Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island benötigt

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kloppo
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 4 Wochen
Beigetreten: 11.07.2014 - 19:50
Beiträge: 6
3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island benötigt
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Hallo zusammen,
in knapp sechs Wochen ist es endlich auch für mich soweit: 3 Wochen Wohnmobilurlaub in Kanada.

Wir starten Mitte August für insgesamt 3 Wochen (21 Tage). Davon haben wir volle 19 Tage einen Van Camper.

Geplant ist der untenstehende Reiseverlauf.
Zum Schluß möchten wir von den 19 Tagen mit Wohnmobil/Van, unbedingt noch ca. 3 Tage auf Vancouver Island verbringen.

Uns geht es hier insbesondere um die Strände, also Long Beach. Viktoria und Whale Watching müssen wir nicht haben.

Es wäre nett, wenn ich ein paar Einschätzungen/Tipps zum geplanten Reiseverlauf von Euch bekommen könnte.

Das Programm ist schon knackig, aber meiner Meinung nach dennoch in 3 Wochen machbar.

Was würdet ihr vll. umstellen ?

Wer hätte zudem Ideen, die restlichen 3 Tage auf Vancouver Island Richtung Long Beach zu gestalten ?

Kann man die Strecke von Nanaimon nach Long Beach an einem Tag durchfahren ?

Vielen Dank für jede Einschätzung und jeden Tip !!!

Viele Grüße !
Kloppo







Tag Von Bis Km Sehenswürdigkeiten Aktion Wandertrail Übernachtung
17.08. Frankfurt Vancouver - Flug Flug   Hotel
18.08. Vancouver   - Stadt Stadt   Hotel
19.08. Vermietstation Cultus Lake PP 98   Übernahme Wohnmobil / erster Einkauf in Chilliwack   Cultus Lake CG
20.08. Cultus Lake PP Okanagan Lake PP 330       Okanagan Lake PP South CG
21.08. Okanagan Lake PP Revelstoke 246        
22.08. Revelstoke Golden 149     Meadows in the Sky: First Foodsteps Trail, Glacier NP Trails: Loop Brook Trail 1,6km,1Std, leicht; Rockgarden Trail, 1km, 0,5Std, leicht, Hemlock Grove Boardwalk Trail 0,4km, 0,25Std, leicht; Mnt Revelstoke NP Trails: Giant Cedars Boardwalk Trail, 0,5km, 0,25Std.,leicht; Skunk Cabbage Trail, 1,2km, 0,5 Std. leicht) Golden Municipal CG
23.08. Golden Yoho (Abstecher ins Yoho Yalley) 87 Wapta Falls, Emerald Lake, Natural Bridge, Takkakawa Falls Wandern, Kanufahrt Emerald Lake Rundweg um Emerald Lake  (5 km, 2 Std., leicht) Kicking Horse CG
24.08. Yoho Banff 80 Spiral Tunnel, Johntson Canyon, Banff Stadt Wandern Trail Johntson Canyon (2 km, 1,5 Std.) Tunnel Mountain Village 2 CG
25.08. Banff Lake Louise 90 Lake Louise, Moraine Lake Kanufahrt, Wandern Moraine Lake ( Rockpile Trail S. 226), Consultation Lake Trail (6 km, 2 Std., mittel) Lake Louise CG
26.08. Lake Louise Jasper 232 Viewpoints entlang des Icepacific Hw (Hector Lake, Bow Lake, Peyto Lake, Mistaya Canyon, Bridalvail Falls) Columbia Icefield, Athabaska Falls   Peyto Lake Overlook Trail, 1km, 0,5 Std; Athabaska Falls (1 km, 0,5 Std., leicht) Whistlers CG
27.08. Jasper Tagesausflüge 150 Maligne Lake, Maligne Canyon, Medicine Lake Wandern Maligne Canyon Trail: 4th Bridge, 3 km, 2Std, leicht; Maligne Lake Trail: Mary Schäffer Loop, 3km, 1 Std. leicht; Whistlers CG
28.08. Jasper Clearwater 320       Eventuell North Thompson River CG
29.08. Clearwater Tagesausflug Wells Gray PP und zurück 140 Dawson Falls, Helmcken Falls Wanderung, ggf. Bootstour   Eventuell Clearwater Lake CG im Park
30.08. Clearwater Cache Creek 207        
31.08. Cache Creek Whistler 216        
01.09. Whistler über Horseshoe Bay Ferry nach Nanaimo 160 Überfahrt mit Fähre nach Nanaimo Überfahrt mit Fähre   English Man River CG
02.09. English Man River PP Pacific Rim NP (Long Beach) 130        
03.09. Pacific Rim NP (Long Beach)            
04.09.              
05.09.   Vancouver   Überfahrt mit Fähre zurück nach Vancouver Lighthouse Park    
06.09. Vancouver Stadt   Rückgabe Wohnmobil / Rückflug (16 Uhr) Rückgabe Wohnmobil / Rückflug (16 Uhr)    

 

 

View Larger Map

Edit by Richard
Karte verbessert

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5573
RE: 3 Wochenkanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo!

herzlich Willkommen hier im Forum! Schön, dass mal wieder jemand nach Kanada aufbricht. smiley

wie du vielleicht schon in den Reiseberichten gesehen hast, waren wir auch letztes Jahr in Westkanada inkl. Vancouver Island. (Hier unser Reisebericht). Dort findest du auch einige Ideen fuer die Gegend rund um Tofino/Uclulet.

Habt ihr auf eurer Tour irgendwelche CG's vorgebucht? Denkt dran, dass Ende August/Anfang September das Labourday-Wochenende ist, wo sehr viele Kanadier Kurzurlaub machen und alles recht voll ist. D.h. zumindest dieses Wochende (inkl. Mo) würde ich an eurer Stelle vorbuchen, ggf. auch die anderen Wochenenden. 

Wir sind übrigens von Horseshoebay bis Tofino durchgefahren, hatten allerdings auch eine frühe Fähre gewählt. Die Strecke ist aber so sehenswert, dass man dass auch gut aufteilen kann. 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: 3 Wochenkanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo,

die Strecke von Nanaimo bis zum Pacific Rim NP ist in einem Tag machbar, allerdings läßt Du dabei viele schön Ziele ausfallen was sehr schade ist. Auf jedenfall mußt Du den CG im Pacific Rim NP reservieren auf gut Glück wird es bei der langen Anfahrt sonst sicher ein Glücksspiel ob Ihr noch einen Platz bekommt. Der Park ist sehr schön aber bei nur 3 Tagen würde ich es persönlich nicht machen und diese Tage lieber in die Tour auf dem Festland verplanen damit diese entspannter wird.

Versteh mich nicht falsch wir waren insgesamt jetzt 3x jeweils 1 Woche auf Vancouver Island und die Insel hat sehr viel herrliche Natur zu bieten aber bei 3 Tagen gehen bei Euch ja schon 2 Tage für die Hin/Rückfahrt inkl. Fähre drauf.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1740
RE: 3 Wochenkanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo,

als bekennender Vielfahrer stimme ich Deiner Aussage

"Das Programm ist schon knackig, aber meiner Meinung nach dennoch in 3 Wochen machbar"

zwar zu, aber Du wirst nur fahren, fahren und fahren.

Ich kann Gabi nur Recht geben. Auch wenn es schwer fällt, verzichte auf Vancouver Island, denn drei (Fahr-)Tage sind einfach zu kurz um die Schönheiten der Westküste  auch nur ansatzweise erleben zu können.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Kloppo
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 4 Wochen
Beigetreten: 11.07.2014 - 19:50
Beiträge: 6
RE: 3 Wochenkanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo zusammen,
ersteinmal vielen Dank für die Rückmeldungen.

Mit meiner Angabe 2-3 Tage auf Vancouver Island verbringen, war ich ziemlich unkonkret und habe mich etwas missverständlich ausgedrückt.

Konkret habe ich folgende Tage auf Vancouver Island zur Verfügung:





01.09. Whistler über Horseshoe Bay Ferry
nach Nanaimo
160 km Überfahrt mit Fähre nach Nanaimo Überfahrt mit Fähre
02.09. English Man River PP Green Point CG 150 km Port Albertini  
03.09. Green Point CG Tagesausflug Tofino 40 km    
04.09. Green Point CG Uculets 25 km    
05.09. Uculets über Nanaimo
nach Vancouver
180 km Überfahrt mit Fähre zurück nach Vancouver Lighthouse Park
06.09. Vancouver Stadt - Rückgabe Wohnmobil / Rückflug (16 Uhr) Rückgabe Wohnmobil / Rückflug (16 Uhr)

Was haltet ihr davon ?  Es sind 3 volle Tage zzgl. jeweils ein Tag für An- und Abreise ab/nach Vancouver (Horseshoe Bay)

Um nochmals auf die Planung der Gesamtstrecke zurückzukommen: Das wir (fast) jeden Tag fahren, darauf hatte ich mich schon zu Beginn der Planung eingestellt. Mir persönlich macht das auch nichts aus. Bis auf zwei lange Tagesstrecken um die 300 km/Tag, halte ich die übrigen Streckenabschnitte, die zwischen 100-200 km liegen für angemessen. Was meint ihr dazu ?

Vielen Dank !!!!

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7309
RE: 3 Wochenkanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo,

wenn ihr unbedingt nach Vancouver Island, bzw. zur Long Beach wollt, könnt ihr das so machen. Vielleicht achtet ihr vorher mal auf das Wetter. Sollte es dort die ganze Zeit regnen, was im Regenwald durchaus möglich wärewink, könnt ihr ja umplanen. Dann lohnt sich der Aufwand nicht. Hier und hier sind unsere Reiseberichte von Westkanada. Vielleicht helfen sie auch bei der Planung. Green Point würde ich auf jeden Fall reservieren. Absagen kann man dann immer noch. Kostet nur die Stornogebühren und das ist zu verkraften.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: 3 Wochenkanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo

Nun, was soll ich dir raten? Ist denn für euch VI zwingend? Seid Ihr mit Familie unterwegs? Seid ihr zum ersten Mal in BC/AB?

Du sprichst von 19 "vollen " Camper Tagen; du hast eigentlich nur 17; der Uebernahmetag darfst du wie auch der Abgabetag nicht zählen. 

Du bist dran, die gleichen Anfänger-Fehler zu begehen wie ich sie vor 40 Jahren auch gemacht habe! Gehe nach der Devise:

"Weniger ist mehr", da bist du sehr gut beraten.

Mit dieser Zeitpolster würde ich dir jetzt VI nicht ans Herz legen; geniesse das Festland, da hast du genügend Optionen.!

Die Sites am Cultus Lake und Okanagan PP sind jetzt schon rar, hat bei einigen nur noch auf fcfs- Basis.  Du hättest ja noch Hope/Sasquatch PP/ in der Nähe, dort hast viele Möglichkeiten, wie auch in der Okanagan Region um Kelowna/Penticton/Vernon.

Es müsste eigentlich nicht zwingend Cultus und Okanagan South sein!

Nur als Beispiel:

Die zwei Etappen Cultus Lake-Okanagan und weiter bis Revelstoke sind happige Distanzen mit WoMo /Camper. Ab dem Okanagan solltest du auf jedenfall die Variante via die Arrows Lakes nehmen; ist weiter aber bedeutend interessanter.

Also, deine vorgeschlagenen Tagesetappen sind natürlich "möglich" aber sicher nicht ideal, da gäbe es nach meinen Erfahrungen schon noch Anpassungsbedarf.

Melde dich wieder, falls du Alternativ-Vorschläge möchtest!

 

MfG

Shelby

 

 

Kleiner Nachtrag:

Uculelet-VC brauchst du inkl. Fähre, über 6 Std. reine Fahrzeit! Kannst du überhaupt im Lighthouse Park campieren; ich denke nicht!

Kloppo
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 4 Wochen
Beigetreten: 11.07.2014 - 19:50
Beiträge: 6
Vielen Dank ! @Shelby: Die

Vielen Dank !

@Shelby: Die Sites am Cultus Lake und Okanagan PP habe ich zum Glück bereits vor 2 Wochen reserviert wink
Auch Tunnel Mountain wollte ich reservieren.

Wir sind zu zweit unterwegs, also keine Family im Anhang. VI haben wir vorallem wegen der weiten Strände mit Treibholz ins Auge gefasst. (Hab ich irgendwie immer schon als typisches Bild im Kopf gehabt, wenn ich an die Region denke...)

Aber mal anders gefragt: Gibt es eventuell auf dem Festland vergleichbare Strände ?

Shelby: Die Hilfe bzgl. Alternativvorschlägen nehme ich als "Kanada-Erst-Bereiser" natürlich sehr gerne an.
 

 

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo

Wie schon erwähnt ist m.M. nach die Etappe Cultus-Okanagan via Osoyoos zu weit; 400km 6 Std. , ohne Pausen/Essen etc.!

Fahr höchstens bis Osoyoos, das ist genug, den PP CG könntest du sicher jetzt noch ohne Kosten canceln. Leider sind der tolle Haynes Point PP in Osoyoos zu deiner Zeit schon FULL!

Tunnel Mt., braucht sicher keine Reservation; wenn dann der Tunnel Mt 1!!

Generell bin ich der Meinung, dass du in BC/AB selten Reservationen brauchst; somit bleibst du flexibel.

Du kannst natürlich ein Pacific/Atlantic Strand nie mit einem Binnensee vergleichen; aber z.B. an den Arrows Lakes hast du auch oft Treibholz-Bewegungen inkl. Gratis-Fähren!

Bevor ich dir neue Routenvorschläge unterbreite, muss ich schon wissen, wieweit du bereit bis allfällig schon gebuchte CG's zu stornieren und vorallem ob du auf VI verzichten kannst/willst.

 

MfG

Shelby

Kloppo
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 4 Wochen
Beigetreten: 11.07.2014 - 19:50
Beiträge: 6
Hallo Shelby, sag mal, wie

Hallo Shelby,

sag mal, wie kommst Du bei der Etappe Cultus-Okanagan via Osoyoos auf 400km -> 6 Std ohne Pausen ? Surprised
Wahrscheinlich darf ich Google Maps nicht trauen: Hier komme ich vom Cultus Lake CG nach bis nach Summerland auf 300 km und eine Fahrtzeit von ca. 3 Stunden. Natürlich ohne Pausen.

Zum Thema VI:
Eigentlich haben wir uns damals ganz bewusst für 3 Wochen anstatt 2 Wochen Urlaub entschieden und darauf hingespart, da wir unbedingt noch zum Schluss nach VI wollten. Im Reisebüro hat man uns auf Nachfrage damals gesagt, dass VI bei 3 Wochen drin sind.
Man vertraut denen natürlich, wenn man wie wir damals,noch weniger Gefühl für die Distanzen hat.

Eben weil wir unbedingt VI machen wollten, fällt es uns super schwer darauf zu verzichten. Von daher würden wir schon gerne dabei bleiben. Allerdings nur, wenn darunter der Rest des Urlaubs nicht all zu sehr leidet. Nebenbei müssen wir ja auch ab und an essen kochen, dumpen, waschen...., einkaufen usw.

Aber klar, der Reiseverlauf ist schon sportlich.

Eventuell kann man sich den Abstecher nach Banff sparen. Eigentlich haben wir in der Gegend planmäßig eh nur den Johnston Canyon auf dem Zettel und auf Stadtbummel keine Lust. Aber ob die 100 km hin und zurück was bringen...keine Ahnung....!

Welche Vorschläge hättest Du denn noch ?
Wäre schon bereit an den Rservierungen was zu ändern...

DANKE !!!!!!!!!

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo nochmals,

Cultus-Lake-Okanagan PP sind via Osoyoos, 399km, 5.15 Std. gemäss Google, das sind Angaben bei welchen du immer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit einhalten musst. Das klappt nie!! Du erreichst vieleicht einen Schnitt von 50-60 Std./h.

Was du gesehen hast ist via die "langweilige"5 über Merrit; das klappt in ca. 4 Std.

Das sind aber immer Zeiten ohne Essen/PP/ Fotostopps etc.!

Ein Camper Urlaub besteht ja nicht nur aus fahren, das abendliche Campfire mit Beine hoch lagern und ein gutes Steak gehört auch dazu.

Es sieht so aus, dass du auf VI nicht verzichten willst, wenn das so ist, dann mach VI richtig und nicht nur im Vorbeifahren; d.h. Zeitaufwand eine ganze Woche oder sogar etwas länger.Dann würde dir noch etwas Zeit bleiben für eine "kleine"  Festland-Runde.

Oder du nimmst höchstens noch Victoria und ev. noch etwas Coast Richtung Port Renfrew mit; Aufwand ca. 3 Tage, dann geht ev. die Rockies Tour auch mit Anpassungen auf.

Diese Vorschläge sind etwas, aber nichts "gefreutes"!

Banff weglassen, um etwas zu shoppen wird vermutlich deiner Begleitung vermutlich nicht passen. Wenn du einmal dort bist, besuche Banff und seien es nur für 2-3 Stdunden, dann bildest du dir die Meinung selber.

 

MfG

Shelby

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5573
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo,

wenn euch Vi wichtig ist, würde ich es auch nicht so schnell streichen. Aber was Sonja (Trakki) schreibt, ist wichtig. Wenn es wirklich eine sehr schlechte Wettervorhersage gibt, überlegt es euch dann kurzfristig nochmal. Leider regnet es auf der Insel recht oft, gerade an der Westküste.

Klar, was Shelby schreibt, ist sicher gut - mehr als eine Woche auf VI. Da ihr aber auch die Rockies sehen wollt (was ich bestens verstehen kann) und ihr nur 3 Wochen Zeit habt, passt das nicht. Ich finde, eure 5 Tage (inkl. An- und Abreise) sind gar nicht so schlecht für Vancouver Island. 

So haben wir es letztes Jahr gemacht auf VI - also ein Tag mehr, dafür waren wir noch in Victoria und sind dann nach Süden Richtung USA rausgefahren. Da ihr vorallem die tolle Straße gen Westen fahren wollt, kann man mit 5 Tagen schon einiges anfangen. Ich würde aber eurer Stelle auch den Greenpoint CG vorreservieren. Der ist so toll und man kann direkt von den Sites runter ans Meer spazieren.

Hier nochmal der Auszug aus unserem RB vom letzten Jahr (hier nur die VI-Tage):

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Kloppo
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 4 Wochen
Beigetreten: 11.07.2014 - 19:50
Beiträge: 6
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Danke Wolfsspur !

Lässt sich die Fähre eigentlich kostenlos stornieren, sofern wir 2-3 Tage vorher die Wettervorhersage kennen ?

Würde schon ganz gerne eine der ersten Fährfahrten an dem besagten Datum reservieren...

Danke Euch !

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5573
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo!

ich weiß es ehrlich gesagt nicht, was  es kostet, aber möglich sollte es sein. Hast du mal auf der Seite von BCFerry nachgeschaut? Da steht  etwas zu den Kosten und Stornobedingungen:

hier: http://www.bcferries.com/res/visc_faq.html#change

Wir hatten übrigens auch im Vorfeld (von Deutschland aus) reserviert, was auch ganz gut war. Wir waren zwar viel zu früh da und da gab es noch vereinzelte Plätze, aber später war die Fähre ausgebucht. Gerade die Strecke nach Nanaimo fuhr damals deutlich seltener als nach Swartz Bay, deshalb war uns auch ganz wichtig, dass wir die frühe Fähre bekommen.

Die Fähre von Victoria nach USA war deutlich kleiner (ich weiß, die braucht ihr nicht). Hier haben wir vor Ort einen Tag vorher reserviert, was wirklich gut war. Denn die war restlos ausgebucht am Tag der Abfahrt.

 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2159
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Kloppo!

Die Buchung der Fähre im Internet kostet Gebühr, ich glaube irgendwas von 15,-$ gelesen zu haben. Wie es mit dem Storno ist , kann ich Dir nicht schreiben, da ich bekennende "NICHT Vorbucherin" bin, egal, ob CG oder Fähre.

Ich war im letzten Monat, dem 07.06.2014 am Samstag früh um 9:30 nach Tsawassen mit Auto gekommen und habe problemlos Ticket bekommen. 3 Tage später, am Montag gegen 16:30 in Nanaimo nach Horseshore Bay genau so. Dazu schreibe ich gerade einen RB.

Letztes Jahr sind wir, wie ihr das auch vor habt, gefahren und alles ohne Vorbuchung. Das war in Juni - Juli 2013, kannst du auch in meinem RB nachlesen.http://Kanadas Westen, Juni - Juli 2013.

Es wird nichts so heiß gegessen, wie gekochtwink, wie schon Shelby schrieb, in Kanada ist es nicht zwingend nötig, alle CG vorzubuchen. Wir haben auch auf dem Green Point CG einen Platz für 2 Nächte bekommen (natürlich ohne Vorbuchung), allerdings war unsere Anreise in der Wochenmitte. Hier würde ich Dir auch raten, den CG vorzubuchen, da habt ihr die Sicherheit unterzukommen, da ihr recht enge Zeitspanne für die Reise habt, bzw. zu viel bei einer Reise wollt.

Wenn Du das Schild "FULL" vor einem CG siehst, fahre trotzdem hin und frage nach, meistens ist noch was frei. Die Tafel bleibt höchstwahrscheinlich einfach dort, wo sie ist. Das habe ich des öfteren beobachten können. 

Mit dem VI würde ich es auch so machen, wie Dir schon hier empfohlen wurde. Einfach nach dem Wetter schauen und dann handeln.

Schönen gruß, Jindra

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5573
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo Jindra, hallo Kloppo!

Klar, man muss nicht reservieren und alles ist auch eine "Mentalitäts- oder Zeitfrage". Aber 15 oder vielleicht auch 30 $ Stornogebühr würde ich immer in Kauf nehmen, wenn ich damit verhindern kann, ggf. 3 Stunden auf eine Folgefähre zu warten. Gewonnene Urlaubszeit ist unbezahlbar wink

Und was den Greenpoint CG betrifft - wir haben ihn wirklich komplett ausgebucht erlebt, was ja anscheinend keine Seltenheit ist. Da die Strecke dorthin so schön ist und sich viele tolle Stopps unterwegs anbieten, macht so eine CG-Reservierung in der Tasche die Fahrt doch sehr entspannt.

Aber wie schon geschrieben - muss jeder selbst für sich entscheiden und wurde hier ja auch schon ausreichend oft diskutiert wink  wink

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Island

Hallo

 

Hier die Kosten für eine Annulierung der Fähren:

http://www.bcferries.com/res/

 

Mit dem VI würde ich es auch so machen, wie Dir schon hier empfohlen wurde. Einfach nach dem Wetter schauen und dann handeln.

Ich glaube der TO hat schon einige CG's reserviert, ich weiss nicht, ob ein Canceling einfach ohne Gebühr abläuft,oder sogar die ganze CG-Fee dann weg ist!!

(Cultus Lake/Okanagan)

MfG

Shelby

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2159
RE: RE: 3 Wochen Kanada: Hilfe bei Routenplanung u. Vancouver Is

Hallo Ulli,

da hast du natürlich vollkommen Recht, die Urlaubszeit ist unbezahlbar. Ich würde höchstwahrscheinlich auch vorbuchen, wenn ich nicht so viel Zeit zur Verfügung hätte, wie wir es heutzutage haben. Du weißt schon..... Rentnersmiley, die haben nun Mal mehr Zeit! (Aber auf der anderen Seite läuft sie uns auch davonsad, alters bedingt, leider).

Mit dem Green Point CG ist es wohl auch so, ich denke, dass wir einfach damals gerade zur richtigen Zeit dort warensmiley. Wir kamen von Ucluelet, was nicht weit ist, und waren schon am Vormittag dort, da gibt es vielleicht noch gerade stornierte Sites.

Noch einen schönen Abend wünscht Jindra.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog