstone - vermutlich auch ein Grund warum es keinen Shuttle gibt.

Wünsche Euch dass ihr den Yellowstone auch so wunderbar erleben dürft wie wir...naja vielleicht ohne Stressensperrung und Schneewink

Lg

AnnSchi